197°
ABGELAUFEN
[Conrad] Allnet Banana Pi 2 (WLAN, Gbit LAN) für 38,89€

[Conrad] Allnet Banana Pi 2 (WLAN, Gbit LAN) für 38,89€

ElektronikConrad Angebote

[Conrad] Allnet Banana Pi 2 (WLAN, Gbit LAN) für 38,89€

Preis:Preis:Preis:38,89€
Zum DealZum DealZum Deal
Servus.

Durch den neuen 11,10€-Gutschein "TECH40G555" - danke, demichve - gibt es den Allnet Banana Pi für 38,89€.


PVG [Idealo]: 49,99€

Die Versandkosten entfallen bei Sofortüberweisung oder als Neukunde (1. Bestellung). Eine Filialbestellung ist etwas teurer.


Den Raspberry PI 2 gibt es mit Gehäuse für 37,88€ - das ist aber nicht mein Verdienst, sondern hat demichve selbst in seinem Gutschein-Thread schon gepostet.


PVG [Idealo]: 39,70€ ohne Gehäuse


Der Banana PI ist etwas höher getaktet und hat schon ein WLAN-Modul dabei.


◾Cortex-A7 Quad-Core-Prozessor (4x 1 GHz)
◾Schaltungslayout wie Raspberry Pi B+ / Pi 2
◾PowerVR SGX544MP2 Grafik
◾1 GB DDR3 Arbeitsspeicher
◾WLAN 802.11 b/g/n

Prozessor: ARM Cortex A7 (4x 1.0 GHz)
Arbeitsspeicher: 1 GB
Grafikkarte: PowerVR SGX544MP2
Betriebssystem (Version): ohne Betriebssystem
Mainboard-Steckplätze: GPI0-Port · DSI-Display · CSI-Camera
Unterstützte Speicherkarten: microSD
Schnittstellen: HDMI™, USB 2.0, LAN (10/100/1000 MBit/s), WLAN 802.11 b/g/n, Cinch (Video), Infrarot
Anzahl HDMI™: 1 x
Anzahl USB 2.0: 4 x
Anzahl Gigabit-LAN: 1 x

Breite: 92 mm
Tiefe: 60 mm

21 Kommentare

Funktionieren hier auch alle images, die für den raspberry sind?

Nur Online oder auch Lokal möglich?

Redaktion

EatMyShorts1337

Nur Online oder auch Lokal möglich?

Hab den Text kurz überflogen und kann dich beruhigen - die Info steht drin ^^

kann man noch nicht empfehlen, außer man hat tiefere Linuxkenntnisse. Dagegen ist der Pi2 richtig einfach.
Ich hoffe ja noch auf eine Pi Version mit ordentlichen LAN (1Gbit) Anschluss und nicht so ein Kombo aus USB-LAN Gedöhns.

blubbernase

Funktionieren hier auch alle images, die für den raspberry sind?


Nein. Die Imagesuche ist etwas schwierig (die auch funktionieren)

naja images findet man schon einige, habe selbst bananian laufen
der banana eigent sich aber nicht als kodi mediacenter!
eher micro nas - da man per adapterkabel 2,5" sata hdds betreiben kann - zieht im idle ca 2,5watt und unter last ca 4 mit hdd
also eher passiven micro server - da ist er wirklich top - wegen gblan und sata möglichkeit

edit:
ach nein das ist ja der 2te ... der hat gar kein sata mehr ... versteh ich aber nicht warum sie das weg genommen haben - denn das war für mich echt der kaufgrund für den banana oO

Man beachte aber, dass der zweier kein SATA-Anschluss mehr hat und die Softwareunterstützung echt mau sein soll. Dann würde ich mir lieber den Banana Pi 1 holen, der einen SATA-Anschluss hat und bei Conrad nur 33 kostet. Mit dem Gutschein gibt's dann noch einiges Zubehör für lau obendrauf.

blubbernase

Funktionieren hier auch alle images, die für den raspberry sind?



nein, für den Banana gibt es eigene Images, da andere Hardware verbaut.
Ich nutze den Banana Pi 1 jetzt seit einem Jahr als NAS und bin zufrieden.

