Car2Go kostenloste anmeldung + 300 Freiminuten für alle geschädigten Autobesitzer in Hamburg
792°Abgelaufen

Car2Go kostenloste anmeldung + 300 Freiminuten für alle geschädigten Autobesitzer in Hamburg

38
eingestellt am 11. Jul 2017Bearbeitet von:"tdevqs"
So Ähnlich wie die HVV unterstützt Car2Go jetzt auch Leute den ihr auto in Hamburg beschädigt wurde.

Auf facebook steht:
Dein Auto wurde bei den G20-Ausschreitungen in Brand gesetzt oder du kennst jemanden, der betroffen ist? Wir unterstützen euch dabei, weiterhin in Hamburg mobil zu sein und bieten 300 Freiminuten und eine kostenlose Registrierung an. Bitte meldet euch in unserem Hamburger car2go Shop.

Zudem steht da:
Infos für alle Betroffenen: Melde dich einfach direkt mit entsprechendem Nachweis, zum Beispiel in Form einer polizeilichen Anzeige, beim car2go Shop in Hamburg und die Kollegen vor Ort helfen dir gerne weiter. Falls du noch kein Member bist, bringe bitte deinen Führerschein und Personalausweis für die kostenlose Registrierung mit.

Quelle Facebook
Zusätzliche Info
CAR2GO AngeboteCAR2GO Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
sind die straßen in hamburg denn noch befahrbar?XD
So muss das sein, Respekt Car2Go
Du bist genau so einer warum es solche Aktionen irgendwann nicht mehr geben wird.
Bearbeitet von: "probio" 11. Jul 2017
38 Kommentare
sind die straßen in hamburg denn noch befahrbar?XD
Das wird brennen 🔥🔥
So muss das sein, Respekt Car2Go
Deaaaaaalz11. Jul 2017

Das wird brennen 🔥🔥


Nicht schon wieder!
kann jmd so ne polizeiliche anzeige als vordruck hochladen?
Du bist genau so einer warum es solche Aktionen irgendwann nicht mehr geben wird.
Bearbeitet von: "probio" 11. Jul 2017
Gebannt
Möchte nicht wissen, wieviele Penner die kostenlose Monatskarte abgegriffen haben.

Car2Go macht es den Schmarotzern wenigstens nicht ganz so leicht.
Gebannt
dumm_michel11. Jul 2017

kann jmd so ne polizeiliche anzeige als vordruck hochladen?

Dein Name ist mal wieder Programm!
tf29711. Jul 2017

Dein Name ist mal wieder Programm!


nein, nicht mal sondern wie
Man wollte doch nach den schweren Ausschreitungen in Genua in Italien vor Jahren keine Gipfeltreffen mehr in Metropolen veranstalten !

Hatte mich im Vorfeld schon schwer gewundert das man Hamburg nimmt.

Ich schau zur Zeit kein Fernsehen.
Wurde das irgendwo erwähnt oder war das schon wieder in totaler Vergessenheit geraten.
nightline11. Jul 2017

Man wollte doch nach den schweren Ausschreitungen in Genua in Italien vor …Man wollte doch nach den schweren Ausschreitungen in Genua in Italien vor Jahren keine Gipfeltreffen mehr in Metropolen veranstalten !Hatte mich im Vorfeld schon schwer gewundert das man Hamburg nimmt.Ich schau zur Zeit kein Fernsehen. Wurde das irgendwo erwähnt oder war das schon wieder in totaler Vergessenheit geraten.


zeit.de/pol…ion
Schön die Marketing Welle reiten. So muss das sein auf Kosten der Idioten die ihr Auto nicht rechtzeitig weggefahren haben...
probio11. Jul 2017

Du bist genau so einer warum es solche Aktionen irgendwann nicht mehr …Du bist genau so einer warum es solche Aktionen irgendwann nicht mehr geben wird.

Wieso? Marketing und Neukunden Aktionen wird es immer geben? Nur je nach Anlass nicht so clevere..
Bearbeitet von: "n8f4LL1" 11. Jul 2017
dumm_michel11. Jul 2017

kann jmd so ne polizeiliche anzeige als vordruck hochladen?


Oder einfach den Gutschein von car2go, falls es einen gibt.
Ach, es gibt car2go außerhalb von Berlin? Ich dachte immer das seien dann all die Verrückten die sich nen car2go aus Berlin schnappen und einfach deutlich weiter als normal fahren.
Kein Freebie, weil ich zuerst ein Auto und Brandbeschleuniger kaufen muss!
n8f4LL111. Jul 2017

Schön die Marketing Welle reiten. So muss das sein auf Kosten der Idioten …Schön die Marketing Welle reiten. So muss das sein auf Kosten der Idioten die ihr Auto nicht rechtzeitig weggefahren haben...


