car2go-Aktion für ALLE car2go-Städte! Mitgliedschaft € 9 statt € 19 für Neukunden + 15 Freiminuten kostenlos (Städte: B, D, K, M, HH, S, UL) inkl. Infos zu weiteren Freiminuten
322°Abgelaufen

car2go-Aktion für ALLE car2go-Städte! Mitgliedschaft € 9 statt € 19 für Neukunden + 15 Freiminuten kostenlos (Städte: B, D, K, M, HH, S, UL) inkl. Infos zu weiteren Freiminuten

134
eingestellt am 2. Mär 2014
Starke Aktion von car2go! Nachdem es einzelne lokale Aktionen gab, endlich eine für alle 7 car2go-Städte. Neukunden zahlen mit einem Promocode nur noch € 9 statt € 19 für die einmalige Anmeldegebühr. Dazu gibt's 15 Freiminuten! Die einmalige Gebühr von € 9 berechtigt für die zukünftige Nutzung aller car2go Fahrzeuge in Deutschland. Im ersten Kommentar findet ihr weitere Infos zu eurer jeweiligen car2go-Stadt.

Update (25.03.2014) Die Aktion läuft weiter. Wer einen Promocode für die Registrierung braucht, kann in den Kommentaren ja nach einem fragen.

1) REGISTRIERUNG
Über einen der u.g. Links registrieren und Promotions-Code von einem Bestandskunden angeben. Nach der Online-Registrierung könnt ihr eure Karte im car2shop eurer Stadt abholen, bezahlt nur einmalig € 9 statt € 19 und erhält 15 Freiminuten.

2) CODE BEI REGISTRIERUNG ANGEBEN
Wer sich sofort registrieren möchte und noch einen Promotionscode benötigt, kann natürlich einfach einen Kommentar im Thread hinterlassen.

3) FERTIG
Freiminuten werden innerhalb von 3 Werktagen (oder schneller, am besten nachfragen) gutgeschrieben und sind 90 Tage gültig. Nach der Registrierung könnt ihr eure Freunde einladen (https://friends.car2go.com) und 30 Freiminuten für jeden geworbenen Freund erhalten, wodurch € 9 für die Mitgliedschaft ein wahres Schnäppchen sind!

car2go.com/de/…log (Berlin)
car2go.com/de/…log (Düsseldorf)
car2go.com/de/…log (Hamburg)
car2go.com/de/…log (München)
car2go.com/de/…log (Köln)
car2go.com/de/…log (Stuttgart)
car2go.com/de/…log (Ulm)

Beste Kommentare

Finde es immer lustig, wenn Leute behaupten Car Sharing sei zu teuer.

Das sind meist die Leute die als Kilometerpreis auch nur ihren Kraftstoffverbrauch einrechnen.

Der Anschaffungspreis, Verschleiß, Versicherung, Steuer, Wertverlust etc. wird dann mal eben ganz fix unter den Teppich gekehrt. oO

Verfasser

Natürlich ist der Minutenpreis teuer im Vergleich zu einem eigenen Fahrzeug aber das ist etwas völlig anderes. Wer Carsharing für zu teuer hält und schlechredet wie Balkanese, denkt einfach viel zu flach. Es gibt viele Menschen, die in einer Großstadt leben und kein Auto haben. Nicht weil sie arm sind, sondern weil es ungeschickt ist. Trotzdem gibt es Situationen, in denen ein car2go sehr nützlich und günstiger als ein Taxi ist. So einfach ist das. Ist das so schwer nachzuvollziehen? Wer beruflich permanent in Deutschland unterwegs ist, kann ebenfalls in 8 Großstädten völlig unkompliziert direkt mit der Karte ein Fahrzeug mieten. Das ist ein extrem guter Service und je nach Situation alles andere als teuer.

134 Kommentare

Verfasser

05.08.2014 - Die Aktion läuft weiterhin und ist nach wie vor nicht zeitlich begrenzt

5NqV2JU.png

car2go.com/de/…lin (1200 Fahrzeuge)
• keine Parkplatzgebühren, keine festgelegten Mietstationen
• Terminalnahe Parkmöglichkeiten am Flughafen TXL
• Beim Designer Outlet Berlin kann die Miete dort auch beendet werden: Unter Vorlage der car2go-Karte 10% Rabatt in 5 Geschäften nach Wahl

car2go.com/de/duesseldorf (300 Fahrzeuge)
• keine Parkplatzgebühren, keine festgelegten Mietstationen

car2go.com/de/…urt
• kommt dieses Jahr!

