Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Convoy H1 CREE XML2 Vorverkauf für 22,47€ | Taschenlampe, Stirnlampe | IPX6 / 1048 Lumen / 4 Modi / Aluminium-Gehäuse
313° Abgelaufen

Convoy H1 CREE XML2 Vorverkauf für 22,47€ | Taschenlampe, Stirnlampe | IPX6 / 1048 Lumen / 4 Modi / Aluminium-Gehäuse

22,47€41,09€-45%Gearbest Angebote
53
aktualisiert 12. Jun (eingestellt 16. Apr)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Jetzt für 18€, danke @originally
Hier ein Deal aus dem Taschenlampen-Forum. Es sind noch 188 Stück verfügbar.

Es handelt sich um eine Winkel-Kopflampe die aktuell noch über Gearbest exklusiv im Vorverkauf ist.

1366512-7FSHv.jpg
Beschreibung:

CONVOY H1 Taschenlampe & Scheinwerfer, multifunktionales 2-in-1-Lichtunternehmen mit Ihnen. Diese Taschenlampe ist für raues Fahrverhalten konzipiert und übersteht einen maximalen Strahlwinkel von 134 m und 1048 Lumen, um das Licht in einer Entfernung von bis zu 20 Bäumen zu erhellen. Geeignet für den Einsatz bei Regen, Schnee oder Notfallsituationen. Die Taschenlampe eignet sich ideal für den Einsatz rund ums Haus, für einen Hund oder zum Camping. Es ist kompakt genug, um in Ihre Tasche, Ihren Rucksack oder Ihre Handtasche zu passen und ermöglicht eine einfache Aufbewahrung und einen schnellen Zugriff.

Haupteigenschaften:

  • 2-in-1-Multifunktionslicht kann eine Taschenlampe und auch ein Scheinwerfer sein (mit Scheinwerfergurt)
  • 1046 LED-Lumen (max.) Zum Leuchten von bis zu 134 m Entfernung
  • CREE XM-L2-Lampe Perlen können in dunkler Nacht starkes Licht erzeugen
  • 4 Modiwechsel können für verschiedene Bedingungen geeignet sein, 82 Stunden Standby-Zeit
  • Mini Größe für einfaches Tragen oder Schieben in Ihre Tasche
  • Geeignet für Camping, Jagd, Höhlenforschung, Heimgebrauch und andere Outdoor-Aktivitäten

Spezifikation:

  • Material: Aluminiumlegierung, doppelt beschichtete Glaslinse
  • Farbtemperatur: 4200K / 5000K / 6500K
  • Betrieb mit 1 x 18650 Batterie (nicht enthalten)

Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
dergtvor 8 h, 42 m

Werde nie verstehen, wie Menschen ernsthaft Lithium Ionen Akkus an ihren …Werde nie verstehen, wie Menschen ernsthaft Lithium Ionen Akkus an ihren Kopf binden können.Nachdem selbst japanische Firmen in der Vergangenheit Millionen dieser Akkus auf Grund von plötzlicher selbstentzündung zurückrufen mussten, man schon zig E-Zigaretten, Laptops und Handys hat hochgehen sehen, halt ich das einfach nur noch für Lebensmüde.Aber muss ja jeder selber wissen, LED kommt mir nur mit NiMh in die Nähe meines Hirns...


Werde nie verstehen, wie Menschen ernsthaft Autos benutzen können. Nachdem selbst deutsche, japanische, amerikanische, französische Firmen in der Vergangenheit Millionen dieser Autos auf Grund von defekten an Lenkung, Bremsen etc. zurück rufen mussten, da schon zig Autos verunfallten, halt ich das einfach nur noch für Lebensmüde. Aber muss ja jeder wissen selber wissen, Autos kommen nur noch als Matchbox in meine Nähe...


Lass mal die Kirche im Dorf. Die Wahrscheinlichkeit, dass einem so ne Lithium-Zelle ist unglaublich gering, wenn man mal sieht, wie viele davon im Umlauf sind.

Man sollte natürlich nicht die allerletzte Hinterhof-China-Zelle benutzen, im Idealfall eine geschützte.

Oder setzt du dich mit defekten Bremsen ins Auto?

Oder benutzt Ersatzteile, die minderwertig sind?

Ich glaube nicht.
Ich habe bis jetzt auch noch kein Handy gesehen, das spontan explodiert ist. Die Akkus (LiPo) neigen zur blähung/ausgasung.
LIon Akkus neigen zum gasen/bersten wenn die auserhalb ihrer Spezifikationen betrieben werden. Oder halt bei Fehlbenutzung. Deswegen ja auch am besten nur mit Schutzschaltung.
Ich hab auch Lampen, die Akkus ohne Schutz brauchen.Da benutze ich auch mit IMR Zellen.
Bearbeitet von: "nishikitoto" 17. Apr
El_Lorenzo16.04.2019 17:43

Schon, wenn der Preis nach dem Vorverkauf höher liegt. Wie hoch er genau …Schon, wenn der Preis nach dem Vorverkauf höher liegt. Wie hoch er genau sein wird vermag ich jedoch nicht zu sagen. Sorry.



Wenn meine Oma Räder hätte, wäre sie ein Fahrrad
53 Kommentare
Ist es ein Deal, wenn es die Lampe nirgendwo anders zu kaufen gibt? Der Vergleichspreis ist bis dato doch nur ein reiner Fantasiepreis...
Danke für den Deal. Ich halte den Vergleichspreis für überzogen.
zerava16.04.2019 17:38

Ist es ein Deal, wenn es die Lampe nirgendwo anders zu kaufen gibt? Der …Ist es ein Deal, wenn es die Lampe nirgendwo anders zu kaufen gibt? Der Vergleichspreis ist bis dato doch nur ein reiner Fantasiepreis...


Schon, wenn der Preis nach dem Vorverkauf höher liegt. Wie hoch er genau sein wird vermag ich jedoch nicht zu sagen. Sorry.
Die Daten zu dem Teil lesen sich echt gut. Welche von den drei Versionen, die angeboten werden, ist denn die Beste?
Als Stirnlampe hätte ich gerne eine ohne Spot. Habe zwar eine, ist aber noch eine der ersten von Zebralight mit einer veralteten LED.
El_Lorenzo16.04.2019 17:43

Schon, wenn der Preis nach dem Vorverkauf höher liegt. Wie hoch er genau …Schon, wenn der Preis nach dem Vorverkauf höher liegt. Wie hoch er genau sein wird vermag ich jedoch nicht zu sagen. Sorry.



Wenn meine Oma Räder hätte, wäre sie ein Fahrrad
Kann einer was besseres für das Geld empfehlen?
Was sind "Betrieb mit 1 x 18650 Batterie (nicht enthalten)"?
2w216.04.2019 18:38

Was sind "Betrieb mit 1 x 18650 Batterie (nicht enthalten)"?


Das Ding braucht einen Lithium-Akku im Formfaktor 18650 und der ist nicht dabei
Sokkel16.04.2019 18:41

Das Ding braucht einen Lithium-Akku im Formfaktor 18650 und der ist nicht …Das Ding braucht einen Lithium-Akku im Formfaktor 18650 und der ist nicht dabei


Dann muss ich doch mal ganz schnell auf das Minusknöpfchen drücken ...
zeravavor 1 h, 57 m

Ist es ein Deal, wenn es die Lampe nirgendwo anders zu kaufen gibt? Der …Ist es ein Deal, wenn es die Lampe nirgendwo anders zu kaufen gibt? Der Vergleichspreis ist bis dato doch nur ein reiner Fantasiepreis...


