Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Corsair HX1200i PC-Netzteil (Voll-Modulares Kabelmanagement, 80 Plus Platinum, 1200 Watt, EU)
324° Abgelaufen

Corsair HX1200i PC-Netzteil (Voll-Modulares Kabelmanagement, 80 Plus Platinum, 1200 Watt, EU)

159,92€229,99€-30%Amazon.es Angebote
21
eingestellt am 30. Aug

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hallo zusammen,

bei amazon.es erhaltet ihr das o.g Netzteil zum bisherigen Bestpreis, der Versand ist bereits im Dealpreis enthalten.

Login mit deutschen Daten, Bezahlung per Kreditkarte oder Bankeinzug.

1427159.jpg
1427159.jpg
1427159.jpg

Anbei die Merkmale & Daten:

  • Corsair Link Integration zur Leistungsüberwachung und Anpassung der Lüftergeschwindigkeit und des Multi-/Einzelschienenmodus
  • Effizienz von 80 Plus Platin mit einem Wirkungsgrad von 92% unter realen Lastbedingungen
  • Zero-RPM-Modus für den lüfterlosen Betrieb bei Niedriglasten und herausragende Geräuschreduzierung; Vollständig modulare flache Kabel für die leichte Installation, weniger Kabelgewirr und maximierten Luftdurchsatz im Gehäuse des Computers
  • Thermal gesteuerter flüssigkeitsgelagerter 140-mm-Lüfter dreht sich bei Bedarf; Für die maximale Stromabgabe bei einer Server-Nenntemperatur von 50 °C konzipiert
  • Lieferumfang: Corsair CP-9020070-EU HXi Serie HX1200i ATX/EPS Voll Modular 80 Plus Platinum 1200W Netzteil, EU


Maße: 150 x 86 x 200 mm (B x H x T)
Gewicht: ca. 3,6 kg
Lüfter: 140 mm (automatische Steuerung, Semi-passiv)
Effizienz: max. 92 %, 80 Plus Platinum Zertifikat
Active PFC
Formfaktor: ATX12V 2.4 / EPS 2.92
Leistung: 1.200 W
+3,3V: 30 A
+5V: 30 A
+3,3V & +5V: 150 W
+12V: 100 A / 1.200 W
-12V: 0,8 A / 9,6 W
+5Vsb: 3,5 A / 17,5 W
Anschlüsse (abnehmbar):
1x 20+4-Pin ATX (ca. 710 mm)
2x 4+4-Pin EPS12V/ATX12V (ca. 650 - 800 mm)
8x 6+2-Pin PCIe (max. ca. 750 mm)
16x SATA (ca. 800 - 850 mm)
12x 4-Pol-Molex (max. ca. 750 mm)
2x Floppy (ca. 101 mm)
1x Corsair Link Digital (ca. 800 mm)
1x Corsair Link USB (ca. 800 mm)
Herstellergarantie:
7 Jahre


LG
Seabeard
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Endlich kann man zwei Vega 64 im Crossfire Betreiben

.. aber im Ernst ein normalen Rechner kann man damit doch nicht im effizienten Bereich betreiben ?
21 Kommentare
Endlich kann man zwei Vega 64 im Crossfire Betreiben

.. aber im Ernst ein normalen Rechner kann man damit doch nicht im effizienten Bereich betreiben ?
NudelzTrudelz30.08.2019 08:56

Endlich kann man zwei Vega 64 im Crossfire Betreiben :D.. aber im Ernst …Endlich kann man zwei Vega 64 im Crossfire Betreiben :D.. aber im Ernst ein normalen Rechner kann man damit doch nicht im effizienten Bereich betreiben ?



