307°
ABGELAUFEN
[Conrad SÜ] Sandisk SATA III 128GB SSD für 44,44€ = 19% Ersparnis

[Conrad SÜ] Sandisk SATA III 128GB SSD für 44,44€ = 19% Ersparnis

ElektronikConrad Angebote

[Conrad SÜ] Sandisk SATA III 128GB SSD für 44,44€ = 19% Ersparnis

Preis:Preis:Preis:44,44€
Zum DealZum DealZum Deal
Servus.

Conrad verkauft die "SanDisk Solid State Drive Retail SDSSDP-128G-G25 SAT" für 49,99€. Durch den 5,55€-Newsletter-Gutschein - thx @ Search85 - reduziert sich der Gesamtpreis auf 44,44€. Ggf. für den Newsletter 10minutemail nutzen.

Der Preis gilt mit Zahlungsart "Sofortüberweisung" - dann entfallen die Versandkosten.

PVG [Idealo]: 54,89€

Payback gibt nochmal 1 Punkte pro 1€ Umsatz.


Einen Test bzgl. Geschwindigkeit habe ich im 1. Kommentar eingefügt.


Technische Daten

Kategorie Interne SSD-Festplatte 6.35 cm (2.5 ")
Format 2.5 Zoll
Speicherkapazität 128 GB
Lesen (max.) 490 MB/s
Schreiben (max.) 350 MB/s
Bauhöhe 7 mm
Schnittstellen SATA III
Gewicht 80 g
Breite 70 mm
Höhe 7 mm
Tiefe 100 mm
Ausführung Retail

22 Kommentare

Gilt nur für Sofortüberweisung, daher Autocold.

Momentan noch bei Redcoon zu kaufen, dort muss man nicht mit Sofortüberweisung bezahlen

tubbi

Momentan noch bei Redcoon zu kaufen, dort muss man nicht mit Sofortüberweisung bezahlen



Wo gibts die denn für den gleichen Preis bei Redcoon?

coray

Gilt nur für Sofortüberweisung, daher Autocold.



Deshalb steht es im Titel. Wie wärs, wenn ihr solche Deals dann einfach ignoriert?

tubbi

Momentan noch bei Redcoon zu kaufen, dort muss man nicht mit Sofortüberweisung bezahlen


redcoon.de/hot…988
Für 43,90€ bei jeder Zahlungsart versandkostenfrei.

coray

Gilt nur für Sofortüberweisung, daher Autocold.



kann man das konfigurieren? wäre klasse

Sofortüberweisung = autocold

Danke dir

Glück gehabt und heute morgen (billiger) bei redcoon bestellt

coray

Gilt nur für Sofortüberweisung, daher Autocold.



Nenn uns doch mal einen Fall, wo das zum Nachteil eines Käufers gereichte - hatte schon 2 mal so bez. und alles locker.

coray

Gilt nur für Sofortüberweisung, daher Autocold.



Würde mal gerne intressehalber wissen, was gegen SÜ spricht.

coray

Gilt nur für Sofortüberweisung, daher Autocold.



Die AGBs so mancher Bank, soweit ich weiß.

Derzeit:

Lieferung in 9 bis 10 Tagen


Was das bei Conrad heißt, durfte man zuletzt bei dem Jokari Abmantler erleben. Da hieß es zuerst sogar "in 2 Tagen". Letztendlich sind 30 daraus geworden.

Mal allgemein zu "Sofortüberweisung":
Wer die Zugangsdaten von "Dinenst A" bei "Dienst B" eingibt, hat meiner Meinung nach grundsätzlich den Sinn eines Passwortes (und/oder einer TAN) nicht verstanden.
Dies würde ich erst recht nicht mit den Zugangsdaten zu meinem Girokonto machen. Gebt Ihr auch anderen Personen oder Unternehmen die Zugangsdaten zu Eurem Onlinebanking? Nach welchen Kriterien unterscheidet Ihr, wem Ihr diese Zugangsdaten gebt?

Und selbst wenn ich dem Unternehmen hinter "sofortüberweisung" so weit vertraue, dass es genau den richtigen Betrag überweist:
Dieses Unternehmen geht es einen Scheißdreck an, wie wie viel ich im Monat verdiene, wie hoch mein Dispo-Rahmen ist, welche Ausgaben und welche anderen Konten ich bei der Bank habe und wie deren Kontostände sind. Genau diese Daten werden aber "manchmal" für die letzten 30 Tage abgerufen.

