115°
ABGELAUFEN
Canon EF-S 15-85mm IS USM 539,95€ @ Amazon Blitzangebote
Canon EF-S 15-85mm IS USM 539,95€ @ Amazon Blitzangebote

Canon EF-S 15-85mm IS USM 539,95€ @ Amazon Blitzangebote

Preis:Preis:Preis:539,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Nächster Preis lt. Idealo:
553€ von Pixmania.(Wohl ein Shop bei dem man besser nix bestellt)^^

Beste Kommentare

che_che

Ganz schön viel Geld für Milchglas.




Habe genau 3 Beiträge von diesem Nixblicker hier bisher gelesen, alle zum Thema "Fotografie" und alle quellen vor Halbwissen über. Ist so der typische Dummquatscher der alles nachquatscht, hätte er nämlich das Wissen und die Ausstattung Objektive gründlich zu testen, dann wüsste er dass diese Objektiv zu den besseren gehört wenn es darum geht möglichst viele gute Eigenschaften zu verbinden.
Es ist ein Reisezoom und für diesen Zweck ausgezeichnet, Argumente wie "dannt tragt halt Festbrennweiten mit euch rum" sind absolut schwachsinnig.
28 Kommentare

Verfasser

Direktlink zur Amazon Angebotsseite:

*klick*

Redaktion

Ganz schön viel Geld für Milchglas.

Ergänzung:
Das EF-S 15-85 mm 1:3,5-5,6 IS USM mit einer effektiver Brennweite von ca. 24-136 mm (bezogen auf das KB-Format).

che_che

Ganz schön viel Geld für Milchglas.



Kannst du daa mal erläutern?

Redaktion

che_che

Ganz schön viel Geld für Milchglas.



Was gibts da groß zu erläutern? Es ist ein lichtschwaches Zoom Objektiv mit den Nachteilen, die jedes Zoom Objektiv hat, z.B. unscharfe Bildränder in den meisten Brennweiten. Sicherlich ist dieses Objektiv besser als günstigere Zoom Objektive in diesem Brennweitenbereich, in meinen Augen macht es aber überhaupt keinen Sinn solch ein Zoom Objektiv anzuschaffen. In den allermeisten Situationen, in denen du wohl ein 18-85er benutzen würdest, kannst du auch entspannt ein Objektiv wechseln. Da machen zwei lichtstarke Festbrennweiten wirklich mehr Sinn und liefern bessere Bildergebnisse.

Ein Zoom Objektiv lohnt sich in meinen Augen erst bei noch größeren Brennweitenbereichen.

Danke dir

Nicht jeder hat Bock 7 Kg Gepäck und/oder 4 Festbrennweiten durch die Gegend zu schleppen und für den Otto-Normal-Knipser ist das 15-85er wirklich schon gut. Hier FBs in den Raum zu schmeißen ist völlig irrelevant, zumal man schätzungsweise 2000€ ausgeben müsste und den Zoombereich dieses Objektivs hier halbwegs abzudecken. Nur für Profiknipser, Spinner oder Berufssöhne interessant!

che_che

Ganz schön viel Geld für Milchglas.


Das ist zwar in der Theorie ganz lustig, aber in der Praxis ist ein Zoom doch sehr viel praktischer als 2-3 Objektive zum andauernd wechseln mitzunehmen. Hab mir das 15-85er selbst zugelegt und bin sehr zufrieden damit an meiner 70D als immerdrauf. Die Flexibilität damit ist echt sehr genial. (Zur Not muss der ISO hoch, was die neuen Kameras allesamt mit guten Ergebnissen können!)
Das Hauptproblem ist wie du schon erwähnt hattest die fehlende Lichtstärke. Aber wenn ich mir ein Portfolio an Festbrennweiten zulege -in entsprechender Qualität- bin ich ganz schnell bei 1000€ und habe aber im Weitwinkelbereich auch keine übermäßige Lichtstärke (2.8). Vorteil: Die Festbrennweiten sind fast durchweg EF Objektive und somit auch an Vollformat Kameras nutzbar.
Letzen Endes muss man sich Objektive immer mal anschauen und testen um zu merken, ob man damit zufrieden ist oder nicht.

