Canon EOS 70D mit EF 50mm f/1.8 II und Gegenlichtblende
318°Abgelaufen

Canon EOS 70D mit EF 50mm f/1.8 II und Gegenlichtblende

31
eingestellt am 12. Janheiß seit 12. Jan
Vergleichspreis ab 900Euro? Ich finde die selbe Zusammenstellung leider nicht...

Diese 799Euro sind geteilter Bestpreis! (Das Angebot gab es vor Weihnachten schon einmal).

Als Einsteiger für normale Photos findet man auch unter 400Euro etwas! Sehr beliebte Kamera, wird von vielen Vloggern genutzt... ob in dieser Konstellation, das weiss ich nicht.

  • 20,2 MP APS-C CMOS Sensor und DIGIC 5+ Prozessor für atemberaubend detailreiche Aufnahmen
    19-Punkt-AF System (alles Kreuzsensoren) und Reihenaufnahmen mit bis zu 7 Bildern pro Sekunde in voller Auflösung
  • Full-HD-Videos mit schnellem und präzisem Autofokus dank Canon Dual Pixel CMOS AF Technologie
  • Fernsteuern der Kamera und direktes Teilen der Aufnahmen dank WLAN

    Lieferumfang:

    Canon EOS 70D mit EF 50mm f/1.8 II und
    Gegenlichtblende ES-62 W Kamera schwarz, Augenmuschel Eb,
    Kamera-Gehäusedeckel R-F-3, Breiter Trageriemen EW-70D, Akku, LP-E6,
    Akkuladegerät LC-E6E

31 Kommentare

Wow, wird von vielen Vloggern genutzt. Dann muss es ja eine gute Kamera sein.

Ganz im Ernst, das ist kein Argument. Womit sich irgendwelche bekloppten YouTuber filmen, ist völlig irrelevant. Die Linse ist inzwischen eingestellter Mittelmaß-Kram, das aktuelle mit STM-Antrieb ist deutlich besser und fokussiert sicherer. Das Bundle hier ist sicher nur dazu da, um den Restbestand von dem Joghurtbecher irgendwie loszuwerden. 80mm KB-Äquivalent als einziges Objektiv sind aber weder vielseitig noch sinnvoll. Da muss auf jeden Fall noch eine kürzere Festbrennweite dazu oder ein Standardzoom.

Naja, das 50mm II wurde abgelöst durch das 50mm STM. Das neuere Objektiv kostet auch nen Hunnie. Finde den Preis nicht so toll. Bei Gebrauchtverkauf bekommste für das IIer auch nur noch 50€.
Bearbeitet von: "DubaiDrift" 12. Jan

Nicht empfehlenswert. 80D gab es schon mehrmals günstiger (hab selbst die 70D, gute Kamera!) und es handelt sich um die alte Version des Objektives. Die ist zwar nicht schlecht, aber mit dem 50 f/1.8 STM ist der AF deutlich besser geworden, und auch die Gehäusequalität. Das Objektiv hier gibt es nicht mehr sooft zu kaufen, weshalb der PVG schwer ist, ich würde sagen es ist neu vlt noch 60 bis 70€ wert. Der Nachfolger ist für ~110€ zu haben. Optisch ist das Objektiv aber empfehlenswert.

Werde nie verstehen, warum man eine APS-C-Kamera mit einem 50mm Objektiv bundlet. 50mm ist an Kleinbild gut universell nutzbar, an APS-C eher weniger.

Verfasser

Danke für die qualifizierten Kommentare ♥
Ich bin kein Fachmann, habe keine Vergleiche und musste mich daher auf die Empfehlungen anderer stützen.
Der Ausverkauf einer Wollmilchsau, verstehe ich also richtig
Aus Interesse, was wären denn bessere Alternativen bis 800Euro? Ich nutze UHD Monitore und empfinde 4k Aufnahmen viel geiler...
Bearbeitet von: "BodoPoker" 12. Jan

Das 50mm ist als günstiges aber sehr gutes Objektiv der ideale Einstieg in die Festbrennweiten, da lernt man recht schnell ob das zoomen zu Fuß etwas für einen ist oder nicht. Das neuere 50mm STM ist aber spürbar besser!
Anschließend kann man immer noch mit einem 35 oder 85mm Objektiv erweitern, die "etwas" mehr kosten.

