493°
ABGELAUFEN
Cheerson CX-20 Open Source Version Quadcopter aus Lager UK (Banggood) inkl. Versand, qipu möglich
Cheerson CX-20 Open Source Version Quadcopter aus Lager UK (Banggood) inkl. Versand, qipu möglich

Cheerson CX-20 Open Source Version Quadcopter aus Lager UK (Banggood) inkl. Versand, qipu möglich

Preis:Preis:Preis:269,96€
Zum DealZum DealZum Deal
Da der letzte Deal hier (vgl. https://www.mydealz.de/deals/cheerson-cx-20-auto-pathfinder-rtf-open-source-version-481801) nicht wirklich brauchbar war, nun ein aktueller Deal, der funktioniert und einen Versand aus UK vorsieht:

Bei Banggood kann aktuell der Cheerson CX-20 Quadcopter in der Open Source Version aus dem Lager UK (kein Zoll, schnellerer Versand als aus CN) für EUR 269,96 erworben werden. Die Preise für diese Version beginnen sonst eigentlich immer ab min. EUR 300,00 (gerade auch wegen Zoll bei Bestellung aus CN), die Gefahr der Zurückweisung beim deutschen Zoll mal ganz außen vor.

Preis kommt wie folgt zustande:

Preis UK: EUR 275,92
Versand: EUR 16,11
- Gutschein "newuk": - EUR 22,07
Endsumme: EUR 269,96

Wenn qipu benutzt wird und das durchgeht (Gutschein ist nicht bei qipu gelistet) gehen weitere 4% vom Nettobetrag ab (Cashback vorgemerkt bei mir).

Nimmt man gleich noch die SJ4000 Wifi ActionCam (auch aus Lager UK) dazu, landet man insgesamt mit Versand bei EUR 354,57 (ggf. zusätzlich noch qipu Cashback).

Beste Kommentare

Du kannst keinen 15 EUR Copter mit nem GPS unterstützten APM Copter vergleichen. Den fliegt dir selbst ne Oma.

Ansonsten bzgl. dem Phantom Vision Vergleich.

Du kannst den CX-20 soweit aufpumpen, dass er gleiche Funktionen hat. Du kannst selbst per APP Telemetriedaten abrufen und Routen festlegen. Einzig Video über APP funzt nicht. Zumindest nicht günstig (Stichwort Lightbridge)

Dennoch sollte man beim Kauf auch immer Folgekosten im Blick halten. Auch wenn sich diese GPS unterstützten Copter als Anfänger gut fliegen lassen, so ist grade die Landung doch immer etwas heikel oder es können dutzende andere Dinge passieren weil man zu doof ist (Flyaway, etc.)

Ersatzteile für den Vision sind rare. Für den CX-20 gibts alles fuern Appel und nen Ei nach zukaufen. Bei nem Crash ist oft das Gehäuse kaputt. Einfach neues kaufen für 30 Euro und weitergehts. Den Vision kannst du dann erstmal ein schicken und dann dürfte es klar sein, dass es nicht billig wird. Witzigerweise verbaut Cheerson die gleichen 920kv Motoren wie DJI im Phantom und andere auch.

Weiteres Manko: Die Phantom 2 Linie hat eigenständige Akkutypen. Selbst Nachbauten kosten bis zum 4-5 fachen wie ein Akku für den CX-20. Ein Multistar 3S 4000mah mit dem man je nach Gewicht bis zu 15min Flugzeit hinbekommt kostet 24 USD beim Hobbyking.

Achja und ein gutes Gimbal und Kamera (SJ4000) gibt für zusammen 110USD abzgl. GUtscheinen/QIpu bei BG
banggood.com/FPV…tml
banggood.com/SJ4…tml

Out of the Box ist nen Phantom 2 Vision sicher das bessere Gerät, weil einfach alles dran.. Dafür zahlt man eben aber auch mehr als das doppelte... Mir macht am Coptern aber gerade auch das Planen und Basteln fast mehr Spass wie das Fliegen... Für mich wäre daher so ein Phantom absolut nix. Mein CX-20 hat mit nem Stock CX-20 bald auch nix mehr zu tun

105 Kommentare

Verfasser

pobtz634.jpg


8wv5sdfx.jpg

Hot - Kommt dann per DPD innerhalb von 2 Tagen nach Versand.... qipu sollte gehen. Vorgemerkt wurden jedenfalls alle Bestellungen mit Gutschein-

Traglast?
Mein kleiner HotenX ist mit der Möbius Cam an seiner Grenze.

archeo

Traglast? Mein kleiner HotenX ist mit der Möbius Cam an seiner Grenze.