21435569-xz3nW.jpg
Danke für den Deal. Hätte ich sonst nicht auf dem Schirm gehabt.

Und für die Arbeit bestellt .

Ich hab auch noch ne uralt Zebralight mit CR123.
Ich glaube die H30 mit Cree Q5 bin.
Die macht unglaublich gute Dienste im Moonmode zum abendlichen Vorlesen für die Kinder und nachts zum navigieren im Haus. Weniger als 4 Lumen. Einfach perfekt. Privat die meist genutzte Lampe.
Sokkel16.04.2019 18:41

Das Ding braucht einen Lithium-Akku im Formfaktor 18650 und der ist nicht …Das Ding braucht einen Lithium-Akku im Formfaktor 18650 und der ist nicht dabei


Bedeutet, man benötigt noch 18650 Batterie und ein Extra-Aufladegerät? Das ist ja unpraktisch :/
Ansonsten hätte ich es mir dann fast schon geholt, sieht sehr praktisch aus.
Bearbeitet von: "RedstarZ" 16. Apr
Welche Farbe würdet ihr empfehlen? Lampe bräuchte ich hauptsächlich für Reparaturen am Auto.
yew5vor 10 m

Welche Farbe würdet ihr empfehlen? Lampe bräuchte ich hauptsächlich für Rep …Welche Farbe würdet ihr empfehlen? Lampe bräuchte ich hauptsächlich für Reparaturen am Auto.


Warmweiß, ist dann wie ne Glühbirne von der Farbe her.
Kaltweiss ist echt Neonlicht.
Convoy autohot
Werde nie verstehen, wie Menschen ernsthaft Lithium Ionen Akkus an ihren Kopf binden können.

Nachdem selbst japanische Firmen in der Vergangenheit Millionen dieser Akkus auf Grund von plötzlicher selbstentzündung zurückrufen mussten, man schon zig E-Zigaretten, Laptops und Handys hat hochgehen sehen, halt ich das einfach nur noch für Lebensmüde.

Aber muss ja jeder selber wissen, LED kommt mir nur mit NiMh in die Nähe meines Hirns...
dergtvor 8 h, 42 m

Werde nie verstehen, wie Menschen ernsthaft Lithium Ionen Akkus an ihren …Werde nie verstehen, wie Menschen ernsthaft Lithium Ionen Akkus an ihren Kopf binden können.Nachdem selbst japanische Firmen in der Vergangenheit Millionen dieser Akkus auf Grund von plötzlicher selbstentzündung zurückrufen mussten, man schon zig E-Zigaretten, Laptops und Handys hat hochgehen sehen, halt ich das einfach nur noch für Lebensmüde.Aber muss ja jeder selber wissen, LED kommt mir nur mit NiMh in die Nähe meines Hirns...


Werde nie verstehen, wie Menschen ernsthaft Autos benutzen können. Nachdem selbst deutsche, japanische, amerikanische, französische Firmen in der Vergangenheit Millionen dieser Autos auf Grund von defekten an Lenkung, Bremsen etc. zurück rufen mussten, da schon zig Autos verunfallten, halt ich das einfach nur noch für Lebensmüde. Aber muss ja jeder wissen selber wissen, Autos kommen nur noch als Matchbox in meine Nähe...


Lass mal die Kirche im Dorf. Die Wahrscheinlichkeit, dass einem so ne Lithium-Zelle ist unglaublich gering, wenn man mal sieht, wie viele davon im Umlauf sind.

Man sollte natürlich nicht die allerletzte Hinterhof-China-Zelle benutzen, im Idealfall eine geschützte.

Oder setzt du dich mit defekten Bremsen ins Auto?

Oder benutzt Ersatzteile, die minderwertig sind?

Ich glaube nicht.
Ich habe bis jetzt auch noch kein Handy gesehen, das spontan explodiert ist. Die Akkus (LiPo) neigen zur blähung/ausgasung.
LIon Akkus neigen zum gasen/bersten wenn die auserhalb ihrer Spezifikationen betrieben werden. Oder halt bei Fehlbenutzung. Deswegen ja auch am besten nur mit Schutzschaltung.
Ich hab auch Lampen, die Akkus ohne Schutz brauchen.Da benutze ich auch mit IMR Zellen.
Bearbeitet von: "nishikitoto" 17. Apr
RedstarZvor 14 h, 50 m

Bedeutet, man benötigt noch 18650 Batterie und ein Extra-Aufladegerät? Das …Bedeutet, man benötigt noch 18650 Batterie und ein Extra-Aufladegerät? Das ist ja unpraktisch :/ Ansonsten hätte ich es mir dann fast schon geholt, sieht sehr praktisch aus.


Naja, richtig starke Lichtleistung in kleinen Taschenlampen kriegst du halt nur mit Lithium-Akkus hin. Aber das ist nichts, was man als Normalmensch unbedingt braucht :). Wer sich für Hochleistungs-LED-Lampen interessiert, dem ist das klar und der freut sich vielleicht sehr über diesen Deal.

Zur Gefährlichkeit der Lithium-Akkus: fest eingebaut sind die eh schon in allen möglichen Haushaltsgeräten drinnen. In meinem Haushalt fallen mir außer Handys, Tablets und Notebooks spontan ein: elektrische Zahnbürsten, GPs- und Navigationsgeräte, Bluetooth-Lautsprecher und -Kopfhörer, Steckdosenradios, Nachtlichter, mehrere Bart- und Haarschneider, Saugroboter, Fenstersauger, Bohrschrauber, Ixus.... (mein Gott! Ich sollte mich nicht soviel auf mydealz eintreiben ).

Man entkommt den Teilen nicht. Und prinzipiell sind die in Geräten, die man ständig gebraucht und damit überwacht, relativ sicher, denke ich. Ich mach mir da eher Gedanken über alte Schätze, die im Keller in irgendwelchen Schubladen vor sich hin modern und die ich dann irgendwann rauskrame und ohne Überwachung im Keller laden lasse
Bearbeitet von: "Sokkel" 17. Apr
Wie man sich nur so sehr über einen Akku aufregen kann... Ganz ehrlich, mir ist es sogar lieber, wenn kein Akku dabei ist. Dann kann man nämlich einfach seine eigenen, hochwertigen und geprüften Akkus nehmen.

Oder wer glaubt ernsthaft, die Chinesen würden nicht einfach den billigst möglichen Akku dazulegen? Und - nebenbei - der Versand mit Akku dürfte zudem teurer sein da aufwändiger und so die Kosten für den Konsumenten erhöhen - im Gegensatz zu den Akkus, die bereits in der EU sind, da gestaltet sich der Transport aufgrund der Menge nämlich wesentlich einfacher.

Aber man kann halt nicht immer alles haben und anscheinend verstehen das nicht alle.

@RedstarZ sieh es als Vorteil: Wenn die Lampe alle ist, tauschst du mal eben den Akku und nach zehn Sekunden geht sie wieder.

