198°
ABGELAUFEN
Concept2 Rudergerät Modell D mit PM5 für "nur" 950 Euro
Concept2 Rudergerät Modell D mit PM5 für "nur" 950 Euro

Concept2 Rudergerät Modell D mit PM5 für "nur" 950 Euro

Preis:Preis:Preis:950€
Zum DealZum DealZum Deal
Normalerweise bin ich ja kein Fan von einzelnen Deals, die eig. auch in einem Sammeldeal zusammengefasst werden könnten. So auch bei dem aktuellen 15% (max. 100 Euro) Gutschein bei Ebay auf Sportgeräte: mydealz.de/gut…407
Gutscheincode: CDESPORTQ216

In diesem Fall möchte ich allerdings einzeln auf das Concept2 Rudergerät hinweisen, da es ansonsten mit Sicherheit untergehen würde. So gibt es das Concept2 Rudergerät mit PM5 Monitor so gut wie nie im Angebot. Normalpreis: 1050 Euro.
Da es strikte Vorgaben seitens des Herstellers gibt (noch schlimmer als Apple ) ist der beste Rabatt den ich finden konnte 2% Skonto bei Zahlung per Vorkasse. Bei amazon war es um Weihnachten für einen ähnlichen Preis im Angebot.
Da ich ein zweites Rudergerät für die Familie kaufen wollte, habe ich seitdem den Preisverlauf beobachtet. Heute also das erste Mal seit Weihnachten (nach meiner Kenntnis) im Angebot.

Zum Concept2 Rudergerät brauche ich eig. nicht viel sagen. Wer im Verein rudert, wird es kennen.
Aber auch an alle anderen gerichtet: Schaut es euch mal an bzw. lest euch in die Thematik ein. Ja 950 Euro ist eine stattliche Summe. Aber ein Trainingsgerät, welches beinahe sämtliche Muskelgruppen trainiert und dabei sowohl von einem 7 jährigen Kind, einem 25 jährigen Athleten, als auch einem 70 jährigen Renter genutzt werden kann, klingt doch gar nicht schlecht. Außerdem handelt es sich um eine Investition fürs Leben. Die Vorgängermodelle sind mittlerweile ein paar Jahrzehnte alt und werden noch immer verwendet. Auch wenn dann mal was defekt gehen sollte, so werden Ersatzteile auch für die alten Modelle bis heute verkauft. Der Support ist klasse, sowohl bei Fragen zum Training, als auch zum Rudergerät.
Das klingt zwar alles "etwas" nach Werbung, ich bin aber eben mehr als nur zufrieden. Vor dem Concept2 war ich ein typischer Fitnessmuffel (mydealzer). Zumindest wenn man sich die heißen Nutella Deals und Co ansieht... Es macht Spaß damit zu trainieren, ich kann mich sehr gut motivieren und muss mich nicht zwingen zu trainieren (so wie es früher beim joggen, oder beim Training mit dem Ergometer war).

Falls jemand Interesse an meiner Rezension hat, der entsprechende Link ist im ersten Kommentar.

Beste Kommentare

einmal wie francis underwood fühlen!

Für die Kohle bekommt man doch schon ein Ruderboot!

61 Kommentare

Verfasser

Eigene Rezension
Bewegungsablauf + beanspruchte Muskelgruppen
Übrigens auch als Modell E verfügbar für 1220 Euro. Prozentual gesehen ein geringerer Rabatt. Technisch identisch mit dem Modell D, allerdings mit höherer Sitzhöhe und nicht verstellbarem Monitorarm.
Bearbeitet von: "stefv" 7. Jun 2016

Concept2 ist DAS Rudergerät. Wenn ich die Kohle zuviel hatte, würde ich hier sofort zuschlagen.

Das Concept2 findet man übrigens auch in sämtlichen Fitnessstudios und Sportvereinen. HOT!

Bearbeitet von: "BeefJunky" 7. Jun 2016

Für die Kohle bekommt man doch schon ein Ruderboot!

Trainiere auch darauf. Top. Preis ist gut.

Warum bekommt jetzt jeder Sportartikel seinen eigenen Deal? Der Gutschein wurde gepostet und jeder kennt ihn.