car2go.com/de/…urg (700 Fahrzeuge)
• keine Parkplatzgebühren, keine festgelegten Mietstationen
• Monatlich 60 Freiminuten mit switchh-Kundenvorteil: switchh.de

car2go.com/de/…eln (350 Fahrzeuge)
• keine Parkplatzgebühren, keine festgelegten Mietstationen

car2go.com/de/…hen (300 Fahrzeuge)
• keine Parkplatzgebühren, keine festgelegten Mietstationen
• Geschäftsgebiet: goo.gl/Gz4wcv

car2go.com/de/…art (500 Fahrzeuge, alle elektrisch)
• keine Parkplatzgebühren, keine festgelegten Mietstationen
• seit 12/2013 erweitertes Gebiet: Esslingen, Böblingen, Gerlingen, Sindelfingen
• car2go Rallye stattreisen-stuttgart.de/gru…php

car2go.com/de/ulm (300 Fahrzeuge, 25 davon elektrisch)
• Erweitertes Geschäftsgbiet seit 01.01.2014
car2go.com/com…pdf
• Alle car2go Kunden, die Ihre SWU SchwabenCard für car2go freischalten lassen, erhalten einmalig 30 Freiminuten von car2go: car2go.com/de/…lm/

car2go ist ein sog. Kurzstrecken-Konzept bei dem Minuten genau abgerechnet wird. Der Vorteil bei car2go ist die übersichtliche Tarifstruktur, weil lediglich ein Fahrzeugtyp angeboten wird. Man zahlt € 0,29 pro Minute und € 12,90 pro Stunde. Steht das Fahrzeug zwischendurch, zahlt man nur € 0,09 pro Minute oder € 5,40 die Stunde. Heavy-User können sich sich alternativ die Mietgebühren bei car2go auch stündlich oder pro Tag abrechnen lassen. Anfallende Kosten werden in einer monatlichen Rechnung aufgelistet und sind online auf der car2go Webseite einsehbar. Bezahlt wird ausschließlich per Lastschriftverfahren.


Offizielles Video für alle, die car2go nicht kennen:youtu.be/b_Y…muA

Generell erstmal ne coole Nummer, da ich just in diesem Moment mich über car2go informiert habe. Aber mal ne Frage (ohne diesen Deal hier schlecht machen zu wollen): Gabs schon bessere Aktionen als diese hier? Könnte auch noch nen bisschen warten...

8 Städte = Deutschlandweit?

lol 9€ Mitgliedschaft...für was bitte? 1min ist schon teuer genug....

Verfasser

businessflyer

Für jede erfolgreiche Werbung gibts von mir noch einen 5 Euro Amazon Gutschein dazu!

Netter Versuch! Ich glaube nicht, dass der echte mydealer einem User mit 4 Kommentaren vertraut und dann seinen amazon-Gutschein bekommt!

navijunge

8 Städte = Deutschlandweit?

Damit ist gemeint, dass alle car2go-Städte in Deutschland teilnehmen. Die Städte sind auch im Titel angegeben. Hab jetzt den Titel jetzt trotzdem in "car2go-Aktion für alle car2go-Städte" umbenannt - zufrieden der Herr? :-)

Verfasser

Balkanese

lol 9€ Mitgliedschaft...für was bitte? 1min ist schon teuer genug....

Einfach mal mitreden ohne Ahnung zu haben, hm? Ich benutze car2go seit es car2go gibt und kann erfahrungsgemäß sagen, dass das eine gute Aktion ist, von der jeder car2go-Nutzer profitiert! Wenn du car2go nicht brauchst oder kennst, bedeutet das nicht automatisch, dass du eine gute Aktion schlechtmachen musst.

Balkanese

lol 9€ Mitgliedschaft...für was bitte? 1min ist schon teuer genug....


Ich verstehe auch irgendwie nicht, wie es günstiger sein soll, als wenn man eigenes Auto nutzt. Wenn man das Auto nur ein Paar mal pro Monat nutzt, dann ist es vielleicht günstiger. Aber sonst finde ich auch, dass carsharing viel zu teuer ist. Außerdem ist es auch nicht gut, dass das Auto am Ende der Mietzeit nur im bestimmten Gebiet abgestellt werden kann und nicht innerhalb der ganzen Stadt. Wenn man also außerhalb des Gebiets wohnt (aber innerhalb der Stadt), muss man dann trotzdem mit der Bahn oder Bus fahren.