Das Ladegerät würde dich unter 5 Euro kosten und die Akkus kosten auch nicht die Welt (je nach Hersteller und Qualität ist alles zwischen 2 Euro pro Stück und 15 Euro möglich). Klar, ein Microusb-Port direkt an der Lampe wäre ein schönes Gimmick gewesen, aber eben auch teurer.
Bearbeitet von: "treno1634" 17. Apr
Dann lieber für knapp unter 30$ bei BG ne skilhunt h03 oder aber von Amazon.de für 30€ ne wowtac a2s. Wer mit weniger Lumen auskommt, sogar für 20€ ne A2 (ohne s). Die letzten beiden übrigens inklusive VERNÜNFTIGEN Akku, der geschützt ist und zudem per Micro USB einfach geladen werden kann.
Der vergleich mit dem Auto hinkt doch sehr sehr stark. Es ist wohl noch ein brutaler Unterschied, ob ich erstmal zig Bestimmungen einhalten und dokumentieren muss, eine komplette Einzelabnahme durchführen lassen muss um eine Betriebserlaubnis zu erhalten und ferner das Kfz alle 12-24 Monate zur technischen Untersuchung muss.

Beim Akku hast du nichts vergleichbares. Da kannst du dich nur auf den Hersteller verlassen.
Und in der Vergangenheit waren es doch gerade die renommierten Akkuhersteller die zurückrufen mussten.

Empfehle mal jedem sich li ion akkus beim youtube reinzuziehen, welche gerade hochgehen.

Dann überlegt man sich zweimal, ob man das am Hirn haben will. Weil wenn die hochgeht, ziehste die nimmer aus, da streichste instant die segel...

Das tut man beim verkehrsunfall übrigens auch nicht...

Vergleich der eher passt: R1 fahren ohne helm...

Ne geschützte Zelle interessiert sich nicht mehr für die Schutzschaltung wenn sie intern kurzgeschlossen ist. Bringt ergo keinen sicherheitsgewinn
Bearbeitet von: "dergt" 22. Apr
dergtvor 2 h, 56 m

Der vergleich mit dem Auto hinkt doch sehr sehr stark. Es ist wohl noch …Der vergleich mit dem Auto hinkt doch sehr sehr stark. Es ist wohl noch ein brutaler Unterschied, ob ich erstmal zig Bestimmungen einhalten und dokumentieren muss, eine komplette Einzelabnahme durchführen lassen muss um eine Betriebserlaubnis zu erhalten und ferner das Kfz alle 12-24 Monate zur technischen Untersuchung muss.Beim Akku hast du nichts vergleichbares. Da kannst du dich nur auf den Hersteller verlassen.Und in der Vergangenheit waren es doch gerade die renommierten Akkuhersteller die zurückrufen mussten.Empfehle mal jedem sich li ion akkus beim youtube reinzuziehen, welche gerade hochgehen.Dann überlegt man sich zweimal, ob man das am Hirn haben will. Weil wenn die hochgeht, ziehste die nimmer aus, da streichste instant die segel...Das tut man beim verkehrsunfall übrigens auch nicht...Vergleich der eher passt: R1 fahren ohne helm...Ne geschützte Zelle interessiert sich nicht mehr für die Schutzschaltung wenn sie intern kurzgeschlossen ist. Bringt ergo keinen sicherheitsgewinn


In einem Punkt bist du nicht zu übertreffen:

Übertreiben.

Ich hantierte seit fast 20 Jahren mit Lion Akkus rum.

Ich bin/war sehr aktiv in diversen Taschenlampen-Foren unterwegs und verfolge Akku-Technologien sehr genau.

Bei den Milliarden Zellen, die mittlerweile im Umlauf sind/waren, geht ein verschwindet kleiner Teil in Flammen auf.
Und nimmt man Sony oder Samsung, so war eine Verunreinigung in der Produktion dafür verantwortlich, dass Zellen intern kurz geschlossen wurden.

Ich, noch in meinem Umfeld habe ich je erlebt, dass eine Zelle explodiert noch gewaltsam ausgaste.

Ein Lipo Akku hat sich langsam gebläht, das war nach einem Sturzschaden.

Wenn das so ein großes Problem darstellen würde, könntest du keine Autos damit bauen, hunderte, tausende Verletzte durch berstende Taschenlampen.

Hab ich bis jetzt noch nichts von gehört.

Und du glaubst, nur weil am Auto alle zwei Jahre was nachgeguckt wird, sind die Teile sicher?

Ich kann dir da leider ein anderes Lied singen.
Erklär doch lieber warum man nicht eine andere Technologie, welche dieses Risiko nicht hat, nicht vorziehen sollte?

Und es hat nichts mit übertreiben zu tun, wenn man Sicherheitsrisiken hinweist, auf Grund dessen Millionen von Akkus vernichtet werden mussten.

Auch gibt es im Vergleich zum Auto, keine mehrfachen Sicherungssysteme.
Von den reihenweise abgebrannten und kaum zu löschenden Teslas hast du wohl nichts mitbekommen?
War vll ein Grund warum die restliche Autoindustrie auf andere Zellen gesetzt hat...

Deine whataboutism bringen hier übrigens niemanden weiter, weder ist es statistisch relevant was du oder dein Umfeld für erfahrungen gemacht haben, noch interessiert mich ob es verunreinigen oder sonst was waren, welche liion akkus zur Explosion gebracht haben.
Sie sind explodiert, dass ist was den Ausschlag gibt und mehrere Menschen haben bereits fiese Verletzungen dadurch von sich getragen.

Aber klar, packs dir ruhig an den kopf. Ich pack mir gerad auch an den kopf...

Wird ab 7:30 interessant:
Bearbeitet von: "dergt" 23. Apr
dergtvor 3 h, 26 m

Erklär doch lieber warum man nicht eine andere Technologie, welche dieses …Erklär doch lieber warum man nicht eine andere Technologie, welche dieses Risiko nicht hat, nicht vorziehen sollte?Und es hat nichts mit übertreiben zu tun, wenn man Sicherheitsrisiken hinweist, auf Grund dessen Millionen von Akkus vernichtet werden mussten.Auch gibt es im Vergleich zum Auto, keine mehrfachen Sicherungssysteme.Von den reihenweise abgebrannten und kaum zu löschenden Teslas hast du wohl nichts mitbekommen? War vll ein Grund warum die restliche Autoindustrie auf andere Zellen gesetzt hat...Deine whataboutism bringen hier übrigens niemanden weiter, weder ist es statistisch relevant was du oder dein Umfeld für erfahrungen gemacht haben, noch interessiert mich ob es verunreinigen oder sonst was waren, welche liion akkus zur Explosion gebracht haben.Sie sind explodiert, dass ist was den Ausschlag gibt und mehrere Menschen haben bereits fiese Verletzungen dadurch von sich getragen.Aber klar, packs dir ruhig an den kopf. Ich pack mir gerad auch an den kopf...Wird ab 7:30 interessant: [Video]


Glaubst du, du bist der einzige, mit dem ich über das Thema gesprochen habe?

Und lerne mal richtig zu zitieren, oder wenn sich jemand angesprochen fühlen soll, mache ein: @dergt


Ach, reihenweise Fackeln die Teslas ab? Wie viele denn?


Dir ist schon klar, dass täglich mehrere Autos (mit Benzin) in Flammen aufgehen?

Es ist ziemlich egal, was du im "Tank" hast. Solange du eine chemische Reaktion zur Erzeugung von Energie benutzt, kann dir der Scheiss abfackeln.

Es gibt da quasi nichts, was dir ab einer gewissen Energiedichte nicht um die Ohren fliegen kann.


