Canon eos 70d mit 50mm 1,8 Objektiv
521°Abgelaufen

Canon eos 70d mit 50mm 1,8 Objektiv

51
eingestellt am 8. Jul 2017Bearbeitet von:"AkifAltuntepe"
Bei Amazon gib es aktuell die Canon eos 70d mit 50mm 1,8 Objektiv.

Vergleichspreisiseht bei ca 750€ für neu und nur als body.

Komischerweise kostet es bei Amazon als 'nur Gehäuse' knapp 250€ mehr. Allein das Objektiv kostet knapp 100€ und gebraucht liegt der body schon bei knapp 500€.



Das ist mein erster Beitrag hier. Bitte um Nachsicht
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

51 Kommentare
Ganz schön hot für den Ersten Deal
Furchtbar, ihr macht mich echt arm, bei dem Preis musste ich einfach mal bestellen....
geizhals.de/can…tml


809.- im PVG.... Ganz schön hot!
Wow. Hot... bestellt. Hab auf die 80D gewartet, aber dieser Preis is echt top.
Danke
Hot im PVG aber die 70D ist seit 2013 auf dem Markt.
usuxx8. Jul 2017

Hot im PVG aber die 70D ist seit 2013 auf dem Markt.



Und war noch nie billiger! Hammerdeal!
Der Preis ist sicherlich gut für eine 70D, aber für das gleiche Geld bekommt man schon deutlich bessere Systemkameras, dann auch mit dem Schnickschnack wie NFC, Bluetooth, 4k etc. wer das benötigt.
Bearbeitet von: "Ringo" 8. Jul 2017
Hoffentlich kommt beim Primeday was für die 80D
Bearbeitet von: "freq123inspect" 8. Jul 2017
Ringo8. Jul 2017

Der Preis ist sicherlich gut für eine 70D, aber für das gleiche Geld b …Der Preis ist sicherlich gut für eine 70D, aber für das gleiche Geld bekommt man schon deutlich bessere Systemkameras, dann auch mit dem Schnickschnack wie NFC, Bluetooth, 4k etc. wer das benötigt.


Welche kannst du empfehlen?
Guter Deal, bin nur zu arm dafür
retch1008. Jul 2017

Welche kannst du empfehlen?


Letztens gabs die Sony A7 mit 28-70mm auf amazon it im whd für 730€.
Das is natürlich eine ganz andere Liga.
Hat aber selbstverständlich nicht nur Vorteile!
Ich würde das olle Ding (-> Sensor) nicht haben wollen, aber der Preis ist hot.
Ich bin von DSLR auf eine Panasonic GX80 umgestiegen. Hatte aber so allerlei ausprobiert wie Sony Alpha 6000, Panasonic G5/G6 und GX8. Bin dann aufgrund des gefälligen Formates und 4k Auflösung bei der GX80 hängengeblieben. Die Tests sprechen da auch für sich...
Canon hat im Vergleich die beschissensten Sensoren und extremes Rauschen in den Tiefen... Sony ist da lichtjahre voraus. Nikon ebenso. Ich glaube, dass Nikon sogar Sony Sensoren verwendet
Sehr guter Preis für eine gute Kamera. HOT
Als die Kamera in 2013 rauskam war sie ein echtes Highlight und sie braucht sich auch heute nich zu verstecken.
An den Sensoren für seine APS-C Kameras dürfte Canon mal wieder was tun!
Das Objektiv ist auch gut, taugt an dem Body eher für Portraitaufnahmen.

SLRs kann man nicht mit Systemkameras vergleichen, das sind schon unterschiedliche Welten.
Da hat jeder seine Präferenz.

