Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Canon Foto Magazin Abo mit Rabatt für 24,95 €
246° Abgelaufen

Canon Foto Magazin Abo mit Rabatt für 24,95 €

24,95€54,90€-55%falkemedia Angebote
27
aktualisiert 13. Mai (eingestellt 9. Mai)
Update 1
Der letzte Tag ist angebrochen, um das Angebot noch wahrzunehmen
Hallo,
eigentlich wollte ich gerade das kleine Probe Abo abschließen, wo man zwei Ausgaben für 12,90 bekommt. Da bin ich über ein Muttertags Angebot gestolpert.
Man erhält das Jahresabo mit 6 Ausgaben für 24,95€ als Druckversion inklusive ePaper als App für iOS und Android.

1376730-03BIg.jpg
CanonFoto Abo Preisvergleich
Als Preisvergleich habe ich nicht die auf der Homepage angegeben 60,90 genommen, sondern die 54,90€ ohne ePaper, wobei man da natürlich noch eine Prämie dazu bekäme... Ein Heft kostet im Handel 9,99 €.
Zusätzliche Info
Kündigung
Mindestbezug: ein Jahr, danach Verlängerung um ein weiteres Jahr
Kündigungsfrist: 6 Wochen vor Ablauf der Mindestbezugzeit

Ansprechpartner
Abo-Service falkemedia, Postfach 810640, 70523 Stuttgart enden Sie uns eine E-Mail:
Print-Abo-Service: abo@falkemedia.de, Digital-Abo-Service: abo@falkemedia.de, Digital-Abo Technischer Support: digitalabo@falkemedia.de,
Telefon: 0711 / 725 2293 (Mo-Fr: 08.00 – 18.00 Uhr)
Falkemedia Angebote

Gruppen

27 Kommentare
wer hat noch Fakemedia gelesen
Danke für den deal.
Habe bestellt.
Mir hat zum Einstieg das Magazin "Digitale Fotografie" sehr geholfen. Da steht sehr viel Lernmaterial und es gibt erst gar keine Vorstellung oder Tests der neuesten Produkte. Einmal im Jahr gibt's dann auch eine Neufassung der Sonderausgabe zu einem Spezialthema wie Portrait, Landschaften oder Lightroom. "FotoEasy" hat auch viel Lernmaterial. Natürlich wiederholt sich der Lernstoff früher oder später, aber für den Einstieg war es echt super.
Bearbeitet von: "Donald_Trump" 9. Mai
danke, bestellt. Gibt auch die Gesammtausgabe 2018 für knapp 17 Euro inkl. Porto..
Flockig09.05.2019 14:07

danke, bestellt. Gibt auch die Gesammtausgabe 2018 für knapp 17 Euro inkl. …danke, bestellt. Gibt auch die Gesammtausgabe 2018 für knapp 17 Euro inkl. Porto..


Wo hast du die gefunden? Bzw gibt's sowas auch für die digitalphoto?
Flockig09.05.2019 14:07

danke, bestellt. Gibt auch die Gesammtausgabe 2018 für knapp 17 Euro inkl. …danke, bestellt. Gibt auch die Gesammtausgabe 2018 für knapp 17 Euro inkl. Porto..


In der aktuellen Ausgabe ist übrigens das jahresarchiv als Download dabei
Avatar
GelöschterUser669146
Für einen Anfänger finde ich eher unspezifizierte Bücher oder Magazine gut. Auf jeden Fall keine Gearhefte, wo man verleitet wird, immer das Neueste zu kaufen. Viel Spaß beim Knipsen
Jahresarchiv 2018 gibt's als Download auch kostenlos. Vielleicht reicht es ja dem ein oder anderem zum Einstieg...
falkemedia-download.de/can…18/
puh, so gern ich Canon aber eigentlich sind die doch gegen Sony fast vom Markt verschwunden.
Für die ist 4K noch eine Innovation
Canon ist vom Markt verschwunden wegen Sony? technisch sind die Sonys hier und da gern überlegen, aber die Kunden kaufen weltweit gesehen doch immer noch eher Canon, oder? Oder bin ich hier in einer Parallel-Welt gelandet?
Canon verkauft weiter fleißig Kameras. Technisch laufen sie den anderen beiden Herstellern nur noch hinterher.
Den meisten normalen Menschen ist der Extrem-Bereich in denen der technische "Vorsprung" auch wirklich was bringt egal oder er wird für diese Menschen vielleicht in 1% aller Situationen mal zum Tragen kommen.
Wie viel Blenden Dynamikumfang hat das Heft? Ergonomisch ist das sicher Top, aber andere Magazine haben mittlerweile schon integrierte Bildstabilisierung. Für den Preis doch lieber Sonyfoto, oder wem das kleine crop Format reicht, die Fujifoto.
Mav09.05.2019 16:03

Canon ist vom Markt verschwunden wegen Sony? technisch sind die Sonys …Canon ist vom Markt verschwunden wegen Sony? technisch sind die Sonys hier und da gern überlegen, aber die Kunden kaufen weltweit gesehen doch immer noch eher Canon, oder? Oder bin ich hier in einer Parallel-Welt gelandet?



