Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Creative Soundblaster AE5
289° Abgelaufen

Creative Soundblaster AE5

89,94€98,93€-9%Mindfactory Angebote
56
eingestellt am 24. Mai
Bei Mindfactory ist momentan die Creative AE5 Soundkarte zu einem super Preis im Amgebot.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Geil die 90er haben angerufen. #Soundblaster
Waldifix24.05.2019 10:20

wozu?



Was "wozu"? Wozu man eine dedizierte Soundkarte braucht? Weil die jedem Onboard-Chip haushoch überlegen ist, auch denen von 200€ Mainboards.
Waldifix24.05.2019 10:23

Bedeutet? Bessere Ton Qualität?



Genau. Ist nur die Frage obs 90 Ocken besser klingt.
mat3z24.05.2019 10:16

Geil die 90er haben angerufen. #Soundblaster



Wenn da jetzt noch nen IDE Controller mit drauf wäre für mein 2x CD-ROM-Laufwerk, würd ich zuschlagen!
56 Kommentare
Geil die 90er haben angerufen. #Soundblaster
Vergleichspreis bei Amazon ist 98,93 Euro. Hab die gerade gestern Abend bei Amazon bestellt. Im Dealpreis fehlen die Versandkosten von 8,99 Euro. Somit kein richtiger Deal, aber der Preis ist insgesamt in den letzten Tagen gefallen, davor gab es die nicht unter 110 Euro.
mat3z24.05.2019 10:16

Geil die 90er haben angerufen. #Soundblaster



Wenn da jetzt noch nen IDE Controller mit drauf wäre für mein 2x CD-ROM-Laufwerk, würd ich zuschlagen!
Slaigrin24.05.2019 10:19

Vergleichspreis bei Amazon ist 98,93 Euro. Hab die gerade gestern Abend …Vergleichspreis bei Amazon ist 98,93 Euro. Hab die gerade gestern Abend bei Amazon bestellt. Im Dealpreis fehlen die Versandkosten von 8,99 Euro. Somit kein richtiger Deal, aber der Preis ist insgesamt in den letzten Tagen gefallen, davor gab es die nicht unter 110 Euro.


wozu?
Waldifix24.05.2019 10:20

wozu?



Was "wozu"? Wozu man eine dedizierte Soundkarte braucht? Weil die jedem Onboard-Chip haushoch überlegen ist, auch denen von 200€ Mainboards.
Slaigrin24.05.2019 10:22

Was "wozu"? Wozu man eine dedizierte Soundkarte braucht? Weil die jedem …Was "wozu"? Wozu man eine dedizierte Soundkarte braucht? Weil die jedem Onboard-Chip haushoch überlegen ist, auch denen von 200€ Mainboards.


Bedeutet? Bessere Ton Qualität?
Waldifix24.05.2019 10:23

Bedeutet? Bessere Ton Qualität?



Genau. Ist nur die Frage obs 90 Ocken besser klingt.
Ne asus xonar essence stx ii wäre mal was feines
Waldifix24.05.2019 10:23

Bedeutet? Bessere Ton Qualität?



Kurz: Ja. Und RGB Beleuchtung. Für mich ist sie auch interessant, weil mein Onboard Sound nur 3 Klinkenbuchsen hat und ich somit zwischen Headset und 5.1 System immer umstecken müsste. Die Soundkarte hat 5 Buchsen und somit kann ich beides parallel anschließen.
Waldifix24.05.2019 10:23

Bedeutet? Bessere Ton Qualität?


Nicht nur das, sondern ein Haufen Einstellungen, vordefinierte Profile für die Faulen und was mir besonders wichtig bei der Karte war: Überragender Virtual Surround Sound. Zusammen mit meinen AKG Stereo Kopfhörern ergibt sich eine mega Soundkulisse in der man mit Leichtigkeit Geräusche einem Ort zuordnen kann.

Netter Nebeneffekt : wer noch RGB im Gehäuse braucht wird hier auch gut versorgt ;D wir wissen ja alle was das an Performance bringt xD
wie ist denn die treiber situation bei den teilen? ich hatte früher (win7 und eher )da öfters abstürze bzw probleme weil irgendwas nicht ging. seit win10 1709 hat sich glaub ich nochmal was geändert bei soundtreibern?
XerraX24.05.2019 10:24

Genau. Ist nur die Frage obs 90 Ocken besser klingt.


