275°
ABGELAUFEN
CAPPEC Digitales Grillthermometer für 10,95€ [Amazon Prime]
CAPPEC Digitales Grillthermometer für 10,95€ [Amazon Prime]

CAPPEC Digitales Grillthermometer für 10,95€ [Amazon Prime]

Preis:Preis:Preis:10,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Bin auf der Suche nach einem passenden Thermometer für die anstehende Grillsaison auf dieses Angebot gestoßen.
4 von 5 Sternen bei Amazon. Habs mir zu dem Preis mal bestellt. Viel falsch kann man denke ich nicht machen.
Der Dealpreis gilt für Prime Kunden oder ihr wendet den Buchtrick an (unten verlinkt) um die Versandkosten zu sparen.
Zu dem Preis wohl nur noch bis zum 15. Mai verfügbar.

Vergleichspreis: 24,95€



Eingenschaften:

- Alarmfunktion für hohe und niedrige Temperatur. Dies ermöglicht Ihnen die Überwachung einer fallenden Temperatur oder einer steigenden Temperatur, falls notwendig.
- Wählen Sie Ihre eigenen Zubereitungstemperaturen. Wählen Sie zwischen,blutig und durchgebraten in einer festgesetzten Liste.
- Extrem schnelle Ablesungen. Geeignet für Süßwaren, Jogurt, Grill, Räucherofen, Backofen.
- Extrem High-End- und helle LCD-Digitalanzeige.
- Lieferung komplett mit Einstichsonde. Korrektes und sicheres Kochen hängt von der richtigen Temperaturkontrolle ab.

Lieferumfang:
1x Digitales Thermometer
1 x Magnet
1x Deutsche Benutzerhandbuch
2 x AAA Batterien

■ Weiterführende Tipps für die Bestellung bei Amazon für Nicht-Prime-Mitglieder

16 Kommentare

Bitte vor dem Grillabend den Sensor im kochenden Wasser prüfen. Sonst wird aus den 52°C medium rare rumpsteak ganz schnell ein 75°C Briefbeschwerer, obwohl auf dem Display immer noch 50°C stehen.

Verfasser

Senshi9vor 20 m

Bitte vor dem Grillabend den Sensor im kochenden Wasser prüfen. Sonst wird …Bitte vor dem Grillabend den Sensor im kochenden Wasser prüfen. Sonst wird aus den 52°C medium rare rumpsteak ganz schnell ein 75°C Briefbeschwerer, obwohl auf dem Display immer noch 50°C stehen.


Ansich wohl ratsam, aber wie ist die Höhe über dem Meeresspiegel mit einzubeziehen?
Ich hab nochmal ein bisschen weiter recherchiert und die Sonden der CAPPEC Thermometer, scheinen mit den Weber iGrill2 austauschbar zu sein. Ich weiß nur noch nicht genau von welchem Thermometer die Sonden, oder ob alle.
Quelle: grillsportverein.de/for…37/

Bearbeitet von: "riptide" 6. Mai

Genauso wie flut und ebbe.

Hab vielleicht 7 oder 8 Thermometer mittlerweile durch und bin beim ThermoPro TP20 gelandet. 2 Fühler, funk. Günstige Ersatzfühler. 50 Eur für argentinisches Filet ausgeben, aber am Thermometer sparen ist der falsche Weg, finde ich.

Kann das froggit SmokeMax 2 - empfehlen. Ist ein Schwestermodell vom genannten ThermoPro TP20.

Verfasser

Senshi9vor 7 m

Genauso wie flut und ebbe. Hab vielleicht 7 oder 8 Thermometer …Genauso wie flut und ebbe. Hab vielleicht 7 oder 8 Thermometer mittlerweile durch und bin beim ThermoPro TP20 gelandet. 2 Fühler, funk. Günstige Ersatzfühler. 50 Eur für argentinisches Filet ausgeben, aber am Thermometer sparen ist der falsche Weg, finde ich.


Ja ich kenn das Problem. Aber da ich im hochpreisigen Segment auch schon meine Ausfälle hatte, teste ich jetzt einfach weiter durch. Allein die Tatsache der Austauschbarkeit der Sonden unter den Herstellern lässt mich wundern, ob die "Referenzhersteller" nicht einfach mega überteuert sind.

ToNKeYvor 8 m

Kann das froggit SmokeMax 2 - empfehlen. Ist ein Schwestermodell vom …Kann das froggit SmokeMax 2 - empfehlen. Ist ein Schwestermodell vom genannten ThermoPro TP20.



Kann ich bei dem auch eine mindest und max Temperatur eingeben?

Ein Tipp, sofern auf Funkübertragung und Warnfunktion verzichtet werden kann, ist ein Temperaturmessgerät für Thermoelemente bspw. von Conrad. (https://www.conrad.de/de/temperatur-messgeraet-tfa-mini-k-64-bis-1370-c-fuehler-typ-k-kalibriert-nach-werksstandard-101361.html). Kostenpunkt inkl. Fühler ca. 60 - 100 € (fast Industriestandard)
Die Vorteile liegen gegenüber den preisgünstigen in der Messgenauigkeit und mMn in der Wahl der Dicke des Fühlers. Die Sensoren der angebotenen Grillthermometer sind meist mehrere Milimeter dick und verursachen unnötig große Löcher im Bratgut, aus dem der Fleischsaft austreten kann. Die Mantelthermoelemente hingegen gibt es auch in sehr kleinen Abmessungen, wobei ich 1,5 mm bevorzuge.
Ein Temperaturabgleich, wie oben beschrieben, in siedendem Wasser und tauendem Eis ist immer sinnvoll.
Mit besten Grüßen in die Sommergrillsaison!

