Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Crucial BX500 480GB SSD (2.5", 3D-NAND-TLC, 540MB/s lesen, 500MB/s schreiben) für 46€
2201° Abgelaufen

Crucial BX500 480GB SSD (2.5", 3D-NAND-TLC, 540MB/s lesen, 500MB/s schreiben) für 46€

46€50,38€-9%Amazon Angebote
68
aktualisiert 21. Jul (eingestellt 13. Jun)Bearbeitet von:"Goboo"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 2
Jetzt wieder bei MediaMarkt und Amazon für 46€.
#Jetzt wieder bei MediaMarkt und Amazon für 46€.

Bei MediaMarkt bekommt ihr die Crucial BX500 480GB SSD (2.5", 3D-NAND-TLC, 540MB/s lesen, 500MB/s schreiben) für 47€ versandkostenfrei. Auch bei Amazon.

Preisvergleich ab 51,96

  • Bauform Solid State Drive (SSD)
  • Formfaktor 2.5"
  • Schnittstelle SATA 6Gb/s
  • Lesen 540MB/s
  • Schreiben 500MB/s
  • Speichermodule 3D-NAND TLC, Micron
  • TBW 120TB
  • MTBF 1.5 Mio. Stunden
  • Controller Silicon Motion SM2258XT
  • Protokoll AHC
  • Herstellergarantie drei Jahre

1393104.jpg
Zusätzliche Info
Gibts bei Check24 für 45,67€
mydealz.de/dea…824
Und heute wieder für 40,36€

mydealz.de/dea…824
Update 1
Jetzt bei Saturn für 46€ im Angebot.
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
ikgamer13.06.2019 20:06

kannste mal ein paar ssds auflisten welche dram cache haben!?


Aktuelle 2.5" SATA Modelle, die häufiger im Angebot sind, mit DRAM-Cache:

-Sandisk Ultra 3D
-WD Blue 3D
-Crucial Mx500
-Samsung EVO 860

(Die Samsung QVO muss man hier eigentlich auch nennen, aber sie hat nur QLC-Speicher)
Bearbeitet von: "MarzoK" 13. Jun
Stornoparty13.06.2019 20:10

Siehe Datenblätter der jeweiligen Modelle; gibt genug davon. die Samsungs …Siehe Datenblätter der jeweiligen Modelle; gibt genug davon. die Samsungs (die QVO hat nen Cache, ist dank QLC aber trotzdem meiner Meinung nach ne Krücke), Intel, Crucial MX500, etc, etc.Oder einfach nach dem Namen und Typ des SSD-Controllers googlen. Das ist meist schon aufschlussreich genug.Die einzigen ohne Dram-Cache, die schnell (und das richtig) sind, sind die Intel Optanes 800p, 900p und 905p. Die basieren nämlich nicht auf klassischen Flash-Zellen und kommen daher ohne aus.Nein, der Cache kann auch Lesen betreffen. Weil dieser Dram zu einem guten Teil quasi der Arbeitsspeicher des SSD-Controllers ist. Controller haben in der Regel nur sehr sehr wenig Arbeitsspeicher on-chip, damit diese billig produziert werden können. Ohne den Dram muss der seine Verwaltungsdaten ständig von den Flashs nachladen.Und nein, die Windows-Bootzeit ist kein Maßstab; das erzeugt viel zuwenig Last für eine SSD als das man damit irgendwas sinnvoll vergleichen könnte.Und ein ASSSD oder CrystalDiskMark-Bench auf einer leeren SSD sind auch keine wirklich brauchbaren Anhaltspunkte.



22000211-hwmFK.jpg
Siehe Datenblätter der jeweiligen Modelle; gibt genug davon. die Samsungs (die QVO hat nen Cache, ist dank QLC aber trotzdem meiner Meinung nach ne Krücke), Intel, Crucial MX500, etc, etc.
Oder einfach nach dem Namen und Typ des SSD-Controllers googlen. Das ist meist schon aufschlussreich genug.