Ich persönlich würde die 70D nicht mehr als Neuware kaufen, als gebrauchte Kamera ein sehr gutes Kauf.
Neu besser zur 80D greifen!
Bearbeitet von: "BlackGhost" 12. Jan

BodoPokervor 38 m

Danke für die qualifizierten Kommentare ♥Ich bin kein Fachmann, habe keine Vergleiche und musste mich daher auf die Empfehlungen anderer stützen.Der Ausverkauf einer Wollmilchsau, verstehe ich also richtig Aus Interesse, was wären denn bessere Alternativen bis 800Euro? Ich nutze UHD Monitore und empfinde 4k Aufnahmen viel geiler...


Du kannst für 800€ eine gebrauchte A6300 bekommen. Die prügelt das Milchgeld aus der Canon 70/80D in allen Belangen.
quintanavor 46 m

Werde nie verstehen, warum man eine APS-C-Kamera mit einem 50mm Objektiv bundlet. 50mm ist an Kleinbild gut universell nutzbar, an APS-C eher weniger.


Weil die 50mm an APS-C zu einer klassischen Portrait-Brennweite werden. 80mm sind sehr nahe an den beliebten 85mm mit Kleinbild. Dachte das wüsste jeder der mal eine Kamera in der Hand hatte.
Bearbeitet von: "SupermutantMitBrille" 12. Jan

SupermutantMitBrillevor 2 m

Weil die 50mm an APS-C zu einer klassischen Portrait-Brennweite werden. 80mm sind sehr nahe an den beliebten 85mm mit Kleinbild. Dachte das wüsste jeder der mal eine Kamera in der Hand hatte.



JEDE Brennweite hat ihre Daseinsberechtigung. Aber im Bundle wäre etwas universelles sicher sinnvoller, also z.B. 35mm für APS-C oder halt ein Standardzoom.

Verfasser

SupermutantMitBrillevor 21 m

Du kannst für 800€ eine gebrauchte A6300 bekommen. Die prügelt das Milchgeld aus der Canon 70/80D in allen Belangen. Weil die 50mm an APS-C zu einer klassischen Portrait-Brennweite werden. 80mm sind sehr nahe an den beliebten 85mm mit Kleinbild. Dachte das wüsste jeder der mal eine Kamera in der Hand hatte.



Ich habe selbst eine D1200 im günstigen Kit für etwa 240Euro gekauft und bin für Babybilder ausreichend bedient. Natürlich wird alles im Automatik Modus geschossen wie es sich für einen Laien gehört
Die ganzen Werte inklusive Vor und Nachteile sind mir nicht wirklich ein Begriff...
*Stand 2017 dürfen die Movies besser sein weshalb ich nach einer Alternative gucke! Der Sound ist leider auch abartig
Bearbeitet von: "BodoPoker" 12. Jan

SupermutantMitBrillevor 53 m

Du kannst für 800€ eine gebrauchte A6300 bekommen. Die prügelt das Milchgeld aus der Canon 70/80D in allen Belangen. Weil die 50mm an APS-C zu einer klassischen Portrait-Brennweite werden. 80mm sind sehr nahe an den beliebten 85mm mit Kleinbild. Dachte das wüsste jeder der mal eine Kamera in der Hand hatte.


Das Problem mit Sony ist aber immer noch dass die Objektive relativ teuer sind und das Angebot nicht sonderlich breit gefächert. Das 50 mm kostet ja schon das zwei- bis dreifache der Canon Version. Die Sony Standard-Zooms sind aich nicht der brüller. Die Kameras sind wirklich gut, aber man sollte da schon wissen was man will.
BodoPokervor 1 h, 29 m

Danke für die qualifizierten Kommentare ♥Ich bin kein Fachmann, habe keine Vergleiche und musste mich daher auf die Empfehlungen anderer stützen.Der Ausverkauf einer Wollmilchsau, verstehe ich also richtig Aus Interesse, was wären denn bessere Alternativen bis 800Euro? Ich nutze UHD Monitore und empfinde 4k Aufnahmen viel geiler...