Bei der Cam behaupte ich einfach mal, dass er keine Probleme haben wird

1200-1300gr lassen sich noch fliegen. (Gimbal, Telemetrie, FPV und 4000er Akku - Also Vollausbau) Aber besser grössere Props nehmen wie DJI 9443 oder Graupner eprop 9x5. Gewicht hatte ich mit ecalc maximal 1.5kg ausgerechnet (mit 9443er Props) Aber dann ist er schon echt träge und fliegt mit nem 2700er Lipo vlt noch 5min

Flugfertiges Leergewicht ohne Akku wiegt er 680gr. Mit 2700er Akku also knapp über 900gr. Kannst also 6 Möbius dranschrauben

Und Modellhaftpflicht nicht vergessen

Guter Preis!

hm, bin hin und her gerissen.
Überlege zwischen nem Phantom Vision 2+ und dem CX20.

Hat da jemand Erfahrungen.
Tendiere ja eher zum Phantom Vision 2+, auch wenn er über das 3fache Kostet (knapp über 1000€ im Angebot, aber mit 2. Akku).

- mit vernünftiger Kamera + Gimbal ist man schätze ich mit 150€ - 200€ dabei, dazu noch ein 2. Akku (keine Ahnung, sag jetzt mal 50€), womit der Unterschied auf das doppelte schrumpft
- DJI ist ein abgestimmtest System, Kamera/Gimbal steuerung über app etc (kann ein Nachteil sein, aber als Bastler fehlt mir schlicht die Zeit)
- Akku hält beim DJI angeblich 25 Minuten, machen wir knapp 20 draus. Aber das ist schon wesentlich besser als die 10 hier
- Zusätzlich Funktionen. FPV (welche Verzögerung hat man denn da?), "Autopilot" über App

Gibt es noch andere "gute" Gründe für den einen oder anderen?
Kann man sich den CX20 soweit aufrüsten?
Gibt ja sicher stärkere Batterien, für die SJ4000 gibt es ein FPV Kabel, man braucht halt noch Sender + Empfänger wenn ich das richtig sehe.
Steuerung per App ist wohl sehr schwierig möglich?

Ihr müsst mir mal helfen:

Ich möchte gern auch einen Quadrocopter kaufen und fliegen (natürlich mit Versicherung und erstmal außerhalb der Stadt). Nun möchte ich aber gern etwas ordentliches kaufen und mir den Einstieg in die Materie nicht mit Schrott, der keine halbe Stunde hält, versaubeuteln. Ich hätte gern einen Quadtrocopter, bei dem ich eine Cam dran habe bzw. dran montieren könnte. Bei Youtube habe ich mir einige Videos der DJI Phantom Vision (+) angeschaut. Hier finde ich gut, dass man live das Bild der Cam auf das Handy übertragen bekommt. Kostenpunkt ca. 1000 €, dann aber von einem deutschen Anbieter. Lohnt es sich, doch eher das hier angebotene Modell zu kaufen? Sehen sich ja ziemlich ähnlich...

Wenn du ein kleines bisschen Spaß zu basteln hast hole dir dieses Set

mhm-modellbau.de/par…php

Dazu noch eine frei wählbare Fernsteuerung mit der du auch etwaige andere Modelle fliegen kannst indem du einen zusätzlichen Empfänger kaufst.
Empfehlen würde ich dir eine Spektrum Fernbedienung dann kannst du auch direkt Multicopter der Firma blade fliegen (z.B blade nano qx für indoor) :-)
z.B.
hitmeister.de/pro…12/

noch einen Akku und ein Ladegerät dazu und du hast quasi eine Phantom die du aber mit allen möglichen Sachen erweitern kannst.
Außerdem kannst du jeden Akku verwenden und musst nicht die originalen, zu teuren Akkus kaufen.
http://www.stefansliposhop.de/liposhop/SLS-XTRON/SLS-XTRON-20C/SLS-XTRON-4000mAh-4S1P-14-8V-20C-40C::981.html




Wer mit der Materie Quadcopter anfängt, kann beruhigt erst einmal den CX-20 kaufen.
1. Wenn man ihn Schrottet, ist das nicht ganz so teuer. Und Anfänger kann das sehr schnell passieren.
2. Kann man an dem CX einiges basteln und ändern, um ihn so zu bekommen wie man will.
3. Ersatzteile sind günstig erhältlich.

