CLEVO P751 Notebook (15,6'' FHD IPS G-Sync, i5-6500 Desktop-CPU, 8GB RAM, 128GB SSD M.2 + 500GB HDD, GTX 1060 mit 6GB, Wlan ac + Gb LAN, bel. Tastatur, Wartungsklappe, Win 10) für 1149,57€ [One]
610°Abgelaufen

CLEVO P751 Notebook (15,6'' FHD IPS G-Sync, i5-6500 Desktop-CPU, 8GB RAM, 128GB SSD M.2 + 500GB HDD, GTX 1060 mit 6GB, Wlan ac + Gb LAN, bel. Tastatur, Wartungsklappe, Win 10) für 1149,57€ [One]

91
eingestellt am 17. Jan 2017
UPDATE: Danke @ Uelpsenstruelps: durch den Gutschein "5%GS" reduziert sich der Preis auf ~1150€.

941150.jpg
Das Notebook mit 1050 Ti kostet damit noch ~921,50€.

-----------------


Moin.

Bei One.de erhaltet ihr das Clevo P751 mit u.g. Ausstattung für 1199,99€.

941150.jpg
Danke @ Pompulus für den Hinweis: es gibt auch die neue Geforce 1050 Ti ab 899€. Das Notebook könnt ihr frei konfigurieren, so kostet es z.B. mit einer 240GB SSD und 8GB RAM ~970€.

Die 1050 Ti bewegt sich auf dem Niveau der Geforce 970M.

941150.jpg

PVG [Geizhals]: das nächstgünstige Notebook
mit 1060/6 sowie SSD kostet 1369€


Clevo selbst stellt Barebones her, die dann von Gaming-"Manufakteuren" (Distributoren) verkauft werden.


ZUB Windows Betriebssystem Windows 10 Home 64Bit OEM inkl. Installation
NB Arbeitsspeicher 8192MB DDR4 2133MHz (1x 8192MB)
NB 1. Festplatte 128GB M.2 2280 Samsung CM871a SSM
NB 2. Festplatte 500GB SATA III 7200upm
NB WLAN Mobile Wireless LAN Intel® AC 3165 (802.11b/g/n/ac, Dualband, Bluetooth 4.2)
ZUB Garantie Inklusive 12 Monate Hersteller Garantie
ZUB Service Pakete Inklusive 6 Monate Pickup & Return, Technischer Support


Link zum Barebone: clevo.com/cle…54&
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
1060, Win 10 Inklusive, Wartungsklappe, für coole Gamer sogar RGB Beleuchtungen, HDD+SSD... Heiß.

Achtung "Gamernotebooks sind Schrott OMGOMG!!!" - Comments incoming.
Bearbeitet von: "Prof.Dr.Reineke" 17. Jan 2017
Würde noch den Gutschein 5%GS verwenden, lohnt sich bei dem Preis echt. Sind dann "nur" noch 1149.57€.
sollte wirklich jemand bestellen, bitte Haken bei 24 Monate Garantie machen. Ist gerade eine Gratisaktion. "Dummerweise" ist die Voreinstellung bei 12 Monate Garantie....
JudgeFudge17. Jan 2017

Das Gesamtpaket ist schon in Ordnung, nur gibt es meiner Auffassung nach …Das Gesamtpaket ist schon in Ordnung, nur gibt es meiner Auffassung nach wirklich sehr, sehr wenige Szenarien, die den Aufpreis für einen "Gaming-Laptop" gegenüber einem durchdachten und stets modularen Desktop- oder meinetwegen Mini-System mit vernünftigem Monitor wirklich rechtfertigen würden.


Ein Desktop-System mit ner 1060 kostet ebenfalls mind. 700€ + Monitor (100€, wenn man einen xbeliebigen nimmt). Damit landen wir bei 800€. Die Differenz ist da, aber vergleichbare Leistung gibt es im Notebooksegment für einen weit geringeren Aufpreis als vor Pascal.

