[Conrad] AMD FX-8150 boxed (8 x 3,6 GHz -> Turbo 4,2 GHz) = dank Gutschein für 127,45 €
573°Abgelaufen

[Conrad] AMD FX-8150 boxed (8 x 3,6 GHz -> Turbo 4,2 GHz) = dank Gutschein für 127,45 €

70
eingestellt am 23. Jun 2013heiß seit 23. Jun 2013
Derzeit verkauft Conrad o.g. CPU für 127,45 € inkl. Versand.
Versandkosten entfallen bei Sofortüberweisung, womit sich der Preis auf 121,50 € drücken lässt.
Bis einschließlich heute erhält man 7,50 € Rabatt ab einem Mindestbestellwert von 40 € (automatisch).

Aktueller Conrad-Preis ohne Gutschein o.ä.: 129 € + 5,95 VSK = 134,95 €

Aktueller ZackZack-Preis: 139,90 + 4,95 VSK = 144,85 €

Nächstbester regulärer Preis laut idealo/geizhals = 154,10 € bei anobo.de

Beste Kommentare

Nur damit das klar ist die 8 Kerne arbeiten in multitreading ( video kodieren usw) auch als solche und lassen jeden i5, i7 hinter sich.

Und auch sonst sind die nicht so schlecht. Sie brauchen eben nur mehr Strom für sie selbe Leistung eines aktuellen Intels

Aber unter 83xx würde ich dennoch nicht kaufen. Die 83er haben ne gute schippe draufgelegt.

LG

Nur damit es klar ist: Das sind keine 8 echten Kerne - und der Prozessor ist auch nicht schneller als übliche Core i5.
...in diesem Fall aber trotzdem sehr gutes P/L-Verhältnis und damit hot

Hier handelt es sich auch um die 1. Generation die nicht überzeugen konnte... Codename Zambezi.

Die aktuellen haben den Codenamen Vishera wie der 8320 und der 8350.
Das lässt sich bei Geizhals wunderbar filtern

Wer hier also der Meinung ist irgendwelche Vergleiche anstellen zu müssen, der sollte das schon auseinander halten können.

Unterm Strich ist dieser AMD genau so schnell wie z.B. ein Intel i7-2600. Allerdings verteilt sich bei dem AMD die Rechenleistung auf 8 Cores, bei dem Intel auf nur 4 Cores (abgesehen von den 4 HT Cores, was keine echten Cores sind). Viele Spiele unterstützen nur einen oder zwei Cores, weshalb der Intel hier die bessere Wahl ist. Er hat die schnellere Performance pro Core.
Nutzt man aber Spiele und Applikationen die sich auf 8 Cores verteilen gibt es so gut wie keinen Unterscheid in der Rechenleistung.

Zum Stromverbrauch:
Der AMD mit 125W benötigt 30W mehr als der Intel i7-2600 mit 95W. Dies aber nur dann wenn er ausgelastet ist. Beim Surfen, Briefe schreiben usw. takten beide CPU's herunter und benötigen weitaus weniger Strom als die Maximale Leistung, welche angegeben ist.

Beispiel:
Spielt man nun 5 Tage die Woche 2 Stunden am Tag, bei denen die CPU auf Vollast läuft, so sind das genau 14,4KW pro Jahr, was der AMD mehr an Strom benötigt.
Bei einem Strompreis von 20 Cent pro KW macht das genau 2,88 Euro pro Jahr aus, was der AMD mehr an Strom verbraucht.

Der i7-2600 kostet ca. 280 Euro, dieser AMD 128 Euro. Würde man nun 24 Stunden am Tag die CPU unter Vollast laufen lassen (z.B. man Spielt ein Computerspiel 24 Stunden am Tag), so könnte man mit der Preisdifferenz der Anschaffungskosten 3 Jahre lang 24h/Tag durchzocken bis man auf die selben Kosten (Anschaffung + Strom) kommt wie bei dem Intel.

Intel hat einfach das bessere Marketing....



70 Kommentare

Verfasser

6p291t4knv7.jpg
ng4t6jhjjn2r.jpg


Nur damit es klar ist: Das sind keine 8 echten Kerne - und der Prozessor ist auch nicht schneller als übliche Core i5.
...in diesem Fall aber trotzdem sehr gutes P/L-Verhältnis und damit hot

Nur damit das klar ist die 8 Kerne arbeiten in multitreading ( video kodieren usw) auch als solche und lassen jeden i5, i7 hinter sich.

