Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte
380°Abgelaufen

Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte

159€190€-16%Amazon Angebote
58
eingestellt am 20. JunBearbeitet von:"puhderbaer"
Zur Beantwortung einer Frage, bei einem anderen Deal, mal nach meiner Soundkarte, bei Amazon geschaut und festgestellt das sie gerade im Angebot ist.

Creative Sound Blaster ZxR Interne Soundkarte Amazon: 159,-€
UVP: 249,-€ wird aber schon um die 190,-€ angeboten.

Da gute Kopfhörer ja gerade ein Thema sind, ist diese Karte mit ihrem separaten KH Verstärker bis 600 Ohm, für Gamer und Musikliebhaber nur zu empfehlen.

Das wichtigste:
5.1, Audio-Steuerungsmodul für den Tisch (möchte es nicht mehr missen), KH Verstärkung bis 600 Ohm. UND DIE SOFTWARE FUNKTIONIERT! (was bei Creativ nicht immer der Fall war)
für nähere Beschreibung bitte dem Link folgen.
Game star Lesestoff

Test Hardwaremax. net:
Die SoundBlaster ZxR ist zweifelsohne,
auch Jahre nach dem Release noch eine der besten Soundkarten für Gamer.
Der Soundbeschleuniger bringt audiophile Höchstleistungen und überzeugt
im Test durch einen enormen Detailreichtum, einen sehr dynamischen
Tieftonbereich und eine hervorragende räumliche Darstellung.


Komplettiert wird das Gesamtpaket durch
das praktische Audio Control Module sowie die DBpro Zusatzkarte, welche
die Hauptkarte bei Bedarf anschlusstechnisch erweitert.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Kbossvor 8 m

Wenn man sich eine Soundkarte in dem Preis Bereich holt dann hat man …Wenn man sich eine Soundkarte in dem Preis Bereich holt dann hat man glaube noch die paar Euro um gleich die Asus Essence STX II für ~200€ zuholen die bekannter weise so ziemlich das beste ist was es für den heimischen PC gibt Ps. in den meisten Fällen reicht die xonar dx auch aus


bekannter weise gehen da die Meinungen auseinander und die ZxR gilt manchem als die Bessere Karte
Letztlich kommt es auch auf deine Boxen an und ob du 7.1 brauchst oder 5.1 reicht.
58 Kommentare
Wenn man sich eine Soundkarte in dem Preis Bereich holt dann hat man glaube noch die paar Euro um gleich die Asus Essence STX II für ~200€ zuholen die bekannter weise so ziemlich das beste ist was es für den heimischen PC gibt

Ps. in den meisten Fällen reicht die xonar dx auch aus
Weiß einer, wie es unter Linux aussieht? Gute Unterstützung?
Kbossvor 8 m

Wenn man sich eine Soundkarte in dem Preis Bereich holt dann hat man …Wenn man sich eine Soundkarte in dem Preis Bereich holt dann hat man glaube noch die paar Euro um gleich die Asus Essence STX II für ~200€ zuholen die bekannter weise so ziemlich das beste ist was es für den heimischen PC gibt Ps. in den meisten Fällen reicht die xonar dx auch aus


bekannter weise gehen da die Meinungen auseinander und die ZxR gilt manchem als die Bessere Karte
Letztlich kommt es auch auf deine Boxen an und ob du 7.1 brauchst oder 5.1 reicht.
Avatar
GelöschterUser237933
Ich hab diese Karte mal besessen.
Dann hab ich sie zurück gesendet, das war der Text an den Support danach:

Der Einbau verlief Problemlos. Die Treiberinstallation ist einfach unangenehm. Ich muss rebooten nach der Installation eines Treibers, das sollte seit Windows 7 einfach nicht mehr sein. Es werden Zusatzprogramme installiert, die mit der Priorität "Wichtig" angegeben werden und dabei gar nichts mit der Lauffähigkeit der Soundkarte zu tun haben und nicht mal im entferntesten "Wichtig" sein könnten.
Der Treiber ist unnötig aufgebläht, es gibt keine Schnelleinstellungen um zwischen Kopfhörer und Anlage zu wechseln. Die Ausgänge sind im Windows nicht einstellbar, da die Soundkarte prinzipiell nur als eine Komponente mit einem Ausgang dargestellt wird. Die Umschaltzeit ist einfach unnötig lange. Es gibt keine automatische Erkennung ob ein Kopfhörer eingesteckt ist oder nicht.... Das bin ich von einem Soundchip seit 10 Jahren schon gewöhnt.
Die Eingangs-Qualität des Tischmikros ist ausreichend bis befriedigend.
Die Ausgangs-Qualität ist selbst mit Sennheiser Momentum 2 marginal besser zu meinem vorherigen Soundausgabegerät.
Alles in allem hätte ich mir erheblich mehr von dem Produkt und der Qualität des Gesamtpakets erhofft.
Kbossvor 20 m

