181°
ABGELAUFEN
Canon EOS 1200D Kit 18-55 mm + 75-300 mm für 499€ @Saturn

Canon EOS 1200D Kit 18-55 mm + 75-300 mm für 499€ @Saturn

ElektronikSaturn Angebote

Canon EOS 1200D Kit 18-55 mm + 75-300 mm für 499€ @Saturn

Moderator

Preis:Preis:Preis:499€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis 563,90 €

Testberichte fallen gut aus.
testberichte.de/p/c…tml

netzwelt.de/new…tml

Ob auf Geburtstagsfeiern oder im Urlaub - die EOS 1200D liefert zuverlässig ausgezeichnete Ergebnisse. Die EOS 1200D ist ideal für DSLR-Einsteiger und kombiniert ein Imaging-System der Spitzenklasse mit einer Reihe intuitiver, benutzerfreundlicher Funktionen.

Zusammen mit der Canon EOS Begleiter App lassen sich einmalige Momente einfacher festhalten als je zuvor.

Eigenschaften im Überblick:

18 Megapixel CMOS-Sensor
Großartige Aufnahmen auch bei wenig Licht
Szene automatisch analysieren und die optimalen Einstellungen auswählen
Auswählbare AF-Felder für die kreative Bildkomposition
Reihenaufnahmen mit bis zu 3 Bildern pro Sekunde
Leistungsstarke DIGIC-Signalverarbeitung
Großer, heller Bildschirm für optimale Anzeigequalität
Atemberaubende 1080p-Videos
Mühelos ansprechende Videos erstellen
Kreative Effekte auf Ihre Bilder anwenden
Über den Motivbereich können Sie Ihren Aufnahmen ganz einfach einen speziellen Look geben
Kameraintegrierte Anleitung als Unterstützung
Mit dem EOS System experimentieren

8 Kommentare

Preis ist gut aber die Objektive sind offensichtlich beide Modelle ohne integrierten Stabilisator!

cold, da beide objektive ohne optischen Bildstabilisierung, daher besonders für DSLR-Neulinge keine Empfehlung!

Ohne Stabilisator ist es schwer Bilder zu machen wenn man kein Stativ dabei hat??Oder?

Cold. Ohne Bildstabi eine Katastrophe.
Dann lieber die 100D nehmen für 458.- bei Redcoon -50€ Cashback bei Canon und ein gutes Tele Objektiv kaufen wenn man noch eines braucht.

Bei lichtschwachen Objektiven (und das werden diese "Kit"-Dinger sein) finde ich den Bildstabilisator schon sehr wichtig, da man sonst nur die Möglichkeit hat mit der ISO Zahl hoch zu gehen um die Verschlusszeit gering zu halten. Bei strahlender Sonne mag das kein Problem sein, bei Dämmerung wird es schon kritischer, bei Dunkelheit kann man auch die Objektive mit Stabilisator für freihand Fotos vergessen.

Ich sags ja immer wieder, aber: Lieber beim Kamera Body sparen (evtl. Vorgänger kaufen) und das Geld in die Objektive investieren. Die heute erhältlichen Bodies taugen alle für gute Hobbyfotografen. Aus dem Kit-Objektiv bekommst du auch mit einem 1000 Euro Body keine besseren Fotos. Ich bin mit einer Nikon D3100 eingestiegen (war damals schon etwas betagt), aber selbst die kann ohne Probleme noch super Fotos machen (richtige Objektive vorausgesetzt sind diese auch deutlich besser als ne D7100 oder D5300 mit Kit-Objektiv)

Bei 18-55 kommt man ohne Bildstabi aus. Wer es nicht schafft, sollte mal zum Arzt. Bei längeren Brennweiten stimme ich zu... Aber auch ein Bildstabilisator kann nicht zaubern. (2-3 Blenden hilft er) Bei 300mm wäre ein Stativ angesagt. Da hilft auch ein Einbeinstativ wunderbar. 300mm entsprechen im KB-Format 480mm. Wer aus der analogen Welt kommt, weiß welche Verschlusszeit er benötigt. Aber unsere Automatik-Hobbyfotografen bekommen das nicht hin.

Sagt mal Könnt ihr mir für mich als Hobbyfotografen irgendwelche Literatur bzw Bücher empfehlen, um mich mal in die Fototechnik (Blende, Verschlusszeit usw) einzulesen!?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text