Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Prime] Crucial P1 500GB SSD (3D NAND, NVMe, PCIe, M.2, Lesen 1900MB/s Schreiben 950MB/s)
1078° Abgelaufen

[Prime] Crucial P1 500GB SSD (3D NAND, NVMe, PCIe, M.2, Lesen 1900MB/s Schreiben 950MB/s)

59,24€65,74€-10%Amazon Angebote
50
eingestellt am 22. Jun
Hallo zusammen!

Die SSD ist wieder mal zum guten Kurs verfügbar, dank Direktabzug an der Kasse (9,66€) für Prime Nutzer.

Da alle wegen des neuen Ryzen Release mit den Hufen scharren und fleißig Komponenten-Einkaufslisten abarbeiten, könnte dies für einige von Bedeutung sein.


Amazon Kunden vergeben 4,2/5 Sternen

Vergleichspreis: 65,74€

Datenblatt laut Geizhals:

Bauform Solid State Module (SSM)
Formfaktor M.2 2280
Schnittstelle M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4)
Lesen 1900MB/s
Schreiben 950MB/s

SLC-CachedI
OPS 4K lesen/schreiben 90k/220k
Speichermodule 3D-NAND QLC, Micron, 64 Layer
TBW 100TB
Zuverlässigkeitsprognose 1.5 Mio. Stunden (MTBF)
ControllerSilicon Motion SM2263EN, 4 KanäleCache512MB (DDR3), SLC-Cache (5-50GB)
ProtokollNVMe 1.3
Datenschutzfunktionen N/A
Leistungsaufnahme 8W (maximal), 0.8W (Betrieb), 0.08W (Leerlauf), 0.002W (Schlafmodus)
Abmessungen 80x22x3.65mm
Besonderheiten Acronis True Image HD
Herstellergarantie fünf Jahre oder bis Erreichen der TBW




Viel Spaß beim zusammen bauen!
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Goldikarrotti22.06.2019 20:54

Super Tipp. Wer nicht darauf warten kann/will, der bekommt hier …Super Tipp. Wer nicht darauf warten kann/will, der bekommt hier eine gute Alternative geboten.


Leider ist die SSD auf diesem Deal mit dem weniger langlebigen QLC-Speicher ausgestattet.

TBW:
P1: 100 TB
MP510: 800 TB
Bearbeitet von: "Pacman68" 22. Jun
Wenn Sie eine gute SSD wollen, gibt es das MP510 für 10€ mehr, was mehr oder weniger dem 970 Evo entspricht, gibt es vielleicht ein neues Mindstar-Angebot für 59€.
Bearbeitet von: "Pacman68" 22. Jun
Ohne jetzt meckern zu wollen, aber für NVMe ist das Ding ziemlich lahm. XPG Gammix S11 Pro und Corsair Force MP510 sind bedeutend schneller, bei verschmerzbaren Mehrkosten. Wenn NVMe, dann bitte auch volle Geschwindigkeit. Hier spardealt man IMHO an der falschen Stelle.

Edit sagt: die Crucial hat auch noch QLC, während die beiden anderen den langlebigeren TLC haben. Also ist die Crucial langsam und wenig haltbar. Bitte lasst die Finger davon!
Bearbeitet von: "blauescabrio" 22. Jun
50 Kommentare
Wenn Sie eine gute SSD wollen, gibt es das MP510 für 10€ mehr, was mehr oder weniger dem 970 Evo entspricht, gibt es vielleicht ein neues Mindstar-Angebot für 59€.
Bearbeitet von: "Pacman68" 22. Jun
Pacman6822.06.2019 20:51

Wenn du eine gute SSD willst, anstatt 10€ hinzuzufügen, gibt es vielleicht …Wenn du eine gute SSD willst, anstatt 10€ hinzuzufügen, gibt es vielleicht ein neues Mindstar-Angebot für 59€.


Super Tipp.

Wer nicht darauf warten kann/will, der bekommt hier eine gute Alternative geboten.
Bearbeitet von: "Goldikarrotti" 22. Jun
Goldikarrotti22.06.2019 20:54

Super Tipp. Wer nicht darauf warten kann/will, der bekommt hier …Super Tipp. Wer nicht darauf warten kann/will, der bekommt hier eine gute Alternative geboten.


Leider ist die SSD auf diesem Deal mit dem weniger langlebigen QLC-Speicher ausgestattet.