Wenn man sich eine Soundkarte in dem Preis Bereich holt dann hat man …Wenn man sich eine Soundkarte in dem Preis Bereich holt dann hat man glaube noch die paar Euro um gleich die Asus Essence STX II für ~200€ zuholen die bekannter weise so ziemlich das beste ist was es für den heimischen PC gibt Ps. in den meisten Fällen reicht die xonar dx auch aus


Damals vor langer langer Zeit in einer weit weit entfernten Galaxy fand ich Creative Labs eine der besten Soundkarten, doch das hat sich dank deren Treiber Pfuscherei schnell gelegt!
Ging damals los das der Support für die Soundblaster Live 5.1 eingestellt wurde, Top Soundkarte doch nutzlos bei neueren Betriebssystemen. Dann hatte ich öfters mal mit einer Creative Labs Karte dauernd Soundausfälle wärend dem zocken, bis ich erst mal dahinter kam das es an der Soundkarte lag. Das war mal wieder ein bekanntes Treiber Problem, was nie behoben wurde, auch bei der Karte wurde dann der Support eingestellt.

Aus dem Grund holte ich mir eine Asus Xonar DG, minimaler Treiber, der aber vollkommen reicht diese ordentlich zu betreiben.

Fazit:

Nie wieder Creative Labs Soundkarten, weil die Firma Ihre tollen Karten nicht ordentlich mit Software Supported.
Sollte ich wieder eine Soundkarte brauchen kommt mir nur noch eine Asus Xonar in mein System!
Inzwischen langt ja auch schon Onboard Sound.
Bearbeitet von: "Knobi_von_Obi" 20. Jun
Ich besitze diese Soundkarte und gebe ronny2k und KnobiVanObi recht. Die Software bzw. Treiber für die Karte sind nicht gerade das gelbe vom Ei. Auch mich stört das lästige umschalten von Kopfhörer auf Boxen. Das sind definitiv 2-3 Klicks zuviel um zum Ergebnis zu kommen. Mit der aktuellsten Software läuft bei mir jedoch alles stabil und auch die Einstellungsmöglichkeiten sind okay. Auch wenn man bei so manchen OnBoard Soundchips mittlerweile mehr Konfigurationsoptionen hat, was die Klangeistellungen angeht, bin ich zufrieden.
Wichtig ist ja die Qualität, die die Karte ausgibt. Und die ist wirklich tadellos. Mit guten Kopfhörern (und ich meine richtig gute) macht das Musikhören und auch Filmschauen richtig Spass.
Zumindest für meine SOundblaster Z gab es Zusatzsoftware von pfiffigen 3t Entwicklern und damit konnte man so ziemlich alles auf Shortcuts packen, gibt's sowas für diese hier vll. auch?
Also ich bin hellauf begeistert von meiner ZxR. Hatte vorher eine alte Xi-Fi Titanium und da war es mit den Treibern echt problematisch. Weshalb ich zu dem DanielK-Treibern gewechselt bin. Das ging dann auch ziemlich gut. Allerdings wollte ich dann doch mal eine Soundkarte mit Kopfhörerverstärker. Auch wenn man das laut diverser Meinungen für 250 Ohm Kopfhörer nicht braucht. Erst habe ich dann die Asus Strix Raid DLX probiert. Aber die war eine absolute Katastrophe. Einmal über die Tischfernbedienung oder manuell im Treiber von Boxen zu Kopfhörern umgestellt und schon fror die Software komplett ein. Da half dann nur ein Neustart. Totaler fail. Noch krasser war aber, das die Karte einen Kurzschluss im System verursachte, sobald ich meine externe SSD am USB-C Anschluss einstecken wollte. Die Asus ging dann umgehend zurück und wurde durch die ZxR ersetzt. Und was soll ich sagen, die läuft wie ein Schweizer Uhrwerk. Von früheren Treiberproblemen ist nichts geblieben. Seit einem Jahr völlig unkompliziert. Auch keine Probleme bei den großen neuen Windows 10 Updates. Die Software ist sehr übersichtlich und die Einstellungen werden auch immer beibehalten. Meine Beyerdynamic DT990 Pro klingen nun auch deutlich besser und da ist jetzt auch mehr Bums hinter beim Musik hören. Die Ortung in Spielen ist ebenfalls 1a. Aus Platzgründen nutze ich die Tischfernbedienung aber nicht mal mehr. Umstellen von Boxen auf Kopfhörer sind 2 Mausklicks. Also wesentlich schneller, als Kopfhörer erstmal einzustecken und automatisch erkennen zu lassen.
AlexKL77vor 14 m

