601°
Canon EOS 70D für 799€ [Saturn Super Sunday] ... Abzgl.70€ Cashback sogar nur 729€
Canon EOS 70D für 799€ [Saturn Super Sunday] ... Abzgl.70€ Cashback sogar nur 729€
ElektronikSaturn Angebote

Canon EOS 70D für 799€ [Saturn Super Sunday] ... Abzgl.70€ Cashback sogar nur 729€

Preis:Preis:Preis:799€
Zum DealZum DealZum Deal
Absoluter Bestpreis bisher! Cashback-Aktion bei Canon nicht vergessen, es gibt noch einmal 70€ zurück, was einen unfassbaren Endpreis von 729€ ergibt ...

Idealo: 887€
Amazon: 897€
WHD: 837€
Durchschnittlicher eBay-Verkaufspreis ~ 845€ - 888€

Link zur Canon Cashback-Aktion im ersten Posting ...

Beste Kommentare

Verfasser

14 Tage Rückgaberecht. Genug Zeit zum testen ;-) Ich hab die Cam selber, damals noch für 1099€ gekauft. Werde mir jetzt aber noch nen zweiten Body als Backup holen, billiger wird es definitiv erst einmal auf längere Sicht nicht glaube ich. Fehlfocus habe ich übrigens nicht, oftmals liegen diese Probleme auch nicht an der Kamera sondern 2cm dahinter - man müsste sich halt mal einfach mit der Technik beschäftigen, aber das machen ja leider die wenigsten. Da kauft man dann einfach ne bessere Kamera und denkt, man erhält automatisch auch bessere Bilder ... Wunschdenken! Die 6D hab ich übrigens auch gehabt, ebenso die MKII, trotzdem bin ich bei der 70D geblieben. Gibt IMHO zur Zeit nichts besseres für den Hobbybereich. Eine MKIII braucht kein normaler Mensch der sowas nicht professionell betreibt.

Wenn man wüsste, dass der Autofocus richtig funktioniert, würde ich direkt zuschlagen... Aber so eher nicht...

65 Kommentare

Vergleichspreis laut Idealo: 888€

HOT!

Wenn man wüsste, dass der Autofocus richtig funktioniert, würde ich direkt zuschlagen... Aber so eher nicht...

Preis ist heiß!

Sehr guter Kurs... Hot...

Verfasser

14 Tage Rückgaberecht. Genug Zeit zum testen ;-) Ich hab die Cam selber, damals noch für 1099€ gekauft. Werde mir jetzt aber noch nen zweiten Body als Backup holen, billiger wird es definitiv erst einmal auf längere Sicht nicht glaube ich. Fehlfocus habe ich übrigens nicht, oftmals liegen diese Probleme auch nicht an der Kamera sondern 2cm dahinter - man müsste sich halt mal einfach mit der Technik beschäftigen, aber das machen ja leider die wenigsten. Da kauft man dann einfach ne bessere Kamera und denkt, man erhält automatisch auch bessere Bilder ... Wunschdenken! Die 6D hab ich übrigens auch gehabt, ebenso die MKII, trotzdem bin ich bei der 70D geblieben. Gibt IMHO zur Zeit nichts besseres für den Hobbybereich. Eine MKIII braucht kein normaler Mensch der sowas nicht professionell betreibt.

@SixX: Ich gebe dir ja recht, dass oft das Problem hinter der Kamera zu suchen ist. Was die 70D angeht, gibt es allerdings sehr gut dokumentierte Fälle, wo der mittlere Autofocus Sensor in Kombination mit besonders lichtempfindlichen Linsen (f2,8 und besser) Probleme hat.
Ich persönlich werde daher erstmal abwarten, bevor ich mir einen neuen Body gönne. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Der Preis hier ist auf jeden Fall bisher unerreicht und daher hot.

Verfasser

Naja, 'ne Gurke kannst du jederzeit von jeder Kamera und jedem Objektiv erwischen ... da macht die 70D keine Ausnahme. Die ganzen Fälle über den Fehlfocus sind mir bekannt, Du kannst dir aber auch einen Porsche kaufen und ein Montagsauto erwischen, das kann man vorher NIE wissen. Wenn du dich in einem Jahr entschließt die Cam zu kaufen ist die Situation ja nichts anders, auch dann kannst du eine Krücke erwischen ... aber jeder muss das ja für sich selber entscheiden.

