113°
Canon eos 100d mit Tamron 18-200 für 350€

Canon eos 100d mit Tamron 18-200 für 350€

Elektronik

Canon eos 100d mit Tamron 18-200 für 350€

Preis:Preis:Preis:350€
Hab in Augsburg beim expert die eos 100d mit Tamron 18-200 für 350 € gefunden. Das Kit ist selten deswegen ist ein Vergleich schwer, aber bei Amazon hab ich es für über 600€ gefunden.

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

12 Kommentare

Genaugenommen ist "Kamera mit 3rd Party Objektiv" kein Kit sondern ein Bundle.

Objektiv ist halt scheiße Preis Hot

Kommentar

N1K

Objektiv ist halt scheiße Preis Hot



Aber richtig kacke

Wenn man eine Kamera mit so einem Objektiv haben möchte, dann holt man sich eine Bridge Kamera und keine DSLR... Das verstehen die Leute irgendwie nicht... Macht doch kein Sinn eine Kamera mit der Möglichkeit des Objektivwechsels zu kaufen und dann da ein "Immerdrauf" zu verwenden.

Kommentar

N1K

Objektiv ist halt scheiße



Das iss mir jetzt aber zu Subjektiv

muecke

Wenn man eine Kamera mit so einem Objektiv haben möchte, dann holt man sich eine Bridge Kamera und keine DSLR... Das verstehen die Leute irgendwie nicht... Macht doch kein Sinn eine Kamera mit der Möglichkeit des Objektivwechsels zu kaufen und dann da ein "Immerdrauf" zu verwenden.

oder eben die suppenzoom-scherbe verkaufen und den Body für einen guten Preis haben

@threadersteller - klar ist der pvg schwierig, das ist ja auch kein Kit. Oder meinst du Canon packt drittanbieterlinsen dazu. Der nächste preisvergleich wäre demnach Body (~338) und Linse (~136) einzeln = ca 474. Von daher ist der Preis schon gut. Wenn man die Linse für ca 90 wieder verkauft hat man den Body für 260, das ist echt in Ordnung.

muecke

Wenn man eine Kamera mit so einem Objektiv haben möchte, dann holt man sich eine Bridge Kamera und keine DSLR... Das verstehen die Leute irgendwie nicht...


Besten Dank für die Erleuchtung. Ich habe lange sehr ernsthaft über die Anschaffung des EF 28–300L nachgedacht, weil es in meiner Praxis doch klare Vorteile gegenüber meinem gegenwärtigen Konzepts mit zwei, drei Bodies hätte. Dabei habe ich Depp einfach nicht verstanden, dass ich bloß ne Bridge brauche und schon können 5D, 7D, A7 zuhause bleiben.

Eben nicht!

Eine Bridgekamera ist nur marginal kleiner und leichter. Der Unterschied zwischen einer DSLR und einer Bridgekamera ist aber, das ich nicht gezwungen bin nur mit einem Objektiv zu fotografieren. Von der Sensorgröße, ISO-Leistung, Autofokusgeschwindigkeit ( andere Objektive ).....
will ich überhaupt nicht anfangen.
Wers kleiner mag würde ich eher eine Systemkamera empfehlen. Micro-fout-thirds und dergleichen.


Meine Bescheidene Meinung

muecke

Wenn man eine Kamera mit so einem Objektiv haben möchte, dann holt man sich eine Bridge Kamera und keine DSLR... Das verstehen die Leute irgendwie nicht...


Genau, weil auch die Zielgruppe dieses Bodys natürlich danach immer ein 28–300L kaufen wird....

Guter Preis, aber mit dem Gehäuse der 100D werden viele nicht klar kommen.
Sehr klein und liegt deutlich schlechter in der Hand als z.B. eine A6000 von Sony.

für Studenten gibts da noch 50€ Cashback !

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text