Nicht rechtzeitig wegfahren? Du hast echt keine Ahnung.
Informier Dich mal lieber was am Freitag früh in Hamburg passiert ist, bevor Du solche völlig deplatzierten Kommentare schreibst. Peinlich, peinlich.
cald11. Jul 2017

Kein Freebie, weil ich zuerst ein Auto und Brandbeschleuniger kaufen muss!



Es gibt Scherze die man eigenlich nicht tippt...
n8f4LL111. Jul 2017

Schön die Marketing Welle reiten. So muss das sein auf Kosten der Idioten …Schön die Marketing Welle reiten. So muss das sein auf Kosten der Idioten die ihr Auto nicht rechtzeitig weggefahren haben...


wo hätten sie es deiner Meinung nach hinfahren sollen? + Es hat ja auch Bezirke getroffen, da haben es die Anwohner - aufgrund der Erfahrung der letzten Jahre - eher weniger erwartet. Und selbst wenn man in einem Problembezirk wohnt: Man zündet nicht Dinge an, die einem nicht selbst gehören. Da werden hoffentlich die polizeilichen Erkenntnisse intensiv genutzt werden und dementsprechende VerursacherInnen in einem rechtsstaatlichen Verfahren verhandelt.
Bearbeitet von: "erstanden" 11. Jul 2017
n8f4LL111. Jul 2017

Schön die Marketing Welle reiten. So muss das sein auf Kosten der Idioten …Schön die Marketing Welle reiten. So muss das sein auf Kosten der Idioten die ihr Auto nicht rechtzeitig weggefahren haben...




Manche glauben eben noch an das Gute in jedem Menschen. So nach Motto: Es gibt keine bösen Menschen. Es liegt alles am sozialen Umfeld, den finanziellen Mittel, blabla.

Die meisten sind wohl einfach wahnsinnig naiv. In meiner Verwandtschaft habe ich auch viele von denen.
Aus den Deutschlandfunk 20 Uhr Nachrichten:

----------------------------------------------------------------------
Linksextremismus BKA stuft nur wenige Linksextremisten als Gefährder ein

Das Bundeskriminalamt geht laut einem Medienbericht von einer nur geringen Zahl gefährlicher Linksextremisten in Deutschland aus. Lediglich vier Personen aus dem linksextremen Spektrum würden als Gefährder eingestuft, denen jederzeit schwere Gewalttaten zugetraut werden, schreibt die Zeitung "Die Welt". Weitere rund 120 stufe das BKA als sogenannte "relevante Personen" ein, die innerhalb der Szene als Logistiker oder Unterstützer tätig seien. Derweil wertet eine Sonderkommission in Hamburg über 2.000 Fotos aus, um Gewalttäter des G20-Wochenendes zu überführen. Nach Angaben von Polizeipräsident Meyer wurden viele Bilder von Zeugen zur Verfügung gestellt, viele davon als Aufnahmen von Mobiltelefonen. Hinzu kämen hunderte Stunden Videomaterial von den Einsatzkräften.
----------------------------------------------------------------------
G20-Krawalle Gabriel (SPD) wirft Union Verlogenheit vor

Bundesaußenminister Gabriel wirft der Union in der Debatte über die G20-Krawalle ein "bisher nicht gekanntes Maß an Verlogenheit" vor. Der SPD-Politiker sagte der Funke Mediengruppe, die Kritik an Hamburgs Erstem Bürgermeister Scholz sei völlig unangemessen. Wer dessen Rücktritt wolle, müsse auch den Rücktritt von Bundeskanzlerin Merkel fordern. Sie habe Hamburg für den G20-Gipfel gewählt, um vor der Bundestagswahl "ihr Image aufzupolieren". Gabriel sprach angesichts der Vorwürfe gegen Scholz von "bösem Wahlkampf", der die politische Kultur auf viele Jahre hin vergiften könne. Scholz hatte den Bürgern vor dem G20-Gipfel Sicherheit versprochen. Nach den Krawallen legte ihm der CDU-Fraktionsvorsitzende in der Hamburger Bürgerschaft, Trepoll, den Rücktritt nahe.
----------------------------------------------------------------------
Bearbeitet von: "justthisguy" 11. Jul 2017
mark-s11. Jul 2017

Manche glauben eben noch an das Gute in jedem Menschen. So nach Motto: Es …Manche glauben eben noch an das Gute in jedem Menschen. So nach Motto: Es gibt keine bösen Menschen. Es liegt alles am sozialen Umfeld, den finanziellen Mittel, blabla. Die meisten sind wohl einfach wahnsinnig naiv. In meiner Verwandtschaft habe ich auch viele von denen.