Also ich bin hellauf begeistert von meiner ZxR. Hatte vorher eine alte …Also ich bin hellauf begeistert von meiner ZxR. Hatte vorher eine alte Xi-Fi Titanium und da war es mit den Treibern echt problematisch. Weshalb ich zu dem DanielK-Treibern gewechselt bin. Das ging dann auch ziemlich gut. Allerdings wollte ich dann doch mal eine Soundkarte mit Kopfhörerverstärker. Auch wenn man das laut diverser Meinungen für 250 Ohm Kopfhörer nicht braucht. Erst habe ich dann die Asus Strix Raid DLX probiert. Aber die war eine absolute Katastrophe. Einmal über die Tischfernbedienung oder manuell im Treiber von Boxen zu Kopfhörern umgestellt und schon fror die Software komplett ein. Da half dann nur ein Neustart. Totaler fail. Noch krasser war aber, das die Karte einen Kurzschluss im System verursachte, sobald ich meine externe SSD am USB-C Anschluss einstecken wollte. Die Asus ging dann umgehend zurück und wurde durch die ZxR ersetzt. Und was soll ich sagen, die läuft wie ein Schweizer Uhrwerk. Von früheren Treiberproblemen ist nichts geblieben. Seit einem Jahr völlig unkompliziert. Auch keine Probleme bei den großen neuen Windows 10 Updates. Die Software ist sehr übersichtlich und die Einstellungen werden auch immer beibehalten. Meine Beyerdynamic DT990 Pro klingen nun auch deutlich besser und da ist jetzt auch mehr Bums hinter beim Musik hören. Die Ortung in Spielen ist ebenfalls 1a. Aus Platzgründen nutze ich die Tischfernbedienung aber nicht mal mehr. Umstellen von Boxen auf Kopfhörer sind 2 Mausklicks. Also wesentlich schneller, als Kopfhörer erstmal einzustecken und automatisch erkennen zu lassen.



Bin auch von einer X-Fi Titanium auf diese Karte umgestiegen und attestiere meinen DT990Pro ebenfalls einen deutlich knackigeren Sound. Mit den Treibern habe ich auch keine Probleme, das Menü wirkt zur Titanium eher aufgeräumter.
Für mich war die "Fernbedienung" ein Kaufkriterium, um zwischen Kopfhörer und Headset wechseln zu können, ohne hinter den Rechner kriechen zu müssen.
Meiner Meinung nach eine super Soundkarte.
Ich habe sie anfangs auch genutzt. Musste aber feststellen, das das Platzmäßig bei mir suboptimal ist. Ich nutze keinen üblichen Schreibtisch, sondern habe eine Arbeitsplatte über Eck ineinander gesetzt und an beiden Enden Schränke mit Schubladen drunter.
Das gibt mir dann wesentlich mehr Beinfreiheit, als bei den üblichen Tischen. Da aber Monitor und Drucker über die Jahre immer größer wurden und auch sonst mehr hinzu gekommen ist, passte das nicht mehr so recht mit der Fernbedienung. Habe die Kopfhörer jetzt mit einer Verlängerung direkt an der Karte und stelle halt schnell via Mausklick um. Wie gesagt, läuft absolut reibungslos.
Ich muss KnobiVanObi wieder sprechen. Die Karte ist jedem Onboard Sound weit überlegen da die Komponenten hochwertiger und besser abgeschirmt sind.
Im übrigen reden wir hier von Soundkarten die in einer ganz anderen Liga spielen als 14,50, für die irgend wann der Suport eingestellt wurde.
Die Treiber machen was sie sollen und ich will ja gerade Windows umgehen, wieso sollte ich dann da was einstellen können.
Das Creativ eine Zeit lang, was die Treiber anbelangt, ins Klo gegriffen hat, ist unbestritten......das sie es jetzt aber besser machen auch.
PCGH hatte in einem Artikel der Karte und den verbauten Komponenten Studio Qualität beschieden und sie klanglich als gleichwertig zu externen HiFi Anlagen bezeichnet.
Wer die Asus Essence STX bevorzugt (nicht zu vergessen das diese 7.1 unterstützt), soll das tun...im großen und Ganzen nehmen sie sich nicht viel. Was bleibt ist zur Asus ein Preisvorteil von 50,- und da wurde hier schon für weniger mehr Wind gemacht.
Kbossvor 1 h, 49 m