Wenn man die Kamera unbedingt haben will, sollte man zuschlagen. Falls noch etwas Zeit über ist, sollte man den Thread durcharbeiten.
dslr-forum.de/sho…402

Hat jemand Erfahrung? Wird sich der Preis in den nächsten 9 Monaten noch was ändern? Oder bleibt das Body preislich konstant?


Die Vorgängerin 60D turnte zuletzt auch so um die 700 EUR rum, der Preis ist schon sehr gut, ich habe vor einem halben Jahr noch 900 EUR ausgegeben für die 70D.



Willst du mir damit sagen, dass der Preis in einem halben Jahr nochmal um 200 günstiger wird?

Gestern noch den Kauf dieser Kamera erwogen, heute dann direkt dieses Geschenk. Wunderbar!

Eher so in zwei Jahren. Die 60D gibts seit 2010, die 70D seit letztem Jahr.

Was ist besser die hier oder eine Sony Alpha 6000?


Ich denke wenn du das fragst brauchst nicht eine dslr in dem preissegment. Die aktuellen kleinen haben die selbe bildqualität, aber nicht irgendwelchen schnickschnack den sowieso 90% nicht nutzen. Dazu kommt der mögliche fokusfehler den man mit mehreren objektiven kontrollieren muss. Sowohl bildqualität, wie auch iso sind z. B. Bei 600D nahezu identisch. Wirst zuminest keinen unterschied mit dem auge feststellen.

Also ich habe grade Fotos mit einer Canon Eos 450d mit GEILEM Objektive Gemacht und so eine Kammera würde mich auch Reizen blos es Fällt kein Geld vom Himmel den ich will schlieslich SCHNORREN (siehe meinen Namen);)



was hat Dich an der 6D gestört?
Oder warum ziehst Du die 70D dieser vor?

PS: Wollte mir auch die 70D kaufen, aber die negativen Berichte haben mich abgeschreckt.Deshalb ist es eine 60D geworden.
Mit dem Hintergedanken in 1-2 Jahren auf Vollformat umzusteigen (6D)

Avatar

GelöschterUser118397



Was mir komisch vorkommt, wieso jemand Vollformat und Kleinbild in einen Topf wirft. Entweder ich fotografiere Kleinbildformat oder Vollformat bzw. beides, aber Vergleich zwischen den Welten halte ich für Geschwätz... Das ist ungefähr so wie wenn mir jemand sagt: Ich bin Cessna, ICE und Yamaha gefahren, aber die Cessna war am Besten...

Jetzt stell dich mal nicht so an. Mit "Vollformat" meinen heutzutage die meisten eben das volle Kleinbildformat im Unterschied zu APS-C.



Aus technischer Sicht gebe ich Dir recht, aber zum Schluss ist das Ergebnis das gleiche, nämlich ein Foto. Und da sollte jeder für sich entscheiden, welchen finanziellen Aufwand er dafür betreibt.

Die Posts myDealz laufen immer aufs gleiche drauf hinaus, nur Vollformat ist gut, nur Canon L Objektive taugen was usw. Und das ist absoluter Schwachsinn.

Wie schon geschrieben, ist das Problem oft 2 cm hinter der Kamera.
Ich habe mal an einem Workshop teilgenommen. Bei den Teilnehmern waren Kameras aller Preisklassen vertreten. Die besten Fotos hat eine Studentin mit einer EOS 350d gemacht. Und darüber waren sich alle einig...


Kannst Du schwer vergleichen. Bei Sensoren hat Canon den Anschluss verpennt. Die Sony liefert bessere Bildqualität. Die Sony ist eine EVIL, keine Spiegelreflex. Sie hat keinen optischen, sondern einen elektronischen Sucher, aber einen der guten Sorte. Größe und Gewicht sprechen auch für die Sony.

Was für die Canon spricht? Die Praxis. Das ist eine durchdachte DSLR, schnell und schnell bedienbar, für Sport, Wildlife etc. geeignet, wo die Sony eher ihre Grenzen erreicht. Wobei der Autofokus der Sony a6000 schon sehr, sehr gut sein soll.

