Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Creative Sound BlasterX G6 für 104,99€ - H7 Tournament Edition 80,99€  uvm. - 30% Rabatt bei Creative.com
493° Abgelaufen

Creative Sound BlasterX G6 für 104,99€ - H7 Tournament Edition 80,99€ uvm. - 30% Rabatt bei Creative.com

104,99€140€-25%Creative Angebote
73
eingestellt am 5. Dez 2018
EDIT: Code geht noch immer.

Gerade per Newsletter reingeflattert:

Mit dem Aktionscode HOLIDAY gibt es bei creative.com 30% Rabatt auf das gesamte Sortiment. Dadurch gibt die G6 zum aktuellen Bestpreis. Habe die Karte seit Black Friday, und am PC top.

EDIT: Der Code bewirkt bei bereits reduzierten Artikeln lediglich Rabatt auf den regulären Preis.

Infos auf der Creative Homepage:

Upgraden Sie Ihr Spiel! Die Sound BlasterX G6 ist ein erstaunliches Upgrade gegenüber unserer beliebten Sound BlasterX G5 und verbessert sofort Ihre Audioqualität, so dass Sie ein viel angenehmeres Erlebnis haben als mit dem, was Sie von einem Standard-Motherboard-Klang oder einem anderen USB-Gaming-DAC auf dem Markt erhalten.

Die USB-Soundkarte funktioniert mit PS4, Xbox One, Nintendo Switch und PC und kombiniert einen 32-Bit/384 kHz, 130 dB USB Digital Audio Converter (DAC) mit unserem fantastischen diskreten Xamp-Kopfhörerverstärker für unglaublich detailliertes Audio. Sie bietet außerdem Dolby-Digital-Dekodierung, virtuellen 7.1-Surround-Sound, Lautstärkeausgleich, Scout Mode und Sound Blasters 30-jährige Erfahrung mit beeindruckenden Klangverbesserungstechnologien.

All dies macht die Sound BlasterX G6 zu einem unglaublichen Gerät für Gamer und Musik- und Audioenthusiasten.

TECHNISCHE DATEN
Gewicht144 g
Schnittstelle/LeistungUSB 2.0
Stromversorgung per USB-Bus
DACDynamikbereich : 130dB (A-bewertet)
THD+N: ~ 0,0002%
Abtastrate (DSP Playback): PCM 16/24/32-bit / 44,1, 48,0, 88,2, 96,0kHz
Abtastrate (Direct Mode Wiedergabe): PCM 16/24/32-bit / 44,1, 48,0, 88,2, 96,0, 176,4, 192,0, 352,8, 384,0 kHz, DoP 24-bit / 176,4, 352,4 kHz
ADCDynamikbereich: 114dB (A-bewertet)
THD+N: 0,0006%
Abtastrate (Mikrofoneingang): 16/24/32-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0, 176.4, 192,0 kHz
Abtastrate (Line-In, Optical-In): 16/24/32-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0, 176.4, 192,0 kHz
Ausgangsimpedanz: 1Ω
Unterstützte Kopfhörerimpedanz: 16 – 600 Ω
Hohe Verstärkung: 150 - 600 Ω (+14dB)
Niedrig-Verstärkung: 16 - 149 Ω (+0dB)
Audioprozessor SB-Axx1™
Eingangsoptionen (Hauptgerät)1 x 3,5mm Line-In/mini TOSLINK
Eingangs-Kombibuchse, 1 x 3,5mm Line Out/mini TOSLINK
Ausgangs-Kombibuchse, 1 x 3,5mm Kopfhörer-/Headsetbuchse, 1 x 3,5mm Ext. Mic Eingangsbuchse, 1 x microUSB-Anschluss für PC/Mac
Audiotechnologien
Scout Mode
Unterstützte BetriebssystemeWindows® 7, Windows® 8, Windows Vista®, Windows® 8.1, Windows® 10, Mac OS X v10.8 oder höher
Beiliegendes Zubehör
Mikro-USB-Kabel, Mini-TOSLINK-Kabel
Abmessungen 111 x 70 x 24 mm
ASIO Wiedergabe und Aufnahme
Empfohlene Nutzung: Spiele