Die einzigen ohne Dram-Cache, die schnell (und das richtig) sind, sind die Intel Optanes 800p, 900p und 905p. Die basieren nämlich nicht auf klassischen Flash-Zellen und kommen daher ohne aus.

Nein, der Cache kann auch Lesen betreffen. Weil dieser Dram zu einem guten Teil quasi der Arbeitsspeicher des SSD-Controllers ist. Controller haben in der Regel nur sehr sehr wenig Arbeitsspeicher on-chip, damit diese billig produziert werden können. Ohne den Dram muss der seine Verwaltungsdaten ständig von den Flashs nachladen.

Und nein, die Windows-Bootzeit ist kein Maßstab; das erzeugt viel zuwenig Last für eine SSD als das man damit irgendwas sinnvoll vergleichen könnte.
Und ein kurzer ASSSD oder CrystalDiskMark-Bench auf einer leeren SSD sind auch keine wirklich brauchbaren Anhaltspunkte.
Bearbeitet von: "Stornoparty" 13. Jun
ssd.userbenchmark.com/Com…947
Vergleich zum Vorgängermodell BX300, die noch DRAM hatte. Da mal auf die 4k Mixed Werte achten, das ist so das, was man am meisten unter Windows spürt.
68 Kommentare
PVG ist 51,42 und somit 9% Ersparnis!
Kein Dram-Cache, kann also sehr schnell sehr langsam werden.
Stornoparty13.06.2019 20:04

Kein Dram-Cache, kann also sehr schnell sehr langsam werden.


kannste mal ein paar ssds auflisten welche dram cache haben!?
Stornoparty13.06.2019 20:04

Kein Dram-Cache, kann also sehr schnell sehr langsam werden.


bin gerade nicht auf dem neuesten stand aber betrifft der ssd cache nur das schreiben?
Bearbeitet von: "dieSAUbillig" 13. Jun
Siehe Datenblätter der jeweiligen Modelle; gibt genug davon. die Samsungs (die QVO hat nen Cache, ist dank QLC aber trotzdem meiner Meinung nach ne Krücke), Intel, Crucial MX500, etc, etc.
Oder einfach nach dem Namen und Typ des SSD-Controllers googlen. Das ist meist schon aufschlussreich genug.

Die einzigen ohne Dram-Cache, die schnell (und das richtig) sind, sind die Intel Optanes 800p, 900p und 905p. Die basieren nämlich nicht auf klassischen Flash-Zellen und kommen daher ohne aus.

Nein, der Cache kann auch Lesen betreffen. Weil dieser Dram zu einem guten Teil quasi der Arbeitsspeicher des SSD-Controllers ist. Controller haben in der Regel nur sehr sehr wenig Arbeitsspeicher on-chip, damit diese billig produziert werden können. Ohne den Dram muss der seine Verwaltungsdaten ständig von den Flashs nachladen.

Und nein, die Windows-Bootzeit ist kein Maßstab; das erzeugt viel zuwenig Last für eine SSD als das man damit irgendwas sinnvoll vergleichen könnte.
Und ein kurzer ASSSD oder CrystalDiskMark-Bench auf einer leeren SSD sind auch keine wirklich brauchbaren Anhaltspunkte.
Bearbeitet von: "Stornoparty" 13. Jun
Stornoparty13.06.2019 20:10

