Corsair H60 Hydro - Wasserkühler - mit Kühlmittel, 120 mm Radiator - Ryzen AM4 kompatibel
299°Abgelaufen

Corsair H60 Hydro - Wasserkühler - mit Kühlmittel, 120 mm Radiator - Ryzen AM4 kompatibel

Redaktion 28
Redaktion
eingestellt am 15. Jun 2017
Im Dealclub gibt es mit Code: gutscheinsammler

75€ zahlt man im Preisvergleich

  • Höchste Kühlleistung für Ihre CPU bei gleichzeitig geringer Geräuschentwicklung; Ryzen AM4 kompatibel
  • Komplett vormontierte, absolut wartungsfreie Wasserkühlung im geschlossenen Design
  • Leistungsstarke low profile Pumpe, Micro Channel Kupfer-Kühlplatte, leistungsstarker 120 mm Radiator aus Aluminium
  • 1 x 120 mm-Lüfter bis zu 2000U/min, langlebige Schläuche und verbesserter Leckschutz, sehr leise Betriebsgeräusche
  • Lieferumfang: Corsair CW-9060007-WW Hydro Series Wasserkühler mit Kühlmittel, Boardadapter für Intel LGA 115x/1366/2011 und AMD AM2/AM3/FM1/FM2, Bedienungsanleitung

Auf Amazon finden sich 393 Bewertungen mit 4 Sternen, wobei einige gebrauchte Produkte bei Amazon bekamen und daher schlecht bewerten, außerdem gehören zum 120 mm Radio nur 91 der 393 Bewertungen.

Produkttext:

Lieferumfang
  • Prozessorkühler Corsair H60 mit Kühlmittel
  • Ein 120-mm-Lüfter
  • Befestigungsschrauben für Lüfter und Kühler
  • Montagehalterungen für Intel LGA 115x/1366/2011 und AMD AM2/AM/FM1/FM2
  • Schnellstartanleitung
Technische Daten
  • Abmessungen des Kühlers: 120 x 152 x 27 mm
  • Abmessungen des Lüfters: 120 x 120 x 25 mm
  • Lüfterdrehzahl: 2.000 RPM +/- 10 %
  • Luftstrom: 92 m³/h
  • Lärmpegel des Lüfters: 30,85 dBA
  • Statischer Druck des Lüfters: 2,36mm/H20
Kompatibilität
  • Intel LGA 1155, 1156, 1366 und 2011
  • AMD-Sockel AM2, AM3, FM1 und FM2

Hydro Series H60 der zweiten Generation bietet leistungsstarke, effiziente CPU-Kühlung. Der neue Lüfter und low-profile Radiator helfen der H60 schnell die Abwärme von der CPU zu entfernen, auch unter starker Belastung.

Kurzbeschreibung

Umstieg auf Flüssigkeitskühlung
Gamer können jetzt vom normalen CPU-Lüfter oder sperrigen Luftkühler auf einen effizienten und einfachen Prozessorkühler mit Kühlmittel umsteigen. Das Ergebnis sind eine erhöhte Kühlleistung und eine niedrigere Geräuschentwicklung und somit ein besserer Investitionsschutz für die CPU.

Fortschrittliches Lüfterdesign
Speziell angefertigte Flügel im 120-mm-Lüfter bieten ein besseres Verhältnis zwischen statischem Druck und Geräuschpegel und somit höhere Leistung bei geringerer Geräuschentwicklung.

Produktmerkmale

Geschlossenes Kühlsystem
Das leistungsfähige System mit Kühlmittel für hochleistungsfähige Prozessoren braucht keine komplexen Leitungsanschlüsse. Der Hydro Series H60 ist ein vorgefülltes geschlossenes System, das niemals neu befüllt werden muss.

Werkzeugfreie magnetische Montagehalterungen für eine Vielzahl von Plattformen
Das modulare Design erleichtert die Installation und ist mit Intel- und AMD-Prozessoren kompatibel.

Hochdichte Leitungen mit großem Durchmesser
Hohe Lebensdauer dank minimalem Verdampfen des Kühlmittels, flexibles Design für hervorragenden Leckageschutz und einfache Installation auf engem Raum.

