Canon PIXMA G2501
167°

Canon PIXMA G2501

157,89€173,99€-9% 3,99€ notebooksbilliger.de Angebote
14
Läuft bis 17.08.2020eingestellt am 17. Jun
Notebooksbilliger.de hat eine Rabattaktionen auf einige Drucker.
Da mein Drucker den Geist aufgegeben hat, musste dringend Ersatz her.

Der Canon PIXMA G2501 ist ein 3-in-1 Gerät mit Farbtanks, welche direkt mit Farbe befüllt werden. Es gibt also keine Patronen mehr und der Preis pro gedruckter Seite beträgt laut Testberichten unter 0,01€.

Wenn also jemand einen neuen Drucker für Haus und Hof benötigt, hier kann man zuschlagen.
Zusätzliche Info
19940493971592413040.jpg

Gruppen

Beste Kommentare
pankower117.06.2020 19:10

Dieser gut?


Kein Wlan (Drucken nur per USB), kein Display und sehr langsame Druckgeschwindigkeiten laut Testberichten (5 Seiten pro Minute).
Dafür aber max. 12.000 Seiten mit einer Füllung was wirklich viel ist.

Angebot gut, Drucker so lala.
14 Kommentare
Ah verdammt! Rabatt nur für Grundschüler - bin raus.
Dieser gut?
pankower117.06.2020 19:10

Dieser gut?


Kein Wlan (Drucken nur per USB), kein Display und sehr langsame Druckgeschwindigkeiten laut Testberichten (5 Seiten pro Minute).
Dafür aber max. 12.000 Seiten mit einer Füllung was wirklich viel ist.

Angebot gut, Drucker so lala.
lediglich neun Prozent günstiger als sonst gilt bereits als Deal?
Wie sieht es bei Tintenstrahldruckern eigentlich heutzutage mit eintrocknen aus?
Ich würde sehr wenig drucken (wenn, dann ein paar wenige Texte oder direkt vollfarbige Grafiken die viiiel Tinte verbrauchen).
Deshalb überlege ich dieses HP-instant-ink zu machen. Da wäre mir das Eintrocknen ja egal und so ein Drucker kostet ja ein Drittel von diesem hier...
hadez17.06.2020 20:23

Wie sieht es bei Tintenstrahldruckern eigentlich heutzutage mit …Wie sieht es bei Tintenstrahldruckern eigentlich heutzutage mit eintrocknen aus?Ich würde sehr wenig drucken (wenn, dann ein paar wenige Texte oder direkt vollfarbige Grafiken die viiiel Tinte verbrauchen).Deshalb überlege ich dieses HP-instant-ink zu machen. Da wäre mir das Eintrocknen ja egal und so ein Drucker kostet ja ein Drittel von diesem hier...


Du solltest jede Woche einen Düsentest machen gegen das Eintrocknen. Meine Schwester hat ihren Canon Pixma TS8050 2 Monate nicht benutzt, jetzt ist Textschwarz völlig dicht, auch Intensivreinigungen und Originaltinte helfen nicht. Da muss ich bei Gelegenheit mal ran und den Druckkopf rausnehmen und baden. Kostet alles Zeit und Tinte, daher finde ich HP InstantInk mit 15 Gratisseiten pro Monat (auch vollfarbige A4 Fotos) schon sehr fair. Und 50 Seiten kosten auch nicht mehr als regelmäßiger Tintenkauf. Erst bei größerem Druckaufkommen wird das relativ teuer.
hadez17.06.2020 20:23

Wie sieht es bei Tintenstrahldruckern eigentlich heutzutage mit …Wie sieht es bei Tintenstrahldruckern eigentlich heutzutage mit eintrocknen aus?Ich würde sehr wenig drucken (wenn, dann ein paar wenige Texte oder direkt vollfarbige Grafiken die viiiel Tinte verbrauchen).Deshalb überlege ich dieses HP-instant-ink zu machen. Da wäre mir das Eintrocknen ja egal und so ein Drucker kostet ja ein Drittel von diesem hier...


Wenn Du ein älteres Druckermodell kaufst wie Canon Pixma 5050, dann bekommst Du dafür Noname-Tinte, 5 Patronen, für ca. acht Euro. Zu dem Preis kannst Du gegen das Eintrocknen jede Woche mal eine Testseite drucken ohne das es richtig was kostet.
Bearbeitet von: "Igor69" 18. Jun
hadez17.06.2020 20:23

Wie sieht es bei Tintenstrahldruckern eigentlich heutzutage mit …Wie sieht es bei Tintenstrahldruckern eigentlich heutzutage mit eintrocknen aus?Ich würde sehr wenig drucken (wenn, dann ein paar wenige Texte oder direkt vollfarbige Grafiken die viiiel Tinte verbrauchen).Deshalb überlege ich dieses HP-instant-ink zu machen. Da wäre mir das Eintrocknen ja egal und so ein Drucker kostet ja ein Drittel von diesem hier...



