61°
ABGELAUFEN
(CN) Universal Handyakku Ladegerät mit LCD Ladeanzeige für 1,90€ @ Ebay

(CN) Universal Handyakku Ladegerät mit LCD Ladeanzeige für 1,90€ @ Ebay

ElektronikEbay Angebote

(CN) Universal Handyakku Ladegerät mit LCD Ladeanzeige für 1,90€ @ Ebay

Preis:Preis:Preis:1,90€
Zum DealZum DealZum Deal
99.1% Positive Bewertungen

Abmessungen: 8.5 x 5.5 x 3.3cm

EU Adapter wird beigelegt: Plug Type: US Plug (AU/UK/EU Adapter will come with the item according to your shipping address)

Input: AC 110-240V 50/60Hz 100mA max
Output: DC 4.2V/600mA
USB Output: DC5.0V/800mA

LCD Anzeige zeigt den Ladestatus an.

Cashback via Qipu möglich.

Zahlung via Paypal.

Lieferung dauert ca. 2 - 4 Wochen.

Features:
LCD Akkustandanzeige
Telefon wird für den Ladevorgang nicht benötigt (Perfekt für 2 oder mehr Akkus)

Durch die frei beweglichen Kontakte werden viele Handy/Camcorder... Akkus unterstützt.

18 Kommentare

82013067-1.jpg2pcs-lot-New-LCD-Display-Universal-charg

__________________________________________________________________________

eine Alternative:

ebay.de/itm…392

Cooles Teil! Hot!

Sind die Schutzmechanismen (Überladung/Überhitzung etc.) im Akku? Wenn nicht, sollte man besser wissen, was im Gerät genau steckt. Mit Li-iO spaßt man nicht.

Also das Gerät schaltet imo ab, wenn das Akku voll geladen ist.

Jemand Erfahrung mit dem Ding ?

Bei Amazon gibts ein ähnliches Gerät, wird wahrscheinlich auch die gleiche Elektronik drin haben.

Ich würd aber lieber die von Pixo nehmen oder Ansmann, sehen wenigstens nicht so klaprig aus wie die aus China.
Vllt kann ja jmd das Ding ja aufschrauben und mal ein Elektriker rüber schauen lassen , obs wenigstens Brandsicher ist würd Mich auch interessieren .


Im wahrsten Sinne des Wortes hot. Wer so etwas unbeaufsichtigt an die Steckdose hängt, der ist entweder komplett Wahnsinnig oder ahnungslos!

Gefährlich, da verschiedene Li-Ionen–Akkutypen verschiedene Ladeschlussspannungen haben. Hier wird immer mit 4,2V geladen, was grob fahrlässig ist!

Kann sein, dass bei Handys immer die gleichen Akkutypen genutzt werden, ich würde allerdings nicht drauf wetten.

Also brauchen wir dazu noch nen Deal mit ner HausratV, die solche (grob?) fahrlässigen Sachen auch abdeckt X)

Produkttester

Also brauchen wir dazu noch nen Deal mit ner HausratV, die solche (grob?) fahrlässigen Sachen auch abdeckt X)


Die Hausrat wird für dein abgebranntes Haus wohl nicht zahlen, da das Teil sicher nicht mal ein CE-Kennzeichen hat.

Mir ist mal ein Spannunsgwandler (Gamecube) aus der Steckdose getropft. Seitdem... ist sowas cold.

Produkttester

Also brauchen wir dazu noch nen Deal mit ner HausratV, die solche (grob?) fahrlässigen Sachen auch abdeckt X)



Wieviele Smileys muss ich am Sonntag dranhängen, damit die Ironie klar wird? X) X) X) X) X) X) X) X) X) X) X)

seppppp

Gefährlich, da verschiedene Li-Ionen–Akkutypen verschiedene Ladeschlussspannungen haben. Hier wird immer mit 4,2V geladen, was grob fahrlässig ist!



Hm, passt doch, ich kenne keine Li-Ionen Zelle die einen niedrigere Ladeschlusspannung hat.

satosato

Hm, passt doch, ich kenne keine Li-Ionen Zelle die einen niedrigere Ladeschlusspannung hat.


Ich schon, Li-Eisenphosphat-Akkus haben 3,6V Ladeschlussspannung.

...aber nicht als Li-Polymerzelle, für das hier ein Ladegerät ist.

Ich finde das Angebot cold, da man hier noch einen Adapter benötigt, die meist auch sehr wackelig sind und man beim Abziehen des Gerätes die stromführenden beiden US-Plug-Stecker berührbar sind!

Ich habe das Gerät hier:
dx.com/p/u…831
Mit Eurostecker. Das überlädt etwas über 4.2V - finde ich nicht so prickelnd - nehme das Gerät nur in Ausnahmefällen.

Produkttester

Also brauchen wir dazu noch nen Deal mit ner HausratV, die solche (grob?) fahrlässigen Sachen auch abdeckt X)



Falls das Ding ein CE-Zeichen haben sollte, dann nur weil der Hersteller die harmonisierte Gesetzgebung des EWR-Binnenmarktes nicht kennt. Alle Produkte mit US-Stecker sind defakto von Natur aus nicht konform zur Niederspannungsrichtlinie (1. ProdSV), d. h. die Dinger dürfen kein CE-Zeichen tragen und dürfen somit nicht innerhalb des EWR in Verkehr gebracht werden (hier ist u. a. der Import = dem in Verkehr bringen). Hier ist der chin. Anbieter faktisch Importeur im Sinne der VO (EU) 765/2008, der nichtkonforme Ware im EWR in Verkehr bringt. Bleibt das Teil bei der Einfuhr im Zoll hängen und wird zur Beurteilung die MÜB hinzugezogen, so dürfte bei guter Sachkunde der Rechtslage das Ding an der Grenze hängen bleiben

Ich bezweifle sehr, dass hier eine Versicherung irgend etwas bezahlen würde.

Demjenigen, der das Ding trotzdem durch den Zoll in die eigene Hände bekommt, dem wünsche ich viel Glück... so wird das Akku-Laden wahrlich zu einer spannenden Sache...

txdqjf2d.jpg

wie der name schon von Dealersteller ist wird das ding auch ne Krücke sein

Die Bedenkenträger haben recht. Ich lese auch täglich von vielen tausend abgebrannter Wellblechhütten ausgelöst durch diese Billigladegeräte oO

Spaß beiseite: Ich habe auch ein solches Ladegerät. Das taugt nichts. Der tatsächliche Ladestrom eiert irgendwo um die 350mA herum. Da dauert die Ladung eines Akkus schnell mal doppelt lange als im Handy. Auch die Anzeige ist nur Spielerei: Beim Laden läuft die Akkusimulation im 10 Sekunden Takt immer wieder von leer bis voll. ist der Akku geladen, leuchtet nur noch das Symbol für "Akku voll".

Für das Pomp W88 habe ich auch noch Ladegeräte von deutschen Herstellern getestet - aber keines konnte den großen Akku vom 5 Zoll Handy aufnehmen. Nun verwende ich seit 5 Monaten ein Chinateil mit 600mA ( aliexpress.com/sna…tml ) - das Gerät ist rund um die Uhr im Einsatz. Bei 4 Handys und 8 "kleinen 1700mAh" Akkus.

Weder Ladegerät noch Akkus sind beim / nach dem Laden erwärmt.

mactron

Im wahrsten Sinne des Wortes hot. Wer so etwas unbeaufsichtigt an die Steckdose hängt, der ist entweder komplett Wahnsinnig oder ahnungslos!



oder gut versichert

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text