Kühlplatte aus Kupfer mit werkseitig aufgetragener Wärmeleitpaste
Dank seiner hohen Thermalleitfähigkeit ermöglicht Kupfer eine effiziente Wärmeabführung an den Verteiler. Weil die Wärmeleitpaste bereits aufgetragen ist, entfällt der Aufwand bei der Installation.

Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Eine Wasserkühlung mit einem 120mm Radiator lohnt i.d.R. nicht. Kauft euch für die 60€ lieber einen der zahlreichen Lüftkühler - sofern ihr den Platz dafür habt.
28 Kommentare
Kühlt super und ist schnell montiert / eingebaut. Den Lüfter sollte man zwecks leisem Betrieb aber mit einem guten Silent-Modell tauschen. Und wenn es die Temperatur mitmacht: Pumpe und Lüfter per Corsair Link Software runterregeln.
Bearbeitet von: "MLN84" 15. Jun 2017
Dealclub? Wie läuft das ab?
Verfasser Redaktion
Liquorisquicker15. Jun 2017

Dealclub? Wie läuft das ab?


Oben rechts auf "Meinen Preis für 33 Sek anzeigen" drücken, dann "gutscheinsammler" eingeben, dann in den Warenkorb bevor die Zeit abgelaufen ist, dann in Ruhe kaufen ^^
Toll und ich warte immer noch auf meinen Macho X2 von Cyberport (am 25.5. bestellt) -_-
Eine Wasserkühlung mit einem 120mm Radiator lohnt i.d.R. nicht. Kauft euch für die 60€ lieber einen der zahlreichen Lüftkühler - sofern ihr den Platz dafür habt.
2000rpm =/ geringe Geräuschentwicklung
lakai15. Jun 2017

Eine Wasserkühlung mit einem 120mm Radiator lohnt i.d.R. nicht. Kauft euch …Eine Wasserkühlung mit einem 120mm Radiator lohnt i.d.R. nicht. Kauft euch für die 60€ lieber einen der zahlreichen Lüftkühler - sofern ihr den Platz dafür habt.



Lohnt nicht? Bei mir läuft seit über einem Jahr die
ARCTIC Liquid Freezer 120. Das extrem leise und kühl. Ich kann mich nicht beschweren.
gadjettophon15. Jun 2017

Lohnt nicht? Bei mir läuft seit über einem Jahr die A …Lohnt nicht? Bei mir läuft seit über einem Jahr die ARCTIC Liquid Freezer 120. Das extrem leise und kühl. Ich kann mich nicht beschweren.


Das mag ja für dich auch stimmen, und ich mag dir deine AIO auch nicht madig machen, ein guter Lüftkühler für 60€ ist trotzdem leistungsstärker und leiser als eine 120mm AIO. Da musst du dir nur die zahlreichen Testergebnisse anschauen.

Für 120mm Wasserkühlungen gibt es, objektiv betrachtet, nur einen Einsatzzweck: extrem beengter Raum (im Gehäuse). Bei 240mm kann man sich streiten, aber auch da ist eigentlich der Lüftkühler vorne.
Bearbeitet von: "lakai" 15. Jun 2017
Lieber Arctic Freezer 240 zu nem ähnlichen Preis nehmen
lieber arctic liquid freezer 120(60-65€)/240(70-75€) sind beide leiser und besser. P/L könig bleibt der 240er, werkelt bei mir auf ryzen 5 1600 @3,9 ghz, unter prime95 55grad
Bearbeitet von: "Singlelift" 15. Jun 2017
Kurze Frage reingeworfen:

Habe die H110i v2 mit orig. Corsair-Adapter auf AM4 Sockel auf nen Ryzen 5 1600x. Der läuft bei nicht wirklich anspruchsvollen Arbeiten durchgehend um die 60 Grad, bei Last teilweiße über 75 Grad. Finde das für ne WaKü ziemlich heiß oder kommt mir das nur so vor? Corsair hat an der Wärmeleitpaste auch ordentlich gespart und irgendwie kommt mir das mit dem Adapter auch so vor, als sei der Kühler zu hoch und liege nicht richtig auf
brathendl15. Jun 2017

