143°
[CiteeCar] Eigenen Parkplatz zur Verfügung stellen und 50 Stunden pro Monat kostenlos fahren!

[CiteeCar] Eigenen Parkplatz zur Verfügung stellen und 50 Stunden pro Monat kostenlos fahren!

Dies & DasCiteecar Angebote

[CiteeCar] Eigenen Parkplatz zur Verfügung stellen und 50 Stunden pro Monat kostenlos fahren!

Kam gestern per E-Mail rein, ein sehr gutes Angebote wie ich finde:
Wenn ihr einen Parkplatz in der City habt, aber kein Auto, könnt ihr diesen Platz für Citee Car freigeben (sofern er von CiteeCar als attraktiv erachtet wird) und bekommt so 100 Citee Car Credits pro Monat gutgeschrieben, zusätzlich erhaltet ihr kostenlos ein Upgrade auf CiteeCover, mit der ihr keine Selbsbeteiligung mehr im Schadensfall habt.
Nachteil dabei: Ihr müsst einen Anwohnerparkausweis bei der Stadt für CiteeCar beantragen (Kosten zwischen 20,40€ und 50€ pro Jahr).

Anbei die Beschreibung der Website:

Unter allen Mitgliedern, die unsere CiteeCars Tag für Tag für ihre Einkäufe, Ausflüge oder auch Dienstfahrten nutzen, spielen unsere CiteeHosts eine besondere Rolle. Sie sind eine der zentralen Säulen unseres Carsharing-Konzepts, denn sie stellen uns Parklösungen zur Verfügung, auf denen wir unsere CiteeCars platzieren- und dadurch allen Mitgliedern zur Nutzung zur Verfügung stellen können. Passende Parklösungen sind für uns entweder frei zugängliche, feste Stellplätze, wie beispielsweise ein Privatparkplatz vor einem Haus, oder auch ein Anwohnerparkausweis bzw. eine Anwohner-Vignette für eine Parkzone.

In der Regel kann jeder Anwohner bei seiner zuständigen Stadtverwaltung oder dem entsprechenden Bürgeramt eine Vignette beantragen – auch für ein CiteeCar! Alles was dazu nötig ist, ist ein Anwohnernachweis (i.d.R. ein Personalausweis). Alle anderen Unterlagen stellen wir zur Verfügung und machen alles soweit fertig, dass unsere Hosts diese nur noch kurz unterschreiben und damit einmal zum entsprechenden Amt düsen müssen, was erfahrungsgemäß innerhalb von 15 Minuten erledigt ist.

Ist das denn legal ein Anwohnerparkausweis für CiteeCar zu beantragen, oder bewege ich mich in einer Grauzone?

Wir bekommen immer wieder diese Frage gestellt, da sich keiner gerne in eine Grauzone bewegt. Die einfache Antwort ist: Es ist nicht nur absolut legal, sondern auch so erfolgreich, dass schon erste Mitbewerber unsere Strategie kopieren .

Was kostet eine Vignette im Jahr?

Das ist abhängig von der Stadt, in der eine Vignette beantragt wird. In Berlin kostet eine Jahresvignette beispielsweise 20,40€, in Frankfurt sind es 50.-€/Jahr und in Hamburg und München 30.-€/Jahr. Die Kosten hierfür tragen unsere Hosts, genau wie für ein eigenes Auto. Dafür haben sie aber auch das “eigene” CiteeCar direkt vor der Türe stehen – natürlich ohne die Fixkosten, die man sonst für ein eigenes Auto berappen muss.

Was für weitere Vorteile bekommen Hosts noch?

Neben einem brandneuen CiteeCar direkt vor der Türe, bekommen unsere Hosts für das Stellen einer Vignette ebenfalls 100 CiteeCredits monatlich in ihr Kundenkonto gut geschrieben. CiteeCredits können in Freifahrtstunden konvertiert werden, was bei 100 CiteeCredits pro Monat bis zu 600 Freistunden (oder 25 Tage) ! im Jahr macht. Zusätzlich sind alle Fahrten unserer Hosts immer optimal abgesichert. Denn alle unsere CiteeHosts bekommen für alle ihre Fahrten immer unser CiteeCover kostenlos zur Verfügung, mit dem sie immer mit sagenhaften 0.- € Selbstbeteiligung unterwegs sind und im Falle eines Schadens keine Selbstbeteiligung mehr haben.