Und auch sonst sind die nicht so schlecht. Sie brauchen eben nur mehr Strom für sie selbe Leistung eines aktuellen Intels

Aber unter 83xx würde ich dennoch nicht kaufen. Die 83er haben ne gute schippe draufgelegt.

LG

nach 1-2 Jahren gleicht sich das aber aus, der er viel mehr Strom frisst als der i5.
Der Buldozer war für AMD das größte Disaster in der Firmengeschichte.

könnte man auch zu einem 8320 greifen
geizhals.at/amd…tml

Giovanni

Nur damit es klar ist: Das sind keine 8 echten Kerne - und der Prozessor ist auch nicht schneller als übliche Core i5....in diesem Fall aber trotzdem sehr gutes P/L-Verhältnis und damit hot



Vllt beim zocken. Für Leute die mit entsprechenden Multicore unterstützenden programmen arbeiten sind die Teile ideal. Da kommt kein handelsüblicher i5 mit...

bigsiwy

nach 1-2 Jahren gleicht sich das aber aus, der er viel mehr Strom frisst als der i5.Der Buldozer war für AMD das größte Disaster in der Firmengeschichte.


in wirtschaftlicher und marketingtechnischer hinsicht vielleicht.
es gab aber weitaus schlechtere produkte von amd. dieser cpu ist ein nischenprodukt, es gibt durchaus anwendungsfelder, in denen dieser cpu das beste preis/leistungsverhältnis darstellt.

Solange keine Spezialanwendungen im Spiel sind reicht der hier :

geizhals.de/int…tml

Das sind keine echten 8 Kerne, das sind 4 Module (im Grunde 4 Dualcores).
Pro Modul gibt es ein L2 Cache, dadurch ergibt sich eine Leistungsminderung von etwa 30% (wenn ich mich recht erinnere).
Der Prozessor kann bei manchen Anwendungen glänzen, aber im Groben und Ganzen unterliegt er selbst einem i5 deutlich.
Besonders bei Spielen macht sich das bemerkbar.

Schade das AMD zur Zeit solch Probleme mit der Architektur hat, ich habe selbst einen Phenom X6 und es lohnt sich nicht umzusteigen.
Außer ich gehe zu Intel, aber das möchte ich eigentlich vermeiden, wegen Made in Germany.

Das sind 8 echte Kerne. Die Kerne sind vollständig vorhanden. Jedoch nur 4 FPUs (statt 8 ).

Und wenn man mal abseits von schlecht parallelisierten Spielen guckt, sieht der Bulldozer (inzwischen Piledriver; bald Steamroller) gar nicht so schlecht aus (oft weit vor den auch nur annähernd gleich teuren Intel Prozessoren) und außnahmen wie Crysis 3 zeigen, dass es schon einen 500€ Prozessor braucht um einen 170€ AMD Prozessor bei gut parallelisierter Software zu schlagen.

der 8320 ist besser und kostet das gleiche.
anandtech.com/sho…d/5

und damit ist das hier cold.

CPU ist ok, wenn man viel parallelisierte Software nutzt (z.B. Videoencoding) und kein Geld für einen i7 ausgeben will.

Für Spiele reicht sie zwar aus, hier werden aber meist nur wenige Kerne verwendet, weswegen teilweise sogar ein i3 hier schneller ist (dessen 2 Kerne deutlich mehr Leistung bringen).

Sogar in BF3 MP (das die Kerne relativ gut ausnutzt), ist der i3-3240 ähnlich schnell: pcgameshardware.de/Bat…93/

Der 3820 ist ebenfalls schneller und kostet das etwa selbe. Ebenfalls ist mMn. der 6300 bzw. 6350 in P/L besser.

Ich kann mich noch erinnern, wie früher Intel die "GHz" hochgetrieben hat und AMD mit weniger "GHz" und weniger Stromverbrauch mehr Leistung erbracht hat. Ist aber schon seit Jahren nicht mehr so, schade eigentlich. Hier ein Vergleich bezüglich Stromverbrauch und Leitung: Stromverbrauch

Hier handelt es sich auch um die 1. Generation die nicht überzeugen konnte... Codename Zambezi.

