[Conrad] Belkin Dockingstation für Windows Tablets / Notebooks / Surface Pro (DisplayPort / DVI / VGA, 1x LAN, 3x USB 3.0, 2x USB 2.0, 2.1 Audio) für ~42,29€
306°Abgelaufen

[Conrad] Belkin Dockingstation für Windows Tablets / Notebooks / Surface Pro (DisplayPort / DVI / VGA, 1x LAN, 3x USB 3.0, 2x USB 2.0, 2.1 Audio) für ~42,29€

Deal-Jäger 38
Deal-Jäger
eingestellt am 20. Jan 2016
Servus.

Durch den 7,77€-Gutschein "TECH3777" (thx @ aat81) erhaltet ihr die Belkin Dockingstation (für Windows Tablets, geht aber auch mit anderen Geräten mit Windows) für ~42,29€. Ihr braucht einen Füllartikel im Wert von mind. 0,01€.


PVG [Idealo]: 75,10€

Die Versandkosten spart ihr euch durch Sofortüberweisung oder durch eine Filiallieferung (ca. 3€ mehr).


Ich hab die Docking-Station selbst hier und habe ein Lenovo Miix 3 830 sowie ein Surface Pro 3 damit gekoppelt. Funktioniert einwandfrei, ihr braucht lediglich ggf. ein USB-OTG-Kabel (beim Miix 3 830 ein microUSB-USB-OTG).

Ich hab einen externen Monitor angeschlossen sowie einen 7fach-Hub (alle Ports werden erkannt) und einen BT-Lautsprecher.

Funktioniert sowohl mit Windows 8.1 als auch mit Windows 10. Alle Geräte haben damit bisher funktioniert (HP Stream 7, Surface, Lenovo Miix 3, Dell Venue 8 -> trotz nur microUSB 2.0).

Gleichzeitiges Laden über den microUSB-Port ist möglich (s. alter Deal - Erfahrungsberichte). Ihr benötigt ein USB-Y-Kabel (Beispiel von Amazon verlinkt).


Ausführung

1 SuperSpeed USB 3.0-Anschluss (Typ B)
2 SuperSpeed USB 3.0-Anschlüsse (Typ A)
2 Hi-Speed USB 2.0 Anschlüsse (Typ A)
1 RJ45-Gigabit Ethernet-Anschluss
1 Kombi 2.1-Buchse für Mikrofon, Lautsprecher oder Kopfhörer
Sicherungsschlitz
1 DisplayPort-Videoausgang mit hoher Auflösung
1 DVI-I Videoausgang mit hoher Auflösung
VGA (über DVI-A/VGA-Adapter).


Lieferumfang

1,8 m 5V/4A-Netzteil
Belkin USB 3.0 Dual Video Docking Stand für Windows® 10 Tablets
DVI-I/VGA Adapter
Upstream-USB 3.0-Kabel

38 Kommentare

Hat jemand OS X und Linux Erfahrungen mit dem Dock?

wie ladet ihr denn ein surface pro darüber?

Verfasser Deal-Jäger

itchy

wie ladet ihr denn ein surface pro darüber?


Das Surface wird über den miniDP mit der Dockingstation verbunden. Es lädt ja über das separate Ladegerät.

würd mich auch interessiere. Mein 3 Pro hat schon einen sehr speziellen Anschluss :-P

Verfasser Deal-Jäger

Fruuhtz

würd mich auch interessiere. Mein 3 Pro hat schon einen sehr speziellen Anschluss :-P


S. Post über mir. Wird nicht über die Dockingstation geladen, sondern ganz "normal" (sprich über das normale Ladegerät).

dann wäre das teil nur ein etwas besserer USB-HUB...hmmm, irgendwie zu teuer dafür.

Aufgrund deiner guten Erfahrungen habe ich die Dockingstation auch grad gekauft, danke!

Viel interessanter ist für mich jedoch das OTG/Ladekabel... 14€ ist eine Ansage, aber von der Funktionsweise scheinbar (fast) einmalig auf Amazon.
Mal schaun ob ich etwas ähnliches auf ebay finden kann

neo_02

Hat jemand OS X und Linux Erfahrungen mit dem Dock?



Ich hatte es mal unter OS X versucht - lief sehr schlecht. Du kannst aber bei DisplayLink in den Treiberbeschreibungen nachsehen ob sich da etwas im letzten halben Jahr getan hat.