Und es ist ja toll, dass Millionen von Zellen in den Müll wandern.
Wie alt bist du? Ich habe ein bisschen Einblick in diverse Produktionen oder kenne Leute, die für Firmen arbeiten.
Wenn man da sieht, was da alles und vor allem was für Stückzahlen in den Müll wandern, sind die paar Millionen Akkus ein Witz.
Und ich Rede hier nicht von Yoghurt oder Käse.
Hightech, Automobilteile, diverse Konsumgüter.


Und für jedes tolle "Akku geht hoch" Video könnte ich ein Benzin-Auto brennt, Gasflasche geht hoch, Kohlegrill verpufft etc. posten.
Du merkst aber selbst irgendwann auch noch den unterschied zu, trage ich direkt auf meiner kopfhaut, zu ich habe zu meinem hirn ordentlich Abstand. Gehörst sicher zu denen, die sich ihre Gasflasche, Kohlegrill und gefüllten Benzinkanister immer an die Stirn binden, so muss ich dich ja verstehen, nicht wahr?

Aber ich glaub darum gehts dir hier auch garnicht, du wirst immer einen Vergleich finden mit dem du das Risiko klein reden kannst. Wie ich schon sagte, bei whataboutism bist du ganz vorne mit dabei.
Wenn man deine Argumentation weiterführt, kann man alles und jeden egalisieren. Warum nicht Schusswaffen auch in Kinderhände geben, in Afrika klappt das ja auch. Ist klar ne.

Da bin ich froh, dass wir uns nicht näher kennen
Bearbeitet von: "dergt" 23. Apr
dergtvor 1 h, 23 m

Du merkst aber selbst irgendwann auch noch den unterschied zu, trage ich …Du merkst aber selbst irgendwann auch noch den unterschied zu, trage ich direkt auf meiner kopfhaut, zu ich habe zu meinem hirn ordentlich Abstand. Gehörst sicher zu denen, die sich ihre Gasflasche, Kohlegrill und gefüllten Benzinkanister immer an die Stirn binden, so muss ich dich ja verstehen, nicht wahr? Aber ich glaub darum gehts dir hier auch garnicht, du wirst immer einen Vergleich finden mit dem du das Risiko klein reden kannst. Wie ich schon sagte, bei whataboutism bist du ganz vorne mit dabei.Wenn man deine Argumentation weiterführt, kann man alles und jeden egalisieren. Warum nicht Schusswaffen auch in Kinderhände geben, in Afrika klappt das ja auch. Ist klar ne.Da bin ich froh, dass wir uns nicht näher kennen


Ok, bist anscheinend doch nur ein Troll.

Anstatt mal sauber zu argumentieren, schiebst du das ganze auf ne persönliche Ebene.

Und ich würde die mal empfehlen, whstaboutism mal zu googlen und vor allem mal zu verstehen.

Wenn ich null auf deine Argumentation ( die du auch am besten mal durch Fakten oder Zahlen belegen könntest) eingegangen wäre und das Risiko komplett verneint hätte und nur noch von den Risiken des Lebens gefaselt hätte, DANN hätte man vielleicht einen whataboutism daraus machen können.

Und der Rest deines postings ist einfach nur lächerlich.
Absolut krude ist es doch, "meine Gedanken" weiter zu spinnen und dann auf Waffen in Kinderhände zu kommen. Das ist einfach nur billige Provokation und unterste Schublade.


Wenn du dir keine Lion an die Stirn halten möchtest, bitte.
Millionen von Menschen machen es jeden Tag vor, dass es geht und keiner sein Hirn zu Brei gesprengt hat.
Weder Telefone, die Schädel beim telefonieren bersten lassen, noch Kopflampen die als Rohrbomben fungieren.

Keine Hände, die von Taschenlampen zu Gaspatcho verarbeitet wurden.

Zeig mir mal einen Fall, wo einer an ner 18650er gestorben ist.
In Zeiten des Internets sollte es doch ein leichtes sein, so was zu finden.
Und bei Millionen von fehlerhaften Zellen muss es doch irgendwelche Toten dazu geben. Ansonsten bist du nur jemand, der hier von der nackten Panik schreit aber den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht.
Nochmal: Du bist nicht der Mittelpunkt der Welt, entsprechend ist deine persönliche Erfahrung nun mal wertlos. Ob du das akzeptieren möchtest oder nicht, oder nicht kannst - nicht mein Problem.

Fakt ist: Es sind bis heute genügend Li-Ion Akkus hochgegangen, dass Hersteller zurückrufen mussten. Das was du als "normal" im Unternehmenssektor abtust, hat vorallem Samsung zu Milliarden Abschreibungen geführt. Aber klar, winziges Problem.
Fakt ist: Es sind bis dato unzählige Menschen durch Li-Ion in Laptops, Handys, vorallem E-Zigaretten und so gut wie jeder Form zu körperlichen Schäden gekommen.

Das sind Fakten mit denen ich hier argumentiere, das einzige was du dagegen zu setzen hattest waren Autovergleiche und deine persönlichen Erfahrungen. Herzlichen Glückwunsch du bist wirklich ein Meister der Diskussion und Argumentation - Chapeau!

P.S.: Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich
dergtvor 8 h, 12 m

Nochmal: Du bist nicht der Mittelpunkt der Welt,


Das scheint eher deine deine Devise zu sein.
Du stellst immer nur auf meine persönliche Erfahrung ab, obwohl ich das nur einmal erwähnt habe.

Den Rest ignoriert du.

dergtvor 8 h, 12 m

Fakt ist: Es sind bis heute genügend Li-Ion Akkus hochgegangen, dass …Fakt ist: Es sind bis heute genügend Li-Ion Akkus hochgegangen, dass Hersteller zurückrufen mussten. (... ).Fakt ist: Es sind bis dato unzählige Menschen durch Li-Ion in Laptops, Handys, vorallem E-Zigaretten und so gut wie jeder Form zu körperlichen Schäden gekommen. Das sind Fakten mit denen ich hier argumentiere, (...)



Fakten?

Dann zeig doch mal, wie viele Menschen körperlich zu schaden gekommen sind?

Keine Statistiken? Meldungen? Zeitungsberichte?

Zeig doch mal was, ansonsten sind das keine Fakten, sondern nur Behauptungen deinerseits.

Fakten muss man auch beweisen können, ansonsten sind es nur Behauptungen.

Es ist echt arm, wie du diese Diskusion aufspannen willst...
Junge mach mal einfach den Kopf zu. Wo sind denn deine Fakten, wenn du zu inkompetent bist, 2min google anzuwerfen oder dir auf youtube anzuschauen wie die dinger hoch gehen, ist es doch nicht mein problem.

Und was für einen rest ignorier ich denn? Deine whataboutism, dass woanders ja auch gefahr besteht? Ja darauf hab ich dir bereits geantwortet, siehe afrika.
Dass die zeitungsberichte alle an dir vorbei gegangen sind, ist doch ebenfalls nicht mein verfehlen.

Ich habe hier nie von meiner erfahrung erzählt, denn mir ist noch nie ein akku explodiert. Du hast daraus geschlossen, dass das auch nie passieren wird. Ich habe daraus geschlossen, dass ich mir da weiterhin nicht sicher bin, denn anderen sind die dinger eben um die ohren geflogen.

Ich gehöre zu der gruppe menschen, die auch durch zuschauen lernen können, du offensichtlich zu denen, welche nur durch eigene erfahrung lernen können.