Wenn man sich eine Soundkarte in dem Preis Bereich holt dann hat man …Wenn man sich eine Soundkarte in dem Preis Bereich holt dann hat man glaube noch die paar Euro um gleich die Asus Essence STX II für ~200€ zuholen die bekannter weise so ziemlich das beste ist was es für den heimischen PC gibt Ps. in den meisten Fällen reicht die xonar dx auch aus

Nö, das ist Quatsch.

Noch mal 40 Euro drauf legen, für eine Karte, die meinen Anforderungen nicht genügt? Nee, lieber nicht. Der Preis hier ist doch ok.
Euch ist aber schon bewusst das es seit ner gefühlten Ewigkeit keinerlei "Neuheiten" auf dem Soundkarten-Markt gibt. Das Stück Hardware ist von 2013?

Sofern man keinen Kopfhörer hat, der eine "bessere" Soundkarte bzw. einen Kopferhörerverstärker benötigt, sehe ich keinen Sinn in der Anschaffung.
Bearbeitet von: "Drizzor" 20. Jun
Kann die Karte nur empfehlen, bin sehr zufrieden.
Bin Abteilung "Pro Creative". Besitze die Sound Blaster Z. Habe damals diese und die Asus Xonar DX bestellt. Der einzige Vorteil bei der Asus war der etwas neutralere Klang bei Musik. Dafür war im Gegenzug die Software unübersichtlich und altbacken, bot weniger Funktionen und in Spielen war die Räumlichkeit einfach nur unterirdisch. Kein Plan, wie damit jemand vernünftig zocken will.
Avatar
GelöschterUser237933
T1ngvor 53 m

Bin auch von einer X-Fi Titanium auf diese Karte umgestiegen und …Bin auch von einer X-Fi Titanium auf diese Karte umgestiegen und attestiere meinen DT990Pro ebenfalls einen deutlich knackigeren Sound. Mit den Treibern habe ich auch keine Probleme, das Menü wirkt zur Titanium eher aufgeräumter.Für mich war die "Fernbedienung" ein Kaufkriterium, um zwischen Kopfhörer und Headset wechseln zu können, ohne hinter den Rechner kriechen zu müssen.Meiner Meinung nach eine super Soundkarte.


puhderbaervor 27 m

Ich muss KnobiVanObi wieder sprechen. Die Karte ist jedem Onboard Sound …Ich muss KnobiVanObi wieder sprechen. Die Karte ist jedem Onboard Sound weit überlegen da die Komponenten hochwertiger und besser abgeschirmt sind.Im übrigen reden wir hier von Soundkarten die in einer ganz anderen Liga spielen als 14,50, für die irgend wann der Suport eingestellt wurde.Die Treiber machen was sie sollen und ich will ja gerade Windows umgehen, wieso sollte ich dann da was einstellen können.Das Creativ eine Zeit lang, was die Treiber anbelangt, ins Klo gegriffen hat, ist unbestritten.....


AlexKL77vor 1 h, 7 m

Also ich bin hellauf begeistert von meiner ZxR. Hatte


Dazu kann ich nur sagen, hört auf mit eurem Fan-Boy Gequatsche.
In Windows das Mic-Umstellen oder ein automatisches Umschalten auf die Frontkanäle, erwarte ich von einem Betriebssystem im Jahr 2018, wenn ihr dafür gerne 5 Klicks macht - bitte, bei mir gehört das aber, in einer Welt, wo ich über meine Smartwatch entscheide was ich auf meinem Bluetooth Sennheisern Momentum 2 über mein Telefon höre einfach dazu, und ja sie haben APTX und ja, ich weiß wo Qualität anfängt und aufhört.
Und jetzt hört auf interne Soundkarten, egal welcher Form, ob nun als Chip auf dem Board oder als PCIE Karte zu vergleichen, denn vor elektrischen Störsignalen im Rechner sind beide nicht gefeit.
Deswegen beginnt echte Studioqualität ohne hin erst bei externen Audiokarten.
Ich habe zwar nur die Soundblaster Z, aber ich muss bei mir nicht zwischen Kopfhörer und Lautsprecher umschalten. Beide werden parallel angesprochen.
Drizzorvor 8 m