Wenn du keine Objektive wechseln willst, dann würde ich eher zur Edelkompakten als RX100 IV oder LX100 greifen. Alternativ noch zur Bridgekamera FZ1000. Wenn Objektivwechsel angedacht ist, dann zur Lumix G70. Die genannte A6300 ist wie gesagt auch sehr gut und wenn man bei den Objektiven findet was man will durchaus empfehlenswert.

Soviel Equipment Bullshit Gelaber von so vielen "Fotoprofis" die dann so coole Sachen wie "Yoghurtbecher" sagen (die gleichen Leute sagen auch Suppenzoom) und sich alle 1-2 Jahre neue Cams kaufen weil die neuen ja viel bessere Bilder machen.





Gute Cam zu einem guten Preis mit einem Objektiv das sich über viele Jahre bewährt hat und schon immer ein Budget-Tipp war mit hervorragender Abbildungsleistung.
Bearbeitet von: "unfassbar" 12. Jan

krivor 1 h, 6 m

Das Problem mit Sony ist aber immer noch dass die Objektive relativ teuer sind und das Angebot nicht sonderlich breit gefächert. Das 50 mm kostet ja schon das zwei- bis dreifache der Canon Version. Die Sony Standard-Zooms sind aich nicht der brüller. Die Kameras sind wirklich gut, aber man sollte da schon wissen was man will. Wenn du keine Objektive wechseln willst, dann würde ich eher zur Edelkompakten als RX100 IV oder LX100 greifen. Alternativ noch zur Bridgekamera FZ1000. Wenn Objektivwechsel angedacht ist, dann zur Lumix G70. Die genannte A6300 ist wie gesagt auch sehr gut und wenn man bei den Objektiven findet was man will durchaus empfehlenswert.

​Ich kann die Panasonic Lumix G70 nur wärmstens empfehlen. Leichte Bedienung, Klappdisplay mit Touch, Mikrofon Eingang. Die 4K Videos sind klasse.
Bilder sind gut mach ich aber zu wenig. Gegen eine Nikon D7200 verliert sie bei Bilder aber die Nikon kostet 400 mehr.
Wenn die aber auf Fette Kameras stehst ist die Lumix nichts. Sieht immer sehr pimpfig aus.
Ich pack noch ned Link drunter zu einem selbst gemachten YouTube Video. Alles mit der G70 gefilmt. Das Video ist aber im Schnittprogramm noch Farbkorigiert usw. Bitte nicht denken das alle Farbe so aus der Kamera kommen. youtu.be/KvP…nkk

krivor 1 h, 36 m

Das Problem mit Sony ist aber immer noch dass die Objektive relativ teuer sind und das Angebot nicht sonderlich breit gefächert. Das 50 mm kostet ja schon das zwei- bis dreifache der Canon Version. Die Sony Standard-Zooms sind aich nicht der brüller. Die Kameras sind wirklich gut, aber man sollte da schon wissen was man will. Wenn du keine Objektive wechseln willst, dann würde ich eher zur Edelkompakten als RX100 IV oder LX100 greifen. Alternativ noch zur Bridgekamera FZ1000. Wenn Objektivwechsel angedacht ist, dann zur Lumix G70. Die genannte A6300 ist wie gesagt auch sehr gut und wenn man bei den Objektiven findet was man will durchaus empfehlenswert.


Naja die Sony Objektiv sind auch hochwertiger verarbeitet. Das Canon 50mm 1.8 ist ja eine technische Gurke vor dem Herren und die Versionen I und II gehen ja auch ständig den Leuten kaputt. Mir ist die Haptik einen Aufpreis wert, manchen halt nicht.
Die besten Sensoren produziert halt Sony und stopft sie in ihre Kameras, bei Canon kann man mit Abstrichen dennoch zufrieden werden, der Laden ist aber auch nur noch ein Schatten seiner selbst bei dem die Tradition vor den Kundenwünschen steht.

