158°
CorelCAD 2013 EDU zu 27,37€ @amazon.de
16 Kommentare

mh bei uns anner uni kriegen wir autoCAD umsonst...

fishb0ng

mh bei uns anner uni kriegen wir autoCAD umsonst...


Schön.

fishb0ng

mh bei uns anner uni kriegen wir autoCAD umsonst...

Ja, Autodesk haut für Studis viele tolle Programme kostenlos raus. Darf man dann natürlich nur für EDU-Zwecke benutzen ;-)
Klick mich
Einfach mit der Uni-Email registrieren und gut. Hat bei mir einwandfrei funktioniert.

Lustigerweise scheint man keinen Nachweis zu benötigen, wenn doch ist der Preis nicht wirklich gut - bin vor ein paar Tagen über die selbe Version (zumind. multilang 64bit, also wahrscheinlich die selbe für 25€ gefallen).

Abgesehen davon führt im 2D Bereich wenig an AutoCAD vorbei.

Wer bitte benutzt Corel CAD? In der Industrie vermutlich niemand. Daher ist die EDU Version vermutlich uninteressant. Und jemand, der einfach ein günstiges CAD Programm benötigt, wird hoffentlich keine wichtigen Sachen mit einer EDU Lizenz entwerfen.

Und mit AutoCAD konstruiert jawohl auch keiner. Da fummelt man vielleicht hinterher mit an den Zeichnungen rum, aber als Haupt CAD Programm setzt das seit 10 Jahren niemand mehr ein. Komische Uni :D.

dann freu dich auf gesalzene Lizenzpreissteigerungen innerhalb der nächsten 10 Jahre, wenn sämtliche Konkurrenz vom Markt gefegt wurde

Warum so engstirnig?

Preis ist hot. Für den Hausgebrauch okay, wer sich aber für den Beruf o.ä. fortbilden will sollte was anderes nutzen. In der Industrie wird das ja quasi nicht genutzt. Da müsste man dann schon zu CATIA, NX oder ProE greifen.

Igoku

dann freu dich auf gesalzene Lizenzpreissteigerungen innerhalb der nächsten 10 Jahre, wenn sämtliche Konkurrenz vom Markt gefegt wurdeWarum so engstirnig?



Das hat mit Engstirnigkeit wenig zu tun. Ich kann das Problem zwar nachvollziehen, das hilft mir aber wenig. Genau wie 80% der CAD User, kann ich mir die Software nicht aussuchen, sondern bekomme sie vorgegeben. Corel ist in der Industrie einfach nicht vertreten.
Daher wird sich auch niemand mit Ambitionen in der Industrie (oder in Kooperation mit der Industrie) ernsthaft CAD Software einzusetzen, sich mit Corel CAD beschäftigen.

Ganz so schlecht sieht es auf dem Markt außerdem nicht aus. Gibt einige Programme, die etwas taugen und auch eingesetzt werden.

Z.B Solid Edge ;-)

Ach ja Catia will ich auch nicht verschweigen ;-)

Zu AutoCAD:
Das ist doch besseres Paint!! Wenn man schon bei Kreisen Kannten glätten muss damit er rund wird...

fishb0ng

mh bei uns anner uni kriegen wir autoCAD umsonst...



[Jahr1995] Coole Sache [/Jahr1995]

CrocoDoc

Und mit AutoCAD konstruiert jawohl auch keiner. Da fummelt man vielleicht hinterher mit an den Zeichnungen rum, aber als Haupt CAD Programm setzt das seit 10 Jahren niemand mehr ein. Komische Uni :D.


Genug Leute arbeiten noch mit AutoCAD, vorallem Zweige die noch größtenteils oder außschließlich 2D konstruieren. Der hohe Durchdringungsgrad durch den sehr Vorteilhaften Umgang von AutoDesk mit Schul-/Lehrversionen hilft dabei sicherlich. Im 3D Bereich ziehen andere mittlerweile nach, viele Lehrer/Dozenten werden allerdings wohl eher nicht ihr Skript auf ein anderes Programm umstellen, zumindest nicht kurzfristig.

