Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
CANON EOS 2000D + 18-55 MM + KAMERATASCHE + 16 GB SPEICHERKARTE
229° Abgelaufen

CANON EOS 2000D + 18-55 MM + KAMERATASCHE + 16 GB SPEICHERKARTE

299€329€-9%
24
eingestellt am 26. Nov 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Canon EOS 2000D GehäuseDie Canon EOS 2000D Gehäuse ist eine vielseitige und benutzerfreundliche Spiegelreflexkamera, die sich perfekt für den beginnenden Fotografen eignet. Mit dieser Kamera machen Sie klare, detaillierte Fotos in naturgetreuen Farben und Sie können Videos in hochwertiger Full-HD-Qualität aufnehmen. Die 2000D verfügt über einen 24.1MP-Bildsensor, mit dem Sie einen wunderschönen Bokeh-Effekt erzielen können. Sie können Ihre Fotos live über den 3-Zoll-LCD-Bildschirm anzeigen. Teilen Sie Ihre Bilder dank des integrierten WLANs und NFC direkt mit Ihren Freunden. Laden Sie die umfassende Photo Companion-App herunter, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie Ihre Kamera optimal nutzen können, und um die besten Tipps und Tricks zu erhalten. Die Canon EOS 2000D ist sehr einfach zu bedienen: Sie müssen nur die Kamera auf Ihr Motiv richten und die Kamera erledigt den Rest. Dank der ISO-Empfindlichkeit von 100-6400 (erweiterbar auf bis zu 12800) können Sie auch am Abend oder bei schlechten Lichtverhältnissen schöne Aufnahmen machen.

Hauptmerkmale der Canon EOS 2000D:
  • Spiegelreflexkamera
  • Objektiv-Anschluss: Canon EF-S
  • Anzahl der Megapixel: 24.1
  • Erstellen Sie hochwertige Full HD-Videos
  • Ideal für scharfe Fotos mit Hintergrundunschärfe (Bokeh-Effekt)
  • Einfach zu bedienen und ideal für den beginnenden Fotografen
  • 3-Zoll-LCD-Bildschirm mit Liveview-Funktion
  • Kann sowohl manuell als auch automatisch bedient werden
  • Teilen Sie Bilder dank NFC und WLAN sofort
  • Gewicht (Gramm): 475
Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

24 Kommentare
Nur zur Info:
Das Objektiv hat lt. Shop kein Bildstabilisator
Es steht auch nix von IS (Image Stabi.)
Jottwee26.11.2019 22:34

Nur zur Info:Das Objektiv hat lt. Shop kein BildstabilisatorEs steht auch …Nur zur Info:Das Objektiv hat lt. Shop kein BildstabilisatorEs steht auch nix von IS (Image Stabi.)


Vom Objektiv ist nicht die Rede, der Bildstabilisator ist Teil der Kamera Software.
Xiaomiyourdeal26.11.2019 22:40

Vom Objektiv ist nicht die Rede, der Bildstabilisator ist Teil der Kamera …Vom Objektiv ist nicht die Rede, der Bildstabilisator ist Teil der Kamera Software.


Das ist falsch . Die 2000d hat keinen.
Ich hab hier eine liegen.
Jottwee26.11.2019 22:41

Das ist falsch . Die 2000d hat keinen.Ich hab hier eine liegen.


Hab mich vertan, sorry
In Sachen Bildqualität schon mal ne Ecke besser als die letztens hier verdealte 4000D. Und ein grösseres Display.
Der Autofokus ist nach wie vor nur bei gutem Licht zu gebrauchen. Und das Objektiv - ist ne Spassbremse.

Für 300€ würde ich mir eher eine gebrauchte 70D holen, bekommt man für knapp über 300€ vom Händler mit Gewährleistung. Bildqualität etwa gleichauf, aber deutlich schneller, besserer Autofokus, Touchscreen und Schwenkdisplay. Grösseres Sucherbild. Akkuleistung. Dafür etwas grösser und schwerer, aber man ist gleich mal 2 Kategorien drüber und kann damit einfach mehr machen.
Top Kamera. Kann ich nur bestätigen und ich lege wirklich Wert auf qualitativ wertige Bilder.
TobyAsKapunkt26.11.2019 23:28

Top Kamera. Kann ich nur bestätigen und ich lege wirklich Wert auf …Top Kamera. Kann ich nur bestätigen und ich lege wirklich Wert auf qualitativ wertige Bilder.


