Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Cryptomator - Open Source App zur Verschlüsselung
295° Abgelaufen

Cryptomator - Open Source App zur Verschlüsselung

5,99€9,99€-40%Google Play Store Angebote
31
eingestellt am 19. Apr

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Cryptomator ist eine Opensource Alternative zu Boxcryptor. Mit der App lassen sich Dateien verschlüsselt in jeden Clouddienst speichern. Die Desktopversion ist kostenlos und hat sich bislang ohne Sicherheitslücken und Hintertüren bewährt.
Anders als bei Boxcryptor zahlt man hier nur einmal, also es ist kein Abo. Kostenpflichtig sind nur die mobilen Apps. Die Android App ist gegenwärtig reduziert.

Wie funktioniert die Verschlüsselung?

Man erstellt so genannte Container, die mit AES256 verschlüsselt werden. Entschlüsselt werden diese über ein eigenes Passwort.


Funktioniert es mit jeder Cloud?

Ja.

Einie genaue Anleitung findet man hier:

heise.de/tip…tml
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Die App hatte im Dezember noch 4.99 Euro gekostet ohne Rabatt wenn ich mich nicht täusche.
Parasolidvor 1 m

Die App hatte im Dezember noch 4.99 Euro gekostet ohne Rabatt wenn ich …Die App hatte im Dezember noch 4.99 Euro gekostet ohne Rabatt wenn ich mich nicht täusche.


Kann gut sein, hab auch vor nem Jahr nur 2,99€ gezahlt...
Beattie9419.04.2019 21:32

Hmm, ich hätte mal ne frage zu clouddiensten, spezieller ob jemand einen …Hmm, ich hätte mal ne frage zu clouddiensten, spezieller ob jemand einen icloud ersatz hat


Ich nutze Office 365 Personal, hat 1 Terabyte OneDrive-Speicher dabei. Außerdem natürlich immer das aktuellste Office und Outlook, was ich auch haben will. Die Jahresabos gibts oft bei Notebooksbilliger für ca. 30 EUR.
Zu Notizen kann ich nichts sagen, da ist OneNote dabei, lässt sich sicher auch irgendwie synchroniseren. Nutze persönlich aber nur 1 PC mit den Apps (ausgenommen OneDrive).
Bearbeitet von: "avilon" 19. Apr
31 Kommentare
Die App hatte im Dezember noch 4.99 Euro gekostet ohne Rabatt wenn ich mich nicht täusche.
Parasolidvor 1 m

Die App hatte im Dezember noch 4.99 Euro gekostet ohne Rabatt wenn ich …Die App hatte im Dezember noch 4.99 Euro gekostet ohne Rabatt wenn ich mich nicht täusche.


Kann gut sein, hab auch vor nem Jahr nur 2,99€ gezahlt...
Hmm, ich hätte mal ne frage zu clouddiensten, spezieller ob jemand einen icloud ersatz hat, welchen ich dann beispielweise via cryptomator verschlüsseln und nutzen kann

Jedenfalls nutze ich grad den 50 gb icloud speicherplan mit mac + ipad + iphone, wo ich es super finde wie ich quer von allen geräten auf alle dateien zugreifen kann
Jedenfalls hat es mir das s10e sehr angetan und ich bin am liebäugeln, mir eins zuzulegen, jedoch bin ich an icloud gebunden, da ich bis jz noch keine richtige alternative gefunden habe
Besonders wichtig ist mir die notizen app, ich benutze sie täglich ~30 min und muss immer einen up to date zugriff darauf gewährleistet haben, da ich darüber vieles plane und notiere..

