Clevo N150SD (15,6'' FHD matt, i7-4720HQ, 8GB RAM, 250GB SSD 850 Evo + 500GB HDD, Geforce GTX 960M, Bluray-Brenner, Wlan ac Dualband + Gb LAN, bel. Tastatur, Wartungsklappe, Win 10 Pro) für 735,42€ [CEG]
492°Abgelaufen

Clevo N150SD (15,6'' FHD matt, i7-4720HQ, 8GB RAM, 250GB SSD 850 Evo + 500GB HDD, Geforce GTX 960M, Bluray-Brenner, Wlan ac Dualband + Gb LAN, bel. Tastatur, Wartungsklappe, Win 10 Pro) für 735,42€ [CEG]

735,42€
Deal-Jäger 29
Deal-Jäger
eingestellt am 14. Jan
Moin.

Scheint, als würde CEG jetzt in regelmäßigen Abständen immer mal die Lager leeren Diesmal ist es das Clevo N170SD für 794,92€. Wählt Windows 10 Pro aus sowie das Upgrade des Wlan-Moduls.

Die letzten Notebooks waren nur in geringer Stückzahl vorhanden, ich vermute stark, dass es sich bei diesem Modell ähnlich verhält.

Alternativ gibt es auch dieses Modell mit 15,6'' für ~736€ = N150SD.


PVG [Geizhals]: das nächstgünstige Notebook mit i7, SSD und 960M kostet über 1000€


Die Clevos lassen sich allesamt sehr einfach mittels Wartungsklappe aufrüsten - einem Speicherupgrade steht also nichts im Wege.

CEG selbst ist ein Gaming-Manufakteur à la Schenker / XMG. Das Barebone hingegen stammt von clevo (https//de…vo) = keine Billigware.



Clevo N170SD
Display Non-Glare | Zero Bad Pixel Warranty: 17,3 FHD 1920x1080
[ GPU ] GRAPHICS CARD: NVIDIA GeForce GTX 960M 2GB GDDR5
Thermal Paste GPU: STANDARD
CPU [ PROCESSOR ] INTEL HASWELL: i7-4720HQ 6MB 2.60-3.60 GHz 4C/8T TDP 47W
Thermal Paste CPU: STANDARD
RAM [ Memory ] 2x So-Dimm DDR3L 1.35v: 8GB [1x8GB] 1600MHz G.SKILL RIPJAWS 1. SSD M.2 SATA | PCIe x4: 250GB SAMSUNG 850 EVO R/W 540/520 MB/S
2. DISK 2.5" 1x 7.0 | 9.5mm [ Gratis ]: HDD 500GB SATA
ODD [ Opical Drive ] Ultra Slim: BLU-RAY BURNER
Wlan + Bluetooth | M.2 2230 Card: INTEL DUAL WIRELESS-AC 8260 27,37 €
Keyboard Language: GERMAN
AC Adapter [ Power Supply ]: 1x 120W
OS 64-Bit [ Pre-Installed on SSD | Only with SSD ]: HOT! MS WINDOWS 10 PRO GERMAN 1,19 €
Special Service [ Premium ]: 1x CLEANING COOLING SYSTEM & REPLACE THERMAL PASTE
Warranty + Lifetime Tech Support: 24 MONTHS STANDARD


Test (des Barebones): notebookcheck.com/Tes…tml

29 Kommentare

Klingt gut! Wirkt auf mich wie ein fairer Preis!

Gute und sinnvolle Ausstattung! Kann man denke ich bedenkenlos kaufen

"Thermal Paste CPU: STANDARD"
Danke für diese äußerst wichtige Angabe!

die versuchen halt ihren ganzen alten maxwell mist zu verramschen

alter i7 trotzdem sehr anständiger Preis!

Falls jemand etwas mit 15,6 Zoll braucht: Klick mich

Der alte i7 hält aber mit dem deutlich neuere. I7-6700hq locker mit!

Kennt jemand die Maße des 15" Geräts? Ich finde auf der Seite nichts dazu. Danke

Nehme ich zurück. Gefunden

DealzSeek3rvor 1 h, 15 m

"Thermal Paste CPU: STANDARD" Danke für diese äußerst wichtige Angabe!


Ist halt so, da für das gesamte Sortiment der gleiche Konfigurator verwendet wird. Bei einigen Notebooks kann man nämlich gegen Aufpreis eine andere Paste wählen. "Standard" heißt in diesem Fall, dass der Reseller CEG die Paste verwendet, die Clevo mitliefert bzw. die bereits bei der Montage verwendet wurde.

Edit: Sehe gerade, dass bei diesem Notebook ebenfalls die Wärmeleitpaste konfiguriert werden kann.
Bearbeitet von: "Deutschmaschine" 14. Jan

DealzSeek3rvor 1 h, 33 m

"Thermal Paste CPU: STANDARD" Danke für diese äußerst wichtige Angabe!