Aha! Ich kann mit meiner EOS R an meinem 400 2.8 IS ii dasselbe behaupten.
Interessiert aber auch keinen.
Bearbeitet von: "Tryer23" 27. Nov 2019
Tryer2327.11.2019 01:53

Aha! Ich kann mit meiner EOS R an meinem 400 2.8 IS ii dasselbe …Aha! Ich kann mit meiner EOS R an meinem 400 2.8 IS ii dasselbe behaupten.Interessiert aber auch keinen.



Interessiert wirklich nicht, weil du nichts Konstruktives beiträgst. Aber toll dass du dir das 400 2.8 leisten kannst

Dein Vorredner hat dir voraus sich zu der Kamera geäussert zu haben um die es in diesem Deal geht.
Schon gesehen. Hat aber leider das "schlechte" Objektiv dabei.
Xiaomiyourdeal26.11.2019 22:40

Vom Objektiv ist nicht die Rede, der Bildstabilisator ist Teil der Kamera …Vom Objektiv ist nicht die Rede, der Bildstabilisator ist Teil der Kamera Software.


Es gibt keine einzige Canon-Dslr/m mit eingebautem stabi
Bashing27.11.2019 07:08

Es gibt keine einzige Canon-Dslr/m mit eingebautem stabi


Wie gesagt, ich hab mich vertan. Hack jetzt nicht drauf rum.
Bashing27.11.2019 07:08

Es gibt keine einzige Canon-Dslr/m mit eingebautem stabi


Die M50 hat nen digitalen Videostabi glaub ich
Hat die Kamera noch einen Mittelkontakt im Blitzschuhaufnehmer?
Quotic27.11.2019 07:47

Hat die Kamera noch einen Mittelkontakt im Blitzschuhaufnehmer?


Nein, leider nicht
Pesimann26.11.2019 23:05

In Sachen Bildqualität schon mal ne Ecke besser als die letztens hier …In Sachen Bildqualität schon mal ne Ecke besser als die letztens hier verdealte 4000D. Und ein grösseres Display.Der Autofokus ist nach wie vor nur bei gutem Licht zu gebrauchen. Und das Objektiv - ist ne Spassbremse.Für 300€ würde ich mir eher eine gebrauchte 70D holen, bekommt man für knapp über 300€ vom Händler mit Gewährleistung. Bildqualität etwa gleichauf, aber deutlich schneller, besserer Autofokus, Touchscreen und Schwenkdisplay. Grösseres Sucherbild. Akkuleistung. Dafür etwas grösser und schwerer, aber man ist gleich mal 2 Kategorien drüber und kann damit einfach mehr machen.


Kann mich jemand aufklären, wie man bei Canon diese Nomenklatur versteht?

Hat eine 4000D nun mehr oder weniger "Wertigkeit" als z.B. eine 2000D ? die 4000D ist teurer, soll aber laut dir schlechter sein. An sich sind solche Effekte ja nicht ungewöhnlich.

Ich suche eine Kamera, mit der man gelegentlich bei Familien-events schöne Gruppenbilder machen kann und in den Ferien mal ein paar Schöne Naturfotos aber nichts weltbewegendes und vom Budget für Studenten angemessen.

Ist diese hier brauchbar?
derGeræt27.11.2019 10:50

Kann mich jemand aufklären, wie man bei Canon diese Nomenklatur …Kann mich jemand aufklären, wie man bei Canon diese Nomenklatur versteht?Hat eine 4000D nun mehr oder weniger "Wertigkeit" als z.B. eine 2000D?


de.wikipedia.org/wik…ras

Etwas weitere unten die farbige Tabelle - gibt gut Aufschluß darüber.
2000D ist besser als die 4000D.
Bashing27.11.2019 07:08

Es gibt keine einzige Canon-Dslr/m mit eingebautem stabi



Einige neuere Modelle haben Stabis für Video
derGeræt27.11.2019 10:50

Kann mich jemand aufklären, wie man bei Canon diese Nomenklatur …Kann mich jemand aufklären, wie man bei Canon diese Nomenklatur versteht?Hat eine 4000D nun mehr oder weniger "Wertigkeit" als z.B. eine 2000D ? die 4000D ist teurer, soll aber laut dir schlechter sein. An sich sind solche Effekte ja nicht ungewöhnlich.Ich suche eine Kamera, mit der man gelegentlich bei Familien-events schöne Gruppenbilder machen kann und in den Ferien mal ein paar Schöne Naturfotos aber nichts weltbewegendes und vom Budget für Studenten angemessen.Ist diese hier brauchbar?


