121°
Canon EOS 650D Digitale Spiegelreflexkamera + EF-S 18 - 55 mm IS II Objektiv, 18.0 Mio. Pixel, 7.6 cm (3.0 Zoll), 18 - 5
18 Kommentare

naja idealo 583

Nächster Preis 587,50 € (im Zulauf) oder 589,- (lieferbar)

Das sind gerade mal 8,50 oder 10,- € Differenz. Im besten Fall nicht mal 2%.

Cold.

Für 490€ neu bei den WHD gekauft, ist also eher cold hier.

sehr schön, hab darauf gewartet, neulich war sie ja auch schon für 579 bei cyberport ebay zu kaufen, nun kann ich aber zu media markt gehen und meine gutscheine nutzen

man muss aber auch sagen, dass der nachfolger im April kommt

kaitzo

man muss aber auch sagen, dass der nachfolger im April kommt


Ist aber nicht gleichbedeutend mit Produktionsstop der 600D und 650D oder?

Die 650D wird eingestellt, weil sie der 700D zu ähnlich sein wird. Da hat man dann bei Canon Angst, dass sich die 700D nicht gut verkauft. Die 600D wird aber weiterhin im Sortiment bleiben.

Die 650er wird eingestellt, weil zu ähnlich zur 700er, bzw bis aufs Gehäuse eigentlich gleich, und die 600er läuft weiter als Abstufung zur 700er.

Loby

Die 650er wird eingestellt, weil zu ähnlich zur 700er, bzw bis aufs Gehäuse eigentlich gleich, und die 600er läuft weiter als Abstufung zur 700er.


Cool, danke für die Info! Kann man darauf spekulieren, dass die 600D nach Einführung der 700D im Preis sinkt bzw. es ab und zu Angebote mit zweitem Objektiv gibt?

Gute Kamera aber kaum Ersparnis hier

Wer gute Fotos machen möchte sollte sich ein ordentliches Objetkiv zulegen, das ist viel entscheidender als der Bildsensor.

Nichtmal lauwarm, gute Kamera, normaler Preis.

scinaty

Wer gute Fotos machen möchte sollte sich ein ordentliches Objetkiv zulegen, das ist viel entscheidender als der Bildsensor.



Korrekt. Jedoch ist das 18-55er IS Kit-Objektiv nicht so schlecht wie mancherorts sein Ruf. Für den Einsteiger in das Thema DSLR eine absolut brauchbare, ja nicht sogar gute Linse was die Bildqualität angeht. Später kann man dann ja immer noch upgraden.

Campioni2006

Kann man darauf spekulieren, dass die 600D nach Einführung der 700D im Preis sinkt


Du kannst vor allem damit rechnen, dass die 650D abverkauft wird. 579 Euro finde ich zu teuer, da kommen bessere Dealz in den nächsten Wochen.

Aber: Die 700D ist ein Witz. Die Unterschiede zu 650D sind kaum wahrnehmbar, die Leistung ist identisch. Den neuen Digic 6-Prozessor hat Canon in die Kompaktkamera-Serie gepackt, während 100D und 700D noch mit dem alten Digic 5 ausgestattet werden.

Um die quasi nicht vorhandenen Unterschiede zwischen 650D und 700D zu kaschieren, hat Canon die 650D ganz schnell aus dem Produktvergleich entfernt.

Ich würde aktuell keinen Canon-Body kaufen, auch nicht, wenn das 650D-Kit mal für 429 Euro im Angebot wäre.

Canon ist aktuell da, wo Nikon vor sieben, acht Jahren war: abgehängt von der Konkurrenz, zumindest, was den Amateur-DSLR-Bereich anbelangt. Eine 5D MKIII kann man (fast) bedenkenlos kaufen.

Campioni2006

Kann man darauf spekulieren, dass die 600D nach Einführung der 700D im Preis sinkt


Ich hatte mehr die 600D im Kopf als die 650D =)

Kann mir jemand eine Cam empfehlen? ich habe bisher mit ner damals relativ guten Kompaktcam fotografiert. Diese wurde irgendwann geklaut und eine neue muss her. Suche was zwischen 400-600. Welche ist empfehlenswert, wenn diese schon nicht mehr gut ist.
Oder hat jemand ne Adresse, wo ich mich noch etwas durchlesen kann

lexingtonp

Jedoch ist das 18-55er IS Kit-Objektiv nicht so schlecht wie mancherorts sein Ruf. Für den Einsteiger in das Thema DSLR eine absolut brauchbare, ja nicht sogar gute Linse was die Bildqualität angeht. Später kann man dann ja immer noch upgraden.


Schlecht nicht. Aber gut? Naja. Gemessen am Preis kann man die Linse "für lau" natürlich mitkaufen, ja, aber die gestalterischen Möglichkeiten sind angesichts der 08/15-Blende / Lichtstärke doch arg begrenzt, mit Freistellen ist bei der Linse nicht viel. Da schränkt man sich also genau bei dem ein, was SLRs ggü Kompaktcams eigentlich auszeichnet, nämlich fotografieren und gestalten, anstatt nur knipsen...

Campioni2006

Ich hatte mehr die 600D im Kopf als die 650D =)


Schon klar, schriebst Du ja. Aber wieso die 600D nehmen, wenn die 650D quasi zum selben Preis erhältlich ist? Okay, auf der 650D lastet eine Rückrufaktion. Auch sind die Innovationen zur 600D eher gering: Touchscreen (einige Nutzer schwören drauf!), Digic 5 (schneller!), kontinuierlicher Video-Autofokus (funktioniert nur ungenügend).
Mills

Da schränkt man sich also genau bei dem ein, was SLRs ggü Kompaktcams eigentlich auszeichnet, nämlich fotografieren und gestalten, anstatt nur knipsen...


Na ja. Freistellen, Bokeh, Vintage-Look adaptierter Oldie-Linsen ...: Das alles wird maßlos übertrieben und völlig unreflektiert praktiziert.

Hauptvorteil von Lichtstärke ist Lichtstärke und nicht der Freistelleffekt. Ein Foto, dessen Reiz sich auf Freistellung beschränkt, ist es nicht wert, gemacht zu werden. Freistellen lässt sich, nebenbei, auch mit 3.5-5.6 noch gut. Schlimmstenfalls muss im Photoshop noch etwas nachgeholfen werden.

Ganz vergessen: Die 650D hat den deutlich überlegenen AF mit 9 Kreuzsensoren.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text