Das Unternehmen beteuert zwar, dass diese Daten nicht dauerhaft gespeichert werden. Im Gegensatz zu der korrekten Überweisung kann ich dies aber nicht kontrollieren.

Kritik am Datenschutz beim Bezahldienst sofortüberweisung.de

Daten- und Verbraucherschützer kritisieren sofortüberweisung.de

coray

Gilt nur für Sofortüberweisung, daher Autocold.


Wie sagte Einstein so treffend: Das Weltall und die Dummheit der Menschen sind grenzenlos. Aber beim Weltall ist er sich nicht so sicher.

VoBap

Mal allgemein zu "Sofortüberweisung": Wer die Zugangsdaten von "Dinenst A" bei "Dienst B" eingibt, hat meiner Meinung nach grundsätzlich den Sinn eines Passwortes (und/oder einer TAN) nicht verstanden. Dies würde ich erst recht nicht mit den Zugangsdaten zu meinem Girokonto machen. Gebt Ihr auch anderen Personen oder Unternehmen die Zugangsdaten zu Eurem Onlinebanking? Nach welchen Kriterien unterscheidet Ihr, wem Ihr diese Zugangsdaten gebt? Und selbst wenn ich dem Unternehmen hinter "sofortüberweisung" so weit vertraue, dass es genau den richtigen Betrag überweist: Dieses Unternehmen geht es einen Scheißdreck an, wie wie viel ich im Monat verdiene, wie hoch mein Dispo-Rahmen ist, welche Ausgaben und welche anderen Konten ich bei der Bank habe und wie deren Kontostände sind. Genau diese Daten werden aber "manchmal" für die letzten 30 Tage abgerufen. Das Unternehmen beteuert zwar, dass diese Daten nicht dauerhaft gespeichert werden. Im Gegensatz zu der korrekten Überweisung kann ich dies aber nicht kontrollieren. Kritik am Datenschutz beim Bezahldienst sofortüberweisung.de Daten- und Verbraucherschützer kritisieren sofortüberweisung.de


Na, dann nutz es doch einfach nicht.
Glaube mir: Denen ist es mehr als scheissegal, was du für Umsätze hast. Aber Ewiggestrige können sowas einfach nicht begreifen...

Edit: Übrigens, willkommen bei MyDealz, lieber PayPal-Mitarbeiter!
"VoBapOnline
Dabei seit 01.04.2015"

coray

Gilt nur für Sofortüberweisung, daher Autocold.


Nichts. Sonst würden die Banken es ja nicht selbst empfehlen.
Aber PayPal-Mitarbeiter finden das nicht so gut und machen deshalb überall, wo es nur geht, Stimmung gegen SÜ...

coray

Gilt nur für Sofortüberweisung, daher Autocold.



BULLSHIT
sueddeutsche.de/gel…403

Ich kann die Hetze gegen Sofortüberweisung nicht nachvollziehen. Der Käuferschutz bei Paypal ist willkürlich und völlig intransparent, die Gebühren überzogen hoch. Paypal hat Bestimmungen, die sich nicht mit deutschem Recht decken seit Ewigkeiten in den Verträgen. Beispielsweise, dass man sich vorbehält, bei Rücklastschriften den Betrag einfach noch einmal von anderen hinterlegten Konten abzubuchen, z.B. von einem Kreditkartenkonto. Während aktiver Fälle lassen sich solche Konten auch nicht aus dem System löschen.
Paypal sind Betrüger.

CleverandSmart

BULLSHIT http://www.sueddeutsche.de/geld/zahlung-per-sofortueberweisung-ein-klick-und-weg-sind-die-daten-1.1103403



Wenn du schon nach Ochsenkacke schreist, dann schreib doch, wie die Geschichte nach dem Artikel (von 2011 [!]) ausgegangen ist ...

Ich helfe dir mal: Im Kartellamtsverfahren haben alle Banken und konkurrierende Bezahldienstleister (u.a. Giropay und Paypal) den Schwanz eingezogen. Sogar "Stiftung Warentest" hat einen Rückzieher gemacht.
Die Banken dürfen SÜ nicht mehr in ihren AGB ausschließen und es darf auch keiner mehr Sicherheitsbedenken unterstellen. Den Banken und anderen Bezahldienstleistern ging es nämlich nie um die "Sicherheit ihrer Kunden", sondern ausschließlich um ihre Quasi-Monopolstellung (deshalb auch das Kartellamts-Verfahren).

Im Übrigen: Wer SÜ mit seinem "Hauptkonto" nutzt und nicht vor/nach der Transaktion die PIN ändert, sollte beim Bargeld bleiben ...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text