Aber ich kann dir eins sagen, ich steh voll auf darwin, von daher pack dir liion an den kopf, ich vertrau da voll auf die natürliche selektion.
candlepowerforums.com/vb/…ion
Bearbeitet von: "dergt" 24. Apr
dergtvor 2 h, 25 m

Junge mach mal einfach den Kopf zu. Wo sind denn deine Fakten, wenn du zu …Junge mach mal einfach den Kopf zu. Wo sind denn deine Fakten, wenn du zu inkompetent bist, 2min google anzuwerfen oder dir auf youtube anzuschauen wie die dinger hoch gehen, ist es doch nicht mein problem.Und was für einen rest ignorier ich denn? Deine whataboutism, dass woanders ja auch gefahr besteht? Ja darauf hab ich dir bereits geantwortet, siehe afrika.Dass die zeitungsberichte alle an dir vorbei gegangen sind, ist doch ebenfalls nicht mein verfehlen. Ich habe hier nie von meiner erfahrung erzählt, denn mir ist noch nie ein akku explodiert. Du hast daraus geschlossen, dass das auch nie passieren wird. Ich habe daraus geschlossen, dass ich mir da weiterhin nicht sicher bin, denn anderen sind die dinger eben um die ohren geflogen.Ich gehöre zu der gruppe menschen, die auch durch zuschauen lernen können, du offensichtlich zu denen, welche nur durch eigene erfahrung lernen können. Aber ich kann dir eins sagen, ich steh voll auf darwin, von daher pack dir liion an den kopf, ich vertrau da voll auf die natürliche selektion.http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?450345-Death-by-charging-Li-ion-battery-explosion


Herzlichen Glückwunsch, du kannst nicht nur nicht lesen, noch Zusammenhänge richtig erkennen, du schaffst es sogar, die Definition von Whataboutism zu ignorieren. Du legst mir Sachen in den Mund, die ich so nicht gesagt habe und schaffst es nicht mal, vernünftig zu zitieren.

Wenn du sie Diskussion im CP-Link, denn du gepostet hast, mal gelesen hättest, würdest du schnell merken, das das ein ziemlich tragischer Einzelfall ist.

Im Bild-Artikel wird ein "Experte" zitiert, der insgesamt zu dem Ergebnis kommt, dass Lion an sich schon sicher sind, eine Fehlbedienung, billiger China-schrott und beschädigte Zellen das Hauptübel sind.


Ich habe nie behauptet, dass die Lion-Technologie absolut Risikofrei ist. Aber in dem Ausmaß, wie du es darstellst, ist es einfach lächerlich.

Wenn es nach dir geht, sollte man Lion komplett abschaffen und mit NiMh Akkus weiter machen.

Jetzt hast du einen Fall gefunden, wo jemand im Zusammenhang mit Lion zu tode kam. Glückwunsch.

Selbst wenn seit Einführung der Technologie vor 50 Jahren mehr als 1000 Menschen daran gestorben sein sollten, wie sieht dann die Wahrscheinlichkeiten-Verteilung für den Tod oder Verletzung für den einzelnen aus?

Da ist es wahrscheinlicher, bei einem Fluzeugabsturz um zu kommen.

Und ich schnall mir so ne Leuchte mit Lion an den Kopf, aber vorher bestimmte ich, welche Zellen, in welchen Ladezustand in welcher Lampe ich benutze.
Und das ist auch ganz normal so.

Ich geh auch nicht zum klettern, ohne meine Ausrüstung zu checken.
Ich kontrolliere auch regelmäßig den Zustand meines PKW, alles andre ist fahrlässig.
Viele Menschen machen das nicht, obwohl die Wahrscheinlichkeit, bei einem Verkehrsunfall zu sterben oder verletzt zu werden, massiv höher ist.


Wenn du panische Angst vor Lion hast, geh dich zuhause verstecken und Pack dir ein paar Eneloops in die Lampe.
Moment, VORSICHT: Eneloops nix gut...

Ach Mist, die können auch hoch gehen.
Also wer sich die an den Kopf bindet, muss komplett verrückt sein!
1000 Tote jedes Jahr. Das ist FAKT!
Kannst du selber googlen.
Schlimmer als Kindern in Afrika Waffen zu geben.

Vielleicht merkst du mal, was für nenn argumentativen Mist du da schreibst.

Sowas erwarte ich von einem 14-16 Jährigen.


Wenn dir nix besseres einfällt, als haltlose Panik zu verbreiten, dann halt dich doch einfach das nächste mal zurück.

Ich hab wenigstens versucht, sachlich zu argumentieren. Aber wenn du unter der Gürtellinie bleiben willst, weil du mich dadurch vermeintlich Diskreditieren willst, bitte schön. Fake-News und dreckig kann ich auch..
@dergt setzt du nervst tierisch und verschandelst den Deal. Der Vergleich mit den Autos trifft übrigens ziemlich genau zu. Reifen platzen auch mal auf der Autobahn. Egal ob Materialermüdung, billige Produktion oder aufgrund äußerer Einwirkungen. Und trotzdem fährst du mit Frau und Kindern in den Urlaub. Dein TÜV hilft dir da auch nicht, wenn du dir was einfährst. Fazit: Binde dir ruhig einen Li-Akku an den Kopf. Es kann augenscheinlich nicht viel verloren gehen
Sorry irgendwie müssen deine Argumente voll an mir vorbei gegangen sein? Ich find kein einziges.

Ich hab nur unpassende auto vergleiche gelesen (nein dieser vergleich hinkt auf voller linie, selbst wenn ein Reifen platzt ist die Wahrscheinlichkeit dadurch direkt zu sterben wesentlich geringer als durch ne explodierende zelle am kopf)
Und was von deinen erfahrungen gehört.
Auch dass nur selten liion explodieren ist kein Argument für mich, da es trotzdem beweist, dass sie ja explodieren.

Von daher bist du für mich leider der 14j troll, der meint seine meinung zum fakt erheben zu können.
Eine Möglichkeit einen defekt ausschließen oder zumindest den akku vorher testen zu können, kannst du ja selbst nicht nennen.

Also nochmal nur weil es hinkt ist es kein vergleich, und jemand der mit seinen erfahrungen argumentiert, argumentiert halt auf unterstem niveau.

Musst du nicht einsehen, so isses aber
dergtvor 1 h, 23 m

Sorry irgendwie müssen deine Argumente voll an mir vorbei gegangen sein? …Sorry irgendwie müssen deine Argumente voll an mir vorbei gegangen sein? Ich find kein einziges. Ich hab nur unpassende auto vergleiche gelesen (nein dieser vergleich hinkt auf voller linie, selbst wenn ein Reifen platzt ist die Wahrscheinlichkeit dadurch direkt zu sterben wesentlich geringer als durch ne explodierende zelle am kopf)Und was von deinen erfahrungen gehört. Auch dass nur selten liion explodieren ist kein Argument für mich, da es trotzdem beweist, dass sie ja explodieren.Von daher bist du für mich leider der 14j troll, der meint seine meinung zum fakt erheben zu können.Eine Möglichkeit einen defekt ausschließen oder zumindest den akku vorher testen zu können, kannst du ja selbst nicht nennen.Also nochmal nur weil es hinkt ist es kein vergleich, und jemand der mit seinen erfahrungen argumentiert, argumentiert halt auf unterstem niveau.Musst du nicht einsehen, so isses aber




Mach du mal, hast dich als Troll enttarnt.

