Clevo P640RF (14'' FHD IPS matt, i7-6820HK, 8GB RAM, 250GB SSD M.2, Geforce 965M, WLAN ac + Gb LAN, bel. Tastatur, ~2kg Gewicht) für 895€ [Ebay]
256°Abgelaufen

Clevo P640RF (14'' FHD IPS matt, i7-6820HK, 8GB RAM, 250GB SSD M.2, Geforce 965M, WLAN ac + Gb LAN, bel. Tastatur, ~2kg Gewicht) für 895€ [Ebay]

Deal-Jäger 36
Deal-Jäger
eingestellt am 18. Okt 2017
  • Moin.

Auf Ebay gibts ein gutes Angebot für ein gamingtaugliches 14''-Notebook: ihr erhaltet das Clevo P640RF für 895€.


PVG [Geizhals]: das nächstgünstige vergleichbare Notebook kostet 949€ - hat allerdings statt einer SSD nur eine SSHD, ihr könnt also mind. 50€ draufrechnen


PROCESSOR
MEMORY RAM
  • 1X 8GB DDR4 2133MHZ
  • SUPPORT MAX 32GB (2X 16GB) DDR4 1.2V SO-DIMM
STORAGE
  • SSD M.2 250GB SATA
  • SUPPORT MAX 1X SSD M.2 PCI-E X4 NVME + 1X DISK 2,5"
GRAPHICS CARD
DISPLAY
  • 14,0” FULL HD 1920 X 1080 RESOLUTION
COMMUNICATION
  • WIRELESS LAN 802.11 B/G/N + BLUETOOTH
I/O PORTS
  • 1X USB 3.1 GEN.2 PORT (TYPE-C)
  • 3X USB 3.0 PORTS (USB3.1 GEN.1, 1X POWERED USB PORT, AC/DC)
  • 2X MINI DISPLAY PORT 1.2
  • 1X HDMI OUTPUT PORT (WITH HDCP)
  • 1X HEADPHONE JACK
  • 1X MICROPHONE JACK
  • 1X S/PDIF OUTPUT JACK
  • 1X LINE OUT JACK
  • 1X RJ-45 LAN PORT
  • 1X DC-IN JACK
  • CARD READER
  • 6-IN-1 PUSH-PUSH
SOUND SYSTEM
  • SOUND BLASTER X-FI MB5
WEBCAM
  • 2.0M FHD
KEYBOARD
  • BACKLIT A4 SIZE KEYBOARD - W/A/S/D GAMING KEY
  • LANGUAGE - SPRACHE QWERTZ GERMAN
POWER
  • AC ADAPTER 150W , POLYMER 3-CELL BATTERY 45WH
WEIGHT
  • 2,0KG WITH BATTERY
WARRANTY
  • 2 YEARS BY MANUFACTURER SERVICE CENTER
Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
kompletter Müll
Wanderhoden.18. Okt 2017

Leider kein besonders guter Preis für eine 965m und einen skylake i7. Für 4 …Leider kein besonders guter Preis für eine 965m und einen skylake i7. Für 400 wärs interessant gewesen

400€ ist natürlich reichlich realistisch.
DickerGangsta12318. Okt 2017

400€ ist natürlich reichlich realistisch.

900€ aber für alte hardware nun auch nicht.
36 Kommentare
kompletter Müll
Xeswinoss18. Okt 2017

Nö.


Er meinte seinen Beitrag.
Hardware von gestern
Verfasser Deal-Jäger
ɢноѕтΘпе18. Okt 2017

Er meinte seinen Beitrag.


Mein Fehler, das hatte ich missverstanden^^
Wer 900 € versenken möchte, kann diese auch mir geben
Leider kein besonders guter Preis für eine 965m und einen skylake i7. Für 400 wärs interessant gewesen
Wanderhoden.18. Okt 2017

Leider kein besonders guter Preis für eine 965m und einen skylake i7. Für 4 …Leider kein besonders guter Preis für eine 965m und einen skylake i7. Für 400 wärs interessant gewesen

400€ ist natürlich reichlich realistisch.
DickerGangsta12318. Okt 2017

400€ ist natürlich reichlich realistisch.