Ja tut es
SB hat sich leider auf Gamer-Sound spezialisiert und vernünftige MIDI-Unterstützung über Bord geworfen, daher leider nur gebrenzte Empfehlung. Aber besser als schrottiger Realtek-Onboard-Sound ist dei KArte in jedem Fall.
Waldifix24.05.2019 10:23

Bedeutet? Bessere Ton Qualität?


Ich nutze Beyerdynamic Kopfhörer mit hoher Impedanz.Nen Onboard Sound, egal wie toll kriegt die nicht vernünftig angetrieben und mit solch einer Soundkarte (hab jetzt ne SB DGX) macht es wirklich Spass....
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen, wer wirklich gute Hifi-Kopfhörer oder qualitativ hochwertigere Headsets nutzt, wird zwischen den klassichen Realtek OnBoard-Soundkarten und einer vernünftigen dedizierten definitv einen deutlichen Unterscheid hören, selbst auf Default-Settings und ohne RGB. Der Sound ist oftmals viel kraftiger/dynamischer/voluminöser und löst besser auf. Speziell auch für Kopfhörer mit höheren Impendancen wird so eine Karte dann pflicht. Was ebenfalls besser wird und davon profitiert, sind Klinken-Microfone - weniger rauschen und eine klarere/lautere Stimme für das Gegenüber/bei Aufnahmen.

Letztendlich bedeutet das aber nicht, das OnBoard Soundkarten nicht auch ausreichen. Für Leute die eh nur nen paar Brühwürfel zuhause oder nen Headset unter 100€ am Rechner hängen haben, lohnt sich eine solche Anschaffung in der Regel nicht. Kommt immer auf die Rahmenbedingungen und Ansprüche an.
Bearbeitet von: "6kbyte1" 24. Mai
Ich hab noch eine Asus Strix RAID Pro da. Mein Problem war sowohl im alten als auch im neuen PC beim Spielen übelst Hintergrubdrauschen durch die elektromagnetischen Schwingungen hatte. Dabei ist im neuen das NT in einem separaten Abteil :/
Kann hier jemand berichten, ob die hier eine gescheite Abschirmung hat?
DonSalvatore66624.05.2019 11:42

Ich hab noch eine Asus Strix RAID Pro da. Mein Problem war sowohl im alten …Ich hab noch eine Asus Strix RAID Pro da. Mein Problem war sowohl im alten als auch im neuen PC beim Spielen übelst Hintergrubdrauschen durch die elektromagnetischen Schwingungen hatte. Dabei ist im neuen das NT in einem separaten Abteil :/Kann hier jemand berichten, ob die hier eine gescheite Abschirmung hat?



Uff, das ist mieß und schwierig. Pauschal kann man das wohl nicht beantworten, aber ich vermute mal das sie ähnlich abgeschirmt sind. Ich würde es einfach mal ausprobieren oder alternativ auf eine externe Soundkarte switchen. Die Soundkarte mal in nen anderen Slot packen hast du vermutlich schon probiert?
Ich hab ein Problem mit meinem PC, und zwar man kann so einen "statisches" Geräusch hören wenn man Lautsprecher oder Kopfhörer benutzt. Kann dieses Ding möglicherweise mein Problem lösen?
NosfertoX24.05.2019 11:02

SB hat sich leider auf Gamer-Sound spezialisiert und vernünftige …SB hat sich leider auf Gamer-Sound spezialisiert und vernünftige MIDI-Unterstützung über Bord geworfen, daher leider nur gebrenzte Empfehlung. Aber besser als schrottiger Realtek-Onboard-Sound ist dei KArte in jedem Fall.


gebrenzte... mein Wort des Tages. Danke dafür (no irony)
Das Ding ist heftig, wenn KRASSE BASS gewünscht
Gabriel_Abdi24.05.2019 11:46

Ich hab ein Problem mit meinem PC, und zwar man kann so einen "statisches" …Ich hab ein Problem mit meinem PC, und zwar man kann so einen "statisches" Geräusch hören wenn man Lautsprecher oder Kopfhörer benutzt. Kann dieses Ding möglicherweise mein Problem lösen?



