271°
ABGELAUFEN
Canon EF 50mm 1:1.8 STM Objektiv (49mm Filterdurchmesser) schwarz
Canon EF 50mm 1:1.8 STM Objektiv (49mm Filterdurchmesser) schwarz
ElektronikAmazon Angebote

Canon EF 50mm 1:1.8 STM Objektiv (49mm Filterdurchmesser) schwarz

Preis:Preis:Preis:104€
Zum DealZum DealZum Deal
Beschreibung
Canon EF 50mm f/1,8 STM Objektiv:

Mit dem Objektiv EF 50mm 1:1,8 STM lassen sich ganz einfach eindrucksvollere Aufnahmen realisieren: Durch die hohe Lichtstärke von 1:1,8 wird Ihr Hauptmotiv mit hoher Schärfe eingefangen und gleichzeitig der Hintergrund mit einer attraktiven Unschärfe dargestellt.

Beste Kommentare

Das angebotene is
Kermitvor 11 m

Es sind im übrigen auch Fälschungen im Umlauf!


Falsche Behauptung!

Es sind lediglich Fälschungen des Vorgängermodells, des EF 50mm/1.8 II im Umlauf.

Deine Kritik kann ich nicht nachvollziehen.
1. Die Schärfentiefe ist typisch gering für die offene Blende, allgemein gültig an Sensoren der jeweils selben Größe und das hat nichts mit diesem Objektiv im speziellen zu tun.
2. Beim AF kommt es zu großen Teilen auf die Kamera dahinter an.
--> Mit meiner 80D und der neuen M5 habe ich mit diesem Objektiv keine Probleme bei offener Blende.

Deine Probleme können aber auch bei dir selbst liegen. Denn die geringe Schärfentiefe verzeiht kleine Wackler (vor/zurück) nicht, wenn sie NACH dem Scharfstellen auftreten. Das soll keine Anfeindung sein, nur ein Erklärungsversuch im Allgemeinen.

23 Kommentare

Kann ich nicht bestätigen: Mit Offenblende bekommte ich das Hauptmotiv gerade nicht mit hoher Schärfe hin, da die Tiefenschärfe sehr gering ist. Sprich wenn Nase scharf dann Augen nicht und umgekehrt. Überhaupt produziert der Autofokus mit Offenblende 50% Ausschuss. Damit ich ordentliche Schärfe des Motivs (i.d.R. Portraits) hinbekomme, muss ich abblenden. Dann kann ich aber auch gleich das Kit-Objektiv mit kleinerer Blende nehmen. Für mich war das Objektiv ein Fehlkauf. Weiß nicht, warum das immer so gehypt wird. Es sind im übrigen auch Fälschungen im Umlauf!
Bearbeitet von: "Kermit" 31. Dez 2016

Ist doch klar das du mit Offenblende nur nen geringen Teil scharf bekommst. Der Autofokus haut wirklich manchmal daneben, wenn das stört muss man ein paar mehr Euros in die Hand nehmen, viele paar mehr.
Mit passendem Abstand zum Motiv und zwei drei Blenden zu bekommst du trotzdem schöne Porträts.

Und niemals wirst du mit dem Kit Objektiv die gleichen Ergebnisse, vor allem was Hintergrund betrifft hinbekommen.

Das angebotene is
Kermitvor 11 m

Es sind im übrigen auch Fälschungen im Umlauf!


Falsche Behauptung!

Es sind lediglich Fälschungen des Vorgängermodells, des EF 50mm/1.8 II im Umlauf.

Deine Kritik kann ich nicht nachvollziehen.
1. Die Schärfentiefe ist typisch gering für die offene Blende, allgemein gültig an Sensoren der jeweils selben Größe und das hat nichts mit diesem Objektiv im speziellen zu tun.
2. Beim AF kommt es zu großen Teilen auf die Kamera dahinter an.
--> Mit meiner 80D und der neuen M5 habe ich mit diesem Objektiv keine Probleme bei offener Blende.

Deine Probleme können aber auch bei dir selbst liegen. Denn die geringe Schärfentiefe verzeiht kleine Wackler (vor/zurück) nicht, wenn sie NACH dem Scharfstellen auftreten. Das soll keine Anfeindung sein, nur ein Erklärungsversuch im Allgemeinen.

Kermitvor 14 m

Kann ich nicht bestätigen: Mit Offenblende bekommte ich das Hauptmotiv gerade nicht mit hoher Schärfe hin, da die Tiefenschärfe sehr gering ist. Sprich wenn Nase scharf dann Augen nicht und umgekehrt. Überhaupt produziert der Autofokus mit Offenblende 50% Ausschuss. Damit ich ordentliche Schärfe des Motivs (i.d.R. Portraits) hinbekomme, muss ich abblenden. Dann kann ich aber auch gleich das Kit-Objektiv mit kleinerer Blende nehmen. Für mich war das Objektiv ein Fehlkauf. Weiß nicht, warum das immer so gehypt wird. Es sind im übrigen auch Fälschungen im Umlauf!

Hast du denn im manuellen Modus fotografiert (ISO, Belichtungszeit) und bei hellem Licht ein ND-Filter (o.ä.) verwendet?
Denn erst durch diese Faktoren erhältst du u.a. die Tiefenschärfe.

Selbst wenn Du abblendest ist es bei dem besser als die Kit-Optik. Den jedes Objektiv ist offenblendig nicht so gut wie ein wenig abgeblendet. Wenn wir die über 1000€ mal außen vor lassen und bedenken das Laborwerte nicht immer sichtbar sind.