TBW:
P1: 100 TB
MP510: 800 TB
Bearbeitet von: "Pacman68" 22. Jun
Pacman6822.06.2019 20:56

Leider ist die SSD auf diesem Deal mit dem weniger langlebigen …Leider ist die SSD auf diesem Deal mit dem weniger langlebigen QLC-Speicher ausgestattet.P1: 100 TBWMP510: 800 TBW



Und das ist echt ein Faktor, wenn man eine NVMe sucht für heftiges Video Encoding, Remuxing etc... ich hab in den letzten 2 Monaten ca. 15 TB auf meiner Arbeits-SSD geschrieben damit, man kann sich ausrechnen wie weit ich mit einer TBW von 100 TB kommen würde.
Hallo , diese M2 oder lieber diese nehmen mydealz.de/dea…302


Soll in ein MEDION AKOYA E2294 !
Danke
AtlantaFalcons22.06.2019 21:02

Und das ist echt ein Faktor, wenn man eine NVMe sucht für heftiges Video …Und das ist echt ein Faktor, wenn man eine NVMe sucht für heftiges Video Encoding, Remuxing etc... ich hab in den letzten 2 Monaten ca. 15 TB auf meiner Arbeits-SSD geschrieben damit, man kann sich ausrechnen wie weit ich mit einer TBW von 100 TB kommen würde.



Ziemlich genau von 12 bis Mittag, plus/minus ein halbes Jahr.
Thorty9622.06.2019 21:05

Hallo , diese M2 oder lieber diese nehmen …Hallo , diese M2 oder lieber diese nehmen https://www.mydealz.de/deals/wd-blue-m2-ssd-250gb500gb-3863-5039-media-markt-amazon-1397302Soll in ein MEDION AKOYA E2294 !Danke


Besser diese, Alternativ auch gerne mydealz.de/dea…124
Thorty9622.06.2019 21:05

Hallo , diese M2 oder lieber diese nehmen …Hallo , diese M2 oder lieber diese nehmen https://www.mydealz.de/deals/wd-blue-m2-ssd-250gb500gb-3863-5039-media-markt-amazon-1397302Soll in ein MEDION AKOYA E2294 !Danke


Die WD ist nur SATA nvme, diese ist PCIe.

Die andere Schnittstelle macht den Unterschied in der schreib- und Lesegeschwindigkeit aus.

LG
Thorty9622.06.2019 21:05

Hallo , diese M2 oder lieber diese nehmen …Hallo , diese M2 oder lieber diese nehmen https://www.mydealz.de/deals/wd-blue-m2-ssd-250gb500gb-3863-5039-media-markt-amazon-1397302Soll in ein MEDION AKOYA E2294 !Danke



Kauf eine Corsair MP510 oder eine Samsung 970.

Die Crucial hier ist der WD vorzuziehen, da NVME besser als SATA ist. Die Crucial hat aber QLC NAND, ist also nicht so langlebig wie andere SSDs mit TLC NAND.
Sloyer22.06.2019 21:11

Kauf eine Corsair MP510 oder eine Samsung 970.Die Crucial hier ist der WD …Kauf eine Corsair MP510 oder eine Samsung 970.Die Crucial hier ist der WD vorzuziehen, da NVME besser als SATA ist. Die Crucial hat aber QLC NAND, ist also nicht so langlebig wie andere SSDs mit TLC NAND.


So ist es! Recht hat der Mann.
Im Titel kein Prime, Minus kassiert.
Externes Gehäuse (für 21,92€ mit Versand - Zahlung per Klarna, also erst, nachdem das Teil angekommen ist), um einen Klon anzufertigen, statt umständlich erst auf eine SSD oder HDD zu klonen, und dann von dieser auf die Ersatz m.2 zu Klonen (kommt mit USB Kabel, 6 Kühlpads und dem Silikonband - ist klein und sehr gut verarbeitet - und ja, für PCIe nvme m.2 x4, nicht für SATA - gibt es in schwarz und weiß - und: die Hand ist etwas klein...):


s.click.aliexpress.com/e/p…CVl

22091214-on5fA.jpg
22091214-PYPNm.jpg
22091214-BhVtq.jpg
Bearbeitet von: "Uberdealz" 24. Jun
Thorty9622.06.2019 21:05

Hallo , diese M2 oder lieber diese nehmen …Hallo , diese M2 oder lieber diese nehmen https://www.mydealz.de/deals/wd-blue-m2-ssd-250gb500gb-3863-5039-media-markt-amazon-1397302Soll in ein MEDION AKOYA E2294 !Danke


@VoKu
@Goldikarrotti
@Sloyer

Tolle Tipps, bis auf die "Kleinigkeit", dass der M.2 Slot des Medion Akoya 2294 per SATA angebunden ist und eine PCIe SSD dort völlig nutzlos wäre.