Euch ist aber schon bewusst das es seit ner gefühlten Ewigkeit keinerlei …Euch ist aber schon bewusst das es seit ner gefühlten Ewigkeit keinerlei "Neuheiten" auf dem Soundkarten-Markt gibt. Das Stück Hardware ist von 2013?Sofern man keinen Kopfhörer hat, der eine "bessere" Soundkarte bzw. einen Kopferhörerverstärker benötigt, sehe ich keinen Sinn in der Anschaffung.



du hast Boxen vergessen.........und wenn es nichts neues gibt, liegt es vielleicht auch daran das es nicht mehr viel zu verbessern gibt...ok, gibt jetzt RGB.... wers braucht. Sinn macht es auf jeden Fall für alle die nicht zur Fraktion der mp3 Hörer gehören, für die anderen werden sich die Vorteile nicht erschließen.
1A Karte ! Mit dem DT990 600Ohm der Wahnsinn da konnte meine Asus Xonar D2X nicht mithalten .

Man sollte aber die ganzen Software Verbesserungen ausschalten !

Und dringend unter Windows 10 Automatische Treiber Updates ausmachen
Lohnt sich ein Upgrade von der Soundblaster Z?

Ich schätze mal nein, aber man sucht ja immer nach was besserem Zocke relativ viel und höre dabei Musik mit meinen Hifiman He400i
Gar kein GAMING im Titel - die kann doch gar nicht gut sein.

Meine Einstellung zu Zusatzsoundkarten hat sich über die Jahre hinweg stark geändert. Damals in den 90er gings nicht ohne - hatte jahrelang noch meine SOUND BLASTER Pro ISA-Karte aus 386 Zeiten genutzt gab nie Probleme - nur irgendwann keine ISA Steckplätze (für die Millenials das ist das Dingen vor PCI gewesen) mehr.

Mit der Jahrtausendwende haben es fast alle Mainboardhersteller geschafft gute Chips aufzulöten und die Ausgänge sauber anzuschließen. Auch heute noch findet man schlechten Sound aber das betrifft idR nur einzelne Boards. Richtig mies wie früher ist es aber nie.

Wer mit dem Onboardsound Qualitätsprobleme hat, dem empfehle ich nicht das Frontpanel vom 18€ Gehäuseschnäppchen zu nutzen. Den Unterschied hört man selbst mit einem 5 Euro Kopfhörer.
Anlagenbesitzer oder Soundsysteme mit SPDIF oder Digital Coax sind eh raus und fürs Headset zum Skypen immer nur eines mit USB Anschluss! (kein Brummen und kein Rauschen). Ich nutze selbst ein relativ einfaches auch zum Spielen und bin sehr zufrieden.

Sicherlich gibt es Reichlich Anwendungsfälle wo es eine "bessere" Lösung benötigt diese sollte dann aber auch Extern sein damit die Störeinflüsse von den PC Komponenten nicht das Signal beeinflussen.

Wer natürlich FANCY SHIT braucht denn will ich von seinem Glück aber nicht abhalten!

EDIT: Der KH-Verstärker ist evtl. nett aber das geht bestimmt auch einfacher oder - und ohne extra Treiber
Bearbeitet von: "H3llh0und0809" 20. Jun
Kbossvor 2 h, 15 m

Wenn man sich eine Soundkarte in dem Preis Bereich holt dann hat man …Wenn man sich eine Soundkarte in dem Preis Bereich holt dann hat man glaube noch die paar Euro um gleich die Asus Essence STX II für ~200€ zuholen die bekannter weise so ziemlich das beste ist was es für den heimischen PC gibt Ps. in den meisten Fällen reicht die xonar dx auch aus


Die einen sagen so, die anderen sagen so. Und Schokoladeneis ist bekannterweise besser als Erdbeereis.
GelöschterUser23793320. Jun