Für Pendler etc. ist ein Desktop-PC eben keine Alternative. Oder eben für Leute, die nur begrenzten Platz in Anspruch nehmen möchten.
91 Kommentare
1060, Win 10 Inklusive, Wartungsklappe, für coole Gamer sogar RGB Beleuchtungen, HDD+SSD... Heiß.

Achtung "Gamernotebooks sind Schrott OMGOMG!!!" - Comments incoming.
Bearbeitet von: "Prof.Dr.Reineke" 17. Jan 2017
Gewicht ohne Verpackung: 3.4 Kg

Transportabler PC trifft es wohl besser
Würde noch den Gutschein 5%GS verwenden, lohnt sich bei dem Preis echt. Sind dann "nur" noch 1149.57€.
Wozu sollte man heutzutage noch eine Desktop Komponenten in einen Laptop einbauen? Gibt es nicht für CPU und Grafikkarte jeweils schnellere Alternativen für den mobilen Gebrauch?
Seid wann brauchen Gamer eine RGB Beleuchtung
Hauptsache das ding hat ein paar funktionierende Tasten.
Pro.Dr.Reineke17. Jan 2017

1060, Win 10 Inklusive, Wartungsklappe, für coole Gamer sogar RGB …1060, Win 10 Inklusive, Wartungsklappe, für coole Gamer sogar RGB Beleuchtungen, HDD+SSD... Heiß. Achtung "Gamernotebooks sind Schrott OMGOMG!!!" - Comments incoming.



Das Gesamtpaket ist schon in Ordnung, nur gibt es meiner Auffassung nach wirklich sehr, sehr wenige (Alltags)Szenarien, die den Aufpreis für einen "Gaming-Laptop" gegenüber einem durchdachten und stets modularen Desktop- oder meinetwegen Mini-System mit vernünftigem Monitor tatsächlich rechtfertigen würden.
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 17. Jan 2017
Schade dass man die HDDs und OS nicht abwählen kann. Habe beides schon hier sonst wäre es eine idee
Uelpsenstruelps17. Jan 2017

Würde noch den Gutschein 5%GS verwenden, lohnt sich bei dem Preis echt. …Würde noch den Gutschein 5%GS verwenden, lohnt sich bei dem Preis echt. Sind dann "nur" noch 1149.57€.


Danke dir!
sollte wirklich jemand bestellen, bitte Haken bei 24 Monate Garantie machen. Ist gerade eine Gratisaktion. "Dummerweise" ist die Voreinstellung bei 12 Monate Garantie....
JudgeFudge17. Jan 2017

Das Gesamtpaket ist schon in Ordnung, nur gibt es meiner Auffassung nach …Das Gesamtpaket ist schon in Ordnung, nur gibt es meiner Auffassung nach wirklich sehr, sehr wenige Szenarien, die den Aufpreis für einen "Gaming-Laptop" gegenüber einem durchdachten und stets modularen Desktop- oder meinetwegen Mini-System mit vernünftigem Monitor wirklich rechtfertigen würden.


Ein Desktop-System mit ner 1060 kostet ebenfalls mind. 700€ + Monitor (100€, wenn man einen xbeliebigen nimmt). Damit landen wir bei 800€. Die Differenz ist da, aber vergleichbare Leistung gibt es im Notebooksegment für einen weit geringeren Aufpreis als vor Pascal.

Für Pendler etc. ist ein Desktop-PC eben keine Alternative. Oder eben für Leute, die nur begrenzten Platz in Anspruch nehmen möchten.
fdj17. Jan 2017

Gewicht ohne Verpackung: 3.4 KgTransportabler PC trifft es wohl besser


Das Gerät ist etwas dicker un schwerer aufgrund des großen Akku und der Tatsache, dass es einen Z-Chipsatz zum übertakten hat.
17" pls
JudgeFudge17. Jan 2017

Das Gesamtpaket ist schon in Ordnung, nur gibt es meiner Auffassung nach …Das Gesamtpaket ist schon in Ordnung, nur gibt es meiner Auffassung nach wirklich sehr, sehr wenige (Alltags)Szenarien, die den Aufpreis für einen "Gaming-Laptop" gegenüber einem durchdachten und stets modularen Desktop- oder meinetwegen Mini-System mit vernünftigem Monitor tatsächlich rechtfertigen würden.