Es werden wirklich alle Muskelgruppen trainiert? Doch wohl hauptsächlich der Rücken. Was ist mit Bizeps, Schulter, Adduktoren und Abduktoren?
Wieviel Fläche benötigt es?

Geiles gerät

Verfasser


Tatsächlich werden die Beine am Meisten beansprucht. Hier eine Erklärung: Leider nur auf Englisch
Edit: In einer Grafik auch auf Deutsch. Link im ersten Kommentar.

Maße:
Aufgebaut: 244 cm x 61 cm
Bei Benutzung: 274 cm x 122 cm
Bei Lagerung: 63.5 cm x 83.8 cm x 137.2 cm (BxLxH)

Bearbeitet von: "stefv" 7. Jun 2016



Ich habe mal von 85% aller Muskeln gelesen.
Bizeps: Ja, du ziehst ja
Schulter: Logisch, du sollst sie ja stabil halten
Abd/Add: Keine Ahnung, habe ich nie gespürt beim Training

Stellfläche aufgebaut ca: 70 cm breit, 2,5m lang. Du brauchst aber beim Training mehr Breite wegen den Armen und mehr Länge nach hinten.

Man merkt vor allem eine Stärkung der Beine und rund um den Torso, vor allem Latissimus. Man baut aber nicht wirklich Masse damit auf. Allerdings habe ich auch nicht auf die Eiweißmenge etc. geachtet. Ich habe etwa ein Jahr damit trainiert und bin dann auf Fitnessstudio umgestiegen, weil es mir zu monoton wurde.

Bearbeitet von: "Johnny" 7. Jun 2016

Verfasser


Begründung: Siehe Dealtext.

Bearbeitet von: "stefv" 7. Jun 2016

Wäre optimal das ich für Cardio nicht extra ins Studio fahren muss... Das nervt mich bisher nämlich am meisten. Aber 950EUR ist natürlich ne ordentlich Stange Geld (auch wenn es das Gerät wohl wert ist).

Hammer Gerät!!! ich trainiere seit einiger Zeit 2x Wo 10.000m darauf und trotz geringerem Laufumfang deutlich bessere Wettkampfzeiten... man spürt förmlich, dass alles straffer und definierter wird

Wenn ich noch Platz zuhause hätte, würde ich sofort zuschlagen. Top Preis!

Hätte ich doch nur das Geld dafür übrig!
Allerdings kann ich dann mal hier fragen: Was ist von einem Rudergerät mit Wassertank zu halten? Danke!

Henkli

Hätte ich doch nur das Geld dafür übrig!Allerdings kann ich dann mal hier fragen: Was ist von einem Rudergerät mit Wassertank zu halten? Danke!



optisch nett, für ruder anspruch aber definitiv das concept2.

einmal wie francis underwood fühlen!

Sind die Dinger eigentlich laut? Sprich: in einer Wohnung kein Problem?

Wirklich leise ist das Gerät nicht.

Verfasser

unmz1985

einmal wie francis underwood fühlen!

ne der verwendet einen WaterRower. X)
Henkli

Hätte ich doch nur das Geld dafür übrig!Allerdings kann ich dann mal hier fragen: Was ist von einem Rudergerät mit Wassertank zu halten? Danke!

Ein WaterRower kommt dem echten Rudern noch etwas näher. Auch die Optik ist mit edlem Holz ansprechender. Ein entscheidender Nachteil: Der Widerstand lässt sich nicht mal schnell ändern. Beim concept2 bestimmt man selber die Trainingsintensität, je nachdem wie schnell/stark man an dem Zugseil zieht. Der WaterRower müsste dafür neu befüllt werden. Wäre auch schwierig, wenn mehrere Personen darauf trainieren möchten. Auch ist so ein riesiger Wassertank unhandlicher beim verstauen. Das Rudererlebnis selbst ist aber bei beiden Varianten genial. Die guten WaterRower sind nochmal etwas teurer als die Concept2 Geräte.
Hoschie1983

Sind die Dinger eigentlich laut? Sprich: in einer Wohnung kein Problem?