Ich persönlich finde diesen auch sehr gut.vorallem das apm Controller board mit GPS ist schon sehr gut.

Als Rechtshänder nimmt man "Left Hand Throttle", oder?

Danke für die Tipps.

Muss dazu sagen: ich kann schon Quadcopter und ein wenig Helis fliegen. Also direkter Anfänger bin ich nicht mehr.
Spass am basteln hätte ich schon, nur viel zu wenig Zeit. Daher leider die Priorität aufs Fliegen gelegt.

Hab bisschen gegoogelt, FPV bekommt man relativ leicht hin, Wegpunkte gehen auch mittels MissionControl, aber dazu muss man den Flugcontroller am PC haben oder?
Scheint aber dann schwierig zu sein, auf über 20 min Flugzeit zu kommen? Mit Kamera, Gimbal, etc.

Zane

Als Rechtshänder nimmt man "Left Hand Throttle", oder?



Hm, schwer zu sagen, ich fliege als Linkshänder mit Mode 2 (Left Hand Throttle).

Zane

Als Rechtshänder nimmt man "Left Hand Throttle", oder?



das wäre sinnvoll, da die meisten Modelle mit Mode 2 ausgeliefert werden. Wenn du bisher nicht an einen anderen Modus gewöhnt bist, wäre es unklug was anderes zu nehmen als Mode 2.

hot

Modula

Wer mit der Materie Quadcopter anfängt, kann beruhigt erst einmal den CX-20 kaufen.1. Wenn man ihn Schrottet, ist das nicht ganz so teuer. Und Anfänger kann das sehr schnell passieren.2. Kann man an dem CX einiges basteln und ändern, um ihn so zu bekommen wie man will.3. Ersatzteile sind günstig erhältlich.



Für nen Anfänger finde ich es absolut verkehrt mit was anzufangen was wirklich im Gesicht, beim Absturz oder Ähnlichem weh tun kann. Dann lieber was aus China für 15 Euro kaufen und einfach sein Gehirn bisschen auf die Steuerung trainieren. Wenn das WIRKLICH sicher klappt, dann kann man mit was größerem anfangen. Man darf solche Geräte nicht mit Spielzeug verwechseln, solche Geräte können ernsthafte Verletzungen verursachen und ich persönlich halte es für absolut sinnvoll sich auf solche Geräte einzustellen. Die Steuerung fällt Anfängern in der Regel immer recht schwer, besonders das umdenken wenn der Copter auf den Piloten zufliegt... Da dann schnell mal korrekt zu reagieren ist als Anfänger meiner Meinung nach unmöglich.

Meine persönliche Meinung: Kauf dir was aus China für 15 Euro, einfach nur um die Steuerung zu üben. Man kann auch für unter 100 Euro schon sehr viel Spaß haben und versaut sich da nix. Versauen tut man sich eher was wenn man 300 Euro investiert und die beim zweiten Flug im Baum landen oder durch ein panisches Manöver abstürzen weil man nicht sicher ist mit der Steuerung. Nur meine persönliche Meinung und Erfahrung.

Du kannst keinen 15 EUR Copter mit nem GPS unterstützten APM Copter vergleichen. Den fliegt dir selbst ne Oma.

Ansonsten bzgl. dem Phantom Vision Vergleich.

Du kannst den CX-20 soweit aufpumpen, dass er gleiche Funktionen hat. Du kannst selbst per APP Telemetriedaten abrufen und Routen festlegen. Einzig Video über APP funzt nicht. Zumindest nicht günstig (Stichwort Lightbridge)

Dennoch sollte man beim Kauf auch immer Folgekosten im Blick halten. Auch wenn sich diese GPS unterstützten Copter als Anfänger gut fliegen lassen, so ist grade die Landung doch immer etwas heikel oder es können dutzende andere Dinge passieren weil man zu doof ist (Flyaway, etc.)

