Consorsbank: Bis zu 5.000 Euro Barprämie bei Depotübertrag – exklusiv für Neukunden
284°

Consorsbank: Bis zu 5.000 Euro Barprämie bei Depotübertrag – exklusiv für Neukunden

20
eingestellt am 3. Aug
Hier mal ein Deal für Depotwechselprämienhopper:

Ab einem Depotübertrag von >5000 Euro gibt es 50 Euro Prämie.
Bei >10.000 Euro dann 100 Euro Prämie
Bei >50.000 Euro dann 500 Euro Prämie,
Maximale Prämie bei >500.000 Euro sind 5.000 Euro.



Übertragung für Neukunden*


  • Übertragen Sie Wertpapiere im Wert von mindestens 5.000 Euro, innerhalb der ersten 3 Monate nach Kontoeröffnung von einer Fremdbank und halten Sie das übertragene Depotvolumen für mindestens 12 Monate nach der Kontoeröffnung.
  • Wir berücksichtigen beim Übertrag alle Wertpapiere, die zum ersten Mal in Ihrem Consorsbank Depot verbucht werden. Wertpapiere, die Sie zuvor von Ihrem Depot an eine Fremdbank übertragen haben, können wir nicht anrechnen.
  • Die eingehenden Wertpapiere dürfen während den 12 Monaten nicht zu einer Fremdbank weg übertragen werden. Käufe und Verkäufe sind auf Ihrem Depot jederzeit möglich.
  • Die Höhe der Prämie wird 3 Monate nach der Kontoeröffnung, abhängig von den übertragenen Wertpapieren berechnet. Ausschlaggebend hierfür ist der Kurswert der übertragenen Wertpapiere zum Zeitpunkt der Einbuchung auf Ihrem Depot.
  • Die Prämiengutschrift erfolgt im 13. Monat nach Kontoeröffnung.





* Dieses Angebot gilt für alle Privatkunden, die in den letzten 6 Monaten kein Konto oder Depot bei der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland geführt haben. Dazu gehören die Marken Consorsbank und DAB BNP Paribas. Das Angebot gilt nicht für Kunden, deren Konten/Depots in den Geschäftsbereichen DAB BNP Paribas oder BNP Paribas Wealth Management betreut werden. Die Vorteile dieser Aktion können nicht mit den Vorteilen weiterer Consorsbank Neukunden-Angebote kombiniert werden. Ein nachträglicher Wechsel zu anderen Consorsbank Angeboten ist nicht möglich. Die Consorsbank behält sich bei Nichterfüllung der Bedingungen oder Missbrauch in jeglicher Form das Recht vor, die Prämie zurückzufordern.
Zusätzliche Info
Consorsbank Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Shebangvor 6 m

Für 1% zahle ich doch nicht die Gebühren für den Transfer hin- und zu …Für 1% zahle ich doch nicht die Gebühren für den Transfer hin- und zurück...


Ich würde auch nicht freiwillig Gebühren bezahlen, die seit dem BGH Urteil 2004 nicht mehr zulässig sind, ich bin ja nicht blöd.

manager-magazin.de/fin…tml
20 Kommentare
Nicht schlecht. So lange ich die übertragenen Werte jederzeit handeln kann, ist mir die Haltefrist doch egal.

Guter Deal , allerdings durch die Tatsache, dass man ( ggf. 12 Monate lang seinen Depot-Gesamtwert im Auge behalten muss, etwas aufwendig. Also nichts für den typischen "abschließen, abstauben, abhauen" - mydealzer. ;-)
Bearbeitet von: "TeamCanada" 3. Aug
Für 1% zahle ich doch nicht die Gebühren für den Transfer hin- und zurück...
TeamCanadavor 2 m

Guter Deal , allerdings durch die Tatsache, dass man ( ggf. 12 Monate lang …Guter Deal , allerdings durch die Tatsache, dass man ( ggf. 12 Monate lang seinen Depot-Gesamtwert im Auge behalten muss, etwas aufwendig.


Es ist doch nur der Depotwert bei Einbuchung relevant? Oder wie muss man das verstehen?

