Corsair Vengeance LPX CMK16GX4M2A2400C14R DDR4 Speicherkit (2400 MHz, 2 x 8GB) Rot [Amazon.de]
240°Abgelaufen

Corsair Vengeance LPX CMK16GX4M2A2400C14R DDR4 Speicherkit (2400 MHz, 2 x 8GB) Rot [Amazon.de]

30
eingestellt am 5. Aug 2017Bearbeitet von:"roletto"
Bei Amazon.de ist das Corsair Vengeance LPX CMK16GX4M2A2400C14R Speicherkit (2400 MHz, 2 x 8GB) Rot aktuell für 98,55 incl. Versand erhältlich.

Im PVG Geizhals schon enthalten, aber erst heute im Preis gefallen. Nächster Preis 134,43

Info Geizhals:

Typ: DDR4 DIMM 288-Pin • DDR4-2400, CL14-16-16-31 • Module: 2x 8GB • JEDEC: PC4-19200U • Spannung: 1.20V • Besonderheiten: Intel XMP 2.0 • Herstellergarantie: lebenslang (10 Jahre in AT/DE)

1031676.jpg

Info Amazon.de:
  • Jedes Vengeance LPX-Modul verfügt über eine pure Aluminium Heatspreader für schnellere Wärmeabfuhr und Kühler Betrieb
  • Erhältlich in verschiedenen Farben passend zu Ihrem Motherboard, Ihre Komponenten, oder einfach nur Ihren Stil
  • Vengeance LPX ist optimiert für die Intel X99 und 100 Serien-Hauptplatinen und bietet höheren Frequenzen, größeren Bandbreite und Kompatibilität getestet, und niedriger Stromverbrauch
  • XMP 2.0 Unterstützung für störungsfreie automatische Overclocking
  • Lieferumfang: Corsair CMU16GX4M2A2666C16 Vengeance LPX DDR4 2.0 Arbeitsspeicher
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
ALC1000Expert5. Aug 2017

Ich würde bei Neuaufbau eines Systems grundsätzlich nur mit 16GB Modulen a …Ich würde bei Neuaufbau eines Systems grundsätzlich nur mit 16GB Modulen arbeiten.Sonst verbaut man sich direkt die Möglichkeit mal auf 64 zu gehen.

Glaube man wird DDR5 oder DDR6 haben bevor man 64 gb Ram braucht.
30 Kommentare
Bin unterwegs, was ist der generelle PVG für 16GB DDR4 grade?
Ich würde bei Neuaufbau eines Systems grundsätzlich nur mit 16GB Modulen arbeiten.
Sonst verbaut man sich direkt die Möglichkeit mal auf 64 zu gehen.
Ich hätte noch Speicher aus diesem Deal zum Selbstkostenpreis (ca. 40€ inkl. versichertem Versand) abzugeben. Neu und unbenutzt! Falls jemand Interesse hat, kann er sich gerne bei mir melden, sonst geht er zurück an Amazon.
ALC1000Expert5. Aug 2017

Ich würde bei Neuaufbau eines Systems grundsätzlich nur mit 16GB Modulen a …Ich würde bei Neuaufbau eines Systems grundsätzlich nur mit 16GB Modulen arbeiten.Sonst verbaut man sich direkt die Möglichkeit mal auf 64 zu gehen.



Schonmal was von Dual bzw. Quadchannel gehört?
ALC1000Expert5. Aug 2017

Ich würde bei Neuaufbau eines Systems grundsätzlich nur mit 16GB Modulen a …Ich würde bei Neuaufbau eines Systems grundsätzlich nur mit 16GB Modulen arbeiten.Sonst verbaut man sich direkt die Möglichkeit mal auf 64 zu gehen.

Glaube man wird DDR5 oder DDR6 haben bevor man 64 gb Ram braucht.
Neku5. Aug 2017

Glaube man wird DDR5 oder DDR6 haben bevor man 64 gb Ram braucht.