Redaktion

SixX

Nicht jeder hat Bock 7 Kg Gepäck und/oder 4 Festbrennweiten durch die Gegend zu schleppen und für den Otto-Normal-Knipser ist das 15-85er wirklich schon gut. Hier FBs in den Raum zu schmeißen ist völlig irrelevant, zumal man schätzungsweise 2000€ ausgeben müsste und den Zoombereich dieses Objektivs hier halbwegs abzudecken. Nur für Profiknipser, Spinner oder Berufssöhne interessant!



wtf...was ist denn mit dir nicht los?

2 FB reichen vollkommen aus, ein ww und ein kleines tele. Und wenn man kein foto-equipment haben möchte, dann kauft man sich keine dslr.

Redaktion

kingkiller

Du kaufst Dir eine DSLR für ~ 1000 € und benutzt dann hier so ein Glas als "Immerdrauf"...warum? Mit einer alten DSLR und dafür guten Objektiven, würdest du bessere Bilder erzielen können.
Avatar

GelöschterUser118397

kingkiller



Tja, da hätte er gleich bei einer Lumix oder so bleiben können!

Redaktion

kingkiller



Sehe ich genau so. Das Gehäuse an sich sollte der geringste Teil der Gesamtsumme sein, die man gewillt ist für Foto-Zeugs auszugeben. Und wenn man nicht so viel Geld hat und trotzdem eine DSLR will...wer kommt da auf die Idee sich eine Canon anzuschaffen? X)

che_che

Ganz schön viel Geld für Milchglas.




Habe genau 3 Beiträge von diesem Nixblicker hier bisher gelesen, alle zum Thema "Fotografie" und alle quellen vor Halbwissen über. Ist so der typische Dummquatscher der alles nachquatscht, hätte er nämlich das Wissen und die Ausstattung Objektive gründlich zu testen, dann wüsste er dass diese Objektiv zu den besseren gehört wenn es darum geht möglichst viele gute Eigenschaften zu verbinden.
Es ist ein Reisezoom und für diesen Zweck ausgezeichnet, Argumente wie "dannt tragt halt Festbrennweiten mit euch rum" sind absolut schwachsinnig.

Ist das das was bei der 7D als Kit-objektiv dabei war früher? Oder war das 17-85? Das ist doch eigentlich ganz brauchbar. (Jaja FB hin oder her, meiner Meinung nach haben die ganz unterschiedliche Einsatzgebiete...) und den Einwand "FB sind für Profis, Spinner etc...." Will ich mal dezent in frage stellen. Kommt halt drauf an was du wie gut machen willst....

Ich hab's an der 7D, vorher 400D.
Im APS-C Bereich ist das eines der besten Zoom-Objektive von Canon.
Wer behauptet, dass dies "Milchglas" ist, hat es selbst noch nicht getestet.

che_che

2 FB reichen vollkommen aus, ein ww und ein kleines tele.


Welche beiden gibt es da denn für 540 Euro?

Das 15-85 ist top. Obendrein recht lichstark, inklusive mächtigem IS.

Sorry, Dein Geschwätz über Hobbyknippser kannst Du stecken lassen.

Tja.. Die einen mögen die Äpfeln und den anderen schmecken die Birnen...
Und ist noch lange kein Grund auf einander loszugehen!
Seid doch ein wenig toleranter zu einander und vor allem zu sich selbst.
Frohe Weihnachten ;-)

also ich weiß nicht was ihr habt. das objektiv ist doof. einfach 5 festbrennweiten holen. gibt schönere Bilder.

und zum thema ständig objektiv wechseln: ist lästig. deswegen direkt vier weitere bodys dazu.
Und wenn euch das dann zu schwer ist, werdet ihr entweder echte Männer und hört auf zu heulen oder ihr macht es euch einfach und besorgt euch ein bis zwei packsklaven auf 400€-basis (sog. Assistenten) oder einfach einen Praktikanten, der ist sogar kostenlos und bringt euh Kaffee.

ich bin zwar auch für lichtstarkes, aber HOT! dieses objektiv vereinbart alles ausser lichtstärke

Was soll man mit dem Teil? Mega Lichtschwach und teuer. Dann lieber ein Tamron 17-50mm 2.8 VC oder das Canon 17-55mm IS USM

sehr gute Linse, nutze sie selber seit ein paar Jahren. Klar auf Fototouren nutze ich lieber Festbrennweiten, aber wenn man mal auf Städtetour ist oder mit ein paar Freunden unterwegs liebe ich die Flexibilität. Gerade der Weitwinkelbereich. Die Qualität der Bilder ist top, ich würde sagen über 95% der Betreachter können den Qualitätunterschied zwischen den Bilder der Linse und denen von Festbrennweiten unterscheiden. Der Stabi ist überdurchschnittlich gut und gleich einige Lichstärken aus. Wenn man natürlich viel mit Schärfeverlauf arbeiten will kommt die Linse an ihre Grenze. Aber statt den 17-50/55 2.8 die hier vorgeschlagen werden würde ich eher das Sigma 18-35mm F1,8 nehmen, wenn schon lichtstarkes Zoom, dann richtig.