Dann denk doch noch etwas länger über mögliche Szenarien nach, bevor du sowas postest (:
dncornholio17. Jan 2017

Dann denk doch noch etwas länger über mögliche Szenarien nach, bevor du so …Dann denk doch noch etwas länger über mögliche Szenarien nach, bevor du sowas postest (:


Führ doch einfach welche auf, anstatt sinnlose Provokationsversuche zu starten. Xeswinoss hats vorgemacht, aber mehr Potenzial sehe ich da persönlich auch nicht. Ich wüsste aber neben dem höheren Preis (wobei dieser sich jüngst etwas relativiert hat, das räume ich gerne ein) noch ein paar andere Nachteile gegenüber einer (platzsparenden) Desktoplösung:

- wesentlich geringere Displaydiagonale und Verzicht auf Features wie Freesync etc.
- schlechte bzw. kaum Aufrüstmöglichkeiten
- Reparaturanfälligkeit (raucht ein Teil ab, kann man es meist nicht einfach tauschen und sich schnell Ersatz besorgen)
- Einzelkomponenten später nur sehr eingeschränkt weiterverwendbar oder zu verkaufen
- Thermische Eigenschaften bzw. Lautstärke (ist in diesem Fall allerdings nur eine Mutmaßung)

Aber stimmt schon, muss jeder selber wissen. Für mich selbst wäre es nichts



Bearbeitet von: "JudgeFudge" 17. Jan 2017
fdj17. Jan 2017

Gewicht ohne Verpackung: 3.4 KgTransportabler PC trifft es wohl besser


Denkst du eine 17" Variante wäre viel schwerer?
LG
Bin mir unschlüssig...
JudgeFudge17. Jan 2017

Das Gesamtpaket ist schon in Ordnung, nur gibt es meiner Auffassung nach …Das Gesamtpaket ist schon in Ordnung, nur gibt es meiner Auffassung nach wirklich sehr, sehr wenige (Alltags)Szenarien, die den Aufpreis für einen "Gaming-Laptop" gegenüber einem durchdachten und stets modularen Desktop- oder meinetwegen Mini-System mit vernünftigem Monitor tatsächlich rechtfertigen würden.


Platz!
Habe kein Arbeitszimmer mehr, den TV im Wohnzimmer möchte ich nicht alleine in Beschlag nehmen.
Naja und zum Spielen dann einen Monitor extra aufbauen/ abbauen.

Gaming-Laptop ideal. Ziehe aber einen 17" vor.
JudgeFudge17. Jan 2017

Das Gesamtpaket ist schon in Ordnung, nur gibt es meiner Auffassung nach …Das Gesamtpaket ist schon in Ordnung, nur gibt es meiner Auffassung nach wirklich sehr, sehr wenige (Alltags)Szenarien, die den Aufpreis für einen "Gaming-Laptop" gegenüber einem durchdachten und stets modularen Desktop- oder meinetwegen Mini-System mit vernünftigem Monitor tatsächlich rechtfertigen würden.

Ein Gaming Laptop hat schon seinen Sinn, gibt sicher viele Leute die sich regelmäßig mit Freunden zum zocken treffen. Ich jedenfalls bin froh als 2. PC mein Erazer Gaming Laptop zu haben
tomsan17. Jan 2017

Platz!Habe kein Arbeitszimmer mehr, den TV im Wohnzimmer möchte ich nicht …Platz!Habe kein Arbeitszimmer mehr, den TV im Wohnzimmer möchte ich nicht alleine in Beschlag nehmen.Naja und zum Spielen dann einen Monitor extra aufbauen/ abbauen.Gaming-Laptop ideal. Ziehe aber einen 17" vor.