@Thorty96 Die einzige SSD, die in deinem Medion überhaupt laufen wird, ist die WD aus deinem eigenen Link.
Bearbeitet von: "black.dot" 22. Jun
selbst 80 € sind gut für 500 gb mit brauchbarer lesegeschwindigkeit.
Guten Abend,

ich hätte da eine bescheidene Frage, da ich gerade einen Gaming-PC für meinen Kumpel zusammen stelle und bereits über fast alle Komponenten verfüge, habe ich mich gefragt, ob ich eine NVMe-SSD als Systemplatte verbauen soll. Eine 2 TB Samsung 960 QVO für Spiele und sonstiges habe ich bereits.

Würde man den Geschwindigkeits-Unterschied im Alltag spüren? Oder soll ich es ausschließlich bei der 2 TB SSD belassen?
Bearbeitet von: "ChristianG75" 22. Jun
Ohne jetzt meckern zu wollen, aber für NVMe ist das Ding ziemlich lahm. XPG Gammix S11 Pro und Corsair Force MP510 sind bedeutend schneller, bei verschmerzbaren Mehrkosten. Wenn NVMe, dann bitte auch volle Geschwindigkeit. Hier spardealt man IMHO an der falschen Stelle.

Edit sagt: die Crucial hat auch noch QLC, während die beiden anderen den langlebigeren TLC haben. Also ist die Crucial langsam und wenig haltbar. Bitte lasst die Finger davon!
Bearbeitet von: "blauescabrio" 22. Jun
black.dot22.06.2019 21:45

@VoKu @Goldikarrotti @Sloyer Tolle Tipps, bis auf die "Kleinigkeit", dass …@VoKu @Goldikarrotti @Sloyer Tolle Tipps, bis auf die "Kleinigkeit", dass der M.2 Slot des Medion Akoya 2294 per SATA angebunden ist und eine PCIe SSD dort völlig nutzlos wäre.@Thorty96 Die einzige SSD, die in deinem Medion überhaupt laufen wird, ist die WD aus deinem eigenen Link.



Intensivberatung kostet extra.
Ich beantworte nur Fragen zum Thema "X oder Y kaufen" und nicht Fragen wie "passt diese SD-Karte in mein IPhone?".
blauescabrio22.06.2019 22:16

Ohne jetzt meckern zu wollen, aber für NVMe ist das Ding ziemlich lahm. …Ohne jetzt meckern zu wollen, aber für NVMe ist das Ding ziemlich lahm. XPG Gammix S11 Pro und Corsair Force MP510 sind bedeutend schneller, bei verschmerzbaren Mehrkosten. Wenn NVMe, dann bitte auch volle Geschwindigkeit. Hier spardealt man IMHO an der falschen Stelle.Edit sagt: die Crucial hat auch noch QLC, während die beiden anderen den langlebigeren TLC haben. Also ist die Crucial langsam und wenig haltbar. Bitte lasst die Finger davon!



sollte kommentare gehören nach oben und nicht hier unten hin.. viele lassen sich vom preis beirren. hatte mich grade auch erst gewundert wieso zur hölle das teil so günstig ist
ChristianG7522.06.2019 22:06

Guten Abend, ich hätte da eine bescheidene Frage, da ich gerade einen …Guten Abend, ich hätte da eine bescheidene Frage, da ich gerade einen Gaming-PC für meinen Kumpel zusammen stelle und bereits über fast alle Komponenten verfüge, habe ich mich gefragt, ob ich eine NVMe-SSD als Systemplatte verbauen soll. Eine 2 TB Samsung 960 QVO für Spiele und sonstiges habe ich bereits.Würde man den Geschwindigkeits-Unterschied im Alltag spüren? Oder soll ich es ausschließlich bei der 2 TB SSD belassen?



