Canon EOS 1300D + 18-55 DFIN + Tamron 70-300 DI Set [Media Markt]
763°Abgelaufen

Canon EOS 1300D + 18-55 DFIN + Tamron 70-300 DI Set [Media Markt]

78
eingestellt am 18. Mär
Media Markt haut bei der Tiefpreisspätschicht wieder was raus! Gültig bis 20.3., 9 Uhr.

Runter scrollen zum Set und "Alle in den Warenkorb" auswählen.

Da es auf Tamron Objektive derzeit noch einen Rabatt bekommt (wird an der Kasse automatisch abgezogen), kommt man auf 351€ (inkl. Versand) für das komplette Set.

Preisvergleich:
Canon EOS 1300D Kit 18-55 mm IS III: 342,90 €
Tamron AF 70-300mm f4.0-5.6 Di LD Macro [Canon]: 87,60 €
----------
430,50 €

Zur Kamera 🎥
  • Großer 18-Megapixel-CMOS-Sensor im APS-C-Format
  • TTL-CT-SIR mit CMOS-Sensor, AF-Messwertspeicherung - durch Drücken des Auslösers bis zur Hälfte im Modus One-Shot AF
  • 7,5 cm (3,0 Zoll) TFT, ca. 920.000 Bildpunkte, Reichweite des internen Blitzes - bis Brennweite 17 mm (entspricht 27 mm bei KB)
  • Ladezeit des integrierten Blitzgeräts - ca. 2 Sekunden, automatischer Weißabgleich über Bildsensor

Beste Kommentare

Der Preis ist knapp 10% billiger als sonst, aber die DSLR ist das schlechteste, was man in dieser Klasse machen
kann. Sensor ist uralt, das Kitglas ohne IS ist eine Scherbe die ungedämpft hin und her schlackert und lahm fokussiert.
Das 70-300 setzt da noch einen drauf, man kauft einfach kein Tele ohne Stabi. Als Anfänger schon gar nicht.
Und das ganze Geschwätz mit M oder Vollautomatik geht mir so auf den Keks.
Wenn ich den Leuten zuschaue, wie sie auf M das erste Foto komplett versauen und nach ein paar Versuchen dann
ein passabel belichtetes Foto zustande bringen. Was ein Quatsch. Kein Fotoprofi, der Geld für seine Fotos bekommt,
würde mit der heutigen Technik in M fotografieren.
Es gibt ein paar Situationen, Nacht, Langzeit, Makro wo man M braucht, aber das übliche wie Landschaft, Street und Portrait
ist A das Mittel der Wahl.
Genauso die Leute, die manuell scharf stellen. Am besten noch mit ner Einsteiger APS-C DSLR, wo man nur nen Guckloch
hat und die Schärfe eh nicht beurteilen kann. Ohne Schnittbild und Zeit ist man dem heutigen AF meilenweit unterlegen.
Aber manche haben ja schon den Aha Effekt, wenn man den AF von Auto auf Single umstellt und sie endlich zielen können...

Dann die Leute, die ne DSLR hatten und sich nun wieder mit ner Superzoom mit 10x kleinerem Sensor wohl fühlen.
Die haben dann nie ein Bild bei wenig Licht oder nen schickes Portrait mit unscharfem Hintergrund gemacht.
Beides geht mit den kleinen Sensoren nämlich nicht.



78 Kommentare

Zufällig irgendwo ein guter Preis für die 80D?

Gute Einsteiger-Kamera, wenn auch alte Spiegelreflex-Technik. Dafür stimmt der Preis...

Link geht nicht. Bei welchem Shop?

Verfasser

ThaDonvor 2 m

Link geht nicht. Bei welchem Shop?



Link sollte jetzt gehen. War vorher der Smartphone Link.

Shop ist Media Markt Online.

die oder lieber die nikon d5500?

Hab mir gerade das tamron 18-200 für canon gegönnt. Inkl shoop knapp 155€. Top Preis.