Außerdem vielleicht interessant:

Sound BlasterX H7 Tournament Edition für 80,99€ statt (idealo) 98,xx€
de.creative.com/p/gaming-headsets/sound-blasterx-h7-tournament-edition

Hier noch ein Vergleich zwischen G5, G6 und G1

1289955.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

73 Kommentare
Hmmm Flachmann für den Skiurlaub. Ich hoffe für das Geld ist auch was gutes drin.
LOL, da ist doch fast alles schon min. 30 % reduziert
Bearbeitet von: "Error_404_Page_not_found" 5. Dez 2018
Die G6 nicht, ist vielleicht für den Einen oder Anderen was dabei
Preis is aufjedenfall gut. Wie isn das ding so im vergleich zu einem Fiio E10k ?
kornixvor 5 m

Preis is aufjedenfall gut. Wie isn das ding so im vergleich zu einem Fiio …Preis is aufjedenfall gut. Wie isn das ding so im vergleich zu einem Fiio E10k ?


gute frage
kornix05.12.2018 18:46

Preis is aufjedenfall gut. Wie isn das ding so im vergleich zu einem Fiio …Preis is aufjedenfall gut. Wie isn das ding so im vergleich zu einem Fiio E10k ?


Kommt auf deine Kopfhörer an.
Bin damals vom E10K auf den G5 gewechselt für meine Beyerdynamic DT 990 Pro da lagen welten dazwischen
Havocaveli05.12.2018 19:23

Kommt auf deine Kopfhörer an.Bin damals vom E10K auf den G5 gewechselt für …Kommt auf deine Kopfhörer an.Bin damals vom E10K auf den G5 gewechselt für meine Beyerdynamic DT 990 Pro da lagen welten dazwischen


Habe den 770 pro und auch momentan einen Fiio dran.
Havocaveli05.12.2018 19:23

Kommt auf deine Kopfhörer an.Bin damals vom E10K auf den G5 gewechselt für …Kommt auf deine Kopfhörer an.Bin damals vom E10K auf den G5 gewechselt für meine Beyerdynamic DT 990 Pro da lagen welten dazwischen


Heißt du würdest sagen, für Beyerdynamic(s) ist das G5 besser? Oder versteh ich das falsch?
kornix05.12.2018 19:25

Habe den 770 pro und auch momentan einen Fiio dran.


Wieviel Ohm?
henylp05.12.2018 19:25

Heißt du würdest sagen, für Beyerdynamic(s) ist das G5 besser? Oder ve …Heißt du würdest sagen, für Beyerdynamic(s) ist das G5 besser? Oder versteh ich das falsch?


Kommt drauf an wieviel Ohm aber hier haste ja aufjedenfal Dac+amp es wird definitiv viel viel besser

Der Fiio macht nur lauter mehr nicht...
Bearbeitet von: "Havocaveli" 5. Dez 2018
Havocavelivor 9 m

Kommt drauf an wieviel Ohm aber hier haste ja aufjedenfal Dac+amp es wird …Kommt drauf an wieviel Ohm aber hier haste ja aufjedenfal Dac+amp es wird definitiv viel viel besser Der Fiio macht nur lauter mehr nicht...


Momentan hab ich noch ne Onboard und nen HyperX Cloud 1, möchte aber denke nächsten Monat zu nem DT770 80 Ohm (oder 250 wenn es besser ist als 80) wechseln, sollte also dementsprechend nen extremer Unterschied sein im Gegensatz zu jetzt oder?
cacab05.12.2018 18:07

Die G6 nicht, ist vielleicht für den Einen oder Anderen was dabei


Wie viel hast du am Black friday dafür gezahlt?
Havocavelivor 24 m

Wieviel Ohm?