Jep. Eines von zweien, die Xeswinoss bereits genannt hatte.
JudgeFudge17. Jan 2017

Jep. Eines von zweien, die Xeswinoss bereits genannt hatte.


Führe mich nicht in Versuchung.... meins muss noch ein wenig halten
tomsan17. Jan 2017

Führe mich nicht in Versuchung.... meins muss noch ein wenig halten


Meinte eines von zwei Anwendungsszenarien - aber ist ja auch ein guter Grund
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 17. Jan 2017
JudgeFudge17. Jan 2017

Führ doch einfach welche auf, anstatt sinnlose Provokationsversuche zu …Führ doch einfach welche auf, anstatt sinnlose Provokationsversuche zu starten. Xeswinoss hats vorgemacht, aber mehr Potenzial sehe ich da persönlich auch nicht. Ich wüsste aber neben dem höheren Preis (wobei dieser sich jüngst etwas relativiert hat, das räume ich gerne ein) noch ein paar andere Nachteile gegenüber einer (platzsparenden) Desktoplösung:- wesentlich geringere Displaydiagonale und Verzicht auf Features wie Freesync etc.- schlechte bzw. kaum Aufrüstmöglichkeiten - Reparaturanfälligkeit (raucht ein Teil ab, kann man es meist nicht einfach tauschen und sich schnell Ersatz besorgen)- Einzelkomponenten später nur sehr eingeschränkt weiterverwendbar oder zu verkaufen- Thermische Eigenschaften bzw. Lautstärke (ist in diesem Fall allerdings nur eine Mutmaßung)Aber stimmt schon, muss jeder selber wissen. Für mich selbst wäre es nichts


Sachen die ein Laptop sowieso an sich hat? Ist doch klar, sonst würden die Leute einen Desktop dann kaufen.
Gaming Notebooks haben sehr wohl mehr als nur zwei Möglichkeiten effektiv genutzt zu werden. Hier in Hamburg habe ich mittlerweile viele Leute verteilt in Hamburg (Harburg, Schanze, Grindelhof, Barmbek) aber dennoch treffen wir uns alle öfters mal in der Woche irgendwo bei jemanden und wenn dann die Laptops am Start sind, dann können wir auch immer vernünftig mit mehreren Leuten zocken ohne dass jeder einen Desktop dort braucht.

Wie auch schon erwähnt wurde, ein vergleichbares Gerät in Desktopform hat auch auch einen Preis von ~ 800 Euro. Im Gegensatz zu dem Gerät nun kein großer Unterschied, bei mittlerweile gleicher Leistung.

Diese Notebooks sind auch übrigens wunderbar für VR sessions vorgegeben. Ich kann meine Vive einfach mal groß in der Küche aufbauen und brauch dann nur meinen Laptop anschließen und brauch keinen festen Rechner in der Küche dafür.

Freesync schön, dafür gibt es hier auch G-Sync.

Displaygröße, Reparaturanfälligkeit (dank 24 Monate Garantie kostenfrei hier, das etwas kleinere Problem) gebe ich dir, aber das haben portable Geräte halt so an sich.

Lautstärken variieren natürlich je nach Gerät, aber ich bin da an der Stelle mit meinem MSI sehr zufrieden.