Da hilft nur testen, kann man leider nicht 100%ig beantworten da zu viele Variablen auf die man keinen Einfluss hat.
6kbyte124.05.2019 11:45

Uff, das ist mieß und schwierig. Pauschal kann man das wohl nicht …Uff, das ist mieß und schwierig. Pauschal kann man das wohl nicht beantworten, aber ich vermute mal das sie ähnlich abgeschirmt sind. Ich würde es einfach mal ausprobieren oder alternativ auf eine externe Soundkarte switchen. Die Soundkarte mal in nen anderen Slot packen hast du vermutlich schon probiert?


Ja schon probiert. Die Asus musste ich mit ner neuen Graka eh loswerden. Hat unnötigerweise nen eigenen 6-pin Anschluss gebraucht... Aber der onboard Sound kommt halt nicht so gut rüber... Wird wohl ne teure USB Variante werden müssen
essence stx2 > all
Wie ist die so im Vergleich zu einer Sound Blaster Z oder gar meiner jetzigen Auzentech X-Fi Forte 7.1?
Die Auzentech möchte ich nicht mehr ins neue System mitnehmen weil es dir Firma ja leider leider nicht mehr gibt
6kbyte124.05.2019 11:51

Da hilft nur testen, kann man leider nicht 100%ig beantworten da zu viele …Da hilft nur testen, kann man leider nicht 100%ig beantworten da zu viele Variablen auf die man keinen Einfluss hat.


Habe aktuell die Soundblaster z und liebäugel schon lange mit dieser. Ich hatte das selbe Problem mit meinem Sound wie du vor dem Einbau. Die Soundkarte hat das Problem mehr als gelöst. Selbst kleine billo Boxen schaffen es bei mir damit einen vernünftigen und sauberen Sound zu liefern. In Verbindung mit einem Hyper Cloud Alpha ist das eine andere Welt beim Spielen. Kläre Kaufempfehlung.
Avatar
GelöschterUser768090
DaPi24.05.2019 10:27

Nicht nur das, sondern ein Haufen Einstellungen, vordefinierte Profile für …Nicht nur das, sondern ein Haufen Einstellungen, vordefinierte Profile für die Faulen und was mir besonders wichtig bei der Karte war: Überragender Virtual Surround Sound. Zusammen mit meinen AKG Stereo Kopfhörern ergibt sich eine mega Soundkulisse in der man mit Leichtigkeit Geräusche einem Ort zuordnen kann.Netter Nebeneffekt : wer noch RGB im Gehäuse braucht wird hier auch gut versorgt ;D wir wissen ja alle was das an Performance bringt xD



Wird aber alles auf der cpu gerechnet. Die 90 euro zahlt man praktisch für den treiber und die dolby und dts lizenzen. Auch würd ich erst mal die messwerte vom mainboard raussuchen. Mag sein dass die karte 123db geräuschspannungsabstand hat, aber wenns board 118 hat, sollte es auch reichen. Alles ab 90db ist über jeden zweifel erhaben. Und wenn der f-gang mit einer welligkeit von 0,5db von 20hz bis 25khz reicht, braucht man auch keine karte die bis 35khz hoch geht.
Was anderes ist es wenn jemand die ASIO treiber zum musikmachen verwenden will.
aber auch da würde ich erst mal die latenzen der soundblaster karte rausgooglen und mit herstellern wie steinberg und esi und co vergleichen.
also in deinem fall ist das ja praktisch und gut, aber wenn jetzt leute das gefühl bekommen sie müssten eine 90€ karte an ein paar brüll-würfel hängen weil das besser klänge, dann finde ich das geld halt falsch angelegt.

Viele audio legenden haben sich aus den späten 80ern in die neuzeit gerettet. Zb dass es schwierig wär einen da wandler zu bauen. In der jetzt-zeit ist die darstellung des niederfrequenzspektrums etwas, das cent bauteile mit wenig energieaufwand besser machen als der mensch, ja selbst hund und fledermaus das brauchen.
Bearbeitet von: "GelöschterUser768090" 24. Mai
Boom Boom
Itz itz8)
GelöschterUser76809024.05.2019 12:45