Das ist nciht mehr oder weniger Problem als früher auch. Wer den Drucker nicht pflegt und regelmäßig den Düsentest kontrolliert, kann irgendwann ein Problem haben.

Wer unsachgemäße, falsche Tinte nutzt, hat gute Chancen den Druckkopf und auch die Reinigungseinheit zu verkleben, verstopfen, dann gehört man zu den vielleicht irgendwo 60-90%, die den Drucker durch eigenes Fehlverahlten abgeschossen haben.

Ansonsten, gut, manchmal hat man das Gefühl, dass es schon Unterschiede gibt. Brother ist recht unempfindlich auch gegen Chinaschrott, lässt sich damit selbst nur schwer abschießen, bspw. aber der Epson Workforce-Serie und Ecotank-Serie misstraue ich ein wenig. Als wenn die unter Kinderkrankheiten leiden. Da gibt es einige, die inneralht eines Jahres von Problemen mal berichten und beim Ecotank war ja definitiv dann nur Originaltinte drin. (kann naütrlcih aber auch Luft im SChlauch sein, sieht der normale Anwender nicht). Eien 7620 konnte ich selber kaum mla ein paar Wochen frei halten.

Insofern, mit einem Drucker, den man nachfüllt, liegt man bei 0,05-0,075 Cent die Seite. Instant Ink, mal abgesehen davon, dass man bspw. bei 100 Seiten bei mindestens 5 Cent liegt....
Was viele vergessen...wenn ich keine Seite drucke, habe ich null Euro bezahlt im Jahr...gut, von mir aus für Reinigungsaufwand an Tinte lass es mal 1-2 Euro sein.
Wenn ich bei Instant Ink aber keine Seite gedruckt habe, habe ich dennoch 60 Euro bezahlt oder bei 100 Seiten 60 Cent pro Seite. Da lassen sich galbue ich viele täuschen und wenige schauen wirklich, wie teuer sie am Ende so eine Seite wirklch gekommen ist.

Zudem kannst du aus jedem Drucker einen Nachfülldrucker (außer Epson ist nicht so geeignet) machen, wenn du handwerklcih auch in der Lage bist ein Loch in die Wand zu bohren. Kauf dir reinen billigen 60 Euro HP Drucker, für 10 Dollar Tintentanks, bohrst vier Löcher in die Patrone und machst die Schläuche dran und hast dasselbe wie hier ausdem Deal, aber mit weit mehr Funktionen, scannen, kopieren.

Oskar3117.06.2020 20:59

Du solltest jede Woche einen Düsentest machen gegen das Eintrocknen. Meine …Du solltest jede Woche einen Düsentest machen gegen das Eintrocknen. Meine Schwester hat ihren Canon Pixma TS8050 2 Monate nicht benutzt, jetzt ist Textschwarz völlig dicht, auch Intensivreinigungen und Originaltinte helfen nicht. Da muss ich bei Gelegenheit mal ran und den Druckkopf rausnehmen und baden. Kostet alles Zeit und Tinte, daher finde ich HP InstantInk mit 15 Gratisseiten pro Monat (auch vollfarbige A4 Fotos) schon sehr fair. Und 50 Seiten kosten auch nicht mehr als regelmäßiger Tintenkauf. Erst bei größerem Druckaufkommen wird das relativ teuer.



Und da war immer nur Originaltinte und/oder vernünftige Tinte drin? Sonst bleibt ja die Frage, ob es erfolgsversprechend oder der Druckkopf Fratze ist.
Wenn ja, dann würde ich dir folgendes Vorgehen empfehlen, wenn es effektiv sein soll. Hatte bei der Schwester ein ähnliches Problem mit einem ca. 10-Jahre alten MPer. Die Reinigung brachte nicht mehr so viel, war schwierig, den Kopf freizubekommen und dass er mal eine Zeit frei blieb.
Wasserhahn spülen mit heißem Wasser kann man probieren, besser ist aber: Leere Tintenpatronen nehmen, Reinigungsflüssigkeit reinmachen, einsetzen, ein paar Seiten drucken, mal die Intensivreinigung machen, ein paar Tage stehen lassen, noch mal Intensivreinigung, dann komplett die Patronen leer drucken. Ev. sogar noch einmal wiederholen. Der Vorteil bie der Methode, dass durch die Reinigung auch die Reinigungseinheit was von der Reinigungsflüssigkeit abgekommt und somit auch dort etwaige Ablagerungen ein wenig entfernt werden. Ich behaupte mal, der Druckkofp war nachher wieder wie neu.
Reinigungsflüssigkeit: goggle....pharmacist`s recipe printerknowledge, schätze mal, dass dir eine Apotheke das vielleicht auch fertigmachen kann.