Ersatzteile für den Vision sind rare. Für den CX-20 gibts alles fuern Appel und nen Ei nach zukaufen. Bei nem Crash ist oft das Gehäuse kaputt. Einfach neues kaufen für 30 Euro und weitergehts. Den Vision kannst du dann erstmal ein schicken und dann dürfte es klar sein, dass es nicht billig wird. Witzigerweise verbaut Cheerson die gleichen 920kv Motoren wie DJI im Phantom und andere auch.

Weiteres Manko: Die Phantom 2 Linie hat eigenständige Akkutypen. Selbst Nachbauten kosten bis zum 4-5 fachen wie ein Akku für den CX-20. Ein Multistar 3S 4000mah mit dem man je nach Gewicht bis zu 15min Flugzeit hinbekommt kostet 24 USD beim Hobbyking.

Achja und ein gutes Gimbal und Kamera (SJ4000) gibt für zusammen 110USD abzgl. GUtscheinen/QIpu bei BG
banggood.com/FPV…tml
banggood.com/SJ4…tml

Out of the Box ist nen Phantom 2 Vision sicher das bessere Gerät, weil einfach alles dran.. Dafür zahlt man eben aber auch mehr als das doppelte... Mir macht am Coptern aber gerade auch das Planen und Basteln fast mehr Spass wie das Fliegen... Für mich wäre daher so ein Phantom absolut nix. Mein CX-20 hat mit nem Stock CX-20 bald auch nix mehr zu tun

das beste am Deal sind hier dir Kommentare, danke dafür

Yopn die Billigdinger sind definitiv schwerer zu fliegen.. Hatte selbst mal einen für 50 Euro.. Man war das ein "krampf".

Neulich durfte ich mal den Phantom von einem Kollegen probieren.. Der hat das mit FPV und einer Videobrille... Da meint man halt man sitzt im "cockpit" drin und dann ist das steuern auch super easy (wie bei einem Flugsimulator halt). Kostet nur halt leider auch entsprechend.

vergesst nicht eine Haftpflicht für euer Spielzeug abzuschließen, die Privathaftpflicht deckt das nicht ab.
Am billigsten wird es sein sich über ein Modellverein zu versichern.

Achtet darauf das "Wildfliegen" abgedeckt ist, dann könnt ihr überall starten.
Vorsicht in Innenstädten die nahe an Flughäfen liegen oder auch in Gebieten die 1,5 KM von Flugplatz entfernt oder Sperrgebiete rund im AKWs etc sind, hier ist Starten verboten.

fraugeschichte

Du kannst keinen 15 EUR Copter mit nem GPS unterstützten APM Copter vergleichen. Den fliegt dir selbst ne Oma. Ansonsten bzgl. dem Phantom Vision Vergleich. Du kannst den CX-20 soweit aufpumpen, dass er gleiche Funktionen hat. Du kannst selbst per APP Telemetriedaten abrufen und Routen festlegen. Einzig Video über APP funzt nicht. Zumindest nicht günstig (Stichwort Lightbridge) Dennoch sollte man beim Kauf auch immer Folgekosten im Blick halten. Auch wenn sich diese GPS unterstützten Copter als Anfänger gut fliegen lassen, so ist grade die Landung doch immer etwas heikel oder es können dutzende andere Dinge passieren weil man zu doof ist (Flyaway, etc.) Ersatzteile für den Vision sind rare. Für den CX-20 gibts alles fuern Appel und nen Ei nach zukaufen. Bei nem Crash ist oft das Gehäuse kaputt. Einfach neues kaufen für 30 Euro und weitergehts. Den Vision kannst du dann erstmal ein schicken und dann dürfte es klar sein, dass es nicht billig wird. Witzigerweise verbaut Cheerson die gleichen 920kv Motoren wie DJI im Phantom und andere auch. Weiteres Manko: Die Phantom 2 Linie hat eigenständige Akkutypen. Selbst Nachbauten kosten bis zum 4-5 fachen wie ein Akku für den CX-20. Ein Multistar 3S 4000mah mit dem man je nach Gewicht bis zu 15min Flugzeit hinbekommt kostet 24 USD beim Hobbyking. Achja und ein gutes Gimbal und Kamera (SJ4000) gibt für zusammen 110USD abzgl. GUtscheinen/QIpu bei BG http://www.banggood.com/FPV-2-Axis-Brushless-Gimbal-With-Controller-For-DJI-Phantom-GoPro-3-p-908068.html http://www.banggood.com/SJ4000-Waterproof-HD-1_5-Inch-Car-DVR-Camera-Sport-DV-Novatek-1080P-p-917037.html Out of the Box ist nen Phantom 2 Vision sicher das bessere Gerät, weil einfach alles dran.. Dafür zahlt man eben aber auch mehr als das doppelte... Mir macht am Coptern aber gerade auch das Planen und Basteln fast mehr Spass wie das Fliegen... Für mich wäre daher so ein Phantom absolut nix. Mein CX-20 hat mit nem Stock CX-20 bald auch nix mehr zu tun