Nightingvor 4 h, 11 m

Kann ich bei dem auch eine mindest und max Temperatur eingeben?


Geht, aber irgendwie hat es bei mir beim ersten Versuch gerade noch nicht recht geklappt.

flitschevor 48 m

Ein Tipp, sofern auf Funkübertragung und Warnfunktion verzichtet werden …Ein Tipp, sofern auf Funkübertragung und Warnfunktion verzichtet werden kann, ist ein Temperaturmessgerät für Thermoelemente bspw. von Conrad. (https://www.conrad.de/de/temperatur-messgeraet-tfa-mini-k-64-bis-1370-c-fuehler-typ-k-kalibriert-nach-werksstandard-101361.html). Kostenpunkt inkl. Fühler ca. 60 - 100 € (fast Industriestandard)Die Vorteile liegen gegenüber den preisgünstigen in der Messgenauigkeit und mMn in der Wahl der Dicke des Fühlers. Die Sensoren der angebotenen Grillthermometer sind meist mehrere Milimeter dick und verursachen unnötig große Löcher im Bratgut, aus dem der Fleischsaft austreten kann. Die Mantelthermoelemente hingegen gibt es auch in sehr kleinen Abmessungen, wobei ich 1,5 mm bevorzuge. Ein Temperaturabgleich, wie oben beschrieben, in siedendem Wasser und tauendem Eis ist immer sinnvoll. Mit besten Grüßen in die Sommergrillsaison!


bei dem von dir verlinkten und von dir ja auch angegeben, hat man aber keine möglichkeit grenze plus alarm anzugeben.
da könnte man dann ja auch so ein maßlos überteuertes thermapen o.ä. nehmen, welches dann etwas praktischer ist.
oder?
konnte mich bisher auch noch zu keinem kauf durch ringen, da die erfahrungen/bewertungen zu durchwachsen sind, mal abgesehen von den ganzen phantasiepreisen...

riptidevor 4 h, 28 m

Allein die Tatsache der Austauschbarkeit der Sonden unter den Herstellern …Allein die Tatsache der Austauschbarkeit der Sonden unter den Herstellern lässt mich wundern, ob die "Referenzhersteller" nicht einfach mega überteuert sind.


wie bitte?
NEIN!!!!
AUF KEINEN FALL!!!!!!!
natürlich nicht überteuert, was meinst du was deren thermometer entwicklungsabteilungen für millionen summen verschlingen!!!!!
ist genau wie mit den mühlenabteilungen der automobilhersteller.....
ausserdem müssen die ganzen thermoingenieure ja auch entsprechend hoch bezahlt werden, nicht dass sie in die wissenschaft abwandern.
bei weber ist es mit ihrer igrill scheisse natürlich was anderes. die müssten aus hippster gründen dazu kaufen und um für ihren börsengang eine noch dämlichere zielgruppe als zukünftigen umsatzgarant in petto zu haben...



riptidevor 5 h, 37 m

Ja ich kenn das Problem. Aber da ich im hochpreisigen Segment auch schon …Ja ich kenn das Problem. Aber da ich im hochpreisigen Segment auch schon meine Ausfälle hatte, teste ich jetzt einfach weiter durch. Allein die Tatsache der Austauschbarkeit der Sonden unter den Herstellern lässt mich wundern, ob die "Referenzhersteller" nicht einfach mega überteuert sind.


Hast du mal überlegt was diese Fühler eigentlich sind?
Das sind sg. Heißleiter und natürlich kommen die aus den selben Fabriken. Die Elektronik in den Teilen
ist auch immer die selbe billige Hardware. Ein 1-2€ Controller reicht da schon aus und für sowas einfaches braucht man auch nichts besseres.
Die Qualität kann man also fast nur durch Verarbeitung herstellen.

Tomdealervor 27 m

Hast du mal überlegt was diese Fühler eigentlich sind?Das sind sg. H …Hast du mal überlegt was diese Fühler eigentlich sind?Das sind sg. Heißleiter und natürlich kommen die aus den selben Fabriken. Die Elektronik in den Teilenist auch immer die selbe billige Hardware. Ein 1-2€ Controller reicht da schon aus und für sowas einfaches braucht man auch nichts besseres.Die Qualität kann man also fast nur durch Verarbeitung herstellen.


und was ist deine grill thermometer empfehlung?

dumm_michelvor 15 m

und was ist deine grill thermometer empfehlung?


Hab keine, wollte mal eins bauen. Hab aber kein Datenblatt für die Fühler gefunden

Tomdealervor 7 m

Hab keine, wollte mal eins bauen. Hab aber kein Datenblatt für die Fühler g …Hab keine, wollte mal eins bauen. Hab aber kein Datenblatt für die Fühler gefunden


keins ist jetzt aber auch irgendwie auf dauer keine alternative für uns ;-)

dumm_michelvor 7 m

keins ist jetzt aber auch irgendwie auf dauer keine alternative für uns ;-)


Ja lies Reviews, ich hab nur einen Kommentar dazu abgegeben wie sowas gebaut wird

Senshi9vor 23 h, 7 m

Bitte vor dem Grillabend den Sensor im kochenden Wasser prüfen. Sonst wird …Bitte vor dem Grillabend den Sensor im kochenden Wasser prüfen. Sonst wird aus den 52°C medium rare rumpsteak ganz schnell ein 75°C Briefbeschwerer, obwohl auf dem Display immer noch 50°C stehen.


Da hilft dir eine Einpunkt-Kalibrierung aber auch nicht viel weiter...

JohnnyBonjournovor 6 m

Da hilft dir eine Einpunkt-Kalibrierung aber auch nicht viel weiter...

Es geht nur darum zu schauen, ob der Fühler initial überhaupt funktioniert.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von riptide. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text