Schaden tut's nicht.
Aber generell bezweifel ich, dass die meisten mehr als 16GB brauchen werden.
Ich bin froh, dass ich 32 habe für Photoshop oder Lightroom
Bearbeitet von: "rev_berlin" 5. Aug 2017
ALC1000Expert5. Aug 2017

Ich würde bei Neuaufbau eines Systems grundsätzlich nur mit 16GB Modulen a …Ich würde bei Neuaufbau eines Systems grundsätzlich nur mit 16GB Modulen arbeiten.Sonst verbaut man sich direkt die Möglichkeit mal auf 64 zu gehen.



Korrekt, mit 48 GB ist es echt schwer an einem Home PC zurecht zu kommen. Selbst in 2-3 Jahren.
Ich komm mit 12GB nicht mal ansatzweise an die Grenzen
Kann mir mal einer erklären wieso laut idealo der Speicherpreis vor einem Jahr bei 77 Euro lag und seitdem steigt!?
TiAnTee5. Aug 2017

Ich komm mit 12GB nicht mal ansatzweise an die Grenzen


Paar Tabs in Chrome offen und Battlefield 1 in 4K und man schafft 12 GB
14573851-Xtiz6.jpg
toochris5. Aug 2017

Kann mir mal einer erklären wieso laut idealo der Speicherpreis vor einem …Kann mir mal einer erklären wieso laut idealo der Speicherpreis vor einem Jahr bei 77 Euro lag und seitdem steigt!?



Weil der Euro nix wert ist.
Prenzlauer_Berg5. Aug 2017

Weil der Euro nix wert ist.

Das ist doch nie isoliert mit Wechselkurseffekten erklärbar!? Hat der Euro um 25% abgewertet!?
Prenzlauer_Berg5. Aug 2017

Weil der Euro nix wert ist.


Deswegen sind die Märkte in den USA auch auch betroffen
ALC1000Expert5. Aug 2017

Ich würde bei Neuaufbau eines Systems grundsätzlich nur mit 16GB Modulen a …Ich würde bei Neuaufbau eines Systems grundsätzlich nur mit 16GB Modulen arbeiten.Sonst verbaut man sich direkt die Möglichkeit mal auf 64 zu gehen.




Da hat ja der wahre Experte gesprochen.
In welchem usecase bei privater Nutzung verballerst du 64gig?
Da kommt man echt nur bei extremer bild/video/cad Bearbeitung dran oder der Virtualisierung eines ganzen cloud-clusters... Und dann ist der RAM das geringere problem
Für Interessierte-hier eine Fundstelle statt einfach nur rausproleteter Parolen: pcgameshardware.de/RAM…mp/
Bearbeitet von: "toochris" 5. Aug 2017
Grenth5. Aug 2017

Da hat ja der wahre Experte gesprochen.In welchem usecase bei privater …Da hat ja der wahre Experte gesprochen.In welchem usecase bei privater Nutzung verballerst du 64gig?


Zur Zeit benötigt man für einen Gaming PC keine 64GB, das ist richtig.
Bei vielen Titeln sind allerdings heute schon zumindest 16GB empfohlen
Und besser wird das nicht, bei Texturpacks für OpenWorld Titel gibt´s nach oben kein Limit.
Wenn man sich schon für 1k eine Daddelkiste hinstellt, dann hat man auch den Hunderter Aufpreis für 32 GB übrig.
Neku5. Aug 2017

Glaube man wird DDR5 oder DDR6 haben bevor man 64 gb Ram braucht.

Also ich hab 64GB RAM in meinem Main Rig und habe auch schon 52 davon aktiv genutzt ohne synthetische Tests...

Allerdings reichen 32GB für die meisten Menschen wirklich, daher sind 8GB Module schon ok.
Bearbeitet von: "Pfannkuchenfee23" 6. Aug 2017
ALC1000Expert5. Aug 2017

Ich würde bei Neuaufbau eines Systems grundsätzlich nur mit 16GB Modulen a …Ich würde bei Neuaufbau eines Systems grundsätzlich nur mit 16GB Modulen arbeiten.Sonst verbaut man sich direkt die Möglichkeit mal auf 64 zu gehen.