Sagt doch schon alles aus, heißt nichts anderes, als dass die aufgetragen wird, die du bei Desktop Prozessoren beim Boxed Kit mit dabei hast. Ist die schlechteste, die du finden kannst^^

Asdafivor 54 m

Falls jemand etwas mit 15,6 Zoll braucht: Klick mich


In den Tests hat das Teil ein Ips panel , auf der Seite steht nichts von

"CEG selbst ist ein Gaming-Manufakteur à la Schenker / XMG. Das Barebone hingegen stammt von clevo (https//de…vo) = keine Billigware."

Okay, das ist ansichtssache. Ich hatte 2 Schenker alias Clevo in der Vergangenheit und nach nem halben Jahr normaler Verwendung lösten sich die Display Scharniere meines S413, beide Modelle hatten nach ca. 1 1/2 Jahre Verwendung einen Akku, den man in die Tonne schmeißen konnte und insgesamt war das andere Modell (kenne den Namen nicht mehr) 2 mal beim Mainboard-Austausch was dann durch Schenker (okay, das betrifft nicht Clevo oder CEG) jeweils 4-5 Wochen ging. Also "keine" Billigware trifft meiens Erachtens nicht zu. Mein Lenovo (hatte damals eines der ertsen Lenovos) hatte ähnliche Probleme. Ich bin wieder zurück zu MSI, Asus und HP - und überglücklich - aber leider kein "Gaming" Sortiment, dafür hat man aber sowieso nen Desktop Rechner!

mega93nonamevor 15 m

Sagt doch schon alles aus, heißt nichts anderes, als dass die aufgetragen wird, die du bei Desktop Prozessoren beim Boxed Kit mit dabei hast. Ist die schlechteste, die du finden kannst^^


ist mir schon klar ^^ interessiert den otto normalverbraucher nur nicht und wie "schlecht" kann wärmeleitpaste schon sein.

DealzSeek3rvor 35 m

ist mir schon klar ^^ interessiert den otto normalverbraucher nur nicht und wie "schlecht" kann wärmeleitpaste schon sein.


Diese Aussage qualfiziert dich zum Ottonormalverbraucher

17 Zoll wäre besser, suche auch was zum zocken hmm.

Ich habe mich mal bemüht was über den Laden herauszufinden, da ich selbst mit den Geräten liebäugelte. In einigen Foren kann man Erfahrungsberichte lesen. Hauptsächlich in englisch. Ich denke es ist daher fair, für Leute die der englischen Sprache nicht mächtig sind, zu erwähnen, dass einige Leute arge Probleme mit CEG hatten, wenn es irgendwelche technischen Probleme mit den Geräten gab. Wenn etwas ausgetauscht oder erstattet werden sollte, warteten einige Leute Monatelang auf Austauschgeräte etc. teilweise blieben sie mehrfach auf Kosten für Retouren bzw. Einsenden der Geräte sitzen oder diese wurden nur teilweise erstattet.

Wenn die Geräte nicht defekt waren, sind viele Kunden zufrieden. Man bekommt Geräte oft mehrere hundert Euro unter dem Marktpreis. Dafür mangelt es wohl an Service. In jedem der geschilderten Fälle, bekam der Kunde am Ende allerdings ein technisch einwandfreies Austauschgerät, bzw. eine Erstattung für eben dieses.

Muss jeder selbst wissen ob er bestellen möchte. Wenn ich nicht auf ein Gerät angewiesen wäre, würde ich sagen die Preisersparnis ist das Risiko Wert, mehrere Wochen auf Reparaturen zu warten. Ein defektes Gerät zu erhalten passiert ja eher sehr selten. Da ich allerdings auf das Gerät angewiesen wäre, muss ich leider passen. Ich brauche schnellen Ersatz im Reparaturfall. Ich muss auch noch erwähnen, dass die meisten Berichte 1-2 Jahre alt sind. Ich konnte keine nennenswerten negativen Kritiken der letzten 6 Monate finden.

tl,dr: anscheinend Gute Geräte, gute Preise. Service / Garantiefälle können sich lang hinziehen und Probleme bereiten.


17 zoll hätte ich zugeschlagen...

Ich weiß nicht was ich machen soll 🙄 sehr verlockeeend...
Bearbeitet von: "kingcooly" 14. Jan

Würde mir den Laptop kaufen. Ist es sinnvoll zusätzliche Upgrades außer Windows und WLAN vorzunehmen? (z.B. zusätzlicher Arbeitsspeicher?) Ist DDR3 als RAM mittlerweile nicht schon veraltet oder kann man das ohne schlechtes Gefühl noch kaufen? Was spricht gegen die Gaming-Killer-AC? Danke liebe Community

TobyTheRockvor 57 m

Würde mir den Laptop kaufen. Ist es sinnvoll zusätzliche Upgrades außer Windows und WLAN vorzunehmen? (z.B. zusätzlicher Arbeitsspeicher?) Ist DDR3 als RAM mittlerweile nicht schon veraltet oder kann man das ohne schlechtes Gefühl noch kaufen? Was spricht gegen die Gaming-Killer-AC? Danke liebe Community


Ram reicht aus in der Konfiguration. Weitere Upgrades auch unnötig. Eher "nice to have". Sind sehr gut durchdachte / ausgewogene Zusammenstellungen auf der Seite.