Wie werden Hosts ausgewählt? Welche Kriterien zählen?

Location, Location, Location! Das ist das, was für uns am wichtigsten ist. Wir prüfen bei jeder Hostbewerbung, ob schon CiteeMember in der Nähe wohnen, die sich über ein neues Auto in der Nachbarschaft freuen würden und dieses dann auch nutzen. Denn was wir vermeiden wollen ist, dass ein CiteeCar wie ein normales Auto 23 von 24 Stunden verlassen auf seinem Parkplatz steht und sich nach einem Ausritt sehnt. Wir wollen euch bewegen! Auch müssen unsere Host mindestens 21 Jahre alt - und mindestens 1 Jahr lang im Besitz eines Führerscheins sein.

Ist das schon alles? Wirklich nur eine Vignette zur Verfügung stellen und CiteeCar stellt mir quasi kostenlos ein Auto direkt vor die Tür?

Yep, genauso einfach ist das. Natürlich freuen wir uns immer, wenn du als Host unsere Idee vom Carsharing in die Welt trägst und deine Freunde, Nachbarn, Bekannte und Familie von uns erzählst und sie einlädst, auch Teil unserer CiteeCommunity zu werden. Dafür gibt´s von uns auch noch eine kleine Prämie für jeden, der sich bei uns registriert und mitmacht!

Wie kann ich mich als CiteeHost bewerben?

Du kannst dich schnell und einfach auf unserer Website als Host bewerben. Wir prüfen deinen Standort und kommen dann auf dich zurück, wenn wir dich einladen wollen, einer unserer neuen CiteeHosts zu werden.

Beliebteste Kommentare

Mills

Wer zum Henker hat einen Parkplatz, aber kein Auto??


...vor allem in HH/FFM in der Innenstadt? Den Platz würde ich eher für 150 EUR vermieten...

50 Stunden pro Monat kostenlos fahren ist sehr irreführend. Man bekommt 100 Credits pro Monat (entspricht 25h in Hauptzeiten). Und es wird einem nur die stündliche Grundgebühr erlassen (1 bzw 2 € pro Stunde). Die 24ct/km sind normal zu zahlen.
Wer aber nen Parkplatz frei hat und den Service eh oft nutzt... ziemlich gut

23 Kommentare

klingt gut

tl;dr

50 Stunden pro Monat kostenlos fahren ist sehr irreführend. Man bekommt 100 Credits pro Monat (entspricht 25h in Hauptzeiten). Und es wird einem nur die stündliche Grundgebühr erlassen (1 bzw 2 € pro Stunde). Die 24ct/km sind normal zu zahlen.
Wer aber nen Parkplatz frei hat und den Service eh oft nutzt... ziemlich gut

Wer zum Henker hat einen Parkplatz, aber kein Auto??

Mills

Wer zum Henker hat einen Parkplatz, aber kein Auto??


...vor allem in HH/FFM in der Innenstadt? Den Platz würde ich eher für 150 EUR vermieten...

@Mills, ria
Steht doch in der Beschreibung:
"Ihr müsst einen Anwohnerparkausweis bei der Stadt für CiteeCar beantragen."

netzwerg

@Mills, riaSteht doch in der Beschreibung:"Ihr müsst einen Anwohnerparkausweis bei der Stadt für CiteeCar beantragen."


Und dessen Kosten darf man selbst tragen.

Produkttester

... Und dessen Kosten darf man selbst tragen.

Ja, und? ICH habe die Beschreibung gelesen.

Produkttester

... Und dessen Kosten darf man selbst tragen.



War auch nicht gegen dich gerichtet. Geht nur darum, dass zum Einen der Text recht lang ist und den sicher nicht jeder liest und zum Anderen darum, dass Citeecar das als so super guten Deal darstellt.