Würde das 70-300 aber sofort wieder verkaufen.......außer man hat so wirklich gar keine Ansprüche. Selbst das Kit ist besser

Verfasser

Das Set ist für Hobbyfotografen oder Einsteiger Top!
Für Profis oder Fortgeschrittene, die dann auch mehr Budget haben, ist die Kamera, wie das Objektiv wahrscheinlich nichts.

Für mich als Anfänger ein echt geniales Set zum super Preis 😁

Amazon Bewertungen für das Tamron sind durchweg positiv!
Bearbeitet von: "Auzztin" 19. Mär

totmachervor 2 h, 5 m

die oder lieber die nikon d5500?


Noch lieber die Nikon D5

Will heißen, die D5500 ist eine ganz andere Klasse. Schau Dir mal an, was die mit vergleichbaren Objektiven kostet.
Bearbeitet von: "sda77" 19. Mär

totmachervor 4 h, 52 m

die oder lieber die nikon d5500?

​Kommt drauf an was du machen möchtest?

Digitallogics666vor 3 h, 18 m

​Kommt drauf an was du machen möchtest?


Wahrscheinlich das selbe was 90% (inklusive mir) mit einer DSLR machen. Im Automatikomodus knipsen. Deswegen hab ich meine verkauft und mir ne Panasonic superzoom bridge gekauft

FanTomvor 9 m

Wahrscheinlich das selbe was 90% (inklusive mir) mit einer DSLR machen. Im …Wahrscheinlich das selbe was 90% (inklusive mir) mit einer DSLR machen. Im Automatikomodus knipsen. Deswegen hab ich meine verkauft und mir ne Panasonic superzoom bridge gekauft



Die Aussage ist ja auch Quatsch.
Sicher habe auch ich etwas mit dem Automatik Modus gespielt und nutze diesen auch mal wenn ich keinen Bock habe ständig was ein zu stellen. Aber in 90% der Dinge Fotografiere ich im Manuellen Modus.


Also in.meinem Freundes und Bekanntenkreis hat/hatte fast jeder ne DSLR und der einzige der die Fotos im M Modus macht ist mein Schwiegervater. Alle anderen haben damit nur mal rumexperimentiert. Ausnahmen gibts sicherlich, ich wollte nur mal anmerken das es nicht immer was mit Wechselobjektiven sein muss sondern eine Bridge auch vernünftige Fotos machen kann.

Ich brauche gute Produktfotos. Da habe ich Zeit zu justieren.
Bearbeitet von: "totmacher" 19. Mär

Will eine gute für Familien und Landschaftsfotos um die 500€

Bugikrokvor 2 h, 21 m

Will eine gute für Familien und Landschaftsfotos um die 500€


Sony rx100 III oder wenns billiger sein muss eine der Vorgänger Modelle. Eventuell auch Canon G7x oder G9x.

Eine Spiegelreflex (oder andere Systemkamera) lohnt sich nur wenn man auch vernünftige Objektive dazu ergänzt. Wenn du maximal 500 € ausgeben willst und keine speziellen Ansprüche hast bekommst du mit einer 1" Kompaktkamera die bessere Kamera.

Generell finde ich Einsteiger DSLRs sehr mager ausgestattet, auch für den Preis.
Bearbeitet von: "kri" 19. Mär

Bugikrokvor 4 h, 24 m

Will eine gute für Familien und Landschaftsfotos um die 500€


Ich sehe das ähnlich aber auch etwas anders als kri

Für Landschaftsaufnahmen geht eigentlich jede Kamera. Mit einem Stativ bekommst du da jedes Bild hin. Hier ist eher ein Weitwinkel (um die 10mm) interessant und bringt spannende Blickwinkel.
Für die Familienfotographie taugt im hellen Licht auch jede Kamera. Aber wenn du ungezwungene Portraits mit etwas mehr Abstand schießen willst, dann brauchst du schon ca. 100mm am Objektiv. Und wenn das ganze dann noch im Wohnzimmer bei mittelmässiger Beleuchtung passieren soll, dann bist du sehr schnell über eine Linse mit F2.0 glücklich. Aber solches Spielzeug ist leider selten günstig.


