44°
ABGELAUFEN
[CN-ALIEXPRESS] Arduino Leonardo R3 mit USB Kabel

[CN-ALIEXPRESS] Arduino Leonardo R3 mit USB Kabel

ElektronikAliExpress DE Angebote

[CN-ALIEXPRESS] Arduino Leonardo R3 mit USB Kabel

Preis:Preis:Preis:4,65€
Zum DealZum DealZum Deal
Servus,



da der Arduino Uno R3 offenbar größeren Anklang findet, dachte ich mir vielleicht wäre der Leonardo auch eine Erwähnung wert.



Der Vergleichspreis liegt bei ebay.de mindestens 10€, die Verkäufer scheinen auch da in der Regel aus China zu stammen. So zumindest das Impressum.



Der Einplatinencomputer wird fertig aufgebaut mit einem USB-Kabel geliefert. Verschickt wird aus China, also darf man ruhig mit 2-4 Wochen Lieferzeit rechnen. Die Käuferbewertungen (12x) sind durchwegs positiv. Auch der Verkäufer macht mit 99,1% bei über 3000 Verkäufen einen guten Eindruck.



Geliefert wird ein fertig aufgebauter Arduino Lenoardo R3 Nachbau mit USB-Kabel.





Bei diesem Produkt handelt sich hier um einen Einplatinencomputer für Bastler und Leute die das Programmieren von C für Mikrocontroller (C99 Standard) beherrschen oder lernen wollen.



Der Größte Unterschied zwischen dem UNO R3 und Lenardo, letzere kann sich auch als Maus-Peripherie am System anmelden und macht in der Regel keine Treiber Probleme wie die anderen Arduinos, die einen Seriel-USB-Adapter nutzen.



Für die Bezahlung sollte man in der Regel eine Kreditkarte nutzen, Sofortüberweisung soll aber auch funktionieren (empfehle ich aber nicht wegen deren Konditionen...!)

Wer keine Kreditkarte hat, sollte sich schleunigst zumindest eine Prepaid KK besorgen (Empfehle Kalixa für Aliexpress).



Spezifikationen (laut Verkäufer):



Controller: ATmega32u4

goods recorded: 16 MHz

Operating voltage: 5V

Input Voltage (recommended) :7-12V

Digital IO port: 22 (D0-D13, D14-MISO D15-SCK, D16-MOSI D18-23 [A0-A5)

PWM channel: 7 (D3, D5, D6, D9, D10, D11, D13)

analog input: 12 (A0-A5, D4-A6, D6-A7, D8-A8 ,-A9 D9, D10-A10, D12-A11)

5V digital / analog port maximum permissible current: 40 mA

3.3V digital / analog port maximum permissible current: 50 mA

Flash Memory: 32 KB (ATmega32u4) of which 4 KB used by the bootloader

SRAM: 2.5 KB (ATmega32u4)

EEPROM: 1 KB (ATmega32u4



Als weiterführenden Link empfehle ich die offizielle Seite des Arduino Leonardo:

arduino.cc/en/…rdo

13 Kommentare

de.aliexpress.com

1 legt teilen offizielle ATMEGA32U4 tqfp atmega32u4-au leonardo r3 für arduino der Stelle nicht qfn niedrig- Kosten chip entwicklungs-board Originaltitel in englischer Sprache 1Sets Share official ATMEGA32U4 TQFP ATMEGA32U4-AU LEONARDO R3 for arduino the spot to non QFN low-cost chip development board

...macht diese leider kein Bißchen verständlicher.
Ergibt die Beschreibung auf Mandarin einen Sinn? oO
Übersetzt wurde wohl in diesem http://boingboing.net/2008/07/15/chinese-restaurant-c.html

Für 6,xx€ bekommt man inzwischen einen Mega 2560 clone…

showerpopper

Für 6,xx€ bekommt man inzwischen einen Mega 2560 clone…


welcher dann auch funktioniert, weil der usb-treiber nicht erkannt wird.
selber erlebt!

Gibt es eigentlich eine gute (anfängertaugliche) Seite für Arduino, Raspberry und Co.?
Hab schon ein paar gegoogled, aber vielleicht gibt es ja noch Geheimtipps

Elion

Gibt es eigentlich eine gute (anfängertaugliche) Seite für Arduino...