Thank93vor 58 m

​Ich kann die Panasonic Lumix G70 nur wärmstens empfehlen. Leichte Bedienung, Klappdisplay mit Touch, Mikrofon Eingang. Die 4K Videos sind klasse. Bilder sind gut mach ich aber zu wenig. Gegen eine Nikon D7200 verliert sie bei Bilder aber die Nikon kostet 400 mehr. Wenn die aber auf Fette Kameras stehst ist die Lumix nichts. Sieht immer sehr pimpfig aus. Ich pack noch ned Link drunter zu einem selbst gemachten YouTube Video. Alles mit der G70 gefilmt. Das Video ist aber im Schnittprogramm noch Farbkorigiert usw. Bitte nicht denken das alle Farbe so aus der Kamera kommen. https://youtu.be/KvPe4Dognkk

Das Video ist ja total unterbelichtet. Wie wärs denn mal mit einigen Scheinwerfern zum 150. Zuschauer?


Vor und Nachteile. Die Sony hat nen guten Sensor und nen digitalen Sucher + 4K, 11 bilder/s und ist kompakt. Die 70D dafür einen optischen Sucher (was man eben will), deutlich besseren AF, mehr Objektivauswahl, ist größer und liegt damit oft besser in der Hand, hat ein übersichtlicheres Menü, längere Akkulaufzeit, mehr Blitzauswahl, robusteren Body... "nur" 7 Bilder pro Sekunde. Dafür oft weniger Ausschuss beim Fokussieren.

Wie gesagt, alles Vor- und Nachteile.

SupermutantMitBrillevor 2 h, 7 m

Naja die Sony Objektiv sind auch hochwertiger verarbeitet. Das Canon 50mm 1.8 ist ja eine technische Gurke vor dem Herren und die Versionen I und II gehen ja auch ständig den Leuten kaputt. Mir ist die Haptik einen Aufpreis wert, manchen halt nicht. Die besten Sensoren produziert halt Sony und stopft sie in ihre Kameras, bei Canon kann man mit Abstrichen dennoch zufrieden werden, der Laden ist aber auch nur noch ein Schatten seiner selbst bei dem die Tradition vor den Kundenwünschen steht.


Au weia! Ein Sony Fan-Boy mit seinen sinnfreien Aussagen!

Richtig ist, dass man kaum so hervorrragende Objektive zum anwenderfreundlichen Preis gibt, wie bei CANON!

Allerdings ist die angebotene Kombination dennoch unsinnig:
1. Die EOS 70D wurde durch die 80D mit deutlich besserem Sensor abgelöst
2. Das Objektiv EF 50mm 1.8 II wurde durch den merklich besseren Nachfolger, EF 50 mm 1.8 STM abgelöst

Zur Zeit bekommt man die EOS 80D als Gehäuse für deutlich unter 1000 Euro, Canon Cashback nicht vergessen (bis 31.1.).
Das Objektiv gibt es schon für ca. 100 Euro.

Wer dennoch sparen will, holt sich die EOS 70D lieber als junge Gebrauchte.

youtu.be/oBs…ekc
rubyconacervor 9 h, 50 m

Das Video ist ja total unterbelichtet. Wie wärs denn mal mit einigen Scheinwerfern zum 150. Zuschauer?


​Dann nimm das hier. Die Videos sind noch nicht perfekt. Auch ich bin noch am lernen
Bearbeitet von: "Thank93" 13. Jan

SupermutantMitBrillevor 8 h, 4 m

Naja die Sony Objektiv sind auch hochwertiger verarbeitet. Das Canon 50mm 1.8 ist ja eine technische Gurke vor dem Herren und die Versionen I und II gehen ja auch ständig den Leuten kaputt. Mir ist die Haptik einen Aufpreis wert, manchen halt nicht. Die besten Sensoren produziert halt Sony und stopft sie in ihre Kameras, bei Canon kann man mit Abstrichen dennoch zufrieden werden, der Laden ist aber auch nur noch ein Schatten seiner selbst bei dem die Tradition vor den Kundenwünschen steht.


Von der Abbildungsleistung sind die Canon 50 mm dennoch top und das Stm hat auch wieder eine etwas bessere Verarbeitung und ist auch nicht teuer.