Ich binde mir Lion an die Birne und werde, wie Hunderte Millionen Menschen nicht dabei drauf gehen.
Du nimmst halt NiMh und lässt Lion auf sichere Distanz.

Aber verschone mich bitte weiter mit deiner Ignoranz.

Ich glaube, jeder der sich mit Lampen ein bisschen beschäftigt, kommt für sich selbst zum Ergebnis, ob das jetzt lebensgefährlich ist oder halt nicht.

Ich werde dir auch nicht weiter auf dein Geschreibsel antworten. Mit ernsthafter Argumentation hab ich es versucht, aber Kindergarten Niveau hab ich nicht nötig.
@nishikitoto Ernsthaft Argumentiert hatter. Selten so gelacht

Ich fasse deine "Argumentation" mal zusammen, weil als ich dir den Spiegel vorgehalten habe, hast du mich ja als Kindergartenkind beschimpft. (Schon lustig, selbst Affen erkennen sich im Spiegel, just sayin)

Argument #1: ein Whataboutism, sprich hier versuchst du das Risiko der Zellen kleinzureden in dem du einen Vergleich zu etwas ganz anderem aufziehst, was ebenfalls gefährlich sein kann - nur ist es ein Trugschluss, denn Risiken werden nicht geringer, nur weil etwas anderes ebenfalls Risikobehaftet ist. Zusätzlich versuchst du mit dem Sarkasmus zu provozieren und mein Posting ins lächerliche zu ziehen:
"Werde nie verstehen, wie Menschen ernsthaft Autos benutzen können. Nachdem selbst deutsche, japanische, amerikanische, französische Firmen in der Vergangenheit Millionen dieser Autos auf Grund von defekten an Lenkung, Bremsen etc. zurück rufen mussten, da schon zig Autos verunfallten, halt ich das einfach nur noch für Lebensmüde. Aber muss ja jeder wissen selber wissen, Autos kommen nur noch als Matchbox in meine Nähe..."

Argument #2: auch hier ein Whataboutism, das Risiko wird mit einer Wahrscheinlichkeitsthese versucht kleinzureden, nur verändert auch dies nichts an der Tatsache dass es eben passieren kann und deshalb gefährlich ist:
"Lass mal die Kirche im Dorf. Die Wahrscheinlichkeit, dass einem so ne Lithium-Zelle ist unglaublich gering, wenn man mal sieht, wie viele davon im Umlauf sind.
Man sollte natürlich nicht die allerletzte Hinterhof-China-Zelle benutzen, im Idealfall eine geschützte."


Argument #3: wieder Vergleiche von Äpfel und Birnen, denn bei dem von dir genannten ist eine Prüfung durchaus möglich, bei einem Akku allerdings nicht, weiter geht aus keinem der von dir genannten eine direkte Lebensgefahr aus, eher Verletztungsgefahr, deshalb eben Apfel und Birnen:
"Oder setzt du dich mit defekten Bremsen ins Auto?
Oder benutzt Ersatzteile, die minderwertig sind?"


Argument #4: hier versuchst du deine persönliche Erfahrung und Meinung zum Fakt zu erheben:
"Ich habe bis jetzt auch noch kein Handy gesehen, das spontan explodiert ist. Die Akkus (LiPo) neigen zur blähung/ausgasung.
LIon Akkus neigen zum gasen/bersten wenn die auserhalb ihrer Spezifikationen betrieben werden. Oder halt bei Fehlbenutzung. Deswegen ja auch am besten nur mit Schutzschaltung."


Argument #5: Auch hier direkt erstmal wieder provozieren:
"In einem Punkt bist du nicht zu übertreffen:
Übertreiben."


Argument #6: wieder die eigene Erfahrung zum Fakt erheben, man liest nur "ich, ich, ich":
"Ich hantierte seit fast 20 Jahren mit Lion Akkus rum.
Ich bin/war sehr aktiv in diversen Taschenlampen-Foren unterwegs und verfolge Akku-Technologien sehr genau."


Argument #7: hier widerlegst du selbst deine Argumente #2 und #4, in dem du selbst feststellst, dass eine Schutzschaltung garnichts bringt, wenn die Zellen bereits in der Produktion verunreinigt wurden. Weiter stellst du fest, dass ich mit meiner These recht habe, denn es gehen wohl Zellen in Flammen auf, so wie ich es sagte:
"Bei den Milliarden Zellen, die mittlerweile im Umlauf sind/waren, geht ein verschwindet kleiner Teil in Flammen auf.
Und nimmt man Sony oder Samsung, so war eine Verunreinigung in der Produktion dafür verantwortlich, dass Zellen intern kurz geschlossen wurden."


Argument #8: deine Meinung ist wieder Argument, denn weil du und dein Umfeld das nicht erlebt hast, kann das auch nicht sein:
"Ich, noch in meinem Umfeld habe ich je erlebt, dass eine Zelle explodiert noch gewaltsam ausgaste."

Argument #9: wieder werden Äpfel mit Birnen verglichen und zusätzlich wieder deine Meinung zum Fakt erhoben:
"Und du glaubst, nur weil am Auto alle zwei Jahre was nachgeguckt wird, sind die Teile sicher?
Ich kann dir da leider ein anderes Lied singen."

Was du nicht alles kannst - Chapeau! Aber unabhängig kann man wohl davon ausgehen, dass es sicherer ist ein Produkt regelmäßig zu testen, als dies zu unterlassen. Außer vielleicht in deiner "Realität".

Argument #10: wieder ein Whataboutism, denn es interessiert nicht ob Autos mit Benzin auch in Flammen aufgehen können, da sich nunmal niemand Benzin an den Kopf bindet und darauf wartet dass jemand mit nem Zündholz um die Ecke kommt:
"Dir ist schon klar, dass täglich mehrere Autos (mit Benzin) in Flammen aufgehen?
Es ist ziemlich egal, was du im "Tank" hast. Solange du eine chemische Reaktion zur Erzeugung von Energie benutzt, kann dir der Scheiss abfackeln.
Es gibt da quasi nichts, was dir ab einer gewissen Energiedichte nicht um die Ohren fliegen kann."

Unabhängig dazu ein brandaktueller Zeitungsartikel: aachener-zeitung.de/nrw…469
swr.de/mar…tml
futurezone.de/pro…tml
Das scheint wohl nicht so einfach zu löschen zu sein, wie ein Otto-Auto was brennt.... Kann tage später wieder erneut Feuer fangen.
Den Diesel der durch Funkenschlag, oder Feuer das brennen anfängt, musst mir bitte auch noch zeigen.
Feuer ist übrigens auch != Explosionen. Nur am Rande, falls du den Unterschied zwischen Verbrennung und Explosion noch nicht kennen solltest. Was btw. ein wichtiger Fakt in dieser Diskussion ist, da es um die direkte Anbringung am Kopf geht.
Zitat SWR:
"(...)Im Mai fackelt ein Tesla in der Schweiz durch einen Unfall komplett ab. Der Fahrer aus Tettnang stirbt dabei.(...)"
"(...)Vor allem das Herzstück, der Lithium-Ionen-Akku, gilt als gefährlicher Dauerbrenner.(...)"

Roland Demke von der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg berichtet: "Es wurden auch schon Ereignisse berichtet - das ist zwar der Ausnahmefall -, dass so ein Fahrzeug, das gebrannt hat, im Wasser versenkt werden musste, weil es einfach nicht zu löschen war."
"Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Antriebsbatterie nach einem Unfall oder Brand nach einigen Tagen erneut brennt, ist durchaus gegeben", so Thomas Kubin vom ADAC.