Adams Familie? *g
justthisguy11. Jul 2017

Aus den Deutschlandfunk 20 Uhr …Aus den Deutschlandfunk 20 Uhr Nachrichten:---------------------------------------------------------------------- Linksextremismus BKA stuft nur wenige Linksextremisten als Gefährder einDas Bundeskriminalamt geht laut einem Medienbericht von einer nur geringen Zahl gefährlicher Linksextremisten in Deutschland aus. Lediglich vier Personen aus dem linksextremen Spektrum würden als Gefährder eingestuft, denen jederzeit schwere Gewalttaten zugetraut werden, schreibt die Zeitung "Die Welt". Weitere rund 120 stufe das BKA als sogenannte "relevante Personen" ein, die innerhalb der Szene als Logistiker oder Unterstützer tätig seien. Derweil wertet eine Sonderkommission in Hamburg über 2.000 Fotos aus, um Gewalttäter des G20-Wochenendes zu überführen. Nach Angaben von Polizeipräsident Meyer wurden viele Bilder von Zeugen zur Verfügung gestellt, viele davon als Aufnahmen von Mobiltelefonen. Hinzu kämen hunderte Stunden Videomaterial von den Einsatzkräften. ---------------------------------------------------------------------- G20-Krawalle Gabriel (SPD) wirft Union Verlogenheit vorBundesaußenminister Gabriel wirft der Union in der Debatte über die G20-Krawalle ein "bisher nicht gekanntes Maß an Verlogenheit" vor. Der SPD-Politiker sagte der Funke Mediengruppe, die Kritik an Hamburgs Erstem Bürgermeister Scholz sei völlig unangemessen. Wer dessen Rücktritt wolle, müsse auch den Rücktritt von Bundeskanzlerin Merkel fordern. Sie habe Hamburg für den G20-Gipfel gewählt, um vor der Bundestagswahl "ihr Image aufzupolieren". Gabriel sprach angesichts der Vorwürfe gegen Scholz von "bösem Wahlkampf", der die politische Kultur auf viele Jahre hin vergiften könne. Scholz hatte den Bürgern vor dem G20-Gipfel Sicherheit versprochen. Nach den Krawallen legte ihm der CDU-Fraktionsvorsitzende in der Hamburger Bürgerschaft, Trepoll, den Rücktritt nahe. ----------------------------------------------------------------------



Sollten alle zurücktreten...war zu erwarten.....auch als Laie.
Die Bildzeitung tut ihr übriges.......ich glaube......das sieht sehr schlecht aus für die Demokratie.
justthisguy11. Jul 2017

Aus den Deutschlandfunk 20 Uhr …Aus den Deutschlandfunk 20 Uhr Nachrichten:---------------------------------------------------------------------- Linksextremismus BKA stuft nur wenige Linksextremisten als Gefährder einDas Bundeskriminalamt geht laut einem Medienbericht von einer nur geringen Zahl gefährlicher Linksextremisten in Deutschland aus. Lediglich vier Personen aus dem linksextremen Spektrum würden als Gefährder eingestuft, denen jederzeit schwere Gewalttaten zugetraut werden, schreibt die Zeitung "Die Welt". Weitere rund 120 stufe das BKA als sogenannte "relevante Personen" ein, die innerhalb der Szene als Logistiker oder Unterstützer tätig seien. Derweil wertet eine Sonderkommission in Hamburg über 2.000 Fotos aus, um Gewalttäter des G20-Wochenendes zu überführen. Nach Angaben von Polizeipräsident Meyer wurden viele Bilder von Zeugen zur Verfügung gestellt, viele davon als Aufnahmen von Mobiltelefonen. Hinzu kämen hunderte Stunden Videomaterial von den Einsatzkräften. ---------------------------------------------------------------------- G20-Krawalle Gabriel (SPD) wirft Union Verlogenheit vorBundesaußenminister Gabriel wirft der Union in der Debatte über die G20-Krawalle ein "bisher nicht gekanntes Maß an Verlogenheit" vor. Der SPD-Politiker sagte der Funke Mediengruppe, die Kritik an Hamburgs Erstem Bürgermeister Scholz sei völlig unangemessen. Wer dessen Rücktritt wolle, müsse auch den Rücktritt von Bundeskanzlerin Merkel fordern. Sie habe Hamburg für den G20-Gipfel gewählt, um vor der Bundestagswahl "ihr Image aufzupolieren". Gabriel sprach angesichts der Vorwürfe gegen Scholz von "bösem Wahlkampf", der die politische Kultur auf viele Jahre hin vergiften könne. Scholz hatte den Bürgern vor dem G20-Gipfel Sicherheit versprochen. Nach den Krawallen legte ihm der CDU-Fraktionsvorsitzende in der Hamburger Bürgerschaft, Trepoll, den Rücktritt nahe. ----------------------------------------------------------------------