Canon bietet einen der größten und besten Objektivparks, Canon USM ist noch immer eine Referenz, sehr schnell, lautlos.

Es gibt einige Leute, die vom großen, schweren Canonkram auf Systemkameras umsteigen. Die landen dann aber seltener bei Sony, eher bei der Fujifilm X-T1 oder der Olympus OM-D E-M1. Laut Testergebnissen ist das eine falsche Entscheidung, Sony, insbesondere die a6000, schneidet exzellent ab. Ich habe mit diesen Bodies keine eigene Erfahrung.

Vielleicht ist das auch ein bisschen die Frage nach Kombi und Transporter. Wer einen Kombi will, kauft keinen Transporter, und wer eine Systemkamera will, der kauft keine DSLR.

Avatar

GelöschterUser118397



Der Einsatzzweck ist total verschieden, das hat nichts mit Meinung oder eigenem Befinden zu tun. Ich lass Dich schon mal am Abend bei einer Veranstaltung oder in der Dämmerung fotografieren, und dann wirst auch Du zuegeben müssen, dass es jeweils eigene Einsatzgebiete für bestimmte Kameras gibt. Daher ist ein Vergleich von diesen immer nur der Ausdruck, dass man selbst entweder kein Interesse am "Dahinter" hat oder einfach nur mitreden möchte.



Das bestreite ich ja auch gar nicht, ich stell jetzt aber mal die Behauptung auf, dass die meisten Leute Ihre Fotos bei "normalen" Lichtverhältnissen machen. Und für die paar Fotos während einer Veranstaltung, Sportereignissen oder in der Dämmerung brauche ich mir das Geld für eine Vollformatkamera nicht ans Bein binden. Da tuts auch auch die EOS 70d.

Interessant, würde ich meine 60d wieder verkaufen.

Jmd. Interesse an einer Canon EOS 60D + 18-135mm IS Objektiv?

Neu!, und ungeöffnet, mit Rechnung von gestern

Bei Interesse bitte PN.

Ist das Cashback begrenzt auf einmal pro Person, wie zum Beispiel bei Gigabyte und deren Mainboard-Cashback-Aktion? Da ich keinen entsprechenden Text bei Canon finde, würde ich vermuten daß es Cashback für jede Anzahl von 70D gibt. Lieg ich da richtig?

Lieber asp-c dafür aber eine rundum solide Kamra wie die 70D. Sorry, aber ein Kreuzsensor bei 6D? Egal wie gut dieser eine sei soll, für mich ein no-go. Man Kauft sich eig. auch keinen Sportwagen der Fahrrad-räder dran hat.



Du behauptest, dass die 70D verglichen mit der 600D in puncto ISO-Rauschen etwa gleich abschneidet? Hast du hierfür eine Quelle?

Das doch ist doch der absolute Bullshit. Der Fehler der 70D, also der Fehlfokus mit meist lichtstärkeren Objektiven ist konstant reproduzierbar und dies von Leute die wesentlich mehr Ahnung haben als diese Dummschwätzer a la "Probleme?..ne gibt es nicht"..ist klar mit eurem 50€ Kitobjektiv.

Allgemein ist die klassische DSLR längst dem Untergang geweiht, eine GH4 hat sie längst in 99% aller Bereiche überholt. Einzig die Flagschiffe von Canon und Nikon können die letzten 1% besser.



Was zählt ist die Bildqualität und da ist es egal ob Spiegel oder System.
Eine Spiegel hat doch heute eigentlich keinen Vorteil mehr deswegen habe ich ja gefragt wo bekomme ich mehr fürs Geld.

laut diesem Test hat ganz klar Alpha 6000 die Nase vorne
Der zuverlinkende Text






Die Quelle ist die Sensorgröße. die ist bei den heutigen Canon ASP-C etwa gleich. -> Etwa gleiches Rauschen. Klar versuchen die mit den Fancy neuerungen da was rauszuholen, aber die Sensorgrösse ist entscheident. Dewegen schneidet da Vollformat verhälnissmässig so gut ab.