Die Höhe der Prämie wird 3 Monate nach der Kontoeröffnung, abhängig von den übertragenen Wertpapieren berechnet. Ausschlaggebend hierfür ist der Kurswert der übertragenen Wertpapiere zum Zeitpunkt der Einbuchung auf Ihrem Depot.
Shebangvor 4 m

Für 1% zahle ich doch nicht die Gebühren für den Transfer hin- und zu …Für 1% zahle ich doch nicht die Gebühren für den Transfer hin- und zurück...


Du hast natürlich recht, wenn es um die Übertragung kleinerer Beträge geht....
Ich habe gerade den Maximal-Betrag abgesahnt, für meinen Göttinen-Gatten, für meine drei Hamster und für mich
(leicht verdiente 5x 5000 Euro)!
Shebangvor 6 m

Für 1% zahle ich doch nicht die Gebühren für den Transfer hin- und zu …Für 1% zahle ich doch nicht die Gebühren für den Transfer hin- und zurück...


Ich würde auch nicht freiwillig Gebühren bezahlen, die seit dem BGH Urteil 2004 nicht mehr zulässig sind, ich bin ja nicht blöd.

manager-magazin.de/fin…tml
Shebangvor 10 m

Für 1% zahle ich doch nicht die Gebühren für den Transfer hin- und zu …Für 1% zahle ich doch nicht die Gebühren für den Transfer hin- und zurück...


Wenn du das alte Konto schließt, ist die Übertragung kostenlos
NoNameForMevor 29 m

Es ist doch nur der Depotwert bei Einbuchung relevant? Oder wie muss man …Es ist doch nur der Depotwert bei Einbuchung relevant? Oder wie muss man das verstehen?Die Höhe der Prämie wird 3 Monate nach der Kontoeröffnung, abhängig von den übertragenen Wertpapieren berechnet. Ausschlaggebend hierfür ist der Kurswert der übertragenen Wertpapiere zum Zeitpunkt der Einbuchung auf Ihrem Depot.



Ja, was zählt ist der Wert am Tag der Einbuchung. Wenn sie dann anschließend sinken ist das für die Prämie nicht mehr relevant.
Hamsti_Hamtarovor 47 m

Ja, was zählt ist der Wert am Tag der Einbuchung. Wenn sie dann …Ja, was zählt ist der Wert am Tag der Einbuchung. Wenn sie dann anschließend sinken ist das für die Prämie nicht mehr relevant.


Verkaufen geht auch? Nur dass man den Gegenwert nicht woanders hin abziehen darf?
kombinierbar mit 80 Euro KWK!
NoNameForMevor 1 h, 14 m

Verkaufen geht auch? Nur dass man den Gegenwert nicht woanders hin …Verkaufen geht auch? Nur dass man den Gegenwert nicht woanders hin abziehen darf?


Verkaufen und trotzdem Prämie bekommen ist definitiv möglich:
"Die eingehenden Wertpapiere dürfen während den 12 Monaten nicht zu einer Fremdbank weg übertragen werden. Käufe und Verkäufe sind auf Ihrem Depot jederzeit möglich."


Ob man den Gegenwert woanders hinschieben kann, konnte ich in den Bedingungen nicht finden. Bei meinem letzten Wechsel (zu Comdirect) war klar geregelt, dass das Geld von Verkäufen dann bei Comdirect liegen bleiben oder investiert werden muss, damit man weiterhin die Bedingungen für die Prämie erfüllt.


Angenommen man könnte die Aktien direkt verkaufen und das Geld verschieben, dann wäre das sicher nicht im Sinne der Consorsbank. Ich denke also nicht dass man dann die Prämie noch bekommt. Aber ich hab dazu nix gefunden.
Viel Spass mit den Kosten pro Order...
ein Trade kostet hier mal ganz fix 69€
Bearbeitet von: "GoldZilla" 3. Aug
GoldZillavor 27 m

Viel Spass mit den Kosten pro Order... ein Trade kostet hier mal ganz fix …Viel Spass mit den Kosten pro Order... ein Trade kostet hier mal ganz fix 69€


Die 69 Euro sind dann aber z.B. für DE Börsen auch der Höchstpreis und um die zu erreichen muss man schon größere Beträge bewegen.
18179044-i50XG.jpg

Wer ernsthaft handelt wird das aber eher weniger bei Consors tun, dafür gibt es geeignetere Broker.