1337-to-govor 15 h, 28 m

Gute Einsteiger-Kamera, wenn auch alte Spiegelreflex-Technik. Dafür stimmt …Gute Einsteiger-Kamera, wenn auch alte Spiegelreflex-Technik. Dafür stimmt der Preis...


Warum sind günstige Geräte immer "Einsteiger-Modelle"?
Demnach wäre ich seit 20 Jahren ein Einsteiger...

Die Cam würde ich kaufen wenn ich immo über Geld verfügen würde.
Bearbeitet von: "Prakstuhl" 19. Mär

Die oder eine Nikon D5500?

Der Body ist ja okay, aber die Objektive sind doch schon sehr ranzig.

Lieber gebraucht ein Tamron/Sigma 17-50 2.8 (alternativ 17-70) und ggf. ein Tele ala Tamron 70-300 USD kaufen, ersteres gibt es so ab 100-120€ (ohne VC), letzteres für um die 150€.

Die Objektive die hier im Lieferumfang sind wird man übrigens nur sehr schwer wieder los. Body ist sicherlich okay, die geben sich solang man nicht nach High Iso schaut nicht mehr all zu viel (oder sonstige ausgefallene Wünsche hat).

PS: Bei Nikon können die Objektive zum Teil teurer sein als bei Canon...
Bearbeitet von: "germanhanz" 19. Mär

Prakstuhlvor 12 m

Warum sind günstige Geräte immer "Einsteiger-Modelle"? Demnach wäre ich se …Warum sind günstige Geräte immer "Einsteiger-Modelle"? Demnach wäre ich seit 20 Jahren ein Einsteiger... Die Cam würde ich kaufen wenn ich immo über Geld verfügen würde.


Wahrscheinlich haben die teuren Kameras mehr Knöpfe.. daher nur was für Erfahrene Weiß auch nicht, die richtig teuren Kameras sind sicher toll für Profis, die wirklich alles selbst einstellen können / wollen und so das Optimum aus ihren RAW Aufnahmen raus hohlen wollen. Ich bin auch mit meiner Sony NEX 5 sehr zufrieden und das seit Jahren
Bearbeitet von: "anton_p" 19. Mär

totmachervor 5 m

Die oder eine Nikon D5500?


Nikon

FanTomvor 7 h, 12 m

Wahrscheinlich das selbe was 90% (inklusive mir) mit einer DSLR machen. Im …Wahrscheinlich das selbe was 90% (inklusive mir) mit einer DSLR machen. Im Automatikomodus knipsen. Deswegen hab ich meine verkauft und mir ne Panasonic superzoom bridge gekauft



Welche Panasonic wäre das (link)?

Prakstuhlvor 20 m

Warum sind günstige Geräte immer "Einsteiger-Modelle"? Demnach wäre ich se …Warum sind günstige Geräte immer "Einsteiger-Modelle"? Demnach wäre ich seit 20 Jahren ein Einsteiger... Die Cam würde ich kaufen wenn ich immo über Geld verfügen würde.

Fortgeschrittenenmodelle befriedigen eher fortgeschrittene technische Ansprüche.
Ich hatte schon zum Einstieg leicht fortgeschrittene technische Ansprüche -> 700d . Meine ersten Bilder damit waren aber alles andere als leicht fortschrittlich . Die hatten bestenfalls dokumentarischen Wert.