Hier ein ausführlicher Review (englisch):
dpreview.com/rev…70d

Zum Vergleich die 80D:
dpreview.com/rev…iew
Bearbeitet von: "voyager_2000" 9. Jul 2017
Verdammt. Habs mir eben bestellt, 623,77€
Ich werde arm

Jetzt noch ein BG, sind die von Meike immer noch so gut wie früher?
Bearbeitet von: "elfarid" 9. Jul 2017
Wenn ich nicht schon eine 60D hätte, wäre es für mich sehr reizvoll. Trotzdem ist das hot.
Würde es nicht kaufen, allein schon weil es keine automatische Sensor Reinigung hat (soweit ich weiß). Und alt ist... Da ist (bis auf die Einstellungsmöglichkeiten) die 800d besser.???
Senketsu9. Jul 2017

Canon hat im Vergleich die beschissensten Sensoren und extremes Rauschen …Canon hat im Vergleich die beschissensten Sensoren und extremes Rauschen in den Tiefen... Sony ist da lichtjahre voraus. Nikon ebenso. Ich glaube, dass Nikon sogar Sony Sensoren verwendet

Hört, hört... hier spricht ein wahrer Kenner!
voyager_20009. Jul 2017

SLRs kann man nicht mit Systemkameras vergleichen, das sind schon …SLRs kann man nicht mit Systemkameras vergleichen, das sind schon unterschiedliche Welten.


Aha.. auch wenn du es nicht kannst, gibt es sehr wohl Leute, die einen objektiven Vergleich zur Bildqualität bei spez. Einstellungen, Ausstattung etc anstellen können.
Jetzt 621€
Jetzt sogar nur noch 621,04 €. Aber meine 40D funktioniert noch und macht noch immer gute Fotos.
Senketsu9. Jul 2017

Canon hat im Vergleich die beschissensten Sensoren und extremes Rauschen …Canon hat im Vergleich die beschissensten Sensoren und extremes Rauschen in den Tiefen... Sony ist da lichtjahre voraus. Nikon ebenso. Ich glaube, dass Nikon sogar Sony Sensoren verwendet


Das ist nicht (mehr) ganz richtig.
Canon hat bei seinen Sensoren nicht den Dynamikumfang der Sony-Chips. Die Sony-Cips setzt auch NIKON ein. Der neue Chip in der 80D hat aber schon einen höheren Dynamikumfang.
Um das wirklich zu nutzen, müsstest du aber im RAW-Format weiterarbeiten. Das machen 90% der Nutzer nicht. Bei Canon ist das kostenlose Tool sehr mächtig und dem Nikon-Programm überlegen. (Photoshop kostet ja)
Wer bei der Aufnahme seine Hausaufgaben macht und nicht nur wild rumknipst hat mit dem geringeren Dynamikumfang der älteren Canon-Kameras auch kein Problem. Aber klar, da hat Canon noch etwas Nachholbedarf.

Gute Fotos macht übrigens der Fotograf, nicht die Kamera. Ich mache dir selbst mit der Sigma mit Foeveon-Chip hervorragende Fotos und da ist es aufgrund des Chips bei schlechten Lichtverhältnissen wirklich schwierig.

Ach und bei Langzeitbelichtungen ist das Rauschen bei Canon geringer als bei Nikon .... Sonst ist der Unterschied nicht feststellbar.

Oder um es kurz zu machen: Die perfekte Kamera, die überall top ist, gibt es nicht. Die 70D ist gut. Für Canon spricht noch der schnelle Fokus (bei entsprechenden Objektiven) und natürlich die große Objektivauswahl und das benutzerfreundliche Menü.

Auch Pentax, Sony, Nikon, Sigma usw bauen gute Kameras. Für jeden ist etwas dabei. Darf ich behaupten, da ich nicht nur Bodys von Canon sondern auch der anderen habe.



Ringo9. Jul 2017

Aha.. auch wenn du es nicht kannst, gibt es sehr wohl Leute, die einen …Aha.. auch wenn du es nicht kannst, gibt es sehr wohl Leute, die einen objektiven Vergleich zur Bildqualität bei spez. Einstellungen, Ausstattung etc anstellen können.



Du kannst eine Systemkamera nicht mit einer DSLR vergleichen, sie sind zu unterschiedlich. Bei der Bildqualität schenken sie sich nicht viel, das ist richtig. Das ist aber nicht der einzige Vergleichspunkt. z.B. fehlt vielen Systemkameras ein Sucher, der bei großer Sonneneinstrahlung durchaus wünschenswert ist. Daher muss jeder selber abwägen, was er braucht & will.
Mancher verträgt auch einen elektronischen Sucher nicht, der bleibt dann halt bei ner DSLR von Pentax, Canon, Nikon hängen.
Memphi9. Jul 2017

Ich mache dir selbst mit der Sigma mit Foeveon-Chip hervorragende Fotos ...