Balkanese

lol 9€ Mitgliedschaft...für was bitte? 1min ist schon teuer genug....


Ich habe hot gevotet, weil der Deal gut ist. Aber ich finde nicht, dass Carsharing günstig ist.

Verfasser

Natürlich ist der Minutenpreis teuer im Vergleich zu einem eigenen Fahrzeug aber das ist etwas völlig anderes. Wer Carsharing für zu teuer hält und schlechredet wie Balkanese, denkt einfach viel zu flach. Es gibt viele Menschen, die in einer Großstadt leben und kein Auto haben. Nicht weil sie arm sind, sondern weil es ungeschickt ist. Trotzdem gibt es Situationen, in denen ein car2go sehr nützlich und günstiger als ein Taxi ist. So einfach ist das. Ist das so schwer nachzuvollziehen? Wer beruflich permanent in Deutschland unterwegs ist, kann ebenfalls in 8 Großstädten völlig unkompliziert direkt mit der Karte ein Fahrzeug mieten. Das ist ein extrem guter Service und je nach Situation alles andere als teuer.

Balkanese

lol 9€ Mitgliedschaft...für was bitte? 1min ist schon teuer genug....



OMG ...du armer Student... Rein rechnerisch lohnt sich Car2Go nicht... nur weil man vllt gerade nicht viel Kohle hat für ein Auto..OK dann ist das eine Alternative. ABER: Hinten, wenn man alle Kosten zusammenträgt.. kannst du dir gleich nen Leasingangebot aus dem TV nehmen. Und meine Kritik bezog sich nicht auf Deal (wer Lesen kann, ist klar im Vorteil), sondern auf die "Mitgliedsgebühr".

vulpes

Natürlich ist der Minutenpreis teuer im Vergleich zu einem eigenen Fahrzeug aber das ist etwas völlig anderes. Wer Carsharing für zu teuer und schlechredet wie Balkanese, denkt einfach viel zu flach. Es gibt viele Menschen, die in einer Großstadt leben und kein Auto haben. Nicht weil sie arm sind, sondern weil es ungeschickt ist. Trotzdem gibt es Situationen, in denen ein car2go sehr nützlich und günstiger als ein Taxi ist. So einfach ist das. Ist das so schwer nachzuvollziehen?



Da geb ich dir ja Recht. Ok ich nutze das hier nicht und kenne mich nicht so aus. Aber als ich Mitgliedsbeitrag 9€ sah, fand ich es schon kras. Wie teuer ist denn der scheiß Beitrag sonst? Und gut das du es sagst: RedDinamit geht hier anscheinend ab wie nen Zäpfchen Es ist TEUER

Ich bin mir unschlüssig was wirklich günstiger ist. Gibt es irgendwo einen mathematisch gut dargestellten Vergleich von car-sharing zu eigenes Auto ?

Verfasser

Balkanese

Da geb ich dir ja Recht. Ok ich nutze das hier nicht und kenne mich nicht so aus. Aber als ich Mitgliedsbeitrag 9€ sah, fand ich es schon kras. Wie teuer ist denn der scheiß Beitrag sonst?

€ 19, steht in der 3. Zeile der Dealbeschreibung.
Aber dann den Spruch bringen
Balkanese

wer Lesen kann, ist klar im Vorteil

Wem das zu viel ist, kann die jeweilige Facebook-Seite seiner car2go-Stadt verfolgen und abwarten ob mal wieder eine komplett kostenlose Aktion kommt.


Balkanese

OMG ...du armer Student... Rein rechnerisch lohnt sich Car2Go nicht... nur weil man vllt gerade nicht viel Kohle hat für ein Auto..OK dann ist das eine Alternative. ABER: Hinten, wenn man alle Kosten zusammenträgt.. kannst du dir gleich nen Leasingangebot aus dem TV nehmen. Und meine Kritik bezog sich nicht auf Deal (wer Lesen kann, ist klar im Vorteil), sondern auf die "Mitgliedsgebühr".

Was genau hast denn ausgerechnet? X)

Um überhaupt etwas ausrechen zu können, müsstest du ersteinmal wissen, wie oft jemand car2go verwendet/benötigt. Wenn man car2go fast täglich nutzt, könnte das hinkommen aber die meisten Kunden benutzen car2go seltener und somit lassen sich günstigere Alternativen ausschließen (außer es gibt einen günstigeren Carsharing-Anbieter und ÖPNV ist ohnehin nicht direkt mit Carsharing vergleichbar).