Würde mich freuen falls mir jemanden eventuelle lösungen vorschlagen könnte

(Von dem was ich bis jz gesehen habe, sagt mir google drive am meisten zu, aber 1. sind 5€ im monat im vergleich zu einem 1€ deutlich teurer und 2. würd ich soweit es geht auf google verzichten)
Beattie9419.04.2019 21:32

Hmm, ich hätte mal ne frage zu clouddiensten, spezieller ob jemand einen …Hmm, ich hätte mal ne frage zu clouddiensten, spezieller ob jemand einen icloud ersatz hat


Ich nutze Office 365 Personal, hat 1 Terabyte OneDrive-Speicher dabei. Außerdem natürlich immer das aktuellste Office und Outlook, was ich auch haben will. Die Jahresabos gibts oft bei Notebooksbilliger für ca. 30 EUR.
Zu Notizen kann ich nichts sagen, da ist OneNote dabei, lässt sich sicher auch irgendwie synchroniseren. Nutze persönlich aber nur 1 PC mit den Apps (ausgenommen OneDrive).
Bearbeitet von: "avilon" 19. Apr
Die Android App ist leider nicht Open Source.
kuketz-blog.de/cry…en/
avilonvor 32 m

Ich nutze Office 365 Personal, hat 1 Terabyte OneDrive-Speicher dabei. …Ich nutze Office 365 Personal, hat 1 Terabyte OneDrive-Speicher dabei. Außerdem natürlich immer das aktuellste Office und Outlook, was ich auch haben will. Die Jahresabos gibts oft bei Notebooksbilliger für ca. 30 EUR.Zu Notizen kann ich nichts sagen, da ist OneNote dabei, lässt sich sicher auch irgendwie synchroniseren. Nutze persönlich aber nur 1 PC mit den Apps (ausgenommen OneDrive).



Office 365 wollte ich auch gerade empfehlen. Das funktioniert super und hat eine sehr hohe Verfügbarkeit.

Die Home-Version hats gerade für 63€ bei Saturn und Anazon.
avilonvor 56 m

Ich nutze Office 365 Personal, hat 1 Terabyte OneDrive-Speicher dabei. …Ich nutze Office 365 Personal, hat 1 Terabyte OneDrive-Speicher dabei. Außerdem natürlich immer das aktuellste Office und Outlook, was ich auch haben will. Die Jahresabos gibts oft bei Notebooksbilliger für ca. 30 EUR.Zu Notizen kann ich nichts sagen, da ist OneNote dabei, lässt sich sicher auch irgendwie synchroniseren. Nutze persönlich aber nur 1 PC mit den Apps (ausgenommen OneDrive).


Danke, werd‘s mir mal genauer anschauen
Cryptomator ist ein empfehlenswertes Produkt. Nachdem die Konkurrenz (Boxcryptor) mit 36 Euro pro Jahr deutlich teuer ist ist es so oder so ein Schnäppchen.
Cloud: Hidrive, die billigste Variante gibt es für ca. 3 Euro im Monat.
März 4,99€, dann auf 9,99€ und jetzt 5,99€
Gab es auch mal für 2,99€
Steigt also...
Hot, einfach, funktional und macht was es soll
Beattie94vor 2 h, 9 m

Hmm, ich hätte mal ne frage zu clouddiensten, spezieller ob jemand einen …Hmm, ich hätte mal ne frage zu clouddiensten, spezieller ob jemand einen icloud ersatz hat, welchen ich dann beispielweise via cryptomator verschlüsseln und nutzen kannJedenfalls nutze ich grad den 50 gb icloud speicherplan mit mac + ipad + iphone, wo ich es super finde wie ich quer von allen geräten auf alle dateien zugreifen kannJedenfalls hat es mir das s10e sehr angetan und ich bin am liebäugeln, mir eins zuzulegen, jedoch bin ich an icloud gebunden, da ich bis jz noch keine richtige alternative gefunden habeBesonders wichtig ist mir die notizen app, ich benutze sie täglich ~30 min und muss immer einen up to date zugriff darauf gewährleistet haben, da ich darüber vieles plane und notiere..Würde mich freuen falls mir jemanden eventuelle lösungen vorschlagen könnte(Von dem was ich bis jz gesehen habe, sagt mir google drive am meisten zu, aber 1. sind 5€ im monat im vergleich zu einem 1€ deutlich teurer und 2. würd ich soweit es geht auf google verzichten)


Das geht meiner Meinung nach nicht so richtig und bin von dem Programm eher enttäuscht, da die Dateien teilweise vorgepuffert werden. Ich benutze Android und die Cryptomatorapp ist dafür keine Lösung, funktioniert aber am PC an sich recht gut, aber auch nur wenn man nicht im Full HD HQ Bereich abspielt.
bof_hell19.04.2019 22:46

Cryptomator ist ein empfehlenswertes Produkt. Nachdem die Konkurrenz …Cryptomator ist ein empfehlenswertes Produkt. Nachdem die Konkurrenz (Boxcryptor) mit 36 Euro pro Jahr deutlich teuer ist ist es so oder so ein Schnäppchen. Cloud: Hidrive, die billigste Variante gibt es für ca. 3 Euro im Monat.


