328°
Che 1 + 2: Revolución + Guerrilla (Blu-ray) Ver­sand­kos­ten­frei

Che 1 + 2: Revolución + Guerrilla (Blu-ray) Ver­sand­kos­ten­frei

EntertainmentEbay Angebote

Che 1 + 2: Revolución + Guerrilla (Blu-ray) Ver­sand­kos­ten­frei

Preis:Preis:Preis:10,92€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Ebay erhaltet ihr diese Filmbiografie für 10.92€ inkl. VSK

PVG 17€

Es ist nicht der erste Film über den berühmten Argentinier, aber bei weitem der ehrgeizigste: "Che" soll zugleich Portrait sein und Chronik historischer Ereignisse, er erzählt von politischen Idealen, ihrem Erfolg wie ihrem Scheitern. Spielfilmlänge ist da einfach nicht genug: In den Kinos lief der Film zweigeteilt, obwohl "Che" ein einziges monumentales Projekt ist, dessen Hälften sich notwendig ergänzen. Langweilig ist das nie, aber natürlich nur bedingt unterhaltsam. "The Argentine" verlangt seinem Publikum etwas ab, entschädigt es aber auch für seine Aufgeschlossenheit und Mühe: Mit einem Film, der bewundernswert kompromisslos und grössenwahnsinnig ist - und gemeinsam mit seiner zweiten Hälfte nicht nur eines der ausgewogensten Che-Portraits, sondern auch eines der klügeren Biopics der letzten Jahre darstellt.

Beste Kommentare

curlvor 5 h, 50 m

Weil Che der coolste Revoluzzer aller Zeiten ist! Und er hat was bewegt!



Sehe ich völlig anders. Für mich eigentlich nur ein psychopathisches A...h und ein Verbrecher. Würde mich mit Fidel Castro gerne einmal unterhalten, was er von dem Typen in Wirklichkeit gehalten hat. Eine ehrliche Antwort würde man aber vermutlich heute noch nicht bekommen.

curlvor 2 h, 48 m

Weil Che der coolste Revoluzzer aller Zeiten ist! Und er hat was bewegt!


Leider nein. Sogar die taz demontiert den Helden der mit iPhones und MacBooks bewaffneten, studentischen Wohlstandsguerilla:

Wäre auch zu schön gewesen um wahr zu sein

Der Typ gehört zu den am meisten überschätzen Menschen überhaupt. Tatsache ist das er sich nach seiner ersten Exekution zu einem sadistischen Massenmörder entwickelt hat, dem das persönliche töten von Menschen viel Spaß gemacht hat. "Gerichtsverhandlungen sind nicht nötig, wenn man einen Menschen erschießen will. Dies ist eine Revolution. Und ein Revolutionär muss eine kalte Tötungsmaschine werden, angetrieben von purem Hass.", er war ferner der Ansicht das es keine Beweise braucht um jemanden hinzurichten, der Verdacht reicht schon. Er hat insgesamt wohl zwischen 200 und 600 Leute umgebracht (letzteres ist wahrscheinlicher, allerdings kennt man nur die Namen von 216), darunter auch viele "Verräter" aus aus den eigenen Reihen. Dann hätte er während der Kubakrise auch noch lieben gerne die Atombomben abgefeuert, um den 3. Weltkrieg zu beginnen, glücklicherweise waren die unter der Kontrolle der Sowjets.

Wer so jemanden gut findet, der hat in der Birne wohl nicht sonderlich mehr als der Durchschnittsnazi.

curlvor 4 h, 7 m

also bitte, wenns danach geht musst die kompletten amerikanischen regierungen und armee und geheimdienstmitarbeiter seit 1945 verhaften und ins loch stecken.man kann zu Che stehen wie man will, aber kirche im dorf lassen.es laufen genug massenmoerder oder beihelfer dazu, auch bei uns hier frei herum.


Na klar, man kann alles so lange relativieren bis es ganz toll aussieht. Er ist ein Massenmörder und kein Vorbild. Wenn ich die ganzen Möchtegerne in der Stadt mit Ihren Che T-Shirts schon sehe, da möchte man einfach mal .... weitergehen.

37 Kommentare

Toller Film, kann ich nur weiterempfehlen!

Wo bleibt che_che

Dachte ich mir auch

Amazon Rezensionen sind mal Bescheidn. UK Version soll wohl besser sein

Ich weiß gebraucht ist nicht neu, aber es gibt die Blu-Ray immer für um die 8€, teilweise sogar 5€. Ich brauche es nicht unbedingt eingeschweißt

Tipp: Beide Teile auf Netlix verfügbar.