Das hängt vom System und Netzteil ab

tweakpc.de/har…php
Die neuen RM stellen sind da noch extremer
tweakpc.de/har…php

Das HXI ist gut, aber etwas älter, ich kenne nur die kleineren
Nein, effizient nicht.
Das Netzteil ist nur für Multi-GPU und HEDT-Systeme jenseits von 16 CPU-Kernen interessant. Evtl. für Extrem-OC mit Spannungen, die nur mit Stickstoffkühlung zu erreichen sind.
Alles andere ist mit 800W oder weniger völlig ausreichend dimensioniert.
Bearbeitet von: "king_stylezz" 30. Aug
Das ist ein sehr guter Preis aber nicht so viele Leute brauchen 1200W
Bearbeitet von: "JesusRod" 30. Aug
NudelzTrudelz30.08.2019 08:56

Endlich kann man zwei Vega 64 im Crossfire Betreiben :D.. aber im Ernst …Endlich kann man zwei Vega 64 im Crossfire Betreiben :D.. aber im Ernst ein normalen Rechner kann man damit doch nicht im effizienten Bereich betreiben ?


Lohnt sich logischerweise nur für Rechner welche annähernd die 1200 Watt benötigen. Die Verlustleistung von 20% bleibt aber dennoch. Und da der Rechner sich nur so viel Strom nimmt wie er gerade braucht, macht das bezüglich Effizienz gegenüber einem "normalen Rechner", keinen nennenswerten unterschied.
Ich brauch eig. nur ein 750 Watt Netzteil, aber das hier ist günstiger
NudelzTrudelz30.08.2019 08:56

Endlich kann man zwei Vega 64 im Crossfire Betreiben :D.. aber im Ernst …Endlich kann man zwei Vega 64 im Crossfire Betreiben :D.. aber im Ernst ein normalen Rechner kann man damit doch nicht im effizienten Bereich betreiben ?



Ich habe hx1200 ohne i, es bleibt eigentlich immer lautlos. Ansonsten gibts power splitter womit man mit 1 PSU 2 Systeme betreiben kann.
Das Ding ist aber eher an Miner ausgerichtet da man mit neben 2x4 CPU stecker nochmals bis zu 4x 6+2 GPU stecker bekommt (mit adapter laesst sich es doppeln).
CaptnCookie30.08.2019 09:56

Ich brauch eig. nur ein 750 Watt Netzteil, aber das hier ist günstiger



ging mir vor 3 Jahren auch so - seitdem bin ich mit dem hier mega zufrieden
JesusRod30.08.2019 09:05

Das ist ein sehr guter Preis aber nicht so viele Laute brauchen 1200W


Du meinst weniger als 1%
Ich fange gerade an mich mal wieder mit den ganzen PC-Komponenten auseinanderzusetzen. Also hab ich einige Fragen:
1. Zieht das Netzteil nicht nur soviel Strom wie benötigt wird?
2. Darauf aufbauend, wäre es da nicht Sinnvoll ein größeres Netzteil zu nehmen? Ich meine auch wenn es wünschenswert wäre wird der Verbrauch beim aufrüsten vermutlich nicht geringer. Oder wird die Energiebilanz tatsächlich besser?
3. Ich möchte mir meinen nächsten PC selbst zusammenstellen und bei Gelegenheit nach und nach eine Custom-Wasserkühlung mit Hardtubes einbauen. Das hat eigentlich nur den Grund das ich ein bisschen basteln will. Da ich mich dahingehend (Wakü + Netzteil/Strom) noch nicht auseinandergesetzt habe hier eine Frage dazu. Gibt es extra Netzteile dafür oder geht da jedes? Wenn ja würde z.B. das hier passen?

Vielen Dank schonmal im Vorraus

PS.: Ja ich werde mich per google dazu erkundigen, nur da es noch nicht soweit ist wollte ich hier schonmal nachfragen, da in der großen Community sicherlich einige Ahnung diesbezüglich haben.
Ich hab das 850w Pendant von dem Netzteil.. gutes Geräte.. seit 4-5 Jahren stabiler Betrieb.. würde bei dem Preis sofort zugreifen, wenn ich müsste.. ansonsten empfehle ich eher eins aus der AX-Serie genommen.. die AX-Reihe ist stabiler was die Spannungsversorgung angeht und hat hochwertigere Spannungswandler etc. verbaut.. ein guter Freund ist sehr viel im Bereich Overclocking mit und ohne Stickstoff unterwegs und hat so zwei HX-Netzteil mit dem Skylake-X platt bekommen.. mit dem AX hat er bis jetzt keine Ausfälle..