Übrings vor 10 Jahren stand 3D-CAD nicht mal durchgängig auf den Lehrplänen.
54321dealer2012

Preis ist hot. Für den Hausgebrauch okay, wer sich aber für den Beruf o.ä. fortbilden will sollte was anderes nutzen. In der Industrie wird das ja quasi nicht genutzt. Da müsste man dann schon zu CATIA, NX oder ProE greifen.


CATIA würde ich allerdings auch nicht mehr neu kaufen, ProE heißt mittlerweile PTC Creo, abgesehen davon sind das alles in erster Linie 3D-CAD Systeme.

Beni04

Z.B Solid Edge ;-)


Beni04

Ach ja Catia will ich auch nicht verschweigen ;-)Zu AutoCAD:Das ist doch besseres Paint!! Wenn man schon bei Kreisen Kannten glätten muss damit er rund wird...


Selbst 10 Jahre alte AutoCAD Versionen sind im 2D-Bereich besser wie SE, und im 3D Bereich würde ich aktuell auch eher Richtung Creo Para/DM oder NX gehen.

Noared

Genug Leute arbeiten noch mit AutoCAD, vorallem Zweige die noch größtenteils oder außschließlich 2D konstruieren. Der hohe Durchdringungsgrad durch den sehr Vorteilhaften Umgang von AutoDesk mit Schul-/Lehrversionen hilft dabei sicherlich. Im 3D Bereich ziehen andere mittlerweile nach, viele Lehrer/Dozenten werden allerdings wohl eher nicht ihr Skript auf ein anderes Programm umstellen, zumindest nicht kurzfristig.Übrings vor 10 Jahren stand 3D-CAD nicht mal durchgängig auf den Lehrplänen.



Die Betriebsblindheit verbietet es über den Tellerrand zu schauen :D. In meinem Bereich wird nur 3d konstruiert. Die 10 Jahre sind auch etwas übertrieben gewesen. Hab selber vor gut 10 Jahren noch angefangen mit AutoCAD 2D konstruieren zu lernen, um dann im laufe des Studiums die dritte Dimension zu erobern (allerdings per Nebenjob und nicht an der Uni).
AutoDesk hat zwar vorbildlich EDU Versionen raus, aber das gilt natürlich nicht nur für AutoCAD, Inventor z.B. gibt es genauso und das ist das eigene 3D Pendant.

Wo setzt man AutoCAD denn heute noch ernsthaft in der Konstruktion ein?

Noared

Genug Leute arbeiten noch mit AutoCAD, vorallem Zweige die noch größtenteils oder außschließlich 2D konstruieren. Der hohe Durchdringungsgrad durch den sehr Vorteilhaften Umgang von AutoDesk mit Schul-/Lehrversionen hilft dabei sicherlich. Im 3D Bereich ziehen andere mittlerweile nach, viele Lehrer/Dozenten werden allerdings wohl eher nicht ihr Skript auf ein anderes Programm umstellen, zumindest nicht kurzfristig. Übrings vor 10 Jahren stand 3D-CAD nicht mal durchgängig auf den Lehrplänen.


Was sind denn deiner Meinung nach gute CAD Programme?

CADiologe

Was sind denn deiner Meinung nach gute CAD Programme?




Was heißt hier gut oder nicht. Man muss eben ein Programm nehmen was auch irgendwo eine gewisse Verbreitung hat, sonst bringts einem zum üben ja auch nix.

Am verbreitesten ist eben CATIA V5R19 (bzw.18-22).
Kleinere Firmen nehmen gerne auch SolidWorks.

Und dann eben noch Pro/E was CATIA teilweise schon überlegen ist aber nicht ganz den Verbreitungsgrad hat.

Dann gibts noch NX, wobei NX in der Zukunft immer stärker am kommen ist.

Andere CAD Softwares findet man dann eher in Kleinbetrieben.

So ist zumindest meine Erfahrung im Bezug auf 3D CAD Software, 2D ist ja eher am aussterben.

gruß




Dein Kommentar
Avatar
@
    Text