Du brauchst wirklich 64GB Ram?
DDR4-2400 ? Ideal für Ryzen Nutzer die nicht wissen wie man ein Mainboard Bios Update machen.
ALC1000Expert5. Aug 2017

Zur Zeit benötigt man für einen Gaming PC keine 64GB, das ist richtig.Bei v …Zur Zeit benötigt man für einen Gaming PC keine 64GB, das ist richtig.Bei vielen Titeln sind allerdings heute schon zumindest 16GB empfohlenUnd besser wird das nicht, bei Texturpacks für OpenWorld Titel gibt´s nach oben kein Limit.Wenn man sich schon für 1k eine Daddelkiste hinstellt, dann hat man auch den Hunderter Aufpreis für 32 GB übrig.




Und selbst bei deinen genannten openworld Titeln kommt man nicht wirklich an die 16GB ran, auch mit mods a la Skyrim - vielleicht wenn man sich das halbe nexus saugt, aber da ist vorher der vram dicht. Und bei einer 1K Kiste ist die GPU keine 1080 Ti or whatever
Performer6. Aug 2017

DDR4-2400 ? Ideal für Ryzen Nutzer die nicht wissen wie man ein Mainboard …DDR4-2400 ? Ideal für Ryzen Nutzer die nicht wissen wie man ein Mainboard Bios Update machen.


Gibt es mittlerweile ein Update, was die 3600 oder 3200 MHz RAM voll ausnutzen kann?
Ich blick bei dem Ryzen Speicher hickhack nicht mehr durch.
Soweit ich weiß sollte man:
- Dual Rank Riegel nehmen.
- Mind. 2400Mhz Riegel verwenden (welche man am besten auf 2933Mhz betreiben kann, oder man nimmt gleich 3000Mhz Speicher)
- Mind 2. Speicherriegel für Dual Channel nutzen

Jetzt ist aber die Frage:
- Hat man Geschwindigkeitsnachteile wenn man 4x8GB nimmt? Früher wars mal so, dass es besser war nur 2 Bänke zu bestücken.
- Sind die Corsair hier Dual Rank Riegel und
- lassen sich diese auf 2933 übertakten?
Bearbeitet von: "zachpn" 6. Aug 2017
SilentWatcher6. Aug 2017

Gibt es mittlerweile ein Update, was die 3600 oder 3200 MHz RAM voll …Gibt es mittlerweile ein Update, was die 3600 oder 3200 MHz RAM voll ausnutzen kann?



Natürlich. Die Speicherprobleme wie beim Ryzen Start sind fast komplett behoben und die meisten 3200er
laufen per A-XMP mit 3200Mhz. Nur einige 16GB Module und Dual Rank mit Hynix Chips zicken noch rum.
erledigt
Bearbeitet von: "Tobber" 7. Aug 2017
toochris5. Aug 2017

Kann mir mal einer erklären wieso laut idealo der Speicherpreis vor einem …Kann mir mal einer erklären wieso laut idealo der Speicherpreis vor einem Jahr bei 77 Euro lag und seitdem steigt!?


Höhere Nachfrage als da ist und schon wird es teurer
Schade, würde ich brauchen aber 3-5 Wochen Liederzeit.
Performer6. Aug 2017

Natürlich. Die Speicherprobleme wie beim Ryzen Start sind fast komplett …Natürlich. Die Speicherprobleme wie beim Ryzen Start sind fast komplett behoben und die meisten 3200erlaufen per A-XMP mit 3200Mhz. Nur einige 16GB Module und Dual Rank mit Hynix Chips zicken noch rum.


Top Dankeschön, dann kann ich ja jetzt auf einen Speicher Deal warten:) hättest du vielleicht noch einen link dazu. Finde nur zum Agesa 1.0.0.6 Artikel
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text