Ich hatte damals den Vorvorgänger mit PM3. Dieser war bereits wesentlich leiser als dessen Vorgänger. Dieser hier ist nochmal etwas leiser. Aber auch mit dem PM3 hatte ich keine Probleme mit den Nachbarn. Hier das alte Modell bei nicht ganz üblicher Belastung: "Entspanntes" Training X)
Bearbeitet von: "stefv" 7. Jun 2016

Ich kenne mich etwas aus mit den Geräten: meine Eltern haben ein Sportgeschäft und verkaufen die Dinger. Concept 2 ist ein hochwertiges Gerät, das auch in vielen Studios zum Einsatz kommt. Aber es hat spezifische Nachteile:
- Lautstärke ist relativ hoch
- Widerstand kann nicht sehr hoch eingestellt werden - es gibt einen Maximalwiderstand der relativ niedrig ist
- Das Gerät ist sehr lang
Persönlich habe ich ein deutlich günstigeres Gerät von Kettler - Coach M, das besagte Nachteile nicht hat, und mit dem ich gerne trainiere.

Hoschie1983

Sind die Dinger eigentlich laut? Sprich: in einer Wohnung kein Problem?



Danke.
Habe nebenbei auch ein bisschen im Netz gesucht wegen der Lautstärke.
Jemand hat mit seinem iphone 80db gemessen (wie aussagekräftig das auch immer ist).

Also ebenfalls gesucht wie laut 80db sind auf folgendes gestoßen:
60 bis 80 dB (A) erreicht ein lautes Gespräch, eine Schreibmaschine oder ein vorbeifahrendes Auto. Im Bereich um 80 dB (A) liegen etwa Rasenmäher. Lärm in dieser Lautstärke kann bereits zu gesundheitlichen Langzeitschäden führen.

Klingt irgendwie... übertrieben ^^

GG23


stefv


Vielen Dank!

Verfasser

FFFF

- Widerstand kann nicht sehr hoch eingestellt werden - es gibt einen Maximalwiderstand der relativ niedrig ist.


Den Kritikpunkt verstehe ich nicht ganz. Beim Concept2 hängt die Trainingsintensität hauptsächlich davon ab, wie schnell/stark man am Zugseil zieht. Die Windrad Einstellung von 1-10 ist eher damit zu vergleichen, ob man mit ein leichtes oder schweres Boot simuliert.
Man kann also ganz behäbig bei 2:20 Min / 500m seine Ausdauer verbessern oder sich wie in dem von mir genannten Video über deinem Post bei 1:19 min / 500m auspowern.

Hoschie1983

Danke.Habe nebenbei auch ein bisschen im Netz gesucht wegen der Lautstärke.Jemand hat mit seinem iphone 80db gemessen (wie aussagekräftig das auch immer ist).

Naja ich schaue nebenbei eh über Bluetooth Kopfhörer eine Serie oder höre Musik. Von daher...
Bearbeitet von: "stefv" 7. Jun 2016

Für das Geld gehen ich 4,5 Jahre in mein Fitnessstudio, wo drei von den Teilen stehen oO

Verfasser

OE42

Für das Geld gehen ich 4,5 Jahre in mein Fitnessstudio, wo drei von den Teilen stehen oO


Und hast nach 4,5 Jahren kein eigenes Equipment. Das Concept2 hast du auch noch nach Jahrzehnten. Ich lease z.B. auch kein Auto... ^^ Natürlich hat man im Fitnessstudio eine große Vielfalt. Für mich das Ausschlusskriterium: Extra hinfahren müssen für ein kurzes Training
Dabei sind sie auch noch sehr wertstabil. Ich habe mein altes Concept2 mit PM3 nach ein paar Jahren praktisch ohne Verlust wieder verkauft.

Logiker

Für die Kohle bekommt man doch schon ein Ruderboot!(y)

welches du dann bei jedem Training, vor allem im Winter, auf deinem Rücken zum nächsten Fluss tragen darfst.
Bearbeitet von: "stefv" 7. Jun 2016

OE42

Für das Geld gehen ich 4,5 Jahre in mein Fitnessstudio, wo drei von den Teilen stehen oO

Ja, das könnte man jetzt elendig lang ausdiskutieren. Sollte nur eine Anregung sein, ob man so eine Anschaffung wirklich tätigen will.