80ohm aber ich hatte für die Zukunft auch am einen 990er gedacht
@henylp@kornix beide kaufen ! :-) lohnt sich
Hat hier zufällig jemand die 32 Ohm Version vom mmx300 Gen. 2? Wenn ja, bringt die Karte ein wesentliches Plus? Zur Zeit hängt das Headset an der Onboard Soundkarte (Chip realtek alc 1220). Bin mir nicht sicher, ob ich noch mehr aus dem Headset rausholen kann
Kingside05.12.2018 19:37

Wie viel hast du am Black friday dafür gezahlt?


Leider unrabattiert: 149€ bei Amazon.
Übrigens: Unter Windows 10 den Autostart der Software und Dienste evtl. abstellen. Gibt sonst, zumindest bei mir, Bluescreens.
KsUSBa64.sys Fehlermeldung. Kann aber gut sein, dass es eine Kombination aus Hard- und Softwareproblemen ist, da ich nicht ganz sauber aufgerüstet habe (viele Leichen und kein Clean Install).
Bearbeitet von: "cacab" 5. Dez 2018
Danke für den Deal. Hatte das G5 schon einige Zeit im Auge, der Preis war mir aber noch zu hoch. Hab aber bei dem Rabatt nicht widerstehen können und direkt das G6 geholt
Ich brauche es nicht aber ich habe es gekauft. Ich liebe mydealz 😘
buddsenvor 2 h, 38 m

Hat hier zufällig jemand die 32 Ohm Version vom mmx300 Gen. 2? Wenn ja, …Hat hier zufällig jemand die 32 Ohm Version vom mmx300 Gen. 2? Wenn ja, bringt die Karte ein wesentliches Plus? Zur Zeit hängt das Headset an der Onboard Soundkarte (Chip realtek alc 1220). Bin mir nicht sicher, ob ich noch mehr aus dem Headset rausholen kann


Ich hab bei mir mit verschiedenen Gehäusen immer arge Störungen an den Frontanschlüssen gehabt. Nicht sehr überraschend, wenn das Audiokabel an den ganzen anderen Geräten und Stromkabeln im PC vorbeigeht. Mit dem G5 (und einem MMX300 erster Generation) keine Probleme mehr Aber wenn du zufrieden bist und auch bei anderen gut ankommst, muss es wohl nicht unbedingt sein. Wobei die Stimmverfremdung lustig ist.
Bearbeitet von: "knorf" 5. Dez 2018
Mhhh mal ne Frage dazu, ich habe nen Sabaj A3 und Nuberts dahinter, bin schon ne weile am Überlegen mir noch nen Kopfhörer zu kaufen von Beyerdynamic, wenn würde ich natürlich gerne was nehmen was ich bei beiden dazwischen schalten kann, wenns an den Boxen gut klingt dann auch länger sonst nur mal zum testen und primär für die Kopfhörer bzw das Headset.

Müsste mit dem ja klappen PC an USB ran an die Creative, dann von da aus per optical an den Sabaj und die Kopfhöer und das Headset an den Creative an der Front, oder habe ich da irgendwo nen Denkfehler ? Gibts sonst ne gute Soundkarte mit PCIex als Empfehlung womit ich das alles abdecken könnte ?
novocain05.12.2018 23:14

Mhhh mal ne Frage dazu, ich habe nen Sabaj A3 und Nuberts dahinter, bin …Mhhh mal ne Frage dazu, ich habe nen Sabaj A3 und Nuberts dahinter, bin schon ne weile am Überlegen mir noch nen Kopfhörer zu kaufen von Beyerdynamic, wenn würde ich natürlich gerne was nehmen was ich bei beiden dazwischen schalten kann, wenns an den Boxen gut klingt dann auch länger sonst nur mal zum testen und primär für die Kopfhörer bzw das Headset.Müsste mit dem ja klappen PC an USB ran an die Creative, dann von da aus per optical an den Sabaj und die Kopfhöer und das Headset an den Creative an der Front, oder habe ich da irgendwo nen Denkfehler ? Gibts sonst ne gute Soundkarte mit PCIex als Empfehlung womit ich das alles abdecken könnte ?