Die Carsharing Anbieter setzen immer auf den Umweltaspekt (weniger Autos und so), dabei stehen sie in Konkurrenz zum öffentlichen Nahverkehr und besetzen immer mehr Parkplätze. Jetzt wollen sie auch noch Anwohnerparkplätze...irgendwo hört es auch auf.

Produkttester

Die Carsharing Anbieter setzen immer auf den Umweltaspekt (weniger Autos und so), dabei stehen sie in Konkurrenz zum öffentlichen Nahverkehr und besetzen immer mehr Parkplätze. Jetzt wollen sie auch noch Anwohnerparkplätze...irgendwo hört es auch auf.



Naja, Carsharing kann auch in Konkurrenz zum Individualverkehr stehen und dann ist das mit Sicherheit umweltfreundlicher..

Also in Köln bekommt man zwischen 80-110€ im Monat für einen privaten Stellplatz in City Lage.. Schlechter deal Für die Region

Ev. kann man mal ergänzen um welche Städte es sich handelt, steht nirgendwo in der ganzen Beschreibung. Berlin, HH, München, FFM.

Produkttester

... Konkurrenz zum öffentlichen Nahverkehr ...

Konkurrenz zum ÖPNV sind mMn eher die "Free-Floater" (DriveNow, Car2Go), aber nicht das klassische stationsgebundene Carsharing wie CiteeCar.

Ist doch Augenwischerei. In Euros kann man als Gegenleistung für den Parkplatz maximal (und äusserst unwahtscheinlich) 38 Euro rauskitzeln.

Für einen City-Parkplatz ist das ein Witz

An

ria

...vor allem in HH/FFM in der Innenstadt? Den Platz würde ich eher für 150 EUR vermieten...


&
Nicao

Also in Köln bekommt man zwischen 80-110€ im Monat für einen privaten Stellplatz in City Lage.. Schlechter deal Für die Region


und die 11 Trottel, die diese Beiträge auch noch geliked haben:
Euch gehört kein Parkplatz, sondern eine Führerschein-Nachprüfung verpasst ...
Ein Anwohnerparkausweis berechtigt nicht zu einem Parken auf einem bestimmten Parkplatz, sondern in einer gewissen Zone. Man hat auch keinen Anspruch auf einen Platz. Wenn alles dicht ist, hat man eben Pech gehabt. Öffentlichen Verkehrsraum kann man nämlich weder vermieten, noch mieten. Erst denken, dann posten ...

und wenn ich in einem Teil der City wohne in dem es gar keine Parkraumbewirtschaftung gibt (Teile von Charlottenburg in Berlin) kann und muss ich gar keine Vignette kaufen. was, wenn mein Parkplatz auf einem privaten Hof mit immer geöffnter Hofanlage ist aber in einer Parkplatz bewirtschafteten Zone? Von den Kosten für die ich meinen Parkplatz vermieten kann mal ganz abgesehen. Das können doch nur totale Vollhonks machen...

ria

...vor allem in HH/FFM in der Innenstadt? Den Platz würde ich eher für 150 EUR vermieten...

Nicao

Also in Köln bekommt man zwischen 80-110€ im Monat für einen privaten Stellplatz in City Lage.. Schlechter deal Für die Region

1200 CiteeCredits entsprechen der Grundgebühr für 150 bis 600 Stunden. Gegenwert: 300 bis 600 Euro.

Was mich an der Nummer am meisten stört, ist der verkrampft "coole" Ton und das Reißerische Getue.
Zudem ist die Argumentation ziemlicher Unfug, wie ja auch andere schon geschrieben haben.

ria

...vor allem in HH/FFM in der Innenstadt? Den Platz würde ich eher für 150 EUR vermieten...



Ich zitiere mal den "Deal" von CC:
"Passende Parklösungen sind für uns entweder frei zugängliche, feste Stellplätze, wie beispielsweise ein Privatparkplatz vor einem Haus,..."

So. Jetzt lies Dir das noch einmal durch, versuch nachzudenken, schau mein Post an und dann darfst Du Dich entschuldigen.

pillepalle123

50 Stunden pro Monat kostenlos fahren ist sehr irreführend.

Wohl eher platt und vorsätzlich gelogen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text