900€ aber für alte hardware nun auch nicht.
Auf den ersten Blick ok, aber in ne 965m würde ich keine 900€ investieren.
Es gibt Notebooks die mit ner 1060 anfangen.
beispielsweise gabs ein asus mit ner 1060 (3GB) schon für 799€
Das einzig interessante sind die 14" ... aber wer spielt schon gern auf der Größe. Also ich würde die Ausstattung auch eher bei 700€ einordnen.
Bearbeitet von: "Floschl" 18. Okt 2017
Sorry aber das Teil ist Schrott wenn man sich die neuste Grafikkartengeneration anschaut. Der Preis ist auch nicht gut, überhaupt nicht. Cold as fuck.
Cold aber komischerweise warm bis jetzt . Wie vorher schon gesagt viel zu teuer für die "betagte" Hardware.
Können wir kein Guthabenkonto für Kommentare einführen? Dass immer die Leute mit 0 erstellten Deals am meisten zu melden haben...
Ich finde die Ausstattung ist vollkommen ok, klar günstiger ist immer besser
Die CPU ist leistungsstark und mit den neuem Mist bis zum i7 7700 nicht zu vergleichen, Platz 71 auf der Vergleichsliste von Notebookcheck.
Dieses Notebook ist nicht fürs zocken gedacht mit 14“ sondern für mobilen Einsatz. Die Grafikkarte könnte auch draußen bleiben, der Intel Chip tuts auch!
8GB -> ein DIMM, nochmal 8GB rein und das Ding geht gut ab
DNMOH18. Okt 2017

Ich finde die Ausstattung ist vollkommen ok, klar günstiger ist immer …Ich finde die Ausstattung ist vollkommen ok, klar günstiger ist immer besser ;)Die CPU ist leistungsstark und mit den neuem Mist bis zum i7 7700 nicht zu vergleichen, Platz 71 auf der Vergleichsliste von Notebookcheck.Dieses Notebook ist nicht fürs zocken gedacht mit 14“ sondern für mobilen Einsatz. Die Grafikkarte könnte auch draußen bleiben, der Intel Chip tuts auch!8GB -> ein DIMM, nochmal 8GB rein und das Ding geht gut ab

Liest du dir das eigentlich noch mal selbst durch? Schon peinlich, dass der Deal Ersteller das auch noch liked.
Hat schon jemand Erfahrung mit dem Hersteller gemacht? Noch nie gehört.
macdefcom18. Okt 2017

Hat schon jemand Erfahrung mit dem Hersteller gemacht? Noch nie gehört.

Wer clever ist kauft CLEVO
Also preislich mehr als Cold, für 100€ mehr bekommt man schon was besseres von Asus
TomekPS18. Okt 2017

Auf den ersten Blick ok, aber in ne 965m würde ich keine 900€ in …Auf den ersten Blick ok, aber in ne 965m würde ich keine 900€ investieren.Es gibt Notebooks die mit ner 1060 anfangen.beispielsweise gabs ein asus mit ner 1060 (3GB) schon für 799€


aber ganz, ganz sicher kein 14"
skyrunner9018. Okt 2017

Hardware von gestern



Hättest du lieber den i7 7500U und eine GTX 1050?
Galoshi18. Okt 2017

Können wir kein Guthabenkonto für Kommentare einführen? Dass immer die Le …Können wir kein Guthabenkonto für Kommentare einführen? Dass immer die Leute mit 0 erstellten Deals am meisten zu melden haben...


Werden denn Aussagen inhaltlich anders, wenn der jeweilige Kommentator mehr oder weniger Deals hat?
Galoshi18. Okt 2017

Können wir kein Guthabenkonto für Kommentare einführen? Dass immer die Le …Können wir kein Guthabenkonto für Kommentare einführen? Dass immer die Leute mit 0 erstellten Deals am meisten zu melden haben...