Was kann das Dock eigentlich? Am Ende ist es ja nur ein Halter oder wo ist die Schnittstelle wo ich mehrere Monitore anschließen kann? Oder schließe ich im Endeffekt über das Dock immer nur einen Monitor an das Tablet an und dafür 4 an den Dock und kann mir halt einen raus suchen? Klappt das mit den USBs dann genauso? Dann benötige ich aber auch einen Mini HDMI Anschluss am Tablet oder? Geht ja kaum alles über USB oder BT. Bildübertragung mit WLAN wäre stark...

Hatte meine für 34,- bei Conrad gekauft habe es gestern mit Vollbestückung an meinem Thinkpad angeschlossen.
also LAN + Sound + Maus + Tastatur + weiterer USB Hub + zwei weitere Monitore mit 1920x1200 läuft echt super

Verfasser Deal-Jäger

Simlog

Was kann das Dock eigentlich? Am Ende ist es ja nur ein Halter oder wo ist die Schnittstelle wo ich mehrere Monitore anschließen kann? Oder schließe ich im Endeffekt über das Dock immer nur einen Monitor an das Tablet an und dafür 4 an den Dock und kann mir halt einen raus suchen? Klappt das mit den USBs dann genauso? Dann benötige ich aber auch einen Mini HDMI Anschluss am Tablet oder? Geht ja kaum alles über USB oder BT. Bildübertragung mit WLAN wäre stark...


itchy

dann wäre das teil nur ein etwas besserer USB-HUB...hmmm, irgendwie zu teuer dafür.


Die Monitore werden an die Docking Station angeschlossen. Über den microUSB-Port schließt du das Tablet an die Docking Station an. Damit überträgst du das Bild auf die Monitore und kannst die restlichen Schnittstellen (USB, LAN) nutzen.

geht das auch mit dem Surface RT (erste generation?) ... obwohl ... ich brauchs eigentlich gar nicht weil das surface nur noch sehr selten mal benutzt wird

setty

Aufgrund deiner guten Erfahrungen habe ich die Dockingstation auch grad gekauft, danke! Viel interessanter ist für mich jedoch das OTG/Ladekabel... 14€ ist eine Ansage, aber von der Funktionsweise scheinbar (fast) einmalig auf Amazon. Mal schaun ob ich etwas ähnliches auf ebay finden kann



der hier sieht ähnlich funktional aus für 10 € weniger und von großem Händler (Adaptare): amazon.de/Ada…VZF

setty

Aufgrund deiner guten Erfahrungen habe ich die Dockingstation auch grad gekauft, danke! Viel interessanter ist für mich jedoch das OTG/Ladekabel... 14€ ist eine Ansage, aber von der Funktionsweise scheinbar (fast) einmalig auf Amazon. Mal schaun ob ich etwas ähnliches auf ebay finden kann



....ich nehm alles zurück und zitiere: "Laden des Smartphones oder Tablet ist nicht möglich, Stromversorgung ist für angeschlossene USB-Geräte gedacht".
Also nicht das Gleiche...

fragmichnich

Ich hatte es mal unter OS X versucht - lief sehr schlecht. Du kannst aber bei DisplayLink in den Treiberbeschreibungen nachsehen ob sich da etwas im letzten halben Jahr getan hat.


Danke für die Info. Es scheint mir unter OS X immer noch Probleme geben, auch wenn es einen aktuellen Treiber von Dezember gibt.

Deal-Jäger

Amazon Bewertungen
amazon.de/pro…34C

Merk

Reminder für das OTG-Kabel

Was sind die Unterschiede zum hauseigenen Microsoft Dock? Können dort die (Tastatur) Kontakte gleich verwendet werden? Ein Doch ist für mich, dass sich das Gerät lediglich hineinstelle und alle Verbindungen sind bereits hergestellt. Wenn ich dann Power, USB und HDMI/DP erst noch verkabeln muss....

emilkl

Was sind die Unterschiede zum hauseigenen Microsoft Dock? Können dort die (Tastatur) Kontakte gleich verwendet werden? Ein Doch ist für mich, dass sich das Gerät lediglich hineinstelle und alle Verbindungen sind bereits hergestellt. Wenn ich dann Power, USB und HDMI/DP erst noch verkabeln muss....