Also einerseits auf Sicherheit achten und verschlüsseln und andererseits dann hidrive nutzen, das immer noch auf das SMB1 Protokoll aus den 80ern setzt und gern mal willkürlich nicht synchronisiert.

Verschlüsseln ist schön und gut, deshalb sind alle anderen Aspekte nicht scheissegal.
Ich plane mir mit einem Raspberry pi eine Owncloud einzurichten.
Soweit ich das verstanden habe kann man da auch direkt eine Verschlüsselung einbauen und wäre folglich nicht auf eine App wie diese hier angewiesen oder?
HansBauer23420.04.2019 09:12

Ich plane mir mit einem Raspberry pi eine Owncloud einzurichten. Soweit …Ich plane mir mit einem Raspberry pi eine Owncloud einzurichten. Soweit ich das verstanden habe kann man da auch direkt eine Verschlüsselung einbauen und wäre folglich nicht auf eine App wie diese hier angewiesen oder?


Falls du eine super Anleitung brauchst: canox.net/201…ud/

Zu deiner Frage: Ja, bei owncloud/Nextcloud kann man Verschlüsselung aktivieren
LeCaNovor 11 h, 28 m

Die Android App ist leider nicht Open Source. …Die Android App ist leider nicht Open Source. https://www.kuketz-blog.de/cryptomator-android-app-nicht-quelloffen/


Open Source Software die nicht komplett Open Source ist. So gewinnt man Vertrauen. NICHT!

Es gibt so viele Open Source Apps die beim ersten Start auf die Möglichkeit zu spenden hinweisen. Warum dies hier nicht gemacht wird, keine Ahnung. Ist mir absolut unverständlich.

Die Macher werben mit "Open Source Software: Keine Hintertüren. Woher soll man wissen ob es keine Hintertüren in der App gibt, wenn niemand den Quellcode überprüfen kann.
HansBauer23420.04.2019 09:12

Ich plane mir mit einem Raspberry pi eine Owncloud einzurichten. Soweit …Ich plane mir mit einem Raspberry pi eine Owncloud einzurichten. Soweit ich das verstanden habe kann man da auch direkt eine Verschlüsselung einbauen und wäre folglich nicht auf eine App wie diese hier angewiesen oder?


Mach ein Backup !

Von nextcloud habe ich mich verabschiedet, als ein Bug auftrat der willkürlich Dateien mit 0 überschrieb, der über Monate nicht gefixt wurde. Als ich spaßeshalber nachsah, gab es auch bei mir wichtige Sachen, die einfach überschrieben wurden. Vor Monaten, wodurch das vielfach verwendete simple tägliche Backup nichts genutzt hätte. Nur Konzepte wie Jahresbackup/Monatsbackup/Tagesbackup können bei solchen Problemen noch helfen.

Da viele einen Cloud-Speicher mit einem Backup gleichsetzen, käme es bei vielen wohl zu Datenverlust.

Ich konnte mühsam die betroffenen Dateien ermitteln und aus diversen Backups zurückholen

help.nextcloud.com/t/f…/20

und das waren bei weitem nicht die größten Probleme, die mich zum Wechsel auf Office 365 bewegten. Die meisten Probleme hat es aber der groupware Bereich.
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 20. Apr
sftb20.04.2019 09:36

Falls du eine super Anleitung brauchst: …Falls du eine super Anleitung brauchst: https://canox.net/2016/06/die-eigene-cloud-mit-dem-raspberry-pi-und-nextcloud/Zu deiner Frage: Ja, bei owncloud/Nextcloud kann man Verschlüsselung aktivieren


Danke, ich denke die werde ich verwenden.