RhyminSimon

Ich bin mir unschlüssig was wirklich günstiger ist. Gibt es irgendwo einen mathematisch gut dargestellten Vergleich von car-sharing zu eigenes Auto ?



carsharing-experten.de/inf…ich

Finde es immer lustig, wenn Leute behaupten Car Sharing sei zu teuer.

Das sind meist die Leute die als Kilometerpreis auch nur ihren Kraftstoffverbrauch einrechnen.

Der Anschaffungspreis, Verschleiß, Versicherung, Steuer, Wertverlust etc. wird dann mal eben ganz fix unter den Teppich gekehrt. oO

Verfasser

berlin79

Finde es immer lustig, wenn Leute behaupten Car Sharing sei zu teuer.Das sind meist die Leute die als Kilometerpreis auch nur ihren Kraftstoffverbrauch einrechnen.Der Anschaffungspreis, Verschleiß, Versicherung, Steuer, Wertverlust etc. wird dann mal eben ganz fix unter den Teppich gekehrt. oO

Genau! Deshalb bezahlt man nicht nur für die Fahrt sondern auch für den Service, dass man viele Fahrzeuge zur Verfügung hat ohne irgendwelche Verpflichtungen zu haben was die Wartung betrifft. Für Menschen, die viel unterwegs sind ist das sehr geschickt.

Carsharing an sich ist nur günstig, wenn man es wirklich als seltene "Taxialternative" nutzt. Für den täglichem nutzen oder um damit durch den Berufsverkehr quer durch die Stadt zu müssen selbstverständlich nicht sinnvoll.

mohetnarang1

Carsharing an sich ist nur günstig, wenn man es wirklich als seltene "Taxialternative" nutzt. Für den täglichem nutzen oder um damit durch den Berufsverkehr quer durch die Stadt zu müssen selbstverständlich nicht sinnvoll.



quelle? stimmt so nicht

Bei Car2go und anderen Anbietern von Carsharing-Autos immer darauf achten, ob lt. Geschäftsbedingungen beim Versicherungsschutz in der Vollkasko und Teilkaskoversicherung eine Selbstbeteiligung vorgesehen ist und – wenn ja – in welcher Höhe. Sonst kann es teuer werden, wenn ein Unbekannter eine große Beule im Carsharing-Auto verursacht und sich anschließend aus dem Staub macht …

br.de/rad…tml

berlin79

Finde es immer lustig, wenn Leute behaupten Car Sharing sei zu teuer.Das sind meist die Leute die als Kilometerpreis auch nur ihren Kraftstoffverbrauch einrechnen.Der Anschaffungspreis, Verschleiß, Versicherung, Steuer, Wertverlust etc. wird dann mal eben ganz fix unter den Teppich gekehrt. oO



NEIN! ALso die Kosten an sich kehre ich sicherlich nicht unter den Teppich! Dir ist aber schon klar, dass bei Car2Go es um einen SMART4TWO geht und nicht um nen Auto der Mittelklasse! und ja, pro Min. 0,23€ oder so sind einfach zu teuer dafür. Klar wie ich schon erwähnt habe eine Alternative wenn man kein Geld für nen Auto hat, sonst nicht! Kannst auch Fahrrad fahren, kostet nichts und machst noch etwas für deine persönliche Ökobilanz

Balkanese

Da geb ich dir ja Recht. Ok ich nutze das hier nicht und kenne mich nicht so aus. Aber als ich Mitgliedsbeitrag 9€ sah, fand ich es schon kras. Wie teuer ist denn der scheiß Beitrag sonst?

Balkanese

wer Lesen kann, ist klar im Vorteil

Balkanese

OMG ...du armer Student... Rein rechnerisch lohnt sich Car2Go nicht... nur weil man vllt gerade nicht viel Kohle hat für ein Auto..OK dann ist das eine Alternative. ABER: Hinten, wenn man alle Kosten zusammenträgt.. kannst du dir gleich nen Leasingangebot aus dem TV nehmen. Und meine Kritik bezog sich nicht auf Deal (wer Lesen kann, ist klar im Vorteil), sondern auf die "Mitgliedsgebühr".