Wird aber alles auf der cpu gerechnet. Die 90 euro zahlt man praktisch für …Wird aber alles auf der cpu gerechnet. Die 90 euro zahlt man praktisch für den treiber und die dolby und dts lizenzen. Auch würd ich erst mal die messwerte vom mainboard raussuchen. Mag sein dass die karte 123db geräuschspannungsabstand hat, aber wenns board 118 hat, sollte es auch reichen. Alles ab 90db ist über jeden zweifel erhaben. Und wenn der f-gang mit einer welligkeit von 0,5db von 20hz bis 25khz reicht, braucht man auch keine karte die bis 35khz hoch geht.Was anderes ist es wenn jemand die ASIO treiber zum musikmachen verwenden will.aber auch da würde ich erst mal die latenzen der soundblaster karte rausgooglen und mit herstellern wie steinberg und esi und co vergleichen.also in deinem fall ist das ja praktisch und gut, aber wenn jetzt leute das gefühl bekommen sie müssten eine 90€ karte an ein paar brüll-würfel hängen weil das besser klänge, dann finde ich das geld halt falsch angelegt.


Treiber ohne die entsprechende Hardware bringen dir aber auch nichts, aber das ist mir schon klar dass man eher für die Treiber zahlt. Was den Rest angeht bin ich nicht so vertraut mit, aber es klingt nach einer ganzen Stange mehr Geld als die 90 Euro
Bearbeitet von: "DaPi" 24. Mai
GelöschterUser76809024.05.2019 12:45

Wird aber alles auf der cpu gerechnet. Die 90 euro zahlt man praktisch für …Wird aber alles auf der cpu gerechnet. Die 90 euro zahlt man praktisch für den treiber und die dolby und dts lizenzen.


Wenn ich das richtig sehe (und dem Kommentar bei Mindfactory trauen kann), dann hat diese Soundkarte hier gar keine Dolby und DTS Lizenz mehr und dementsprechend keine Unterstützung. Interessiert mich aber in dem Fall eh nicht.
Avatar
GelöschterUser768090
DaPi24.05.2019 12:49

Treiber ohne die entsprechende Hardware bringen dir aber auch nichts, aber …Treiber ohne die entsprechende Hardware bringen dir aber auch nichts, aber das ist mir schon klar dass man eher für die Treiber zahlt. Was den Rest angeht bin ich nicht so vertraut mit, aber es klingt nach einer ganzen Stange mehr Geld als die 90 Euro


grundsätzlich richtig, auf der sb karte ist aber vll der selbe chip verbaut, den du schon auf'm board hast. Die karte ist wenn man so will der kopierschutz-dongle für den treiber. Der macht einen blick in die firmware, schaut welche lizenzen du bezahlt hast, und stellt dann das eine oder andere feature zur verfügung. Ich fände es besser, die karte hätte einen dsp drauf und der würde das ohne cpu impact rechnen. Wär für 90€ machbar. Aber wenn alles auf der cpu läuft, kann der hersteller mit ein und der selben hardware 5 verschiedene produkte zwischen 50 und 200 euro anbieten. Muss nur in der endfertigung die unterschiedlichen finishs draufkleben und die passende firmware draufspielen.
Sie könnten uns das topprodukt für 60€ verkaufen und es würde immer noch genug hängen bleiben.
GelöschterUser76809024.05.2019 13:04

grundsätzlich richtig, auf der sb karte ist aber vll der selbe chip …grundsätzlich richtig, auf der sb karte ist aber vll der selbe chip verbaut, den du schon auf'm board hast. Die karte ist wenn man so will der kopierschutz-dongle für den treiber. Der macht einen blick in die firmware, schaut welche lizenzen du bezahlt hast, und stellt dann das eine oder andere feature zur verfügung. Ich fände es besser, die karte hätte einen dsp drauf und der würde das ohne cpu impact rechnen. Wär für 90€ machbar. Aber wenn alles auf der cpu läuft, kann der hersteller mit ein und der selben hardware 5 verschiedene produkte zwischen 50 und 200 euro anbieten. Muss nur in der endfertigung die unterschiedlichen finishs draufkleben und die passende firmware draufspielen.Sie könnten uns das topprodukt für 60€ verkaufen und es würde immer noch genug hängen bleiben.