Endlich mal ein paar objektive Worte.

Ich bin übrigens gerade mit meiner Sigma DP1 in den Urlaub gefahren. Lange sortierte ich Objektive und Bodies in den Rucksack rein und wieder raus...und war am Ende so entscheidungsunfreudig, dass ich mich für den radikalen Schritt entscheiden habe.

Außerdem war ich etwas gefrustet, ich wollte mit einer 80D in den Urlaub aber es ist absulut kein Angebot/Deal aufgetaucht. Jetzt heißt es 200D oder 80D je nachdem welche zuerst günstig angeboten wird.

BTT: die 70D ist ne tolle Kamera, aber das Objektiv hat man schon oder brauchte es auch bisher nicht, also wenige hundert Euro auflegen und ne 80D kaufen, scheint mir sinnvoller. (subjektiv...)

reisi0079. Jul 2017

Würde es nicht kaufen, allein schon weil es keine automatische Sensor …Würde es nicht kaufen, allein schon weil es keine automatische Sensor Reinigung hat (soweit ich weiß). Und alt ist... Da ist (bis auf die Einstellungsmöglichkeiten) die 800d besser.???



Bitte informiere Dich erst einmal, bevor Du solche halbgaren Informationen einstellst.
Natürlich hat die 70D eine Sensorreinigung.
Die ist heute so selbstverständlich, daß keiner mehr drüber spricht.
(Nur die 1000er-Serie hat meines Wissen keine Sensorreinigung, was sie uninteressant macht.)


Ein Vergleich zwischen der 800D und der 70D wäre schon einmal interessant, hier die Specs der 800D:
dpreview.com/rev…00d
voyager_20009. Jul 2017

Bitte informiere Dich erst einmal, bevor Du solche halbgaren Informationen …Bitte informiere Dich erst einmal, bevor Du solche halbgaren Informationen einstellst. Natürlich hat die 70D eine Sensorreinigung.Die ist heute so selbstverständlich, daß keiner mehr drüber spricht.(Nur die 1000er-Serie hat meines Wissen keine Sensorreinigung, was sie uninteressant macht.)Ein Vergleich zwischen der 800D und der 70D wäre schon einmal interessant, hier die Specs der 800D:https://www.dpreview.com/reviews/canon-eos-rebel-t7i-800d


Da würde wer im lokalen Saturn vor nem Jahr dann falsch beraten. Die hatten ein "tolles" Angebot. Hat mich eh gewundert, dass das "Profi" Modell sowas nicht hat... Aber danke für die Aufklärung!

Vergleich zwischen den beiden: cameradecision.com/com…70D


Relevante Unterschiede (außer Wetterschutz) zwischen 77d und 80d..?
WatchAddict9. Jul 2017

Ich bin übrigens gerade mit meiner Sigma DP1 in den Urlaub …Ich bin übrigens gerade mit meiner Sigma DP1 in den Urlaub gefahren. ... die 70D ist ne tolle Kamera, aber das Objektiv hat man schon oder brauchte es auch bisher nicht, also wenige hundert Euro auflegen und ne 80D kaufen, scheint mir sinnvoller. (subjektiv...)


Ich kommentiere diese "persönlichen Meinungen" hier ja sehr ungern, aber zwei Punkte

Die dp1 ist ne kleine Katastrophe fürn Urlaub, es sei denn du fotografierst nur Stillleben. Ich hab sie (die dp1s) schon seit Jahren und ja, der Chip ist Klasse, Reaktionszeit und Focus sind eine Katastrophe und wenn es etwas schneller zugeht, ohne hohe ISO kaum zu gebrauchen.

Und der Unterschied zwischen der 70D und 80D sind bei dem Angebot min 400€ (die ole 50mm aus dem kit kann man locker für 70-80€ auf Kleinanzeigen los werden). Dafür bekommt man fast eine Panasonic LX100 und die macht richtig gute Videos.