Wo genau ist der Unterschied zwischen Nextcloud und owncloud?
HansBauer23420.04.2019 09:52

Danke, ich denke die werde ich verwenden. Wo genau ist der Unterschied …Danke, ich denke die werde ich verwenden. Wo genau ist der Unterschied zwischen Nextcloud und owncloud?


Nextcloud hat sich als weniger kommerziell ausgerichtetes Projekt aus owncloud abgespaltet und bietet sich so (theoretisch) mehr für KMU und Privatleute an.
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 20. Apr
bloedsinn1212vor 2 m

Nextcloud hat sich als weniger kommerziell ausgerichtetes Projekt aus …Nextcloud hat sich als weniger kommerziell ausgerichtetes Projekt aus owncloud abgespaltet und bietet sich so (theoretisch) mehr für KMU und Privatleute an.


Ok danke
bloedsinn121220.04.2019 09:49

Mach ein Backup !Von nextcloud habe ich mich verabschiedet, als ein Bug …Mach ein Backup !Von nextcloud habe ich mich verabschiedet, als ein Bug auftrat der willkürlich Dateien mit 0 überschrieb, der über Monate nicht gefixt wurde. Als ich spaßeshalber nachsah, gab es auch bei mir wichtige Sachen, die einfach überschrieben wurden. Vor Monaten, wodurch das vielfach verwendete simple tägliche Backup nichts genutzt hätte. Nur Konzepte wie Jahresbackup/Monatsbackup/Tagesbackup können bei solchen Problemen noch helfen.Da viele einen Cloud-Speicher mit einem Backup gleichsetzen, käme es bei vielen wohl zu Datenverlust.Ich konnte mühsam die betroffenen Dateien ermitteln und aus diversen Backups zurückholenhttps://help.nextcloud.com/t/files-become-zero-bytes/7214/20und das waren bei weitem nicht die größten Probleme, die mich zum Wechsel auf Office 365 bewegten. Die meisten Probleme hat es aber der groupware Bereich.


Hmm eigentlich will ich nur ne kleine eigene cloud, groupware ist mir da eher egal.
Hättest du vielleicht noch ein automatisches Backup Tool das du empfehlen kannst?

Sorry das ich den Deal hier so off-topic zuspamme.
bloedsinn1212vor 7 m

Nextcloud hat sich als weniger kommerziell ausgerichtetes Projekt aus …Nextcloud hat sich als weniger kommerziell ausgerichtetes Projekt aus owncloud abgespaltet und bietet sich so (theoretisch) mehr für KMU und Privatleute an.


Nextcloud bietet Features/Funktionen kostenlos an, für welche man bei owncloud zahlen muss.

Bei owncloud gibt/gab es bei fast jeden Versionsupgrade irgendwelche Problem.

Bei Nextcloud trat dies bisher noch nicht auf.
HansBauer234vor 1 h, 29 m

Ich plane mir mit einem Raspberry pi eine Owncloud einzurichten. Soweit …Ich plane mir mit einem Raspberry pi eine Owncloud einzurichten. Soweit ich das verstanden habe kann man da auch direkt eine Verschlüsselung einbauen und wäre folglich nicht auf eine App wie diese hier angewiesen oder?



Ich habe selbst Nextcloud Zuhause und bereue es jeden Tag.
1.) Die Verschlüsselung der Dateien auf deinem eigenen Server ist meiner Meinung nach unnötig. Durch die Verschlüsselung hast du enorme Leistungseinbußen auf einem Raspberry.
2.) Es ist quasi dein eigener Server. Du bist zuständig für Updates (die gehen bei Nextcloud nur bedingt automatisiert), Sicherheit und Performanz. Zwar fällt nicht jeden Tag Arbeit an, aber trotzdem ist es nicht so, dass man das Systen einmal aufsetzt und es für immer funktioniert.
3.) Es ist einfach nicht wahr, dass jedes Update von Nextcloud reibungslos funktioniert. Die Foren sind voll mit Problemen nach Updates und ich hatte auch leidliche Erfahrungen.
4.) Nextcloud ist langsam im Vergleich zu OneDrive, Dropbox und Co. Das hat damit zu tun, wie Nextcloud geschrieben wurde.
Darf ich den thread bis hier hin kurz zusammen fassen:

