620°
ABGELAUFEN
[Computerbild] "SteuerGo Plus" kostenlos (statt 9,95€)
[Computerbild] "SteuerGo Plus" kostenlos (statt 9,95€)
FreebiesComputer Bild Angebote

[Computerbild] "SteuerGo Plus" kostenlos (statt 9,95€)

Deal-Jäger

Moin.

Über den Deallink könnt ihr euch auf eine Landing-Page weiterleiten und euch einen Gutschein-Code für die Software zusenden lassen.

Der Code kommt sofort, ihr könnt also auch - und das empfehle ich sogar - eine Wegwerfmail nutzen.

Laut Idealo kostet die Software im Normalfall 9,95€.


Produktdetails
- Vorjahresdaten aus jeder Steuer-Software übernehmen
- Musterfälle zur Veranschaulichung der Dateneingabe
- Größere Anzahl an Musterschreiben mit Erläuterungen
- Optimierte Berechnung der Steuererstattung
- Optimale Bearbeitung auf Notebooks, Desktop-Computern, Tablets
- Alle Funktionen anonym und kostenlos testen (exkl. Abgabe)
- Sofort starten: Ohne Download und Installation von Software, Updates
- Interview mit Infotexten und Sofort-Berechnung der Rückerstattung
- Die richtigen Belege mit der Steuererklärung abgeben und aufbewahren
- Alle Daten werden auf Richtig- und Vollständigkeit geprüft
- Tipps auf Basis aller Angaben für eine maximale Rückerstattung
- Sichere Speicherung und Übermittlung aller Daten
- Prüfung und sichere Online-Abgabe via ELSTER-Protokoll
- Telefon, E-Mail und Live-Chat: Wochentags von 9-17 Uhr
- Vom Finanzamt bevorzugt: Weniger Rückfragen und schnellere Erstattung
- Bescheid früher erhalten und automatisch prüfen lassen
- Tipps und Vorlagen für das Einlegen von Einsprüche

Beste Kommentare

Zerko

Das ist keine Software, sondern eine Website?! o.O




Offline Software wäre ja noch ok, aber ich übermittel meine privaten Daten doch nicht an Dritte per Website, lächerlich.

Zerko

Offline Software wäre ja noch ok, aber ich übermittel meine privaten Daten doch nicht an Dritte per Website, lächerlich.



Vor allem nicht an die Axel Springer AG.

Ich hab Elster genommen und mir hat das gereicht. Geht ja auch alles so, wozu wieder eine Drittanbieter Software.

44 Kommentare

Also ich musste die Einwilligung nicht anhaken. Danke!

hat jemand erfahrung mit der software? fuer 08/15 steuererklaerung ohne irgendwas besonderes?
hatte bei amazon gerade fuer 10e die wiso software bestellt und braeuchte die dann ja nicht..

Irgendwelche Vorteile gegenüber Elster?

Daten einfach eingeben SteuerGo bietet Ihnen alles, um Ihre Angaben richtig und sicher einzutragen. Mit dem einfachen Online-Formular starten Sie sofort ...



Online

Ich hab Elster genommen und mir hat das gereicht. Geht ja auch alles so, wozu wieder eine Drittanbieter Software.

Schrott Programm

Cratter13

Ich hab Elster genommen und mir hat das gereicht. Geht ja auch alles so, wozu wieder eine Drittanbieter Software.


Naja ich denke mal weil Elster einen nicht steuerlich berät bzw beraten darf. Da wird höchstens am Rand erklärt was wo reingehört. Aber diese Software darf hingegen Tipps für eine maximale Rückerstattung geben.
Das wird der einzige Unterschied sein. Für Leute die mit ihren eingaben klarkommen und wissen wie sie am meisten, natürlich legal, herausholen, ist das sicher unnötig.

Mist, Steuer schon gemacht..

Braucht ihr nicht anhaken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Axel Springer AG oder ihre Tochtergesellschaften mich künftig per Telefon/E-Mail/SMS über interessante Medienangebote informieren. Freiwillige Angabe.

Ich kann der Nutzung meiner Daten zu Werbezwecken jederzeit gegenüber der COMPUTER BILD Digital GmbH, Axel-Springer-Platz 1, 20350 Hamburg oder per E-Mail an datenschutz@computerbild.de widersprechen.

Das ist keine Software, sondern eine Website?! o.O

Cratter13

Ich hab Elster genommen und mir hat das gereicht. Geht ja auch alles so, wozu wieder eine Drittanbieter Software.



Weil die Drittanbietersoftware schöne Anlagen automatisch erstellt, Abschreibungen ausrechnet und über die Jahre mitzieht, etc. etc.
Das kann einem schon mal 10 Euro wert sein.

Zerko

Das ist keine Software, sondern eine Website?! o.O


stimmt:
9527503-71LkX

Zerko

Das ist keine Software, sondern eine Website?! o.O




Offline Software wäre ja noch ok, aber ich übermittel meine privaten Daten doch nicht an Dritte per Website, lächerlich.