Siehe Datenblätter der jeweiligen Modelle; gibt genug davon. die Samsungs …Siehe Datenblätter der jeweiligen Modelle; gibt genug davon. die Samsungs (die QVO hat nen Cache, ist dank QLC aber trotzdem meiner Meinung nach ne Krücke), Intel, Crucial MX500, etc, etc.Oder einfach nach dem Namen und Typ des SSD-Controllers googlen. Das ist meist schon aufschlussreich genug.Die einzigen ohne Dram-Cache, die schnell (und das richtig) sind, sind die Intel Optanes 800p, 900p und 905p. Die basieren nämlich nicht auf klassischen Flash-Zellen und kommen daher ohne aus.Nein, der Cache kann auch Lesen betreffen. Weil dieser Dram zu einem guten Teil quasi der Arbeitsspeicher des SSD-Controllers ist. Controller haben in der Regel nur sehr sehr wenig Arbeitsspeicher on-chip, damit diese billig produziert werden können. Ohne den Dram muss der seine Verwaltungsdaten ständig von den Flashs nachladen.Und nein, die Windows-Bootzeit ist kein Maßstab; das erzeugt viel zuwenig Last für eine SSD als das man damit irgendwas sinnvoll vergleichen könnte.Und ein ASSSD oder CrystalDiskMark-Bench auf einer leeren SSD sind auch keine wirklich brauchbaren Anhaltspunkte.



22000211-hwmFK.jpg
Ok, Kurzfassung: SSDs aus den Ultraniedrigpreissegmenten meiner Meinung nach nicht kaufen, wenn man hohe anhaltende Leistung von den Dingern erwartet.
Bearbeitet von: "Stornoparty" 13. Jun
ikgamer13.06.2019 20:06

kannste mal ein paar ssds auflisten welche dram cache haben!?


Aktuelle 2.5" SATA Modelle, die häufiger im Angebot sind, mit DRAM-Cache:

-Sandisk Ultra 3D
-WD Blue 3D
-Crucial Mx500
-Samsung EVO 860

(Die Samsung QVO muss man hier eigentlich auch nennen, aber sie hat nur QLC-Speicher)
Bearbeitet von: "MarzoK" 13. Jun
MarzoK13.06.2019 20:29

Aktuelle Modelle, die häufiger im Angebot sind, mit DRAM-Cache:-Sandisk …Aktuelle Modelle, die häufiger im Angebot sind, mit DRAM-Cache:-Sandisk Ultra 3D-WD Blue 3D-Crucial Mx500-Samsung EVO 860


Welche dann auch 5 Jahre Garantie haben im Gegensatz zu den 3 Jahren der BX500.
ssd.userbenchmark.com/Com…947
Vergleich zum Vorgängermodell BX300, die noch DRAM hatte. Da mal auf die 4k Mixed Werte achten, das ist so das, was man am meisten unter Windows spürt.
Stornoparty13.06.2019 20:21

Ok, Kurzfassung: SSDs aus den Ultraniedrigpreissegmenten meiner Meinung …Ok, Kurzfassung: SSDs aus den Ultraniedrigpreissegmenten meiner Meinung nach nicht kaufen, wenn man hohe anhaltende Leistung von den Dingern erwartet.


cool du kannst beides.
antworten auf einzeiler niveau und ausführlicher ilike
Bearbeitet von: "dieSAUbillig" 13. Jun
Villalux13.06.2019 20:32

Welche dann auch 5 Jahre Garantie haben im Gegensatz zu den 3 Jahren der …Welche dann auch 5 Jahre Garantie haben im Gegensatz zu den 3 Jahren der BX500.


warte lieber noch auf einen 860 evo deal
Bearbeitet von: "dieSAUbillig" 13. Jun
Zwisch13.06.2019 20:32

https://ssd.userbenchmark.com/Compare/Crucial-BX500-480GB-vs-Crucial-BX300-480GB/m579817vs3947Vergleich zum Vorgängermodell BX300, die noch DRAM hatte. Da mal auf die 4k Mixed Werte achten, das ist so das, was man am meisten unter Windows spürt.