Warum nicht den Sabaj direkt über USB anschließen und ein G6 für Headset/Kopfhörer?
cacab05.12.2018 19:59

Leider unrabattiert: 149€ bei Amazon.Übrigens: Unter Windows 10 den Au …Leider unrabattiert: 149€ bei Amazon.Übrigens: Unter Windows 10 den Autostart der Software und Dienste evtl. abstellen. Gibt sonst, zumindest bei mir, Bluescreens.KsUSBa64.sys Fehlermeldung. Kann aber gut sein, dass es eine Kombination aus Hard- und Softwareproblemen ist, da ich nicht ganz sauber aufgerüstet habe (viele Leichen und kein Clean Install).


Du weißt, das du bei Amazon 30 Tage Rückgaberecht hast? Just saying...

Danke für den Deal, das lustige, am Mittag hab ich erst von dem Produkt in einem Twitch-Stream erfahren^^
knorf05.12.2018 23:23

Warum nicht den Sabaj direkt über USB anschließen und ein G6 für He …Warum nicht den Sabaj direkt über USB anschließen und ein G6 für Headset/Kopfhörer?


So ist er dran, wie gesagt es soll ne mögliche Option sein falls mir der Klang damit evtl noch besser gefällt. Primär wäre er nur für Headset und Kopfhörer gedacht, wenn's mit ihm am Sabaj noch bessere klingt um so besser ;-) Daher die Frage ob es möglich ist anschlussmässig oder ist das bei optischer Übertragung eh egal da sich am Sound da nichts verändern würde wenn die Creative davor hängt ?
novocain05.12.2018 23:27

So ist er dran, wie gesagt es soll ne mögliche Option sein falls mir der …So ist er dran, wie gesagt es soll ne mögliche Option sein falls mir der Klang damit evtl noch besser gefällt. Primär wäre er nur für Headset und Kopfhörer gedacht, wenn's mit ihm am Sabaj noch bessere klingt um so besser ;-) Daher die Frage ob es möglich ist anschlussmässig oder ist das bei optischer Übertragung eh egal da sich am Sound da nichts verändern würde wenn die Creative davor hängt ?


Im Grunde schränkst du dich mit der optischen Übertragung ein, da bei Anschluss über USB höhere Samplingraten und Abtasttiefen möglich sind, wobei das nicht hörbar sein dürfte. Der Vorteil (?) wäre, dass du wahrscheinlich die Verfremdungen der Creative-Software nutzen kannst, sprich Equalizer, Crystalizer und so. Für Puristen ist das allerdings nichts Willst du diese Möglichkeiten nicht nutzen, bist du mit dem direkten Weg besser bedient. Qualitativ relevant ist eigentlich nur der analoge Teil und der beginnt mit dem DAC, der in beiden Fällen im Sabaj liegt.

Getrennte Wege haben noch einen Vorteil: So kann z. B. Phoner (VoIP-Software) auf den Boxen klingeln, während das Gespräch dann auf dem Headset läuft, ohne dass man etwas umstellen muss.
Bearbeitet von: "knorf" 5. Dez 2018
knorfvor 11 m

Im Grunde schränkst du dich mit der optischen Übertragung ein, da bei A …Im Grunde schränkst du dich mit der optischen Übertragung ein, da bei Anschluss über USB höhere Samplingraten und Abtasttiefen möglich sind, wobei das nicht hörbar sein dürfte. Der Vorteil (?) wäre, dass du wahrscheinlich die Verfremdungen der Creative-Software nutzen kannst, sprich Equalizer, Crystalizer und so. Für Puristen ist das allerdings nichts Willst du diese Möglichkeiten nicht nutzen, bist du mit dem direkten Weg besser bedient. Qualitativ relevant ist eigentlich nur der analoge Teil und der beginnt mit dem DAC, der in beiden Fällen im Sabaj liegt.Getrennte Wege haben noch einen Vorteil: So kann z. B. Phoner (VoIP-Software) auf den Boxen klingeln, während das Gespräch dann auf dem Headset läuft, ohne dass man etwas umstellen muss.