Das ist doch egal...es geht hier um die Grundgebühr.. die du zahlst ..so oder so.... Und auf die 19€ zurück zu kommen.. die habe ich durchaus gelesen.. nur war eher damit gemeint, was da sonst noch für Preise genommen werden. Gibt doch noch DriveNow und weitere

Ich bräuchte ein Promo Code, kann mir jemand einen per PN schicken?

berlin79

Finde es immer lustig, wenn Leute behaupten Car Sharing sei zu teuer.Das sind meist die Leute die als Kilometerpreis auch nur ihren Kraftstoffverbrauch einrechnen.Der Anschaffungspreis, Verschleiß, Versicherung, Steuer, Wertverlust etc. wird dann mal eben ganz fix unter den Teppich gekehrt. oO



Behaupten kannst du viel. Wo ist deine Rechnung?
Fakt ist: Carsharing lohnt sich unterhalb einer gewissen km Anzahl im Jahr. Es hat aber nicht nur in vielen Fällen Kostenvorteile, sondern insbesondere auch Komfort-Vorteile.

Ich kann zwischen verschiedenen Autos wählen (gibt ja nicht nur car2go) und das nehmen, was gerade am besten passt, z.B. ein Cabrio. Ich muss nicht tanken fahren, das erledigen andere für mich - spart Zeit. Ich muss das Auto nicht waschen und sonstwie pflegen, zur Reperatur bringen und mit dem Taxi zurück - spart auch Zeit. Ich habe fast immer neueste Technik eingebaut und fahre nicht jahrelang dasselbe Auto, was dann irgendwann veraltet ist. Und ich muss dieses Auto auch nicht umständlich verkaufen und dann ein neues kaufen. Wenn ein Carsharing-Auto liegen bleibt, nehm ich einfach das nächste - was macht man wenn man nur ein Eigenes hat? Wieder Taxi? Ich kann auch leichter einen Parkplatz finden.

Und so weiter. Ein eigenes Auto kostet bei seltener Benutzung (z.B. nur eine handvoll Fahrten in Monat) _massiv_ mehr Zeit als die Nutzung von Carsharing. Und teurer ist es auch noch.

Der Deal ist übrigens cold, weil das kein Deal ist, sondern ein Dauerangebot. Auch wenn wenn der Ersteller keine URL angegeben hat, so bietet er dennoch an, eine zuzuschicken und spekuliert wahrscheinlich darauf, dass einige so bequem sein werden und das Angebot annehmen.

Verfasser

zeldafreak

Der Deal ist übrigens cold, weil das kein Deal ist, sondern ein Dauerangebot. Auch wenn wenn der Ersteller keine URL angegeben hat, so bietet er dennoch an, eine zuzuschicken und spekuliert wahrscheinlich darauf, dass einige so bequem sein werden und das Angebot annehmen.

Deine Denkweise ist auch cold. Es ist kein Dauerangebot sondern eine Aktion, die gestern gestartet und durch car2go per facebook und Newsletter bekanntgemacht wurde. Du kritisierst, dass ich meinen Promo-Code nicht poste sondern nur auf Anfrage versende, wenn jemand sich sofort registrieren will und keinen zur Verfügung hat? oO

Verarbeiten heute alle User ihre Probleme oder warum herrscht in jedem Thread soviel Unfreundlichkeit und negatives Denken? Unglaublich.

berlin79

Finde es immer lustig, wenn Leute behaupten Car Sharing sei zu teuer.Das sind meist die Leute die als Kilometerpreis auch nur ihren Kraftstoffverbrauch einrechnen.Der Anschaffungspreis, Verschleiß, Versicherung, Steuer, Wertverlust etc. wird dann mal eben ganz fix unter den Teppich gekehrt. oO


Dann stell mal bitte die Rechnung auf. Ich würde gerne wissen, unterhalb welcher jährlicher Fahrleistung das Carsharing günstiger ist. Ich bin trotzdem der Meinung, dass Carsharing zu teuer und nicht immer bequem ist. Wie ich schon vorher sagte: nehmen wir an, dass jemand in einer Stadt wohnt, wo es Carsharing gibt, aber außerhalb der Zone, wo man das Auto nach der Nutzung abstellen darf. Dann muss man, nachdem man mit dem Auto gefahren ist, das Auto irgendwo lassen und dann weiter mit der Bahn oder mit dem Bus fahren. Das ist doch nicht bequem! Wenn ich schon Auto nutze, dann will ich damit bis nach Hause fahren und nicht dann noch Bahn oder Bus fahren müssen. Außerdem, wenn man ein eigenes Auto hat und dafür keine Vollkasko, dann ist die Versicherung nicht sehr teuer, wenn man nicht gerade Fahranfänger ist. Ich würde Carsharing, z.B. gerne nutzen, falls es mal, wie oft in letzter Zeit, Probleme mit der öffentlichen Verkehrsmitteln gibt. Das klappt aber nicht, aus dem Grund, den ich vorher nannte. Aber so, als Ersatz für eigenes Auto, wäre Carsharing, meiner Meinung nach, viel zu teuer. Zu deinem Beitrag noch: wenn man sich ein anderes Auto beim Händler kauft, dann kann man das alte Auto auch beim Händler abgeben.
P.S.: Ich habe den Deal hot gevotet, da es ja günstiger als normalerweise ist. Ist aber trotzdem viel zu teuer!

kann mir jemand bitte eine promo code per PN schicken?