Die BX300 war geil. MLC!
Dann doch besser die WB Blue für 53,85€ 49,90€ s.u.
Ist schon verrückt welche Dealz hier immer hot werden
Bearbeitet von: "Ironnic" 14. Jun
Früher wurden SSD Deals gefeiert, heute geht es um die Specs - lel
Avatar
GelöschterUser561057
lieber das zusätzliche Geld in die MX500 investieren, der Dummgeiz lohnt sich nicht, aber wer unbedingt 10 Euro sparen muss, ist hier gut bedient.
MarzoK13.06.2019 20:29

Aktuelle 2.5" SATA Modelle, die häufiger im Angebot sind, mit …Aktuelle 2.5" SATA Modelle, die häufiger im Angebot sind, mit DRAM-Cache:-Sandisk Ultra 3D-WD Blue 3D-Crucial Mx500-Samsung EVO 860(Die Samsung QVO muss man hier eigentlich auch nennen, aber sie hat nur QLC-Speicher)


Nur mal so rein aus Interesse... Worauf muss man denn beim Kauf einer SSD achten?

Erkennt man das nur an dem Namen (weil QVO scheint ja tfui zu sein ) oder worauf genau muss man denn da achten?
mydealz.de/dea…260
Welche macht mehr Sinn fürs Betriebssystem?
Hab noch ne Samsung 860 Evo mit 1TB aus dem Amazon Italien deal von neulich rumliegen, die ich doch nicht brauche, weil mein Laptop nur m2 ssds nimmt. Falls jemand noch eine sucht, schreibt mir
Ullrich_Radinsky14.06.2019 09:46

https://www.mydealz.de/deals/amazon-wd-blue-500gb-ssd-1393260Welche macht …https://www.mydealz.de/deals/amazon-wd-blue-500gb-ssd-1393260Welche macht mehr Sinn fürs Betriebssystem?


Die WD Blue wäre dafür die bessere.

Solche ohne Cache wie diese BX hier eignen sich gut als Spielefestplatte oder "Datengrab", wenn man also keine großen Datenmengen hin und her schiebt.

Bei solch geringen Preisunterschieden würde ich aber immer eine mit Cache bevorzugen. Man weiß ja nie wo die vielleicht noch Verwendung findet. (Zweitsystem, Konsole usw)
Ungrateful.Pazuzu14.06.2019 10:00

Die WD Blue wäre dafür die bessere.Solche ohne Cache wie diese BX hier e …Die WD Blue wäre dafür die bessere.Solche ohne Cache wie diese BX hier eignen sich gut als Spielefestplatte oder "Datengrab", wenn man also keine großen Datenmengen hin und her schiebt. Bei solch geringen Preisunterschieden würde ich aber immer eine mit Cache bevorzugen. Man weiß ja nie wo die vielleicht noch Verwendung findet. (Zweitsystem, Konsole usw)


Danke
Ich suche noch eine SSD als Upgrade für meine PS4pro. 500gb reichen mir eigentlich.
Ist die BX500 hierfür empfehlenswert, oder sollte man für die Nutzung in der PS4 auf etwas besonders achten?
bonsei14.06.2019 13:01

Ich suche noch eine SSD als Upgrade für meine PS4pro. 500gb reichen mir …Ich suche noch eine SSD als Upgrade für meine PS4pro. 500gb reichen mir eigentlich.Ist die BX500 hierfür empfehlenswert, oder sollte man für die Nutzung in der PS4 auf etwas besonders achten?



dann lieber eine mx500 oder ne 860evo. geschwindigkeit beim laden ist alles
Dodi9914.06.2019 09:37

Nur mal so rein aus Interesse... Worauf muss man denn beim Kauf einer SSD …Nur mal so rein aus Interesse... Worauf muss man denn beim Kauf einer SSD achten? Erkennt man das nur an dem Namen (weil QVO scheint ja tfui zu sein ) oder worauf genau muss man denn da achten?


Da ich grade zu faul bin: Hier hatte ich mal ein paar ausführliche Antworten gegeben

Außerdem sollte eine gute SSD über einen DRAM-Cache verfügen.