Dann nenne mir ein einziges Argument, warum man Deals erstellen muss, um sie zu kommentieren.

Muss ich dann auch Journalist sein, um Zeitung lesen zu dürfen?
Deutschmaschine18. Okt 2017

Werden denn Aussagen inhaltlich anders, wenn der jeweilige Kommentator …Werden denn Aussagen inhaltlich anders, wenn der jeweilige Kommentator mehr oder weniger Deals hat?

Nur für Menschen, die andere Menschen gern klassifizieren. Nach unsinnigen Dingen wie der Anzahl an Deals. Oder im echten Leben Herkunft, Hautfarbe und Sexualität.
14zoll und eine 965 drin hahahahahahababababababababababab
Galoshi18. Okt 2017

Können wir kein Guthabenkonto für Kommentare einführen? Dass immer die Le …Können wir kein Guthabenkonto für Kommentare einführen? Dass immer die Leute mit 0 erstellten Deals am meisten zu melden haben...


Nein lieber das Leute mit mentalen Problemen gar nicht schreiben sollten. Wie du....
Muss echt weh tun so dumm zu sein
macdefcom18. Okt 2017

Hat schon jemand Erfahrung mit dem Hersteller gemacht? Noch nie gehört.



Clevo kennst du bestimmt ohne es zu wissen! Die Firmen/Marken: Schenker / MySN / XMG, Eurocomm, Sager, One, iBUYPOWER, usw. verkaufen zu großen Teilen Clevo-Laptop-Barebones, die sie einfach nur nach ihren Vorstellungen mit CPU/GPU/RAM/SSD bestücken und vom optischen Design her an ihre Produktlinie anpassen.

Die haben ein riesiges Sortiment an Laptops, von daher gibts auch mal schlechtere Modelle, in der Regel ist die Qualität aber in Ordnung. Was ich gutfinde ist, dass bei allen Clevo-Geräten die ich bisher gesehen habe immer eine großzügige Wartungsklappe verbaut war, sowass man RAM, SSD usw. wirklich ohne Aufwand aufrüsten kann.

Man sollte sich aber am besten zu den Notebooks mal ein paar Reviews oder Benutzerbewertungen durchlesen. Ich habe ein Clevo W110ER (11" mit i7-3632QM und GT650M) und bei dem Modell ist die Verarbeitung der Scharniere eine Schwachstelle, sodass über die Jahre hinweg man immer vorsichtiger sein muss beim Aufklappen des Laptops
Beim gleichen Anbieter bekommt man für dasselbe Geld eine 970M 3GB und leicht schwächerer CPU:
ebay.de/itm…982

EDIT: oder gleich eine 1050 4GB:
ebay.de/itm…gOV
Bearbeitet von: "Preisdruecker" 19. Okt 2017
Nick18219. Okt 2017

Clevo kennst du bestimmt ohne es zu wissen! Die Firmen/Marken: …Clevo kennst du bestimmt ohne es zu wissen! Die Firmen/Marken: Schenker / MySN / XMG, Eurocomm, Sager, One, iBUYPOWER, usw. verkaufen zu großen Teilen Clevo-Laptop-Barebones, die sie einfach nur nach ihren Vorstellungen mit CPU/GPU/RAM/SSD bestücken und vom optischen Design her an ihre Produktlinie anpassen.Die haben ein riesiges Sortiment an Laptops, von daher gibts auch mal schlechtere Modelle, in der Regel ist die Qualität aber in Ordnung. Was ich gutfinde ist, dass bei allen Clevo-Geräten die ich bisher gesehen habe immer eine großzügige Wartungsklappe verbaut war, sowass man RAM, SSD usw. wirklich ohne Aufwand aufrüsten kann.Man sollte sich aber am besten zu den Notebooks mal ein paar Reviews oder Benutzerbewertungen durchlesen. Ich habe ein Clevo W110ER (11" mit i7-3632QM und GT650M) und bei dem Modell ist die Verarbeitung der Scharniere eine Schwachstelle, sodass über die Jahre hinweg man immer vorsichtiger sein muss beim Aufklappen des Laptops

Du hast Wortmann und Medion vergessen.