Die aktuellen haben den Codenamen Vishera wie der 8320 und der 8350.
Das lässt sich bei Geizhals wunderbar filtern

Wer hier also der Meinung ist irgendwelche Vergleiche anstellen zu müssen, der sollte das schon auseinander halten können.

Wattebaellchen

Hier handelt es sich auch um die 1. Generation die nicht überzeugen konnte... Codename Zambezi.Die aktuellen haben den Codenamen Vishera wie der 8320 und der 8350.Das lässt sich bei Geizhals wunderbar filternWer hier also der Meinung ist irgendwelche Vergleiche anstellen zu müssen, der sollte das schon auseinander halten können.


Also im Titel steht zumindest AMD FX-8150, somit ging ich davon aus dass es sich bei dem Deal um eben diesen handelt.



Der Titel stimmt auch du Nase... sieht man ja wenn man mal dem Deallink folgt. Der Prozessor aus dem Deal hier ist die 1. Genreation der FX Reihe und war nicht so doll.

Die 2. Generation hat einen anderen Codenamen und andere Modellnummern... in den Kommentaren wird aber alles fröhlich durcheinander geworfen.

Stehste?

125 W TDP ... rechnet man den Jährlichen Verbrauch mit ein, ist das Preis/Leistungsverhältnis immer noch mies. Dann doch lieber nen Intel.

Da sind die versteckten Kosten nicht ganz so schlimm.

cpuboss.com/cpu…150

Cold, da nicht cyrix

Unterm Strich ist dieser AMD genau so schnell wie z.B. ein Intel i7-2600. Allerdings verteilt sich bei dem AMD die Rechenleistung auf 8 Cores, bei dem Intel auf nur 4 Cores (abgesehen von den 4 HT Cores, was keine echten Cores sind). Viele Spiele unterstützen nur einen oder zwei Cores, weshalb der Intel hier die bessere Wahl ist. Er hat die schnellere Performance pro Core.
Nutzt man aber Spiele und Applikationen die sich auf 8 Cores verteilen gibt es so gut wie keinen Unterscheid in der Rechenleistung.

Zum Stromverbrauch:
Der AMD mit 125W benötigt 30W mehr als der Intel i7-2600 mit 95W. Dies aber nur dann wenn er ausgelastet ist. Beim Surfen, Briefe schreiben usw. takten beide CPU's herunter und benötigen weitaus weniger Strom als die Maximale Leistung, welche angegeben ist.

Beispiel:
Spielt man nun 5 Tage die Woche 2 Stunden am Tag, bei denen die CPU auf Vollast läuft, so sind das genau 14,4KW pro Jahr, was der AMD mehr an Strom benötigt.
Bei einem Strompreis von 20 Cent pro KW macht das genau 2,88 Euro pro Jahr aus, was der AMD mehr an Strom verbraucht.

Der i7-2600 kostet ca. 280 Euro, dieser AMD 128 Euro. Würde man nun 24 Stunden am Tag die CPU unter Vollast laufen lassen (z.B. man Spielt ein Computerspiel 24 Stunden am Tag), so könnte man mit der Preisdifferenz der Anschaffungskosten 3 Jahre lang 24h/Tag durchzocken bis man auf die selben Kosten (Anschaffung + Strom) kommt wie bei dem Intel.

Intel hat einfach das bessere Marketing....



r89

und außnahmen wie Crysis 3 zeigen



Problem ist leider, dass es nur eine Ausnahme ist. Am Ende geht es um die Durchschnittsleistung wie sie z.B. in Performanceratings erfasst werden.

Ansonsten müssen die AMD-Lüfterjungen nun mal realisieren, dass Intel dominiert. AMD hat dies selbst schon besagt. Hatte selbst früher AMD, weil besseres Preisleistungsverhältnis. Seit dem 945 kam leider nichts mehr...

Intel nutzt dies natürlich voll aus. Die Leistungssteigerung von Sandy bis Haswell ist minimal. Zwar wurde die Leistungsaufnahme schön gesenkt, was aber für Notebooks eher relevant ist.