Zerko

Offline Software


seh' ich auch so.

Cratter13

Ich hab Elster genommen und mir hat das gereicht. Geht ja auch alles so, wozu wieder eine Drittanbieter Software.



Das kann Elster mittlerweile auch.

Wobei ich nicht genau weiß, was mit "schöne Anlagen" gemeint sein soll. Klingt jedenfalls sehr subjektiv.

Einem Online-Anbieter in der Cloud gebe ich ungern meine Daten.

Zerko

Offline Software wäre ja noch ok, aber ich übermittel meine privaten Daten doch nicht an Dritte per Website, lächerlich.



Vor allem nicht an die Axel Springer AG.

naja... nutze hierfür einfach Elster ist kostenlos und berechnet sehr genau (Prognose)

MMcFly267

Mist, Steuer schon gemacht..



Deswegen wird es das wohl erst jetzt kostenlos geben. Quasi Marketing-Gag

Ich hab' meine Erklärung noch nicht gemacht, mir fehlen noch ein paar Dokumente. Und vermutlich kann mir da eine normale Software auch nicht helfen ... Stipendium mit teilweiser Beschäftigung als Hiwi im Ausland ist eine lustige Sache, das fällt dann für Softwareanbieter schon in den Bereich "superreicher Selbstständiger". Aber das ist nix, was Axel Springer was angeht. Und auch nichts, was ich in eine Software eintippen will, auf dem Papierweg kann ich die Daten "falsch" eingeben und Kommentare direkt auf's Formular schreiben und der Finanzbeamte korrigiert das dann schon im Computer oder ruft an, wenn er nicht weiß, was gemeint ist

Esslinger

Schrott Programm



Super. Einfach zwei Wörter hingeworfen, und das in einer falschen Rechtschreibung, die noch nicht mal die BILD hat. Warum soll das Ding denn so Schrott sein? Erfahrungen?

l_l

...


Vermutlich besser so mit ner Papiererklärung. Ist auch meine Erfahrung. Bei der Elster braucht man ja nur bestimmte Belege einreichen, bei der Papiererklärung muss man alles mitschicken. Alternativ ne Elster und dazu noch ein separates Schreiben mit Anlagen... aber sowas kann auf jeden Fall keine Software übernehmen, sobald es um eine Sachverhaltsaufklärung geht.

Jolie

aber sowas kann auf jeden Fall keine Software übernehmen, sobald es um eine Sachverhaltsaufklärung geht.


Ich frag' mich nur immer, warum um alles in der Welt man eine (auch noch jedes Jahr neue) Software verwenden sollte, wenn man nur so eine Trivialst-Erklärung mit dem Abschreiben von ein paar Zahlen des Gehaltszettels machen möchte ...

l_l

Ich frag' mich nur immer, warum um alles in der Welt man eine (auch noch jedes Jahr neue) Software verwenden sollte, wenn man nur so eine Trivialst-Erklärung mit dem Abschreiben von ein paar Zahlen des Gehaltszettels machen möchte ...


Man muss sich da nur einmal ernsthaft mit auseinandersetzen, dann bekommt man es die nächsten Jahre auch problemlos ohne Software nur mit Elster oder per Hand hin. Solange man nicht gewerblich oder freiberuflich tätig ist. Da wirds komplizierter. Aber für normalos mit Lohnsteuer reicht Elster!

Hat den hier jemand die Seite ausprobiert und ernsthaft einen Tipp bekommen um mehr rauszuholen?

Kann man mit so einer Software auch mehrere zurück liegende Erklärungen machen? Allgemein gefragt, nicht nur auf SteuerGo bezogen.

Mav

Kann man mit so einer Software auch mehrere zurück liegende Erklärungen machen? Allgemein gefragt, nicht nur auf SteuerGo bezogen.


Mit dieser scheints zu gehen, bei "SteuerSparErklärung" z.B. ist glaubich immer automatisch die jew. Jahreszahl auf dem Bogen aufgedruckt.

Mit einem Klick legen Sie kostenlos Ihre Steuerklärung für das gewünschte Steuerjahr an.

Sind aber 25€ pro Abgabe, der Gutschein gilt nur für eine Abgabe!

Also ich hab mit dem Wiso steuer Sparbuch 2014 meine aller erste Steuererklärung gemacht.
Hat alles Super geklappt. Man muss sich halt, wie wohl normal, erst bei Elster anmelden.

amazon.de/WIS…8-2

Der unterschied vom erhaltenen Betrag zum errechneten lag bei gerade mal 20€.

Wie sieht es bei der Software aua, wenn man eine Eigentumswohnung besitzt? Irgendein Leitfaden was man so absetzen kann und was nicht? Lebe selbst drin, also vermiete diese nicht.