Der Preis ist knapp 10% billiger als sonst, aber die DSLR ist das schlechteste, was man in dieser Klasse machen
kann. Sensor ist uralt, das Kitglas ohne IS ist eine Scherbe die ungedämpft hin und her schlackert und lahm fokussiert.
Das 70-300 setzt da noch einen drauf, man kauft einfach kein Tele ohne Stabi. Als Anfänger schon gar nicht.
Und das ganze Geschwätz mit M oder Vollautomatik geht mir so auf den Keks.
Wenn ich den Leuten zuschaue, wie sie auf M das erste Foto komplett versauen und nach ein paar Versuchen dann
ein passabel belichtetes Foto zustande bringen. Was ein Quatsch. Kein Fotoprofi, der Geld für seine Fotos bekommt,
würde mit der heutigen Technik in M fotografieren.
Es gibt ein paar Situationen, Nacht, Langzeit, Makro wo man M braucht, aber das übliche wie Landschaft, Street und Portrait
ist A das Mittel der Wahl.
Genauso die Leute, die manuell scharf stellen. Am besten noch mit ner Einsteiger APS-C DSLR, wo man nur nen Guckloch
hat und die Schärfe eh nicht beurteilen kann. Ohne Schnittbild und Zeit ist man dem heutigen AF meilenweit unterlegen.
Aber manche haben ja schon den Aha Effekt, wenn man den AF von Auto auf Single umstellt und sie endlich zielen können...

Dann die Leute, die ne DSLR hatten und sich nun wieder mit ner Superzoom mit 10x kleinerem Sensor wohl fühlen.
Die haben dann nie ein Bild bei wenig Licht oder nen schickes Portrait mit unscharfem Hintergrund gemacht.
Beides geht mit den kleinen Sensoren nämlich nicht.



totmachervor 5 h, 52 m

Ich brauche gute Produktfotos. Da habe ich Zeit zu justieren.


als angehender Profifotograf (?) solltest nicht über ein 350 EUR Kamera+2*Objektiv-Set nachdenken.. das Gesamt-Equipment eines Produktfotografen incl. Beleuchtung, Software zur Nachbearbeitung, etc., reicht weit ins Fünfstellige.

Ich hätte genau das als Budget , das wäre Ideal.
Ist die empfehlenswert als Einsteigerkamera?
Und warum? Bin noch nicht sehr bewandert auf dem Gebiet, würde mich über jede Infos freuen

olebyvor 5 m

Ich hätte genau das als Budget , das wäre Ideal.Ist die empfehlenswert als …Ich hätte genau das als Budget , das wäre Ideal.Ist die empfehlenswert als Einsteigerkamera?Und warum? Bin noch nicht sehr bewandert auf dem Gebiet, würde mich über jede Infos freuen


Was willst du den Fotografieren?
Willst du in ein System einsteigen, oder hast du nicht vor deine Ausrüstung zu erweitern?
Willst du nur Foto oder auch Video?

1337-to-govor 16 h, 5 m

Gute Einsteiger-Kamera, wenn auch alte Spiegelreflex-Technik. Dafür stimmt …Gute Einsteiger-Kamera, wenn auch alte Spiegelreflex-Technik. Dafür stimmt der Preis...


:-D :-D :-D

krivor 2 m

Was willst du den Fotografieren?Willst du in ein System einsteigen, oder …Was willst du den Fotografieren?Willst du in ein System einsteigen, oder hast du nicht vor deine Ausrüstung zu erweitern?Willst du nur Foto oder auch Video?


Ich hatte vorerst nicht vor die Ausrüstung zu erweitern da es nur als Nebenakzivität auf Reisen dienen soll und nicht als aktives Hobby.
Es waren eher Fotos geplant, und Motive, Personen und Landschaft.

zahnpflegevor 32 m

Welche Panasonic wäre das (link)?


Die FZ 300
Ich Fotografier damit hauptsächlich im Urlaub oder mal spontan auf ner Familienfeier. Nen unscharfen Hintergrund bekommt man bei einem Portrait auch damit hin, bin sehr begeistert

olebyvor 11 m

Ich hatte vorerst nicht vor die Ausrüstung zu erweitern da es nur als …Ich hatte vorerst nicht vor die Ausrüstung zu erweitern da es nur als Nebenakzivität auf Reisen dienen soll und nicht als aktives Hobby. Es waren eher Fotos geplant, und Motive, Personen und Landschaft.


