228°
ABGELAUFEN
{Comtech} LED Monitor: EIZO FlexScan EV2455-BK 61cm (24") mit Pivot-Funktion inkl. VSK €333,-

{Comtech} LED Monitor: EIZO FlexScan EV2455-BK 61cm (24") mit Pivot-Funktion inkl. VSK €333,-

ElektronikComtech Angebote

{Comtech} LED Monitor: EIZO FlexScan EV2455-BK 61cm (24") mit Pivot-Funktion inkl. VSK €333,-

Preis:Preis:Preis:333€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Comtech gibt es gerade den LED Monitor von EIZO für €333,-:

EIZO FlexScan EV2455-BK 61cm (24")
EEK: A+ mit IPS-Panel, DVI, DisplayPort, HDMI und Piv

Bei Amazon gibt es 4 Sterne bei 39 Bewertungen

Im Warenkorb wird der aktuelle Preis dann angezeigt (€333,-)
Preisvergleich lt. idealo: €428,80 (proshop)


Das wichtigste im Überblick:

Größe: 61cm (24") 16:10, Auflösung: 1.920 x 1.200
• Reaktionszeit: 5 ms
• Kontrastverhältnis: 1000:1 (typisch)
• Anschlüsse: D-SUB, DVI, DisplayPort, HDMI, 1x Up-/ 2x Down-Stream 3.0
• Lautsprecher: Ja
• Energieeffizienzklasse: A+
• Pivot Funktion

Auflösung: 1920x1200
Reaktionszeit: 5ms
Lautsprecher: Ja
LCD-Technologie: LED-IPS
DVI-Anschluss: mit DVI
HDMI-Anschluss: mit HDMI
mit Pivot Funktion
ohne TV-Tuner
Displaygröße: TFT 61cm (24")
Wandmontage: VESA 100x100


Lieferumfang:
Handbuch in Deutsch, Englisch und Französisch
Netz-, USB 3.0- und Signalkabel (DP-DP)
ICC-Farbprofil

26 Kommentare

Bei der Größe würde ich mir eine höhere Auflösung wünschen. Also eher cold.

Bei dem Preis jederzeit lieber den U2515H - egal für welche Anwendung.

HOT.

Krasse Einsparung für einen Eizo, top!

Afaik ist es aber der Bildschirm, der Probleme bei Full-HD macht, oder täusch ich mich da?
Das wäre, neben einem Link zum Prad Test, wohl wichtig genug, um es ebenfalls anzugeben, würd ich meinen

Wieso ist der so teuer? Ich sehe nichts von Freesync etc

ist der gut? viele besser als u2415 dell?

Infos zum farbraum wären interessant

philbird132

Infos zum farbraum wären interessant


10-Bit-LUT zur präzisen Farbsteuerung
Wenn es auf Farbnuancen ankommt, hat die interne 10-Bit-Look-Up-Table (LUT) große Vorteile: Die Zuweisung der Farbinformationen ist erheblich präziser als bei sonst üblichen 8-Bit-LUTs. Die Farbabstufungen sind äußerst fein und bieten individuelle Einstellungsmöglichkeiten: Über eine Farbtemperatursteuerung beispielsweise lassen sich Weißpunkte von 4.000 K bis 10.000 K in 500-K-Schritten justieren. Zusätzlich kann die Farbsättigung für RGB-Farben separat eingestellt werden

Farbraum nach Profilierung: sRGB 97%

Test: prad.de/new…tml

Es ist ein oberklasse Office-Monitor mit 5 Jahren Garantie; kein XYZ-sync und ähnlichen Krempel.
Warnhinweis: laut Prad wird ein 16:9 Bild immer auf die volle Höhe gestreckt (wie hier schon erwähnt wurdE), kann man wohl nicht abschalten.

Heckrotor

Farbraum nach Profilierung: sRGB 97% Test: http://www.prad.de/new/monitore/test/2015/test-eizo-ev2455-bk.html Es ist ein oberklasse Office-Monitor mit 5 Jahren Garantie; kein XYZ-sync, keine Unterbodenbeleuchtung und Blinketasten - also wenn vergleichen, dann bitte richtig. Warnhinweis: laut Prad wird ein 16:9 Bild immer auf die volle Höhe gestreckt (wie hier schon erwähnt wurdE), kann man wohl nicht abschalten.


gibt es Infos zum adobergb farbraum?