Dazu kann ich nur sagen, hört auf mit eurem Fan-Boy Gequatsche.In Windows …Dazu kann ich nur sagen, hört auf mit eurem Fan-Boy Gequatsche.In Windows das Mic-Umstellen oder ein automatisches Umschalten auf die Frontkanäle, erwarte ich von einem Betriebssystem im Jahr 2018, wenn ihr dafür gerne 5 Klicks macht - bitte, bei mir gehört das aber, in einer Welt, wo ich über meine Smartwatch entscheide was ich auf meinem Bluetooth Sennheisern Momentum 2 über mein Telefon höre einfach dazu, und ja sie haben APTX und ja, ich weiß wo Qualität anfängt und aufhört.Und jetzt hört auf interne Soundkarten, egal welcher Form, ob nun als Chip auf dem Board oder als PCIE Karte zu vergleichen, denn vor elektrischen Störsignalen im Rechner sind beide nicht gefeit.Deswegen beginnt echte Studioqualität ohne hin erst bei externen Audiokarten.



das hat mit Fan-Boy Gequatsche nichts zu tun, es sind persönliche Erfahrungsberichte der Leute und um die zu hören sind wir, unter anderem, hier. Aber sei versichert, wir freuen uns alle für dich wenn du in deiner Welt glücklich bist.
Liquicitizen_Dirkvor 1 h, 41 m

Zumindest für meine SOundblaster Z gab es Zusatzsoftware von pfiffigen 3t …Zumindest für meine SOundblaster Z gab es Zusatzsoftware von pfiffigen 3t Entwicklern und damit konnte man so ziemlich alles auf Shortcuts packen, gibt's sowas für diese hier vll. auch?


SBZSwitcher lief bei mit auf Win7 wunderbar. Mit Win10 sind die Clicks ~10Pixel daneben.

Wäre die exe nicht geschützt, könnte ichs im AHK Code selber in Ordnung bringen...
Im übrigen ist das Virtuelle Surround bei der Karte grandios.
Selbst das Preset "Fatal1ty" ist von ohne Tweaks fantastisch für Shooter.

Die räumliche Ortung ist deutlich besser als jeder olle Realtek Chip!
Kann mir jemand erklären wofür man die kleinere "Tochterkarte" braucht?
Danke für die zahlreichen Erfahrungsberichte hier!
Mast3rscorpvor 21 m

Lohnt sich ein Upgrade von der Soundblaster Z?Ich schätze mal nein, aber …Lohnt sich ein Upgrade von der Soundblaster Z?Ich schätze mal nein, aber man sucht ja immer nach was besserem Zocke relativ viel und höre dabei Musik mit meinen Hifiman He400i



die beiden Karten trennen Welten....Sinn macht es aber nur wenn du zb Audio affin bist, unkomprimierte Dateien hörst, dich freust, Dinge war zu nehmen, die dir vorher nie aufgefallen sind......schaue ich mir deinen KH an, würde ich sagen: JA
PaBovor 12 m

Im übrigen ist das Virtuelle Surround bei der Karte grandios.Selbst das …Im übrigen ist das Virtuelle Surround bei der Karte grandios.Selbst das Preset "Fatal1ty" ist von ohne Tweaks fantastisch für Shooter.Die räumliche Ortung ist deutlich besser als jeder olle Realtek Chip!



Weiß jemand wie dieser Creative Surround (HRTF) im Vergleich zu Dolby Atmos Headphone (kann man ja für Win 10 kaufen) abschneidet was die Ortung bei Shootern betrifft?
puhderbaervor 2 m

die beiden Karten trennen Welten....Sinn macht es aber nur wenn du zb …die beiden Karten trennen Welten....Sinn macht es aber nur wenn du zb Audio affin bist, unkomprimierte Dateien hörst, dich freust, Dinge war zu nehmen, die dir vorher nie aufgefallen sind......schaue ich mir deinen KH an, würde ich sagen: JA



Ich sage nein.
speedy1612vor 34 m

Und dringend unter Windows 10 Automatische Treiber Updates ausmachen


Es gibt keinen Grund warum ein normaler Anwender dies tun sollte! Selbst Administratoren sollten dies nicht tun. Man kann Updates zurückstellen oder einfach Hardware nutzen die nicht mit katastrophalen Treibern kommt.

Für diesen Tipp solltest du dich schämen. DU bist mit einer der Gründe warum so viele Menschen mehr Arbeit und Probleme haben als nötig.

Definitiv der unsinnigste Tipp im ganzen Internet - und da steht bekanntlich einiges dummes...

Kleines Beispiel: "Ich nutze immer noch XP weil es viel besser ist!" Lustigerweise treten diese Äußerungen oft zusammen auf meist mit der Behauptung, dass nur SO der Rechner schnell bleibt. Auch beliebt ist der Vorschlag "Tuning" Software zu installieren.