Für den Preis bekommt man garantiert nichts Besseres!

Wer deutlich mehr haben will in Sachen Optik, muss ein Vielfaches an Euro dafür auf den Tisch legen!

Meine Kritik bezog sich nicht auf das Objekiv an sich, sondern auf die Beschreibung des Dealposters, dass sich mit Objektiv "ganz einfach eindrucksvollere Aufnahmen realisieren: Durch die hohe Lichtstärke von 1:1,8 wird Ihr Hauptmotiv mit hoher Schärfe eingefangen".

Allerdings hast Du in dem Punkt Recht: Die kürzliche Fälschungsmeldungen bezogen sich tatsächlich auf das Vorgängermodell und nicht dem STM aus dem Deal (welches ich ebenfalls habe). Insofern nehme ich das Geschriebene zurück und behaupte das Gegenteil!
Bearbeitet von: "Kermit" 31. Dez 2016

Kermitvor 51 m

Kann ich nicht bestätigen: Mit Offenblende bekommte ich das Hauptmotiv gerade nicht mit hoher Schärfe hin, da die Tiefenschärfe sehr gering ist. Sprich wenn Nase scharf dann Augen nicht und umgekehrt. Überhaupt produziert der Autofokus mit Offenblende 50% Ausschuss. Damit ich ordentliche Schärfe des Motivs (i.d.R. Portraits) hinbekomme, muss ich abblenden. Dann kann ich aber auch gleich das Kit-Objektiv mit kleinerer Blende nehmen. Für mich war das Objektiv ein Fehlkauf. Weiß nicht, warum das immer so gehypt wird. Es sind im übrigen auch Fälschungen im Umlauf!


Dann stell dich weiter vom Objekt weg. Macro-Objektive haben noch bei F11 eine geringe Schärfentiefe...hat hals nicht immer was mit der Blende zu tun wenn was nicht im Fokus ist.

Verfasser

Kermitvor 43 m

Meine Kritik bezog sich nicht auf das Objekiv an sich, sondern auf die Beschreibung des Dealposters, dass sich mit Objektiv "ganz einfach eindrucksvollere Aufnahmen realisieren: Durch die hohe Lichtstärke von 1:1,8 wird Ihr Hauptmotiv mit hoher Schärfe eingefangen". Allerdings hast Du in dem Punkt Recht: Die kürzliche Fälschungsmeldungen bezogen sich tatsächlich auf das Vorgängermodell und nicht dem STM aus dem Deal (welches ich ebenfalls habe). Insofern nehme ich das Geschriebene zurück und behaupte das Gegenteil!


Sorry,wenn ich für Missverständnise geführt habe, sind meine ersten Deals hier

stm hot

In dem Preisbereich das beste was man bekommen kann.
Bearbeitet von: "Separade" 31. Dez 2016

Hab mir letztens die 1300D gekauft (war ja "hier" im Angebot) und such noch kontaktfreundige Menschen.

Vergleichspreise?

Mit dem objektiv braucht man etwas Übung, aber etwas abgeblendet sind es klasse Fotos und gar nicht mit dem Kit objektiv zu vergleichen.

Wo ist den hier der Deal, ich beobachte das objektiv seit ca. 1Monat und der Preis ist immer gleich bei 104€.

Ich finde den Deal Cold wie in Alaska

Ist das hier ne Produktempfehlung? ohne Vergleichspreis kein Deal.

Vergleichspreis ??

laut idealo nexter preis bei 109€.. etwas cold

wofür kann man das objektiv einsetzen? wofür ist es gedacht? Bin noch Anfänger und würde mich über Infos sehr freuen. Danke schon mal.

Das hier ist ein typisches Portrait-Objektiv. Gesichter, Personen, Passbilder, etc.
Kommt auch wieder auf deine Kamera an, wegen dem Crop-Faktor.
Ist halt geil, weil man den Hintergrund recht unscharf machen kann....also ohne Photoshop...Bilder "out-of-Cam".
Party, Tisch vom Essen der Familie, Innenfotografie ist wieder weniger der Fall. Kriegt man zu wenig drauf auffe Bild.

50mm entsprechen 5cm bei allen Wetterlagen. Mit Offenblende kann man insbesondere Backsteinmuster und Siemenssterne bei Dämmerlicht oder Nebel aufnehmen, für viele ein sehr beliebtes Motiv. Für pensionierte Oberstudienräte, die damit Pilze fotografieren wollen, ist das Objektiv weniger geeignet, weil es nicht an ihre Retro-Leica passt. Auch für 104 Euro würde ich erstmal alle Testberichte in Chlorfoto oder bei Ken Bergwall genauestens analysieren, vielleicht gibt es ja noch ein günstigeres Stigma, Tortilla oder Tampon. Ob man mit dem Objektiv normale Fotos machen kann, weiss ich nicht, wer will das aber auch schon wissen. Die Fotoindustrie hat es geschafft, dass sich Menschen mehr mit Vignettierung, Verzerrung oder Kontrast auseinandersetzen, statt interessante Fotos zu machen.

leider abgelaufen

Pace17881vor 18 h, 56 m

wofür kann man das objektiv einsetzen? wofür ist es gedacht? Bin noch Anfänger und würde mich über Infos sehr freuen. Danke schon mal.



Primär für Personen & Portrait Fotografie. Natürlich kann man es für alles Mögliche benutzen, aber das sind die Stärken.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text