Also rein von meinen rudimentären Restkenntnissen (meine aktive Zeit ist ca. 10 Jahre her) würde ich sagen, daß beim Heranziehen der Ruder hauptsächlich die Rückenmuskulatur (Trapez /Latissimus) beansprucht wird und sicher auch die Beine mit Ausnahme der Adduktoren / Abduktoren. Beim Wegschieben der Ruder die Brust, der Trizeps und ein bißchen Rücken. Der Bizeps dürfte wenig zu tun haben und die Schultern am wenigsten (nicht umsonst sind Schulterübungen alle über Kopf, d. h. nach oben gedrückt und nicht nach vorne).
Der Platzbedarf ist natürlich extrem....

Hoschie1983

Danke.Habe nebenbei auch ein bisschen im Netz gesucht wegen der Lautstärke.Jemand hat mit seinem iphone 80db gemessen (wie aussagekräftig das auch immer ist).

Naja ich schaue nebenbei eh über Bluetooth Kopfhörer eine Serie oder höre Musik. Von daher...
[/quote]

Mir geht es nicht um mich, sondern um die Nachbarn

tf297

Der Platzbedarf ist natürlich extrem....



aber perfekt für den Altbaubalkon, weil oft nie breiter als 1 m aber elendig lang

FFFF

- Widerstand kann nicht sehr hoch eingestellt werden - es gibt einen Maximalwiderstand der relativ niedrig ist.

Hoschie1983

Danke.Habe nebenbei auch ein bisschen im Netz gesucht wegen der Lautstärke.Jemand hat mit seinem iphone 80db gemessen (wie aussagekräftig das auch immer ist).



Das Windrad hat man aber doch eigentlich immer auf 10 stehen, bei 5 fühlt es sich ja schon so an, als wäre das Seil gerissen.
Mich hat das dann irgendwann auch gestört: Den gewünschten Widerstand habe ich nur bei hoher Geschwindigkeit bekommen und darunter hat die Technik gelitten. Man kann ja nicht mit einer langsamen Geschwindigkeit eine hohe Last simulieren.

Ich hatte das Concept 2 mit PM1 oder 2, das Teil hatte in etwa die Lautstärke eines Föhns. Stört die Nachbarn nicht, aber ist innerhalb einer Wohnung doch hörbar. Der Fernseher muss dann so laut gemacht werden, dass er die Nachbarn stört. Mein Samsung TV war so auf Stufe 90 von 100 eingestellt. Kopfhörer sind da eigentlich Pflicht.

Kein "House of cards"-Kommentar? Ich bin enttäuscht.

peffy

Kein "House of cards"-Kommentar? Ich bin enttäuscht.


Na, du hast die Serie ja anscheinend nie richtig geguckt, sonst wüsstest du wer Francis Underwood wäre.

Verfasser

Johnny

Das Windrad hat man aber doch eigentlich immer auf 10 stehen, bei 5 fühlt es sich ja schon so an, als wäre das Seil gerissen.Mich hat das dann irgendwann auch gestört: Den gewünschten Widerstand habe ich nur bei hoher Geschwindigkeit bekommen und darunter hat die Technik gelitten. Man kann ja nicht mit einer langsamen Geschwindigkeit eine hohe Last simulieren.Ich hatte das Concept 2 mit PM1 oder 2, das Teil hatte in etwa die Lautstärke eines Föhns. Stört die Nachbarn nicht, aber ist innerhalb einer Wohnung doch hörbar. Der Fernseher muss dann so laut gemacht werden, dass er die Nachbarn stört. Mein Samsung TV war so auf Stufe 90 von 100 eingestellt. Kopfhörer sind da eigentlich Pflicht.


das mit den verschiedenen Stufen des Windrads hat mich anfangs auch etwas irritiert. Habe es auch immer auf 10 gestellt, da ich den Widerstand als zu gering empfand. Das lag aber eifach daran, dass ich falsch gerudert habe. Um eine schnellere Zeit zu erreichen habe ich immer schneller gerudert, sprich ein sehr hohe Schlagzahl von 35+ pro Minute gehabt. Vom Hersteller habe ich dann aber folgendes erfahren: Die Stufe 10 wird im Grunde nur bei Rennen/Wettkämpfen auf kurze Distanz verwendet. Der Großteil der Nutzer, vom Anfänger bis zum Profi verwendet die Stufen 4-6 beim normalen Training.

