Crock Pot Schongarer und andere Küchengeräte im Angebot [AMAZON]
192°Abgelaufen

Crock Pot Schongarer und andere Küchengeräte im Angebot [AMAZON]

49,99€72,99€-32%Amazon Angebote
14
eingestellt am 27. MaiBearbeitet von:"Mando777"
Heute gibt es diverse Crock Pots (Schongarer, das Original aus den USA) und andere Küchenmaschinen bei Amazon im Angebot des Tages: Crock Pots und Küchenmaschinen

Darunter ist der folgende Crock Pot von 72.99 auf 49.99 reduziert:


Produktdaten:
Marke: Crock Pot
Modellnummer: SCCPRC507B-060
Artikelgewicht: 5 Kg
Produktabmessungen: 35 x 31 x 26 cm
Fassungsvermögen: 4.7 Liter
Leistung: 230 Watt
Spannung: 230 Volt
Automatische Abschaltung: Nein

Countdown-Timer zur Garkontrolle:
Sie können die Garzeit und die Temperatur einstellen, indem Sie den Timer auf einen Zeitraum von 30 Minuten bis 20 Stunden mit der Einstellung „High“ oder „Low“ setzen. Der digitale Timer zeigt die verbleibende Garzeit an, so dass sie die Zubereitung der Beilagen darauf abstimmen können und alle Speisen zum richtigen Zeitpunkt servierfertig sind. Sollten Sie nicht da sein, wenn der Timer abläuft, schaltet das Gerät automatisch auf „Warm“ und erhält so Temperatur und Geschmack. Für einen Zeitraum bis zu sechs Stunden zeigt der digitale Timer an, wie lange die Speisen warm gehalten wurden, und erleichtert Ihnen so die Arbeit.

Spülmaschinen- und ofenfester Steingutopf:
Schüssel ist nicht nur spülmaschinengeeignet, sondern kann auch im Ofen eingesetzt werden. Der Hartglasdeckel ist ebenfalls spülmaschinengeeignet

Warmhaltefunktion:
Zwei Temperatureinstellungen - Niedrig oder Hoch - geben Ihnen die Freiheit, nach Ihrem eigenen Zeitplan zu kochen. Das Gerät bietet außerdem eine nützliche Warmhaltefunktion, mit der Sie vollständige Kontrolle über die Zubereitung haben und das Essen dann servieren können, wenn Sie bereit sind.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

14 Kommentare
Reiskocher
auch als Crack Pot nutzbar..
zum selberkochen
Der Preis ist sicherlich hot, aber ich würde euch empfehlen die Kommentare mal genau zu lesen. Laut einigen Kommentaren ist die Temperatur im Topf zu hoch, selbst auf Low, wodurch der Sinn des Schongarens nicht mehr gegeben ist. Ich zitiere mal aus dem Kommentar, der mich nach langer Beobachtung des Topfes doch dazu bewogen hat, nach einem anderen Ausschau zu halten:


"
Nachtrag: hier ein Statement des Herstellers: "With newer model Crock-Pot™ slow cookers, both the low and high settings will reach a maximum temperature of approximately 215 degrees Fahrenheit, but they cycle differently in that the low setting cycles off of that temperature more frequently. Therefore, the High setting will still cook the food in a shorter period of time than the Low setting will. On the warm setting, your Crock-Pot™ slow cooker will be between 165 degrees and 175 degrees Fahrenheit. Please remember that these are all approximate temperatures and they can vary depending on what you are cooking. The Crock-Pot slow cooker can also boil on High and Low. We do recommend that you always fill your slow cooker at least 2/3 - 3/4 of the way full, including at least one cup of liquid or sauce. You may have to adjust your cook times accordingly, especially if you are using older Crock-Pot recipes, or adapting regular recipes for Crock-Pot use. This will prevent the food from drying out and burning."

Zieltemperatur auf Low sollten also 77 °C sein, durch zyklische Temperaturschwankungen ist aber auch bei Low ein Kochen (also 100 °C) möglich. Ich muss aber leider feststellen, dass es hier seit durchgehend blubbert und sich die Bolognese inzwischen auch mittig den 90 °C nähert."

Falls jemand eigene Erfahrungen mit dem Ding hat, würde ich mich über einen kurzen Bericht freuen. Am besten hinsichtlich der Zubereitung von Pulled Pork oder ähnlichem.
Ist es so schwer da eine gescheite Temperaturregelung hinzubekommen? Ich würde mir wünschen, dass ich praktisch per Digitalanzeige die Temp. genau einstellen kann. Nix mit Low, High, Warm.