Wer SATA will sollte sich am besten den Banana Pro zulegen. Den habe ich seit Dezember zuhause und finde den super!
Vermutlich hat der 2er kein sata mehr weil das nur noch die Pro-Versionen können soll. Braucht ja auch nicht jeder

Um ne NAS für's Heimnetzwerk zu bauen gibt's aber auch deutlich bessere alternativen. Eine Zyxel NSA310s kostet hier in den Deals häufiger unter 40€ und hat vieeel bessere Performance und kommt auch schon mit Gehäuse und allem drum und dran, was man sich bei Banana noch dazukaufen muss
Als Mediacenter sind Raspberry Pi+Open Elec und FireTV+Kodi deutlich besser geeignet.
Für andere Serveranwendungen hat haben das Banana Pi aber natürlich mehr Möglichkeiten, wobei es für ernsthaftere Sachen (Webserver) da auch schnell an seine Grenzen stößt.



Achja, die Distribution bananian ist ganz gut gepflegt und kann man sehr gut verwenden.
Ansonsten würde ich eh davon ausgehen das jemand der sich einen BananaPi kauft, auch genau weiß wofür er den kauft und sich auch ein bisschen mit Linux auskennt.

Der Bananenkuchen hält sich leider auch ans Prinzip "Banane reift beim Kunden". In diesem Fall sogar "Banane fault beim Kunden". Ein typischer Chinaklon des Raspberry, der vom Hersteller aus reiner Gewinnsucht auf den Markt geworfen wurde. Die technischen Details sind zwar toll für den Preis, im Gegensatz zur hervorragenden Softwareunterstützung für den Raspberry gibt es aber außer einigen lieblosen und schlecht gepflegten Insellösungen praktisch nichts Brauchbares.

pffft

Der Bananenkuchen hält sich leider auch ans Prinzip "Banane reift beim Kunden". In diesem Fall sogar "Banane fault beim Kunden".


So schlimm ist er auch nicht - mein 1er funktioniert problemlos (mit Bananian), bisher hatte ich außer mit dem Infrarot noch keine Probleme.
Bananian ist zudem recht gut gepflegt und nicht überladen, wie manch andere Distribution.

sorenfexx

Um ne NAS für's Heimnetzwerk zu bauen gibt's aber auch deutlich bessere alternativen. Eine Zyxel NSA310s kostet hier in den Deals häufiger unter 40€ und hat vieeel bessere Performance und kommt auch schon mit Gehäuse und allem drum und dran, was man sich bei Banana noch dazukaufen muss Als Mediacenter sind Raspberry Pi+Open Elec und FireTV+Kodi deutlich besser geeignet. Für andere Serveranwendungen hat haben das Banana Pi aber natürlich mehr Möglichkeiten, wobei es für ernsthaftere Sachen (Webserver) da auch schnell an seine Grenzen stößt.

erstmal glaub ich nicht das es "vieeel bessere Performance" ist und dafür hast du mit 16Watt (Hersteller angabe) auch nen besseren stromverbrauch und nen lüfter

sorenfexx

Um ne NAS für's Heimnetzwerk zu bauen gibt's aber auch deutlich bessere alternativen. Eine Zyxel NSA310s kostet hier in den Deals häufiger unter 40€ und hat vieeel bessere Performance und kommt auch schon mit Gehäuse und allem drum und dran, was man sich bei Banana noch dazukaufen muss Als Mediacenter sind Raspberry Pi+Open Elec und FireTV+Kodi deutlich besser geeignet. Für andere Serveranwendungen hat haben das Banana Pi aber natürlich mehr Möglichkeiten, wobei es für ernsthaftere Sachen (Webserver) da auch schnell an seine Grenzen stößt.


Schau dir mal die Netzwerk-Benchmarks von nem Banana Pi, Raspberry Pi usw. an ^^ Vom Gbit merkt man nicht viel, könnte auch 100Mbit sein Dann fehlen dir beim Banana Pi noch Gehäuse und Netzteil(e) und Lüfter ist bei beiden nicht zwingend erforderlich, aber bei Dauergebrauch vielleicht schon sinnvoll. Bedenke, dass eine Festplatte, vor allem eine 3,5" HDD auch noch ein paar (5-10) Watt frisst und auch noch ein zweites Netzteil und ggf Bastellei braucht. Ob das Ding nun 10W oder 15W futtert macht den Braten nicht fett, gerade wenn du für die 5W mehr viel höhere Leistungzu erwarten hast. Mit der 310s habe ich mit der neustem Firmware Dauerschreibraten von über 65MB/s (Spitzenwerte von teilweise annähernd 90MB/s bei großen Dateien) und 30MB/s über ac-WLAN, das Banana Pi 1 schaft in der Praxis ca. 17MB/s über LAN+SMB, über FTP etwas mehr (vielleicht so 25MB/s), wenn die HDD über SATA angeschlossen ist, wenn ich's richtig in Erinnerung habe. Das Raspberry nochmal weniger. Das neue Banana hat leider kein Sata mehr, da würde es vielleicht sogar noch weiter einbrechen, bei Verwendung einer externen HDD.