Nur so als Hinweis: Meine Maschine ist von Windows 8 auf 8.1 auf 10 und bis zum heutigen Tag auf Windows 10 1803 immer geupdatet worden zwischen drinnen wurde einmal die gesamte Hardware getauscht (von Core2Duo auf i5 4. Generation also gut 7-9 Jahre alte Hardware) alles ohne Probleme. Das Dingen Startet trotz umfangreicher Software Installation von einer ollen SATA SSD (m4?) in Sekunden. Das einzige was ich mache - ich pflege die Maschine regelmäßig. d.h. alte und ungenutzte Software runter und ab und zu den Bereinigungsassistenten ausführen. Soweit möglich nutze ich WHQL Treiber vom Autoupdate die kommen oft ohne den ganzen Ballast wie Registrierungssoftware oder Hilfecenter.

Einfach mal ausprobieren!

Wer die neuste Grafikkarte benötigt kommt natürlich nur mit den aktuellsten Treibern die neusten Blockbuster zum laufen.
H3llh0und0809vor 4 m

Es gibt keinen Grund warum ein normaler Anwender dies tun sollte! Selbst …Es gibt keinen Grund warum ein normaler Anwender dies tun sollte! Selbst Administratoren sollten dies nicht tun. Man kann Updates zurückstellen oder einfach Hardware nutzen die nicht mit katastrophalen Treibern kommt.Für diesen Tipp solltest du dich schämen. DU bist mit einer der Gründe warum so viele Menschen mehr Arbeit und Probleme haben als nötig.Definitiv der unsinnigste Tipp im ganzen Internet - und da steht bekanntlich einiges dummes... Kleines Beispiel: "Ich nutze immer noch XP weil es viel besser ist!" Lustigerweise treten diese Äußerungen oft zusammen auf meist mit der Behauptung, dass nur SO der Rechner schnell bleibt. Auch beliebt ist der Vorschlag "Tuning" Software zu installieren.Nur so als Hinweis: Meine Maschine ist von Windows 8 auf 8.1 auf 10 und bis zum heutigen Tag auf Windows 10 1803 immer geupdatet worden zwischen drinnen wurde einmal die gesamte Hardware getauscht (von Core2Duo auf i5 4. Generation also gut 7-9 Jahre alte Hardware) alles ohne Probleme. Das Dingen Startet trotz umfangreicher Software Installation von einer ollen SATA SSD (m4?) in Sekunden. Das einzige was ich mache - ich pflege die Maschine regelmäßig. d.h. alte und ungenutzte Software runter und ab und zu den Bereinigungsassistenten ausführen. Soweit möglich nutze ich WHQL Treiber vom Autoupdate die kommen oft ohne den ganzen Ballast wie Registrierungssoftware oder Hilfecenter.Einfach mal ausprobieren!Wer die neuste Grafikkarte benötigt kommt natürlich nur mit den aktuellsten Treibern die neusten Blockbuster zum laufen.


Du hast wohl selber keine ZXR und laberst gerade Müll .

Selbst der Creative Support hat ew Empfohlen!

Windows 10 Installiert sonst einen Treiber und die Karte wird nur noch als Recon3D erkannt .

Treiber Force Back muss nicht immer Funktionieren dann hilft nur ausbauen und anderer PCIe Slot
Kann man damit minen?
Puh, bin ich froh, dass ich schon längst auf extern gewechselt bin. Neben der klanglichen Steigerung, hab ich auch absolut keine Treiber Probleme mehr
H3llh0und0809vor 2 h, 17 m