Cryptomator schlecht, weil app nicht open source
Hidrive schlecht, weil alte Protokolle
Nextcloud schlecht, weil schlechte Updates und fehler
Owncloud schlecht, weil keine kostenlose Funktionen wie bei Nextcloud
Office cloud schlecht weil amerikanische Server und Verschlüsselung notwendig

Okay....
HansBauer234vor 55 m

Hmm eigentlich will ich nur ne kleine eigene cloud, groupware ist mir da …Hmm eigentlich will ich nur ne kleine eigene cloud, groupware ist mir da eher egal.Hättest du vielleicht noch ein automatisches Backup Tool das du empfehlen kannst?Sorry das ich den Deal hier so off-topic zuspamme.


Das einzige kostenlose Backup Programm bzw. Allgemein bis 500€ das man empfehlen kann ist veeam Backup and replication in der Community Version. Du hast halt keinen Herstellersupport
Frogger007vor 13 m

Darf ich den thread bis hier hin kurz zusammen fassen:Cryptomator …Darf ich den thread bis hier hin kurz zusammen fassen:Cryptomator schlecht, weil app nicht open sourceHidrive schlecht, weil alte ProtokolleNextcloud schlecht, weil schlechte Updates und fehlerOwncloud schlecht, weil keine kostenlose Funktionen wie bei NextcloudOffice cloud schlecht weil amerikanische Server und Verschlüsselung notwendigOkay....


Hat halt alles Nachteile.

Was halt gar nicht geht und die Produkte als Cloud-Speicher völlig disqualifiziert ist ein fehlendes Verständnis für Sicherheit und Dateien die sich selbst löschen.

Own-/nextcloud und Strato würde ich daher ausschließen.

Meine ideale Kombination wäre veracrypt mit onedrive, dazu veeam Backup für Office 365.
bloedsinn121220.04.2019 08:17

Also einerseits auf Sicherheit achten und verschlüsseln und andererseits …Also einerseits auf Sicherheit achten und verschlüsseln und andererseits dann hidrive nutzen, das immer noch auf das SMB1 Protokoll aus den 80ern setzt und gern mal willkürlich nicht synchronisiert.Verschlüsseln ist schön und gut, deshalb sind alle anderen Aspekte nicht scheissegal.


Hast Du Alternativen mit Serverstandort in D?
In dem Hidrive Protokoll Paket hat es auch noch andere Protokolle zur Auswahl.
So nutzt Cryptomator hier WebDav
Bearbeitet von: "bof_hell" 20. Apr
bof_hellvor 2 h, 1 m

Hast Du Alternativen mit Serverstandort in D?In dem Hidrive Protokoll …Hast Du Alternativen mit Serverstandort in D?In dem Hidrive Protokoll Paket hat es auch noch andere Protokolle zur Auswahl.So nutzt Cryptomator hier WebDav


Ich traue halt einem Unternehmen generell keine Daten an, das so wenig von IT Sicherheit versteht oder diese ernstnimmt.

1und1 z.b., im professionellen Bereich Terra.

Serverstandort ist auch völlig Banane, wenn du boxcrpytor traust
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 20. Apr
Klasse App (verwende iOS), aber super nervig, dass keine Bildervorschau möglich ist...aber das ist wohl bei allen Apps so (leider)
sftb20.04.2019 09:36

Falls du eine super Anleitung brauchst: …Falls du eine super Anleitung brauchst: https://canox.net/2016/06/die-eigene-cloud-mit-dem-raspberry-pi-und-nextcloud/


Leichter sollte es auf dem RasPi hiermit gehen: ownyourbits.com/nex…pi/
Nukulartechniker20.04.2019 20:41

Leichter sollte es auf dem RasPi hiermit gehen: …Leichter sollte es auf dem RasPi hiermit gehen: https://ownyourbits.com/nextcloudpi/


Kann ich da auch nen RAID einbinden?
Müssste eigentlich gehen wegen linux unterbau oder?
HansBauer234vor 3 h, 41 m

Kann ich da auch nen RAID einbinden?Müssste eigentlich gehen wegen linux …Kann ich da auch nen RAID einbinden?Müssste eigentlich gehen wegen linux unterbau oder?