Ich hatte mal ein Pi B+ als NAS - aber sowas mache ich garantiert nie wieder, seit dem ich das Zyxelding habe


Ok stimmt zum großteil schon, wenn man auf den Backups laufen lassen will nervts natürlich schon wenn man grade mal mit 15MB/s kopieren kann.
Aber bei mir ist er zur Zeit nur versorger für 2 Kodis und pyLoad läuft darauf - für den Zweck reicht der BPi aus und braucht auch keine lüfter.

sorenfexx

Schau dir mal die Netzwerk-Benchmarks von nem Banana Pi, Raspberry Pi usw. an ^^ Vom Gbit merkt man nicht viel, könnte auch 100Mbit sein Dann fehlen dir beim Banana Pi noch Gehäuse und Netzteil(e) und Lüfter ist bei beiden nicht zwingend erforderlich, aber bei Dauergebrauch vielleicht schon sinnvoll. Bedenke, dass eine Festplatte, vor allem eine 3,5" HDD auch noch ein paar (5-10) Watt frisst und auch noch ein zweites Netzteil und ggf Bastellei braucht. Ob das Ding nun 10W oder 15W futtert macht den Braten nicht fett, gerade wenn du für die 5W mehr viel höhere Leistungzu erwarten hast. Mit der 310s habe ich mit der neustem Firmware Dauerschreibraten von über 65MB/s (Spitzenwerte von teilweise annähernd 90MB/s bei großen Dateien) und 30MB/s über ac-WLAN, das Banana Pi 1 schaft in der Praxis ca. 17MB/s über LAN+SMB, über FTP etwas mehr (vielleicht so 25MB/s), wenn die HDD über SATA angeschlossen ist, wenn ich's richtig in Erinnerung habe. Das Raspberry nochmal weniger. Das neue Banana hat leider kein Sata mehr, da würde es vielleicht sogar noch weiter einbrechen, bei Verwendung einer externen HDD. Ich hatte mal ein Pi B+ als NAS - aber sowas mache ich garantiert nie wieder, seit dem ich das Zyxelding habe

Um nochmal was zum Bpi zu sagen.

Der Flaschenhals ist die SD Karte die macht nämlich selbst bei ner schneller karte max 20mb/s - und über die scheint er zu puffern.
Hab mittlerweile das System (bananian) auf die hdd umgelagert und erreiche dort lokale lese/schreib raten von 95 / 40 MB/s und seit dem SMB raten von ~ 30 MB/s.
Zwar auch nicht die Welt - aber dafür nahezu geräuschlos (nur hdd spin) und 4Watt unter Last

sorenfexx

Schau dir mal die Netzwerk-Benchmarks von nem Banana Pi, Raspberry Pi usw. an ^^ Vom Gbit merkt man nicht viel, könnte auch 100Mbit sein Dann fehlen dir beim Banana Pi noch Gehäuse und Netzteil(e) und Lüfter ist bei beiden nicht zwingend erforderlich, aber bei Dauergebrauch vielleicht schon sinnvoll. Bedenke, dass eine Festplatte, vor allem eine 3,5" HDD auch noch ein paar (5-10) Watt frisst und auch noch ein zweites Netzteil und ggf Bastellei braucht. Ob das Ding nun 10W oder 15W futtert macht den Braten nicht fett, gerade wenn du für die 5W mehr viel höhere Leistungzu erwarten hast. Mit der 310s habe ich mit der neustem Firmware Dauerschreibraten von über 65MB/s (Spitzenwerte von teilweise annähernd 90MB/s bei großen Dateien) und 30MB/s über ac-WLAN, das Banana Pi 1 schaft in der Praxis ca. 17MB/s über LAN+SMB, über FTP etwas mehr (vielleicht so 25MB/s), wenn die HDD über SATA angeschlossen ist, wenn ich's richtig in Erinnerung habe. Das Raspberry nochmal weniger. Das neue Banana hat leider kein Sata mehr, da würde es vielleicht sogar noch weiter einbrechen, bei Verwendung einer externen HDD. Ich hatte mal ein Pi B+ als NAS - aber sowas mache ich garantiert nie wieder, seit dem ich das Zyxelding habe


Welches Pi benutzt du???
Ich habe selbst mit Karten die noch mehr als deine Karte schaffen nicht sonne schreibraten. Ich glaube inzwischen meine RPi-Werte waren sogar noch übertrieben oder über ac-WLAN oder so.
4Watt inklusive HDD? Klingt interessant! Was für eine HDD benutzt du?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text