Hallo vulpes,

kannst du mir bitte einen Promocode für Stuttgart per PN senden ?
leider kann ich noch niemandem eine PN senden

Danke
OG_KILL99

"Was eine Fahrt im Carsharing-Auto kostet, zeigen beispielhaft drei Musterrechnungen (siehe Grafik). Nach Angaben der Stiftung Warentest ist Carsharing zumindest bis zu einer Jahresfahrleistung von 7500 Kilometern günstiger als ein eigenes Fahrzeug."
Quelle: welt.de/fin…tml

rechnung auf kilometerpreis: carsharing-experten.de/inf…ich

einfach mal bisschen im internet stöbern und nicht immer einfach behaupten!

Ich weiß nicht, ob das alle Verstanden haben: Die 9€ Gebühr fällt nur einmalig an, nicht monatlich oder so. Und auch nicht jährlich. Man bezahlt bei Car2Go ansonsten nur, wenn man wirklich fährt.

Ich wohne auch in einer Großstadt und nutze eigentlich für fast alle Wege den ÖPNV. Zum Einkaufen oder in Zeitlagen in denen kein ÖPNV mehr fährt nutze ich aber die Car2Gos. Grade beim Kofferraum voller Sixpacks aus der Coupies-Aktion war das wirklich Gold wert.

Ein eigenes Auto kommt für mich nicht in Frage. Die Kosten sind einfach horrend. Wenn man alles einrechnet, kommt man selbst mit BC 100 und Carsharing für Einkäufe und sonstige Anlässe deutlich günstiger weg.
Laut aktueller ADAC-Liste kostet z.B. ein Golf VII bei 15.000 km Fahrleistung im Jahr effektiv mit ALLEN Kosten rund 534 Euro im Monat. Für 370 Euro bekomme ich die Bahncard 100, da kann ich aber viel Carsharing betreiben bis ich die Kosten drin habe.

Übrigens kommen demnächst noch die B-Klasse als Fahrzeuge hinzu. Am Flughafen Hamburg steht schon ne ganze Flotte … Schwarz mit kleinen silbernen car2go Aufklebern am Heck …

berlin79

Finde es immer lustig, wenn Leute behaupten Car Sharing sei zu teuer.Das sind meist die Leute die als Kilometerpreis auch nur ihren Kraftstoffverbrauch einrechnen.Der Anschaffungspreis, Verschleiß, Versicherung, Steuer, Wertverlust etc. wird dann mal eben ganz fix unter den Teppich gekehrt. oO



Ja da geb ich dir Recht mit einer bestimmten KM Zahl.... Aber wer unter 9K im Jahr fährt..ist schon nen Rentner und sollte mal überlegen ob er das Autofahren nicht ganz lassen sollte Nun ist eine Rechnung auch nicht einfach.. allein wegen der SF Klassen und dem Modell bezüglich der Kfz St.... naja zeig du mir mal ne Rechnung....mit mind. 4 unbekannten.. Viel Spass beim aufstellen der Gleichung

Verfasser

Balkanese du bist mir irgendwie sympathisch weil du das größte Desinteresse und gleichzeitig das größte Interesse an car2go von uns allen hast X)

jomo

Übrigens kommen demnächst noch die B-Klasse als Fahrzeuge hinzu. Am Flughafen Hamburg steht schon ne ganze Flotte … Schwarz mit kleinen silbernen car2go Aufklebern am Heck …

Berlin und Hamburg. Das ist car2go Black:

3500547-QlutK

www.car2go.com/car2go-black/

car2go black steht erstmalig einem ausgewählten Kundenkreis in Berlin und Hamburg zur Verfügung. An gekennzeichneten Parkspots können Sie schnell und einfach eine komfortable Mercedes-Benz B-Klasse mieten und losfahren. Die Miete kann auf jedem beliebigen car2go black Parkspot beendet werden, egal ob in Hamburg oder in Berlin. car2go black funktioniert komplett Smartphone basiert – von der Reservierung über das Öffnen bis zum Mietende.