Um die Altersvorsorge zu parken und nebenbei die Prämie abzugreifen kann man aber Consors gut nutzen. Dividenden aus dem Ausland kosten (im Gegensatz z.B. zu Flatex) keine Gebühren.

Von Consors aus kann man auch (ohne dumme Briefe schreiben zu müssen, wie z.B. bei Flatex) online Aktien kostenlos in ein anderes Depot übertragen.

Der Deal hier ist definitiv besser als der neulich von Comdirect, da gab z.B. "nur" 350 Euro für 50.000, hier wären es schon 500.
Bearbeitet von: "Hamsti_Hamtaro" 3. Aug
Mist. Hätte lieber 3 Wochen später eine whg kaufen sollen
Shebangvor 5 h, 41 m

Für 1% zahle ich doch nicht die Gebühren für den Transfer hin- und zu …Für 1% zahle ich doch nicht die Gebühren für den Transfer hin- und zurück...

Wo genau steht das? Im Preisverzeichnis ->

Wertpapierüberträge (einschließlich Einbuchung bei Überträgen von anderen Instituten) = kostenlos ²

² Zzgl. evtl. anfallender fremder Spesen (bspw. Spesen der Lagerstelle bei Wertpapierüberträgen zur Consorsbank und bei Quellensteuererstattungen).

Johnnyvor 5 h, 31 m

Wenn du das alte Konto schließt, ist die Übertragung kostenlos


D.h. konkret?

Ich gebe den Depotübertrag in Auftrag mit gleichzeitiger Schließung des abgebenden Depots?

Sowohl zur Consorsbank hin (also vorheriges Depot mit dem Depotauftrag kündigen). Als auch wieder weg (also dann das Consors-Depot schließen lassen.

Sorry, aber das Thema hat mich grad verwirrt.
Nochmal für alle:
Sowohl für einen vollständigen Depotübertrag als auch die Übertragung von einzelnen Wertpapieren in ein anderes Depot darf eine Bank in Deutschland keine Gebühren berechnen.

Wer gerne liest:
Bundesgerichtshof,
Az. XI ZR 200/03
und XI ZR 49/04


Ausnahme: Der Bank entstehen Fremdkosten, diese darf sie weiterreichen - muss diese dann aber auch nachweisen. Ich hab noch nie was bezahlt...keine Ahnung in welchen Fällen die auftreten können.
1% sind nicht gerade viel. Wenns dazu wenigstens noch redizierte Tradingebühren für nen bestimmten Zeitraum/Kontingent gäbe.
Da gab es schon deutlich bessere Deals.

Habe mein Depot selbst schon mehrfach umgezogen und noch nie was bezahlt (Depot bei der Altbank immer schließen lassen).
Trading ist bei Consors günstiger gewesen als bei der 1822.
Wie sieht es eigentlich mit dem Depotübertrag aus.

Kann man den auch selbst online anstoßen?

Zum Hintergrund:

Ich hatte auch bei der Comdirect-Aktion mitgemacht und mit der Depoteröffnung auch den Depotübertrag über die Comdirect in Auftrag gegeben. Also das normale Prozedere, die Comdirect hat auf meinen schriftlichen Antrag den Depotübertrag bei meiner alten Bank angefragt.

Irgendwann kam dann eine Mail meiner alten Bank, dass die "händische" Bearbeitung eine Weile dauern, ich aber den Depotübertrag auch selbst online über meinen Account durchführen kann. Ohne dass dadurch die Prämien-berechtigt gefährdet würde.

Ist bei Consors auch so?
Bearbeitet von: "NoNameForMe" 3. Aug
Im Kleingedruckten steht: "Die Vorteile dieser Aktion können nicht mit den Vorteilen weiterer Consorsbank Neukunden-Angebote kombiniert werden." - Fallen darunter auch die 100 Euro Cashback, die man derzeit bekommen kann?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text