Ja, das sollte gehen. Da gerade Feiertag ist, wollte ich das mal schnell mit einem 3B+ ausprobieren.
Zeit bisher ~30 Minuten reine Installation beginnend bei Null.
Die Konfigurationszeit wird vom jeweiligen Environment abhängen, ich wollte zum Testen zwei Platten als Minimal RAID ranhängen, wird mir jetzt aber zu spät (mit fällt gerade auf, daß wir gar kein Osterkroko haben )

2 Min SD Karte suchen und löschen
4 Min BerryLan Image flashen
BerryLan ist ein Raspbian Lite mit einem Zusatzprogrämmchen, so daß man die WLAN Konfiguration des Raspis und das Aktivieren von SSH per Bluetooth über das Handy machen kann. berrylan.org/
3 Min Tablet suchen auf der die Handy App installiert ist und einrichten
3 Min erster Login per SSH - und erstmal wieder zurück, um den alten Key aus der know_hosts am Mac zu löschen - und den public SSH Key auf den Pi zu schieben ssh-copy-id pi@192.168.1xx.xxx

Jetzt kommt mein Fehler: um Zeit zu sparen habe ich nicht erst ein Update des Raspbians gemacht, weil ich dachte, die notwendigen Pakete prüft der Installer und aktualisiert die bei Bedarf

Dummerweise habe ich gleich den Installer angestoßen curl -sSL h**ps://rawDOTgithubusercontentDOTcom/nextcloud/nextcloudpi/master/install.sh | bash
Hinweis: man piped keine Skripte, die man nicht kennt und die auch noch SuDo brauchen in die Shell, aber das ganze soll hier ja nicht installiert bleiben, es geht nur um eine Zeitabschätzung und einen Test.

Das Skript zieht ca. 1 GB an unterschiedlichen Paketen, läuft aber selbständig durch.
Nach 15 Minuten behauptete es zwar es sei fertig, aber die Warnung von Let's Encrypt klingt nicht gut

THESE PACKAGES DO NOT MATCH THE HASHES FROM THE REQUIREMENTS FILE. If you have updated the package versions, please update the hashes. Otherwise, examine the package contents carefully; someone may have tampered with them.
pycparser==2.19 from piwheels.org/sim…whl (from -r /tmp/tmp.DrchezhlnB/letsencrypt-auto-requirements.txt (line 105)):
Expected sha256 a988718abfad80b6b157acce7bf130a30876d27603738ac39f140993246b25b3
Got 344870c533812cb119c5475b5aed033ec546118711338ff9b2b78e67098d64e7
=====================================================
Certbot has problem setting up the virtual environment.

D.h. ob RAID funktioniert kann ich Dir heute Nacht noch nicht aus eigener praktischer Erfahrung bestätigen.
Ich probiere es morgen nochmal und mache nach dem ersten Login erstmal ein komplettes Raspbian Update, dann läuft der Installer hoffentlich durch oder Du gibst Bescheid, falls Du es vorher ausprobiert hast.

Der Raspi wird beim Installieren etwas warm, ist aber vom 'echten' Throtteling noch 20° entfernt, lediglich das Soft Temperature Limit wird kurz erreicht, aber gleich wieder verlassen. Hier kleben nur Kühlkörper drauf, keine aktive Kühlung.

Laut meinem Überwachungsskript 2 Minuten nach der Installation:
(die obere Hälfte ist der Zero W für PiHole - dem geht es gut, der fühlt sich nur nicht ausgelastet)
21475481-hDWgP.jpg

Ich fürchte, daß im lokalen Netz der Raspi wegen seiner nur 35 MB/s die sich der USB Port auch noch mit Ethernet teilen muß, nicht mit einem 'echten' NAS mithalten kann. Da wäre es sicher geschickter zweistufig zu fahren und lokal ein NAS zu verwenden und den Pi rein für die Cloud bzw. den mobilen Zugriff zu verwenden. Aber zur Konfiguration kommen wir ja erst morgen.
Bearbeitet von: "Nukulartechniker" 21. Apr
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text