248°
Canon EOS 700D + EF-S18-55 IS STM
Beliebteste Kommentare

Ist doch völlig egal ob der Body 100€ mehr oder weniger kostet. Das Geld kostet nachher das ganze Equip.
Ich finde es immer total geil wie die Leute sich alle ne EOS kaufen und dann meinen "Jetzt mach ich geile Bilder", null Ahnung vom Fotografieren, keine Lust sich auch nur mit den Basics auseinander zu setzen und dann mit der Kit-Scherbe auf Automatik alles im Akkord ablichten
Die Leute wären mit einer mittelmäßigen Bridge-Cam besser bedient. Kostet weniger, sie müssen weniger schleppen und die Bilder sind min. genauso gut.

31 Kommentare

Top Kamera

Jo hab die auch... Aber mit dem 18-135 STM...

Weiß man doch schon seit längeren.

sukulankur

Weiß man doch schon seit längeren.


Aha und wer weiß das? Hier stands noch nicht außer der abgelaufene Blitzdeal von amazon und die Grauware aus übersee ohne Garantie

ob sich da ein Umstieg von einer EOS 600D lohnt?



nein
TonyMoreti

ob sich da ein Umstieg von einer EOS 600D lohnt?

TonyMoreti

ob sich da ein Umstieg von einer EOS 600D lohnt?



Überleg doch, ob und was dir an der 600D fehlt und schau dann, ob die 700D das kann.

kein Deal. Vsk nicht mit angegeben. keine Ersparniss gegenüber Vgspreis bei idealo.

Ist doch völlig egal ob der Body 100€ mehr oder weniger kostet. Das Geld kostet nachher das ganze Equip.
Ich finde es immer total geil wie die Leute sich alle ne EOS kaufen und dann meinen "Jetzt mach ich geile Bilder", null Ahnung vom Fotografieren, keine Lust sich auch nur mit den Basics auseinander zu setzen und dann mit der Kit-Scherbe auf Automatik alles im Akkord ablichten
Die Leute wären mit einer mittelmäßigen Bridge-Cam besser bedient. Kostet weniger, sie müssen weniger schleppen und die Bilder sind min. genauso gut.

networx

Ist doch völlig egal ob der Body 100€ mehr oder weniger kostet. Das Geld kostet nachher das ganze Equip.Ich finde es immer total geil wie die Leute sich alle ne EOS kaufen und dann meinen "Jetzt mach ich geile Bilder", null Ahnung vom Fotografieren, keine Lust sich auch nur mit den Basics auseinander zu setzen und dann mit der Kit-Scherbe auf Automatik alles im Akkord ablichten :DDie Leute wären mit einer mittelmäßigen Bridge-Cam besser bedient. Kostet weniger, sie müssen weniger schleppen und die Bilder sind min. genauso gut.



Lass denen doch! Die meisten vergessen das immer aber, von Fotografieren muss man keine Ahnung haben...nur ein gutes Auge. Von daher...ist es relativ egal. Solange man letztendlich mehr Photos aufnimmt und versteht was in einem Bild funktioniert und was nicht...ist alles relativ egal. Bei Bridge stößt man relativ schnell an seinen Grenzen...so kann man oft interessantere Konzept nicht ausprobieren.

Mein Rat ist meistens: Ein DSLR Body kaufen (von mir aus auch alt und gebraucht) und dann eine 50mm Objektive und einfach anfangen zu photographieren. Man lernt relativ schnell was man noch braucht um bestimmte Sachen hinzukriegen.

Ziemlich guter Preis. Ich hab mir vor einem Jahr für den Preis noch die 650D mit Objektiv ohne STM geholt.

Gab zu meiner 70D auch das STM. Für Anfänger bestimmt schon mehr als ausreichend und der neue STM-Motor ist wirklich brauchbar. Vor allem, was Film-Aufnahmen angeht. Also klare Empfehlung!

Ich finds HOT!Networx nur weil du deine Bedienungsanleitung gelesen hast braucht du net so zu machen als ob man sowas studieren muss so etwas zu kaufen.Denn schließlich warst du ja auch mal ein Anfänger.