Car2go kostet auch keine Parkgebühr in der Parkzone.


Es ist die Frage von wo man kommt...(Voraussetzung: geringe KM/Jahr):

A) Man spart sich das eigne Auto --> dann ist Carsharing günstig
B) Man hat kein Auto / fährt Rad ---> dann ist Carsharing teuer

...nur B) braucht oftmals dennoch kurzzeitig ein Auto und dann ist Carsharing trotzdem billiger als TAXI oder reg. Mietwagen.

Sehr individuell - abhängig von KM, Wohnort, etc.

jomo

Übrigens kommen demnächst noch die B-Klasse als Fahrzeuge hinzu. Am Flughafen Hamburg steht schon ne ganze Flotte … Schwarz mit kleinen silbernen car2go Aufklebern am Heck …

www.car2go.com/car2go-black/

car2go black steht erstmalig einem ausgewählten Kundenkreis in Berlin und Hamburg zur Verfügung. An gekennzeichneten Parkspots können Sie schnell und einfach eine komfortable Mercedes-Benz B-Klasse mieten und losfahren. Die Miete kann auf jedem beliebigen car2go black Parkspot beendet werden, egal ob in Hamburg oder in Berlin. car2go black funktioniert komplett Smartphone basiert – von der Reservierung über das Öffnen bis zum Mietende.



Danke für die Infos; das war mir neu!
Allerdings, ob sich das BLACK rechnet???
Funktioniert ja wie ein etwas flexibleres FLINKSTER, aber wohl deutlich teurer. Mal gedanklich durchspielen....

Wer noch einen Promo-Code benötigt....PN senden (gibt nix extra, wir sind ja hier nicht auf dem Basar...;))


Kann mit der Antwort ein bisschen dauern.....der Kaefer hat auch noch anderes zu erledigen.....(_;)

3500625-7Mm6T





Verfasser

car2go Black ist wahrscheinlich das Premium-Produkt für die Zielgruppe, die gerne etwas mehr für bessere Verfügbarkeit und noch mehr Komfort bezahlt.

vulpes

car2go Black ist wahrscheinlich das Premium-Produkt für die Zielgruppe, die gerne etwas mehr für bessere Verfügbarkeit und noch mehr Komfort bezahlt.


D.h. black kann man nur auf bestimmten Parkspots abstellen? Oder meinen die jeden Parkplatz? Etwas kurios formuliert, da sie sagen "beliebigen" und dann "car2go black Parkspot" - was wenn die voll sind? Rumfahren bis man den nächsten findet?

TheBenne

Ich weiß nicht, ob das alle Verstanden haben: Die 9€ Gebühr fällt nur einmalig an, nicht monatlich oder so. Und auch nicht jährlich. Man bezahlt bei Car2Go ansonsten nur, wenn man wirklich fährt.Ich wohne auch in einer Großstadt und nutze eigentlich für fast alle Wege den ÖPNV. Zum Einkaufen oder in Zeitlagen in denen kein ÖPNV mehr fährt nutze ich aber die Car2Gos. Grade beim Kofferraum voller Sixpacks aus der Coupies-Aktion war das wirklich Gold wert. Ein eigenes Auto kommt für mich nicht in Frage. Die Kosten sind einfach horrend. Wenn man alles einrechnet, kommt man selbst mit BC 100 und Carsharing für Einkäufe und sonstige Anlässe deutlich günstiger weg. Laut aktueller ADAC-Liste kostet z.B. ein Golf VII bei 15.000 km Fahrleistung im Jahr effektiv mit ALLEN Kosten rund 534 Euro im Monat. Für 370 Euro bekomme ich die Bahncard 100, da kann ich aber viel Carsharing betreiben bis ich die Kosten drin habe.


Ein Golf VII ist aber viel größer und somit auch teurer als ein Smart, welchen es bei Car2Go gibt. Lieber wäre, wenn man vergleichbare Kosten für einen Smart darstellen würde. Ausserdem finde ich auch, daß falls niemand unter 7500km/Jahr fährt. Das ist einfach zu wenig. Und noch was: wenn man eigenes Auto hat, dann nutzt man nur es, wenn man carsharing nutzt, dann nutzt man auch Bus und Bahn. Somit müsste man dann auch in die Rechnung für Carsharing die Kosten für die Tickets für Bus und Bahn mit aufnehmen. Ob man da auch günstiger wegkommt, wenn man die Kosten von car2go+Tickets mit Kosten für den eigenen Smart gegenüberstellt? Und noch was, was man nicht mit Geld beziffern kann, aber was, meiner Meinung nach sehr wichtig ist, ist der Komfort! Wenn man eigenes Auto hat, dann steht es einem immer zu Verfügung. Ein Carsharing-Auto kann manchmal nicht in der Nähe sein. Beim Bus und Bahn muß man sich immer an das Abfahrtszeiten einstellen und ausserdem gibt es sehr sehr oft Verspätungen! Also, ich finde, dass das eigene Auto immer noch nicht zu ersetzen ist!

