Canon Maxify MB5450 - günstigster Preis + Promotion (Readiris 15 Pro) + Garantiverlängerung auf 3 Jahre!
191°Abgelaufen

Canon Maxify MB5450 - günstigster Preis + Promotion (Readiris 15 Pro) + Garantiverlängerung auf 3 Jahre!

14
eingestellt am 21. Jan
Bei Comtech gibt es aktuell (noch knapp vier Tage lang) einen Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker der neusten Generation von Canon für 179€ (idealo 212€). Die wichtigsten Merkmale sind wohl Dual-Duplex-ADF und das 2. Papierfach, sowie die Verfügbarkeit von günstigen kompatiblen Patronen.
Herstellerinfos
durchschnittlich Testnote 1,6 (80/100 Punkte)
Druckerchannel.de kommt mit Originalpatronen auf sehr gute 6.3ct/Seite, mit kompatiblen dürfte man in den Bereich <1ct/Seite kommen.

Zitat Comtech:
Das Wichtigste im Überblick

• Druck der ersten S/W-Seite in ca. 6 Sekunden

• Scannt beide Seiten eines Dokuments gleichzeitig

• Automatisches Kopieren mehrseitiger Vorlagen

• Gemeinsame Nutzung – ganz ohne Kabel

• Produktives Papierhandling

• Intuitiv bedienbarer 8,8-cm-Touchscreen (3,5 Zoll)

• Dokumente direkt an die Cloud senden

• Tablet- und Smartphone ready

Wirklich interessant wird das ganze allerdings erst durch die aktuell laufenden Canon Aktionen

Gerade mit Readiris habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, Texte (beispielsweise auch in Grafiken) werden in diversen Sprachen zuverlässig erkannt.
Die beiden Aktionen gelten übrigens auch für weitere Geräte der Maxify und i-sensys Serien.

14 Kommentare

für zu Hause eine sehr gutes Gerät

Funktioniert das mit den kompatiblen Patronen inzwischen? Hab den Vorgänger und der verweigert den Dienst bei "kompatiblen" Patronen.

Anotheronevor 24 m

Funktioniert das mit den kompatiblen Patronen inzwischen? Hab den …Funktioniert das mit den kompatiblen Patronen inzwischen? Hab den Vorgänger und der verweigert den Dienst bei "kompatiblen" Patronen.


Welchen Vorgänger genau? Den MB5150 (mit nur einem Papierfach)?

Nein, das ist ja glaube ich die selbe Generation, meine den MB5350

Eignetlich funktionieren die alle irgendwann mit kompatiblen Patronen. Wichtig ist eben, dass man auch die Firmwareupdates sperrt, damit man eben nicht irgendwann möglicherweise das Problem hat, dass er mit den kompatiblen nicht mehr funktioniert. Das Spielchen hat man natürlich bei allen Herstellern, der letzte große Aufschrei im September war ja HP, die dann aber recht schnell zruückgeurdert sind, da natürlcih illegal. Bzw....ist ja immer "Zufall", dass mit einem Firmwareupdate Patronen nicht mehr funktionieren...:-)
Bearbeitet von: "Snaggle" 21. Jan

Snagglevor 1 h, 19 m

Eignetlich funktionieren die alle irgendwann mit kompatiblen Patronen. …Eignetlich funktionieren die alle irgendwann mit kompatiblen Patronen. Wichtig ist eben, dass man auch die Firmwareupdates sperrt, damit man eben nicht irgendwann möglicherweise das Problem hat, dass er mit den kompatiblen nicht mehr funktioniert. Das Spielchen hat man natürlich bei allen Herstellern, der letzte große Aufschrei im September war ja HP, die dann aber recht schnell zruückgeurdert sind, da natürlcih illegal. Bzw....ist ja immer "Zufall", dass mit einem Firmwareupdate Patronen nicht mehr funktionieren...:-)


Ok vielen Dank. Würde den Drucker nun für Verwandte bestellen, die lediglich hin und wieder mal etwas drucken (also doch sehr selten einen Drucker in Gebrauch nehmen)
Die Druckkosten sind ja hier sehr gering. Aber gibt es einen Drucker, den ihr eher für "zuhause" empfehlen würdet?
An diejenigen die den Drucker haben: Lässt sich denn der Druckkopf vollständig entnehmen? Bei meinen Druckern ist dieser nämlich oft defekt gegangen und lies sich bei HP-Druckern probemlos entnehmen und somit reinigen. Ich weiß, dass bei anderen Modellen/Herstellern der Druckkopf meist fest montiert ist oder das Gehäuse es so umschließt, dass es schon fast unmöglich ist, diesen zu entnehmen/reinigen

