110°
Cortal Consors BNP Paribas 3% Tagesgeldzinsen bei Depotwechsel

Cortal Consors BNP Paribas 3% Tagesgeldzinsen bei Depotwechsel

Dies & DasConsorsbank Angebote

Cortal Consors BNP Paribas 3% Tagesgeldzinsen bei Depotwechsel

Preis:Preis:Preis:0,01€
Zum DealZum DealZum Deal
Also ist zwar ein dauerhaftes Thema und Angebot.

Cortal Consors bietet 2% Tagesgeldzinsen für das erste Jahr und 1% zusätzlich, wenn man sein altes Depot schließt und es nachweisen kann.

Ich finde es ein wirklich gutes Angebot.

Finde keine Bank die das erste Jahr 3% bezahlt, wenn doch dann lasse ich mich gern eines besseren belehren.

Anbei die Konditionen:

Exklusiv für Neukunden
2,00% p.a. Tagesgeldzinsen für bis zu 20.000 Euro, wenn Sie Wertpapiere im Wert von mindestens 6.000 Euro zu uns übertragen
+1,00% p.a. Zinsbonus = 3,00% p.a. Tagesgeldzinsen, wenn Sie Ihr altes Depot schließen.
kostenloses Wertpapierdepot und Verrechnungskonto
kostenlose Tradingsoftware ActiveTrader für den Wertpapierhandel
Tagesgeld täglich verfügbar

23 Kommentare

biete mich gerne als werber an bei interesse pn

florianleipzig

biete mich gerne als werber an bei interesse pn



Falls du "voll" bist, mach ich weiter

mhh,wenn meine aktien die 1999 noch locker über 50.000 wert waren wenigstens noch 6.000 an wert hätten, würde ich glatt wechseln gott,da kommen wieder ganz üble gefühle in mir hoch oO

Wenn meine Commerzbank Aktien, die ich vor nicht allzulanger Zeit für 10000 Tocken gekauft habe, noch 6000€ Wert hätten, würde ich es nicht nur posten, sondern in Anspruch nehmen:p

20k€ max = die Mühe nicht wert.
Beispiel: Bank of Scotland bietet aktuell 1,2%
Wechselvorteil demnach 0,8% für 20k€ = 160,-€
und nur bei Depotwert >6k€.
Wer die Bedingungen erfüllt hat es wahrscheinlich nicht nötig, sich für 160€ so viel Arbeit zu machen. Oder besser, verdient in der nötigen Zeit mehr Geld mit anderer Wertschöpfung...
Und was bekommt man für die >20k Einlage?

sagenhafte 0,8 %

Wären meine 10.000€ Commerzbank Aktien, die ich vor kurzer Zeit gekauft habe, noch 6.000€ Wert, würde ich auch wechßeln, anstatt nur posten

Jungs! Geld ist nicht weg. Es hat nur ein anderer! :-)

regnared

sagenhafte 0,8 %



Im Vergleich zur Rabodirect sind es dann nur noch 0,5% bei monatlicher Verzinsung.

Für die meisten mydealzer ein völlig uninteressantes Angebot. Und für die, die 6000 € + im Depot haben, die schauen auch nach so Geschichten wie Ordergebühren, Ausgabeaufschläge etc.

Minimum 9,95 pro Order und 4,95 + 0,25%. Für so beschissene Konditionen erkauf ich mir doch nicht dieses popelige bisschen mehr an Zinsen. oO
Frage mich ernsthaft, wer dieses Angebot hot findet und ob diejenigen überhaupt Wertpapiere für auch nur 1 Euro halten...

Bearonic

Minimum 9,95 pro Order und 4,95 + 0,25%. Für so beschissene Konditionen erkauf ich mir doch nicht dieses popelige bisschen mehr an Zinsen. oOFrage mich ernsthaft, wer dieses Angebot hot findet und ob diejenigen überhaupt Wertpapiere für auch nur 1 Euro halten...



was empfiehlst du denn?

ster

was empfiehlst du denn?


Zum Beispiel Lynx: 0,14% mit 5,80 Minimum. Oder wer auf etwas deutsch verzichten kann, dann direkt zu Interactive Brokers.
Die 320 Euro, die man hier im besten Fall zusätzlich "verdient", hat man bei einigen wenigen Trades im Jahr doch schon verbraten.

Ich habe Anfang des Jahres die 2% noch auf ein Jahr und 50.000€ erhalten

Wenn noch Jemand geworben werden will, hier bin ich.^^

regnared

mhh,wenn meine aktien die 1999 noch locker über 50.000 wert waren wenigstens noch 6.000 an wert hätten, würde ich glatt wechseln gott,da kommen wieder ganz üble gefühle in mir hoch oO



Wenn Du 99 Aktien gekauft hättest, die eine gewisse Substanz hatten, dann wärst Du heute bei mind. 60.000 Euro. 1999 ist allerdings das Telekom-Jahr, gefolgt vom Neuen Markt, EMTV & Co. alle waren so verdammt gierig, dass das Hirn aussetzte. Nix gegen Dich aber letztlich ist genau das die Lehre. Substanz entscheidet, Phantasie nicht.

regnared

mhh,wenn meine aktien die 1999 noch locker über 50.000 wert waren wenigstens noch 6.000 an wert hätten, würde ich glatt wechseln gott,da kommen wieder ganz üble gefühle in mir hoch oO


telekom aktien usw. habe ich nicht angefasst..habe nur otc zeugs auf der pink sheets plattform gekauft..und eingsteigen bion ich glaube ich 1997..sagen wir mal so..ich habe aus wenig richtig viel gemacht und stehe nun mit nichts da..also wirklich verloren habe ich nicht, zumal ich alles mit einem "insider" ding wieder rausgeholt habe..einzige fehler war halt, nach den riesen gewinnen (glaube mein höchststand war mal was um die 200.000 bei 15.000 einsatz) nicht auch mal zu verkaufen..naja ich wollte halt zu viel und aktien wie google,ebay,amazon etc. waren mir zu "solide" oO hätte ich darauf gesetzt, wäre ich jetzt mal locker millionär..jaja...hätte hätte,fahrradkette

wer geld auf tagesgeldkonten legt unterstützt weiter die gierigen banken, sind nämlich die einzigsten die davon profitieren.
und mal ehrlich, 3% sind lächerlich.

wir brauchen endlich mal ein staatliches bankensystem.

Faust_T

wir brauchen endlich mal ein staatliches bankensystem.



Vergiss es! Gesetz dem Fall, das hätte Hand und Fuß und würde eingeführt werden, weils gerade populär ist, dann würde das in Zeiten eines Aufschwungs oder Booms wieder gelockert werden. Spätestens beim zweiten oder dritten Boom.

Ich erinnere an die Lockerung der Bankengesetzgebung unter Gerhard Schröder... also zu Zeiten als es zwar auch Heuschrecken gab, das so aber keiner formuliert hätte.

Faust_T

wir brauchen endlich mal ein staatliches bankensystem.



Falls Du es noch nicht wusstest: Landesbanken, also die, wo Politiker das Sagen haben, waren mit die größten Zockerbanken.

Und: Was wir nicht brauchen sind Staaten und vor allem Politiker, die meinen, jede Bank vor ihrem Untergang bewahren zu müssen.

Ich würde mich dann übrigens ebenfalls als Werber anbieten...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text