StOrYtElLeRvor 2 h, 8 m

Diese Aussage qualfiziert dich zum Ottonormalverbraucher


Hab auch nie was anderes behauptet :^)

Ducatisti14. Januar

Klingt gut! Wirkt auf mich wie ein fairer Preis!


Hello, hast du schon dein Notebook bekommen?

weisskohlvor 13 h, 5 m

Hello, hast du schon dein Notebook bekommen?


Nope, aber ich hab auch keins bestellt Für mich wird es irgendwann eins mit GTX1060/1070... Sry

kann es nicht mehr finden. ist N150SD scon ausverkauft?

Vorbei?

psysq14. Januar

Ich habe mich mal bemüht was über den Laden herauszufinden, da ich selbst m …Ich habe mich mal bemüht was über den Laden herauszufinden, da ich selbst mit den Geräten liebäugelte. In einigen Foren kann man Erfahrungsberichte lesen. Hauptsächlich in englisch. Ich denke es ist daher fair, für Leute die der englischen Sprache nicht mächtig sind, zu erwähnen, dass einige Leute arge Probleme mit CEG hatten, wenn es irgendwelche technischen Probleme mit den Geräten gab. Wenn etwas ausgetauscht oder erstattet werden sollte, warteten einige Leute Monatelang auf Austauschgeräte etc. teilweise blieben sie mehrfach auf Kosten für Retouren bzw. Einsenden der Geräte sitzen oder diese wurden nur teilweise erstattet. Wenn die Geräte nicht defekt waren, sind viele Kunden zufrieden. Man bekommt Geräte oft mehrere hundert Euro unter dem Marktpreis. Dafür mangelt es wohl an Service. In jedem der geschilderten Fälle, bekam der Kunde am Ende allerdings ein technisch einwandfreies Austauschgerät, bzw. eine Erstattung für eben dieses. Muss jeder selbst wissen ob er bestellen möchte. Wenn ich nicht auf ein Gerät angewiesen wäre, würde ich sagen die Preisersparnis ist das Risiko Wert, mehrere Wochen auf Reparaturen zu warten. Ein defektes Gerät zu erhalten passiert ja eher sehr selten. Da ich allerdings auf das Gerät angewiesen wäre, muss ich leider passen. Ich brauche schnellen Ersatz im Reparaturfall. Ich muss auch noch erwähnen, dass die meisten Berichte 1-2 Jahre alt sind. Ich konnte keine nennenswerten negativen Kritiken der letzten 6 Monate finden. tl,dr: anscheinend Gute Geräte, gute Preise. Service / Garantiefälle können sich lang hinziehen und Probleme bereiten.

​Dem kann ich mich anschließen. Derzeit hat CEG mein eigentlich ganz hervorragendes Notebook schon seit 2 Monaten zur Reparatur. Mittlerweile reagieren die nichtamtliches mehr auf freundliche Mails. Werde jetzt wohl rechtliche Schritte einleiten müssen....

petuhenkelvor 1 h, 35 m

​Dem kann ich mich anschließen. Derzeit hat CEG mein eigentlich ganz he …​Dem kann ich mich anschließen. Derzeit hat CEG mein eigentlich ganz hervorragendes Notebook schon seit 2 Monaten zur Reparatur. Mittlerweile reagieren die nichtamtliches mehr auf freundliche Mails. Werde jetzt wohl rechtliche Schritte einleiten müssen....


hi, es würde mich interessieren wie die Geschichte ausgeht. wäre nett wenn du mich auf dem laufenden hälst. Ich denke du solltest weiter Kontakt zu ihnen suchen. Dass sie nach einiger Zeit kaum noch auf Mails reagieren ist wohl üblich, da sie selbst keine Auskunft bekommen solang es in der Reparatur ist. Alles Gute für dich =)

psysq21. Januar

hi, es würde mich interessieren wie die Geschichte ausgeht. wäre nett wenn …hi, es würde mich interessieren wie die Geschichte ausgeht. wäre nett wenn du mich auf dem laufenden hälst. Ich denke du solltest weiter Kontakt zu ihnen suchen. Dass sie nach einiger Zeit kaum noch auf Mails reagieren ist wohl üblich, da sie selbst keine Auskunft bekommen solang es in der Reparatur ist. Alles Gute für dich =)



Das ganze wird mit CEG nicht wirklich besser. Zwar sah es zunächst so aus, deswegen habe ich hier auch weiter nichts (auch nichts negatives) geschrieben, aber nun nimmt das Verhalten von CEG langsam wieder sehr ärgerliche Züge an, weil dort keinerlei Reaktion wieder erfolgt. Vor 1,5 Wochen wurde mir die Rücksendung meines Notebooks versprochen, aber nicht ist passiert.
Ich werde wieder berichten, wenn es berichtenswertes gibt....
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text