Wer im normalem Umfang übertaktet oder garnicht erst, ist mit dem Teil aber bestens bedient..
Ich hätte gern mal ein Angebot für ein Seasonic Titanium...
Kane100730.08.2019 10:56

Ich fange gerade an mich mal wieder mit den ganzen PC-Komponenten …Ich fange gerade an mich mal wieder mit den ganzen PC-Komponenten auseinanderzusetzen. Also hab ich einige Fragen:1. Zieht das Netzteil nicht nur soviel Strom wie benötigt wird? 2. Darauf aufbauend, wäre es da nicht Sinnvoll ein größeres Netzteil zu nehmen? Ich meine auch wenn es wünschenswert wäre wird der Verbrauch beim aufrüsten vermutlich nicht geringer. Oder wird die Energiebilanz tatsächlich besser?3. Ich möchte mir meinen nächsten PC selbst zusammenstellen und bei Gelegenheit nach und nach eine Custom-Wasserkühlung mit Hardtubes einbauen. Das hat eigentlich nur den Grund das ich ein bisschen basteln will. Da ich mich dahingehend (Wakü + Netzteil/Strom) noch nicht auseinandergesetzt habe hier eine Frage dazu. Gibt es extra Netzteile dafür oder geht da jedes? Wenn ja würde z.B. das hier passen?Vielen Dank schonmal im VorrausPS.: Ja ich werde mich per google dazu erkundigen, nur da es noch nicht soweit ist wollte ich hier schonmal nachfragen, da in der großen Community sicherlich einige Ahnung diesbezüglich haben.


1) Ein Netzteil saugt so viel Saft wie vom System benötigt wird plus die Verlustleistung, welche je nach Effizienzgrad des Netzteils zwischen 5% und 15% ist. Bei einem Platinum sind es so 6-8%. Wenn das System z.B. bei Vollast CPU+Graka 600W benötigt, dann verbraucht ein Platinum Netzteil ca. 640W.

2) Es ist durchaus sinnvoll ein größeres Netzteil zu benutzen als was man als Maximallast im System hat. Zum einen ist die genannte Effizienz am höchsten bei einer Auslastung des Netzteils zwischen 40-60%. Dann ist im genannten Fall auch ein Verbrauch von „nur“ 625W möglich. Also man spart mit einem überdimensioniertem aber effizienten Netzteil sogar Strom. Außerdem läuft der Lüfter bei so einer Auslastung oft passiv bzw. zumindest mit weniger Umdrehungen pro Minute.

Aber ob sich es wirklich lohnt einen deutlichen Aufpreis für ein 1200W Netzteil zu zahlen wenn das System max. 600W saugt (das wäre dann die ideale Auslastung von 50%), muss jeder selbst wissen. Moderne Netzteile sind auch bei 80% Auslastung sehr effizient und leise, von daher wäre für genannten Spitzenlast von 600W ein gescheites 800W Netzteil auch absolut ausreichend, um einen hohen Effizienzgrad zu erreichen und dabei noch leise zu sein.

Ergo sollte man aber darauf achten, dass ein Netzteil nicht über 90% belastet wird. Dann sinkt die Effizienz, steigen die Temperaturen, brüllt der Lüfter und im Extremfall geht der PC auch einfach aus Letzteres ist zwar eher unwahrscheinlich, weil richtig gute Netzteile auch kurzfristig mal mehr saugen können, aber die anderen Punkte sind natürlich dann noch gravierender.
Bearbeitet von: "AtlantaFalcons" 30. Aug
1200W PSU zeiht nicht ganze Zeit 1200W, sondern kann das das System steuern, wie viel Watt momantan für das betribende System benötigt ist.
Bei meinstenen Netzteile liegt die beste Effizienzbelastungkurve auf 50~60% und ab ungefähr 80% wird die Kurve konkav.
Also könnte das sinnvoll den Leute, die für ein 600~1000W System wenigeres Stromkosten bezahlen und ein stabileres System haben möchte.
sufnok30.08.2019 09:12