Noope

Unterm Strich ist dieser AMD genau so schnell wie z.B. ein Intel i7-2600. Allerdings verteilt sich bei dem AMD die Rechenleistung auf 8 Cores, bei dem Intel auf nur 4 Cores (abgesehen von den 4 HT Cores, was keine echten Cores sind). Viele Spiele unterstützen nur einen oder zwei Cores, weshalb der Intel hier die bessere Wahl ist. Er hat die schnellere Performance pro Core. Nutzt man aber Spiele und Applikationen die sich auf 8 Cores verteilen gibt es so gut wie keinen Unterscheid in der Rechenleistung. Zum Stromverbrauch: Der AMD mit 125W benötigt 30W mehr als der Intel i7-2600 mit 95W. Dies aber nur dann wenn er ausgelastet ist. Beim Surfen, Briefe schreiben usw. takten beide CPU's herunter und benötigen weitaus weniger Strom als die Maximale Leistung, welche angegeben ist. Beispiel: Spielt man nun 5 Tage die Woche 2 Stunden am Tag, bei denen die CPU auf Vollast läuft, so sind das genau 14,4KW pro Jahr, was der AMD mehr an Strom benötigt. Bei einem Strompreis von 20 Cent pro KW macht das genau 2,88 Euro pro Jahr aus, was der AMD mehr an Strom verbraucht. Der i7-2600 kostet ca. 280 Euro, dieser AMD 128 Euro. Würde man nun 24 Stunden am Tag die CPU unter Vollast laufen lassen (z.B. man Spielt ein Computerspiel 24 Stunden am Tag), so könnte man mit der Preisdifferenz der Anschaffungskosten 3 Jahre lang 24h/Tag durchzocken bis man auf die selben Kosten (Anschaffung + Strom) kommt wie bei dem Intel. Intel hat einfach das bessere Marketing....




Wer 2013 noch Sandy Bridge mit Bulldozer vergleicht und das ganze mit dem Fazit "Intel hat einfach das bessere Marketing..." abschliesst hat auch irgendwie den Schuss nicht gehört...


Davon ab ist ein i7 in den meisten Fällen absoluter Quatsch und verbrennt einfach nur Geld... wer 4 Kerne mit 8 Threads will sollte entsprechende Xeon CPUs kaufen
geizhals.at/de/…tml
geizhals.at/de/…tml

Alle anderen kaufen einfach einen i5 der >80% der üblichen Aufgaben schneller als ein FX-8xxx erledigt (bei deutlich geringerem Stromverbrauch).

Noope

Intel hat einfach das bessere Marketing....


wer den Kampf der CPUs so verliert wie AMD hat andere Probleme als nur das Marketing

cpuboss.com/cpu…150

Die Werte sprechen einfach ganz klar für den Intel. Idle Stromverbrauch, Durchschnitts-Stromverbrauch, Stromverbrauch unter Last, Benchmark Scores. Man kann den Vergleich natürlich anzweifeln, aber das kann man immer.

8 Cores brauch man nur, wenn man auch Programme nutzt, die dafür ausgelegt sind (was bei weitem die Seltenheit ist).

@Noope: Der i7-2600 ist ein unfairer Vergleich - u.a. da er bereits ein Auslaufmodell ist und durch den wesentlich günstigeren i5-3570 ersetzt wurde. Der reale Verbrauchsunterschied ist oft größer als die TDP vermuten lässt.

computerbase.de/art…/6/
Hier ist der i5-3570 rund 20% schneller als der FX8150. Ein aktueller i3, d.h. DualCore mit HT, bleibt nur 13% hinter dem FX8150 zurück.

Sicher gibt es Spezialfälle, bei denen das ganz anders aussieht. Aber auch dann gibt es mit dem 8320 eine Alternative, die etwas besser abschneidet (und nur unwesentlich mehr kostet).

Die neuen Konsolen kommen mit AMD 8-Kermer, MT wird immer wichtiger, die Spiele dank der neuen NextGen Konsolen auch so programmiert und optimiert. Jetzt AMD kaufen und im November freuen...

Ich habe den i7-2600 mit dem AMD vergleichen, da ich selbst 2 PC's habe - einen mit dem i7-2600 und einen mit dem AMD 8350. Somit kann ich aus Erfahrung sprechen und muss mich nicht nur auf Tests beziehen.
Gerne vergleiche ich Performance Ratings auf passmark.com/ um CPU's einzuschätzen, die ich nicht besitze. Passmark stellt diverse Berechnungen an und bildet daraus ein Ranking. Es werden hier keine Frames von Computerspielen mit einbezogen.
Ein i5-3570 liegt dort ca. 20% unter dem i7-2600. Und da der AMD 8150, um den es hier geht, näher bei dem i7 liegt, habe ich den zum Vergleich herangezogen.
Würde man diesen AMD mit dem i5-3570 vergleichen wäre der AMD meiner Meinung nach schneller (vorausgesetzt alle Cores werden verwendet) und eben "nur" noch um 50 Euro günstiger.
Für mich persönlich und für meine Anwendungszwecke wäre der AMD meine Wahl.