Kurze Frage reingeworfen:Habe die H110i v2 mit orig. Corsair-Adapter auf …Kurze Frage reingeworfen:Habe die H110i v2 mit orig. Corsair-Adapter auf AM4 Sockel auf nen Ryzen 5 1600x. Der läuft bei nicht wirklich anspruchsvollen Arbeiten durchgehend um die 60 Grad, bei Last teilweiße über 75 Grad. Finde das für ne WaKü ziemlich heiß oder kommt mir das nur so vor? Corsair hat an der Wärmeleitpaste auch ordentlich gespart und irgendwie kommt mir das mit dem Adapter auch so vor, als sei der Kühler zu hoch und liege nicht richtig auf



meines Wissens nach ist die WLP der Corsair AIO sogar eine relativ gute. Kommt halt drauf an, was du für Lüfter drauf hast sowie deren Drehzahl, wo du deinen Radiator platziert hast und in welcher Orientierung (Stichwort Push/Pull).
Wenn der 1600X nicht übertaktet ist sollte sich deine Temperatur unter Last bei 55 - 60 Grad befinden. Die 75 Grad sind viel zu viel für einen H110i V2.
Bearbeitet von: "RieXan" 15. Jun 2017
Kann auch die cooler master seidon 240v wakü empfehlen. Hab ich seit einigen Monaten im Gerät und kostet auch nur 54€ bei amazon. Gibt auch ein kostenloses am4 bracket, bzw. es ist ggf auch schon eins dabei, je nach herstelldatum
Whizme15. Jun 2017

meines Wissens nach ist die WLP der Corsair AIO sogar eine relativ gute. …meines Wissens nach ist die WLP der Corsair AIO sogar eine relativ gute. Kommt halt drauf an, was du für Lüfter drauf hast sowie deren Drehzahl, wo du deinen Radiator platziert hast und in welcher Orientierung (Stichwort Push/Pull).


Lüfter sind die originalen aus dem Lieferumfang, Radiator hängt oben und die Lüfter drücken die Gehäuseluft durch den Radiator raus. Nicht optimal, ansonsten stören sie jedoch den Airflow zu sehr (und sind auch lauter). Die WLP kam mir halt extrem gering vor, sie war bereits hauchdünn und mengenmäßig trotzdem nur so weit verteilt wie eine 20 Cent Münze.
brathendl15. Jun 2017

Kurze Frage reingeworfen:Habe die H110i v2 mit orig. Corsair-Adapter auf …Kurze Frage reingeworfen:Habe die H110i v2 mit orig. Corsair-Adapter auf AM4 Sockel auf nen Ryzen 5 1600x. Der läuft bei nicht wirklich anspruchsvollen Arbeiten durchgehend um die 60 Grad, bei Last teilweiße über 75 Grad. Finde das für ne WaKü ziemlich heiß oder kommt mir das nur so vor? Corsair hat an der Wärmeleitpaste auch ordentlich gespart und irgendwie kommt mir das mit dem Adapter auch so vor, als sei der Kühler zu hoch und liege nicht richtig auf

Meines Wissens nach besitzt der 1600X so wie andere Ryzen Prozessoren einen 20°C Temperatur-Offset nach oben. Das wurde bei dir bedeuten, das er maximal 55 Grad erreicht, was doch eigentlich unter Wasserkühlung eher möglich sein sollte
Clave515. Jun 2017

Meines Wissens nach besitzt der 1600X so wie andere Ryzen Prozessoren …Meines Wissens nach besitzt der 1600X so wie andere Ryzen Prozessoren einen 20°C Temperatur-Offset nach oben. Das wurde bei dir bedeuten, das er maximal 55 Grad erreicht, was doch eigentlich unter Wasserkühlung eher möglich sein sollte


temp offset von ryzen 5 ist nicht das selbe offset wie ryzen 7... meines wissens gibts da nur vermutungen.

tomshardware.com/rev…tml

habe es aber auch nicht weiter verfolgt...