Um eine schnellere Zeit zu erreichen, sollte man nicht primär versuchen die Anzahl der Wiederholungen (also die Schlagzahl) zu erhöhen, sondern sich stärker abzustoßen. Beim normalen Konditionstraining sollte man deutlich unter einer Schlagzahl von 30 bleiben.

Ich weiß nicht wie ich es gut erklären soll. Die Stufen des Windrades sind NICHT vergleichbar mit denen eines Ergometers (Stufe x = x Watt)
Bei der Stufe 4 kannst du beim Concept2 eine genauso gute Zeit fahren wie bei Stufe 10. Eine niedrige Schlagzahl bei gleichzeitig niedrigen Zeit pro 500m = hohe Anstrengung.
Diesbezgl. empfehle ich allen die Software RowPro. Da experimentiert man mit verschiedenen Schlagzahlen und Intervallen. So kann jeder letztelendes sein optimales Training finden.

Bzgl der Lautstärke: PM1 bzw. PM2 müsste doch schon gute 15 Jahre auf den Buckel haben? Da hat sich auf jeden Fall einiges getan. Auf amazon gibt es jedenfalls Bemerkungen zur reduzierten Lautstärke.

Edit: Hier eine Info vom Hersteller bzgl. der Windradeinstellung:

"Damper Setting is Not…

Many people confuse damper setting with intensity level or resistance. Instead, the intensity of your workout is controlled by how much you use your legs, back and arms to move the handle—in other words, how hard you pull. This is true regardless of where the damper lever is set: the harder you pull, the more resistance you will feel. Because our indoor rowers use wind resistance (which is generated by the spinning flywheel), the faster you get the wheel spinning, the more resistance there will be.

Think about rowing on the water. Regardless of whether you are rowing in a sleek racing shell, or in a big, slow row boat, you will need to increase your intensity and apply more force to make either boat go faster. The difference is in how it feels to make the different boats go fast. Making a sleek boat go fast requires you to apply your force more quickly. Making the slow boat go fast also requires more force, but the speed at which you apply the force will be slower over the course of the rowing stroke.

At a damper setting of 1–4, the indoor rower feels like a sleek racing shell; at the higher numbers, the indoor rower feels like a slow row boat. Regardless of the setting, you will need to increase your effort to increase your intensity."
Bearbeitet von: "stefv" 7. Jun 2016

ey ich hab mir den Concept2 D vor einer Woche gekauft das kann doch nicht :(.

faffaaaaakrfüpofwküfwokfüp

Johnny

Das Windrad hat man aber doch eigentlich immer auf 10 stehen, bei 5 fühlt es sich ja schon so an, als wäre das Seil gerissen.Mich hat das dann irgendwann auch gestört: Den gewünschten Widerstand habe ich nur bei hoher Geschwindigkeit bekommen und darunter hat die Technik gelitten. Man kann ja nicht mit einer langsamen Geschwindigkeit eine hohe Last simulieren...



Warum kaufen sich Leute so ein Teil wenn man sich damit nicht beschäftigt und keine Ahnung hat?? Was du hier geschrieben hast ist vollkommener Quatsch! Die Einstellung am Windrad habe ich seit dem Kauf vor ca. 2 Jahren nur auf 4 stehen und nie geändert. Dabei kann ich auf dem Gerät langsam trainieren (ca. 18-20 Schläge / Minute) und damit eine sehr hohe Kraft erzeugen. Oder wenn ich auf Ausdauer trainiere erhöhe ich mein Tempo auf ca. 22-24 Schläge / Minute. Wer deutlich darüber und darunter trainiert macht eindeutig was falsch!