Bei den ganzen Tests sollte man doch bitte genau hinsehen was gemessen wird, wie es gemessen wird und vor allem wie es dargestellt wird.
Wenn bei einem Test "Rating mit Anwendungen und Spielen" steht und dann bei der einen CPU 50% und der anderen 100%, was soll dies dann aussagen?
Wird hier eine Anwendung eingesetzt, die nur einen Core verwendet ist das Ergebnis nicht überraschend. Ich persönlich möchte wissen welche Anwendung wie schnell bei welchen Einstellungen arbeitet um für mich persönlich entscheiden zu können welche CPU für mich das besser Preis- Leistungsverhältnis hat.

Und ich vertrete die Meinung, dass AMD CPU's zwar die langsameren Cores, doch unter Umständen die schnellere Gesamtleistung, aufgrund der Mehrzahl an Cores haben. Deshalb muss eine AMD CPU nicht schlechter oder besser sein, sondern es kommt eben auf den Anwendungszweck (und das sind nicht immer Spezialfälle) an.



Giovanni

@Noope: Der i7-2600 ist ein unfairer Vergleich - u.a. da er bereits ein Auslaufmodell ist und durch den wesentlich günstigeren i5-3570 ersetzt wurde. Der reale Verbrauchsunterschied ist oft größer als die TDP vermuten lässt.


Der i7 wurde bestimmt nicht durch den i5 ersetzt und davon ab sind weder der i7-2600 noch der i5-3570 aktuelle CPUs...
Haswell ist seit Wochen am Markt, entsprechend fängt die aktuelle Core-I Generation mit einer "4" an!


Noope

Ich habe den i7-2600 mit dem AMD vergleichen, da ich selbst 2 PC's habe - einen mit dem i7-2600 und einen mit dem AMD 8350. Somit kann ich aus Erfahrung sprechen und muss mich nicht nur auf Tests beziehen.


Also ich spreche lieber auf Grundlage von professionel durchgeführten Tests von objektiven Hardware-Seiten als die Meinung eines daher gelaufenen (der bis jetzt kein Anzeichen dafür gemacht hat, dass er überhaupt Ahnung von den Dingen hat über die er spricht) zu übernehmen bzw ihr glauben zu schenken...


Noope

Gerne vergleiche ich Performance Ratings auf http://www.passmark.com/ um CPU's einzuschätzen, die ich nicht besitze. Passmark stellt diverse Berechnungen an und bildet daraus ein Ranking. Es werden hier keine Frames von Computerspielen mit einbezogen.


Jo, weil auch jeder Anwender den ganzen Tag nichts anderes als "Passmark" auf seinem Rechner ausführt und die dort ermittelte Performance entsprechend wichtig ist, wa? oO
Es gibt mehr als genug Tests von "echten Anwendungen" die 100 mal mehr aussagen und Frames für Computerspiele NICHT mit ein zu beziehen ist generell großer Schwachsinn wenn man bedenkt wieviele private PCs entweder teilweise oder sogar hauptsächlich für genau diesen Zweck genutzt werden!
Aber freu du dich mal weiter über deinen FX-8xxx mit der "schnelleren Gesamtleistung" im Reich der Fabelwesen... wenigstens erfrierst du damit im Winter auf keinen Fall

manumeta

Die neuen Konsolen kommen mit AMD 8-Kermer, MT wird immer wichtiger, die Spiele dank der neuen NextGen Konsolen auch so programmiert und optimiert. Jetzt AMD kaufen und im November freuen...


Das einzige worüber man sich bei einer AMD CPU im November freuen kann ist die erhöhte Raumtemperatur bei sinkenden Außentemperaturen...

Warum sollte der AMD heißer werden als Intel?

Wäre mir ganz neu.

Die Intel brüten schon immer mehr. Kannst in sämtlichen tests nachprüfen!