Finger Weg. Vorallem für Ryzen ist eine Lüftkühlung wesentlich sinvoller, da auch die Spannungswandler gekühlt werden. Wassserkühlungen unter 120€ sind in der Regel schlechter als eine gute Luftkühlung. Zudem muss man bedenken, das dann eventuell sogar noch die Lüfter getauscht werden müssen und da ist man schnell bei 150€. Ein Dark Rock Pro 3 läuft nahezu geräuschlos. Ryzen läuft sogar noch Kühler als mein alter Intel. Der Mehrwert einer Wasserkühlung ist in den meisten fällen kaum vorhanden, vorallem bei günstigen AIOs. Vergleichstests belegen das auch.

Mit freundlichen Grüßen
Bearbeitet von: "Pikino" 15. Jun 2017
Hatte diese AiO knapp 3 Wochen in Betrieb und habe sie dann wieder zurückgeschickt. Die Pumpe habe ich als störend laut empfunden. Kann natürlich auch ein Montags-Produkt gewesen sein, aber jetzt fahre ich wieder gut mit meiner Luftkühlung.
brathendl15. Jun 2017

Kurze Frage reingeworfen:Habe die H110i v2 mit orig. Corsair-Adapter auf …Kurze Frage reingeworfen:Habe die H110i v2 mit orig. Corsair-Adapter auf AM4 Sockel auf nen Ryzen 5 1600x. Der läuft bei nicht wirklich anspruchsvollen Arbeiten durchgehend um die 60 Grad, bei Last teilweiße über 75 Grad. Finde das für ne WaKü ziemlich heiß oder kommt mir das nur so vor? Corsair hat an der Wärmeleitpaste auch ordentlich gespart und irgendwie kommt mir das mit dem Adapter auch so vor, als sei der Kühler zu hoch und liege nicht richtig auf

Die x Reihe hat seltsamer Weise eig eher immer 20 Grad weniger als angezeigt wird. Gibt's auch einen Artikel drüber im Internet. Installier mal das amd ryzen Tool, da sollte es richtig angezeigt werden!
Alles klar, danke euch!
Hab selbe einen Ryzen 1700 und haben den LED Boxen kühler drauf. Auf stabilen 4GHz unter Last, 1,35V läuft der nicht höher als 68 grad. Entweder hab ich nen sehr gutes Model erwischt oder der kühler ist Sau gut. Meine Acritc Freezer 240 staubt derzeit im
Karton ein, hab dafür kein Bedarf
Eigentlich nicht übel, habe ne ganze Zeit in einem kleinen Gehäuse die H55 im Einsatz gehabt, ein großer Luftkühler hat da nicht reingepasst. Kühlleistung und Lautheit waren ohne zu übertakten bei einem i5-2400 in Ordnung.

Aber bei der Produktbeschreibung bin ich etwas verwirrt. Es steht Ryzen AM4-Kompatibel, aber beim Lieferumfang ist der benötigte Adapter nicht mit aufgeführt ?
lakai15. Jun 2017

Das mag ja für dich auch stimmen, und ich mag dir deine AIO auch nicht …Das mag ja für dich auch stimmen, und ich mag dir deine AIO auch nicht madig machen, ein guter Lüftkühler für 60€ ist trotzdem leistungsstärker und leiser als eine 120mm AIO. Da musst du dir nur die zahlreichen Testergebnisse anschauen.Für 120mm Wasserkühlungen gibt es, objektiv betrachtet, nur einen Einsatzzweck: extrem beengter Raum (im Gehäuse). Bei 240mm kann man sich streiten, aber auch da ist eigentlich der Lüftkühler vorne.