Die Nomenklatur bricht langsam in sich zusammen - es gibt ja die 100D und die 200D, die deutlich neuer sind als die 300D (was eine der ersten Einsteiger-DSLRs war). 2000D und 4000D sind absolute Einsteigermodelle, die so gut wie gar nix können. Wenn man dazu noch vorhat, nur das beigelieferte Objektiv zu nutzen, kann man sich auch gleich eine Bridge kaufen, da bringt eine DSLR überhaupt nichts.
Generell würde ich so eine 2000D und 4000D niemandem empfehlen. Ist billig, und genauso sind es auch Bau- und Bildqualität sowie Haptik. Wenn es schon unbedingt Canon-APS-DSLR sein muss, dann wenigstens was Richtung 750/760/800D oder gleich ein ganz anderes System.
Bashing27.11.2019 13:56

Die Nomenklatur bricht langsam in sich zusammen - es gibt ja die 100D und …Die Nomenklatur bricht langsam in sich zusammen - es gibt ja die 100D und die 200D, die deutlich neuer sind als die 300D (was eine der ersten Einsteiger-DSLRs war). 2000D und 4000D sind absolute Einsteigermodelle, die so gut wie gar nix können. Wenn man dazu noch vorhat, nur das beigelieferte Objektiv zu nutzen, kann man sich auch gleich eine Bridge kaufen, da bringt eine DSLR überhaupt nichts.Generell würde ich so eine 2000D und 4000D niemandem empfehlen. Ist billig, und genauso sind es auch Bau- und Bildqualität sowie Haptik. Wenn es schon unbedingt Canon-APS-DSLR sein muss, dann wenigstens was Richtung 750/760/800D oder gleich ein ganz anderes System.


die Zahlen sind also im Prinzip willkürlich und stehen in keinem kausalen Zusammenhang mit der Leistung... Das allein reicht doch aus, den Hersteller zu meiden.

Es muss absolut nichts richtung Canon sein. Ich bin prinzipiell offen für jeden Hersteller.

Wenn das beiliegende Objektiv alltagstauglich und brauchbar ist, wäre das natürlich sehr willkommen. Ich habe einfach gemerkt, dass die Bilder vom Smartphone einfach schnell an Ihre Grenzen kommen.

Ich habe einige der Sony Digitalkameras ausprobiert.
Bisher aber keine der sogenannten Digitalkameras bis 399€ in der Hand gehalten, die mit der Kamera meines 200€ Smartphones auch nur annähernd mithalten konnte. Das war wirklich erbärmlich, deshalb dachte ich, die DSLR-Welt würde vielleicht was gutes anbieten, was logischerweise bezahlbar sein sollte.
derGeræt27.11.2019 14:16

die Zahlen sind also im Prinzip willkürlich und stehen in keinem kausalen …die Zahlen sind also im Prinzip willkürlich und stehen in keinem kausalen Zusammenhang mit der Leistung...


Doch, in der Regel schon - vierstellig absolut Einsteiger, dreistellig Einsteiger, zweistellig ambitionierter Amateur bis Profi, einstellig Profi... so von der Sinnhaftigkeit des Einsatzgebiets her. Allerdings funktioniert eine durchgehende Nummerierung natürlich nach einiger Zeit nicht mehr, da die Zahlen ausgehen.
Pesimann26.11.2019 23:05

In Sachen Bildqualität schon mal ne Ecke besser als die letztens hier …In Sachen Bildqualität schon mal ne Ecke besser als die letztens hier verdealte 4000D. Und ein grösseres Display.Der Autofokus ist nach wie vor nur bei gutem Licht zu gebrauchen. Und das Objektiv - ist ne Spassbremse.Für 300€ würde ich mir eher eine gebrauchte 70D holen, bekommt man für knapp über 300€ vom Händler mit Gewährleistung. Bildqualität etwa gleichauf, aber deutlich schneller, besserer Autofokus, Touchscreen und Schwenkdisplay. Grösseres Sucherbild. Akkuleistung. Dafür etwas grösser und schwerer, aber man ist gleich mal 2 Kategorien drüber und kann damit einfach mehr machen.


Hast du Mal einen Link? Ich brquch 3in geschenk für eine bekannte, die gerade beginnt, aber eBay ist nicht wirklich hilfreich.
Sigi2k27.11.2019 18:46

Hast du Mal einen Link? Ich brquch 3in geschenk für eine bekannte, die …Hast du Mal einen Link? Ich brquch 3in geschenk für eine bekannte, die gerade beginnt, aber eBay ist nicht wirklich hilfreich.