LG

Aber hier ist eh alles gesagt. AMD wirds schon mal wieder richten. Nur die ruhe. Intel ist eben stark zur Zeit. Aber auch teuer wie immer.




manumeta

Die neuen Konsolen kommen mit AMD 8-Kermer, MT wird immer wichtiger, die Spiele dank der neuen NextGen Konsolen auch so programmiert und optimiert. Jetzt AMD kaufen und im November freuen...

Der i7 wurde bestimmt nicht durch den i5 ersetzt



Wer behauptet denn das? oO


Also ich spreche lieber auf Grundlage von professionel durchgeführten Tests von objektiven Hardware-Seiten als die Meinung eines daher gelaufenen, der bis jetzt kein Anzeichen dafür gemacht hat, dass er überhaupt Ahnung von den Dingen hat über die er spricht, zu übernehmen...



Was machst du? Was willst du mit dem Satz aussagen, außer das Problem mit der Rechtschreibung?


Jo, weil auch jeder Anwender den ganzen Tag nichts anderes als "Passmark" auf seinem Rechner ausführt und die dort ermittelte Performance entsprechend wichtig ist, wa? Es gibt mehr als genug Tests von "echten Anwendungen" die 100 mal mehr aussagen und Frames für Computerspiele NICHT mit ein zu beziehen ist generell großer Schwachsinn wenn man bedenkt wieviele private PCs entweder teilweise oder sogar hauptsächlich für genau diesen Zweck genutzt werden!



Ich habe von meinem Fall geschrieben und dich nicht aufgefordert eine AMD CPU zu kaufen. Für mich ist die AMD CPU die besser Wahl da kannst du noch so viel schreiben wie du willst. Mag ja sein dass dies bei dir nicht so ist. In meinem ersten Beitrag hatte ich bereits erwähnt dass ich bei Spielen die Intel CPU kaufen würde.
Aber das muss jeder für sich entscheiden, es kommt eben auf die Anwendung kann. Man kann nicht pauschal sagen AMD oder Intel ist "schlechter".

Wenn man 24/7 Vidoes encodiert! Wenn man surft etc. dann nehemen sie sich nicht viel.

Ob man 150 oder 200 Frames bei einer Miniauflösung hat spielt doch keine Rolle. Sieht zwar bei Benchmarks stark aus abe entscheidend ist die Grafikkarte.

bigsiwy

nach 1-2 Jahren gleicht sich das aber aus, der er viel mehr Strom frisst als der i5.Der Buldozer war für AMD das größte Disaster in der Firmengeschichte.

Donatello25

Für Spiele reicht sie zwar aus, hier werden aber meist nur wenige Kerne verwendet, weswegen teilweise sogar ein i3 hier schneller ist (dessen 2 Kerne deutlich mehr Leistung bringen).

r89

und außnahmen wie Crysis 3 zeigen


Die PS4 und Xbox One basieren auch auf Multicore AMD Cpus. Daher muss man kein Prophet sein, dass solche CPUs in Zukunft stärker zur Geltung kommen.

Noope

Bei den ganzen Tests sollte man doch bitte genau hinsehen was gemessen wird, wie es gemessen wird und vor allem wie es dargestellt wird. Wenn bei einem Test "Rating mit Anwendungen und Spielen" steht und dann bei der einen CPU 50% und der anderen 100%, was soll dies dann aussagen?Wird hier eine Anwendung eingesetzt, die nur einen Core verwendet ist das Ergebnis nicht überraschend. Ich persönlich möchte wissen welche Anwendung wie schnell bei welchen Einstellungen arbeitet um für mich persönlich entscheiden zu können welche CPU für mich das besser Preis- Leistungsverhältnis hat.Und ich vertrete die Meinung, dass AMD CPU's zwar die langsameren Cores, doch unter Umständen die schnellere Gesamtleistung, aufgrund der Mehrzahl an Cores haben.



Informier dich ein wenig, was Performancerating bedeutet und was es aussagt. Auf Computerbase wird es explizit in Anwendungen und Spiele getrennt und zusätzlich ist jeder Einzeltest (zu jedem Spiel in verschiedenen Auflösungen) gelistet.

Das Performancerating hat eine große Aussagekraft, weil eben viele Praxistests miteinander gemittelt werden. Bringt eben nichts, wenn AMD in einem Spiel mehr FPS hat, wenn man jedoch eine wesentlich größere Palette hat. Und genau hier gehen einzelne Mess"abweichungen" unter (im positiven Sinne). Man weiß am Ende einfach, wer durchschnittlich mehr Leistung bietet. Da kann es einem egal sein, ob 8 oder 12 Kerne - hauptsache die Leistung (meist FPS) stimmt.