Wenn am Gerät gezogen wird kommt Luft von außen über die Luftöffnungen in das Windrad und wird über die Schaufeln nach außen durch das Lochblech gedrückt. Dadurch wird ein Luftwiderstand erzeugt. Je länger man dem Rad Zeit gibt auszulaufen, desto höher ist der Widerstand beim nächsten Zug. Grundsätzlich sollte das Zurückrollen ca. doppelt so lange dauern wie das Ziehen. Das Zurückrollen ist die "Erholungsphase".

Je stärker man nun am Gerät zieht, desto schneller ist man auch. Somit kann man mit der Geschwindigkeit / Zugkraft spielen um seine Kondition einzuteilen und um auf verschiedene Arten zu trainieren (Ausdauer / Kraft).
Die Anzahl der Züge gibt dabei keines Falls die mögliche Strecke wieder. Man kann z.B. sowohl mit 18 Schlägen / Minute eine Strecke von 7000m in 30min erreichen als auch mit 24 Schlägen / Minute.

Das Gefühl von einem "gerissenen Seil" kommt nur auf, wenn man entweder deutlich zu schnell trainiert und die Kette keine Zeit hat zurück in das Gerät zu rollen (hier beim zurückrollen) oder wenn man die Anzahl Schläge bzw. den Krafteinsatz reduziert. Dann ist das Rad noch zu schnell.

Das Concept 2 ist ein sehr gutes Gerät, wie hier auch schon mehrfach erwähnt. Der Service ist einer der besten die ich kennen gelernt habe. Das Gerät kauft man sich für Jahrzehnte oder eben für wenige Jahre mit sehr geringem Preisverfall. Für mich war es die beste Investition in meine Gesundheit und ich bin froh so viel Geld dafür ausgegeben zu haben. Wichtig ist es aber sich vorher ausführlich über Haltung und Anwendung zu informieren!

peffy

Kein "House of cards"-Kommentar? Ich bin enttäuscht.


Öhm, ja, das werde ich wohl einfach überlesen haben

peffy

Kein "House of cards"-Kommentar? Ich bin enttäuscht.



​merke ich mir

Der Concept2 mit Kette ist leider nichts für Mietwohnungen.. ansonsten sehr gutes Gerät und jeden Penny wert. Bestpreis vorletztes Jahr bei 795 Euro (Amazon), aber das ist eben auch schon ne ganze Weile her. Preisstabiler dürften die WaterRower sein, wenn man über einen WIederverkauf nachdenkt. Die kann man auch in einer (gemeinsamen) Mietwohnung nutzen, ohne dass die Nachbarn oder Partner ausrasten.

Ich trainiere gern auf beiden Geräten. WaterRower für Ausdauerhärtung oder zum entspannen und Concept2 zum schnell Energie abbauen. Das DIng is n Biest und dazu wartungsarm. Hot!

Bearbeitet von: "riot33r" 7. Jun 2016

Guter Preis. Man kann die Rudergeräte auch für 50-60 Euro pro Monat mieten. Bei einem Kauf werden 2/3 der bezahlten Mietgebühren auf den Kauf angerechnet.
Falls man das Rudergerät vorher intensiver testen möchte.

Top Teil. Auf den Dingern trainiere ich regelmäßig. Kaum zu vergleichen mit den günstigen Teilen die so bei bekannten/verwandten rumstehen. Man merkt den Unterschied deutlich. Die Concept teile sind sehr robust und vor allem Stabil.

Hoschie1983

Danke.Habe nebenbei auch ein bisschen im Netz gesucht wegen der Lautstärke.Jemand hat mit seinem iphone 80db gemessen (wie aussagekräftig das auch immer ist).



Mir geht es nicht um mich, sondern um die Nachbarn [/quote]

Habe das Teil seit zwei Jahren, konnte aber ein halbes Jahr nicht trainieren da der Nachbar unter mir sich extrem gestört fühlte. Hab Ich mir dann auch einmal angehört. Klang als würde man permanent Möbel hin und herschieben. Habe zwei Matten untergelegt, Tennisbälle, etc. hat aber nichts geholfen. Die Nachbarn nebenan fühlten sich nicht gestört, Lautstärke im Zimmer war wie Fön auf Max. War Plattenbau, Stahlbeton also eigentlich gut isoliert. Kein Schwingboden!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text