Warum landet der Deal auf die Startseite?

J_Rvor 5 m

Warum landet der Deal auf die Startseite?



Weil Che der coolste Revoluzzer aller Zeiten ist! Und er hat was bewegt!

J_Rvor 9 m

Warum landet der Deal auf die Startseite?


Vielleicht weil der Film Prädikat "wertvoll" ist und zudem günstig?

curlvor 4 m

Weil Che der coolste Revoluzzer aller Zeiten ist! Und er hat was bewegt!


Es geht um die aktuelle Dealtemperatur.

Ansonsten gebe ich dir recht:

de.wikipedia.org/wik…ara

curlvor 2 h, 48 m

Weil Che der coolste Revoluzzer aller Zeiten ist! Und er hat was bewegt!


Leider nein. Sogar die taz demontiert den Helden der mit iPhones und MacBooks bewaffneten, studentischen Wohlstandsguerilla:

Wäre auch zu schön gewesen um wahr zu sein

curlvor 5 h, 50 m

Weil Che der coolste Revoluzzer aller Zeiten ist! Und er hat was bewegt!



Sehe ich völlig anders. Für mich eigentlich nur ein psychopathisches A...h und ein Verbrecher. Würde mich mit Fidel Castro gerne einmal unterhalten, was er von dem Typen in Wirklichkeit gehalten hat. Eine ehrliche Antwort würde man aber vermutlich heute noch nicht bekommen.

J_Rvor 7 h, 12 m

Warum landet der Deal auf die Startseite?


Bestimmt wegen Che Mal im Ernst, ich hatte einen Dela der war nach 4 Stunden 600 Grad Warm und nix war auf der Seite

DonRonvor 1 h, 35 m

Sehe ich völlig anders. Für mich eigentlich nur ein psychopathisches A...h und ein Verbrecher. Würde mich mit Fidel Castro gerne einmal unterhalten, was er von dem Typen in Wirklichkeit gehalten hat. Eine ehrliche Antwort würde man aber vermutlich heute noch nicht bekommen.


Psychopathische alöcher gibts haufenweise ... Vor allen in der Politik.z.b. die Regierung und geheimdienste der USA sind da voll von.

Daher kein 1) Alleinstellungsmerkmal und 2)
Mit "komm wir fassen uns an die Hände und diskutieren das aus" kannst du keinen.Diktator stützen.

Daher find ich che noch am sympathisch sten. Der war wenigstens für die menschen und hat such was dafür getan. Das er kein perfekter Mensch war, geschenkt.

Aber schau dir mal die ganzen Nasen bei uns im linken Spektrum an.. Da wäre ein "che" eine willkommene Abwechslung. Und was haben wir? Z.b. Gabriel.. Der muss noch nicht mal reden, das reicht wenn ich den sehe und bekomme schon Pickel am hintern...
OK.kann man nicht vergleichen... Ich will auch che nicht beleidigen und ihn mit dem auf eine Stufe stellen. Das hat er wirklich nicht verdient. Ein charismatischer Menschenfreund vs. Ein total ab@#€%&&%€##@%%%€## Langweiler der permanent das den reichen zum grass vor wirft für das unsere (gross)Eltern gekämpft haben das es mal die Kinder besser haben.

curlvor 7 h, 42 m

Weil Che der coolste Revoluzzer aller Zeiten ist! Und er hat was bewegt!



Und gleichzeitig auch Massenmörder, toler Deal

Der Typ gehört zu den am meisten überschätzen Menschen überhaupt. Tatsache ist das er sich nach seiner ersten Exekution zu einem sadistischen Massenmörder entwickelt hat, dem das persönliche töten von Menschen viel Spaß gemacht hat. "Gerichtsverhandlungen sind nicht nötig, wenn man einen Menschen erschießen will. Dies ist eine Revolution. Und ein Revolutionär muss eine kalte Tötungsmaschine werden, angetrieben von purem Hass.", er war ferner der Ansicht das es keine Beweise braucht um jemanden hinzurichten, der Verdacht reicht schon. Er hat insgesamt wohl zwischen 200 und 600 Leute umgebracht (letzteres ist wahrscheinlicher, allerdings kennt man nur die Namen von 216), darunter auch viele "Verräter" aus aus den eigenen Reihen. Dann hätte er während der Kubakrise auch noch lieben gerne die Atombomben abgefeuert, um den 3. Weltkrieg zu beginnen, glücklicherweise waren die unter der Kontrolle der Sowjets.