Lohnt sich logischerweise nur für Rechner welche annähernd die 1200 Watt b …Lohnt sich logischerweise nur für Rechner welche annähernd die 1200 Watt benötigen. Die Verlustleistung von 20% bleibt aber dennoch. Und da der Rechner sich nur so viel Strom nimmt wie er gerade braucht, macht das bezüglich Effizienz gegenüber einem "normalen Rechner", keinen nennenswerten unterschied.


1. sind netzteile bei ca. 50% auslastung maximal effizient und

2. hat 80+ Platinum >90% effizienz, bei 50% Auslastung sogar 94% iirc.
Brauche neue Netzteile für Haswell Xeon und Firepro w8100. Es stehen Updates an und ich will die Netzteile tauschen.Hauptsache zuverlässig. Ein bequiet irgendetwas mit Dark Pro ist bereits innerhalb von 3 Jahren abgebraucht. Von der Dimension verspreche ich mir weniger Qualm. Wenn die Teile zu empfehlen sind, kaufe ich bei dieser Gelegenheit.
Bei mir zeigt er keine 159,92€ sondern den alten preis
Kommentar zu früh abgeschickt. Mist. Der reale mehrverbrauch des Netzteils ist natürlich da. Aber die paar Watt machts auch nicht aus am Ende.

Ich hab das Netzteil ebenso im Rechner. Nicht, weil ich es brauche mit nem 3800x, 2080 rtx, 19 Lüftern, wasserpumpe, sondern weil es bis 50% last komplett passiv bleibt. Also. In meinem Fall immer

Gerade wenns leise sein soll, ist es auch eine Option.
Kann mich mal einer aufklären, warum ist die seitliche Beschriftung im eingebauten Zustand wie so oft falsch rum?
HeikoTimmer31.08.2019 03:50

Kann mich mal einer aufklären, warum ist die seitliche Beschriftung im …Kann mich mal einer aufklären, warum ist die seitliche Beschriftung im eingebauten Zustand wie so oft falsch rum?


Es hängt davon ab, ob man das Netzteil Lüfter nach oben oder unten einbaut.

Heutzutage ist Einbau nach unten die Regel, dadurch saugt das Netzteil von unten kühle Luft an. Das setzt natürlich voraus, dass das Gehäuse unten Lüftungsschlitze hat, was aber bei den Gehäusen der letzten Jahre immer der Fall ist. Wenn der PC aber auf einem hohen Teppich steht, dann bringen die auch nichts.

Alternativ ist daher möglich ein Netzteil mit Lüfter nach oben einzubauen, was zwingend notwendig ist bei genanntem Teppichfall oder wenn keine Lüfterschlitze unten im Gehäuse sind. Man kann auch das Netzteil so einbauen, um die Grafikkarte in Sachen Temperatur zu entlasten, denn der Lüfter würde die heisse Luft der Graka rauspusten... allerdings wird dann natürlich das Netzteil selbst stark erhitzt, ergo sollte man das nur mit extrem hochwertigen und für den Systemverbrauch überdimensionierten Netzteil machen, also ein Netzteil welches selbst kaum warm wird dann meist nur bei max. 50% ausgelastet.

Ob die Beschriftung jetzt richtig rum oder falsch rum zu sehen ist, hängt dann letztendlich davon ab, ob der Hersteller die Beschriftung mit Lüfter nach oben oder nach unten platziert. Das Unterscheidet sich je nach Hersteller
Ich habe zwei HX1000i und bei beiden gab es einen Kabelbrand. Muss aber auch dazu sagen, dass die 24/7 laufen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text