Allein schon für 16:10 gibt's ein Hot!
Ich kann diese Sehschlitze ("full-HD") nicht mehr ertragen.

Laut Prad: Größter Patzer des EV2455 ist sicherlich, dass es dem Monitor nicht möglich ist eine Full HD Auflösung korrekt wiederzugeben.Zudem soll das Display für einen Eizo ziemlich spiegeln.

killerargumentkiller

Wieso ist der so teuer? Ich sehe nichts von Freesync etc


Weil das Panel um Welten besser ist als das eines Dell oder HP. Hab einen Dell und Eizo, jeweils mit IPS Panel hier. Das sind Welten.

Würde ich mir nicht kaufen, allein schon die dürftige Ausleuchtung bei diesem Modell ist ein Witz. Testberichte sind für die Tonne, die werden bezahlt bzw. werden die Schirme von Eizo bereitgestellt und sind IMHO nicht aussagekräftig. Klar, dass die aus 20 Panels das beste raussuchen. Was man im Handel bekommt, ist eine andere Geschichte.

Wer mehr Info braucht, soll sich mal die negativen Amazon-Bewertungen durchlesen (oder einfach nur die Fotos ansehen). Für sowas brauche ich keinen Eizo, da tut es ein DELL um weniger Geld genauso. Und ja, ich hab in den letzten 2 Jahren so alles auf dem Tisch gehabt, was ich anschauen wollte. Eizo ist leider nicht mehr das, was es einmal war muss man sagen. Selbst im CS Bereich.

War lange Jahre Eizo-Käufer, hab dort tausende Euros gelassen. Nachdem man mir beim letzten CS einen Austausch verwehrt hatte (27"er hatte starke Bildfehler (Banding, Clouding usw.), der Support dazu: "Ja, ich kann Ihnen einen Servicemitarbeiter durchstellen, der mit Ihnen die Bildeinstellungen nochmal durchgeht!!!), ging das Gerät an Amazon retour, und für mich ist Eizo gestorben. Vor 10 Jahren wäre so ein Service undenkbar gewesen, inzwischen verkauft man Ramsch zum Liebhaberpreis.

EDIT: Als Hinweis --> Die 5 Jahre Garantie sind gelogen. Es sind 3 Jahre Garantie wie bei allen anderen auch, danach ist nur mehr eingeschränkte Garantie. Sprich, es obliegt nach den 3 Jahren Eizo bzw. dem Gutdünken eines Mitarbeiters, ob sie es reparieren oder nicht.



Kann der 600 Hz oder warum ist der bei FullHD so teuer? Hab auf den ersten Blick jetzt nichts zur Wiederholrate gesehen...Leider cold...

Paneka

Kann der 600 Hz oder warum ist der bei FullHD so teuer? Hab auf den ersten Blick jetzt nichts zur Wiederholrate gesehen...Leider cold...


16:10 (1900x1200) nix Full HD!
Eizo macht hochwertige Monitore und keinen billigen Mist (auch wenn darüber gerade diskutiert wird ob das wirklich so ist s.o.). 'nen 120 PS Dacia vergleichst du ja auch nicht mit nem 120PS Mercedes, oder?

Paneka

Kann der 600 Hz oder warum ist der bei FullHD so teuer? Hab auf den ersten Blick jetzt nichts zur Wiederholrate gesehen...Leider cold...


Ich vergleiche generell keine Autos :P hast ja recht, man nennt das Kidn WUXGA, ist für mich allerdings vom Sehgefühl her wie FullHD mit ein paar mehr Bildzeilen.

Kenne Eizo bisher nur aus dem Gaming-Bereich, vor allem was übertaktbare Panels angeht.

EIZO ist in erster Linie dafür bekannt Monitore für den professionellen Einsatz herzustellen (Büros, Grafiker, etc.). Hab den Vorgänger von dem Monitor 3 mal da. Das ist ein wirklich tolles Gerät, etwas besser als die 7 Dell Ultrasharp Monitore (2414h und 2312h) die wir hier haben.Die Blickwinkelstabilität ist z.B. richtig gut. Besonders gut gefällt mir der Standfuß. Der Monitor kann z.b. bis zur Schreibtischhöhe abgesenkt werden, das findet man leider sehr selten.