Die Souvide Dinger bieten das zumindest so an - keine Ahnung ob die Temp bei denen stimmt.
m1907vor 57 m

Falls jemand eigene Erfahrungen mit dem Ding hat, würde ich mich über e …Falls jemand eigene Erfahrungen mit dem Ding hat, würde ich mich über einen kurzen Bericht freuen. Am besten hinsichtlich der Zubereitung von Pulled Pork oder ähnlichem.



Hier... Ich! Nutze einen ganz einfachen, ohne Digitalschimicki. Off, Warm, Hot, Keep Warm. Drehschalter mit 4 Positionen. Idiotensicher. Sowohl Bolognese als auch Lasagne, Pulled Chicken, Spareribs und selbst Goulasch oder Boeuf Stroganoff, alles hat einwandfrei funktioniert. Der Crockpot (original! Die Dinger von Murphy Richards usw. wussten nicht zu überzeugen!) ist fester Bestandteil unserer Zubereitungsgeräte geworden. Wir arbeiten sehr gern damit.
m1907vor 1 h, 14 m

Der Preis ist sicherlich hot, aber ich würde euch empfehlen die Kommentare …Der Preis ist sicherlich hot, aber ich würde euch empfehlen die Kommentare mal genau zu lesen. Laut einigen Kommentaren ist die Temperatur im Topf zu hoch, selbst auf Low, wodurch der Sinn des Schongarens nicht mehr gegeben ist. Ich zitiere mal aus dem Kommentar, der mich nach langer Beobachtung des Topfes doch dazu bewogen hat, nach einem anderen Ausschau zu halten:"Nachtrag: hier ein Statement des Herstellers: "With newer model Crock-Pot™ slow cookers, both the low and high settings will reach a maximum temperature of approximately 215 degrees Fahrenheit, but they cycle differently in that the low setting cycles off of that temperature more frequently. Therefore, the High setting will still cook the food in a shorter period of time than the Low setting will. On the warm setting, your Crock-Pot™ slow cooker will be between 165 degrees and 175 degrees Fahrenheit. Please remember that these are all approximate temperatures and they can vary depending on what you are cooking. The Crock-Pot slow cooker can also boil on High and Low. We do recommend that you always fill your slow cooker at least 2/3 - 3/4 of the way full, including at least one cup of liquid or sauce. You may have to adjust your cook times accordingly, especially if you are using older Crock-Pot recipes, or adapting regular recipes for Crock-Pot use. This will prevent the food from drying out and burning."Zieltemperatur auf Low sollten also 77 °C sein, durch zyklische Temperaturschwankungen ist aber auch bei Low ein Kochen (also 100 °C) möglich. Ich muss aber leider feststellen, dass es hier seit durchgehend blubbert und sich die Bolognese inzwischen auch mittig den 90 °C nähert."Falls jemand eigene Erfahrungen mit dem Ding hat, würde ich mich über einen kurzen Bericht freuen. Am besten hinsichtlich der Zubereitung von Pulled Pork oder ähnlichem.



Gestern habe ich den kleinen Crock Pot zum 1. mal benutzt für Pulled Pork. Habe da ein 1,2Kg Stück Schweinenacken reingeworfen mit 200ml Apfelsaft. 7 Stunden auf High und das Pulled Pork war perfekt. Also dafür ist das Ding wirklich nützlich. Habe es sonst immer auf dem Kohlegrill gemacht bei über 15 Stunden, da ist diese Variante deutlich angenehmer und ich muss auch ehrlich sagen, das Ergebnis ist in dem Pot besser.
Gute Sache. Nur Apfelsaft, oder noch weitere Gewürze o.ä.?

Kasseler ist auch geil daraus... Dose Sauerkraut rein, Kasseler drauf, ne Tasse Gemüsebrühe drübergießen, 5 Stunden garen, fertig.
xbassboostx27. Mai

Gestern habe ich den kleinen Crock Pot zum 1. mal benutzt für Pulled Pork.


Was spricht gegen die hier beschriebene simple Vorgehensweise? lookalivecontest.wordpress.com/201…er/


Lohnt es sich wirklich, ein weiteres Küchenutensil anzuschaffen?
bremenvor 2 h, 38 m

Hier... Ich! Nutze einen ganz einfachen, ohne Digitalschimicki. Off, …Hier... Ich! Nutze einen ganz einfachen, ohne Digitalschimicki. Off, Warm, Hot, Keep Warm. Drehschalter mit 4 Positionen. Idiotensicher. Sowohl Bolognese als auch Lasagne, Pulled Chicken, Spareribs und selbst Goulasch oder Boeuf Stroganoff, alles hat einwandfrei funktioniert. Der Crockpot (original! Die Dinger von Murphy Richards usw. wussten nicht zu überzeugen!) ist fester Bestandteil unserer Zubereitungsgeräte geworden. Wir arbeiten sehr gern damit.



