229°
Crucial v4 SSD 128GB 2.5" SATA II 58,85€ inkl. Versand

Crucial v4 SSD 128GB 2.5" SATA II 58,85€ inkl. Versand

ElektronikGetgoods Angebote

Crucial v4 SSD 128GB 2.5" SATA II 58,85€ inkl. Versand

Preis:Preis:Preis:58,85€
Zum DealZum DealZum Deal
Beschreibung ist von "myuserb0b0 " - hab den alten Deal nicht aktivieren können.


Bei getgoods.de gibts die SSD für 58,85 inkl. Versand.


Daten


Controller Phison PS3105
NAND-Typ MLC
Schnittstelle SATA 3 GB/s
MTBF (Std.) 1.200.000
max. Datentransferrate lesen 230 MB/s
max. Datentransferrate schreiben 175 MB/s


Laut tests gehört sie zu den langsamsten SSD.


Gibt es seit ein paar Tagen wieder. Zum Aufrüsten alter Laptops reicht der Speed. Sata1 oder 2 schafft eh nicht mehr ;-)
Günstige Möglichkeit zum Aufrüsten! Gefühlt 1 Millionen mal schneller als jede Festplatte.

21 Kommentare

Boa da bau ich mir ja selbst ne schnellere

Wenn ich an mein 2011er Macbook Air denke... das hatte den gleichen SSD-Speed und hat sich nie langsam angefühlt :-P

surffact.de/de/…=36
Kingston SSDNow V300 lesen: 450MB/s • schreiben: 450MB/s 65,49€ inkl. Versand.

8GB weniger und mehr als 11% teurer. Sicher der bessere Deal, wenn der Laptop den schnellen Anschluss hat. Bei SATA1 kann man sich das Geld jedoch sparen und sich über 8GB mehr freuen

So ne SSD packt man sich aber nicht nur in den Laptop. So könnte man jede schlechte SSD schönreden...

Wenn man sie mit der Cyberport Sandisk für 55€ oder der Crucial M500 von Amazon für 62€ vergleicht, kommen bei mir keine warmen Gefühle auf.

Crucial M500-120 bei Mindfactory 61,41€ zzgl. Versand.
Sollte der Laptop mal kaputt gehen, kann man die M500 noch in einem anderen PC recyclen, die v4 nicht, da zu lahm.

Die Crucial ist wirklich hot!

Gibt es denn den Cyperport Deal noch?

Achja: SSD = Autohot kam noch gar nicht

Ich habe ein Asus P5Q Pro - welches nur SATA 2 hat.
Dann wäre ich hier ja eigentlich gut bedient oder? Eine schnellere SSD kann mein Mainboard doch eh nicht verarbeiten oder?

Ja, aber falls du demnächst ein neues Mainboard kaufst, dann wäre die M500 der zukunftssichere Weg

Also meine alte Möhre werde ich sicher noch etwa einen Jahr behalten und dann komplett alles aufrüsten. Sata 2 schafft reell ja nur 250Mbit/s.
Dan stößt die Lesegeschw. ja schon fast an. Die Schreibe hat ja selbst hier noch etwas Platz. Eventuell noch Abwarten?

Je länger du wartest, umso niedriger werden die Preise sein. Das ist immer so. Man muss kaufen, wenn man es braucht und falls morgen die Preise extrem fallen, kannst du es immer noch widerrufen. Ich würde die M500 kaufen, dies kostet nur unwesentlich mehr

Sucht mal im Internet nach Geetgoods und insolvent - sehe gerade dass nur einzelne Filialen geschlossen wurden und was mit einer Übernahme von Conrad.

Ich kann nur vor diesem Modell warnen,kleines bisschen mehr investieren und glücklichsein,als für gesparte fünfachzich nur Ärger und Ausfälle!

Nicht nur daß es die lahmste SSD überhaupt ist, das ist noch nicht mal ein Deal. Das "Angebot" ist auch bei geizhals gelistet (Vergleichspreis ? Ersparnis ?), also ist mydealz jetzt ein Anzeiger für Preissuchmaschinen geworden ?

Nachdem ich bis jetzt einen Bogen um SSDs gemacht habe, hatte ich bei bei dem 55Euro Sandisk Deal zugeschlagen. Ich bin wegen den Geschwindigkeitszuwächsen bei alten Systemen ein bisschen ernüchtert. Momentan ist die SSD in einem alten Toughbook CF-19 MK1 verbaut. Vom Hersteller ist der Chipsatz auf SATA1 beschränkt. XP System neu aufgespielt, richtiges Alignment, alle Updates, die 2-3 Programme installiert, die ich brauche.

Fazit: Das System startet jetzt in knapp 25s (etwa 10s werden vom Panasonic Bootscreen verbraten, also ab XP Start etwa 15s bis nutzbar). Die Bootzeit ist natürlich toll. Aber z. B. der Firefox braucht immer noch 10s bis zum Start. Da hat das Update überhaupt nichts gebracht. Natürlich ist das ganze System flüssiger. Das ganze bewegt sich aber in einem kleiner 1s Bereich, als das sich das Upgrade vom Geschwindigkeitsaspekt nicht wirklich gelohnt hat.