Die 4 Personen sind garantiert die Vollpfosten, die sich nicht vermummt haben. Wie z. B. der 19-Jährige, der bei seiner Oma wohnt. (lol).
lol, wie der Kapitalismus diesen "Event" der Autonomen nun für sich ausnutzt war sicherlich nicht im Sinne der Erfinder...
erstanden11. Jul 2017

wo hätten sie es deiner Meinung nach hinfahren sollen? + Es hat ja auch …wo hätten sie es deiner Meinung nach hinfahren sollen? + Es hat ja auch Bezirke getroffen, da haben es die Anwohner - aufgrund der Erfahrung der letzten Jahre - eher weniger erwartet. Und selbst wenn man in einem Problembezirk wohnt: Man zündet nicht Dinge an, die einem nicht selbst gehören. Da werden hoffentlich die polizeilichen Erkenntnisse intensiv genutzt werden und dementsprechende VerursacherInnen in einem rechtsstaatlichen Verfahren verhandelt.



eben, das traurige ist, die leute haben ihre autos weggefahren. wenn aber irgendwelche idioten aus dörfern in italien oder griechenland nach hamburg kommen, dann ist für die anscheinend sogar ein polo oder kleiner seat vor einer sozialwohnung schon ein kapitalistischer luxus.

was für idioten. in der fremde alles zerstören und platt machen. aber bei sich zuhause bestimmt die bravsten und liebsten bürger. sch... verlogenes pack.
Cooler Deal danke dafür!
greathumble12. Jul 2017

eben, das traurige ist, die leute haben ihre autos weggefahren. wenn aber …eben, das traurige ist, die leute haben ihre autos weggefahren. wenn aber irgendwelche idioten aus dörfern in italien oder griechenland nach hamburg kommen, dann ist für die anscheinend sogar ein polo oder kleiner seat vor einer sozialwohnung schon ein kapitalistischer luxus.was für idioten. in der fremde alles zerstören und platt machen. aber bei sich zuhause bestimmt die bravsten und liebsten bürger. sch... verlogenes pack.


ich glaube nicht an die Meldungen, dass das alles nur ausländische Krawalltouristen waren. Da waren sicherlich genug deutschsprachige auch dabei. Nur hat man leider nicht viele von ihnen zu fassen bekommen. Warum und weshalb wird sicherlich auch noch in der nächsten Zeit diskutiert werden.
mark-s11. Jul 2017

Manche glauben eben noch an das Gute in jedem Menschen. So nach Motto: Es …Manche glauben eben noch an das Gute in jedem Menschen. So nach Motto: Es gibt keine bösen Menschen. Es liegt alles am sozialen Umfeld, den finanziellen Mittel, blabla. Die meisten sind wohl einfach wahnsinnig naiv. In meiner Verwandtschaft habe ich auch viele von denen.


ist halt immer die Frage wie komplex der eigene Verstand Dinge betrachten kann.


greathumble12. Jul 2017

eben, das traurige ist, die leute haben ihre autos weggefahren. wenn aber …eben, das traurige ist, die leute haben ihre autos weggefahren. wenn aber irgendwelche idioten aus dörfern in italien oder griechenland nach hamburg kommen, dann ist für die anscheinend sogar ein polo oder kleiner seat vor einer sozialwohnung schon ein kapitalistischer luxus.was für idioten. in der fremde alles zerstören und platt machen. aber bei sich zuhause bestimmt die bravsten und liebsten bürger. sch... verlogenes pack.

14407082-Oa8Kj.jpg
Die rechten versuchen jetzt auch die randalierer nachzumachen...
14407102.jpg
Quelle

Bearbeitet von: "Der_Barzer_93" 12. Jul 2017
n8f4LL111. Jul 2017

Schön die Marketing Welle reiten. So muss das sein auf Kosten der Idioten …Schön die Marketing Welle reiten. So muss das sein auf Kosten der Idioten die ihr Auto nicht rechtzeitig weggefahren haben...


