-71°
Cashboard - 50 Euro Amazon Gutschein

Cashboard - 50 Euro Amazon Gutschein

Verträge & FinanzenCashboard Angebote

Cashboard - 50 Euro Amazon Gutschein

Gerade per Mail bekommen:

C&P:


50€ Amazon.de

- Kostenloses Konto mit 2 % Mindestzins
- Deutsches Konto und Depot
- Anmeldung vollständig online möglich
- Mindesteinzahlung 100 €
- 3 Monate Mindestlaufzeit
- Der Gutschein wird Dir von CASHBOARD,
- nach Portfoliostart, per E-Mail zugeschickt.

Anlagebeispiel des Kapitalschutzportfolios:

Anlagesumme: 2.500 €
Dauer: 1 Jahr
garantierter Zins: 2 %
effektiver Zins: 3 % / Jahr
50 € Amazon Gutschein Zinsen nach 1. Jahr bei 3 % = 75 €
Gebühr für die Kontoführung = 10 % des Gewinns abzgl. der Grantie = 2,50 €
Gewinn nach 12 Monaten = 50 € + 50 € Gutschein
möglicher Gewinn nach 12 Monaten = 72,50 € + 50 € Gutschein = 122,50 €


EDIT:

ergänzend hier noch 2 Erfahrungsfreds zu Cashboard:

mydealz.de/div…377

mydealz.de/dea…003
- Marcool

16 Kommentare

2%? Eher garantierter Kapitalverlust, klingt nicht seriös sorry


Wenn ich sowas lese, Gebühr für die Kontoführung 10% des Gewinns??? Glücksspiel oder was soll das.

utm_source=financeads&utm_medium=cpl&s_id=18622C81827090T


Komischer Deallink
Und gibt es schon unter Diverses inkl Diskussion
mydealz.de/div…377

Für mich riecht das nach Schneeballsystem und die neuen zahlen die zu hohen Zinsen der alten usw.

Viel Spass

Also kann ich auch 100€ für ein Jahr mit 2% anlegen und bekomm dafür 50€ Amazon? Und nach einem Jahr bekomm ich dann 92€ wieder (10€ Gebühren) ... oder wie?

sBen

Also kann ich auch 100€ für ein Jahr mit 2% anlegen und bekomm dafür 50€ Amazon? Und nach einem Jahr bekomm ich dann 92€ wieder (10€ Gebühren) ... oder wie?


10% Gebühren nur auf Gewinn!
Wenn du kein Gewinn erzielst, zahlst du auch keine Gebühren.
Bei Verlust zahlt dir bei Kapitalschutz cahsboard die Differenz.

memberx

Für mich riecht das nach Schneeballsystem und die neuen zahlen die zu hohen Zinsen der alten usw. Viel Spass


seltsamer Geruchssinn hast du.
Ich rieche da nix.
Bei Wertpapieranlagen gibt es halt höhere Erträge, als bei Festgeld, daher sind die Zinsen eher zu niedrig.

memberx

Für mich riecht das nach Schneeballsystem und die neuen zahlen die zu hohen Zinsen der alten usw. Viel Spass




Naja schauen wir mal wann die ersten schreien, die kein Geld zurückbekommen...

zuviel verlust kann man nicht machen da das Depot über der Augsburger Aktienbank verwalten wird und somit der Einlagensicherung unterliegt.
Wenn Cashboard pleite gehen sollte, ist zumindest das Depot geschützt der Depotwert kann allderdings unter den Einkaufspreisen liegen....

memberx

Für mich riecht das nach Schneeballsystem und die neuen zahlen die zu hohen Zinsen der alten usw. Viel Spass


Natürlich gibt es auch ein Risiko. Das wäre der Fall, wenn cashboard in Insolvenz geht. Dann wäre der Kapitalschutz nichts mehr wert. D.h. aber nicht, dass dann die die komplette Einlage verloren ginge, da die Werte im Depot weiterhin verfügbar wären.
Aber dann von einem Schneeballsystem zu reden, ist an den Haaren herbeigezogen!

Fällt nicht unter den Einlagensicherungsschutz - somit unseriös!

Dodgerone

Fällt nicht unter den Einlagensicherungsschutz - somit unseriös!



Stimmt, dazu brauchst du ein Sparbuch oder ein Tagesgeldkonto mit Zinsen von 0,1%.

Dodgerone

Fällt nicht unter den Einlagensicherungsschutz - somit unseriös!



Sicher nicht... aber so ein undurchsichtiges Produkt kann man wohl kaum empfehlen... das ist für mich nicht seriös.

Man erweckt den Eindruck es sein ein Konto... letztendlich ist es ein Depot. Sorry, aber wer sowas für seriös hält wettet sonst im Bahnhofsviertel...

Das Argument mit der Einlagensicherung ist Unsinn. Auf rentable Anlagemöglichkeiten gibt es nie einen Einlagensicherungsschutz, den gibt es nur auf unrentable Anlagen wie Sparguthaben, Tagegeld und Festgeld.

Fondsanlagen oder Wertpapiere, die Kunden im Depot bei Banken verwahren lassen, werden durch den Einlagensicherungsfonds nicht erfasst, weil es sich dabei nicht um Einlagen bei der Bank handelt, sondern die Bank diese nur im Kundenauftrag verwahrt. Sie bleiben im Eigentum des Kunden. Daher ist eine Sicherung nicht erforderlich. Im etwaigen Insolvenzfall kann der Kunde die Wertpapiere schriftlich bei seiner Bank herausverlangen oder sein Depot auf ein anderes Institut übertragen lassen.

Hmm 2% Rendite in 2 Monaten wirkt zu hoch für mich. Außerdem kann man sehr wohl Kapital verlieren, wenn der Wert des Depots unter den Wert von 2.500€ sinkt. Die Einlagensicherung ist bei dieser Art der Geldanlage irrelevant, da man das Geld investiert hat in Wertpapiere. Im Ernstfall greift hier die Einlagensicherung nicht.
Meine Empfehlung: Finger weg !!!

Irgendjemand schon die 50€ von Amazon erhalten?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text