HansWurst69:
Sowas wollte ich auch schreiben :-) ymmd

Und an alle anderen:
Es ist wird langsam langweilig in jedem Foto-Zubehör-Thread zu lesen, wie professionelle Halbwissende versuchen, ihre eigenen Fotogewohnheiten anderen aufzudrücken. Nicht alle fotografieren wie ihr es tut, wechseln gerne nach jedem x. Foto die Linsen wie ihr oder essen und kacken wie ihr es tut :-) jeder ist nun mal anders. Den einen reicht ein Suppenzoom (das 15-85 ist übrigens keins), während andere den Bereich mit 3-5 FBs abgedeckt haben. Dieses Besserwissertum scheint gerade auf deutschen Plattformen sehr stark ausgeprägt zu sein, ich frage mich warum hmmm...

Ich selbst nutze 10-22, 24-105, 70-200/4is, 28/1.8, 60/2.8 und 85/1.8 und habe für jedes dieser Linsen meinen Einsatzzweck. Ich hatte vorher ebenfalls das 15-85 und meine Version hatte bis zu den Rändern eine sehr gute Abbildungsqualität. Wer hier von einem Milchglas redet hatte es entweder noch nicht gehabt, ein Montagsmodell erwischt und Null Ahnung gehabt wie man ein Objektiv vorher testet oder einen 10€ UV-Filter draufgeschraubt. Oder er plappert einfach anderen nach um was beizutragen, solche Leute gibts hier auch zu viele :-)

Da ich aber das 15-85 generell etwas überteuert finde, ist dieser Preis hier in Ordnung, wenn man das Geld ausgeben möchte und diesen Brennweitenbereich gerade benötigt.

Ich selbst nutze 10-22, 24-105, 70-200/4is

EXAKT mein Objektivpark, mehr benötige ich nach langem ausprobieren nicht mehr :-)

Zuj

Ergänzung:Das EF-S 15-85 mm 1:3,5-5,6 IS USM mit einer effektiver Brennweite von ca. 24-136 mm (bezogen auf das KB-Format).



Glas ist okay. gibt sicher besseres aber das ist dann auch immer ne Frage des geldbeutels.
Avatar

GelöschterUser118397

Mav

Wer hier von einem Milchglas redet hatte es entweder noch nicht gehabt, ein Montagsmodell erwischt und Null Ahnung gehabt wie man ein Objektiv vorher testet oder einen 10€ UV-Filter draufgeschraubt. Oder er plappert einfach anderen nach um was beizutragen, solche Leute gibts hier auch zu viele :-)



Der Beitrag ist irreführend: UV-Filter haben in der digitalen Fotografie sowieso nichts mehr verloren, da auch der teuerste UV-Filter zusätzliches Glas darstellt und im Grunde nicht mehr als Kratzschutz bringt (und den übernimmt eine Blende 10x besser).

Mav

Wer hier von einem Milchglas redet hatte es entweder noch nicht gehabt, ein Montagsmodell erwischt und Null Ahnung gehabt wie man ein Objektiv vorher testet oder einen 10€ UV-Filter draufgeschraubt. Oder er plappert einfach anderen nach um was beizutragen, solche Leute gibts hier auch zu viele :-)



Hat er doch geschrieben? Wie wäre es mit lesen? ;-)
Avatar

GelöschterUser118397

Mav

Wer hier von einem Milchglas redet hatte es entweder noch nicht gehabt, ein Montagsmodell erwischt und Null Ahnung gehabt wie man ein Objektiv vorher testet oder einen 10€ UV-Filter draufgeschraubt. Oder er plappert einfach anderen nach um was beizutragen, solche Leute gibts hier auch zu viele :-)



Nö, er hat geschrieben, ein "10 Euro UV-Filter", somit das Augenmerk auf den Preis gelegt. Das impliziert für den, der mitdenken kann, dass ein teurer UV-Filter dies nicht täte. Und das ist falsch.

kingkiller



Nicht die Kamera macht die Bilder, sondern der der dahinter steht!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text