Btw....ich habe mir angewöhnt, dass ich den Drucker auch nicht ausmache. 2,50 Euor im Jahr an Strom, dafür macht er dann die Reinigung, wenn er es für nötig hält. Dennoch machen die den Düsentest ca. einmal im Monat, denn der Drucker kann ja nicht sehen, ob er erfolgreich war.
Da war nur Markentinte von Peach drin. Ich werde nach der Anleitung auf druckerchannel vorgehen.
Oskar3119.06.2020 15:56

Da war nur Markentinte von Peach drin. Ich werde nach der Anleitung auf …Da war nur Markentinte von Peach drin. Ich werde nach der Anleitung auf druckerchannel vorgehen.



Welche? Verlink mal.

Muss man dann schauen, wie erfolgreich man ist. Ist natürlich lebernsverlängernd und lindert die Symptome, damit bekommt man die Drucker auch problemlos an die 7-10 Jahre ran. Das geht immer. Da dort wahrscheinlich nur von Alkohol die Rede ist, aber kein Eiweißlöser dabei ist, zudem keinerlei ausreichende Innenreinigung und keine Reinigung der Reinigungseinheit, ist es natürlich letztendlich dann dennoch nicht die optimale Lösung und ab einem gewissen Alterspunkt nicht mehr ausreichend.
Wer weiß, wäre ich clevererweise schon früher darauf umgeschwenkt, hätte ich vielleicht nicht zwei der vier Canons aufgegeben müssen. Aber na ja, hinterher ist man immer intelligenter. Aber macht nix, dafür laufen jetzt zwei Quasi-Ecotanks, einmal mit CISS und einmal mit XXL-Patronen. Das ist schon bequem, wenn man da keine Patronen mehr rumsauend nachfüllen und tauschen muss.
Snaggle19.06.2020 16:25

Welche? Verlink mal. Muss man dann schauen, wie erfolgreich man ist.


druckerchannel.de/art…gen

Der Drucker ist erst 2,5 Jahre alt und hat noch nicht viel gedruckt. Ich habe vor, statt destilliertem Wasser auch 70%iges Isopropanol auf die Siebe oben zu träufeln.
Der Gutschein ist nicht mehr gültig schade
Oskar3119.06.2020 20:16

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=727&seite=2&t=canon_und_hp_druckkoepfe_reinigenDer Drucker ist erst 2,5 Jahre alt und hat noch nicht viel gedruckt. Ich habe vor, statt destilliertem Wasser auch 70%iges Isopropanol auf die Siebe oben zu träufeln.




Ja, das kann man machen, je mehr von einer Seite durch, was auf der anderen Seite wieder rauskommt, desto besser. Man kann es auch mit einer Spritze vorsichtig rein- bzw. durchdrücken, Luerlock und passenden Schlauch auf den Einlass. dann am besten aber mit Luftpolster in der Spritze, das minimiert die Überdruckgefahr.
Die Drucköpfe sind recht unempfindlich, ich habe sie immer wechselseitig unter heißem Wasser von oben und unten unter den Wasserstrahl gehalten, bis nix mehr an Farbe rauskam. Das dauert so zwei, drei MInuten. Ob Wasser oder Isopropanol ist wahrscheinlich kaum entscheidend, da es nur darum geht, die trockenen Bereiche ein wenig wieder feucht zu bekommen.
Zum richtigen wirklichen Reinigen fehlt dann letztendlich eben der entscheidende Eiweißlöser.
Trocknen muss man nicht großartig, wenn man den Druckkopf mit Toilettenpapier trocken gemacht hat, dann reicht das. Da hatte ich in 15 Jahren bei den Canons nie auch nur ein einziges Mal ein Problem.

Wichtig ist eben, dass man den Drucker anlässt, das sind vielleicht 2,50 Euro im Jahr, und einmal im Monat die Düsen kontrolliert, wenn icht viel gedruckt wurde.
AlessandroDeGuti19.06.2020 21:03

Der Gutschein ist nicht mehr gültig schade


Stand heute geht der Gutschein noch!

Somit landet man bei 149 € (169€ -20€) zzgl. 3,98€ Versand
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von RockShow911. Hilf, indem Du Tipps postest oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text