Hier stand Quatsch gelöscht …

Interessant; ReadIris Pro übrigens auch für MacOS, das ist ziemlich selten … Meistens ist die OCR Software für MacOS, die bei Druckern beiliegt, ziemlicher Mist (im Gegensatz zur OCR für Windows, die oft relativ gut taugt)

Unterschied gegenüber dem MB5150 ist übrigens nur das zweite Papierfach (für die meisten Privatnutzer wohl überflüssig) und die Software-Beigabe. MB5150 kostet aktuell 165€, gab es aber auch schon für 140€.
Bearbeitet von: "egghat" 21. Jan

DosSantosvor 2 h, 35 m

Ok vielen Dank. Würde den Drucker nun für Verwandte bestellen, die l …Ok vielen Dank. Würde den Drucker nun für Verwandte bestellen, die lediglich hin und wieder mal etwas drucken (also doch sehr selten einen Drucker in Gebrauch nehmen) Die Druckkosten sind ja hier sehr gering. Aber gibt es einen Drucker, den ihr eher für "zuhause" empfehlen würdet?An diejenigen die den Drucker haben: Lässt sich denn der Druckkopf vollständig entnehmen? Bei meinen Druckern ist dieser nämlich oft defekt gegangen und lies sich bei HP-Druckern probemlos entnehmen und somit reinigen. Ich weiß, dass bei anderen Modellen/Herstellern der Druckkopf meist fest montiert ist oder das Gehäuse es so umschließt, dass es schon fast unmöglich ist, diesen zu entnehmen/reinigen


Na ja...das Gerät hier ist von Preis und Ausrichtung ja ein Officegerät. Für Wenigdrucker vielleicht schon ein wenig auf Spatezn schießen. Ich glaube, in der Maxify-Reihe geht Ausbau nicht im Gegensatz zu den Pixmas. Das ist natürlich komfortabel und kann natürlcih mal notwendig sein, gerade bei Wenigdruckern.
Pixmas habe ich mehrere unter "Betreuung" und laufen fast zehn Jahren....bekommen aber eben auch nur Inktec und KMP-Tinte.
Jetzt mal eineb 7620 von Epson, mal schauen, wie die sich schlagen im Vergleich.

Dieses Gerät viel zu überdimensioniert für Wenigdrucker, daher mal als Alternative, wenn man icht selber nachfüllt...

B-Ware von Favorio auf Ebay als Auktion, immer mal wieder laufend
1) Epson 3620, ca. 60 Euro...3 Jahre Garantie, Tintenalarm/Peach-Patronen 0,3-0,4 Cent pro Seite. Gut, Druckkopf nicht rausnehmbar
2) Pixma 5750, 30-40 Euro, Garantiedauer keine Ahnung, Tintenalarm/Peach, 0,5-0,6 Cent. Oder auch Fax notwendig?

Ich selber nutze eh eigentlcih immer Autoresetpatronen mit vernünftiger Tinte, 20-25 Euro für Patronen lassen sich natürlic noch mal die Seitenpreise verbruchteilen.


Snagglevor 15 h, 45 m

Na ja...das Gerät hier ist von Preis und Ausrichtung ja ein Officegerät. F …Na ja...das Gerät hier ist von Preis und Ausrichtung ja ein Officegerät. Für Wenigdrucker vielleicht schon ein wenig auf Spatezn schießen. Ich glaube, in der Maxify-Reihe geht Ausbau nicht im Gegensatz zu den Pixmas. Das ist natürlich komfortabel und kann natürlcih mal notwendig sein, gerade bei Wenigdruckern. Pixmas habe ich mehrere unter "Betreuung" und laufen fast zehn Jahren....bekommen aber eben auch nur Inktec und KMP-Tinte. Jetzt mal eineb 7620 von Epson, mal schauen, wie die sich schlagen im Vergleich. Dieses Gerät viel zu überdimensioniert für Wenigdrucker, daher mal als Alternative, wenn man icht selber nachfüllt...B-Ware von Favorio auf Ebay als Auktion, immer mal wieder laufend1) Epson 3620, ca. 60 Euro...3 Jahre Garantie, Tintenalarm/Peach-Patronen 0,3-0,4 Cent pro Seite. Gut, Druckkopf nicht rausnehmbar2) Pixma 5750, 30-40 Euro, Garantiedauer keine Ahnung, Tintenalarm/Peach, 0,5-0,6 Cent. Oder auch Fax notwendig?Ich selber nutze eh eigentlcih immer Autoresetpatronen mit vernünftiger Tinte, 20-25 Euro für Patronen lassen sich natürlic noch mal die Seitenpreise verbruchteilen.


