181°
ABGELAUFEN
Canon CanoScan LiDE 120, A4-Flachbettscanner für 49,90 €, @Comtech

Canon CanoScan LiDE 120, A4-Flachbettscanner für 49,90 €, @Comtech

ElektronikComtech Angebote

Canon CanoScan LiDE 120, A4-Flachbettscanner für 49,90 €, @Comtech

Preis:Preis:Preis:49,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis: 63,40 € +++

2% Cashback über Qipu möglich.

Diesen Scanner nutze ich beruflich und bin bisher absolut zufrieden mit der Qualität.


Produkbeschreibung:

CANON CanoScan Lide 120 - A4 - USB - 2400x4800dpi - 48Bit Farbtiefe - 4 Scan-Buttons

CIS-Sensor für hochauflösende Scans mit bis zu 2.400 x 4.800 dpi
48 Bit interne Farbtiefe für Fotoscans mit außergewöhnlicher Detailvielfalt und präziser Farbwiedergabe
Zeitsparend: nur ca. 16 Sekunden für ein 300-dpi-A4-Farbdokument
Scan auf einen Cloud-Service via PC
Einfache Bedienung über 4 Scan-Buttons
Auto Document und Photo Fix Technologie zur Optimierung von Text, Grafiken und Bildern bei eingescannten Dokumenten
Auto Scan für die sofortige Vorlagenerkennung mit einem Klick
Ein USB-Kabel sorgt für Anschluss und Stromzufuhr und reduziert das Kabelgewirr auf dem Schreibtisch


Technische Daten:

Typ: Flachbett-Scanner
Scanelement: CIS-Sensor
Lichtquelle: 3-farbige LEDs (RGB)
Auflösung: 2.400 x 4.800 dpi¹
Auswählbare Auflösung: 25–19.200 dpi
Schnittstelle: Hi-Speed USB 2.0
Farbtiefe (Farbe): 48 Bit intern / 48 Bit oder 24 Bit extern
Farbtiefe (Graustufen): 16 Bit intern –> 8 Bit extern
Maximale Scanfläche: A4 / Letter [216 x 297 mm]
Scan-Buttons: 4 Scan-Buttons (PDF, AUTOSCAN, COPY, SEND)
Scangeschwindigkeit Farbe: 3,7 ms/Zeile (300 dpi), 16,7 ms/Zeile (2.400 dpi)¹
Scangeschwindigkeit Graustufen: 3,7 ms/Zeile (300 dpi), 5,6 ms/Zeile (2.400 dpi)¹
Scangeschwindigkeit (A4, 300 dpi, Farbe): ca. 16 Sek.¹
Mitgelieferte Software: Scan Utility, Quick Menu, My Image Garden
Stromversorgung: über USB-Anschluss
Stromverbrauch: ca. 2,5 W (maximal im Betrieb) , ca. ca. 1,5 W (Standby), ca. ca. 11 mW (Ruhezustand)
Abmessungen: ca. 250 x 370 x 40 mm
Gewicht: ca. 1,6 kg
Betriebsumgebung (Temperatur): 5 - 35 °C
Betriebsumgebung (relative Luftfeuchtigkeit): 10 - 90 % relative Luftfeuchtigkeit (ohne Kondensation)
Unterstützte Betriebssysteme: Windows 8.1, 8, 7, Vista SP1 & SP2, XP SP3 32 Bit, Mac OS X v10.6.8 oder höher

14 Kommentare

ttttjrrxw.jpg

LiDE-220-FRT.jpg

canon-canoscan-lide-120-usb-20-scanner.p

Sieht echt cool aus

Sind die immer noch so fett und mechanisch auch noch...

ist da eine gute ocr dabei??

definitv guter Preis

Extrem guter Preis für extrem gute Hardware; im Consumer-Bereich habe ich trotz längerer Suche nix besseres finden können. Einschließlich Versand sonst kaum unter 70 zu bekommen. Ist halt bloß recht lahm.
Und nein, das Teil hat (zumindest gefühlt) weniger Volumen oder Gewicht als eine Packung Papier.
GUTE OCR kaum, kann man bei dem Preis aber auch nicht wirklich erwarten?!

Ganz o.k.