Außerdem sage ich ja nicht dass die Sony Festbrennweiten schlecht wären. Nur sind eben nichtmal die Klassiker 50 mm und 35 mm, wirklich günstig noch ist die Auswahl wirklich breit gefächert. Die guten Sensoren bekommt man ja auch bei Nikon, Olympus und mittlerweile auch bei Panasonic bei denen es nun wirklich ein breites Objektivangebot gibt. Auch Fuji verbaut gute Sensoren und hat zwar kein günstigeres aber breiteres Objektivangebot als Sony. Zudem benötigt man erstmal die richtigen Objektive um den besseren Sensor im Vergleich zu Canon auch nutzen zu können.
Bearbeitet von: "kri" 13. Jan

krivor 2 h, 57 m

Von der Abbildungsleistung sind die Canon 50 mm dennoch top und das Stm hat auch wieder eine etwas bessere Verarbeitung und ist auch nicht teuer. Außerdem sage ich ja nicht dass die Sony Festbrennweiten schlecht wären. Nur sind eben nichtmal die Klassiker 50 mm und 35 mm, wirklich günstig noch ist die Auswahl wirklich breit gefächert. Die guten Sensoren bekommt man ja auch bei Nikon, Olympus und mittlerweile auch bei Panasonic bei denen es nun wirklich ein breites Objektivangebot gibt. Auch Fuji verbaut gute Sensoren und hat zwar kein günstigeres aber breiteres Objektivangebot als Sony. Zudem benötigt man erstmal die richtigen Objektive um den besseren Sensor im Vergleich zu Canon auch nutzen zu können.

​Als wenn ich mir die Preise für ein gutes Weitwinkel Objektiv bei Panasonic anschau bin ich manchmal neidisch auf Canon und Nikon. Nicht jeder will 400-1000 Euro für ein Objektiv ausgeben. Da ist der Vorteil klar bei der Kamera hier.

Thank93vor 11 m

​Als wenn ich mir die Preise für ein gutes Weitwinkel Objektiv bei Panasonic anschau bin ich manchmal neidisch auf Canon und Nikon. Nicht jeder will 400-1000 Euro für ein Objektiv ausgeben. Da ist der Vorteil klar bei der Kamera hier.


Ganz so günstig wie bei den DSLRs sind die Objektive bei MFT leider auch nicht, aber es gibt meist zufrieden stellende günstigste Varianten.

Nach welchem Brennweitenbereich suchst du?

JasBeevor 9 h, 48 m

Au weia! Ein Sony Fan-Boy mit seinen sinnfreien Aussagen! Richtig ist, dass man kaum so hervorrragende Objektive zum anwenderfreundlichen Preis gibt, wie bei CANON!Allerdings ist die angebotene Kombination dennoch unsinnig:1. Die EOS 70D wurde durch die 80D mit deutlich besserem Sensor abgelöst2. Das Objektiv EF 50mm 1.8 II wurde durch den merklich besseren Nachfolger, EF 50 mm 1.8 STM abgelöstZur Zeit bekommt man die EOS 80D als Gehäuse für deutlich unter 1000 Euro, Canon Cashback nicht vergessen (bis 31.1.).Das Objektiv gibt es schon für ca. 100 Euro.Wer dennoch sparen will, holt sich die EOS 70D lieber als junge Gebrauchte.


Oh Gott und hier haben wir einen Dummquatscher. Der Sensor der 80D ist nicht deutlich besser sondern schlicht "besser" und dennoch hinter der Konkurrenz zurück. Besser als schlecht ist halt noch immer schlecht.

dxomark.com/Cam…072

Und das mit dem 50mm 1.8 ist auch falsch. Das Objektiv hat zu 100% die gleiche optische Rechnung, es wurde nur die absolut billige Verarbeitung geändert in "nur noch halb so billig" . Das Teil fühlt sich noch immer so an wie es der Preis erwarten lässt.

Und wie ich diese Fanboy Aussagen liebe. Selbst wenn ich einer wäre, wäre doch peinlich wenn ich dennoch mehr über dein geliebtes Canon-Gerümpel weiss als du selber.