Bei einer wirklich schnellen NVMe spürt man den Unterschied meiner Meinung nach schon. Diese hier schreibt aber bescheidene 950 MB/s und liest magere 1900 MB/s. Was sich auf den ersten Blick schnell anhört, verblasst sofort, wenn man es mit der Corsair Force MP510 vergleicht: In der 480 GB Version liest die 3480 MB/s und schreibt 2000 MB/s. Dazu ist sie haltbarer/langlebiger. Bitte lass die Finger von dieser Corsair-Krücke, du tust dir nichts Gutes damit!
blauescabrio22.06.2019 22:31

Bei einer wirklich schnellen NVMe spürt man den Unterschied meiner Meinung …Bei einer wirklich schnellen NVMe spürt man den Unterschied meiner Meinung nach schon. Diese hier schreibt aber bescheidene 950 MB/s und liest magere 1900 MB/s. Was sich auf den ersten Blick schnell anhört, verblasst sofort, wenn man es mit der Corsair Force MP510 vergleicht: In der 480 GB Version liest die 3480 MB/s und schreibt 2000 MB/s. Dazu ist sie haltbarer/langlebiger. Bitte lass die Finger von dieser Corsair-Krücke, du tust dir nichts Gutes damit!


Vielen Dank für die Antwort. Ja, es sollte schon was schnelleres sein und 480 GB sind vielleicht schon überdimensioniert, sofern die SSD nur für das System vorgesehen ist, denke ich zumindest.
ChristianG7522.06.2019 22:06

Guten Abend, ich hätte da eine bescheidene Frage, da ich gerade einen …Guten Abend, ich hätte da eine bescheidene Frage, da ich gerade einen Gaming-PC für meinen Kumpel zusammen stelle und bereits über fast alle Komponenten verfüge, habe ich mich gefragt, ob ich eine NVMe-SSD als Systemplatte verbauen soll. Eine 2 TB Samsung 960 QVO für Spiele und sonstiges habe ich bereits.Würde man den Geschwindigkeits-Unterschied im Alltag spüren? Oder soll ich es ausschließlich bei der 2 TB SSD belassen?



Es macht erstmal grundlegend Sinn eine separate Festplatte für das Betriebssystem zu nehmen. Wenn man z.B. das OS neu aufsetzen will kann man die "SteamPlatte" unangetastet lassen. 250GB reichen völlig aus für eine "Windowsplatte".

Wenn du eine NVMe kaufen möchtest, dann nimm eine Corsair MP510 oder eine Samsung 970. Hier liegen die Schreib- und Lesegeschwindigkeiten deutlich höher als bei der Crucial aus diesem Deal.
Man spürt im Alltag davon nicht viel, ausser das man ein paar Sekunden schneller bootet.

Eine NVMe als "GamesPlatte" lohnt sich mehr, da hier Ladezeiten und Download- und Speicherzeiten je nach Anwendung teilweise deutlich schneller gegenüber SATA-Platten sind.

Die QVO hat ein paar Nachteile gegenüber einer SATA-SSD ohne QLC NAND. Die nur geringe Ersparnis der QVO gegenüber einer "gescheiten" SATA-SSD rechtfertigen die Nachteile der QVO nicht wirklich.
Allerdings ist die QVO auch kein "Fehlkauf", da sie als Steamplatte zum Lesen ausreicht, sobald sie einmal beschrieben ist.
ChristianG7522.06.2019 22:36

Vielen Dank für die Antwort. Ja, es sollte schon was schnelleres sein und …Vielen Dank für die Antwort. Ja, es sollte schon was schnelleres sein und 480 GB sind vielleicht schon überdimensioniert, sofern die SSD nur für das System vorgesehen ist, denke ich zumindest.



Du kannst auch die MP510 in 240 GB nehmen für unter 50 €. Die liest dann auch 3100 MB/s, schreibt aber nur 1050 MB/s. Bei NVMe SSDs bitte immer genau auf die Daten achten, damit man sich hinterher nicht ärgert!
blauescabrio22.06.2019 22:40

Du kannst auch die MP510 in 240 GB nehmen für unter 50 €. Die liest dann au …Du kannst auch die MP510 in 240 GB nehmen für unter 50 €. Die liest dann auch 3100 MB/s, schreibt aber nur 1050 MB/s. Bei NVMe SSDs bitte immer genau auf die Daten achten, damit man sich hinterher nicht ärgert!