EQ wäre halt genau das Ding, hier und da würde ich gerne was einstellen, da gibt's zwar auch stand-alone Softwarelösungen aber wenn man eh schon ;-) Mhh naja ich grübel nochmal drüber nach. Besten Dank !
Nutze aktuell ein Cloud 2 per Klinke an einer Asus DGX ... würde sich das trotzdem lohnen? Evtl. auch mit dem Ausblick sich später mal ein Beyerdynamic DT 990 o. ä. zu holen wenn das Cloud mal nicht mehr will?

Vielen Dank für jeglichen Rat

Edit: Theoretisch habe ich auch ein Board mit ALC1220 (ASRock Z370 Extreme4) aber die DGX sollte ja noch besser sein oder?
Bearbeitet von: "kikyou2" 6. Dez 2018
Housemanvor 7 h, 12 m

Du weißt, das du bei Amazon 30 Tage Rückgaberecht hast? Just s …Du weißt, das du bei Amazon 30 Tage Rückgaberecht hast? Just saying...Danke für den Deal, das lustige, am Mittag hab ich erst von dem Produkt in einem Twitch-Stream erfahren^^


Das weiß ich natürlich. Aber ich finde das nicht ganz sauber.
Wenn ich die G5 in den Warenkorb lege, gibt das EVO Headset kostenlos dazu
Ja, aber der Preis ist nicht so prall.
Habe seit kurzem einen DT880 (250ohm) an einem Onboard (Asus PRIME B350-PLUS) mit ALC887.

Mir fehlt nun in Games (PUBG, BF5) definitiv Lautstärke und merke das im Vergleich zum AV-Receiver echt noch Potenzial im Kopfhörer steckt.
Nun bin ich unsicher ob bswp. eine ASUS Xonar DGX (intern, 40€) hier ausreicht oder etwas externes wie G5/G6 oder dieser Fiio (wird aber oft als zu schwach für 250Ohm) bezeichnet, ausreicht?! Kann hier jemand Feedback geben.
100€ für nen G5/G6 sind schon ordentlich, finde ich :/


Ich hatte bisher immer nur Onboard-Soundchips und betreibe im Arbeitszimmer aktuell lediglich 2.1 und habe ich nicht vor auf Sourround umzusteigen. Hat jemand eine Empfehlung für meinen Kopfhörer? Asus vs Creativ? Software/Treiber....wichtig? oder sowieso nur Spielerei? Ein leichter (natürlicher) Bassboost wäre gar nicht verkehrt, falls möglich.

Google nun schon seit 2 Wochen und kann mich nicht entscheiden, da auch bei allen Foren die Meinungen auseinander gehen.

@cacab : Hast du ne Info, wie lange der Gutschein läuft?!
Bearbeitet von: "Schliwi" 6. Dez 2018
Ich hab den DT 880 mit 600 Ohm, selbst mit der Impedanz fliegen dir mit einem G5 die Ohren weg E5 ist zwar laut, aber nicht extrem. Man darf natürlich nicht vergessen, den Schalter am Gerät auf hohe Verstärkung zu stellen. Mit dem MMX300 (1. Generation) reicht die kleine Stufe.