"Das Wrack muss auf einen so genannten Quarantäneplatz abgestellt werden, wo sich im Umkreis von mehreren Metern keine entzündbaren Gegenstände befinden und dort teilweise sogar bis zu 14 Tage bewacht werden", erklärt Christian Mayer von der Feuerwehr Landeck. 14 Tage oder länger - niemand weiß das genau, weil es noch keine langfristigen Erfahrungen mit E-Autos gibt.
Aber zusammengefasst, natürlich alles SUPER vergleichbar was du da von dir gegeben hast, denn wer kennt ihn nicht:
Den von der Raffinerie verunreinigte Sprit, der im Tank zur Selbstentzündung neigt.

Argument #11: und zum X-ten mal wird DEINE Meinung zum Fakt erhoben, denn außer dir hat ja niemand Einblicke...
"Und es ist ja toll, dass Millionen von Zellen in den Müll wandern.
Wie alt bist du? Ich habe ein bisschen Einblick in diverse Produktionen oder kenne Leute, die für Firmen arbeiten.
Wenn man da sieht, was da alles und vor allem was für Stückzahlen in den Müll wandern, sind die paar Millionen Akkus ein Witz.
Und ich Rede hier nicht von Yoghurt oder Käse.
Hightech, Automobilteile, diverse Konsumgüter."


Argument #12: das Argument, mit den sich an den Kopf zu bindenen Kohlegrills, brauch ich wohl nichts weiter sagen, als das auch hier zum x-ten Mal Birnen und Äpfel verglichen werden:
"Und für jedes tolle "Akku geht hoch" Video könnte ich ein Benzin-Auto brennt, Gasflasche geht hoch, Kohlegrill verpufft etc. posten."

Argument #13: erstmal wieder provozieren und nicht merken dass man gerade nen Spiegel vor die Nase gehalten bekommen hat, die persönliche Ebene hast du übrigens eröffnet, als du angefangen hast mit deinen persönlichen Erfahrungen zu argumentieren:
"Ok, bist anscheinend doch nur ein Troll.
Anstatt mal sauber zu argumentieren, schiebst du das ganze auf ne persönliche Ebene."


Argument #14: es ist wirklich nicht okay von mir, ebenfalls mal zu provozieren, das kritisierst du auf ganzer Ebene:
"Absolut krude ist es doch, "meine Gedanken" weiter zu spinnen und dann auf Waffen in Kinderhände zu kommen. Das ist einfach nur billige Provokation und unterste Schublade."
Achso, wer hatte nochmal angefangen "Gedanken" auf dämliche Art und Weise weiter zu spinnen? #1 bringt uns Erleuchtung!
Sicher habe ich ziemlich überspitzt gekontert, aber eigentlich in der Hoffnung, dass es dir selbst auffällt.

Jetzt wirds lustig, denn wir kommen zu Argument #15:
"Zeig mir mal einen Fall, wo einer an ner 18650er gestorben ist.
In Zeiten des Internets sollte es doch ein leichtes sein, so was zu finden.
Und bei Millionen von fehlerhaften Zellen muss es doch irgendwelche Toten dazu geben. Ansonsten bist du nur jemand, der hier von der nackten Panik schreit aber den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht."

Ja den Toten habe ich dir geliefert, wurde dann von deiner Seite direkt wieder relativiert - Super!

Argument #16: wenn man nicht zur Selbstreflexion fähig ist:
"Du stellst immer nur auf meine persönliche Erfahrung ab, obwohl ich das nur einmal erwähnt habe.
Den Rest ignoriert du."

Also erstmal sind bis dato alle genannten "Argumente" deine persönliche Meinung, Erfahrung oder hinkende Vergleiche gewesen, mindestens aber siebenmal hast du mit deiner Erfahrung argumentiert, welchen Rest meinst du?

Argument #17: geht noch schlimmer mit der fehlenden Selbstreflexion siehe hier:
"Fakten?
Dann zeig doch mal, wie viele Menschen körperlich zu schaden gekommen sind?
Keine Statistiken? Meldungen? Zeitungsberichte?
Zeig doch mal was, ansonsten sind das keine Fakten, sondern nur Behauptungen deinerseits.
Fakten muss man auch beweisen können, ansonsten sind es nur Behauptungen.
Es ist echt arm, wie du diese Diskusion aufspannen willst."

Dieses Argument kann man leider nur reklamieren, sorry, aber da beschreibst du dich selbst.

Argument #18: erstmal wieder provozieren. Dann verweist du auf eine Definition, welche du nie gebracht hast. Dann lege ich dir angeblich Sachen in den Mund (tue ich hier mit den Zitaten sicherlich auch ) und zitieren kann ich auch nicht. Na du sprichst in einem Gespräch deinem ggü wahrscheinlich auch erstmal alles nach wie ein Papagei, bevor du antwortest, nicht wahr? Schau mal hier ist ein Zitat, das ist da, weil ich etwas zitieren möchte. Möchte ich nur antworten, dann möchte ich auch nicht zitieren - schau dir also vielleicht nochmal die Definition des Zitats an, dann wirst du feststellen das du der jenige bist, der nicht zitieren kann:
"Herzlichen Glückwunsch, du kannst nicht nur nicht lesen, noch Zusammenhänge richtig erkennen, du schaffst es sogar, die Definition von Whataboutism zu ignorieren. Du legst mir Sachen in den Mund, die ich so nicht gesagt habe und schaffst es nicht mal, vernünftig zu zitieren."

Argument #19: der Tote wurde geliefert, da muss das natürlich von deiner Seite erstmal wieder relativiert werden:
"Wenn du sie Diskussion im CP-Link, denn du gepostet hast, mal gelesen hättest, würdest du schnell merken, das das ein ziemlich tragischer Einzelfall ist."
Hey den hab ich dir doch nur geschickt, weil du danach gefragt hattest, warum fragst du nach etwas nur um es dann zu relativieren? Bist du etwa ein Troll?

Argument #20: du hast immernoch nicht verstanden, dass es irrelavant ist, was den Fehler verursacht. Nur das der Fehler auftritt und es nicht vermeidbar ist, dass er auftreten kann, ist von Relevanz:
"Im Bild-Artikel wird ein "Experte" zitiert, der insgesamt zu dem Ergebnis kommt, dass Lion an sich schon sicher sind, eine Fehlbedienung, billiger China-schrott und beschädigte Zellen das Hauptübel sind."

Argument #21: ich würde ja sagen du drehst dich hinkend im Kreis:
"Selbst wenn seit Einführung der Technologie vor 50 Jahren mehr als 1000 Menschen daran gestorben sein sollten, wie sieht dann die Wahrscheinlichkeiten-Verteilung für den Tod oder Verletzung für den einzelnen aus?
Da ist es wahrscheinlicher, bei einem Fluzeugabsturz um zu kommen."


.....kommen wir mal langsam zum Ende hier.....