Hmm okay also lässt sich beim Maxify ebenfalls nicht der Druckkopf entfernen?
Da würde sich jedoch der Maxify dennoch im Vergleich zu dem Epson/günstigeren Druckern lohnen, da der Maxify für ca. 0,1Cent/Blatt druckt.

DosSantosvor 4 h, 55 m

Hmm okay also lässt sich beim Maxify ebenfalls nicht der Druckkopf …Hmm okay also lässt sich beim Maxify ebenfalls nicht der Druckkopf entfernen?Da würde sich jedoch der Maxify dennoch im Vergleich zu dem Epson/günstigeren Druckern lohnen, da der Maxify für ca. 0,1Cent/Blatt druckt.



Denke nicht, müsstest sonst mal in der Anleitung schauen. Denke nicht, dass sie es geändert haben, war mal bei den ersten Maxifys so, dass die nicht mehr entfernbar waren.
Wie kommst du dann auf 0,1 Cent runter? Ich rede natürlich immer nur von vernünftiger Tinte. Klar, mit Chinaschrott und Druckerverschrottung geht es natürlich, mit halbwegs vernünftiger Tinte und minimierten Risiko liegt er auch bei 0,3 - 0,4 Cent. Mit Nachfüllen wäre er sogar noch teurer, als die anderen Alternativen, da kommt er nur auf 0,1 Cent runter, was eigetnlich recht teuer ist.

Snagglevor 11 m

Denke nicht, müsstest sonst mal in der Anleitung schauen. Denke nicht, …Denke nicht, müsstest sonst mal in der Anleitung schauen. Denke nicht, dass sie es geändert haben, war mal bei den ersten Maxifys so, dass die nicht mehr entfernbar waren. Wie kommst du dann auf 0,1 Cent runter? Ich rede natürlich immer nur von vernünftiger Tinte. Klar, mit Chinaschrott und Druckerverschrottung geht es natürlich, mit halbwegs vernünftiger Tinte und minimierten Risiko liegt er auch bei 0,3 - 0,4 Cent. Mit Nachfüllen wäre er sogar noch teurer, als die anderen Alternativen, da kommt er nur auf 0,1 Cent runter, was eigetnlich recht teuer ist.


Entschuldige, ich meinte <1Cent bei dem MB5450. Ich denke, wir werden diesen nun auch bestellen

DosSantosvor 2 h, 53 m

Entschuldige, ich meinte <1Cent bei dem MB5450. Ich denke, wir werden …Entschuldige, ich meinte <1Cent bei dem MB5450. Ich denke, wir werden diesen nun auch bestellen



Mach das, soweit natürlich ein feines Teil, hat sogar Duplex-ADF.
Eine Überlegung noch...drucken wenig....aber was drucken die? Nur Text...wenn es auch mal eine schöne Grafik oder gar Foto sein soll, dann ist dieser natürlich ein wenig überfordert mit der Druckauflösung.....ist nun mal ein Laserersatz fürs Büro mit Augernmerk auf Geschwindigkeit, somit recht schlechte Druckauflösung.

Dann würde ich sagen, lieber 150 Euro weniger ausgeben, das wäre weit mehr wert...:-)



Snagglevor 21 m

Mach das, soweit natürlich ein feines Teil, hat sogar Duplex-ADF. Eine …Mach das, soweit natürlich ein feines Teil, hat sogar Duplex-ADF. Eine Überlegung noch...drucken wenig....aber was drucken die? Nur Text...wenn es auch mal eine schöne Grafik oder gar Foto sein soll, dann ist dieser natürlich ein wenig überfordert mit der Druckauflösung.....ist nun mal ein Laserersatz fürs Büro mit Augernmerk auf Geschwindigkeit, somit recht schlechte Druckauflösung. Dann würde ich sagen, lieber 150 Euro weniger ausgeben, das wäre weit mehr wert...:-)

Es wird wohl nur Text gedruckt
Verstehe aber deinen letzten Satz nicht

DosSantosvor 2 h, 18 m

Es wird wohl nur Text gedruckt Verstehe aber deinen letzten Satz nicht …Es wird wohl nur Text gedruckt Verstehe aber deinen letzten Satz nicht



Meinte nur damit, falls man nicht nur Text druckt, dass dann mein vorgschlagene Variante besser gewesen wäre und das mit 140-150 Euro weniger...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text