Dann würde ich mich an deiner Stelle eher nach einer 1 Zoll Kompaktkamera umschauen. Etwa eine RX100 wäre in dem Budget. Eine Alternative wäre noch sowas wie die G9X, die es in einem anderem Deal derzeit für 333 € gibt. Besser wäre eine G7x wenn du sie im Budget findest.

Eine Systemkamera (DSLR oder DSLM) mit Kit-Objektiv bietet dir keine wirklich bessere Bildqualität. Aufgrund des lichtstarken und sehr guten fest verbauten Objektivs hat eine 1 Zoll Kompaktkamera da häufig (auch bei wenig Licht) sogar Vorteile.

Edit: wenn du lieber viel Zoom haben willst und die Kamera weniger in geschlossenen Räumen oder sonst bei schlechtem Licht verwenden willst, kann auch eine Bridgekamera wie die fz300 (oder der Vorgänger fz200) eine Alternative sein.
Bearbeitet von: "kri" 19. Mär

krivor 1 m

Dann würde ich mich an deiner Stelle eher nach einer 1 Zoll Kompaktkamera …Dann würde ich mich an deiner Stelle eher nach einer 1 Zoll Kompaktkamera umschauen. Etwa eine RX100 wäre in dem Budget. Eine Alternative wäre noch sowas wie die G9X, die es in einem anderem Deal derzeit für 333 € gibt. Besser wäre eine G7x wenn du sie im Budget findest.Eine Systemkamera (DSLR oder DSLM) mit Kit-Objektiv bietet dir keine wirklich bessere Bildqualität. Aufgrund des lichtstarken und sehr guten fest verbauten Objektivs hat eine 1 Zoll Kompaktkamera da häufig (auch bei wenig Licht) sogar Vorteile.


Danke für die Hilfe Empfehlung und Infos, schau ich mich gleich mal um, was wäre der potenzielle Vorteil von der?

olebyvor 3 m

Danke für die Hilfe Empfehlung und Infos, schau ich mich gleich mal um, …Danke für die Hilfe Empfehlung und Infos, schau ich mich gleich mal um, was wäre der potenzielle Vorteil von der?


Vorteil der DSLR?

krivor 28 s

Vorteil der DSLR?


Ja

Die alten Klunker mit Spiegel? Nein danke.

#SpiegellosGlücklich

olebyvor 7 m

Ja


Konkret das Angebot hier beinhaltet ein zweites Objektiv mit dem du längere Brennweitenbereiche abdecken könntest.
Außerdem hat sie einen größeren Sensor der potentiell mehr Licht aufnehmen kann und so Vorteile bei schlechtem Licht hat. Allerdings schreibe ich potentiell, da dafür auch lichtstarke Objektive benötigt werden die hier nicht dabei sind.

Sprich die größten Vorteile könntest du erst mit weiteren Objektiven nützen.

So mal bestellt. Hab jetzt für alle Fälle eine Kamera nämlich Action, Kompakt, Bridge, System und jetzt noch diese SLR. Wobei ich die EOS nur zur Angabe nach dem Motto "ich hab die grösste" gekauft habe 😊

krivor 18 m

Konkret das Angebot hier beinhaltet ein zweites Objektiv mit dem du …Konkret das Angebot hier beinhaltet ein zweites Objektiv mit dem du längere Brennweitenbereiche abdecken könntest.Außerdem hat sie einen größeren Sensor der potentiell mehr Licht aufnehmen kann und so Vorteile bei schlechtem Licht hat. Allerdings schreibe ich potentiell, da dafür auch lichtstarke Objektive benötigt werden die hier nicht dabei sind. Sprich die größten Vorteile könntest du erst mit weiteren Objektiven nützen.


Verstehe, da wären die Kompaktkameras die bessere Option
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text