Danke, das hilft mir viel. Denke fast das ist doch was für mich (SJ4000 hab ich schon), da spart man doch ganz schön. Also wirds doch ein CX-20.
Kannst du mal kurz deinen CX-20 vorstellen was kann man da so machen?
Und hast du zufällig nen Link bzgl der App dafür? Wie wird denn da ne Verbindung gemacht? Hat ja kein WLAN - also noch ein wenig basteln?

Ja... Der CX-20 ist quasi der Android Und der Phantom das iPhone
Bei rcgroups.com gibts nen 1100+ Seiten Thread zum CX-20 - Da gibts auch viele Mods.
rcgroups.com/for…759

Hier ein paar Mods:
rcgroups.com/for…624

Um Telemetriedaten auf dem Handy/Tablet zu Empfangen (ANDROID!) braucht man die App DROIDPLANNER - Und natürlich der Kopter nen Telemetriemodul... Damit kannst du aber wie gesagt kein Video empfangen . Nur Telemetriedaten wie Höhe, Entfernung, Geschwindigkeit, GPS Position etc - Und du kannst Routen erstellen

Die gibt es z.B. für 20-40USD auch bei BG/HK und Co.

Ein Problem des CX-20 ist - dass er zwar ein APM benutzt, aber keins im Standardlayout.. Man muss also für Telemetrie, Power Module etc. löten - Teilweise sogar bis an die Pins der Chips - Das ist dann für mich als Grobmotoriker zuviel

Deswegen pflanz ich in meinen CX-20 bald nen vollwertigen APM 2.6 - Liegt auch schon da - Nur die Zeit fehlt aktuell (Kostenpunkt 30 EUR)

sibbyh

vergesst nicht eine Haftpflicht für euer Spielzeug abzuschließen, die Privathaftpflicht deckt das nicht ab. Am billigsten wird es sein sich über ein Modellverein zu versichern. Achtet darauf das "Wildfliegen" abgedeckt ist, dann könnt ihr überall starten. Vorsicht in Innenstädten die nahe an Flughäfen liegen oder auch in Gebieten die 1,5 KM von Flugplatz entfernt oder Sperrgebiete rund im AKWs etc sind, hier ist Starten verboten.



Oder man macht es wie ich: die bisher Haftpflichtversicherung kündigen (HUK24) und für ein paar Euro mehr zur Haftpflichtkasse Darmstadt gehen, dort ist die Benützung von Flugmodellen bis 5 KG eingeschlossen.

Bastelprojekt 2k16

Super, danke!

ist da jetzt eigentlich die fernbedienung dabei? die beschreibung ist ja nicht der knaller... bzgl lieferumfang?!

und weiß jemand ob ich diese sj4000 kamera direkt "dranhängen" kann oder bräuchte ich da noch addons?!

neo404

ist da jetzt eigentlich die fernbedienung dabei? die beschreibung ist ja nicht der knaller... bzgl lieferumfang?! und weiß jemand ob ich diese sj4000 kamera direkt "dranhängen" kann oder bräuchte ich da noch addons?!


Laut ChinaGadgets geht die Halterung nicht für die SJ4000, aber bei der SJ4000 (leicht dicker als die Gopro) wird eine passende mitgeliefert, die man anbauen kann.

wow erstmal danke an alle für die beratung!

eine frage hätte ich noch. besitze bereits eine gopro 3 und würde diese gerne mit einem fpv kit zum "fpv quad" umbauen ist das frequenztechnisch möglich? einige sagen je nach modell: taugt nix weil die frequenzen sich überlagern oder die reichweite einfach zu gering ist. Wiederum andere "bisher kein problem gehabt" trotz überlagernder frequenzen.

jemand hier der bereits in dem bereich erfahrungen gesammelt hat?