Dafür ist das Toughbook mit der SSD jetzt wirklich tough unterwegs.

Komisch ist die Sache mit den ganzen SSD Optimierungsmöglichkeiten. Dafür gibt es ja Tools, die die Möglichkeiten alle auf einmal anwenden. Ich hatte jetzt keine Lust herauszufinden, welche der Optionen es ist. Aber wende ich so ein Tool an, dann bootet XP nur noch mit Bluescreen.

n0b1l

http://www.surffact.de/de/120GB-SSDNOW-V300-SATA3-7MM.html&refID=36Kingston SSDNow V300 lesen: 450MB/s • schreiben: 450MB/s 65,49€ inkl. Versand.



Klar, der Sandforce macht Dir in den Benches 450 MB schreiben... wers glaubt.

cosmicms

Nachdem ich bis jetzt einen Bogen um SSDs gemacht habe, hatte ich bei bei dem 55Euro Sandisk Deal zugeschlagen. Ich bin wegen den Geschwindigkeitszuwächsen bei alten Systemen ein bisschen ernüchtert. Momentan ist die SSD in einem alten Toughbook CF-19 MK1 verbaut. Vom Hersteller ist der Chipsatz auf SATA1 beschränkt. XP System neu aufgespielt, richtiges Alignment, alle Updates, die 2-3 Programme installiert, die ich brauche.Fazit: Das System startet jetzt in knapp 25s (etwa 10s werden vom Panasonic Bootscreen verbraten, also ab XP Start etwa 15s bis nutzbar). Die Bootzeit ist natürlich toll. Aber z. B. der Firefox braucht immer noch 10s bis zum Start. Da hat das Update überhaupt nichts gebracht. Natürlich ist das ganze System flüssiger. Das ganze bewegt sich aber in einem kleiner 1s Bereich, als das sich das Upgrade vom Geschwindigkeitsaspekt nicht wirklich gelohnt hat.Dafür ist das Toughbook mit der SSD jetzt wirklich tough unterwegs.Komisch ist die Sache mit den ganzen SSD Optimierungsmöglichkeiten. Dafür gibt es ja Tools, die die Möglichkeiten alle auf einmal anwenden. Ich hatte jetzt keine Lust herauszufinden, welche der Optionen es ist. Aber wende ich so ein Tool an, dann bootet XP nur noch mit Bluescreen.



SATA 1 ist nicht die Welt.
Offizielle Bezeichnung(en) Inoffizielle Bezeichnungen Netto-Datenrate
Serial ATA 1.5 Gbit/s SATA I 150 MB/s

das lohnt nicht wirklich - die P/L passt nicht

cosmicms

Nachdem ich bis jetzt einen Bogen um SSDs gemacht habe, hatte ich bei bei dem 55Euro Sandisk Deal zugeschlagen. Ich bin wegen den Geschwindigkeitszuwächsen bei alten Systemen ein bisschen ernüchtert. Momentan ist die SSD in einem alten Toughbook CF-19 MK1 verbaut. Vom Hersteller ist der Chipsatz auf SATA1 beschränkt. XP System neu aufgespielt, richtiges Alignment, alle Updates, die 2-3 Programme installiert, die ich brauche.Fazit: Das System startet jetzt in knapp 25s (etwa 10s werden vom Panasonic Bootscreen verbraten, also ab XP Start etwa 15s bis nutzbar). Die Bootzeit ist natürlich toll. Aber z. B. der Firefox braucht immer noch 10s bis zum Start. Da hat das Update überhaupt nichts gebracht. Natürlich ist das ganze System flüssiger. Das ganze bewegt sich aber in einem kleiner 1s Bereich, als das sich das Upgrade vom Geschwindigkeitsaspekt nicht wirklich gelohnt hat.Dafür ist das Toughbook mit der SSD jetzt wirklich tough unterwegs.Komisch ist die Sache mit den ganzen SSD Optimierungsmöglichkeiten. Dafür gibt es ja Tools, die die Möglichkeiten alle auf einmal anwenden. Ich hatte jetzt keine Lust herauszufinden, welche der Optionen es ist. Aber wende ich so ein Tool an, dann bootet XP nur noch mit Bluescreen.



Vielleicht liegt das problem auch einfach an Windows XP...
So stabil es auch laufen mag, es ist einfach nicht mehr aktuell.

Dazu kommt auch noch, dass Firefox einfach dermaßen RAM-Fressend ist, was bei dem einen Gigabyte das dein Laptop hat schnell kritisch wird, wenn der allein um zu starten und keine Website geladen hat ~150mb verbracht.

NICHT bestellen bzw. direkt wieder stornieren und hier klicken:
hukd.mydealz.de/dea…358

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text