Du musst nur einen USB port anschließen und wahlweise Strom wenn du dein Gerät laden willst das ist alles.

Die sollten bei Belkin endlich mal eine gescheite Stromversorgung mit OTG-Funktion in einem Kabel mit microUSB Stecker in die Station integrieren, dann wäre die super.
So ist das bei den meisten Geräten schlicht ein heilloser Kabelsalat.

SaBoDealz

Die sollten bei Belkin endlich mal eine gescheite Stromversorgung mit OTG-Funktion in einem Kabel mit microUSB Stecker in die Station integrieren, dann wäre die super. So ist das bei den meisten Geräten schlicht ein heilloser Kabelsalat.



Das blöde ist das diese Kabel meist Herstellerspezifisch sind.

SaBoDealz

Die sollten bei Belkin endlich mal eine gescheite Stromversorgung mit OTG-Funktion in einem Kabel mit microUSB Stecker in die Station integrieren, dann wäre die super. So ist das bei den meisten Geräten schlicht ein heilloser Kabelsalat.


OTG-Kabel sind genormt und die Versorgungsspannung am microUSB-Anschluss auch.
Was soll dann da noch herstellerspezifisch sein?

Kann man die Halterung abbauen und das ding auch mit einem Ultrabook betreiben? Sieht eigentlich identisch aus zur Laptop version

emilkl

Was sind die Unterschiede zum hauseigenen Microsoft Dock? Können dort die (Tastatur) Kontakte gleich verwendet werden? Ein Doch ist für mich, dass sich das Gerät lediglich hineinstelle und alle Verbindungen sind bereits hergestellt. Wenn ich dann Power, USB und HDMI/DP erst noch verkabeln muss....



sprich das Microsoft Dock ist besser (dort weniger Kabel notwendig) oder schlechter (bei diesem weniger Kabel...)?

SaBoDealz

Die sollten bei Belkin endlich mal eine gescheite Stromversorgung mit OTG-Funktion in einem Kabel mit microUSB Stecker in die Station integrieren, dann wäre die super. So ist das bei den meisten Geräten schlicht ein heilloser Kabelsalat.



wir reden hier aber nicht von einem 0815 OTG-Kabel sondern von einem das gleichzeitig USB 3.0 zulässt und das Laden des Host Device und da gibt es viele die an einem Gerät funktionieren und an einem anderen eben nicht. und das ist leider ein Fakt. ob dir das nun passt oder nicht ...

was geht denn hier mit euch ab?und das surface 3 pro dock kostet ca. 110€ (regulär, ggü. hier 50€).


ich will wissen, ob ich das suracee hineinstelle und alles ist fertig (wie bei allen anderen docking Station bei Laptops auch) oder ob das hier ein besserer stand mit usb3 hub und Adapter ist.

emilkl

was geht denn hier mit euch ab?und das surface 3 pro dock kostet ca. 110€ (regulär, ggü. hier 50€). ich will wissen, ob ich das suracee hineinstelle und alles ist fertig (wie bei allen anderen docking Station bei Laptops auch) oder ob das hier ein besserer stand mit usb3 hub und Adapter ist.



ich sehe da kein Dock für 110 geizhals.de/?fs…;m=
da sehe ich nur welche ab 160,- also gut dem 4 fachen von dem hier ...
ist mir aber auch egal weil das dein Problem ist ...
Das Surface Dock zum hineinstllen hat nur 1x Monitor out nur mal so das ander ist nicht zum hineinstellen
Wie das hier funktioniert sieht man auf den Bildern ...

Hab das Belkin nach einem früheren Deal über Conrad B-Ware/Ebay gekauft, ist dann noch mal billiger (~ 30 EUR). Kommt dort immer mal wieder, vor allem nach einem MyDealz-Deal, also bei Interesse immer mal reinschauen ...

Habe selbst keinen Grund, das Ding zurückzugeben. Betreibe es auch an meinem Surface Pro 2. Natürlich hat man immer noch mehr Kabelgewirr (Strom zum Surface, USB Surface Dock, HDMI Dock Bildschirm) als mit dem Original-Dock. Trotzdem praktisch.

Inzwischen gibt es auch einen Ubuntu-Treiber von Displaylink, so dass es auch unter Linux läuft (bei mir unter Ubuntu Gnome mit Mausspuren, also noch nicht 100-prozentig einwandfrei).