Aber für einige Euronen mehr gibt es sogar das Nachfolgemodell.
Schneller, höhere Auflösung und Strom über USB-Anschluss.
Hat die selben Maße.

dystop

Extrem guter Preis für extrem gute Hardware; im Consumer-Bereich habe ich trotz längerer Suche nix besseres finden können. Einschließlich Versand sonst kaum unter 70 zu bekommen. Ist halt bloß recht lahm. Und nein, das Teil hat (zumindest gefühlt) weniger Volumen oder Gewicht als eine Packung Papier. GUTE OCR kaum, kann man bei dem Preis aber auch nicht wirklich erwarten?!

manchmal ist Fine Reader Sprint dabei, das ist schon sehr guter für umsonst..hat die Engine vom normalen Fine Reader, nur weniger Funktionen aber die sind eh überflüssig.

kno1

manchmal ist Fine Reader Sprint dabei, das ist schon sehr guter für umsonst..hat die Engine vom normalen Fine Reader, nur weniger Funktionen aber die sind eh überflüssig.


Ich hoffe, hier nicht! Bei meinem für 70 Euro nämlich nicht! Bitte lasst mich jetzt nicht in den Tisch beißen! oO Wobei die Möglichkeit, komplexere Layouts/Tabellen zu erkennen/Bildanteile zu definieren imho schon zu den Grundvoraussetzungen guter OCR gehört und das bieten die Lightversionen doch eher selten?

Falls man nur vereinzelt kleine Dokumente (Briefe, Rechnungen, etc.) scannen möchte, genügt einem als Privatanwender wahrscheinlich auch eine Scanner-App für das Smartphone.

kno1

manchmal ist Fine Reader Sprint dabei, das ist schon sehr guter für umsonst..hat die Engine vom normalen Fine Reader, nur weniger Funktionen aber die sind eh überflüssig.



Tabellen und Anteile machen auch die Sprint Version

kno1

manchmal ist Fine Reader Sprint dabei, das ist schon sehr guter für umsonst..hat die Engine vom normalen Fine Reader, nur weniger Funktionen aber die sind eh überflüssig.



Lass mal und behalte ihn. Meine Canon Erfahrungen basieren zwar auf über 10 Jahre älteres Model, aber aus dieser Reihe. Und aufgrund dieser Erfahrungen würde ich blind wieder zu Canon greifen.

Sieht von außen fast genauso aus, hat jetzt nur paar Knöpfe mehr. Und btw war er schon damals rein USB Port betrieben... sieht man auch auf dem Bild, die kleine Viereckbuchse an seinem Hintern.

Softwarezusatz gab es bei Canon schon immer reichlich. Mehrere CDs aber eigentlich machte man das wie bei Laptops, alles runter/weg... Probeversionen, Lite usw. Die Treiberunterstützung und out of the Box usage war dafür auch immer sehr breit aufgestellt. Zu WinXP Zeiten gekauft, war sogar alles runter bis Win98 einsetzbar. Heute bis XP runter, vorbildlich. Wegen Win10 würde ich mir keine Sorgen machen, gehe von einer uU. Nachlieferung Canons aus. Also Treibernachreichung per Homepage.

Weil das minimal Steuerungstool namens Canon ScanGear war mir stets gut und überdurchschnittlich im Vergleich zur Konkurenz. Das schlägt auch jedes Handy/App und Win Twain Onboardmittel. Bettet sich neben der Winuhr Taskleiste ein, poppt mit einer Iconleiste auf, die flexibel konfigurierbar ist. Und das wichtigste, sauber programmiert: Interaktion Geräteknöpfe aber besonders in Konvertierungen BMP, dpi Einstellungen, Kompression JPEG usw. Deshalb hat mich OCR nie gejuckt und würde im Bedarfsfall zu einem Opensource Vollpaket greifen. Dabei würde mir die Canon-Unterstützung wieder weniger Sorgen machen, google einfach mal.

Ja, langsamer == auch Qualität der Scanns auf Hardwareebene. Und der ist vom Gehäuse her schon ziemlich flach und recht kompakt. Also im Vergleich zur Konkurenz, besonders je Niederpreisiger es wird.
Was mir hier aber am wichtigsten ist: Absolut staubdichtes Gerät! Das kenne ich von billigere Konkurenz auch anders. Super wenn sich Staubkörner so Glasscheibe von innen ablegen. Niemals nachölen/fetten nötig gewesen, keinerlei Wartung. Trotz des hohen Alters und häufigen Einsatzes.

Nur in schwarz würde ich ihn jetzt niemals kaufen, sondern in staubfreundlichem und faulheitsfördernden Computermausgrau...

tipnew

Falls man nur vereinzelt kleine Dokumente (Briefe, Rechnungen, etc.) scannen möchte, genügt einem als Privatanwender wahrscheinlich auch eine Scanner-App für das Smartphone.



User Joe Geiz, könnte dann auch beruhigt zu Ebay Gebrauchtware greifen, alter unerheblich... siehe oben. Der kommt auch Betriebssystemunabhängig mit Twain und mspaint klar

Das Angebot ist beendet, der Scanner kostet nun 60,90 € .

Vielen Dank für eure Bewertungen und Kommentare.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text