Und ein ganz wichtiges Detail:

Alle deine Hersteller unterscheiden sich in der Ausfallquote wie auch im Preis.

Der Grund ist, dass die Clevo barebones zwar überall gleich zugekauft werden.

Da greift dann aber die interne Qualitätskontrolle. Wortmann sondert da recht rigoros Geräte aus die nicht 100% passen, ich war selbst zu Besuch im Werk.

Außerdem hält Wortmann z.b. sich zu 100% an die vom Hersteller gegebenen Kompatibilitätslisten und verbaut z.b. nur genau den passenden RAM, auch wenn anderer, günstigerer auf den ersten Blick genauso funktioniert, aber eben nicht in der Tabelle gelistet ist.

Wir haben eine Zeitlang auch die zu Wortmann baugleichen One Notebooks verkauft, die Ausfallquote war erschreckend höher. Geschweige denn die Medion Notebooks. Das scheinen fast die zu sein die Wortmann ausgesondert hat.

Ich denke dass Schenker und Wortmann sich in der Qualität trotz gleicher barebones dennoch positiv abheben und man sollte nicht zu sehr gleichsetzen, nur weil etwas gleich wirkt.
driv19. Okt 2017

Nein lieber das Leute mit mentalen Problemen gar nicht schreiben sollten. …Nein lieber das Leute mit mentalen Problemen gar nicht schreiben sollten. Wie du....Muss echt weh tun so dumm zu sein



Deine Kommentare sind so sinnfrei wie ein Kondom im Kloster.
Menschen im Internet zu beleidigen wird dein Selbstbewusstsein wohl stärken. Ich bin immer stark angewidert von solchen Typen wie dich. Wahrscheinlich wirst jetzt sowieso schon die nächste Beleidung parat haben und in deiner Freizeit bist du bestimmt Kickboxer weil du ganz viele Staffeln Yu-Gi-Oh geschaut hast.
"Nette" Kommentare hier...

Zu einem sehr leistungsfähig Laptopsystem vor allem die CPU... aber, Apple verkauft oben eine Macbook Air mit nem i5 5XXX mit keinerlei Leistung und die Leute prügeln sich drum ihr 800€ an den Mann zu bekommen und hier regt man sich drüber auf das ein i7 mit der 3 fachen Leistung wirklich ein schlechter Deal ist für 900€.
15104291-Rh86U.jpg
Bearbeitet von: "ronny2k" 19. Okt 2017
bloedsinn121219. Okt 2017

Du hast Wortmann und Medion vergessen.Und ein ganz wichtiges Detail:Alle …Du hast Wortmann und Medion vergessen.Und ein ganz wichtiges Detail:Alle deine Hersteller unterscheiden sich in der Ausfallquote wie auch im Preis.Der Grund ist, dass die Clevo barebones zwar überall gleich zugekauft werden.Da greift dann aber die interne Qualitätskontrolle. Wortmann sondert da recht rigoros Geräte aus die nicht 100% passen, ich war selbst zu Besuch im Werk.Außerdem hält Wortmann z.b. sich zu 100% an die vom Hersteller gegebenen Kompatibilitätslisten und verbaut z.b. nur genau den passenden RAM, auch wenn anderer, günstigerer auf den ersten Blick genauso funktioniert, aber eben nicht in der Tabelle gelistet ist.Wir haben eine Zeitlang auch die zu Wortmann baugleichen One Notebooks verkauft, die Ausfallquote war erschreckend höher. Geschweige denn die Medion Notebooks. Das scheinen fast die zu sein die Wortmann ausgesondert hat.Ich denke dass Schenker und Wortmann sich in der Qualität trotz gleicher barebones dennoch positiv abheben und man sollte nicht zu sehr gleichsetzen, nur weil etwas gleich wirkt.