Giovanni

@Noope: Der i7-2600 ist ein unfairer Vergleich - u.a. da er bereits ein Auslaufmodell ist und durch den wesentlich günstigeren i5-3570 ersetzt wurde. Der reale Verbrauchsunterschied ist oft größer als die TDP vermuten lässt.

Haswell ist seit Wochen am Markt, entsprechend fängt die aktuelle Core-I Generation mit einer "4" an!


"Ersetzt" bezog sich auf die Leistung, die bei beiden Prozessoren etwa gleich ist. Preislich wurde der i7-2600 durch den i7-3770 ersetzt, der etwas schneller agiert.

Momentan sind die Haswell-Prozessoren, aber auch die passenden Mainboards, noch etwas teurer als die IvyBridge-Hardware. Allerdings steht der Preisaufschlag auch in angemessenen Verhältnis zur Mehrleistung.

boar Leute ist ja schlimm

ich habe Jahre lang gezockt und das mit einem AMD und alle spiele liefen wunderbar auch wenn vll Intel dafür besser geeignet ist! Aber P/L stimmt bei AMD aufjedenfall!

also amazon.de/Fuc…301

ecx.images-amazon.com/ima…385,500_SH20_OU03_.jpg" alt="41B2EijI%2BfL._BO2,204,203,200_PIsitb-st">

entspannt euch jeder wird für sich schon die richtige CPU wählen ^^

Avatar

GelöschterUser713

bigsiwy

nach 1-2 Jahren gleicht sich das aber aus, der er viel mehr Strom frisst als der i5.Der Buldozer war für AMD das größte Disaster in der Firmengeschichte.



Der Bulldozer ist eben ein Serverprozessor und keine Desktop-CPU.
Avatar

GelöschterUser713

Zu den og. Computerbase-Hinweisen muss man aber anmerken, dass CB eine pro-Intel Seite ist.
Warum, kann man nur spekulieren. In der Regel hat es mit Anzeigen, Sponsoring und Geld zu tun. Darum sollte man auch die genannte Seite mit Vorsicht genießen.

DealBen

Informier dich ein wenig, was Performancerating bedeutet und was es aussagt. Auf Computerbase wird es explizit in Anwendungen und Spiele getrennt und zusätzlich ist jeder Einzeltest (zu jedem Spiel in verschiedenen Auflösungen) gelistet. Das Performancerating hat eine große Aussagekraft, weil eben viele Praxistests miteinander gemittelt werden. Bringt eben nichts, wenn AMD in einem Spiel mehr FPS hat, wenn man jedoch eine wesentlich größere Palette hat. Und genau hier gehen einzelne Mess"abweichungen" unter (im positiven Sinne). Man weiß am Ende einfach, wer durchschnittlich mehr Leistung bietet. Da kann es einem egal sein, ob 8 oder 12 Kerne - hauptsache die Leistung (meist FPS) stimmt.

Glaub keinem Benchmarkparkour den du nicht selbst gefälscht hast. Durch das hinzufügen oder die herrausnahme einiger Anwendungen kann man das Endergebniss stark verfäslchen. Der findige User aber sollte wissen welche Anwendungen für ihn wichtig sind und welche nicht. Ein Problem ist dass viele Neandertaler sind und nich differnzieren können und dann die Keule auspacken.
Die Benchmarks sollen ja eine ungefähre Leistungsfähigkeit der CPU's auch in der Zukunft darstellen können. Aber gerade viele Anwendungen sind stark veraltet und geben somit wenig aussagekraft.
Insgesamt haben die AMD CPU's ein sehr gutes PL-Verhältnis und das gespaarte Geld kann man in eine Grafikkarte oder SSD Festplatte stecken. Da hatt man mehr davon.
Dass Intel bei max. Auslastung weniger verbrauchen ist vorallem dem Grund geschuldet, dass diese in einer viel kleineren Strukturbreite hergestellt werden. Aber Intel kann es sich eben leisten mal 10 Milliarden in eine Fabrik zu stecken. Auch streicht Intel gerne Features in den preiswerteren CPU's und für jedes Feature muss man eine Leistungs und Preisstufe klettern. Wenn man das volle Programm haben will muss man zu den Topmodellen greifen. Gäbe es nicht AMD müsste man für eine Celeron-Krücke 200 Euro blechen.