@ChristianG75
Dies ist eine gute Wahl für eine Systemplatte. Es zählen vor allem die Leseraten für die Systemplatte.
Die 240GB bieten auch genug Platz um noch ein oder zwei Spiele darauf zu installieren, die stärker von der 6fachen Leserate gegenüber der QVO profitieren.
Was haltet ihr denn von der XPG SX8200 Pro?
blauescabrio22.06.2019 22:40

Du kannst auch die MP510 in 240 GB nehmen für unter 50 €. Die liest dann au …Du kannst auch die MP510 in 240 GB nehmen für unter 50 €. Die liest dann auch 3100 MB/s, schreibt aber nur 1050 MB/s. Bei NVMe SSDs bitte immer genau auf die Daten achten, damit man sich hinterher nicht ärgert!


Schade, dass ich den Mindstar-Deal der 480 GB Version leider verpasst habe...
Blöde Frage, aber hab da wenig Ahnung.... was ist den gerade die beste nvme für nen Gaming Rechner. Rede nicht vom Preis oder den Verwendungszweck sondern einfach von der Leistung. Habe mir gestern die 970 pro bestellt. Hoffe damit keinen fehlkauf gemacht zu haben
Habe die P1 (500GB) seit 2 Monaten. Seither 0.8TB geschrieben (das sind 800GB), inklusive kompletter Win10 Neuinstallation, Win10 1903 Update, sowie Installation diverser Software für Musikproduktion (mit grossen Bibliotheken) und Bildbearbeitung (RAW!) mit den dazugehörigen In- und Outputs.

Wenn ich das hochrechne kann ich das Teil höchstens noch 20 Jahre nutzen... das reicht ja nicht mal bis zur Rente

Wenn man ein wenig realistisch drauf schaut wird man feststellen dass das QLC-Thema für Intensiv-Anwender wohl ein Kriterium sein kann... nicht aber für Durchschnitts-Nutzer, Zocker, Internetsurfer etc. Abgesehen von Power-Usern ist das "QLC-Bashing" imho nur Nachgeplapper, aber alles andere als ein technisch und objektiv haltbares Argument. Beispiel gefällig?

Wenn man jeden Tag (!) zwei komplette DVDs speichert (9,4GB)
hat man nach etwa 110 Tagen 1TB geschrieben.
Dann sind die 100TB in 30 Jahren erreicht.
OMG! So schnell? DAS würde bei mir aber immerhin bis zur Rente reichen

Selbst wenn man jeden Tag 10 (zehn) DVDs speichert, also 47GB (täglich!?!), hat man die 100TB nach 6 Jahren.
Leute, ernsthaft - welcher Durchschnittsnutzer schreibt kontinuierlich so viele Daten?
Einfach mal die Kirche vom Eis holen und die Kuh im Dorf lassen

PS: Nach aktueller Sachlage würde ich wahrscheinlich persönlich (!) auch eher zur MP510 greifen, wobei mir die 4K-Werte der P1 als Systemplatte besser gefallen.
Bearbeitet von: "Pesimann" 23. Jun
blauescabrio22.06.2019 22:31

Bei einer wirklich schnellen NVMe spürt man den Unterschied meiner Meinung …Bei einer wirklich schnellen NVMe spürt man den Unterschied meiner Meinung nach schon. Diese hier schreibt aber bescheidene 950 MB/s und liest magere 1900 MB/s. Was sich auf den ersten Blick schnell anhört, verblasst sofort, wenn man es mit der Corsair Force MP510 vergleicht: In der 480 GB Version liest die 3480 MB/s und schreibt 2000 MB/s. Dazu ist sie haltbarer/langlebiger. Bitte lass die Finger von dieser Corsair-Krücke, du tust dir nichts Gutes damit!



Warum führst du denn die sequentiellen Schreib- und Lesewerte an? Wo sind die im Alltag nützlich? Wenn man von der Arbeit kommt und zur Entspannung 500GB hin- und herkopiert?
Sloyer22.06.2019 21:11

Kauf eine Corsair MP510 oder eine Samsung 970.Die Crucial hier ist der WD …Kauf eine Corsair MP510 oder eine Samsung 970.Die Crucial hier ist der WD vorzuziehen, da NVME besser als SATA ist. Die Crucial hat aber QLC NAND, ist also nicht so langlebig wie andere SSDs mit TLC NAND.