Zur Xonar DGX 5.1 kann ich nur sagen, dass ich die wegen mangelhafter Software zurückgeschickt habe. Treiberinstallationsfenster legt sich maximiert vor alle anderen und blockiert damit den Rechner, frisst CPU, geht nicht voran. Runterfahren ging auch nicht mehr. Also Reset. Nächster Versuch: Ich soll die Karte anschließen, dabei taucht sie bereits im Gerätemanager auf. Beim dritten Versuch hat es dann geklappt. Die Steuerungssoftware hat viele Knöpfe mit kryptischen Abkürzungen. Die Klangregelung hat bis auf die unterschiedliche Lautstärke durch Umschalten der Impedanz nicht funktioniert (kein Unterschied hörbar). Und im Zusammenspiel mit mehreren Aufnahmegeräten ist die Karte auch unbrauchbar, da man zur Wahl des Eingangs an der Xonar diesen in Windows zum Standardaufnahmegerät machen muss, ich aber auch Software einsetze, bei der ich kein Aufnahmegerät wählen kann, weshalb ich für diese Software eine andere Soundkarte als Standard einstellen muss, wodurch wiederum der Eingang an der Xonar nicht nutzbar ist. Abgesehen davon hab ich mit der Xonar ohnehin nichts über den Mikrofoneingang aufnehmen können, weder die Pegelanzeige in Windows hat etwas angezeigt noch kam im Audioeditor etwas an (unabhängig davon, ob dort die Xonar explizit ausgewählt wurde oder diese in Windows als Standard eingestellt wurde). Das war mit Windows 7. YMMV.
Bearbeitet von: "knorf" 6. Dez 2018
Schliwivor 1 h, 11 m

Habe seit kurzem einen DT880 (250ohm) an einem Onboard (Asus PRIME …Habe seit kurzem einen DT880 (250ohm) an einem Onboard (Asus PRIME B350-PLUS) mit ALC887.Mir fehlt nun in Games (PUBG, BF5) definitiv Lautstärke und merke das im Vergleich zum AV-Receiver echt noch Potenzial im Kopfhörer steckt.Nun bin ich unsicher ob bswp. eine ASUS Xonar DGX (intern, 40€) hier ausreicht oder etwas externes wie G5/G6 oder dieser Fiio (wird aber oft als zu schwach für 250Ohm) bezeichnet, ausreicht?! Kann hier jemand Feedback geben.100€ für nen G5/G6 sind schon ordentlich, finde ich Ich hatte bisher immer nur Onboard-Soundchips und betreibe im Arbeitszimmer aktuell lediglich 2.1 und habe ich nicht vor auf Sourround umzusteigen. Hat jemand eine Empfehlung für meinen Kopfhörer? Asus vs Creativ? Software/Treiber....wichtig? oder sowieso nur Spielerei? Ein leichter (natürlicher) Bassboost wäre gar nicht verkehrt, falls möglich.Google nun schon seit 2 Wochen und kann mich nicht entscheiden, da auch bei allen Foren die Meinungen auseinander gehen.@cacab : Hast du ne Info, wie lange der Gutschein läuft?!


Bis zum 9.12.
Lautstärke ist definitv viel mehr geboten als bei meiner G933 Artemis, oder der Onboard-Sound meiner Asrock Z370 Killer SLI. Auch die Qualität ist deutlich überlegen meiner Meinung nach.
Mehr kann ich dazu nicht sagen, hab kein Messinstrument meine Wahrnehmung zu widerlegen.
Bearbeitet von: "cacab" 6. Dez 2018
Für 99,99€ gibts aktuell auch den E5 bei Creative.
knorfvor 4 h, 47 m