Top Preis hier an der Stelle.
JudgeFudge17. Jan 2017

Führ doch einfach welche auf, anstatt sinnlose Provokationsversuche zu …Führ doch einfach welche auf, anstatt sinnlose Provokationsversuche zu starten. Xeswinoss hats vorgemacht, aber mehr Potenzial sehe ich da persönlich auch nicht. Ich wüsste aber neben dem höheren Preis (wobei dieser sich jüngst etwas relativiert hat, das räume ich gerne ein) noch ein paar andere Nachteile gegenüber einer (platzsparenden) Desktoplösung:- wesentlich geringere Displaydiagonale und Verzicht auf Features wie Freesync etc.- schlechte bzw. kaum Aufrüstmöglichkeiten - Reparaturanfälligkeit (raucht ein Teil ab, kann man es meist nicht einfach tauschen und sich schnell Ersatz besorgen)- Einzelkomponenten später nur sehr eingeschränkt weiterverwendbar oder zu verkaufen- Thermische Eigenschaften bzw. Lautstärke (ist in diesem Fall allerdings nur eine Mutmaßung)Aber stimmt schon, muss jeder selber wissen. Für mich selbst wäre es nichts



naja ich persönlich sehe da jetzt gar nicht mehr soooviele Nachteile. Mittlerweile gibt es ja für jeden Typ das richtige Gerät und wer einen Mix will, der muss halt mit Pro und Kontra der Geräte leben.

- wesentlich geringere Displaydiagonale...ein Notbook kannst du doch Problemlos an jedes Display/TV anschließen, sogar kabellos (insofern die Hardware passt)

- Reperaturanfälligkeit/Tauschbarkeit...sicherlich schon immer ein Problem von Notebooks, aber eigentlich betrifft dass nur noch Board, Prozessor und Netzteil...Grafik ist nur Frage des Preises, und der macht es sicherlich meist sinnlos

- Einzelkomponenten später nur noch eingeschränkt weiterverwendbar...mhm, da sehe ich keinen allzugroßen Unterschied zu Desktops. Intel wechselt ja regelmäßig die Sockel, wenn du also ne neue Prozessorgeneration willst brauchste auch meist das Board neu. dann ist der Schritt zu Grafikkarte auch nicht mehr weit, denn die ist eh meist der Flaschenhals. Damit sind die teuersten Komponenten schon zusammen. RAM, SSD, HDD, WLAN-Module kannste bei beiden mitnehmen. Gehäuse, Netzteil (?), Bildschirm kannste meist behalten.

- Thermische Eigenschaften....naja im Endeffekt gilt doch für beide, entweder es läuft oder es brennt^^, zuviel sollte man nicht wollen...insofern man überhaupt Hardware zum übertakten hat.

- Lautstärke...ich glaube der Vergleich ist schwierig, da die wenigsten ihren Tower auf den Tisch neben den Monitor stellen.

Aber du hast vollkommen recht, muss jeder selbst wissen. Ich persönlich mag die Ungebundenheit und Portabilität eines Notebooks sehr.

Schnäppchen ...nicht.
schorle16717. Jan 2017

Wozu sollte man heutzutage noch eine Desktop Komponenten in einen Laptop …Wozu sollte man heutzutage noch eine Desktop Komponenten in einen Laptop einbauen? Gibt es nicht für CPU und Grafikkarte jeweils schnellere Alternativen für den mobilen Gebrauch?

Die Bezeichnung ist einfach nur mittlerweile gleich
Leute die Pendeln müssen oder unter der Woche im Hotel leben, fallen mir noch ein.

Mit Geforce Now könnte sich ggf. in den nächsten Monaten/Jahren noch was ändern ...
Generelle Frage: werden die 15 Zöller mit 1060 GraKa aufgrund der Thermik eigentlich alle so dick und schwer werden?
kann ich da meinen i7-7700K einbauen?
gizneyland17. Jan 2017

Generelle Frage: werden die 15 Zöller mit 1060 GraKa aufgrund der Thermik …Generelle Frage: werden die 15 Zöller mit 1060 GraKa aufgrund der Thermik eigentlich alle so dick und schwer werden?