Weil er mit dem Medion-Gerät mit Pentium N5000 täglich 1TB Daten schreibt für Videoschnitt oder seinen virtualisierten Fileserver? Grossartig
Pesimann23.06.2019 00:34

Warum führst du denn die sequentiellen Schreib- und Lesewerte an? Wo sind …Warum führst du denn die sequentiellen Schreib- und Lesewerte an? Wo sind die im Alltag nützlich? Wenn man von der Arbeit kommt und zur Entspannung 500GB hin- und herkopiert?


Endlich mal einer mit Ahnung, diese sequentiellen Werte sind so nützlich wie 0 auf 100 Angaben bei Autos, nämlich komplett nutzlos. In der Realität sind Crucial, Samsung und Corsair nämlich sehr dicht beieinander.
Pesimann23.06.2019 00:38

Weil er mit dem Medion-Gerät mit Pentium N5000 täglich 1TB Daten schreibt f …Weil er mit dem Medion-Gerät mit Pentium N5000 täglich 1TB Daten schreibt für Videoschnitt oder seinen virtualisierten Fileserver? Grossartig



Warum fürs gleiche Geld QLC Schrott kaufen ?
Halbe Speeds und IOPS, ein Achtel der TBW, denk mal etwas darüber nach.

Sein Medion Gerät spielt dabei keine Rolle.
Übrigens wurde hier bereits aufgedeckt, dass sein Medion Gerät eh nur SATA kann.
Kakoke23.06.2019 00:42

Endlich mal einer mit Ahnung, diese sequentiellen Werte sind so nützlich …Endlich mal einer mit Ahnung, diese sequentiellen Werte sind so nützlich wie 0 auf 100 Angaben bei Autos, nämlich komplett nutzlos. In der Realität sind Crucial, Samsung und Corsair nämlich sehr dicht beieinander.



Danke

Was noch hinzu kommt:

Samsung baut sowohl die Chips als auch die Controller selbst.
Crucial (=Micron/Intel) kauft die Controller ein, aber verbaut ebenfalls Chips aus eigener Herstellung.

So ziemlich alle anderen Hersteller (ausser Toshiba glaube ich) müssen beides auf dem Markt kaufen, also Controller und die Speicherchips. Aus meiner Sicht ist das der Grund warum Samsung Marktführer ist, und es spricht eben auch für Crucial.
Sloyer23.06.2019 01:04

Warum fürs gleiche Geld QLC Schrott kaufen ? Halbe Speeds und …Warum fürs gleiche Geld QLC Schrott kaufen ? Halbe Speeds und IOPS, ein Achtel der TBW, denk mal etwas darüber nach.Sein Medion Gerät spielt dabei keine Rolle.Übrigens wurde hier bereits aufgedeckt, dass sein Medion Gerät eh nur SATA kann.



Halbe Speeds und IOPS - ja, aber nur bei sequentiellen Vorgängen. Und genau die sind nicht wichtig - vermarkten sich aber grossartig. Als Systemplatte ist die P1 einer MP510 und auch einer EVO970 ebenbürtig. Weil sie die zufälligen Lesezugriffe sehr gut beherrscht.

"QLC Schrott"... ist Unfug. Ich habe es ein Stück weiter oben an einem Rechenbeispiel beschrieben. Wenn wir zwei Jahre im Mydealz-Archiv kramen finden wir auch Leute die damals "TLC-Schrott" geschrieben haben als die Technik auf den Markt kam. Wegen der achsogeringen Haltbarkeit die kaum ein Benutzer jemals erreicht. Hast du was bemerkt von TLC dem die Lebenslichter so früh ausgingen?

Beim Thema Haltbarkeit sind wir längst noch nicht am kritischen Punkt angelangt. Ich würde eher auf Garantiezeitraum und einen guten Controller schauen. Auf guten Firmware-Support (also z.B. nicht Toshiba). Und inzwischen auch auf die Drosselung der Leistung wegen zu hoher Temperaturen.