Wo sehe ich das der wirklich aus UK kommt?? Das Feld "Ship from" ist bei mir leer.

Nevermind4ever

Wo sehe ich das der wirklich aus UK kommt?? Das Feld "Ship from" ist bei mir leer.



versuchs mal in einem anderen browser, bei mir wird es angezeigt

Bernardo66

Oder man macht es wie ich: die bisher Haftpflichtversicherung kündigen (HUK24) und für ein paar Euro mehr zur Haftpflichtkasse Darmstadt gehen, dort ist die Benützung von Flugmodellen bis 5 KG eingeschlossen.



Da muss man aber auch die Bedingungen genau studieren.. Oftmals ist die "grüne Wiese" nicht mit drin

flopflop

wow erstmal danke an alle für die beratung! eine frage hätte ich noch. besitze bereits eine gopro 3 und würde diese gerne mit einem fpv kit zum "fpv quad" umbauen ist das frequenztechnisch möglich? einige sagen je nach modell: taugt nix weil die frequenzen sich überlagern oder die reichweite einfach zu gering ist. Wiederum andere "bisher kein problem gehabt" trotz überlagernder frequenzen. jemand hier der bereits in dem bereich erfahrungen gesammelt hat?



Jaein.. Man muss da etwas drauf achten. Fernbedienungen funken eigentlich alle auf 2.4Ghz Frequenz. Daher ist das WLAN Modul der Gopro NICHT nutzbar und ZWINGEND!!! auszuschalten, sonst kanns wirklich sein, dass dir das Teil vom Himmel segelt, weil sich WLAN und Funke gegenseitig stören.

FPV wird aber eigentlich immer auf 5.8Ghz betrieben... Hier sind offiziell bis 25mw Sendestärke in DE erlaubt... (Taugt aber imho ohne ANtennentracker nicht viel). Auf Banggood bekommt man nen Boscam TS351 bereits für ~15USD - Dazu ne günstige Cloverleaf Antenne und das passende Kabel für die Gopro und du liegst bei rund ~20€ für das FPV Upgrade.

Der größte Kostenfaktor ist eher wie man das ganze empfängt. Du brauchst halt nen Monitor und Empfänger dafür... Ich hab mir für den Einstieg ein Boscam LCD5082 bei BG übers UK Warehouse bestellt. Hat bereits Empfänger und Akku mit drin (Reicht ca ~80-90min)

flopflop

ist da jetzt eigentlich die fernbedienung dabei? die beschreibung ist ja nicht der knaller... bzgl lieferumfang?!



RTF = Ready to Fly = Mit Funke und Akku
BNF = Bind and Fly = Ohne Funke+Receiver (Oft auch ohne Akku oder anderes Zubehör)

Bernardo66

Oder man macht es wie ich: die bisher Haftpflichtversicherung kündigen (HUK24) und für ein paar Euro mehr zur Haftpflichtkasse Darmstadt gehen, dort ist die Benützung von Flugmodellen bis 5 KG eingeschlossen.



Aus den Versicherungsbedingungen:

mitversichert ist die gesetzliche Haftpflicht aus dem Besitz und Gebrauch von
a) nicht versicherungspflichtigen Flugmodellen, Ballonen und (Sportlenk-)Drachen;
b) versicherungspflichtigen Flugmodellen, Ballonen und (Sportlenk-) Drachen, deren Fluggewicht 5 kg nicht übersteigt.

merk

Bernardo66

Oder man macht es wie ich: die bisher Haftpflichtversicherung kündigen (HUK24) und für ein paar Euro mehr zur Haftpflichtkasse Darmstadt gehen, dort ist die Benützung von Flugmodellen bis 5 KG eingeschlossen.




Hört sich soweit ganz gut an. Und wäre ein super tip. Man muss aber vorsichtig sein, im Prinzip liest man immer wieder in einschlägigen Foren dass noch keine Privathaftpflicht bekannt wäre, die tatsächlich im vollen haften.
Wie gesagt, für mich liest sich dein Auszug so als würde es tatsächlich passen, und evtl ist das genau die Lösung.
Aber die Vorsicht hier ist halt wichtig

schickes Spielzeugs

thecrew

Yopn die Billigdinger sind definitiv schwerer zu fliegen.. Hatte selbst mal einen für 50 Euro.. Man war das ein "krampf". Neulich durfte ich mal den Phantom von einem Kollegen probieren.. Der hat das mit FPV und einer Videobrille... Da meint man halt man sitzt im "cockpit" drin und dann ist das steuern auch super easy (wie bei einem Flugsimulator halt). Kostet nur halt leider auch entsprechend.