Nein absolut nicht. Beispielsweise das MSI GS63 VR Stealth ist nur rund 1,8 cm dick. Kostet aber aktuell immer zwischen 1.850€-2.000€

Viele andere liegen zwischen 2,3 und 2,7 cm. Dieses Modell hat einen Barebone mit Z-Chipsatz zum übertakten, deshalb so dick und schwer (Kühlung).
Bearbeitet von: "Pompulus" 17. Jan 2017
WildPotato17. Jan 2017

kann ich da meinen i7-7700K einbauen?


Grundsätzlich JA!

Insofern du ensprechendes Equipment (und Knowhow) hast um es selbst zu tun.
Clevo bietet das Gerät aber auch in einer Konfiguration mit I7-7700K CPU an.
Bearbeitet von: "Pompulus" 17. Jan 2017
Gibt es momentan was...schmaleres, das in etwa auf diesem Preisniveau liegt? ich bin verzweifelt auf der Suche nach einem Notebook. Finde in der preisregion aber sonst nur welche mit 1050
Pompulus17. Jan 2017

Nein absolut nicht. Beispielsweise das MSI GS63 VR Stealth ist nur rund …Nein absolut nicht. Beispielsweise das MSI GS63 VR Stealth ist nur rund 1,8 cm dick. Kostet aber aktuell immer zwischen 1.850€-2.000€Viele andere liegen zwischen 2,3 und 2,7 cm. Dieses Modell hat einen Barebone mit Z-Chipsatz zum übertakten, deshalb so dick und schwer (Kühlung).


ok, vielen Dank. Ich werde dann noch etwas warten, bis die schlankeren Modelle erschwinglicher werden. Das Baby ist mir einfach etwas zu wuchtig und unsexy
RobinLeeTheReal17. Jan 2017

Gibt es momentan was...schmaleres, das in etwa auf diesem Preisniveau …Gibt es momentan was...schmaleres, das in etwa auf diesem Preisniveau liegt? ich bin verzweifelt auf der Suche nach einem Notebook. Finde in der preisregion aber sonst nur welche mit 1050


Es gibt noch die "schlankeren Modelle" P650..(..RP6-G = Intel 6. Generation / ..HP6-G = Intel 7.Generation), da musste aber aktuell um die 100€ drauf legen bei One
Bearbeitet von: "Pompulus" 17. Jan 2017
Jarhead252017. Jan 2017

Die Bezeichnung ist einfach nur mittlerweile gleich


Und die Leistung. Es gibt von der 10xxer Serie keine separaten mobilen Grafikkarten mehr, weil die normalen Grafikkarten bereits sehr sparsam sind.
JudgeFudge17. Jan 2017

Das Gesamtpaket ist schon in Ordnung, nur gibt es meiner Auffassung nach …Das Gesamtpaket ist schon in Ordnung, nur gibt es meiner Auffassung nach wirklich sehr, sehr wenige (Alltags)Szenarien, die den Aufpreis für einen "Gaming-Laptop" gegenüber einem durchdachten und stets modularen Desktop- oder meinetwegen Mini-System mit vernünftigem Monitor tatsächlich rechtfertigen würden.

​Richtig
JudgeFudge17. Jan 2017

Führ doch einfach welche auf, anstatt sinnlose Provokationsversuche zu …Führ doch einfach welche auf, anstatt sinnlose Provokationsversuche zu starten. Xeswinoss hats vorgemacht, aber mehr Potenzial sehe ich da persönlich auch nicht. Ich wüsste aber neben dem höheren Preis (wobei dieser sich jüngst etwas relativiert hat, das räume ich gerne ein) noch ein paar andere Nachteile gegenüber einer (platzsparenden) Desktoplösung:- wesentlich geringere Displaydiagonale und Verzicht auf Features wie Freesync etc.- schlechte bzw. kaum Aufrüstmöglichkeiten - Reparaturanfälligkeit (raucht ein Teil ab, kann man es meist nicht einfach tauschen und sich schnell Ersatz besorgen)- Einzelkomponenten später nur sehr eingeschränkt weiterverwendbar oder zu verkaufen- Thermische Eigenschaften bzw. Lautstärke (ist in diesem Fall allerdings nur eine Mutmaßung)Aber stimmt schon, muss jeder selber wissen. Für mich selbst wäre es nichts