Meine Fresse... DAS HIER IST AUCH EIN ALTES MODELL

FX-8320 und 8350 sind aktuell...

Es bringt hier sehr viel irgendwas daher zu labern wenn man das nicht in den Kopf bekommt. Das hier ist ein Modell dessen Produktion eingestellt wurde.
Das taugt recht wenig um generell die Prozessoren aus beiden Lagern zu vergleichen.

Mal davon ab hat die TDP Klasse nichts mit dem Verbrauch zu tun.
Was bei AMD über 95 Watt liegt kommt in die Klasse BIS 125 Watt.

Was die Prozessoren verbrauchen kann man messen aber nicht einfach von der TDP ablesen.

Monster werden die beiden großen FX Modelle deren TDP über 200 Watt liegen soll... das macht sich bei der Stromrechnung dann schon eher Bemerkbar und ist mir Luft eigentlich kaum zu kühlen (gibt keine Kühler für sowas)

Bei all dem blabla sollte man sich mal klarmachen warum Microsoft und Sony auf einen AMD Prozessor setzen... da gibt es mehr Leistung fürs Geld und das noch zusammen mit einer ordentlichen iGPU.

Wenn Spiele für die 4 Module (was ja mehr oder weniger 8 kerne sind) einer PS4 oder Xbox One optimiert werden müssen und die Architektur die gleiche ist wie beim PC was wird wohl passieren wenn die Spiele auf dem PC kommen...
Und wenn dann diverse Software immernoch auf einem oder 2 Kernen läuft müssen sich viele Firmen sicher was von ihren Kunden anhören das Spiele die Rechenleistung abrufen können aber diverse andere Software, darunter schweineteure Profisoftware da immernoch hinterher hinkt.

Ich würde diesen Prozessor hier nicht kaufen sondern wenn dann die aktuellen Modelle, zumindest wenn ich einen neuen Rechner bräuchte.
Mein Phenom II X6 1090T hat aber noch lange nicht ausgedient.

Ich nutze eine FX-8320 CPU und bin sehr zufrieden.
Der Stromverbrauch ist jetzt kein Argument gegen diese CPU-
da diese nur unter Vollast glüht. Ein kleines AMD Program steuert das ganze auf Wunsch. Ich warte nun auf den Nachfolger:
AMD FX-9590 und FX-9370
Mal sehen wie es mit EUREN BENCHMARKS dann aussieht!

Gruss wayan

AMD ist ja echt abgestürzt. Jetzt hauen die mit Kernen und GHz um sich aber ein i5 760 soll laut Tests in Spielen leicht besser sein. Naja, vielleicht ändert sich das mit den neuen Konsolen. Da stecken auch AMD 8-Kerner drinn.

Also ich hab das Teil seit geraumer Zeit und damit läuft alles einfach super. Auch Battlefield läuft deutlich besser als in allen tests aus irgendwelchen Zeitschriften. sogar bei weniger Ram aber gleicher GPU. Die Hardware Tests ergeben schon seit Jahren völlig andere Ergebnisse als meine persönliche Erfahrung. Und auch die Kühlung des Prozessors is überhaupt kein Problem. Diese Tests und Aussagen gehen völlig an der Realität vorbei. Und Crysis 3 ist mit Sicherheit nicht die einzige Ausnahme! Die in den Tests festgestellten Unterschiede sind oft absolut nicht registrierbar mittels menschliche Sinnen. Hab ne i7 der zweiten Generation und gleicher GPU und Ram und anderer Hardware hier und da is absolut kein fühlbarer Unterschied. Amd Rechner sogar mehr Frames etc. Weiss nicht was die da Testen aber da geb ich bereits seit Jahren nix mehr drauf. Mit dem Preis und Prozessor kann man überhaupt nix falsch machen. Ich benutze als Lüfter nen Skythe Rasetsu und hab unter Last 58-62 Grad. absolut im Rahmen. Und Stromverbrauch is beim Amd Rechner im vergleich zum Intel nur 10 Watt mehr. Hab ich extra gemessen. Also alles dummes Geschwätz hier. Microsoft und Sony hilen sich doch keine Prozessoren ins Haus die schlecht sind. Und die wollten wohl auch Geld sparen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text