Von mir aus kann alle Welt zu Sony wechseln, vielleicht streicht canon dann die eine oder andere Null Stelle vor dem Komma beim Preis fürs Zubehör 🤪
Gibt auch Ähnliches für Chip Foto-Video: Bis zum 24.05. gibt es eine 55-Euro-Verrechnung.
Macht 79,20 Euro – 55,00 Euro = 24,20 Euro für das Jahresabo.

services.chip.de/abo…mai
nafspa1209.05.2019 16:19

Canon verkauft weiter fleißig Kameras. Technisch laufen sie den anderen …Canon verkauft weiter fleißig Kameras. Technisch laufen sie den anderen beiden Herstellern nur noch hinterher.


Naja, ich bin selber jetzt nicht wirklich der Canon Fan, aber wirklich die starken Unterschiede gibt es kaum. Selbst wenn man sich die Flaggschiff Kameras anschaut, sind die Unterschiede doch eher gering. Zumal hast du mal gesehen was Canon jetzt für Objektive für den neuen Mount baut? Das 70-200 f2.8 zb? Oder das 85mm f1.2? Das sind die Arten von Objektiven die uns von allen Herstellern immer als Vorteil der Mirrorless Kamera versprochen wurden, aber nie geliefert.
Bearbeitet von: "Kiinasu" 13. Mai
Mav09.05.2019 16:03

Canon ist vom Markt verschwunden wegen Sony? technisch sind die Sonys …Canon ist vom Markt verschwunden wegen Sony? technisch sind die Sonys hier und da gern überlegen, aber die Kunden kaufen weltweit gesehen doch immer noch eher Canon, oder? Oder bin ich hier in einer Parallel-Welt gelandet?


Er beschränkt sich wahrscheinlich nur auf Mirrorless.
21687506-jFft1.jpg
Nie wieder.
HansAmMeer13.05.2019 15:32

Kommentar gelöscht


Ich möchte heute mal ganz diplomatisch keine Empfehlung für einen bestimmten Hersteller aussprechen, wohl aber eine Empfehlung ganz klar gegen Canon. Professionell befasse ich mich seit 2005 mit denen, habe 2017 aber einen Systemwechsel durchgezogen und habe es seitdem keine Sekunde bereut.

Warum? Weil Canon die Politik fährt, dass sie niemals Features erweitern, wenn es nicht unbedingt sein muss, und Updates, wenn sie denn veröffentlicht werden, dienen allenfalls zur Korrektur einiger exotischer Fehler, z.B. das Anzeigeformat des Datums, wenn man die Kamera auf Japanisch stehen hat oder einen Fehler im FTP-Protokoll, der - je nach Zielgruppe - vermutlich bei einem ultra-kleinen Prozentsatz überhaupt je genutzt wird.

Aber: mal einen gescheiten Video-Codec? Einen aktuellen Speicherkartenslot? 1/8000 Auslösegeschwindigkeit (oder mehr, wenn elektronisch)? Einen brauchbaren Autofokus? Klappbare Displays? Einige weitere Funktionen, die die Konkurrenz längst anbietet? Canon vertritt offenbar die Meinung: Willst Du das haben, kauf' Dir das nächst-größere Modell. Das ist eine sehr kurzsichtige Sicht auf die Dinge, und dadurch wurde auch einiges vertan.

Rückblick Pressekonferenz:
Canon entschuldigte sich vor ich glaube drei oder vier Jahren für den Rückgang der Kameraverkäufe um 30%. Canon schiebt es auf die vermehrte Nutzung von Smartphones mit immer besser werdenden Kameras.
Sony, zur gleichen Zeit, freut sich über den Zuwachs von gut 30% in Digitalkamera-Markt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ...

Die Bodies und die Basis sind nicht schlecht, und meine Canon-Linsen verwende ich weiter, adaptiert versteht sich, aber: wenn man wissen will, was wirklich geht, kommt man bei Canon um MagicLantern nicht herum: es werden Funktionen freigeschaltet, die die Kameras i.d.R. grundlegend bieten, die Canon aber nicht offiziell freischaltet und das ärgert mich maßlos, zumal viele dieser Funktionen sehr sinnvoll wären.

Die Konkurrenz hat in Sachen Bedienbarkeit, Qualität und vor allem Funktionsumfang längst die Nase vorn. Das mag einem Puristen egal sein, aber mich stört es, wenn der Fokus nicht sitzt, und ein großer Prozentsatz meiner Hochzeitsbilder einem Fehlfokus zum Opfer fallen. Bzw. fielen - jetzt ist endlich alles gut.
HansAmMeer13.05.2019 16:08

Kommentar gelöscht


Nein, da gebe ich Dir recht. Aber das ist ja kein Alleinstellungsmerkmal. Viele Profis haben auch Nikon, Sony oder Pentax im Einsatz, je nach Bereich aber auch Jahrzehntealte Hasselblad-Kameras mit digitalen Rückteilen und andere Mittelformat-Exemplare fernab des Mainstreams.