Für mich ist das Angebot hier (gerade bei 616€ angekommen) TOP
Ringo8. Jul 2017

Der Preis ist sicherlich gut für eine 70D, aber für das gleiche Geld b …Der Preis ist sicherlich gut für eine 70D, aber für das gleiche Geld bekommt man schon deutlich bessere Systemkameras, dann auch mit dem Schnickschnack wie NFC, Bluetooth, 4k etc. wer das benötigt.



Es kommt halt immer auf die Prioritäten an.
Es gibt heute so viele verschiedene Kameras, da ist für jeden was dabei....
Wer keine SLR möchte / braucht, sollte sich bei anderen Herstellern umsehen.
Wer aber explizit eine SLR will, muß CANON mit in die Systementscheidung (Herstellerwahl) einbeziehen.

Schau Dir mal bei großen Events (Sport, Entertainment, Politik) an, womit die Profifotographen unterwegs sind.
Meinst Du etwa, die sind alle doof?
Eignet sich die D70 für einen DSLR-Anfänger? Welches Objektiv ist für den Anfang empfehlenswert? Das im Set beiliegende eignet sich vermutlich nur für Portraits.
voyager_20009. Jul 2017

Bitte informiere Dich erst einmal, bevor Du solche halbgaren Informationen …Bitte informiere Dich erst einmal, bevor Du solche halbgaren Informationen einstellst. Natürlich hat die 70D eine Sensorreinigung.Die ist heute so selbstverständlich, daß keiner mehr drüber spricht.(Nur die 1000er-Serie hat meines Wissen keine Sensorreinigung, was sie uninteressant macht.)Ein Vergleich zwischen der 800D und der 70D wäre schon einmal interessant, hier die Specs der 800D:https://www.dpreview.com/reviews/canon-eos-rebel-t7i-800d


Allein AFMA könnte für einige den Ausschlag geben.
reisi0079. Jul 2017

Da würde wer im lokalen Saturn vor nem Jahr dann falsch beraten. Die …Da würde wer im lokalen Saturn vor nem Jahr dann falsch beraten. Die hatten ein "tolles" Angebot. Hat mich eh gewundert, dass das "Profi" Modell sowas nicht hat... Aber danke für die Aufklärung!Vergleich zwischen den beiden: http://cameradecision.com/compare/Canon-EOS-Rebel-T7i-vs-Canon-EOS-70DRelevante Unterschiede (außer Wetterschutz) zwischen 77d und 80d..?



Der Vergleich 70D vs. 800D zeigt, daß es eine Enge Entscheidung ist.
Da kommt es im Zweifel darauf an, welche Features einem ggf. persönlich wichtiger sind.
Ganz außer acht lassen sollte man auch nicht, daß CANON die höhere Klasse (7DII > 70D > 700D) robuster, d.h. (Semi-)Professioneller baut (Wasserschutz, verwendete Materialien, Lebenserwartung des Verschlusses).

Persönlich würde ich eher etwas zur 70D tendieren. Das ist natürlich auch dem tollen Preis geschuldet.
Die 800D wird erst einmal ca. 750 EUR mit Kit-Objektiv kosten, da würde ich eher gleich auf die 80D springen.
Ich habe mir vor 1,5 Jahren die 700D geholt und es juckt mit hier schon verdammt in den Fingern.
Bearbeitet von: "voyager_2000" 9. Jul 2017
hätte ich nicht schon eine 80D ... für die es btw. gerade noch cashback gibt
Amazon scheint die Kameras mit großem Druck abverkaufen zu wollen der Preis fällt fast stündlich.
genauso auf amazon.it dort sind im WHD auch noch einige für 580 Tendenz fallend zu haben.


Bis alle weg sind viel glück
Bearbeitet von: "tibis" 9. Jul 2017
Die 70d ist ohne Frage eine gute DSLR, insbesondere für den Preis. Das alte 50mm 1.8 braucht sich auch nicht verstecken, kann man aber gut verticken und/oder gegen die neue STM Variante austauschen.
Canon hat den riesen Vorteil, daß man aus einem fast unerschöpflichen Objektiv-Angebot wählen kann. Da ist für jeden das passende in jedem Budget dabei.
Das sieht bei den System Kameras extrem bescheiden aus, was man bei Sony für ein Objektiv auf den Tresen legt ist schmerzhaft, aber es gibt einfach wenig Konkurrenz.
Wer filmerische Ambitionen hat wir den Autofokus der 70d lieben.
Die 77D drückt den Preis. Oder gibt es am Primeday einen großen DSLR-Sale
Und vorbei Preis ist wieder auf 934€
BlackGhost9. Jul 2017