Hi,

mich würde interessieren woher die unterschiedliche Ausfallquote kommen soll. Die Dinger werden doch von allen Resellern gleichermaßen aus einem "Baukasten" bei Clevo bestellt. Das Einzige, was die Reseller selbst verbauen können sind RAM, SSD/HDD, WLAN/UMTS-Module. Nichtmal Schenker/XMG traut sich an die Displays ran und verbleibt mit denen ab Werk.
Ausfallquoten können da doch nur zustande kommen indem direkt Produkte zugekauft werden die schon von Beginn an nicht zu 100% den Clevo-Qualitätsanforderungen entsprechen. Wobei nicht mal sicher ist, dass Clevo überhaupt solche Produkte absetzt (möglich ist sicherlich alles heutzutage...). Oder aber Mitarbeiter arbeiten unsauber sprich bspw. elektrostatische Entladungen beim Einbau von Komponenten etc....
Ich finde die Premium-Reseller punkten (bzw. unterscheiden sich) vor allem mit Support und Kundenunterstützung, bspw. Farbanpassung/-Einstellung der Displays etc...
Irgendwie weder Fisch noch Fleisch...eine 45W CPU ist eher Desktopersatz, aber 14" Display ist dafür zu klein...
Galoshi19. Okt 2017

Deine Kommentare sind so sinnfrei wie ein Kondom im Kloster.Menschen im …Deine Kommentare sind so sinnfrei wie ein Kondom im Kloster.Menschen im Internet zu beleidigen wird dein Selbstbewusstsein wohl stärken. Ich bin immer stark angewidert von solchen Typen wie dich. Wahrscheinlich wirst jetzt sowieso schon die nächste Beleidung parat haben und in deiner Freizeit bist du bestimmt Kickboxer weil du ganz viele Staffeln Yu-Gi-Oh geschaut hast.


Eh ne das war mein ernst. Du musst es ja wissen was sinnfrei ist. Bist du mit dem ersten Satz jetzt auch teilzeit rapper geworden? Ok ehm, ich kann das auch... Denn das ist wie Spiegel, man sieht sich. Kannst dich ja mal melden wenn du ein track machen willst.
Pompulus19. Okt 2017

Hi,mich würde interessieren woher die unterschiedliche Ausfallquote kommen …Hi,mich würde interessieren woher die unterschiedliche Ausfallquote kommen soll. Die Dinger werden doch von allen Resellern gleichermaßen aus einem "Baukasten" bei Clevo bestellt. Das Einzige, was die Reseller selbst verbauen können sind RAM, SSD/HDD, WLAN/UMTS-Module. Nichtmal Schenker/XMG traut sich an die Displays ran und verbleibt mit denen ab Werk.Ausfallquoten können da doch nur zustande kommen indem direkt Produkte zugekauft werden die schon von Beginn an nicht zu 100% den Clevo-Qualitätsanforderungen entsprechen. Wobei nicht mal sicher ist, dass Clevo überhaupt solche Produkte absetzt (möglich ist sicherlich alles heutzutage...). Oder aber Mitarbeiter arbeiten unsauber sprich bspw. elektrostatische Entladungen beim Einbau von Komponenten etc....Ich finde die Premium-Reseller punkten (bzw. unterscheiden sich) vor allem mit Support und Kundenunterstützung, bspw. Farbanpassung/-Einstellung der Displays etc...

Lies doch einfach was ich schreibe. Oder frag jemanden ob er dir dabei hilft
Das Ding wäre ohne GPU viel besser, mit der starken CPU geht die Kiste bestimmt gut ab als Office Rechner, wenn die Kühlung taugt.
Bearbeitet von: "alkaA" 19. Okt 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text