Für den Arduino kann ich das Arduino-Kochbuch wärmstens empfehlen. Eines der wenigen richtig guten Fachbücher in diesem Bereich.
Beim Raspberry würd ich erstmal mit Linux-Grundlagen und z.b. python-Programmierung anfangen. Dann sollten die meisten Online-Artikel und Foren-Posts recht verständlich sein. Am besten sich ein eigenes kleines Projekt überlegen und umsetzen

Elion

Gibt es eigentlich eine gute (anfängertaugliche) Seite für Arduino, Raspberry und Co.?


Falls Du in einer größeren Stadt wohnst, kannst Du im dortigen Hackerspace schauen, ob es da Microcontroller-Gruppen gibt.

Zumindest größere Stadtbibliotheken dürften zum Thema Microcontroller zig Titel im Angebot haben.

Es gibt auch hochkommunikative Autoren wie Mattias Schlenker, die man problemlos kontaktieren kann, wenn man was nicht versteht, nicht weiterkommt.

Foren gibt es etliche, ich kenne sie nicht im Detail und finde, wenn jemand da nicht die Erkundungsleistung aufbringt, sich über die verschiedenen Foren selbstständig zu informieren, dann ist ein Microcontroller, der heftig viel Eigeninitiative verlangt, eh nix für ihn.

Finde dieses Buch nicht schlecht:
oreilly.de/cat…er/

Die elektronische Welt mit Arduino entdecken By Erik Bartmann

Wer Arduino programmieren will, sollte die Programmiersprache C beherrschen. Assemblerkenntnisse sind bei µC auch immer von Vorteil, aber nicht zwingend.

Arduino bietet Dir eigentlich nur eine einfache Programmieroberflächen mit vielen fertigen Bibliotheken und eine einfache Schnittstelle zu Deinem Atmel Controller. Theoretisch kann man das alles auch z.B. mit AVR Studio machen, aber das benötigt mehr Know-How.

Jetzt eine Mikrocontroller-Bibel zu kaufen / auszuleihen, halte ich für einen Hobbybastler zu übertrieben und kann schnell zu Frust führen, da es da doch sehr theoretisch und vor allem um die Hintergründe geht.

Also Arduino Bücher sind für den Quereinsteiger bestimmt sehr interessant.

Generell sollte man Arduino Boards nicht mit Raspberry Boards vergleichen.
Die AVRs von Arduino sind recht "einfach" gestrickt, während auf den Raspberry schon ARM Cortex zum Einsatz kommen. Wer hier mit programmieren einsteigen will, muss sich mit Linux auseinandersetzten, da benötigt man doch mehr Zeit als wie mit einfachem C-Code.

Viele kaufen sich ein Raspberry, um ein fertiges Image aus dem Netz draufzuladen und das Ding dann als Media-Center, Emulator oder sonst was zu nutzen. Hier selber sein eigenes Image für eine eigene Anwendung (Beispiel: MP3-Player, Familenkalender... etc.) zu bauen, braucht für einen Einsteiger Monate um akzeptable Resultate zu erzielen.

und z.b. python-Programmierung anfangen


*schauder* Python ...

und z.b. python-Programmierung anfangen


?
Für Einsteiger auf dem Raspberry ist Python am einfachsten zu lernen. C ist wesentlich komplexer und bis man sichere Anwendungen schreiben kann, braucht man viel Erfahrung.

showerpopper

Für 6,xx€ bekommt man inzwischen einen Mega 2560 clone…



... der dann keinen nativen USB Support hat. Was nützen einem die zusätzlichen Pins, seriellen Ausgänge oder Interrupts, wenn man auf USB aus ist? Der HoodLoader ist da auch nur eine Frickellösung (aber eine gute).

Der Mega ist ein super Ding, aber wer zwischen Mega und Leonardo schwankt, der kennt seinen Einsatzzweck noch nicht.

CrocoDoc

... der dann keinen nativen USB Support hat.

Stimmt schon. Für USB Support empfehle ich einen Pro Micro Clone mit ATMEGA32U4. Liegt bei 2,69€ auf AliExpress. Hängt natürlich immer davon ab was man genau machen will. Mit dem Pro Micro kann man gut alte analoge Joysticks etc auf USB adaptieren und das ganze im Gehäuse des Joysticks verstecken.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text