Wer so jemanden gut findet, der hat in der Birne wohl nicht sonderlich mehr als der Durchschnittsnazi.

afruvor 29 m

Und gleichzeitig auch Massenmörder, toler Deal


also bitte, wenns danach geht musst die kompletten amerikanischen regierungen und armee und geheimdienstmitarbeiter seit 1945 verhaften und ins loch stecken.

man kann zu Che stehen wie man will, aber kirche im dorf lassen.
es laufen genug massenmoerder oder beihelfer dazu, auch bei uns hier frei herum.

Es geht hier nicht um "politische Meinung" oder ähnliches, sondern um geschichtliche Fakten.
Und Che war alles andere als ein Held ...

"Der Historiker Gerd Koenen zerlegt in seinem neuen Buch "Traumpfade der Weltrevolution. Das Guevara-Projekt" den Che-Guevara-Mythos. Exakt zeichnet er den Werdegang des Revoluzzers nach und enttarnt ihn als Gewaltneurotiker. Höchste Zeit, dass sich die Linken einen neuen Helden suchen.
"Der Individualismus als solcher, als isoliertes Handeln eines Menschen..., muss in Kuba verschwinden.“ Soviel als kalte Dusche für alle, die noch immer meinen, ein Che Guevara mit wallendem Haar veredle jedes T-Shirt zum Zeichen persönlichen Protestes.
welt.de/kul…tml

"Er hielt auch stets an seiner Verehrung für Josef Stalin fest. Bei seinem ersten Besuch in Moskau 1960 legte Guevara Blumen am Grab des massenmörderischen Diktators nieder - zum Missfallen seiner sowjetischen Gastgeber, die seit Chruschtschows Enthüllungen über die Verbrechen des Stalinismus im Jahr 1956 nicht mehr an ihren blutrünstigen Vorgänger erinnert werden wollten. „Ich bin wohlauf und dürste nach Blut“, hatte Guevara 1957 während des Guerillakriegs gegen Batista an seine Frau Hilda geschrieben. Tatsächlich fiel er schon damals auf durch sein unerbittliches Vorgehen gegen „Verräter“ und disziplinlose Mitkämpfer. Nach der Machtergreifung übernahm er das Oberkommando über die Revolutionstribunale in der Festung La Cabana, vor denen Tausende von „Konterrevolutionären“ im Schnellverfahren abgeurteilt wurden, und zeichnete in den ersten zwei Monaten der siegreichen Revolution für Hunderte von Todesurteilen verantwortlich.
welt.de/pol…tml

curlvor 18 m

also bitte, wenns danach geht musst die kompletten amerikanischen regierungen und armee und geheimdienstmitarbeiter seit 1945 verhaften und ins loch stecken.man kann zu Che stehen wie man will, aber kirche im dorf lassen.es laufen genug massenmoerder oder beihelfer dazu, auch bei uns hier frei herum.



Genial, man Rechtfertigt eine Tat durch eine andere.

Der Dieb sagt es wäre nicht so schlimm, er ist nirgends eingebrochen, der Einbrecher das er niemanden ausgeraubt hat, der Räuber das er niemanden vergewaltigt hat, der Vergewaltiger das er niemanden ermordet hat, der Mörder das nur einer getötet wurde, der Massenmörder das er nicht Hitler ist und Hitler würde sich darauf hinausreden das er nie jemanden selbst getötet hat.

Im Ergebnis ist also alles damit entschuldigt das es irgendwo eine größere Dreckssau gibt.

Werde erwachsen oder verhalte dich auch so:
Che ist ein Massenmörder und das wird durch die US Regierung oder sonstwen auch keinen deut besser.
Bearbeitet von: "Pu244" 31. Oktober 2016

curlvor 19 m

also bitte, wenns danach geht musst die kompletten amerikanischen regierungen und armee und geheimdienstmitarbeiter seit 1945 verhaften und ins loch stecken.man kann zu Che stehen wie man will, aber kirche im dorf lassen.es laufen genug massenmoerder oder beihelfer dazu, auch bei uns hier frei herum.



Dir scheinen ein paar Informationen zu fehlen ... Die Toten durch Che sind nicht durch den militärischen Kampf entstanden, sondern er hat wie Mao Hunderte Menschen auf Grund ihrer politischen Meinung hinrichten lassen.
Bearbeitet von: "Guide" 31. Oktober 2016

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text