Die 70d ist ohne Frage eine gute DSLR, insbesondere für den Preis. Das …Die 70d ist ohne Frage eine gute DSLR, insbesondere für den Preis. Das alte 50mm 1.8 braucht sich auch nicht verstecken, kann man aber gut verticken und/oder gegen die neue STM Variante austauschen.Canon hat den riesen Vorteil, daß man aus einem fast unerschöpflichen Objektiv-Angebot wählen kann. Da ist für jeden das passende in jedem Budget dabei. Das sieht bei den System Kameras extrem bescheiden aus, was man bei Sony für ein Objektiv auf den Tresen legt ist schmerzhaft, aber es gibt einfach wenig Konkurrenz. Wer filmerische Ambitionen hat wir den Autofokus der 70d lieben.



Was viele junge Neueinsteiger nicht sehen, ist dass es eigentlich um eine Systementscheidung geht.
Man kauft sich in eine Produktfamile (Canon, Nikon, SONY etc. ein).
Dann hat man zwei, drei Objektive dazu und möchte irgendwann in 5 Jahren einen aktuelleren Body.
Da ist es schon wichtig, daß Kontinuität und Kompatibilität gewährleistet ist.

Persönlich habe ich mich zwei mal für CANON entschieden.
Das erste mal mit dem Kauf der damals revolutionären A1 ca. 1980.
Das lief bei mir so wie bei vielen heute über den Body.
Damals waren PENTAX und MINOLTA (wurde später an SONY verkauft) auch sehr gute Marken.

Und dann noch einmal um 1990, als die Autofokus- Systeme die FD-Objektive ablösten.
Damals habe ich bewußt CANON und NIKON verglichen und mich für CANON entschieden.
Ausschlaggebend waren die günstigeren Preise für die Objektive bei vergleichbaren Bodys.
Außerdem hat CANON den größten Marktanteil, mehr Objektive und Zubehör von Fremdherstellen (Sigma, Tamron, etc.) und läßt sich günstig kaufen und mit relativ geringem Verlust verkaufen (Ausnahme: DSLR-Bodys, die "altern").

Mir ist klar, daß eingefleischte Nikonianer jetzt rebellieren werden...
Beide Systemfamilien sind im (D)SLR- Bereich hervorragend, haben ihre Anhänger und jeder Hersteller hat mal hier oder da die Nase vorn. (Z.Zt. Nikon bei den Sensoren) Aber keiner kann es sich leisten, nicht aufzuschließen.
Wer mit der Logik und Haptik eines Systems vertraut ist, wird meist dabei bleiben.
Es gibt aber auch Einzelfälle, wo Profis eine Kamera nur wegen eines spezellen Objektivs kaufen.
Ich habe mir z.B. eine SONY RX-100 gekauft, weil sie einfach eine unschlagbare Kompaktkamera ist.

Mit den "Systemkameras" (gemeint sind Gehäuse ohne Spiegel und optischen Sucher) ist eine ganz neue Klasse von Kameras in den Markt gekommen, die ihre eigenen Qualitäten im Hinblick auf Geschwindigkeit und Gewicht haben.
Man kann sie zwar theoretisch mit den DSLRs vergleichen, aber sie sind doch sehr verschieden.
Wer einen Elektroherd will, sucht auch nicht bei den Gasherden und umgekehrt, obwohl man mit beiden kochen kann.
voyager_20009. Jul 2017

Der Vergleich 70D vs. 800D zeigt, daß es eine Enge Entscheidung ist. Der Vergleich 70D vs. 800D zeigt, daß es eine Enge Entscheidung ist. Da kommt es im Zweifel darauf an, welche Features einem ggf. persönlich wichtiger sind.Ganz außer acht lassen sollte man auch nicht, daß CANON die höhere Klasse (7DII > 70D > 700D) robuster, d.h. (Semi-)Professioneller baut (Wasserschutz, verwendete Materialien, Lebenserwartung des Verschlusses).Persönlich würde ich eher etwas zur 70D tendieren. Das ist natürlich auch dem tollen Preis geschuldet. Die 800D wird erst einmal ca. 750 EUR mit Kit-Objektiv kosten, da würde ich eher gleich auf die 80D springen.Ich habe mir vor 1,5 Jahren die 700D geholt und es juckt mit hier schon verdammt in den Fingern.