Es gibt keinen Grund warum ein normaler Anwender dies tun sollte! Selbst …Es gibt keinen Grund warum ein normaler Anwender dies tun sollte! Selbst Administratoren sollten dies nicht tun. Man kann Updates zurückstellen oder einfach Hardware nutzen die nicht mit katastrophalen Treibern kommt.Für diesen Tipp solltest du dich schämen. DU bist mit einer der Gründe warum so viele Menschen mehr Arbeit und Probleme haben als nötig.Definitiv der unsinnigste Tipp im ganzen Internet - und da steht bekanntlich einiges dummes... Kleines Beispiel: "Ich nutze immer noch XP weil es viel besser ist!" Lustigerweise treten diese Äußerungen oft zusammen auf meist mit der Behauptung, dass nur SO der Rechner schnell bleibt. Auch beliebt ist der Vorschlag "Tuning" Software zu installieren.Nur so als Hinweis: Meine Maschine ist von Windows 8 auf 8.1 auf 10 und bis zum heutigen Tag auf Windows 10 1803 immer geupdatet worden zwischen drinnen wurde einmal die gesamte Hardware getauscht (von Core2Duo auf i5 4. Generation also gut 7-9 Jahre alte Hardware) alles ohne Probleme. Das Dingen Startet trotz umfangreicher Software Installation von einer ollen SATA SSD (m4?) in Sekunden. Das einzige was ich mache - ich pflege die Maschine regelmäßig. d.h. alte und ungenutzte Software runter und ab und zu den Bereinigungsassistenten ausführen. Soweit möglich nutze ich WHQL Treiber vom Autoupdate die kommen oft ohne den ganzen Ballast wie Registrierungssoftware oder Hilfecenter.Einfach mal ausprobieren!Wer die neuste Grafikkarte benötigt kommt natürlich nur mit den aktuellsten Treibern die neusten Blockbuster zum laufen.


Man was laberst Du denn für ne Grütze. Bei solchen pauschalen Aussagen werde ich echt aggresiv. "never touch a runnign System" kommt nicht von ungefähr. Und M$ hat es schon oft geschafft mit seinen Updates mehr kaputt als ganz zu machen. Siehe Bootloops und Crashes.

Mal davon abgesehen, dass die meisten Fehler die sie seit XP beheben ja von ihnen selbst verursacht wurden, weshalb man schon mal an M$s Kompetenz zweifeln kann.

Neben den senden von Trigonometriedaten sind die erzwungen Update der Grund wieso ich so lange wie möglich auf Win7 bleibe.
speedy1612vor 2 h, 27 m

Du hast wohl selber keine ZXR und laberst gerade Müll . Du hast wohl selber keine ZXR und laberst gerade Müll . Selbst der Creative Support hat ew Empfohlen! Windows 10 Installiert sonst einen Treiber und die Karte wird nur noch als Recon3D erkannt . Treiber Force Back muss nicht immer Funktionieren dann hilft nur ausbauen und anderer PCIe Slot


Wo bitte habe ich Bezug auf dieses Modell genommen? War allgemeine Stellungnahme. Also Chill mal
KlausKoevor 16 m

Man was laberst Du denn für ne Grütze. Bei solchen pauschalen Aussagen w …Man was laberst Du denn für ne Grütze. Bei solchen pauschalen Aussagen werde ich echt aggresiv. "never touch a runnign System" kommt nicht von ungefähr. Und M$ hat es schon oft geschafft mit seinen Updates mehr kaputt als ganz zu machen. Siehe Bootloops und Crashes.Mal davon abgesehen, dass die meisten Fehler die sie seit XP beheben ja von ihnen selbst verursacht wurden, weshalb man schon mal an M$s Kompetenz zweifeln kann.Neben den senden von Trigonometriedaten sind die erzwungen Update der Grund wieso ich so lange wie möglich auf Win7 bleibe.


Gibt halt immer die ewig gestrigen. Viel Spaß bis zum Supportende. Aber da du ja Updates aus hast ist ja quasi supportende ab da.
KlausKoevor 16 m

Man was laberst Du denn für ne Grütze. Bei solchen pauschalen Aussagen w …Man was laberst Du denn für ne Grütze. Bei solchen pauschalen Aussagen werde ich echt aggresiv. "never touch a runnign System" kommt nicht von ungefähr. Und M$ hat es schon oft geschafft mit seinen Updates mehr kaputt als ganz zu machen. Siehe Bootloops und Crashes.Mal davon abgesehen, dass die meisten Fehler die sie seit XP beheben ja von ihnen selbst verursacht wurden, weshalb man schon mal an M$s Kompetenz zweifeln kann.Neben den senden von Trigonometriedaten sind die erzwungen Update der Grund wieso ich so lange wie möglich auf Win7 bleibe.



Seine Aussage mag sehr pauschal gewesen sein, ist jedoch tausend mal besser als jedem zu empfehlen automatische Updates komplett auszuschalten.
ohman90vor 8 m

Seine Aussage mag sehr pauschal gewesen sein, ist jedoch tausend mal …Seine Aussage mag sehr pauschal gewesen sein, ist jedoch tausend mal besser als jedem zu empfehlen automatische Updates komplett auszuschalten.


Da Ich mich auf das Produkt Beziehe rede Ich auch von Automatische Treiber Updates für die Creative auszumachen über regedit

Richtige Profis hier
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text