Quantisierungsfehler

Würde ich mir nicht kaufen, allein schon die dürftige Ausleuchtung bei diesem Modell ist ein Witz. Testberichte sind für die Tonne, die werden bezahlt bzw. werden die Schirme von Eizo bereitgestellt und sind IMHO nicht aussagekräftig. Klar, dass die aus 20 Panels das beste raussuchen. Was man im Handel bekommt, ist eine andere Geschichte. Wer mehr Info braucht, soll sich mal die negativen Amazon-Bewertungen durchlesen (oder einfach nur die Fotos ansehen). Für sowas brauche ich keinen Eizo, da tut es ein DELL um weniger Geld genauso. Und ja, ich hab in den letzten 2 Jahren so alles auf dem Tisch gehabt, was ich anschauen wollte. Eizo ist leider nicht mehr das, was es einmal war muss man sagen. Selbst im CS Bereich. War lange Jahre Eizo-Käufer, hab dort tausende Euros gelassen. Nachdem man mir beim letzten CS einen Austausch verwehrt hatte (27"er hatte starke Bildfehler (Banding, Clouding usw.), der Support dazu: "Ja, ich kann Ihnen einen Servicemitarbeiter durchstellen, der mit Ihnen die Bildeinstellungen nochmal durchgeht!!!), ging das Gerät an Amazon retour, und für mich ist Eizo gestorben. Vor 10 Jahren wäre so ein Service undenkbar gewesen, inzwischen verkauft man Ramsch zum Liebhaberpreis. EDIT: Als Hinweis --> Die 5 Jahre Garantie sind gelogen. Es sind 3 Jahre Garantie wie bei allen anderen auch, danach ist nur mehr eingeschränkte Garantie. Sprich, es obliegt nach den 3 Jahren Eizo bzw. dem Gutdünken eines Mitarbeiters, ob sie es reparieren oder nicht.



Tja, mein 4,5 Jahre alter EV wurde anstandlos von EIZO getauscht, kann also nicht schlechtes berichten. Daher halte ich eine Pauschalisierung für recht mutig, besonder dann noch Amazon-Bewertung "empfehlen" und die gekauften Testberichte ablehnen.Gerade mal die Bewetungen bei Amazon durchgegangen und so richtig schlechte habe ich auch nicht gefunden.

Eines wird aber oft vergessen: auch wenn EIZO dransteht, ist es ein besser Office-Monitor und nur weil EIZO ein Highend-Hersteller im Grafikbereich ist, ist nicht jeder EIZO Monitor ein High-End-Grafikmonitor, das vergessen die Leute gern mal.
Wer ein absolut homogenes Bild möchte, der muss auf den schmalen Rand verzichten und einen 1000er drauflegen, dann bekommt er es. Natürlich gibt es auch ein Dell mit WideGamut und Homogenitätsverbesserung, die taugt aber auch so viel wie keine plus weiterer Mängel.
EIZO ist im Vergleich immer noch einer der besten hersteller, auch wenn das allgemeine Qualitätsniveau (bei allen Herstellern) nachgelassen hat. Neben NEC gibt es halt keinen, der in einer ähnlichen Liga spielt, besonders wenn es um hohe Anfordeurngen geht. Und wer mein bei Dell und Co besser aufgehoben zu sein: nur zu, spricht nichts dagegen!

@AdobeRGB: da es sich hier um einen WLED Monitor handel, dürfte der AdobeRGB bei ca 80% liegen.



Heckrotor

Gerade mal die Bewetungen bei Amazon durchgegangen und so richtig schlechte habe ich auch nicht gefunden.



Also entweder würde ich mal die rosa Brille abnehmen:

amazon.de/gp/…KTG
amazon.de/gp/…KTG

oder an der eigenen Leseschwäche etwas arbeiten!

Der eine Bewerter hat bitte 4 Monitore getestet. Und was den hier beworbenen Monitor betrifft, so ist es doch ein wenig unverschämt zu sagen, das wäre ein "billiger" Office-Monitor. Das Teil hat bis vor kurzem noch 500 Euro gekostet, um das Geld hab es vor 7 Jahren noch Wide Gamut... siehe 2231er und 2431er Reihe.

Aber ist natürlich alles nur Zufall und Einbildung, ich weiß!

In meinen Augen verhält es sich bei Eizo inzwischen wie bei Apple - man hat so viel Geld auf den Tisch gelegt, dass ein "scheizze, der ist aber gar nicht so toll, wie die alle behauptet haben" vielleicht doch etwas "unbequem" wäre.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text