Ich hab vor etwas weniger als einem Jahr mit der 700D den Einstieg in die DSLR gemacht. Mit 18-135 Stm etwas unter 700€ (was ich als guten Deal empfunden habe). Von der Bildqualität ist wenig Unterschied zwischen 7D II und ich besitze kein wasserdichtes Objektiv (sind doch nur die L, oder?). Mich würde ein besserer Autofokus interessieren, besonders bei Makros liegt der oft daneben (was auch am Makro selbsg liegen kann, weil es halt schnell aus dem Fokus liegen man, besonders bei Freihand... 750€ meinst du wohl mit 18-55..? Mir juckt es momentan wenn schon zwischen 77D und 80d, die 7d m II sehe ich kaum als Verbesserung, weil eben alter Autofokus und Sensor - das müssen 800d, 77d und 80d alle besser machen. Bei 77D kommt ein neuerer Bildprozessor rein, dafür wird die (genauso wie die 800d halt noch mehr) von der Firmware beschnitten sein....
reisi0079. Jul 2017

Ich hab vor etwas weniger als einem Jahr mit der 700D den Einstieg in die …Ich hab vor etwas weniger als einem Jahr mit der 700D den Einstieg in die DSLR gemacht. Mit 18-135 Stm etwas unter 700€ (was ich als guten Deal empfunden habe). Von der Bildqualität ist wenig Unterschied zwischen 7D II und ich besitze kein wasserdichtes Objektiv (sind doch nur die L, oder?). Mich würde ein besserer Autofokus interessieren, besonders bei Makros liegt der oft daneben (was auch am Makro selbsg liegen kann, weil es halt schnell aus dem Fokus liegen man, besonders bei Freihand... 750€ meinst du wohl mit 18-55..? Mir juckt es momentan wenn schon zwischen 77D und 80d, die 7d m II sehe ich kaum als Verbesserung, weil eben alter Autofokus und Sensor - das müssen 800d, 77d und 80d alle besser machen. Bei 77D kommt ein neuerer Bildprozessor rein, dafür wird die (genauso wie die 800d halt noch mehr) von der Firmware beschnitten sein....



Momentan gibt es die 80D leider nicht so günstig hatte da für 888€ bei Amazon - Cashback zugeschlagen.
canon.de/som…er/


photografix-magazin.de/blo…de/
reisi0079. Jul 2017

Ich hab vor etwas weniger als einem Jahr mit der 700D den Einstieg in die …Ich hab vor etwas weniger als einem Jahr mit der 700D den Einstieg in die DSLR gemacht. Mit 18-135 Stm etwas unter 700€ (was ich als guten Deal empfunden habe). Von der Bildqualität ist wenig Unterschied zwischen 7D II und ich besitze kein wasserdichtes Objektiv (sind doch nur die L, oder?). Mich würde ein besserer Autofokus interessieren, besonders bei Makros liegt der oft daneben (was auch am Makro selbsg liegen kann, weil es halt schnell aus dem Fokus liegen man, besonders bei Freihand... 750€ meinst du wohl mit 18-55..? Mir juckt es momentan wenn schon zwischen 77D und 80d, die 7d m II sehe ich kaum als Verbesserung, weil eben alter Autofokus und Sensor - das müssen 800d, 77d und 80d alle besser machen. Bei 77D kommt ein neuerer Bildprozessor rein, dafür wird die (genauso wie die 800d halt noch mehr) von der Firmware beschnitten sein....