Ich habe mir letztes Jahr die EOS 650D gekauft und bin sehr froh darüber man lernt immer mehr dazu wenn man gerne fotografiert.
Für den Preis sehr Hot

networx

Ist doch völlig egal ob der Body 100€ mehr oder weniger kostet. Das Geld kostet nachher das ganze Equip.Ich finde es immer total geil wie die Leute sich alle ne EOS kaufen und dann meinen "Jetzt mach ich geile Bilder", null Ahnung vom Fotografieren, keine Lust sich auch nur mit den Basics auseinander zu setzen und dann mit der Kit-Scherbe auf Automatik alles im Akkord ablichten :DDie Leute wären mit einer mittelmäßigen Bridge-Cam besser bedient. Kostet weniger, sie müssen weniger schleppen und die Bilder sind min. genauso gut.


100€ sind und bleiben 100€, egal wie viel später das zusätzliche Zubehör kostet. Keinen Schimmer was du mit so einer Einstellung überhaupt hier machst :|. Es braucht - je nach Anwendungszweck - auch nicht jeder so viel Zubehör.
Also entweder denkst du Bridgekameras seien die kleineren EVIL-Kameras oder du hast längst nicht so viel Ahnung wie du vorgibst zu haben. Der viel kleinere Sensor bringt dir Farbrauschen, schlechtere Lichtempfindlichkeit und Bildauflösung (im optischen Sinne, nicht MP). Die verbauten Superzoom-Objektive bringen dir Probleme mit chromatischer Aberration, Rand-Unschärfen und noch ein paar anderen Sachen.
Oder du weißt das eh alles und vielleicht sogar besser als ich aber wolltest einfach mal gegen die Noobs ätzen.

Automatik (die eh ziemlich gleich ist) und Fotografiewissen (das sich ja nun bei beidem auswirkt) hin oder her - die Nachteile und Vorteile bleiben da.

networx

Ist doch völlig egal ob der Body 100€ mehr oder weniger kostet. Das Geld kostet nachher das ganze Equip.Ich finde es immer total geil wie die Leute sich alle ne EOS kaufen und dann meinen "Jetzt mach ich geile Bilder", null Ahnung vom Fotografieren, keine Lust sich auch nur mit den Basics auseinander zu setzen und dann mit der Kit-Scherbe auf Automatik alles im Akkord ablichten :DDie Leute wären mit einer mittelmäßigen Bridge-Cam besser bedient. Kostet weniger, sie müssen weniger schleppen und die Bilder sind min. genauso gut.



Ganz tolles Argument jedem gleich verbieten eine dslr zu kaufen weil er keine Ahnung hat und ihm somit auch nicht die Möglichkeit zu geben sich wissen anzueignen.
Vlt einfach mal zu ende denken bevor man postet

Umstieg lohnt wirklich, aber NUR wg. Dem STM Objektiv für Filmaufnahmen, für Foto eher nicht (der AutoFokus ist schneller und leiser, aber ob das den Mehrpreis lohnt?)...


TonyMoreti

ob sich da ein Umstieg von einer EOS 600D lohnt?

TonyMoreti

ob sich da ein Umstieg von einer EOS 600D lohnt?

Hatte 1,5 Jahre lang 500d, kam v.a. bei Portraits / Freistellen recht schnell an die Grenzen des 18_55 IS II. Auch die Farben waren eher flau, v.a. mit Polfilter. Angeblich ist die Bildqualität mit STM merklich besser, Farben knackiger. Schwankte auch hin und her, werde nun die 600d zurückgeben und die 700d holen. Fürs Freistellen 50mm/1.8 für 92 Euro geholt.

zu erwähnen wäre noch der Touchscreen. Habe beim Testen der 600d sofort gemerkt, dass ich WG. Smartphone, Tablet und Touchscreen-Netbook lospatschen wollte

Sehe immer noch keinen Deal hier. Kann mir das einer erzählen.

Würdes es die zu Kamera zu dem Preis bei Amazon geben, würde ich zuschlagen! Dort kletttert der Preis aber leider in den letzten Tagen immer weiter und ist mittlerweile bei 660€ angelangt (gab es lange Zeit für 599€.)

TonyMoreti

ob sich da ein Umstieg von einer EOS 600D lohnt?



Ob ganz normaler IS oder STM - beides wirkt sich nicht auf die Bildqualität aus, zumindest nicht direkt. Investier das Geld lieber in ein gescheites Objektiv und du wirst staunen welche Ergebnisse deine "alte" 500D überhaupt liefern kann ...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text