Ich hab den DT 880 mit 600 Ohm, selbst mit der Impedanz fliegen dir mit …Ich hab den DT 880 mit 600 Ohm, selbst mit der Impedanz fliegen dir mit einem G5 die Ohren weg E5 ist zwar laut, aber nicht extrem. Man darf natürlich nicht vergessen, den Schalter am Gerät auf hohe Verstärkung zu stellen. Mit dem MMX300 (1. Generation) reicht die kleine Stufe.Zur Xonar DGX 5.1 kann ich nur sagen, dass ich die wegen mangelhafter Software zurückgeschickt habe. Treiberinstallationsfenster legt sich maximiert vor alle anderen und blockiert damit den Rechner, frisst CPU, geht nicht voran. Runterfahren ging auch nicht mehr. Also Reset. Nächster Versuch: Ich soll die Karte anschließen, dabei taucht sie bereits im Gerätemanager auf. Beim dritten Versuch hat es dann geklappt. Die Steuerungssoftware hat viele Knöpfe mit kryptischen Abkürzungen. Die Klangregelung hat bis auf die unterschiedliche Lautstärke durch Umschalten der Impedanz nicht funktioniert (kein Unterschied hörbar). Und im Zusammenspiel mit mehreren Aufnahmegeräten ist die Karte auch unbrauchbar, da man zur Wahl des Eingangs an der Xonar diesen in Windows zum Standardaufnahmegerät machen muss, ich aber auch Software einsetze, bei der ich kein Aufnahmegerät wählen kann, weshalb ich für diese Software eine andere Soundkarte als Standard einstellen muss, wodurch wiederum der Eingang an der Xonar nicht nutzbar ist. Abgesehen davon hab ich mit der Xonar ohnehin nichts über den Mikrofoneingang aufnehmen können, weder die Pegelanzeige in Windows hat etwas angezeigt noch kam im Audioeditor etwas an (unabhängig davon, ob dort die Xonar explizit ausgewählt wurde oder diese in Windows als Standard eingestellt wurde). Das war mit Windows 7. YMMV.


Tatsächlich ist der "original" Treiber von Asus vollkommener Mist. Deswegen benutzen alle (so wie ich auch) den UniXonar Treiber. Damit nie Probleme gehabt. Allerdings habe ich Schwierigkeiten Unterschiede zu hören zwischen der DGX und dem Purity Sound 4 mit ALC1220 von meinem z370 Asrock Extreme 4 Pro Board. Weiß nicht ob das an meinem Mittelklasse Headset (Cloud 2 per Klinke) liegt, die sich wirklich nix nehmen oder ob mein Gehör dafür einfach nicht empfänglich genug ist? Wirklich schlecht hört sich für mich keins von beiden an, aber ich hatte auch noch nie ein Beyerdynamic mit DAC oder ähnliches zum Vergleich. Habe auch Schwierigkeiten da eindeutige Aussagen im Netz zu finden, da findet man sehr viel gegenteilige Aussagen.
Bearbeitet von: "kikyou2" 6. Dez 2018
Einfach nur typisch, dieser Deal passt so gut zu mir...
EWIG warte ich auf einen Deal für die G5, kam nicht, daher einfach auf Amazon vor einer Woche gekauft weil ich keine Lust mehr hatte zu warten.
Natürlich gibt es jetzt die G6...

Hab noch Rückgaberecht, lohnt es sich die G6 zu kaufen oder sind die Unterschiede kaum nenneswert?
Wenn du auch vor hast mal das Teil an der Switch oder PS4 zu betreiben, ja. Ansonsten ist der rest evtl. mehr Marketing
cacab06.12.2018 16:24

Wenn du auch vor hast mal das Teil an der Switch oder PS4 zu betreiben, …Wenn du auch vor hast mal das Teil an der Switch oder PS4 zu betreiben, ja. Ansonsten ist der rest evtl. mehr Marketing



Switch hab ich keine, aber ne One X und eine Pro.
Die X unterstützt ja Dolby, bringt das vielleicht was?

Und ich hab mal gelesen das das Mikrofon an der G6 rauscht, kannst du dazu was sagen?
empfehlenswert ist auf jeden Fall alle andere Audiogeräte (Monitor, onboard) zu deaktivieren und zu deinstallieren.
anima112vor 3 h, 20 m

Switch hab ich keine, aber ne One X und eine Pro. Die X unterstützt ja …Switch hab ich keine, aber ne One X und eine Pro. Die X unterstützt ja Dolby, bringt das vielleicht was? Und ich hab mal gelesen das das Mikrofon an der G6 rauscht, kannst du dazu was sagen?


Noch hat sich keiner beschwert bez. Mikro.
Shit, für die G6 bei Rakuten 120€ gezahlt.

Bin aber zufrieden. Verwende sie über Toslink an meinem Fernseher um den Fidelio X2 zu befeuern. Dank DD decoding echt eine feine Sache und guter Klang am Fernseher.

An die ZXR am PC kommt sie aber nicht heran.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text