Beogradjanin

Wie sieht es bei der Software aua, wenn man eine Eigentumswohnung besitzt? Irgendein Leitfaden was man so absetzen kann und was nicht? Lebe selbst drin, also vermiete diese nicht.


Mist, der Eigentumswohnung-Deal war damals neu mir schon abgelaufen

Beogradjanin

Wie sieht es bei der Software aua, wenn man eine Eigentumswohnung besitzt? Irgendein Leitfaden was man so absetzen kann und was nicht? Lebe selbst drin, also vermiete diese nicht.


Wenn sie selbst bewohnt ist und mit der Wohnung keine Einnahmen erzielt werden, kann man grds. nichts absetzen, außer ggf. Handwerkerleistungen oder haushaltsnahe Dienstleistungen, § 35a EStG.
Evtl. wären noch Werbungskosten im Rahmen eines doppelten Haushalts möglich, aber nur unter strengen Voraussetzungen.

Richtig, hier lassen sich lediglich die Lohnkosten für Handwerker und haushaltsnahe Dienstleistungen in Abzug bringen. Eine Abrechnung hierüber solltest Du zusammen mit Deiner Nebenkostanbrechnung von der zuständigen Hausverwaltung erhalten haben.

20% der Gesamtsumme wirken direkt Steuer mindernd. Hast Du z.B. eine Abrechnung über 400 EUR erhälst Du 80 EUR Steuern zurück.

Die Steuer für 2015 hab ich schon seit 2 Monaten zurück...

beepo

Richtig, hier lassen sich lediglich die Lohnkosten für Handwerker und haushaltsnahe Dienstleistungen in Abzug bringen. Eine Abrechnung hierüber solltest Du zusammen mit Deiner Nebenkostanbrechnung von der zuständigen Hausverwaltung erhalten haben. 20% der Gesamtsumme wirken direkt Steuer mindernd. Hast Du z.B. eine Abrechnung über 400 EUR erhälst Du 80 EUR Steuern zurück.


Haushaltsnahe Dienstleistungen sind wohl ein Bestandteil des Hausgeldes? Was kann ich von dem Hausgeld alles absetzen?
Wird dies separat auf der Auflistung aufgeführt?

Ansonsten kann ich, so wie ich es verstanden habe, nur die Handwärkertätigkeiten von der Steuer absetzen (wie es auch formmark bereits gesagt hat).

Vielen Dank im Voraus!

Esslinger

Schrott Programm


Was ist an der Rechtschreibung falsch?

beepo

Richtig, hier lassen sich lediglich die Lohnkosten für Handwerker und haushaltsnahe Dienstleistungen in Abzug bringen. Eine Abrechnung hierüber solltest Du zusammen mit Deiner Nebenkostanbrechnung von der zuständigen Hausverwaltung erhalten haben. 20% der Gesamtsumme wirken direkt Steuer mindernd. Hast Du z.B. eine Abrechnung über 400 EUR erhälst Du 80 EUR Steuern zurück.


Ich kenne das aus meiner WEG nur so, dass Du zusammen mit der Jahresabrechnung einen solchen Beleg zur Vorlage beim Finanzamt bekommst:
ghv-rostock.de/for…pdf

Darauf aufgeführt sind alle Positionen, die Du steuerlich geltend machen kannst.

beepo

Richtig, hier lassen sich lediglich die Lohnkosten für Handwerker und haushaltsnahe Dienstleistungen in Abzug bringen. Eine Abrechnung hierüber solltest Du zusammen mit Deiner Nebenkostanbrechnung von der zuständigen Hausverwaltung erhalten haben. 20% der Gesamtsumme wirken direkt Steuer mindernd. Hast Du z.B. eine Abrechnung über 400 EUR erhälst Du 80 EUR Steuern zurück.



Leider ist nicht auf allen Abrechnungen die Handwerkerleistung gesondert ausgewiesen, falls es bei dir fehlen sollte, evtl. mal bei der Hausverwaltung nachfragen.
Wie bereits geschrieben wurde, ist nämlich nur die Arbeitskraft absetzbar, nicht jedoch verwendetes Material.

formmark

Wenn sie selbst bewohnt ist und mit der Wohnung keine Einnahmen erzielt werden, kann man grds. nichts absetzen, außer ggf. Handwerkerleistungen oder haushaltsnahe Dienstleistungen, § 35a EStG. Evtl. wären noch Werbungskosten im Rahmen eines doppelten Haushalts möglich, aber nur unter strengen Voraussetzungen.

Steuerberater? Jurist? Hobbyjurist? Steuerfachangestellter?

formmark

Wenn sie selbst bewohnt ist und mit der Wohnung keine Einnahmen erzielt werden, kann man grds. nichts absetzen, außer ggf. Handwerkerleistungen oder haushaltsnahe Dienstleistungen, § 35a EStG. Evtl. wären noch Werbungskosten im Rahmen eines doppelten Haushalts möglich, aber nur unter strengen Voraussetzungen.


Wonach hört sichs an?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text