SupermutantMitBrillevor 2 h, 5 m

Oh Gott und hier haben wir einen Dummquatscher. Der Sensor der 80D ist nicht deutlich besser sondern schlicht "besser" und dennoch hinter der Konkurrenz zurück.Selbst wenn ich einer wäre, wäre doch peinlich wenn ich dennoch mehr über dein geliebtes Canon-Gerümpel weiss als du selber.


Um es mit deinen Worten zu sagen:
Der einzige Dummquatscher bist du selbst.
Und wenn man keine Ahnung hat und sich nur hinter ein paar Links versteckt:
einfach mal die Fre.se halten.

Setze doch mal die Preis-Gegenwert-Relation an, wenn du dazu fähig sein solltest.
Dann zeige mir mal effektive Bildvergleiche, die dein Gequatsche auch nur annähernd rechtfertigen!

JasBeevor 9 m

Um es mit deinen Worten zu sagen:Der einzige Dummquatscher bist du selbst.Und wenn man keine Ahnung hat und sich nur hinter ein paar Links versteckt:einfach mal die Fre.se halten.Setze doch mal die Preis-Gegenwert-Relation an, wenn du dazu fähig sein solltest.Dann zeige mir mal effektive Bildvergleiche, die dein Gequatsche auch nur annähernd rechtfertigen!


Du brauchst nur meine Argumente zu entkräften um den Status Dummquatscher zu verlieren, das kannst du aber nicht. Stattdessen sülzt du belangloses Zeug daher und versucht von deiner Unwissenheit abzulenken.

Also noch einmal. Zeig mir inwiefern sich das neue und alte Canon 50mm 1.8 in der optischen Leistung unterscheiden--> kannst du nicht.

Zeig mir inwiefern die aktuelle Canon 80D Sensortechnisch mit der Konkurrenz mithalten kann...kannst du auch nicht.

Es gibt sogar noch günstigere Objektive mit vergleichbarer Abbildungsleistung

Das "Yongnuo YN 50mm F/1.8" kostet nur 60€.

Immer das gleiche...Ahnungslose Anfänger hier die ihr Gerümpel hochloben und keinerlei Kritik vertragen.

Die optische Leistung samt Preis steigt immer exponentiell. Deswegen sind spezielle Brennweiten bei Zeiss so teuer. Die 50mm Objektive sind die am leichtesten herzustellende Brennweiten, deshalb ist das Canon auch so günstig. Die optische Rechnung ist uralt...das billige Plastik und allgemein die Verarbeitung drücken den Preis.



Avatar

GelöschterUser293275


@Superdummquatscher: lenstip.com/444…tml vs. lenstip.com/424…tml (oder auch auf deiner Lieblingswebsite messbar dxomark.com/Len…942).
Bezüglich der Sensoren weiß ich nicht, wo das Problem ist, auf deiner Website sieht man deutlich, dass die Kamera mithalten kann (Tip: mal auf das Fragezeichen neben den Zahlen drücken...), zum Vergleich habe ich noch die EOS 40D hinzugefügt (schau einfach mal bei Flickr was für Fotos damit gemacht wurden und dann vergleiche mal mit deinen Bildern). Das allseits beliebte "ISO-Less"-Verhalten hat man ja jetzt auch, wobei ich mich frage, wofür man das braucht, entweder die Sachen bewegen sich nicht, dann ist klassisches HDR sowieso erheblich besser oder man braucht eh die ISO für die Belichtungszeit (und 2-3 EV aufhellen kriegt auch eine 40D noch hin...).

SupermutantMitBrillevor 4 h, 36 m

Du brauchst nur meine Argumente zu entkräften um den Status Dummquatscher zu verlieren, das kannst du aber nicht. Stattdessen sülzt du belangloses Zeug daher und versucht von deiner Unwissenheit abzulenken.


Wie gesagt, der einzige Dummquatscher hier bist du.
Weitgehend unsachlich, beleidigend und mit null aussagekräftigen Argumenten.
Am besten du beschränkst dich auf Sony-Angebotthreads und bleibst hier fern, statt die Luft zu verpesten.
Ernst nehmen wird dich hier sowieso niemand.