Erkennen tust du es nur, wenn du die SSDs eben kennst bzw. verschiedene Tests gelesen hast oder in vielen Fällen auch einfach am Datenblatt von z.B. geizhals.de
Bearbeitet von: "MarzoK" 14. Jun
MarzoK14.06.2019 13:36

Da ich grade zu faul bin: Hier hatte ich mal ein paar ausführliche …Da ich grade zu faul bin: Hier hatte ich mal ein paar ausführliche Antworten gegeben Außerdem sollte eine gute SSD über einen DRAM-Cache verfügen.Erkennen tust du es nur, wenn du die SSDs eben kennst bzw. verschiedene Tests gelesen hast oder in vielen Fällen auch einfach am Datenblatt von z.B. geizhals.de


Oh vielen Dank ich glaube ich habe es verstanden. Also gibt es quasi 4 verschiedene Arten und je weniger Bit in diesen dingsbums vorhanden sind, desto besser (aber auch teurer) sind diese?

Mich hat es nämlich verwirrt ich denke immer nach dem Prinzip : Je mehr desto besser, aber scheint bei dem Beispiel wohl andersherum zu sein
Stornoparty13.06.2019 20:21

Ok, Kurzfassung: SSDs aus den Ultraniedrigpreissegmenten meiner Meinung …Ok, Kurzfassung: SSDs aus den Ultraniedrigpreissegmenten meiner Meinung nach nicht kaufen, wenn man hohe anhaltende Leistung von den Dingern erwartet.


Meine crucial läuft seit 2 Jahren ohne Performanceeinbruch...
bonsei14.06.2019 13:01

Ich suche noch eine SSD als Upgrade für meine PS4pro. 500gb reichen mir …Ich suche noch eine SSD als Upgrade für meine PS4pro. 500gb reichen mir eigentlich.Ist die BX500 hierfür empfehlenswert, oder sollte man für die Nutzung in der PS4 auf etwas besonders achten?


Ist eigentlich egal welche SSD du da nimmst. Du bekommst mit jeder SSD einen spürbaren Schub bei der PS4 pro.

Die SSDs untereinander unterscheiden sich dann beim Spielen nur noch ein paar Sekunden, also nichts spürbares mehr.

Ich selber hab mal.eine samsung evo , eine samsung qvo und eine wd 3d und eine sandisk Plus drin, weil mich das mal interessierte.

Hatte dann mal verschiedene Spielstände geladen und die zeiten gestoppt.

Nix spürbares als Unterschied

Der einzig spürbare negativ Moment kann höchstens auftreten wenn man ständig spiele auf die ssd hin und her verschiebt auf z.b. ne externe Platt, sonst aber nicht.

Und besonders bei der SSD Nutzung in einer Spielkonsole ist auch der datenausfall zu vernachlässigen weil es keine wichtigen Daten gibt. Ausser vielleicht die Spielstände, aber die sichert man ja so oder so.
Dann lieber die WD Blue 500GB mit Cache für 45€ (über Check24 Appgutschein) weil billiger plus schneller !
Würdet ihr für Games eine SSD nutzen (Wenn ja, welche?) oder wären HDDs immer noch gut?
Falls jemand so eine hat, wie sind denn so eure Temperaturen? Meine im idle 40°C und unter Last schafft sie sogar 53. Meine Mushkin kommt nicht über die 34°C raus. (27°C Raumtemperatur und gut belüftetes Gehäuse)
Reicht diese Billig-SSD auch für einen einfachen Laptop zum Surfen/YouTube/Sims 4 & Co. oder soltle es auch dort die teurere MX500/WD Blue 3D sein?
masterblaster0102.07.2019 21:13

Reicht diese Billig-SSD auch für einen einfachen Laptop zum …Reicht diese Billig-SSD auch für einen einfachen Laptop zum Surfen/YouTube/Sims 4 & Co. oder soltle es auch dort die teurere MX500/WD Blue 3D sein?