Man darf in Deutschland aber beiläufig erwähnt nicht als Pilot mit FPV fliegen.;)

thecrew

Yopn die Billigdinger sind definitiv schwerer zu fliegen.. Hatte selbst mal einen für 50 Euro.. Man war das ein "krampf". Neulich durfte ich mal den Phantom von einem Kollegen probieren.. Der hat das mit FPV und einer Videobrille... Da meint man halt man sitzt im "cockpit" drin und dann ist das steuern auch super easy (wie bei einem Flugsimulator halt). Kostet nur halt leider auch entsprechend.


thecrew

Yopn die Billigdinger sind definitiv schwerer zu fliegen.. Hatte selbst mal einen für 50 Euro.. Man war das ein "krampf". Neulich durfte ich mal den Phantom von einem Kollegen probieren.. Der hat das mit FPV und einer Videobrille... Da meint man halt man sitzt im "cockpit" drin und dann ist das steuern auch super easy (wie bei einem Flugsimulator halt). Kostet nur halt leider auch entsprechend.




Es sollte dennoch erwähnt sein.
Ich weiß auch nicht in welchen Bundesländern die User hier gedenken abzuheben, aber allgemein braucht man dafür (egal, ob Erlaubnis vom Eigner) eine Aufstiegsgenehmigung, die man nur erteilt bekommt sofern man die dafür erforderliche Qualifikation belegen kann.
Ich will aber niemandem den Spaß an dem Gerät verderben! Das Gerät ist für den Preis sicher ganz funny.:)

Ich würde einem Einsteiger einen DJI Phatom 1 empfehlen. Habe mir selber in der letzten 19% Aktion von MM einen für ca 345€ geholt und Blut geleckt, so das ich mir ein DJI F550 Kit und eine Graupner MC20 geholt habe. Auch DJI kann man prima modden, als Einstieg für ein paar Dollar minimOSD + Transmitter und entsprechende Empfänger. Phantom 1 mit Kamera fliegt auch ca. 10 min mit einem 2200er Akku und der kostet keine 15€. Das Teil kann sogar mein knapp 3 Jahre alter Sohn in der Luft bewegen, alles los lassen und er steht wie eine Eins in der Luft - ich hocke einfach hinter ihm und greife in der Not ein, aber auf einer Wiese in 15-20m kann eigentlich nichts passieren, was nicht auch einem Erfahrenen passieren könnte (Akkufehler, Flyaway wg. SW-Fehler etc.). Für mehr als ein Gimbal mit Kamera und FPV-Sender und 10 min Flugzeit taugt ein Quadrokopter nicht, ab da braucht man etwas grösseres. Aber ich würde die Flugzeit nicht über bewerten. Wer nicht nur FPV fliegen möchte und dabei grössere Strecken zurücklegen will, braucht auch nicht mehr, denn das Ding wird nach 200m schon so klein, das man konzentriert fliegen muss, damit man noch weiss, wo vorn und hinten ist (Sichtflug, nicht FPV). Ich würde nicht mal schnell einen "guenstigen" Kopter kaufen, sondern erstmal lesen, was man damit machen kann, überlegen was man damit machen will und dann kaufen. FPV bspw. verlangt eigentlich eine 2. Person mit FB im Lehrer/Schüler Modus. Konfig-Änderungen sind an der DJI NAZA m.M. nach wesentlich einfacher als an APM, MultiWii, CRIUS etc.. Und wer mehr will, brauch auch einen Hexa oder mehr. Als FB würde ich mir auch mal Graupner anschauen, eine MX16 ist nicht teuer, Telemetrie fähig mit allem drum und dran, das Protokoll ist entschlüsselt und Module kann man nachbauen oder bspw. die NAZA anzapfen, so hat man die Telemetriedaten des Kopter und nicht die eines extra Modules. GPS Routen abfliegen, alles ist möglich - bei ALLEN Systemen, wenn man willig ist, zu lesen, nachbauen und auch weiter Geld zu investieren - das ist ein Hobby, mehr als nur ein Spielzeug.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text