Verfasser

Produkttester

d.h. black kann man nur auf bestimmten Parkspots abstellen? Oder meinen die jeden Parkplatz? Etwas kurios formuliert, da sie sagen "beliebigen" und dann "car2go black Parkspot" - was wenn die voll sind? Rumfahren bis man den nächsten findet?



Weitere Infos gibt's hier:

3501229-FVKnK

3501229-b4Ab2

RedDinamit

Ein Golf VII ist aber viel größer und somit auch teurer als ein Smart, welchen es bei Car2Go gibt. Lieber wäre, wenn man vergleichbare Kosten für einen Smart darstellen würde. Ausserdem finde ich auch, daß falls niemand unter 7500km/Jahr fährt. Das ist einfach zu wenig.



Ihr lebt auf dem Land oder? In einer Stadt muss man eben nicht jeden Tag 100km zur Arbeit fahren. Und die Städte werden immer größer, die Dörfer sterben aus. Die Zukunft gehört dem Carsharing. Irgendwann ist ein eigenes Auto so wie heute ein eigenes Flugzeug - entweder Hobby oder Beruf.

RedDinamit

Und noch was: wenn man eigenes Auto hat, dann nutzt man nur es, wenn man carsharing nutzt, dann nutzt man auch Bus und Bahn.



Aber wenn man Bus und Bahn jetzt, warum sollte dann 7500km Autofahrleistung wenig sein? Du widersprichst dir selbst.
Wer natürlich auf sein Auto angewiesen ist, um damit jeden tag 100km zur Arbeit zu fahren, der fährt natürlich kein Bus&Bahn. Aber um diese Personen geht es beim Carsharing auch nicht. Niemand MUSS Carsharing machen.

Beim Carsharing stellt sich die Frage: ich wohne in der Stadt und fahre oft mit Bus und Bahn, aber manchmal brauch ich auch ein Auto (Einkaufen, schwere Sachen transportieren, ab und zu mal ein Ausflug ins Grüne) - lohnt sich da ein eigenes Auto oder ist Carsharing sinnvoller?
Und die Antwort lautet immer öfter Carsharing. Ist ja auch kein Wunder, immerhin steht das durchschnittliche Auto 95% der Zeit nur herum und versperrt viel Platz.

RedDinamit

Und noch was, was man nicht mit Geld beziffern kann, aber was, meiner Meinung nach sehr wichtig ist, ist der Komfort! Wenn man eigenes Auto hat, dann steht es einem immer zu Verfügung.



Stimmt. Außer der Tank ist gerade leer. Oder die Freundin hat sich das Auto ausgeliehen. Oder es springt nicht an oder muss zur Reperatur. Oder man muss erstmal Winterreifen draufmachen. Oder es wurde gestohlen oder durch Vandalismus beschädigt - oder von jemand anderem angefahren.
Soviel zum Thema "immer zur Verfügung".

RedDinamit

Beim Bus und Bahn muß man sich immer an das Abfahrtszeiten einstellen und ausserdem gibt es sehr sehr oft Verspätungen! Also, ich finde, dass das eigene Auto immer noch nicht zu ersetzen ist!



Hier gebe ich dir allerdings Recht! Bus und Bahn ersetzen das Auto in vielen Fällen nicht und einen generellen Ersatz gibt es sowieso noch nicht. In vielen Fällen ist das eigene Auto die beste Option, z.B. wenn man auf dem Land wohnt oder es beruflich braucht.
Aber: das ist kein Argument gegen Carsharing.

Eins noch zum Schluss: seid unbesorgt! Denn wenn die Autos in hoffentlich 10-20 Jahren vollständig autonom fahren können, dann sind 99% der von euch genannten Probleme sowieso gelöst. Z.B: Kein Carsharing Auto in Fußmarsch-Reichweite? Macht nix, es kommt einfach auf Handy Zuruf zu mir gefahren.
Also einfach Abwarten und schauen, was uns die Zukunft bringt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text