Reicht vollkommen und "Billig-SSD" würde ich sie nicht nennen...

Ist zwar kein highend Modell, aber definitiv ein solides officemodell

PS: als Laie Merkste keinen Unterschied in der Schnelligkeit, wenn du nicht täglich mehrere Gigabyte hin und her kopierst.
Bearbeitet von: "_522_" 2. Jul
masterblaster0102.07.2019 21:13

Reicht diese Billig-SSD auch für einen einfachen Laptop zum …Reicht diese Billig-SSD auch für einen einfachen Laptop zum Surfen/YouTube/Sims 4 & Co. oder soltle es auch dort die teurere MX500/WD Blue 3D sein?


Du "musst" bzw "sollst" nicht's machen, aber die paar Euro Aufpreis ist doch im Grunde alleine schon die Herstellergarantie wert

Hier hast du 3 Jahre und eine geringe TBW, während du bei genannten Modellen, für unwesentlich weniger, eben bereits 5 Jahre Garantie hast.
Bearbeitet von: "MarzoK" 2. Jul
Habe jetzt mit diesen Check24 Einkaufsguthaben oder wie dit heißt über Check24 39,90€ bezahlt.

22186933-4b6qG.jpg
Stornoparty13.06.2019 20:10

Siehe Datenblätter der jeweiligen Modelle; gibt genug davon. die Samsungs …Siehe Datenblätter der jeweiligen Modelle; gibt genug davon. die Samsungs (die QVO hat nen Cache, ist dank QLC aber trotzdem meiner Meinung nach ne Krücke), Intel, Crucial MX500, etc, etc.Oder einfach nach dem Namen und Typ des SSD-Controllers googlen. Das ist meist schon aufschlussreich genug.Die einzigen ohne Dram-Cache, die schnell (und das richtig) sind, sind die Intel Optanes 800p, 900p und 905p. Die basieren nämlich nicht auf klassischen Flash-Zellen und kommen daher ohne aus.Nein, der Cache kann auch Lesen betreffen. Weil dieser Dram zu einem guten Teil quasi der Arbeitsspeicher des SSD-Controllers ist. Controller haben in der Regel nur sehr sehr wenig Arbeitsspeicher on-chip, damit diese billig produziert werden können. Ohne den Dram muss der seine Verwaltungsdaten ständig von den Flashs nachladen.Und nein, die Windows-Bootzeit ist kein Maßstab; das erzeugt viel zuwenig Last für eine SSD als das man damit irgendwas sinnvoll vergleichen könnte.Und ein kurzer ASSSD oder CrystalDiskMark-Bench auf einer leeren SSD sind auch keine wirklich brauchbaren Anhaltspunkte.

22187336-PGlou.jpg
Zwisch13.06.2019 20:32

https://ssd.userbenchmark.com/Compare/Crucial-BX500-480GB-vs-Crucial-BX300-480GB/m579817vs3947Vergleich zum Vorgängermodell BX300, die noch DRAM hatte. Da mal auf die 4k Mixed Werte achten, das ist so das, was man am meisten unter Windows spürt.


Die BX300 hat nicht nur DRAM-Cache, sondern auch 3D MLC und ist eine richtig gute SSD.
Aber auch die BX500 ist je nach Anwendungsfall und angesichts des Preises durchaus in Ordnung.
Die BX300 als Systemplatte und die BX500 z.B. für Spiele oder Backups wäre ein denkbares, mir sinnvoll erscheinendes Einsatzszenario.
Welche billige SSD ist für einen RPi4 zu empfehlen? Habe die BX500 240GB (28€) da. 10€ mehr für eine MX500 rentiert sich denke ich nicht (IO-mäßig ist nur InfluxDB relevant, aber da ist 4K-Performance denke ich nicht so wichtig). Gibt es im 30€-Bereich etwas besseres?
8%? Wegen 4€ Ersparnis wird hier ein Deal aufgemacht? Sorry, cold...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text