Das Teil hat doch G-Sync, Freesync gibt bei der Grafikkarte ja gar keinen Sinn. Externes Display/TV kann man auch so anschließen, parallel zum integrierten Display.
gizneyland17. Jan 2017

ok, vielen Dank. Ich werde dann noch etwas warten, bis die schlankeren …ok, vielen Dank. Ich werde dann noch etwas warten, bis die schlankeren Modelle erschwinglicher werden. Das Baby ist mir einfach etwas zu wuchtig und unsexy



Ich weiß in diesem konkreten Fall nicht, wie gut die Kühlung funktioniert, aber grundsätzlich würde ich mir das zweimal überlegen, ob ich unbedingt relativ leistungsstarke Hardware in eine (zu) kleine/enge Kiste zwängen möchte.
Ich hatte mal gedacht, mir einen 14-Zoller mit Hardware kaufen zu müssen, die man damals sonst so gut wie nur in 15-Zollern und aufwärts fand -- aus gutem Grund wohl, denn die Kiste ist ultra heiß geworden und dann nach einer Weile immer abgeraucht. Das war mir eine heilsame Lehre. Seitdem denke ich mir, dass ich lieber ein paar Gramm und Kubikzentimeter mehr Laptop mit mir rumschleppe, dafür aber solche Probleme normalerweise nicht mehr habe.
Bei den schlankeren Systemen hängen CPU und GPU meist zusammen an einer einzigen Kühlung/Heatpipe. Hier scheinen CPU und GPU separate Kühlung zu erhalten (2 Lüftungsgitter auf der Rückseite).
Außerdem ist der Akku riesig (8 Zellen, 82 Wh). Durch Optimus (gibt es doch noch?) sollten sich hiermit traumhafte Akkulaufzeiten ergeben.
Bearbeitet von: "BoeHmaN" 17. Jan 2017
Siran17. Jan 2017

Das Teil hat doch G-Sync, Freesync gibt bei der Grafikkarte ja gar keinen …Das Teil hat doch G-Sync, Freesync gibt bei der Grafikkarte ja gar keinen Sinn. Externes Display/TV kann man auch so anschließen, parallel zum integrierten Display.



Ja, das habe ich mittlerweile auch gesehen (gemeint war Bildverbesserung insgesamt, Freesync war nur als Beispiel gedacht). Bleibt nur noch die größere Diagonale in meinem Argument
Immerhin ist mal eine weitgehend sachliche und fruchtbare Diskussion zustande gekommen - hat hier mittlerweile auch Seltenheitswert
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 17. Jan 2017
Siran17. Jan 2017

Das Teil hat doch G-Sync, Freesync gibt bei der Grafikkarte ja gar keinen …Das Teil hat doch G-Sync, Freesync gibt bei der Grafikkarte ja gar keinen Sinn. Externes Display/TV kann man auch so anschließen, parallel zum integrierten Display.


Die GPU unterstützt G-Sync, aber nicht das Display ^^
Evilgod17. Jan 2017

Die GPU unterstützt G-Sync, aber nicht das Display ^^


Das natürlich sehr clever und ziemlich irreführend dann... Naja, immerhin kann man ein externes G-Sync Display anschließen.
gizneyland17. Jan 2017

ok, vielen Dank. Ich werde dann noch etwas warten, bis die schlankeren …ok, vielen Dank. Ich werde dann noch etwas warten, bis die schlankeren Modelle erschwinglicher werden. Das Baby ist mir einfach etwas zu wuchtig und unsexy



schau dir mal die gaminglaptops von gigabyte an, relativ schlank, schlicht gehalten und immer mal wieder für nen guten kurs zu haben.
Bearbeitet von: "mculus" 17. Jan 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text