Das Yongnuo Objektiv, das du anführst, ist im Übrigen ein Canon-Plagiat des 50mm STM. Canon vergibt legal an Yongnuo keine AF-Lizenzen. Das solltest du Möchtegern-Schlaumeier wohl wissen. Zudem haben die Yongnuos Probleme mit der Serienqualität und -Streuung. Canon nicht.

Ob das Canon 50 mm STM günstig herzustellen ist, interessiert die Anwender gar nicht. Schon eher, dass sie für kleines Geld ein sehr gutes Objektiv erhalten. Damit einen Vergleich mit ZEISS-Objektiven zu begründen, ist lächerlich. Dort bewegen wir uns dann im vierstelligen Kaufpreis! Zudem gibt es - aus Lizenzgründen - keine Zeiss-AF Ôbjektive für Canon (oder Nikon).
Bearbeitet von: "JasBee" 13. Jan

Beim STM hat sich durchaus was getan, wie wären sonst die besseren Aufnahmen zu erklären.
youtube.com/res…+ii

krivor 10 h, 35 m

Ganz so günstig wie bei den DSLRs sind die Objektive bei MFT leider auch nicht, aber es gibt meist zufrieden stellende günstigste Varianten. Nach welchem Brennweitenbereich suchst du?

​Ich hab mir jetzt erst das 25mm 1.7 für 150Euro mit Gutscheinen beim MM gesichert. Dank dem Krob ist es ja das 50mm. Daher ein Weitwinkel mit 20mm wäre schön. Aber bei MFT ist Weitwinkel so ne Sache.

Thank93vor 2 h, 24 m

​Ich hab mir jetzt erst das 25mm 1.7 für 150Euro mit Gutscheinen beim MM gesichert. Dank dem Krob ist es ja das 50mm.


Im Vergleich zu einem Kleinbildsensor: ja.
Im Vergleich zu der hier angebotenen EOS 70D mit APS-C Sensor: nein. (Crop-Faktor 1,6)
Da entspricht das EF 50mm bildwinkeläquivalent einem 80 mm Objektiv.

Wäre also an deiner mft-Kamera (Cropfaktor 2) ein 40 mm Objektiv.

Thank93vor 4 h, 25 m

​Ich hab mir jetzt erst das 25mm 1.7 für 150Euro mit Gutscheinen beim MM gesichert. Dank dem Krob ist es ja das 50mm. Daher ein Weitwinkel mit 20mm wäre schön. Aber bei MFT ist Weitwinkel so ne Sache.


Der Bereich ≤12 mm ist leider nur mit Verzicht auf AF einigermaßen günstig zu erreichen. Die günstigste Variante ist das 9mm body cap von Olympus, das im Gegensatz zum 15mm Bruder,
garnicht mal so übel ist. Etwas teurer sind dann die Samyang usw. Das günstigste UWW mit AF wäre das Olympus 9-18 das man höchstens gebraucht für unter 400 bekommt.


JasBeevor 11 h, 25 m

Im Vergleich zu einem Kleinbildsensor: ja.Im Vergleich zu der hier angebotenen EOS 70D mit APS-C Sensor: nein. (Crop-Faktor 1,6)Da entspricht das EF 50mm bildwinkeläquivalent einem 80 mm Objektiv.Wäre also an deiner mft-Kamera (Cropfaktor 2) ein 40 mm Objektiv.

​Ok so hab ich noch nie gerechnet. Danke für den Vergleich.

krivor 9 h, 27 m

Der Bereich ≤12 mm ist leider nur mit Verzicht auf AF einigermaßen günstig zu erreichen. Die günstigste Variante ist das 9mm body cap von Olympus, das im Gegensatz zum 15mm Bruder,garnicht mal so übel ist. Etwas teurer sind dann die Samyang usw. Das günstigste UWW mit AF wäre das Olympus 9-18 das man höchstens gebraucht für unter 400 bekommt.

​Ja die Body Cap Hab ich schon im Auge. Ich habe nur gelesen das es meist ein Stativ braucht damit nichts verwackelt. Aber früher oder später wird es bestellt. Ok danke für den Tipp ich schau mir das Olympus mal an.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text