PS: Wie ich weiter oben bereits schrieb: Ja, die MP510 ist verlockend und gewiss auch in Sachen Preis-Leistung ein sehr guter Griff. Aber das macht die P1 nicht schlecht. Zumal Crucial nach wie vor direkten (!) Zugriff auf die Chips von Micron hat. Und wenn ich an das Desaster denke was Corsair in den Anfängen der SSDs angerichtet hat ist eine gewisse Skepsis dem Hersteller gegenüber nicht ganz unverständlich.
Pesimann23.06.2019 01:36

Halbe Speeds und IOPS - ja, aber nur bei sequentiellen Vorgängen. Und …Halbe Speeds und IOPS - ja, aber nur bei sequentiellen Vorgängen. Und genau die sind nicht wichtig - vermarkten sich aber grossartig. Als Systemplatte ist die P1 einer MP510 und auch einer EVO970 ebenbürtig. Weil sie die zufälligen Lesezugriffe sehr gut beherrscht."QLC Schrott"... ist Unfug. Ich habe es ein Stück weiter oben an einem Rechenbeispiel beschrieben. Wenn wir zwei Jahre im Mydealz-Archiv kramen finden wir auch Leute die damals "TLC-Schrott" geschrieben haben als die Technik auf den Markt kam. Wegen der achsogeringen Haltbarkeit die kaum ein Benutzer jemals erreicht. Hast du was bemerkt von TLC dem die Lebenslichter so früh ausgingen? Beim Thema Haltbarkeit sind wir längst noch nicht am kritischen Punkt angelangt. Ich würde eher auf Garantiezeitraum und einen guten Controller schauen. Auf guten Firmware-Support (also z.B. nicht Toshiba). Und inzwischen auch auf die Drosselung der Leistung wegen zu hoher Temperaturen.PS: Wie ich weiter oben bereits schrieb: Ja, die MP510 ist verlockend und gewiss auch in Sachen Preis-Leistung ein sehr guter Griff. Aber das macht die P1 nicht schlecht. Zumal Crucial nach wie vor direkten (!) Zugriff auf die Chips von Micron hat. Und wenn ich an das Desaster denke was Corsair in den Anfängen der SSDs angerichtet hat ist eine gewisse Skepsis dem Hersteller gegenüber nicht ganz unverständlich.



IOPS sind eben nicht sequentiell.
Ich habe nie behauptet TLC sei Schrott.
Du kannst dir auch den Aufsatz sparen, du musst deine Entscheidung QLC zu kaufen nicht rechtfertigen.
Wenn QLC SSDs nur die Hälfte kosten würden, dann wäre es auch sinnvoll sie zu kaufen.
Hier wird eben der Ahnungslose Kunde beschissen, da er eine QLC Platte mit wesentlich schlechteren Performancewerten zum Preis einer TLC Platte kauft.

Die P1 ist nicht schlecht, aber nicht vergleichbar mit der MP510 und für den gleichen oder einen ähnlichen Preis objektiv die schlechtere Wahl.
Pesimann23.06.2019 00:34

Warum führst du denn die sequentiellen Schreib- und Lesewerte an? Wo sind …Warum führst du denn die sequentiellen Schreib- und Lesewerte an? Wo sind die im Alltag nützlich? Wenn man von der Arbeit kommt und zur Entspannung 500GB hin- und herkopiert?



Was wollte man denn deiner Meinung nach sonst als Vergleichskriterium nennen, wenn nicht die absolute Höchstgeschwindigkeit? Beim Auto gibt man ja auch die absolut höchste zu erreichende Geschwindigkeit an und nicht die Durchschnittsgeschwindigkeit auf der Strecke Hamburg - München oder bei Bergauffahrten mit voller Beladung. Das sind die Werte, die CrystalDiskMark in der ersten Zeile auswirft. Und wenn die stark von den Herstellerangaben abweichen, weiß man, dass der PCIe-Bus nicht der Verison 3.0 entspricht oder nur mit 2 statt 4 Lanes angebunden ist. oder sonstwas im Argen liegt. Von daher macht es schon Sinn, diese Werte zu nennen.

Und Sloyer hat dir bereits erklärt, dass z. B. bei der Videobearbeitung sehr schnell sehr viele Daten gelesen und geschrieben werden. Ignorierst du aber völlig und wiederholst im Prinzip in jedem deiner Beiträge, dass man so viele Daten gar nicht schreiben würde, nur weil du es dir nicht vorstellen kannst und noch in DVDs rechnest, während andere schon in 3D BDs oder 4K Video rechnen. Ist doch schön für dich, wenn bei dir wenig Daten anfallen. Aber versuche bitte nicht, alle anderen zu missionieren, die halt mit mehr Daten arbeiten.
Bearbeitet von: "blauescabrio" 23. Jun
blauescabrio23.06.2019 01:47