Halt die Fresse!
erstanden12. Jul 2017

ich glaube nicht an die Meldungen, dass das alles nur ausländische …ich glaube nicht an die Meldungen, dass das alles nur ausländische Krawalltouristen waren. Da waren sicherlich genug deutschsprachige auch dabei. Nur hat man leider nicht viele von ihnen zu fassen bekommen. Warum und weshalb wird sicherlich auch noch in der nächsten Zeit diskutiert werden.



von 51 verhafteten waren, laut staatsanwaltschaft, 28 deutsche dabei. fast die hälfte idioten aus dem ausland, die extra wegen solcher extremkrawalle angereist sind. und auch von den 28 deutschen hätte ich gerne gewusst, wieviele nicht aus hamburg kamen und auch extra angereist sind. wer die schanze kennt, weiß, dass da selten die "anwohner" ihr eigenes zuhause kaputt machen.
Staatsanwaltschaft gibt Nationalität mutmaßlicher Täter bekannt
Bearbeitet von: "greathumble" 12. Jul 2017
greathumble12. Jul 2017

was für idioten. in der fremde alles zerstören und platt machen. aber bei s …was für idioten. in der fremde alles zerstören und platt machen. aber bei sich zuhause bestimmt die bravsten und liebsten bürger. sch... verlogenes pack.


Das stimmt, voll ekelhaft das Pack am Ballermann,Thailand etc. ..
Feuer und Flamme für diesen Staat!
Bearbeitet von: "DerSpiegel" 12. Jul 2017
n8f4LL111. Jul 2017

Schön die Marketing Welle reiten. So muss das sein auf Kosten der Idioten …Schön die Marketing Welle reiten. So muss das sein auf Kosten der Idioten die ihr Auto nicht rechtzeitig weggefahren haben...



Naja, hat halt nicht jeder die Möglichkeit zu.

Wobei ich auch sagen muss, dass ich mein Auto zu den Zeiten, in denen ich noch keine Garage hatte, in der Silvesternacht auch immer in ein Parkhaus gebracht habe ... war mir mit Stoffverdeck sonst zu riskant.

Aber hast schon teilweise Recht: wer wirklich sicher gehen wollte, hätte es wohl auch in HH gemacht und wäre eben ein paar Tage mit den Öffis gefahren.


Ist keine Entschuldigung für die Leute, die keinen Respekt vor fremder Leute Eigentum haben, aber es war ja nun mehr als absehbar, dass es so kommt. Da wurde ja vorab kein Geheimnis drum gemacht, dass es richtig krachen wird.

Vorwurf muss man da wohl vorrangig der Politik machen ... wieso man überhaupt diesen Standort und nicht bspw. einen Truppenübungsplatz oder dergleichen wählt.

Vielleicht aber auch ein kalkuliertes Risiko ... nun hätte man ja einen Grund für verschärfte "Sicherheits"-gesetze, die eher den Normalbürger in seiner Freiheit einschränken, statt wirklich zielführend zu sein.
Bearbeitet von: "Forza-RWE" 12. Jul 2017
paradonym11. Jul 2017

Ach, es gibt car2go außerhalb von Berlin? Ich dachte immer das seien dann …Ach, es gibt car2go außerhalb von Berlin? Ich dachte immer das seien dann all die Verrückten die sich nen car2go aus Berlin schnappen und einfach deutlich weiter als normal fahren.


made my day, falls du das ernst meinst. Car2go gibt es in 18 Städten weltweit, in Deutschland allein in 6.
greathumble12. Jul 2017

von 51 verhafteten waren, laut staatsanwaltschaft, 28 deutsche dabei. fast …von 51 verhafteten waren, laut staatsanwaltschaft, 28 deutsche dabei. fast die hälfte idioten aus dem ausland, die extra wegen solcher extremkrawalle angereist sind. und auch von den 28 deutschen hätte ich gerne gewusst, wieviele nicht aus hamburg kamen und auch extra angereist sind. wer die schanze kennt, weiß, dass da selten die "anwohner" ihr eigenes zuhause kaputt machen.Staatsanwaltschaft gibt Nationalität mutmaßlicher Täter bekannt


ich finde an der Denkweise - die du nicht unbedingt teilen musst, aber durchaus so gelebt wird - 'Leute aus der Schanze sind dafür bekannt nicht ihr eigenes Zuhause kaputtzumachen' hinkt. Die sollen überhaupt nichts kaputt machen. Nicht in der Schanze, nicht in Altona und auch nicht in Blankenese. Nirgendwo! Wird hier auch nochmal deutlich gemacht: abendblatt.de/nac…tml
Bearbeitet von: "erstanden" 13. Jul 2017
Bitte Vordruck von einer Polizeianzeige ausdrucken!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text