Nein, was zählt ist die Praxistauglichkeit. Und da ist eine DSLR unter raueren, schwierigen Bedingungen meist die beste Wahl.

Bildqualität sorgt zwar für Wow-Effekte. Aber das Gros der Fotojobs könnte man auch heute noch mit einer 10D absolvieren. Für Druck bis Din A4 allemal tadellos. (Okay, vor allem im High-Iso-Bereich hat sich viel getan, aber das führte schnell zu Diskussionen, die echt keiner braucht.)

Die 70D ist eine feine Kamera. Jetzt damit einzusteigen, fände ich dennoch nur mäßig klug. Das ist eher eine gute Gelegenheit, günstig einen guten Zweitbody zu bekommen.


So ein Test sagt nichts darüber aus, mit welcher der Kameras man den im Garten bei gleißender Sonne spielenden Sohn besser fotografieren kann. Oder die Tochter beim Reitturnier in der schattigen Halle. Oder die wild tanzende Hochzeitsgesellschaft. Oder den Delphin im Moment, in dem er aus dem Wasser schießt. Etc.

Solche Labortest sind oft höchst fragwürdig. Testbedingungen instransparent, Raw oder JPG verglichen? Welche Objektive verwendet? ...



Das glaub ich nicht. Schon alleine wegen wegen des Autofokus Systems kann die 70D nur besser sein, sonst bräuchte man ja keinen Spiegel....

Aber Bildqualität kann bei der Sony besser sein und ist wahrscheinlich auch besser. Ausserdem ist sie soooo viel kleiner. Das weis man erst zu schätzen wenn man den DSLR nen tag mit sich rumträgt.




Hi im Moment ist noch eine alpha 230 vorhanden mit 2 kit objektiven.

Es soll aber abgegradet werden für eine Hochzeit und andere Sachen.
In was ist die teurere 70d den der neueren und günstigeren und auch leichteren 6000 Überlegen?




Der PC hat auch die elektronische Schreibmaschine ersetzt auch wenn das viele Arbeitsplätze gekostet hat genau wie die Smartphones die einfachen Kameras ersetzt haben.

Verfasser

Hm, ich hab hier das 70-200 2.8 L IS II und das 24-70 2.8 L II , anscheinend bin ich zu doof mit diesen beiden 'günstigen' 2.8er Objektiven diesen Fehler zu produzieren *flöt*


Sie sind einfach nicht lichtstark genug... - ich weiß, klingt bei 2000 euro objektiven komisch, ist aber so;
das problem tritt reproduzierbar bei einigen (nicht allen!!!) 70D mit sucherfokus im zentralen Fokusfeld ab Blende 2,8 bzw. eben erst ab 2,5 oder kleiner auf

Glückwunsch wenn bei dir der Fehler nicht auftritt, aber bei einem Bekannten von mir war er halt auch vorhanden; Nachbesserung bei Canon hat bei ihm nichts gebracht, wobei die bei einigen wohl doch was verbessert;
aber: wo liegt das Problem beim Versnadhandel? Wenn der Fehler wirklich da sein sollte, einfach vom Kaufvertrag zurücktreten - Nachbesserung bei Canon würde ich nicht versuchen.





"Ich hab einen Porsche GT3, einen Profi-Gas-Induktions-Herd-4000, den besten Hobel der Welt und einen von Einstein im-vorbei-gehen-angeschauten-NASA-approved Bleistift XY" - sagt das irgendetwas über die Qualitäten/Fähigkeiten als Rennfahrer, Koch, Schreiner oder Raketen-Wissenschaftler aus?

Sorry, aber die Begründung bedarf einer Überarbeitung.

Abseits dessen muss die AF-Diskussion der 70D hier mMn. nicht nochmals durchgekaut werden - dazu gibt es genügend Seiten in "diesem Internetz", auf denen darauf entsprechend (lang und breit) eingegangen wurde bzw. von allen, die derartig Langeweile schieben, auch noch weiter darauf eingegangen werden kann ...


Der Preis ist jedenfalls super!

Zur Preis-Entwicklung der 60D: Geizhals Preis-Entwicklung

Wenn jemand nach diesem Deal seine 550D verkaufen will, PM an mich X)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text