238°
ABGELAUFEN
Cooltek Coolcube Mini schwarz (ITX, Aluminium, USB 3.0) @ZackZack.de

Cooltek Coolcube Mini schwarz (ITX, Aluminium, USB 3.0) @ZackZack.de

ElektronikZackZack Angebote

Cooltek Coolcube Mini schwarz (ITX, Aluminium, USB 3.0) @ZackZack.de

Preis:Preis:Preis:39,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei ZackZack gibt es bis Morgen das Cooltek Coolcube Mini ITX-Gehäuse in schwarz, Vergleichspreise starten erst bei 50,62€, die Ersparnis liegt somit bei 20%. Bitte beachten, dass keine Steckkarten montiert werden können.

Technische Daten:

BxHxT: 170x200x200mm
Laufwerke intern: 1x 3.5", 2x 2.5" (in 3.5" Schacht)
Lüfter (hinten): 1x 60mm (optional)
Front I/O: 2x USB 3.0, 1x Mikrofon, 1x Kopfhörer
Gewicht: 0.9kg
Farbe: schwarz, innen schwarz lackiert
CPU-Kühler: bis max. 75mm Höhe
PCI-Steckplätze: keine
Besonderheiten: Blende für SFX12V-Netzteile, Aluminium

Preisvergleich: geizhals.de/coo…tml

Beliebteste Kommentare

robafella

Bitte beachten, dass keine Steckkarten montiert werden können.



Da kann man ja notfalls mit einem Dremel nachhelfen

15 Kommentare

Innenaufbau (bitte beachten, das Gehäuse liegt auf der Seite bei dem Bild):
947289-1.jpg
Rückseite:
947289-2.jpg

robafella

Bitte beachten, dass keine Steckkarten montiert werden können.



Da kann man ja notfalls mit einem Dremel nachhelfen

TheNick1140

Da kann man ja notfalls mit einem Dremel nachhelfen


Das Stimmt natürlich.

ich verstehe nie, warum man sich einen desktop pc kauft und dann alles in ein kleines geäuse zwengt. lieber ein xxl geäuse und dort alles unterbekommen, oder seh ich das nur so kritisch? mein desktop steht seit 4 jahren auf ein und der selben stelle... Oo

naja es gibt auch leute die sich gerne so ein mopped ins wohnzimmer stellen....sieht natürlich besser aus als ein riesen tower

robafella

Bitte beachten, dass keine Steckkarten montiert werden können.



Oder ihr legt doch ein paar Euro drauf und holt euch jenes mit Platz für Steckkarten: geizhals.at/de/…tml Würde ich auf jeden Fall bevorzugen!

Das hab ich im Wohnzimmer stehen @seppe ;-) Da ich einen BD-Player habe, konnte ich auch ohne Probleme auf den Laufwerksschacht verzichten.

PS: Das Gehäuse sieht echt schick aus, ist aber Fummelarbeit ohne Ende...

Die Kabel sollten direkt am Anfang vernünftig verlegt werden (z.B. HDD-SATA-Kabel unter das MB und dieses dann erst verschrauben). Am besten nehmt ihr auch ein modulares Netzteil. Sonst wird es echt verdammt eng da drin.

Kühler: ein TopBlow (z.B. den Cooltek CoolForce 2, leise kostengünstig und passt).

Ich hab meinen WHS in dem Gehäuse. Da braucht man keine Steckkarten. Für meine Zwecke genau das Richtige. Sieht auch ganz gut aus und ich finde, dass es gut verarbeitet ist. Nutze es hauptsächlich als NAS / Medienserver. Mit ner Intel CPU hat man dann auch nicht das Problem, dass man noch ne Grafikkarte braucht.

Eher bei ner AMD CPU Intel CPUs sind zwar deutlich besser, aber die integrierten APUs sind bei AMD Prozessoren um Welten besser als die Intel HD Grapics.

kann mir jemand vielleicht verraten was ich noch alles brauchen würde um daraus nen anständigen wohnzimmer Pc zu machen?

robafella

Bitte beachten, dass keine Steckkarten montiert werden können.



Ist ja nicht so, dass im Gehäuse kein Platz dafür wäre...

ich hab's mir auch mal auf Reserve bestellt - hab schon ein Coolcube U3.Qualitativ sehr schicke Teile!

Kampfgeist

kann mir jemand vielleicht verraten was ich noch alles brauchen würde um daraus nen anständigen wohnzimmer Pc zu machen?



das ist wirklich nur ein Gehäuse,
daher brauchst du:
Mainboard,
CPU,
Arbeitsspeicher/RAM,
Festplatte (SSD oder HDD)
und ein Betriebssystem deiner Wahl

Kampfgeist

kann mir jemand vielleicht verraten was ich noch alles brauchen würde um daraus nen anständigen wohnzimmer Pc zu machen?



Was mach denn ein "Wohnzimmer PC" bei Dir? Bei mir macht einer den File-Server, der andere den Backup-Server und der dritte den DVB/Media-Server ;-) Drei vollständig unterschiedliche Anforderungen.

Zwei mal hab ich diesen hier (Vorgänger) geizhals.de/hp-…tml

Für file-server oder Backup-server ideal, da ECC RAM, bootet vom USB Stick auf'm Mainboard, kann mit einer remote-admin Karte versehen werden. Als OS nimmt man z.B. eon-storage, weil umsonst und mit ZFS als file-system.

+ SFX-Netzteil für die Stromversorgung.

Khaos

Eher bei ner AMD CPU Intel CPUs sind zwar deutlich besser, aber die integrierten APUs sind bei AMD Prozessoren um Welten besser als die Intel HD Grapics.


Hab nur nen günstigen Celeron drin und es reicht vollkommen. Bin kein AMD Fan mehr... Ist aber im Vergleich zu ner Fertig-NAS mit nem Atom und nenn paar MB Speicher ein riesen Fortschritt ;-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text