Wie machte man denn Bolognese und Lasagne darin? Vor allem bei Lasagne verlässt mich meine Fantasie? Komplett im Schongarer ohne Backofen?

Gibts da ein Video die den Nicht-Kenner in die Thematik einfuehren und ueberzeugen?
Bearbeitet von: "TheLittleOne" 27. Mai
Nacht3ulevor 1 h, 14 m

Was spricht gegen die hier beschriebene simple Vorgehensweise? …Was spricht gegen die hier beschriebene simple Vorgehensweise? https://lookalivecontest.wordpress.com/2014/08/26/devils-twosome-slowcooked-pulled-pork-burger/Lohnt es sich wirklich, ein weiteres Küchenutensil anzuschaffen?



Ich frage mich wieviel es kostet einen Ofen 6h laufen zu lassen versus eines Crockpots? Hat da jemand eine Ahnung wie da die Stromdifferenz ist?
@TheLittleOne

Zutaten:
500g Hackfleisch (Schwein und Rind gemischt, alternativ nur Rind)
ca. 250g Lasagnenudeln
2 Dosen Tomatensauce (wir haben hier „Oro di Parma“ verwendet; 1x „Tomaten Passiert“, 1x „Pizzasauce Oregano“ – die Sorten kann man nach Wunsch variieren)
60g Tomatenmark (auch hier nutzten wir „Oro di Parma“)
2 TL Knoblauchpulver
2 TL Zucker
1,5 TL Salz
0,5 TL Pfeffer
1 TL „Italienische Würzmischung“
2 TL Petersilie
2 TL Worcestershiresauce
1 große Zwiebel (gehackt), alternativ 3 Schalotten
300ml Wasser
350g Hüttenkäse
450g Mozzarella (entweder als Kugel kaufen und dann „auseinanderzupfen“, oder den geriebenen Mozzarella verwenden)
60g Parmesan (geraspelt)


Vorbereitung:
Das Hackfleisch mit der gewürfelten Zwiebel vermengen und krümelig anbraten.
Währenddessen Salz, Pfeffer, Würzmischung, Petersilie, Knoblauchpulver, Worcestershiresauce, Tomatensauce, Tomatenmark, Zucker und Wasser miteinander verrühren und in die Pfanne mit dem angebratenen Hackfleisch geben. Beides jetzt 15-20 Minuten vor sich hin köcheln lassen.

Nun noch in einer großen Schale Hüttenkäse, Mozzarella und Parmesan gut miteinander vermischen.

Zubereitung:
Als erstes etwa ein Viertel der Fleischsauce auf dem Boden des Crockpot verteilen, dass dieser gut bedeckt ist. Etwa ein Drittel der Lasagnenudeln darauf legen – man kann diese einfach brechen, damit sie hineinpassen. Jetzt etwa ein Drittel der Käsemischung auf den Nudeln verteilen. Das ganze dann noch zweimal wiederholen.
Zum Abschluss den Rest der Sauce oben auf der Lasagne verteilen.

Nun einfach den Deckel auflegen und 4-5 Stunden auf LOW garen.
Bearbeitet von: "bremen" 27. Mai
bremenvor 3 h, 22 m

Gute Sache. Nur Apfelsaft, oder noch weitere Gewürze o.ä.?Kasseler ist a …Gute Sache. Nur Apfelsaft, oder noch weitere Gewürze o.ä.?Kasseler ist auch geil daraus... Dose Sauerkraut rein, Kasseler drauf, ne Tasse Gemüsebrühe drübergießen, 5 Stunden garen, fertig.


Ich hatte so einen Gewürzrub, Magic Dust ist ja so ein allrounder Gewürz für solche Sachen
Nacht3ulevor 2 h, 55 m

Was spricht gegen die hier beschriebene simple Vorgehensweise? …Was spricht gegen die hier beschriebene simple Vorgehensweise? https://lookalivecontest.wordpress.com/2014/08/26/devils-twosome-slowcooked-pulled-pork-burger/Lohnt es sich wirklich, ein weiteres Küchenutensil anzuschaffen?


Naja das muss glaub ich jeder für sich entscheiden. Das einzige handfeste Argument ist wohl der Stromfaktor, ich denke der Ofen zieht wohl deutlich mehr. Aber auf den 6-8 Stunden sind es vllt 20-30Cent? Ich weiß es nicht genau....
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text