Was wollte man denn deiner Meinung nach sonst als Vergleichskriterium …Was wollte man denn deiner Meinung nach sonst als Vergleichskriterium nennen, wenn nicht die absolute Höchstgeschwindigkeit? Beim Auto gibt man ja auch die absolut höchste zu erreichende Geschwindigkeit an und nicht die Durchschnittsgeschwindigkeit auf der Strecke Hamburg - München oder bei Bergauffahrten mit voller Beladung. Das sind die Werte, die CrystalDiskMark in der ersten Zeile auswirft. Und wenn die stark von den Herstellerangaben abweichen, weiß man, dass der PCIe-Bus nicht der Verison 3.0 entspricht oder nur mit 2 statt 4 Lanes angebunden ist. oder sonstwas im Argen liegt. Von daher macht es schon Sinn, diese Werte zu nennen.



Lass dich nicht veräppeln.
Es ist absolut korrekt sowohl die sequentiellen Lese- und Schreibraten, als auch die IOPS read/writes anzugeben.
Hier wird nur versucht QLC zu beschönigen oder jemand will irgendwie seinen Fehlkauf nachträglich rechtfertigen.
Aus den Speeds wird recht einfach ersichtlich, dass man hier vereinfacht gesagt die halbe Performance für das gleiche Geld bekommt.
Sloyer23.06.2019 01:55

Lass dich nicht veräppeln.Es ist absolut korrekt sowohl die sequentiellen …Lass dich nicht veräppeln.Es ist absolut korrekt sowohl die sequentiellen Lese- und Schreibraten, als auch die IOPS read/writes anzugeben.Hier wird nur versucht QLC zu beschönigen oder jemand will irgendwie seinen Fehlkauf nachträglich rechtfertigen.Aus den Speeds wird recht einfach ersichtlich, dass man hier vereinfacht gesagt die halbe Performance für das gleiche Geld bekommt.



Mich regt das auf. Der Autoverkäufer erzählt mir doch auch nicht die Geschwindigkeit, die ich in den Bergen mit der übergewichtigen Schwiegermutter an Bord und bei Gegenwind erreiche, sondern die, die das Auto unter optimalen Bedingungen auf gerader Strecke erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit gibt an, was das Gerät leisten kann - ob man es braucht oder täglich nutzt, steht doch auf einem ganz anderen Blatt.
blauescabrio23.06.2019 02:14

Mich regt das auf. Der Autoverkäufer erzählt mir doch auch nicht die G …Mich regt das auf. Der Autoverkäufer erzählt mir doch auch nicht die Geschwindigkeit, die ich in den Bergen mit der übergewichtigen Schwiegermutter an Bord und bei Gegenwind erreiche, sondern die, die das Auto unter optimalen Bedingungen auf gerader Strecke erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit gibt an, was das Gerät leisten kann - ob man es braucht oder täglich nutzt, steht doch auf einem ganz anderen Blatt.



Ja, sequentielles Schreiben und Lesen kommt auch oft genug vor, je nach Anwendungsfall.
Es ist eben eine beliebte "Taktik" um ein Produkt schlechter dastehen zu lassen, wenn man einfach behauptet die guten sequentiellen Werte "braucht keiner". Gleichzeitig wird dann noch verschwiegen, dass auch die nicht sequentiellen Werte ebenfalls deutlich besser sind.
Am Ende ist der Preis der Knackpunkt, da der "halb so gute" QLC Speicher leider nicht für den halben Preis zu erwerben ist.
Uberdealz22.06.2019 21:21

Externes Gehäuse (für 21,92€ mit Versand - Zahlung per Klarna, also erst, n …Externes Gehäuse (für 21,92€ mit Versand - Zahlung per Klarna, also erst, nachdem das Teil angekommen ist), um einen Klon anzufertigen, statt umständlich erst auf eine SSD oder HDD zu Klonen, und dann von dieser auf die Ersatz m.2 zu Klonen (kommt mit USB Kabel, 6 Kühlpads und dem Silikonband - ist klein und sehr gut verarbeitet - und ja, für PCIe nvme m.2 x4, nicht für SATA - gibt es in schwarz und weiß - und: die Hand ist etwas klein...):https://s.click.aliexpress.com/e/pBS6CDCVl[Bild] [Bild] [Bild]


Sowas war ich gerade am suchen. Danke! Hast du gute Erfahrungen damit gemacht?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text