Argument #22: Du weißt mit deinen >20J Erfahrung weder wie man Li-Ion abkürzt (drauf geschissen, wollte ich aber vollständigkeitshalber mal erwähnt haben), noch hast du auch nur ansatzweise das mit dem Spiegel kapiert.
Achja was war jetzt mit den Eneloops? Packst nen Link zu Japanischen KitKats mit ins Posting, super jetzt hab ich Hunger und Nestlé dankt für deine Bewerbung von Lion und KitKat.
Egal schau dir nochmal Argument #1 an... Bist du zufällig zwischen 14-16, deine Erwartungshaltung an dich in dem Punkt müsste ja da sein?!
"Wenn du panische Angst vor Lion hast, geh dich zuhause verstecken und Pack dir ein paar Eneloops in die Lampe.
Moment, VORSICHT: Eneloops nix gut...
Ach Mist, die können auch hoch gehen.
Also wer sich die an den Kopf bindet, muss komplett verrückt sein!
1000 Tote jedes Jahr. Das ist FAKT!
Kannst du selber googlen.
Schlimmer als Kindern in Afrika Waffen zu geben.
Vielleicht merkst du mal, was für nenn argumentativen Mist du da schreibst.
Sowas erwarte ich von einem 14-16 Jährigen."


Du hast also "versucht ernsthaft und sachlich zu argumentieren" - mein Tipp, versuchs in Zukunft mit was anderem, am besten etwas, wo die kognitiven Fähigkeiten auch für reichen. Denn argumentieren, das liegt dir mal so garnicht, wie ich dir hier an 22 (!!) Beispielen aufzeigen konnte. Du hast ausschließlich verglichen, deine Meinung kundgetan und vorallen Dingen viel viel relativiert. Argumentation ist aber was gänzlich anderes

Weißt du ein Argument wäre z.B. gewesen, wenn du eine Möglichkeit aufgezeigt hättest die eine Explosion von Li-Ion Zellen verhindern kann, oder alternative 18650er Zellen, welche nicht explodieren können.
Was definitiv keine Argumentation ist, wenn man einfach nur versucht das Risiko (dessen man sich selbst sogar bewusst ist) kleinzureden.
Dafür brauch ich dich nämlich nicht, ich kann das Risiko sehr wohl selbst einschätzen und ich weiß sogar (hört, hört), dass das Risiko sehr gering ist.
Nur jetzt kommt der brachiale Unterschied: Im Gegensatz zur Mobilität, wo es keine gefahrlosen Alternativen gibt, denn die Bewegung allein ist schon gefährlich (bewegte Masse und so), gibt es beim Thema Akkumulator sehr wohl um einiges ungefährlichere Alternativen zu Li-Ion.
Deshalb spielt es auch keine Rolle wie gering das Risiko ist, denn mit der Wahl auf eine andere Technologie kann ich es einfach so gut wie komplett ausmerzen. Und bin sicher, dass ich nicht im geringen Falle des Falles instant drauf gehe.
Das Risiko beim benutzen eines Autos/Bus/Flugzeugs spielt deshalb auch keine Rolle, da es keine risikofreien Alternativen gibt.
Dann kommt noch dazu, dass man heutzutage auf Mobilität in den meisten Fällen angewiesen ist und damit keine wirkliche Wahl des Risikos bezüglich hat, bei der Lampe habe ich aber mehr als eine Wahl.
Deshalb ist dein Vergleich zwischen beidem nochmal mehr für den Popo.

Und ja, so funktioniert in sich schlüssige Argumentation, hoffe es hat dich jetzt nicht überfordert zu folgen.

Übrigens, ignorant ist meistens der, der jeden zweiten Satz mit "Ich" anfängt, nur so nebenbei

Hoffentlich hast du spätestens jetzt verstanden, dass die Wahrscheinlichkeit einer explodierenden Zelle für mich komplett irrelevant ist, da für mich nur von Relevanz ist, dass das eben nun mal passieren kann, da ich mir aus Prinzip nichts an den Kopf schnalle, was eben explodieren kann, wenn ich es nicht muss.
Und ich muss nicht.
Viele andere, die das von dieser Seite eventuell noch nicht bedacht haben, müssen das auch nicht. Deshalb war mein Posting wohl berechtigt. Dein Einwand mit der Wahrscheinlichkeit sicher auch, deine Argumentation bleibt trotzdem ungenügend.
Bearbeitet von: "dergt" 29. Apr
So, damit das ganze wieder On-Topic wird:

Ich habe meine heute erhalten.

Direkt mal ne 18650er rein gemacht, an die Stirn gehalten, aber seltsamerweise ist da noch nichts explodiert und Metallsplitter musste ich auch noch keine aus meinem Hirn entfernen lassen. Komisch, aber villeicht kommt das ja noch.


Zum UI: Das UI ist echt ein bisschen bescheuert. Ein Klick auf den Schalter bringt die Lampe zum Leuchten. Nach einem Batteriwechsel oder Lock-Out startet die Lampe im Ultra-Low. Dieses U-Low wurde als 1Lumen angegeben. Das ist, zumindest bei meiner Lampe, jedoch erheblich mehr. Ich würde eher 6-8 Lumen schätzen. Unter Ultra-Low verstehe ich jedoch Nachtsicht-erhaltendes Licht, sodass sich das Auge danach nicht wieder erst dem Dunklen anpassen muss.

Für meine Zwecke, wird es reichen, als "Ich habe die am Nachttisch liegen um Nachts durch das Haus zu navigieren" jedoch meiner Meinung nach nicht geeignet.

Durch einen weiteren Klick kommt man nach medium. Laut Hersteller sollen das 40 Lumen sein. Ich würde ich auch etwas mehr schätzen. (3% Laut Hersteller)

Durch einen weiteren Klick kommt macn zu high. Das sollen laut Hersteller 30% sein. Also so etwas zwischen 200-300 Lumen.
Habe ich bisher noch nicht bei Nacht testen können.

Einen Klick weiter folgt Turbo. 100%. Sollen 1000 Lumen am Emitter sein. Nach 5 Minuten folgt ein Step-down. DIe Leistung geht merklich zurück.

Ein weiterer Klick geht zu Ultra-Low zurück und das UI beginnt von vorne.

Ein langer Klick schaltet die Lampe aus. Ein schneller Doppelclick führt in den Strobe.Modus. Den hätte man gut weg lassen können. Der hat überhaupt keine Saseinsberechtigung.

Schaltet man die Lampe z.B. in High aus, wird dieser Modus gespeichert. Ein Klick mit dem Schalter schaltet die Lampe dann wieder in High an. Auch das finde ich ziemlich unglücklich. Besser wäre ein starten in Ultra-Low und ein Doppelklick führt zu Hihg oder Turbo.

Insgesamt macht die Lampe ansonsten einen guten ersten Eindruck. Ich werde Sie bei der Arbeit ausgiebig testen und dann nochmal hier berichten.

Ach ja, habe 4200 K Warm-weiss genommen. Kein ekelhafter Tint-Shift vorhanden, kein Grünstich.
@team Jetzt nur 18€
pretium16.04.2019 18:28

Wenn meine Oma Räder hätte, wäre sie ein Fahrrad



Naja aber eigentlich fährt sie Motorrad.
@team bitte mal hier aufräumen
nishikitoto02.05.2019 20:53

Ein schneller Doppelclick führt in den Strobe.Modus. Den hätte man gut weg …Ein schneller Doppelclick führt in den Strobe.Modus. Den hätte man gut weg lassen können. Der hat überhaupt keine Saseinsberechtigung.


Strobe ist doch zur Selbstverteidigung gedacht. Warum hat der keine Daseinsberechtigung? Zu schwach oder was stimmt da nicht?
Ich finde es eigentlich gut, wenn der Modus extra aktiviert werden kann.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text