Genau das gleiche Kit habe ich vor 1,5 Jahren auch gekauft, allerdings als WHD bei AMAZON.DE mit 30% Rabatt für 490 EUR: War ein echter Schnapper. (Ich hatte davor die 400D und besitze noch eine 5DMkII)
Die Sensoren der 700D, 70D und 7DMkII sind durchaus noch zeitgemäß (im Rahmen der CANON- Produktlinie).
Der Sensor der 80D bringt im RAW (s.o.) noch etwas mehr Detail und Dynamik.
Für bewegte Motive (Sport etc.) macht ein besserer AF Sinn, für Macro nicht.
Die 77D ist eher eine bessere Variante der 800D als eine abgespeckte 80D (sehr verwirrend !).
Einen kurzen Vergleich findest Du hier:
dpreview.com/rev…iew

Für unbewegte Motive lohnt sich m.E. ein Upgrade für Dich nicht, für bewegte und Video schon.
Und wenn Upgrade, dann je nach Bedarf und Geldbeutel zur 70D oder 80D oder 7DMkII

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Exkurs:

Für die Makro-Fotographie hilft am meisten ein Stativ und ggf. ein gutes Makro-Objektiv.
Es gibt im AMAZON WHD gerade das exzellente:
Canon EF 100mm/1:2,8 USM Macro Objektiv (gebraucht-wie neu) gibt es mit 20% Rabatt bei AMAZON PRIME
für EUR 412,72 minus 20%
Idealo: preisstabile EUR 422,00
amazon.de/gp/…kro

Ich wollte Dir das eigentlich als PM schicken, geht aber nicht.
Daher ggf. schnell sein und notfalls später stornieren.

Reviews:
fredmiranda.com/rev…e/2

Zitat aus den Rezensionen:
Alternativen mit 1:1 Maßstab gibt es von anderen Herstellern (u.a. Sigma 105 mm F2,8 EX Makro DG OS HSM-Objektiv (62 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett /Tamron F017E SP 90 mm F/2.8 Di Macro, 1:1 VC USD Canon Kamera-Objektive jeweils mit Bildstabilisator für den ähnlichen Preis).

Für ausschließlich APS-C gibt es alternativ das ähnlich wirkende Canon EF-S 60mm 1:2,8 Makro USM Objektiv (52 mm Filtergewinde)
Ansonsten für alle das kürzere Canon EF 50mm/ 2,5/ Makro Objektiv (52 mm Filtergewinde) (allerdings nur mit 1:2 Maßstab), oder aber das optisch(!) gleichwertige, jedoch mit einem äußerst hilfreichen Bildstabilisator und besseren Verarbeitung ausgestattete Canon EF 100 mm 2,8 L IS USM Macro-Objektiv (67 mm Filtergewinde, bildstabilisiert) schwarz, welches allerdings 60% mehr kostet.

Fazit:
Absolut empfehlenswert, seit Jahren auch im Außeneinsatz ohne Ausfall in Betrieb, solide verarbeitet, optisch absolut spitze. Im AF-Betrieb lässt sich jederzeit auch manuell eingreifen. Inkl. Streulichtblende ist es ca. 18cm lang.

Tipp: Unterstützt die Kamera AI-Servo-AF (dynamischer Autofokus), schalten Sie es für Freihandaufnahmen ein, da der AF permanent versucht den Schärfepunkt zu halten.
Bearbeitet von: "voyager_2000" 9. Jul 2017
voyager_20009. Jul 2017

Für die Makro-Fotographie hilft am meisten ein Stativ und ggf. ein gutes …Für die Makro-Fotographie hilft am meisten ein Stativ und ggf. ein gutes Makro-Objektiv.


Ich hab das 105 mm Sigma Makro...

Vom Bauchgefühl würde ein 2x2 oder 3x3 Feld bei Bienen oder ähnlichen schon was bringen als mein zentraler Kreuzsensor....

Momentan: Servo AF mit mittleren Fokuspunkt... Passt höchstens jedes 5tes oder 10tes Bild... Das ärgert mich...

Und für Portrait ist Blende 2,8 für mich noch ein Horror

Sorry für das offtopic, ich lerne ja noch. Ich weiß, dass 77d eine aufgebohrte 800d ist. Hab aber auch schon einige tolle Makros gemacht, so ist es nicht.... Der yield an scharfen Fotos, daran muss ich noch arbeiten.... (Oft auch meine Schuld)

Danke für die Infos, ich schau mir im Anschluss noch die Links an. Aber momentan kenne ich meine 700d nicht gut genug und das Budget ist auch nicht endlos....


Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von AkifAltuntepe. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text