Schau nochmal auf Ebay

Dort gehen die ersten Angebote z.B. für die 70D in gutem Zustand bei ca 340€ los, gewerbliche Händler mit 1 Jahr Gewährleistung. In Kombination mit dem PRIMA10 Gutschein kann man nochmal 10% drücken. Funktioniert nicht bei jedem Händler, ausprobieren.

Allerdings dann nur der Body - wobei das hier verdealt-verkittete 18-55er Objektiv auch einfach Rotz ist. Da würde ich eher beim Smartphone bleiben als damit zu fotografieren. Ein klassisches Ebay-Kleinanzeigen-Opferobjektiv, wo die Leute ihre Kits verkaufen weils nix geworden ist mit der Knipserei - aber mit dem 18-55 ist es auch nicht schwer zu scheitern wenn man in die Fotografie einsteigt (!). Das Ding kann von allem etwas, aber leider auch von allem viel zu wenig. Die Fleischwerdung des unterdrückten Spieltriebs, und dieser Spieltrieb ist maßgeblich um sich in die Fotografie einzuleben

Generell gilt: Das Geld lieber in ein gutes Objektiv investieren - vorher sollte man sich aber Gedanken machen was man überhaupt machen will. Portaits? Landschaft? Architektur? Schlafende Hunde? Rennende Hunde? Makro? Und dann was dazu passendes kaufen.

Nochmal auf die 2000D zurück: Wenn ich ein gutes Objektiv auf die 2000D schraube kommt am Ende mehr raus als mit einer 18-55 Kit-Linse auf einem deutlich besseren Body. Die 70D habe ich in den Raum geworfen weil sie bei etwa gleicher Bildqualität vor allem Vorteile in der Bedienung hat (Touch, Klappdisplay) sowie einen besseren Autofokus und schnellere Serienbilder (für die rennenden Hunde z.B.).
derGeræt27.11.2019 14:16

die Zahlen sind also im Prinzip willkürlich und stehen in keinem kausalen …die Zahlen sind also im Prinzip willkürlich und stehen in keinem kausalen Zusammenhang mit der Leistung... Das allein reicht doch aus, den Hersteller zu meiden.


Das ist doch Käse. Einen Hersteller zu meiden (vor allem einen der Big Player am Markt) weil man die Bezeichnung der Modelle unlogisch findet? Zumal man das überall nachlesen kann, siehe die verlinkte WIKI-Tabelle.
derGeræt27.11.2019 14:16

Wenn das beiliegende Objektiv alltagstauglich und brauchbar ist, wäre das …Wenn das beiliegende Objektiv alltagstauglich und brauchbar ist, wäre das natürlich sehr willkommen. Ich habe einfach gemerkt, dass die Bilder vom Smartphone einfach schnell an Ihre Grenzen kommen.Ich habe einige der Sony Digitalkameras ausprobiert.Bisher aber keine der sogenannten Digitalkameras bis 399€ in der Hand gehalten, die mit der Kamera meines 200€ Smartphones auch nur annähernd mithalten konnte. Das war wirklich erbärmlich, deshalb dachte ich, die DSLR-Welt würde vielleicht was gutes anbieten, was logischerweise bezahlbar sein sollte.


Das Objektiv ist leider unterste Schublade. Ein guter Fotograf kann auch damit was anfangen, aber für den Einsteiger bietet es zu wenig Reize. Warum?

Es gibt Dinge in der Fotografie die Spass machen, wo man sich reinarbeiten kann. Und das 18-55 lässt in jeder Hinsicht diese Spassfaktoren vermissen:

Kein gutes Bokeh (Hintergrundunschärfe) für Portraits. Nicht ausreichend Weitwinkel für Architektur und Landschaft. Nicht ausreichend Tele um weiter entfernt liegende Motive nah genug heranzuholen. Keine Makro-Fähigkeit. Generell zu wenig Bildschärfe / Auflösung um das Foto als knackig / Scharf zu empfinden. Keine guten Kontraste, keine guten Detailzeichnungen. Nicht lichtstark genug um in Innenräumen zu arbeiten. Selbst bei geschlossener Blende keine ausreichende Schärfe, schon gar nicht an den Bildrändern. Über Sport / Astro / Studiofotografie müssen wir gar nicht erst reden.

Oder anders: Ich fotografiere einen Wald aber die Blätter sind verwaschen. Ich fotografiere einen Menschen aber es wird kein gutes Portrait daraus. Ich will sehr nah an ein Motiv um Details gut abzubilden - gelingt nicht. Ich stehe vor einem Haus aber bekomme nicht alles aufs Bild. Oma Gerda popelt dort hinten in der Nase, aber ich kann sie nicht nah genug ranholen.

Spass ist was anderes.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text