Was ich aber so weit mit Tests gelesen habe, sind wohl zumindest andere DACs verbaut worden. Das sollte zumindest zu den vorherigen Karten einen Unterschied machen oder? Wie sieht es eigentlich mit der Prozessorlast aus? Geht da ein nennenswerter Teil der Leistung drauf? Sollte ja nicht allzuviel ausmachen... Von daher wäre das wohl Nebensache.
lohnt sich ein wechsel von amazon.de/gp/…c=1 auf die hier angebotene?
Bearbeitet von: "Stevenunso" 24. Mai
davidschubart5024.05.2019 10:24

Ne asus xonar essence stx ii wäre mal was feines


Was ich mich bei der Frage ist ob die auch so Feautures wie 3D Gaming mit sich bringt? Habe zur Zeit die Asus Xonar DX und finde die 3D Ortung sehr gut, allerdings wird das Klangbild stark ins "blechige" verzogen. Viele empfehlen grade auch die Sennheiser GSX 1000/1200 aber da wurde angemahnt, dass die sich schwer tut mit 300 Ohm Kopfhörern. Habe die Beyerdynamic 990 Pro. Hast du das evtl. eine Idee?
DonSalvatore66624.05.2019 11:42

Ich hab noch eine Asus Strix RAID Pro da. Mein Problem war sowohl im alten …Ich hab noch eine Asus Strix RAID Pro da. Mein Problem war sowohl im alten als auch im neuen PC beim Spielen übelst Hintergrubdrauschen durch die elektromagnetischen Schwingungen hatte. Dabei ist im neuen das NT in einem separaten Abteil :/Kann hier jemand berichten, ob die hier eine gescheite Abschirmung hat?


Das Problem habe ich mit meiner Asus Xonar DX am Mikrofoneingang leider auch... Gucke daher zunehmen auf ein Upgrade externer DAC mittels USB Anschluss. Sprich Extrem guter Sound + extern (USB) + 3D Virtual Surround Sound + Kraft für 300Ohm Kopfhörer als Gesamtpaket. Das wäre was feines. Kennt da jemand was? Das Einzige was ich bisher gesehen habe war der Senneheise GSX 1200. Soll aber bei 300Ohm leider zu schwach sein.
XccesS24.05.2019 13:44

Was ich mich bei der Frage ist ob die auch so Feautures wie 3D Gaming mit …Was ich mich bei der Frage ist ob die auch so Feautures wie 3D Gaming mit sich bringt? Habe zur Zeit die Asus Xonar DX und finde die 3D Ortung sehr gut, allerdings wird das Klangbild stark ins "blechige" verzogen. Viele empfehlen grade auch die Sennheiser GSX 1000/1200 aber da wurde angemahnt, dass die sich schwer tut mit 300 Ohm Kopfhörern. Habe die Beyerdynamic 990 Pro. Hast du das evtl. eine Idee?


Meinst du die asus?
Wenn ja ist die eher für Hi-Fi Enthusiasten zu empfehlen also für Musik.
Soweit ich mich erinneren kann hat die auch eher weniger 3d Sound Simulationen an Bord, dann eher eine creative
Hab ne spezielle Frage. Vielleicht kann sie mir jemand beantworten:
Aktuell hab ich hinten (onboard) eine Klinke für 2.0 Lautsprecherboxen drin. Mein Headset ist vorne nur mit Mikro eingesteckt. Ich kann jederzeit den anderen Stecker bequem vorne in den Audioauseingang einstecken. Lautsprecher schalten sich dann stumm und ich kann das Headset verwenden.

Lässt sich so ein Verhalten softwareseitig mit der Soundkarte realisieren? Idealerweise sind alle 3 Stecker hinten in der Soundkarte und es ließe sich dann einstellen, welcher Audioausgang verwendet wird.
T3rm1_24.05.2019 14:35

Hab ne spezielle Frage. Vielleicht kann sie mir jemand beantworten:Aktuell …Hab ne spezielle Frage. Vielleicht kann sie mir jemand beantworten:Aktuell hab ich hinten (onboard) eine Klinke für 2.0 Lautsprecherboxen drin. Mein Headset ist vorne nur mit Mikro eingesteckt. Ich kann jederzeit den anderen Stecker bequem vorne in den Audioauseingang einstecken. Lautsprecher schalten sich dann stumm und ich kann das Headset verwenden.Lässt sich so ein Verhalten softwareseitig mit der Soundkarte realisieren? Idealerweise sind alle 3 Stecker hinten in der Soundkarte und es ließe sich dann einstellen, welcher Audioausgang verwendet wird.



github.com/Bel…ch/
Damit kann man zumindest auf Tastenkürzel wechseln.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text