Ich glaube nicht, dass diese Fotografen keine Ahnung haben oder ich mehr Ahnung habe. Das hat aber - in meinem Umfeld zumindest - meistens historische Gründe. Wer viele Linsen besitzt, tauscht nur sehr ungern seine Kamera-Basis aus und man lebt halt u.U. seit Jahren mit dem, was man hat (was ich auch getan habe und ich habe noch zwei alte digitale Canon-Kameras und eine uralte analoge AE-1) ... Tatsächlich habe viele der Profis übrigens nicht nur einen Body, sondern zwei oder drei. Dann wird halt auch nicht mehr das Objektiv gewechselt, sondern gleich die Kamera. Isso ...
Misdemeanor13.05.2019 15:58

Ich möchte heute mal ganz diplomatisch keine Empfehlung für einen b …Ich möchte heute mal ganz diplomatisch keine Empfehlung für einen bestimmten Hersteller aussprechen, wohl aber eine Empfehlung ganz klar gegen Canon. Professionell befasse ich mich seit 2005 mit denen, habe 2017 aber einen Systemwechsel durchgezogen und habe es seitdem keine Sekunde bereut.Warum? Weil Canon die Politik fährt, dass sie niemals Features erweitern, wenn es nicht unbedingt sein muss, und Updates, wenn sie denn veröffentlicht werden, dienen allenfalls zur Korrektur einiger exotischer Fehler, z.B. das Anzeigeformat des Datums, wenn man die Kamera auf Japanisch stehen hat oder einen Fehler im FTP-Protokoll, der - je nach Zielgruppe - vermutlich bei einem ultra-kleinen Prozentsatz überhaupt je genutzt wird.Aber: mal einen gescheiten Video-Codec? Einen aktuellen Speicherkartenslot? 1/8000 Auslösegeschwindigkeit (oder mehr, wenn elektronisch)? Einen brauchbaren Autofokus? Klappbare Displays? Einige weitere Funktionen, die die Konkurrenz längst anbietet? Canon vertritt offenbar die Meinung: Willst Du das haben, kauf' Dir das nächst-größere Modell. Das ist eine sehr kurzsichtige Sicht auf die Dinge, und dadurch wurde auch einiges vertan.Rückblick Pressekonferenz:Canon entschuldigte sich vor ich glaube drei oder vier Jahren für den Rückgang der Kameraverkäufe um 30%. Canon schiebt es auf die vermehrte Nutzung von Smartphones mit immer besser werdenden Kameras.Sony, zur gleichen Zeit, freut sich über den Zuwachs von gut 30% in Digitalkamera-Markt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ...Die Bodies und die Basis sind nicht schlecht, und meine Canon-Linsen verwende ich weiter, adaptiert versteht sich, aber: wenn man wissen will, was wirklich geht, kommt man bei Canon um MagicLantern nicht herum: es werden Funktionen freigeschaltet, die die Kameras i.d.R. grundlegend bieten, die Canon aber nicht offiziell freischaltet und das ärgert mich maßlos, zumal viele dieser Funktionen sehr sinnvoll wären.Die Konkurrenz hat in Sachen Bedienbarkeit, Qualität und vor allem Funktionsumfang längst die Nase vorn. Das mag einem Puristen egal sein, aber mich stört es, wenn der Fokus nicht sitzt, und ein großer Prozentsatz meiner Hochzeitsbilder einem Fehlfokus zum Opfer fallen. Bzw. fielen - jetzt ist endlich alles gut.


Ja, leider richtig. Canon ist Geschichte! Anstatt Gas zu geben, den Spiegel raus zu werfen, 4K anbieten und Smart zu werden, machen sie nur Minischritte und versuchen zu taktieren, wie von dir geschrieben.
Übrigens Sony hat bei den Spiegellosen mittlerweile 40% Marktanteil!
HansAmMeer13.05.2019 16:08

Kommentar gelöscht


Nein, die haben für 10.000 EUR und mehr Objektive gekauft und müssen sich deshalb einen Systemwechsel dreimal überlegen.
Doof wie Canon ist, haben sie einen Kardinalfehler begangen und das erste spiegellosen Spitzenmodell (R und RT) mit einem neuen Bajonett versehen. Jetzt werden auch die letzten Canon-Dinosaurier zu Sony wechseln. Wenn man eh alles neu kaufen muss, kann man auch zum Technologieführer wechseln, der auch noch preiswerter ist.
kenobi13.05.2019 10:53

Er beschränkt sich wahrscheinlich nur auf Mirrorless.


Ja natürlich oder schaust du noch nach Tastenhandys?
HansAmMeer13.05.2019 22:46

Kommentar gelöscht


RP nicht RT
Na, da kannst du ja froh sein, dass du zumindest einen Tippfehler gefunden hast.
Ladekabel13.05.2019 22:37

Ja natürlich oder schaust du noch nach Tastenhandys?



als hätte dein Handy keine Tasten.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text