Verfasser Deal-Jäger

emilkl

ich will wissen, ob ich das suracee hineinstelle und alles ist fertig (wie bei allen anderen docking Station bei Laptops auch) oder ob das hier ein besserer stand mit usb3 hub und Adapter ist.


Du stellst das Surface rein, verbindest das Kabel und kannst loslegen. Ganz zu Beginn muss ein Treiber installiert werden, ab dann reicht die Verbindung mit der Docking-Station. Die Monitore sind direkt mit der Docking-Station verbunden.

Verfasser Deal-Jäger

Passwort

Kann man die Halterung abbauen und das ding auch mit einem Ultrabook betreiben? Sieht eigentlich identisch aus zur Laptop version


Du musst das Notebook nicht in die Halterung stellen. Wichtig ist nur, dass du eine Verbindung herstellst (Kabel). Kannst es quasi auch als großen Adapter sehen und daneben dein Notebook regulär betreiben.

Moment - heißt das das Dock hat ne eingebaute USB Grafikkarte ? Das wäre ja nicht so optimal bei Geräten die selber nen richtigen Grafikausgang haben (Surface Pro etc). Oder kann man über USB 3.0 mittlerweile das Bild ähnlich wie bei Lightning übertragen ??

Könnte jemand so nett sein und mir mal den Aufbau bzw die Inbetriebnahme erläutern?

Ich habe vor mein tablet (teclast x98 pro) mit einem System-S Micro USB OTG Y Kabel (gleichzeitig zu laden) zu verbinden.
Zur Verfügung habe ich einen Bildschirm mit HDMI+DVI. DVI ist noch frei.

Meine Frage, logisch genommen müsste ich das DVI Kabel zwischen Grafikkarte des Rechners sowie der Dockingstation (richtig ? ) verbinden, wie sieht es da mit der Software aus, im Quick Instal. Guide wird nicht genau erwähnt worauf genau die Software installiert werden muss, tablet, Pc...oder auf beiden ? Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte... So wie es jetzt ist, bekomme ich nur USB-Fehlermeldungen

Verfasser Deal-Jäger

Reflexiony


Du musst den Monitor mit der Dockingstation verbinden und die Dockingstation mit dem Tablet. Danach ist auf dem Tablet ein separater Treiber zu installieren. Sobald dieser drauf ist, funktioniert alles.

Reflexiony


Danke dir für deine schnelle Antwort, ja genau so habe ich es gemacht (aktuellen Treiber von der Homepage)... ich hoffe echt das liegt nicht an meinem tablet (Windows 10). Ich muss dazu sagen das ich mein PC und deren Grafikkarte mit einem HDMI Kabel av-receiver und von da aus zum Bildschirm verbunden habe. Deshalb ist nur noch ein DVI Anschluss frei, an dem habe ich auch das Kabel angeschlossen.

Vlt war es auch ein Fehlkauf, ich hatte vor vom PC aus auf dem Bildschirm des Tablet mithilfe der dockingstation zuzugreifen bzw Bilder/dateien hin/her zuschieben sprich das tablet als 2ten Bildschirm.... aber wie soll der PC bzw die Graka eine Verbindung erkennen..

Verfasser Deal-Jäger

Reflexiony

Vlt war es auch ein Fehlkauf, ich hatte vor vom PC aus auf dem Bildschirm des Tablet mithilfe der dockingstation zuzugreifen bzw Bilder/dateien hin/her zuschieben sprich das tablet als 2ten Bildschirm.... aber wie soll der PC bzw die Graka eine Verbindung erkennen..


Das wird nicht funktionieren. Die Dockingstation überträgt das Signal zum Monitor, aber nicht zwischen 2 PCs hin und her.

Reflexiony

Vlt war es auch ein Fehlkauf, ich hatte vor vom PC aus auf dem Bildschirm des Tablet mithilfe der dockingstation zuzugreifen bzw Bilder/dateien hin/her zuschieben sprich das tablet als 2ten Bildschirm.... aber wie soll der PC bzw die Graka eine Verbindung erkennen..


Danke dir nochmal !... Na toll dann werde ich das Teil wieder zurück schicken müssen...hoffe es gibt irgendeine andere Möglichkeit um den Inhalt auf PC+Tablet zu schieben...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text