Die hast vollkommen Recht, aber gegen Arctic Liquid Freezer 240 hat KEIN Luftkühler eine Chance. Ist allerdings auch BIG das Teil^^
Pikino15. Jun 2017

Finger Weg. Vorallem für Ryzen ist eine Lüftkühlung wesentlich sinvoller, d …Finger Weg. Vorallem für Ryzen ist eine Lüftkühlung wesentlich sinvoller, da auch die Spannungswandler gekühlt werden. Wassserkühlungen unter 120€ sind in der Regel schlechter als eine gute Luftkühlung. Zudem muss man bedenken, das dann eventuell sogar noch die Lüfter getauscht werden müssen und da ist man schnell bei 150€. Ein Dark Rock Pro 3 läuft nahezu geräuschlos. Ryzen läuft sogar noch Kühler als mein alter Intel. Der Mehrwert einer Wasserkühlung ist in den meisten fällen kaum vorhanden, vorallem bei günstigen AIOs. Vergleichstests belegen das auch.Mit freundlichen Grüßen


Ne belegen sie nicht. Weil es Quatsch ist. "Wasserkühlungen unter 120 Euro sind in der Regel schlechter als eine gute Luftkühlung". Kann auch nicht stimmen weil eine AiO keine Wasserkühlung ist. Da kommt in der Regel Frostschutz rein. Es gibt sehr wohl Kühlungen die locker so gut sind wie die Beste Luftkühlung, allerdings sicher nicht bei 120er. Da muss man schon auf 240er gehen. Arctic Liquid Freezer 240 ist ebenfalls geräuschlos was an der geringen Umdrehung der Lüfter liegt. Die packt jeden Luftkühler in die Tasche.

91nemesis15. Jun 2017

Hab selbe einen Ryzen 1700 und haben den LED Boxen kühler drauf. Auf …Hab selbe einen Ryzen 1700 und haben den LED Boxen kühler drauf. Auf stabilen 4GHz unter Last, 1,35V läuft der nicht höher als 68 grad. Entweder hab ich nen sehr gutes Model erwischt oder der kühler ist Sau gut. Meine Acritc Freezer 240 staubt derzeit imKarton ein, hab dafür kein Bedarf


68 grad? Solltest vielleicht doch mal auspacken. Ich hab nicht mal mehr als 55 Grad beim 1700x auf 4,1Ghz...
stafic22. Jun 2017

Ne belegen sie nicht. Weil es Quatsch ist. "Wasserkühlungen unter 120 Euro …Ne belegen sie nicht. Weil es Quatsch ist. "Wasserkühlungen unter 120 Euro sind in der Regel schlechter als eine gute Luftkühlung". Kann auch nicht stimmen weil eine AiO keine Wasserkühlung ist. Da kommt in der Regel Frostschutz rein. Es gibt sehr wohl Kühlungen die locker so gut sind wie die Beste Luftkühlung, allerdings sicher nicht bei 120er. Da muss man schon auf 240er gehen. Arctic Liquid Freezer 240 ist ebenfalls geräuschlos was an der geringen Umdrehung der Lüfter liegt. Die packt jeden Luftkühler in die Tasche. 68 grad? Solltest vielleicht doch mal auspacken. Ich hab nicht mal mehr als 55 Grad beim 1700x auf 4,1Ghz...

Naja Kollege der hat deutlich mehr. Auch wenn man man so rum liest haben sie mehr.
91nemesis15. Jun 2017

Hab selbe einen Ryzen 1700 und haben den LED Boxen kühler drauf. Auf …Hab selbe einen Ryzen 1700 und haben den LED Boxen kühler drauf. Auf stabilen 4GHz unter Last, 1,35V läuft der nicht höher als 68 grad. Entweder hab ich nen sehr gutes Model erwischt oder der kühler ist Sau gut. Meine Acritc Freezer 240 staubt derzeit imKarton ein, hab dafür kein Bedarf



Wenn die Wärmeleitpaste richtig aufgetragen ist sollte der Arctic Freezer 240 wesentlich besser kühlen.
WildPotato4. Jul 2017

Wenn die Wärmeleitpaste richtig aufgetragen ist sollte der Arctic Freezer …Wenn die Wärmeleitpaste richtig aufgetragen ist sollte der Arctic Freezer 240 wesentlich besser kühlen.

Ja das stimmt auf jedenfall. Aber bin so eig zufrieden. Werden die verbauen wenn ich etwas höher tackten werden.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text